Forum zum Thema Hepatitis B

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Hepatitis B verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (24)

Hepatitis B Club

Hallo Alle zusammen ich leide schon mehere Jahre Genau gesagt 30 jahre und jetzt habe ich einen Hepatitis B Club gegründet bitte wer lüsst hat... weiterlesen >

35 Antworten - Letzte Antwort: von Dimi

Hepatitis und Beruf?

Hallo, ich bin Julia. Bin 23 Jahre alt und leide an chronische Hepatitis B. Vor 2 Monaten habe ich eine Therapie mit Interferon Pygasis alfa ... weiterlesen >

8 Antworten - Letzte Antwort: von ivonne

Sex mit Hepatitis B Infiziertem

Hallo! ich hatte vor 6 monaten ungeschützten sex mit einem hep.b infizierten ( wert derzeit unter 700 ) habe mich daraufhin impfen lassen und ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von J...

Hepatitis - Ab wann beginnt man mit einer Behandlung?

Hey, ich habe seit ca. 19 Jahren eine chron. hep. B.Seit 3 Jahren gehe ich regelmäßig zum Internisten. Ultraschall Blutbild. Bisher war immer ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Elli

Diagnose: Hepatitis B und D

Vor einem halben Jahr bekam ich die diagnose hep b und d. Leider gibt es kein Forum für diese Krankheit, weil ja so selten. Ich würde mich seh... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von frank34

Impfung gegen Hepatitis B

Liebe Freunde und Helfer, ich möchte sie etwas über Hepatitis B fragen. Ich bin Hepatitis B träger und ich habe vor im August zu Heirat... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von frank34

Arzt - Chron. Hepatitis B (Berta)

Guten Tag liebe Forumsmitglieder. Ich ziehe aus einem anderen Bundesland in die Nähe von 41747 Viersen (Landkreis Krefeld / Großraum Dü... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von jan74706

Ausgeheilte Hep B und trotzdem Beschwerden?

Hallo ihr Lieben, ich habe schon lange mit Übelkeit und Oberbachbeschwerden zu kämpfen, hab schon Magenspiegelung etc. durch. Bei eine... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Elly32

Laborwerte HEP B interpretieren

Hallo, meine Freundin hat bei einer Routineuntersuchung HBsAG im Blutbild gehabt. Darauf hin hat sie nun in einem Labor eine Serologie ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von prix

Urlaub mit Hepatitis B

Kann man mit Hepatitis B in den Urlaub fahren? weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Hepatitisb

Hallo! Ich habe eine frage und zwar, ich bin seit 2j. chronisch an Hepatitisb erkrankt, und meine Ärztin sagt das es alles in Ordnung ist, nu... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Hebatitis B von Geburt an

Hallo zusammen Gestern hat mein Freudn erfahren dass er seit seiner Geburt Hebatitis B hat. soweit er weiss, ist die Krankheit bisher ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Diana

Essensbeschränkugen bei Hepatitis B?

Gibt es bestimmte Essensbeschränkugen wenn man an Hepatitis B erkrankt ist? weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von savas

Chronische hepatatis b

Hallo zusammen, im april habe ich zufällig erfahren das ich hepatitis b habe und diese auch noch chronisch ist. der schock war sehr groß. nac... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von eva

Könnte ich mich infeziert haben?

Hallo, mir ist heute was dummes passiert, also ich mache eine Urlaubsvertretung in einer Dialyse( reinigungspersonal)bin nicht gegen Hepatiti... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Leony

Unzureichend beantwortete Fragen (31)

siam49
Gast
siam49

Schlagen die Hepatitis B-Impfungen immer an?

