Wer ist noch schwer von Herpes Genitalis betroffen?

Gast
MarieJoana

Suche Betroffene, zwecks Austausch.

Habe alle 4 Woche einen Ausbruch. Es lässt sich nichts finden!

Gruß

Gast
cosmo_girl23

Re: Wer ist noch schwer von Herpes Genitalis betroffen?

Hallo MarieJoana,
ich leide seit Januar an Herpes Genitalis und bin genau wie du total verzeweifelt. Nichts was ich bisher ausprobiert habe hat geholfen.Weder Aciclovir 200mg Tabletten, Aciclovir creme oder Tanolact sitzbäder.Kaum sind die Bläschen weg bilden sich neue.Wie ist das bei dir? und welche Mittel hast du bis jetzt ausprobiert?

LG

Gast
gatorade

Hier Hilfe

Hallo du arme!

ich hatte glücklicherweise bis jetzt nur einen ausbruch & keinen plan woher ich den herpes da unten habe. als es bei mir ausbrach (ziemlich heftig, auch rund um den after) hatt ich ne lebensmittelvergiftung & körperlich ziemlich geschwächt. ich halte nicht viel von antibiotika & hab das einfach mit einer antiviralen creme behandelt & alle 2 stunden wieder gereinigt & neu geschmiert.... verbreitet hat es sich halt trotzdem ein bisschen.... hab mich dann so rumgehört & das wichtigste ist, dass man sein immunsystem aufrecht erhält. ich nehme jetzt jeden tag:
- 4 tabletten CORDYCEPS (Pilz, geh mal googeln, fürs Immunsystem)
- 1 tablette L-Lysin (gegen Virus etc. gehst du googeln)
Bei mir hilfts & ich hatte bisher keinen ausbruch mehr...
versuchs doch mal.

Mitglied kaplan ist offline - zuletzt online am 12.10.09 um 17:39 Uhr
kaplan
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

Hilfe bei Herpes Genitalis

Hallo ! Wollte bloss mal mitteilen das man den Herpes Genitalis gut mit Zostex in denn griff bekommt .

Gast
Vierundvierzig

Rezidivierender Herpes

Hast du schon mal deinen Immunstatus prüfen lassen. Ich habe seit mehreren Jahren einen rezidivierende Herpes genitalis und jetzt bin ich endlich bei einem Arzt, der nicht nur Aciclovir verschreibt, sondern das ganze betrachtet und festgestellt hat, dass ich zuwenig IgG (Subklasse 1 und 3) habe. Ausserdem ist meine Darmflora zerstört. Da der Darm das größte Immunorgan ist, beeinflusst das alles das Immunsystem, wodurc
h aus einer harmlosen Viruserkrankung eine rezidivierende Geschichte wird. Er hat mit Dioxychlor die Viruszahl reduziert und versucht mit Thymusspritzen das Immunsystem wieder aufzubauen. Ich bin seit 5 Monaten symptomfrei, was ich seit Jahren nicht mehr hatte.

Gast
Michaela

Hilfe ich habe Herpesgenitales!

Bin ich aussätzig?
Warum ich???
Diese Fragen habe ich mir am Anfang gestellt und bin mir gings auch mega schlecht.
Ich glaube es gibt nichts was ich nicht probiert habe, aber der Herpes kommt immer wieder. Er kommt eine Woche bevor ich meine Tage bekommen und bleibt einfach. Im Internet ließt man ....verschwindet nach wenigen Tagen wieder....bei mir nicht.
Ich bin fast verzweifelt, war fertig ohne Ende, habe sehr viel geweint, obwohl mich nichts so schnell aus der Bahn wirft.
Habe 2 Packungen 400mg Aciclovir geschluckt, brachte nichts! Habe alle möglichen Cremes gegen Herpes probiert, nichts. Dank der Biozeitung 02/2010 geht es mir besser! H-Palm wirkt Wunder, scheiß auf den Geruch! Ansonsten trinke ich sehr viel Wasser, esse wenig Schockolade, keine Nüsse...versuche mich gesund zu ernäheren. Schmeiße auch noch ab und an Zink ein und Lysin....ob das was bringt kann ich noch nicht beurteilen.
Herpes in einer Beziehung ist halt auch nicht einfach, man möchte seinen Partner mit dem scheiß ja auch nicht anstecken!
Aber ich bin auch dem Weg, einen Weg zu finden, mit Herpes zu leben.
Gesundheit ist halt doch das Wichtigste!

