Tachykardien und KH-Aufenthalt

Gast
Aleksandar

Hallo ,

ich heisse Aleksandar, bin 20 Jahre Alt und liege zur Zeit im Krankenhaus.

Ich habe seit gut 3 Jahren Herzstollpern gehabt, ohne das ich zum Arzt ging, dann im Dezember 2009 ging ich ins KH um mich untersuchen zu lassen, da ich Herzklopfen hatte und nicht einschlaffen konnte, ich wurde durchgecheckt, EKG, Leistungs-EKG , Langzeit-EKG usw ..... und es wurde nichts vergestellt, natürlich war ich beruhigt und dachte mir, GOTT SEI DANK! bin ja erst 20 ^^...

so ... nun das selbe wieder mit Schwindel vor 3 Wochen, , lang im KH , wurde komplett untersucht und delta-welle hat sich gezeigt, relativ schnell wurd ich über das WPW-Syndrom aufgeklärt und auch einen Termin zur Katheterablation habe ich bekommen , alles soweit ok ....


nun das ....

vor 4 Tagen Tachykardie bekommen, das ERSTE MAL im Leben! .... SCHOCK! ... Notarzt! KRANKENHAUS!

nun liege ich seit Mittwoch im KH, täglich 1-2 mal Tachykardie bis max. 150 Puls , blitzartig kommt es , ich stoppe die Luft , und damit ist es auch getan nach 20-30 sekunden .... danach nurnoch SCHOCKZUSTAND BEI MIR , seelisch im Arsch, Nervenmässig am Ende, täglich wird ein EKG geschrieben, Langzeit-EKG auch schon durch , und ich bin am Monitor angeschlossen, Blutdruck perfekt, aber tachykardien regelmäßig täglich , ohne Stress, im liegen und Schocken mich komplett, da ich wie gesagt vorher nie so etwas hatte.

Entwarnung der Ärzte, wahrscheinlich keine VT , sondern nur SVT , aber ich bin mir mit garnichts mehr sicher und bin total durch , ich kriege die Tachykardien zu oft finde ich, ich komm damit garnicht klar, stehe nun unter Beruhigungsmitteln und habe große Angst, dass es sich um VT handelt ...

Ich habe kein Vertrauen zu den ärzten, da ich garnicht ernst genommen werde, weil ich panisch reagiere. Tag und Nacht am Monitor, 3 tachykardien wurden aufgezeichnet, warte nun bis morgen auf Ergebnisse und weitere Untersuchungen, seit Freitag kümmert sich kein Arzt um mich wirklich, dass endlich eine Diagnose gestellt wird.

Aufeinmal soll es vllt kein WPW-Syndrom sein, ich bin völlig am Ende mit den Nerven , brauche dringend fachliche Unterstützung .... kann ich mich denn drauf verlassen, dass ich hier gut aufgehoben bin an einem SONNTAG mit Bereitschaftsärzten und Tachykardien die PLÖTZLICH auftauchen und ich bei jeder wieder TODESANGST habe, da sich eine zackige Linie auf dem EKG zeigt, bevor es mit der Tachykardie losgeht ....


was denkt ihr? wie soll ich mich verhalten? kann es sein, dass die Ärzte eine VT übersehen die ganze Zeit und ich in Lebensgefahr bin, oder habe ich eher panische Angst, durch die Tachykardien? Müssen Tachykardien beim WPW-Syndrom gefährlich sein?


Ich weiss einfach nichtmehr weiter und brauche Hilfe .... ich mache mir so große Sorgen , ich bete das es keine VT sind , und ich hoffe, dass es keine schlimmen Rhytmusstörungen sind.

Ich habe auch Schwindelanfälle und fühle mich sehr schwach wenn ich versuche aufzustehen ....


Mein Puls liegt im Bett normal zwischen 50-60 im Schlaf, und täglich zwischen 65-95 ... und plötzlich durch zackige Linien vorher , kommt diese Tachykardie, die Ärzte gucken sich das danach an ... kein Notarzt kommt, sondern immer nur die SCHWESTER die mich beruhigen will und mir sagt, ich soll die Luft anhalten ....


Ich weiss garnichts mehr, ich hatte NIE im Leben sowas, und seitdem ich wusste, ich habe WPW , ging es Bergab mit mir!!!!

Gast
Lene

...