Hallo! Ich habe mich gestern gegen Hepatitis B impfen lassen. Gerade las ich in der Tageszeitung, daß es Fälle gibt, wo die Impfumg nichts gebracht hat. Leider hat mich mein Arzt nicht darüber aufgeklärt. Allerdings weiss ich auch nicht, ob ich dem Bericht in der Zeitungg glauben kann. Kann man denn feststellen, ob die Impfung angeschlagen hat? Falls ja, habt ihr eine Ahnung wie? Für Tipps wäre ich sehr dankbar. LG siam49

viola
Gast
viola
Hb Impfung

Bei etwa 90% der Geimpften schlegt die Impfung an aber bei den übrigen 10% kann es passieren das trotz Impfung nie ein Impfschutz gewährleistet ist.
Ob ein Impfschutz vorliegt kann man duch einen Labortest untersuchen lassen (Anti-HBs-Titer) was finde ich auch zu empfelen ist. Bei mir wurde jetzt eine solche untersuchung gemachtum zu schauen ob ich eine Auffrischungsimpfung benötige und dabei wurde festgestellt, das ich trotz Impfung nie einen Impfschutz hatte....

Mitglied Thomas41 ist offline - zuletzt online am 07.03.16 um 19:02 Uhr
Thomas41
  • 116 Beiträge
  • 202 Punkte
Kann man testen lassen

Wenn die Impfungen länger als zwei Wochen zurückliegen, kann man einen Antikörper-Test machen. Dann hat man Gewissheit darüber, ob die Impfung angeschlagen hat oder nicht.

Mitglied mtavares ist offline - zuletzt online am 15.01.16 um 16:18 Uhr
mtavares
  • 130 Beiträge
  • 138 Punkte

Thomas41, das gilt zwar in den meisten Fällen, aber eben nicht immer. 20 Prozent der Geimpften benötigen mehr Zeit, bevor sich bei ihnen Antikörper nachweisen lassen.

jane
Gast
jane

Es bracht 3 impfungen bis man einen ausreichenden schutz entwicklet, wenn gar kein schutz nachgewiesen (weniger als 10 antikörper pro 1 ml Blut) werden kann, ist es gut wenn man sich testet um eine Infektion auszuschliessen. Hep B positive menschen haben keine Antikörper und können trotzt impfung keine bilden

Libelle
Gast
Libelle
Impfschutz

Hallo, also ich glaube mittlerweile das es wesentlich mehr als nur 10% sind die keinen Impfschutz aufbauen. Leider wird im den größten Fällen der Titer gar nicht nachgeprüft. Die Ärzte Impfen und fertig. Würde vom Betriebsarzt geimpft und fragte nach Impfschutzkontrolle. Antwort nö nicht nötig. Beim Hausarzt stellte man dann nach meinem nochmaligen nachfragen fest das der Impfschutz nach drei Impfungen nicht gegeben war. Mittlerweile habe ich fünf Impfungen und immer noch nichts. Low Responder. Wenn es angeblich nur 10% sind bei denen es nicht anschlägt wundert es mich das es so viele gibt die kein Schutz haben. Ich denke dadurch das selten der Titer nachgeprüft wird liegt die Ziffer weit höher.

Mitglied AnJo ist offline - zuletzt online am 06.07.18 um 13:55 Uhr
AnJo
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Viread und Schwangerschaft

Hallo!
Ich suche Personen, die Viread einnehmen und schwanger sind oder Nachwuchs bekommen haben. Ich würde gerne wissen, ob die Schwangerschaft komplikationslos war und die Kinder gesund sind.
LG AnJo

JürgenD
Gast
JürgenD
Forschung die man nicht erwähnt

Hallo AnJo,
es gibt Forschungsprojekte die nie erwähnt werden, deshalb wäre es besser du würdest dich mal für die Ergebnisse von Dr. rer. nat. Stefan Lanka interessieren.

Der Wirkstoff Tenofovirdisoproxil ist in Viread. Dieser wird angewendet gegen HIV-1 und Hepatitis-B Infektionen.

Es ist aber nun für deine weitere Lebenserfahrung wichtig, sich über HIV und Hepatitis von einer anderen Seite zu nähern.