Laßt Euch nicht unterbringen!!!

Mitglied amo ist offline - zuletzt online am 27.04.10 um 17:00 Uhr
amo
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Zellschutz, die antioxidative Kombination für ein starkes Immunsystem

Zellschutz, die antioxidative Kombination für ein starkes Immunsystem im Vorfeld ist sehr wichtig. Ich empfehle dir deshalb die Einnahme von Selen und Zink-Präparaten (Apotheke).
Gute Besserung wünscht dir Amo (weiblich)

Gast
Lischen

Meine Erfahrung

Hallo,
ich leide seit ungefähr drei Jahren an Genital Herpes. Am Anfang hatte ich ca. alle 5 Monate einen Ausbruch von einwöchiger Dauer, doch im letzten 3/4 Jahr wurde es häufiger. Es ist so unkontrollierbar, dass ich nicht sagen kann, was der Auslöser dafür ist und meine Ärztin weiss auch nicht mehr weiter. Nun habe ich auch Probleme mit meinem Arbeitgeber bekommen, was ja auch logisch ist, wenn man andauernd krank wird. Zufällig bin ich beim surfen auf ein Produkt der Firma "PureHealing" gestossen, die Heilung versprechen mit ihrem Arzneimittelchen. Hat das zufällig schon jemand ausprobiert??? Aciclovir-Tabletten sind ja ganz nett, aber wirklich helfen können die auf Dauer auch nicht. Ich weiss nicht mehr weiter und möchte meinen Job nicht verlieren! Beeinträchtigt euch die Krankheit auch so im Alltag?? Und wie werdet ihr damit fertig? Ich hab mich mit dem "du-wirst-es-dein-ganzes-Leben-lang-haben"-Quatsch ja schon relativ abgefunden, aber ich hätte doch gern ein so weit wie möglich normales Leben. Freue mich über weitere Meinungen und Erfahrungen.
Alles Gute weiterhin an alle,
Lischen

Mitglied erwin76 ist offline - zuletzt online am 30.03.12 um 23:21 Uhr
erwin76
  • 157 Beiträge
  • 169 Punkte

Probiert es mal

Mit schwedenkräuter

Mitglied morgenstern ist offline - zuletzt online am 28.11.10 um 22:50 Uhr
morgenstern
  • 11 Beiträge
  • 11 Punkte

Hilfe

Hallo,
ich bin auch seit langem geplagt mit Herpes Genialis. Ich habe jahrelang herumexperimentiert. Ich habe 3 tolle Produkte, die mir helfen, die mich immer besser mit einem Schub umgehen lassen. Und zwar sind das: H-Balm, Colostrum und um mein Immunsystem zu stärken, nehme ich Vitalstoffe. Das war dann der Knüller. Drauf kam ich durch eine Bekannte, die ich auch gebeten habe, Ihr Wissen darüber ins Internet zu stellen. Also wenn es Dich interessieren sollte. kann ich Dir die Seite www.herpesfrei-leben.de empfehlen. Sie stellt allerdings ihr Wissen in einem Ebook zur Verfügung. Musst Du jetzt entscheiden, ob es Dir das Wert ist. Mir war es das auf alle Fälle und ich bin super glücklich darüber.
Ich wünsch Dir viel Glück
Morgenstern

Gast
Martin

Medikamentöse Abhilfe

Also ich bekämpfe Ausbrüche immer mit Valtrex Tabl 2x500mg täglich. Kannst auch vorbeugend nach dem Ausbruch 1x täglich nehmen!
LG

Gast
freya

Was ist H-Balm?