Hallo!!!
Ich weiß nicht ob du dir die seite überhauptnoch anschauen wirst, da dein eintrag jetzt schon älter als ein monat ist aber ich kann mit dir gut darüber reden.
Ich bin ebenfalls erst 19 Jahre alt und war die ganze letzte eoche ebenfalls im Krankenhaus.
Ich habe siet meiner Kindheit an immer wieder Herzrasen also Tachykardien. Mein Puls ist bis zu 200 rauf. Das heißt ich verstehe vollkommen dass dir das große angst mahct wenn du eine Tachykardie bekommst nur emistens (bei mir haben das die Ärzte jedoch immer wieder gesagt) sind Tachykardien ungefährlich. Wenn es das WPW syndrom ist dann ist es auch ungefährlich. Es ist irrsinnig unangenhem und macht angst und vorallem beeinträchtigt es dich in deinem normalen leben. Ich habe oft herzrasen bekommen wenn ich it freunden unterwegs war und dann musste die ganze Gruppe auf mich rücksicht nehemn oder beim snowboarden. Es ist einfach sehr unangenehm und macht angst.
Mir wurde dann auch gesagt, dass ich eine zusätzliche Leitung (ähnlich wie wpw syndrom) im Herzen hab. Nach langer überlegeung hab ich mich dann dazu entschlossen eine Ablation durchführen zu lassen (weil die Tachykardien immer häufiger geworden sind).
Nun dieser EIngriff fand letzten Montag (vor einer woche) statt und ich war heilfroh.Nie wieder Herzrasen.
Folgendes ist dann passiert. Am nächsten Tag bin cih wieder herumgegangen im KH und hatte ein sehr seltsames Gefühl in der Brust die ganze zeit. Ähnlich dem Herzrasen, welches ich kannte, doch aber anders. Ich sagt niemanden etwas weil ich nicht länger im Kh bleiben wollte. Am nächsten Tag nach dem ich wieder aufgestanden war und dieses Gefühl wieder da war kam ein Arzt und machte ein EKG, auf diesem stellte er eine Tachykardie fest. Eine langsamere (Puls auf 120) Das Problem war, dass sie das Herzrasen nicht wegbekamen. Nach Adenosin versuchten sie es schließlich mit beta-blocker die halfen dann auch.
Mein Arzt klärte mich nun auf.
Mein Herz ist eines von einer Million. Ich habe nicht eine zusätzliche Leitung, ich habe mehrere (wieviele konnte oder wollte er mir nicht sagen) alle in der nähe vom AV-knoten. Es wäre zu gefährlich noch eine Ablation duchrzuführen und deswegen verschrieb er mir betablocker. Und einen längeren Krankenhaus aufentahlt als geplant.
Nun jetz bin ich endlich wieder zuhause. Die Sache ist die, wies jetzt weitergeht kann mir auhc niemand sagen. Ich muss jetzt die beta blocker nehmen (täglich) und das für 3 monate, danach wird ein 24 stunden EKG gemacht und dann wird geschaut ob ich das Herzrasen wieder bekomm wenn ich die beta blocker absetz. Wenn nicht, dann ist alles gut und wenn schon, "dann müss ma weiterschauen" (die worte meines Arztes)

Mich würde sehr interessieren wie deine geshcichte weitergegangen ist und auch wenn es vl jetzt blöd klingt aber was genau versteht man unter VT und SVT?

Gast
mira

Ich wahr au ab november mir herzrazen krank ich war in kr erste mahl mit 250 puls und sofort die ärtzte haben mich gesagt ich retro tachokardi und die haben mich 6 stunde mit catheder und diese strom versucht das herzrichtmus zu stabilizieren aber keine erfolg das war in krankenhaus in rosenheim ich muste noch eine monat betablloker nehmen aber keine erfolg weil stendigt habe ich probleme gehabt nach eine monat ich bin in herzentrum in münchen gegangen dort ist wieder mit herzkateder tre stunde hate gedauert aber mit erfolg seit dem ohne tablete ohne nichts ich bihn jetz gotze dank gesunt

Gast
sophia

Tachykardie

Hallo ich bin 20 und leide unter einer sinus tachykardie was mich nervlich total fertig macht.
hatte am Anfang metaprolol bekommen eine ganz niedrige Dosierung 47,5 Mg jeweils früh und abends eine halbe .die halfen aber nach 10 Monaten nicht mehr... Es kam wieder zu mehreren tachykardie von 150 Schlägen pro Minute...
Mir wurde dann ein 2 Medikament verschrieb was ich zu den metaprolol einnehmen soll...
Anfang ging es mir besser doch nach 2 Wochen verspürte. Ich regelmäßiges Herz stolpern was über 10 min ging. Mir wurde gesagt es sei nichts schlimmes ich sei herzgesund es würde an schlaf Mangel Stress etc liegen... Was ich mir aber nicht vorstellen kann da hätte ich es ja vorher auch schon gehabt...
Ich werde die nächsten Tage zu meine Kardiologen gehen und nachfragen ob es nicht sinnvoll wäre die 2 Medikamente abzusetzen und dafür ein neues auszuprobieren ( bisaprolol).
Ich hoffe er kann mir weiter helfen.
Ich möchte endlich wieder das tun was ich früher ohne Probleme machen konnte.
LG

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Herzrhythmusstörungen erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Warum flattert mein Körper in der Nacht?

Hallo Leute, ich stelle seit geraumer Zeit fest, dass ich sobald ich im Bett liege und zur Ruhe komme sowas wie ein Flattern im Körper verspür... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Simone

Heilungsprozess nach Ablation?

Hallo Zusammen! Habe im Juni in diesem Jahr eine 5.5 Std. Katheterablation hinter mir, aber die HRS kommen nach längeren Pausen immer wieder... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Greg

Puls sehr niedrig, unrhytmisch und mit Aussetzern

Hallo, Ich habe oft einige sekunden nachdem ich aufgestanden bin einen sehr niedrigen Puls von 35-55 Schläge/min und die Schläge werden... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von 135790