Gruß JürgenD

dieLou85
Gast
dieLou85

Hilfe beim Umgang mit Hep B

Hu hu alle zusammen
Ich weiß seit ca 4 Monaten das ich an chronischer Hep B erkrankt bin und hab tausend Fragen bzw würde mich sehr gern mit anderen Betroffenen austauschen, bisher fühle ich mich bei den Ärzten nicht aufgehoben und bin auch noch etwas überfordert mit dem Thema. Gibt es Anlaufstellen im Internet darüber?? Ich finde leider nichts....Kennt ihr vielleicht so was ähnliches wie Selbsthilfegruppen bzw wisst ihr an wen mich wenden könnte? Ich komme und wohne in Thüringen, ist vielleicht noch jemand hier aus der Nähe? Ganz lieben Dank schon mal für hilfreiche Antworten !!!!!

ivonne
Gast
ivonne

Selbsthilfegruppen in deutschland gibt es nivht mehr laut leberstiftung. wollte eine als Betroffene alle aufgelöst. Wir sollten endlich online gruppen gründen ohne Angst zu haben. Wir sind krank und brauchen uns gegenseitig im kampf der gesellschaft

Maryouma
Gast
Maryouma

Chronische Hepatitis B diagnostiziert - Fragen..

Hallo,
leider wurde bei mir in der SS Hepatitis B diagnostiziert. Leider kam danach raus, dass sie chronisch ist.
Die Krankheit blieb vorher unentdeckt, somit wusste ich bis vor einem Monat nichts.

Meine Tochter wurde natürlich gleich nach der Geburt passiv und aktiv geimpft, aber ich habe Angst dass sie sich während der Geburt ebenfalls angesteckt hat, denn bei Babys wird die Hepatitis zu 90% chronisch. Sie hatte nach der Geburt leichte Gelbsucht, aber das es ist auch normal, dass Babys so etwas nach der Geburt haben :(
Sie ist erst einen Monat alt und ich werde sie natürlich testen lassen, aber jetzt würde ich gerne wissen, wie hoch die Chance ist, dass sie sich angesteckt haben könnte (da die Krankheit ja erst nach einiger Zeit ausbricht) oder ob es durch die Impfung fast ausgeschlossen ist, dass sie infiziert ist.

Ich verfasse diesen Beitrag, da ich ein paar Fragen zu meiner Erkrankung habe, die ich leider durch googeln nur teils oder gar nicht selbst beantworten konnte.

* wie hoch ist die Lebenserwartung bei Hepatitis B? Und wie hoch, wenn die unten genannten Erkrankungen bei mir ausbrechen?
* Und sorry für diese Frage, aber werde ich irgendwann zu 100% an Hepatitis (also dann an Krebs oder Zirrhose) sterben? Wenn kein Unfall, Schicksalsschlag oder ähnliches dazwischen kommt.
* wie hoch ist die Chance, dass ich Leberzirrhose/Leberkrebs bekommen werde? Mit und ohne Medikamente?
* nach wie vielen Jahren bricht Leberzirrhose und Leberkrebs aus? Kann es sein, dass es bei mir nie ausbrechen wird?
* wäre es nicht besser, den Kinderwunsch für immer auf Eis zu legen? Ich möchte meine Kinder nicht gefährden, dass sie sich chronisch während der Geburt/SS infizieren.
* falls mein Baby infiziert ist, wie würde sie behandelt werden? Sie kann ja noch keine Tabletten nehmen.

Bitte spielt mit offenen Karten und beantwortet mir meine Fragen ehrlich und mit Fakten, auch wenn es hart scheinen mag.
Ich bin schon auf alles vorbereitet, da ich die letzten Tage fast nur im Internet am lesen war :/

Und bitte keine Vorurteile, denn die Diagnose war hart genug für mich und ich weiß dass ich die Schuld habe weil ich meine Impfung nicht sofort aufgefrischt habe.

ivonne
Gast
ivonne

Hallo Maryouma ich hab selbst seit 20 jahren chronische Hep B und zwei gesunde kinder. erstes Kaiserschnitt aus Angst vor Infektion auf Baby. zweite Normalgeburt. Deine Frage ja die Wahrscheinlichkeit ist hoch an Leberzirrose zu sterben bei ungesundem Leben wie stress und Alkohol ständig. Essen kannst du alles nur nicht zu scharf und fett aber das zeigt dir ddein körper. medikamente must du nur nehmen bei 20000 virenlast. Darunter nicht. Du solltest keine wechselnden sexuelle kontakte haben und sei immer ehrlich und trag verantwortung für mitmenschen die mit dir arbeiten und leben. die Krankheit kann wie bei mir aus stil verlaufen jahrzehnte ohne Anstieg. Mein tipp nimm es an als ein teil aber mach dich nicht kaputt . gern kannst du mich kontaktieren wenn du fragen hast ich würde auch mit dir telefonieren. wenn es ausbricht kann es schnell zum tod kommen. Die Ansteckungsgefahr fürs Baby ist mit normal geburt nicht höher. Das dachte ich auch nur Angstmache.