Hallo,

seit 1 1/2 Jahren habe ich Genitalherpes. Bei mir kam es nach einer Einnahme von sehr starken Antibiotikum. Ich habe es ebenfalls alle 2-4Wochen. Meine eigens erfundene Therapie sieht so aus, dass ich momentan genau beobachte und sobald mir etwas komisch vorkommt, nehme ich einmalig 3-5 Tabletten Acicluvir 800mg. Jetzt bin ich seit einem Monat frei davon, hoffe, es bleibt. Mit großem Interesse lese ich Eure Beiträge und stolpere immer wieder über H-Balm. Was ist das? Wo bekomme ich das her? Hat jemand Erfahrung mit der Salbe "Samoxol"?

Gast
franz h47

Herpes

Ich habe herpes seit 35 jahren,habe immer bei einem ausbruch alle 4 wochen acivilor tabeltten genommen hatte denn wieder 4 wochen ruhe ,im moment hab ich es alle 3tage da ich es ohne tableten probiere nehme zur darmflorasanierung tabletten dann eine zink tablette am tag dann 1 tablette l-lysin set einer woche hat aber noch nicht viel gebracht aber der herpes wird nie weg gehen,dann werde ich jetz eine 1jährige kur mit acicovier 200 tabletten mache 1 hahr lang soll es ja unterdrücken aber weie gesagt es kommt immer wieder
lg

Gast
Anonymous

Wie ich Herpesfrei wurde :-)

Hallo zusammen

Also erstmals möchte ich euch erzählen, wie es bei mir ablief. Ich hatte Herpes genitalis (HSV2) ein Jahr lang jeden Monat ein bis zwei Ausbrüche. Ich war bei jensten Ärzte; Gynäkologen, Hausärzten, Frauenklinik und zum Schluss bin ich in der Infektologie gelandet. Zu beginn meiner Ausbrüche nahm ich Aciclovir nur bei akuter Phase alle 4h eine Tablette ind das 7-10 Tage. Naja dies hat bei mir genau null geholfen zudem bekam ich Nierenschmerzen. Also hörte ich damit auf (weil es ja eh nicht half). Na gut, danach nahm ich in der akuten Phase Valtrex (ausserdem einen wichtigen Ratschlag, finger weg von Aciclovir ! Die haben nen sehr schlechten Ruf, zumindest in der Schweiz. Die sind wirklich nicht vorteilhaft für die Nieren. Wenn ihr mit Virostatika behandelt, dann bitte mit Valtrex.) So also weiter zur Geschichte, Valtrex half bei mir ebenfalls nicht. Desshalb machte ich mal eine zweimonatige Medikamententherapie mit Valtrex d.h. jeden Tag einmal 500mg. Dies half leider auch nicht. Zudem probierte ich viele pflanzliche Produkte so wie z.B. Echinacea (Sonnenhut). Half alles auch nix... Ich war langsam am verzweifeln weil es auch sehr schmerzhaft war und mittlwrweile auch teils am After ausbrach. Also recherchierte ich gaanz viel im Internet und fand was sehr interessantes. Und zwar MMS Tropfen (Chlordioxid) dieses Produkt bzw. Chlordioxid verwendet man heute z.B. bei Operationen zum desinfizieren. Chlordioxid wurde ca. in den 70er Jahren noch angewendet, jedoch wurde es sozusagen illegal, weil Chlordioxid zu Gift zählt, weil es in höheren Dosen eine toxische Eigenschaft hat. Also in der Schweiz ist es illegal aber wie es in Deutschland ist, dass weiss ich nicht. Es ist sehr spannend liest am besten selbst mal nach und macht euch ein eigenes Bild davon. Jim Humble wäre der Entdecker von Chlordioxid in Bezug auf die Gesundheit. Also entschloss ich mich MMS zu testen. Ich nahm es ca. zwei Monate und steigerte die Dosis immer wieder ein wenig. Siehe da meine Ausbrüche wurden zumindest kürzer (im Schnitt ca. nur 4Tage) immerhin wurde es etwas besser. Doch die Herpesausbrüche blieben immernoch so oft. Irgendwann hörte ich mit MMS auf weil der Geschmack ist echt ekelhaft mich würgte es mit der Zeit, sodass ich es nicht mehr trinken konnte. Ich recherchiert undrecherchiert weiter und weiter. Ach ja mit der Zeit fiehl mir auf das die Ausbrüche immer ca. 5 Tage vor der Menstruation kamen und manchmal noch nach der Menstruation. Nun stiess ich au 'Herpesmenstrualis' ich überlegte woran es liegen konnte warum der Herpes immer zur gleichen Zeit ausbrach. Und es machte klick. Nun informierte ich mich über die weiblichen sexualhormone. Z.b. das Sexualhormon Estrogen ist unter anderem stimulisierend für das Immunsystem. Und dann suchte ich nach einer estrogenhaltigen Antibabypille (Belara 20) diese nahm ich schon einmal und die hat einen höheren Anteil an Estrogenen. Ach ja vor der Herpeszeit nahm ich den Nuvaring, setzte den jedoch ab weil es sehr unangenehm war mit dem Herpes, zudem ist der Nuvarig schwächer mit den Hormonen. Und in der Herpeszeit war ich ganz ohne hormonelle Verhütung. Okey, danach ging ich zu meinem Gynäkologen und liess mir die Belarapille verschrieben. Beim ersten Monat der Einnahme bekam ich Herpes wie gewohnt. Vom zweiten Monat der Einnahme der Pille war der Herpes verschwunden und brach nicht mehr aus :-) Fazit an die Damen die an häufigem Herpes leiden, lasst euren Hormonspiegel untersuchen bzw. Estrogen oder Östrogen wenn der zu tief ist dann unbedingt behandeln. Viel Glück und ganz viel Gesundheit euch allen, ich hoffe ich konnte euch helfen. Ach ja und was auch helfen kann (ich habe Herpes sehr warscheinlich von meiner Mutter übertragen bekommen und Ausgelöst würde es bei mir durch das 'Pfeifferische Drüsenfieber' das ist ein sehr ähnliches Virus wie HSV) meine Mama hatte 6 Jahre lang ebenfalls so viele Ausbrüche und sie nahm dazumal ein Jahr lang jeden Tag eine Valtrex à 500mg und war danach bis heute, bereits 15jahre herpesfrei. Und dringend bei Langzeittherapie mit Virostatika regelmässig die Nieren kontrollieren.

LG Anonymous

Gast
Mourkyli

HG endlich los werden

Hallo :)
Vllt kann mir ja hier jemand helfen.
Ich bin ziemlich traurig und verzweifelt.
Bei mir wurde HG diagnostiziert und ich fühle mich von meiner Frauenärztin nicht wirklich ernst genommen.
Habe schon viel darüber gelesen
Sie meinte bei kleinen Infektionen reicht Salbe und keine Tabletten.
Nur möchte ich ihn ja soweit es geht los werden.
Habe mich auch schon über Bioresonanztherapie informiert.
Die nächste Frage ist wie bringe ich es meinem Partner bei :(
Ist hier vllt irgendwer mit dem ich mich austauschen kann und ich nicht mehr so ganz das Gefühl habe damit allein da zu stehen
Lieben Dank

Gast
Gast

Es gibt ein großes Herpes Simplex Forum, da findest Du Hilfe, Gleichgesinnte und Antworten. Ist aber englischsprachig. Google mal nach Honeycomb Forum.

Mit deinem Freund solltest Du auf jeden Fall einfach reden. Viele Menschne tragen das Virus in sich. ca. 90% HSV 1, bei HSV 2 sind es 10-15%. Er sollte sich auch selber auf HSV1 /2 Antikörper testen lassen (Blut). Wichtig ist ein differenziertes HSV Test (ELISA). Ansonsten könnt ihr mit Kondomen das Risiko einer Ansteckung vermindern. Eine supressive Therapie mit Acyclovir senkt die Virenausscheidung, belastet aber u.U deinen Körper.

Gast
Mourkyli

Danke für deine Antwort :)
Supressivw Therapie?
Wie sieht die aus?
Meine FA weigert sich mir Medikamente geben die genau das machen

Gast
Gast

Die sieht so aus, dass Du jeden Tag Tabletten nehmen musst. Acyclovir oder Valtrex. Die Dosierung legt dein Arzt fest. Bei mir waren es mal 2x 400mg Acyclovir .
Wenn Dein FA nicht hilft, wechsle ihn oder vertraue dich deiner Hausärztin an. So habe ich es auch gemacht. Vorher habe ich bei meiner Hausärztin mein Blut auf HSV 1 und 2 testen lassen.