Fragender
Gast
Fragender

Indiz für Zeitpunkt einer Hepatits B Infektion

Guten Tag,

anhand welchen Wertes kann man den ungefähren Zeitpunkt für eine Hepatits B Infektion feststellen?

Ist der "anti HBC IgG+IgM" (positiv)Wert?

In welchem Zeitraum vor dem Nachweis kann die Infektion erfolgt sein?

Danke für jede Information.

Mitglied Memoriez ist offline - zuletzt online am 03.11.10 um 16:08 Uhr
Memoriez
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Hepatitis B Therapie

Hallo liebe Community,
bei mir wurden mit 16 Jahren eine chronische Hepatitis B festgestellt. Die Behandlung von Interferon habe ich nicht vertragen, also habe ich mit 21 (bin nun 24) angefangen Zeffix zu nehmen. Jeden Tag 100mg Lamivudin. (Orangene kleine Tablette). Seitdem sind meine Werte weitgehend normal. Nun habe ich aber bedenken hinsichtlich Langzeitfolgen, da dieses Medikament recht neu auf dem Markt ist und noch nicht soviele Tests durchgeführt wurden. Wie auch immer.. Ich habe am 20.10.2010 aufgehört die Tabletten zu nehmen und war heute am 03.11.2010 zur Blutuntersuchung um mein kleines Experiment abzuschliessen und die Gewissheit zu haben, ob es sich lohnt weiterhin Chemie in den Körper zu pumpen, oder ob es auch ohne geht. Werden die Werte nun schlechter, sollte ich wieder anfangen diese Tabletten zu nehmen? Ist es nun zu spät die Therapie fortzuführen? Habe ich alles verbockt mit dieser Aktion und es könnten sich Resistenzen bilden, wenn ich wieder anfange die Tabletten zu schlucken? Bitte keine Antwort die darauf verweißt, mit einem Arzt darüber zu sprechen, denn die haben meistens selber keine Ahnung, wie denn auch, wenn es sich um so ein neues Medikament handelt. Ich bitte um Antworten zu jeder meiner Fragen (am besten von Leuten die Ahnung haben), denn diese könnten mein Leben retten.

Gruß Memoriez

Mitglied Ewa86 ist offline - zuletzt online am 17.03.11 um 15:17 Uhr
Ewa86
  • 2 Beiträge
  • 2 Punkte
Hep.

Hallo,

du sprichst mir aus der Seele. Bei mir wurde auch mit 16 eine chronische Hep. B festgestellt, da die Viruslast immer sehr gering war wurde nicht behandelt. Jetzt bin ich 24 Jahre alt und seit Nov. in Therapie in einer Uni Klinik. Interferon wurde mir abgeraten, weil mein Allgemeinzustand zu schlecht ist. Nehme seit 45 Tagen Viread habe absolut keine Nebenwirkungen, ich muss auch dazu sagen, dass ich die Hepatitis mir nie schmerzen bereitet hat, leider ist diese Erkrankung ja immer ein schleichender Prozess. Gute Besserung, wäre schön wenn du berichtest wie es ausgegangen ist !??

LG

funke
Gast
funke
Hallo

Hallo Ewa,
ich bin ebenfalls Hepatitis B positiv. Bei mir wurde die Krankheit während meiner Schwangerschaft festgestellt. Ich bin seit November letztes Jahres in Behandlung mit Entecavir - auch nucleosid analoga wie Viread. Man hat fast keine Beschwerden mit Hep B und das ist das Gemeine bei dieser Erkrankung! Es ist schwer im internet Leidgenossen zu finden.....und man hat das Befürfniss zu sprechen. Weiß du wieviel dein Viruslast beträgt? Würde mich freuen, wenn du dich mal wiedier hier umschaust!