Wie lange hast Du es denn schon ? Es wäre sogar möglich, dass dein Freund dich angesteckt hat. Los werden wirst Du es nicht mehr. Da es kein Medikament gibt, dass das Virus auslöscht. Du kannst nur das Risiko für deinen Partner senken. Aber wie gesagt, vielleicht hast Du es ja sogar von ihm. Dann kannst Du dir den Tablettenwahm sparen. Mehr Infos gibt es in besagtem Forum. Ich könnte hier einen ganzen Roman zum Thema schreiben. Ist aber nicht notwendig, suche mal das Honeycomb auf und lese dich schlau.

Gast
Mourkyli

Ich habe es jetzt ca 1 Jahr.
Lippenherpes hatte ich schön mein ganzes Leben.
Ich hab auch schon überlegt mich mit meinem Hausarzt in Verbindung zu setzen .
Auf der honeycombseite komm ich leider nicht so klar wegen meinem schlechten Englisch:(
Ich find es sehr traurig das das Thema in Deutschland noch so tot ist und man keine Möglichkeiten hat sich aus zutauschen.
Mich macht jedenfalls so ein ausbruch immer sehr fertig von der Psyche her .

Gast
bagi

Hoffe meine Erfahrungen helfen

Also ich hatte vor ca 30 Jahren Herpes genitalis. Leider kann ich mich nicht mehr so genau erinnern ich war bei einigen Ärzten und sogar in der Wiener Rudolfstiftung.Nach vielen Anfällen,manchmal sogar 1- 2mal monatlich meinte mein Hautarzt wir probieren jetzt eine zovirax tablettenkur da angeblich keine besonderen Nebenwirkungen bekannt waren.Ich weiß aber nicht mehr wie viel und wie lange ich die Tabletten einnahm.Mich wundert nur das dir Ärzte das nicht mehr verschreiben . Vielleicht fragt ihr mal eure behandelnde Ärzte warum das nicht mehr verschrieben wird. Denn ich bin sicher seit 25 Jahren beschwerdefrei .Ich hab den Verdacht dass das von der Pharmaindustrie zurückgehalten wird kann mich aber auch irren ich bin ja kein Arzt. Vielleicht hilft euch das weiter. LG.

Gast
Verena

Vielleicht kann ich helfen.
Kurz zu mir:

Erster Ausbruch ca mit 15 Jahren, Regelmäßigkeit 1-2 Mal pro Monat (manchmal öfter, manchmal weniger oft), Zeitraum: 7 Jahre, seit 1/2 Jahren kein weiterer Ausbruch

Habe wirklich ALLES ausprobiert, teilweise auch recht gut funktioniert. Dennoch war es keine Lösung.

Vor 6 Monaten habe ich das Hormonstäbchen (Implanon) entfernen lassen und seit diesem Zeitpunkt an keinen einzigen Ausbruch mehr erlitten. Ich will nicht sagen, dass das Absetzen von Hormonen für alle eine Lösung ist. ABER ich glaube, man sollte öfter auf seinen Körper hören und überlegen, was einen gut tut und was nicht.

LG Verena (w,22)

Gast
Luna

HG alle 3-4 Wochen

Bei mir hat es dieses Jahr im Mai begonnen. Ich bin von einer Reise zurück gekommen 1 1/2 Monate später ein schrecklicher Ausbruch mit Fieber, Schmerzen und Blasen auf einer Gesäßhälfte. Mein Hausarzt meinte Gürtelrose und ich würde mit 3000mg valaciclovir täglich behandelt. 5 Tage später brach es im Urlaub erneut aus aber nur um den After nicht mehr an der Stelle wo es vorher war. Seither renne ich von arzt zu Arzt und gebe Unsummen gegen diese Krankheit aus! :(
Ich nehme Vit. C und B. ZINK, l lysin aber es kommt immer wieder. Zwei Ärzte meinten es sei ein ekzem und zwei meinten es ist HG. Ich brauche euch glaube ich nicht sagen welche psychische Belastung das mit sich zieht.... Die ausbrüche werden tendenziell eher stärker als schwächer.
Habt ihr noch Tipps für mich?

Gast
Sophia

Die Herpes Lösung

Egal ob Gürtelrose oder Herpes simplex das einzig wahre was mir geholfen hab, ist die DHU Mellissa Urtinktur!! sobald ich ein krippeln merke oder auch schon früher , weil bei mir es schon monatlich ausgebrochen ist und ich schon nicht mehr weiter wusste, verzweifelt 1000 Ärzte hinter mir hatte. 3x mal täglich 10 Tropfen und seitdem kein Ausbruch mehr gehabt bzw am Anfang in sehr abgeschwächter Form . Kann es selber gar nicht glauben.

Gast
Clea

Genital Herpes

Hallo,
Ich benutze Tannosynt Creme. Hilft super, da es die Bläschen austrocknet. Zusätzlich Aciclovir 200 mg 5x am Tag. Allerdings sind meine Ausbrüche nie sehr stark und maximal 2x im Jahr. Fange jetzt mit einer Lysin und Zinkkur an.

Mitglied Vyeuuu ist offline - zuletzt online am 12.04.20 um 14:25 Uhr
Vyeuuu
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

Erstausbruch GH/Herpes allgemein

Guten Tag, habe seit dieser Woche einen GH ausbruch. ich hätte Nie gedacht das mein Partner mich damit anstecken würde. Er hat zwar gewusst das er Herpes hat aber nicht das man sich auch anders damit anstecken kann. ich wusste nicht das er Herpes hatte. Hat man auch nie gesehen.
Am Anfang dachte ich noch Ich hätte Blasenentzündung weil ich so schmerzen beim Wasser lassen hatte, bis ich Schwellungen & heftige Schmerzen immer mehr bekommen habe...
Ich bin grad an nem Punkt wo meine Psyche am Ende ist. Habe seit heute es nicht nur im Genitalbereich & am After sondern auch schon an den Händen, Mund und der Nase weil ich auch eine Pollenallergie im vollem Gange habe, desinfiziere aber immer alles Creme genug benutze neue Handtücher alles..

Habe Valaciclovir Tabletten 10Stück für 5 Tage. Habe eine Lotricomb Creme für zwischendurch und für morgens und Abends Aciclostad Creme... reagiere auf die Tabletten allerdings allergisch, habe einen Ausschlag an den ganzen Beinen & meine Frauenärztin meinte ich dürfe die nicht absetzen also muss ich da durch... habe gelesen das Lyranda oder L-Lysin helfen soll das es nicht mehr so oft vorkommt oder ausbricht? Hat jemand Erfahrung damit?
Bin bei dem Thema Herpes ein totaler Frischling aber solche Schmerzen Sind unerträglich...
Es ist echt schwer damit klarzukommen Vor allem da man jetzt den Virus immer in sich trägt....
Gibt es mehr zu dem Thema zu erzählen oder wie kommt ihr damit klar?

Gast
Holli

Hallo vyeuuu, wir können gerne Kontakt aufnehmen. Ich habe auch gerade meinen erstausbruch. Fühle mich auch ziemlich alleine damit und bin schon am verzweifeln. Sich mit jemanden aus zu tauschen wäre echt super.

Ich hoffe du meldest dich. LG

Gast
Hbib

Kopf hoch

Hallo,
Ich wollte mal mein Leidensweg schreiben obwohl ich nie in Foren schreibe. Als ich den ersten Ausbruch hatte, der auch sehr heftig war, bekam ich die ernüchternde Diagnose HG. Die Ärztin meine: keine große Sache. Aber für mich war es die, da ich ab da an ständig Ausbrüche hatte. War der eine gegangen, kam der nächste. Ich fing an zu googeln, was mich noch mehr in Panik versetzt hatte. Ich war innerhalb von 3 Monaten und zahlreichen Ausbrüchen bei ca. 10 Frauenärzte... Keiner von den hatte einen Plan. Ganz furchtbar. Obwohl es ja eine scheinbar weitverbreitete Krankheit ist. Zwischenzeitlich hab ich die Apotheken mit Geld beschmissen, indem ich zahlreiche Präparate gekauft hatte... Llysin, zink, homöopathisches Zeug... Sinnlos. Dann bin ich zu einer Hautärztin die mich an die Immunologie überwiesen hat. Ich hab weder ein immundefekt noch sonst etwas. Die waren auch die Ersten die das ernst genommen haben. Seit einiger Zeit nehm ich valaciclovir als Unterdrückungstherapie und meine Nieren und leberwerte werden regelmäßig kontrolliert. Ich hab mein Leben zurück. Meinem Freund hab ich es sofort erzählt. Er hatte kein Problem damit. Wenn jemand einen liebt, dann ist das egal. Falls jemand euch deswegen ablehnt, dann ist das Pech für den anderen und Glück für euch, denn so jemand würde in blöden Zeiten nie hinter euch stehen. Er hatte bis jetzt gar nix aber ich nehm die tabletten und pass auch auf.
Ich hab mittlerweile ein gesundes süßes Baby. Hab die ganze Schwangerschaft die Tabletten weiter genommen. Hatte durch die Schwangerschaft zwei Ausbrüche, da das ja auch eine wahnsinnige Belastung ist für den Körper. Einer davon war zum Schluss, weshalb wir (Ärzte und wir) uns für einen Kaiserschnitt entschieden haben.
Ich glaube, die jenigen die ständig Ausbrüche haben, haben einfach Pech, so blöd das auch ist. An was das liegt, das manche mehr oder weniger Ausbrüche haben, ist bis jetzt noch nicht geklärt. Aber mit den Valaciclovir bekommt man das gut in den Griff vorausgesetzt sie wirken bei einem. Hoffnung auf einen Impfstoff mach ich mir natürlich auch. Mal gucken was bei der Heidelberger Studie oder der sanofistudie raus kommt...
Alles Gute euch und es gibt definitv Schlimmeres. Fühlt euch gedrückt

Gast
Nathalie

Vielen Dank für Eure teilweise aufmunternden Beiträge. Ich habe inzwischen seit 2 Jahren GH und renne von Arzt zu Arzt. Alle 2-4 Wochen, wie viele andere hier, Ausbrüche. Die Tabletten vertrage ich nicht- Magenschmerzen so dass ich fast nichts mehr essen kann. Mein Körper ist inzwischen so geschwächt und mir geht es psychisch immer schlechter. Ich habe einen großen Kinderwunsch und wünsche mir endlich wieder einen Partner. Aber wie soll das gehen? Ich traue mich seit 2 Jahren keinen Mann mehr kennnenzulernen. Ich sehne mich sehr nach Austausch mit anderen betroffenen Frauen.

Gast
Sarah

Valaciclovir in SS

Hallo,
hat außer Hbib noch jemand Erfahrungen damit gemacht Valaciclovir 500mg in der SS durchzunehmen?
Ich bin jetzt in der 9. SSW und habe permanent einen Ausbruch...
habe davor auch immer mit GH gekämpft und es hat nichts geholfen außer die Tabletten.
Ich möchte in der Schwangerschaft nur keinen Fehler machen. Sobald die SS vorbei ist nehm ich die Tabletten wieder durch und lasse meine blutwerte regelmäßig kontrollieren.
Lg Sarah

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Herpes erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Herpes macht mich kaputt

Hallo, Ich hatte meinen schlimmen Ausbruch vor c.a. 1 Jahr aber ich muss dazu sagen, dass ich schon seit vielen Jahren immer an meinen Finger... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Petra

Geschlechtsherpes - was hilft?

Hallo, ich habe Geschlecht Herpes, wer kann mir weiter helfen. Wie kann ich die Schmerzen (brennen,ziehen) behandeln? Ich habe das wenn ich wä... weiterlesen >

17 Antworten - Letzte Antwort: von Claudia

Herpes am Penis

Ich habe seit ca 2 Jahren eine neue Lebensgefährten,seitdem ich mit ihr zusammen bin bekomme ich nach jedem Geschlechtakt, Herpesausbrüche. Si... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Tom92

Kann bei Lippenherpes Zahnpasta helfen?

So zweimal im Jahr bilden sich an meinen Lippen Herpes. Jedes mal muß ich dann in der Apotheke die relativ teueren Salben dagegen kaufen. Eine... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Blackswan