Gruß
Funke

Jelena
Gast
Jelena
Chron. Hepatitis B - Erfahrungsaustausch

Hallo,

ich bin 35, vor ca. 1 Jahr wurde bei mir zufällig chron. Hep. B diagnostiziert. Meine Viruslast war in der letzten Zeit meistens bei ca. 20 000 Kopien/ml. Bisher war ich ohne Medikamente, aber nach einer Leberpunktion im Nov. 2011 soll ich jetzt eine Therapie mit Viread beginnen.

Ich möchte gerne Leute kennenlernen, die auch chron. Hep. B haben. Wer Interesse hat, schreibt mir einfach: **Email gelöscht**
Ich freue mich auf Post. :-)

Viele Grüße,
Jelena

Arti
Gast
Arti

Hallo Leute,

Ich bin seit fast 2 Jahren in Behandlung mit Viread 245 mg . Meine Viren Menge ist stark gesunken , scheint wohl zu helfen. Hoffe kriege sie alle aus dem Körper . Ich hoffe die Medikamente helfen euch auch !
Viel Erfolg
Gruß arti

Frank
Gast
Frank
Viread

Hallo Leute ich habe auch chronische Hepatitis B, seit ca 3 Jahr bin ich in Behandlung mit Viread 245 mg nicht schlecht, davor hatte ich nie etwas, bis ich eine Gesunden Untersuchung ab 40 Jahre gemacht habe, dem Arzt ist es aufgefallen das ich 5 x höhere Blut werte hatte, dann nach genaue Untersuchung und Feststellung hatte man mir Viread verschrieben, ich trinke etwa 1 Bier die Woche und esse echt gut , dennoch achtet auf euer Gewicht, wen man sich normal bis schlank halten kann, ist es für die Leber einfach zu arbeiten und es besteht die Möglichkeit das von uns Kranke 5 % es wirklich schaffen es zu heilen. Also keine Angst es ist nicht so brutal wie es die meisten beschreiben, dennoch wir sind krank, achtet auf eure Gesundheit (trinken ja aber sich nicht betrinken, essen ja ,aber nicht über fressen ), die Leber muss sich nicht anstrengen, und achtet auf die Nacht (es ist nicht gesund in der Nacht zu essen, macht einfach ein Zeit punkt aus wo ihr selbst endscheidet z.b. ab 20.00 esse ich nichts mehr. Ich bin privat Versichert und habe auch sehr viel Zeit und Geld Investiert, für etwas Zeit mit Fachärzte über Hep.B zu erfragen, auch im Ausland und und , meine Erfahrung für uns alle, bleibt bei euren Fach oder Hausarzt, habe nur Geldverschwendung betrieben. lg euer Frank

Errol
Gast
Errol
Chron. Hepatitis B

Hallo,bist du noch in Behandlung oger schon geheilt?
Mfg

Leslie
Gast
Leslie

Viread Behandlung

Hallo
Mein Freund hat chronische HEP B welche sehr spät erkannt wurde. Er hatte auch bereits eine Zhyrrose...Nun wird er seit einem Jahr mit Viread behandelt ohne Nebenwirkungen.
Wir waren vor 2 Wochen nochmals zur Blutkontrolle und hurraaa er ist Virus Frei..
(Er hatte eine sehr hohe viruslast mehr als 1000000) Was heisst das jetzt Virus Frei? Ich konnte noch nicht mit dem Arzt sprechen. Hat er das Virus noch in sich bzw. MUSS er die MEdis noch nehmen oder ist er geheilt ist das HEP B weg? ich muss dann unbedingt beim Arzt nachfragen aber wollte zwischenzeitlich mal eure Erfahrungsberichte hören.Vielen DAnk

vannie
Gast
vannie
Hu

Hallo Leslie,was meinen sie virus frei??hat er antikopern gegen die virusen gebildet oder der dna ist negativ?

Frank
Gast
Frank
Viread

Hallo
Meine HEP B Chronisch wurde früh erkannt , mit 40 Jahre , ich nehme es seit 2 Jahren , die konntrolle ist am Anfang jede Woche , danach 1 x Monat ( Blutabgeben und gespräch mit dem Arzt , ich fragte jedes mal mein Arzt ob ich dafon befreit bin , seine Antwort , nein die Viren sind in kleinen Mengen immer noch da , es braucht seine Zeit bis irgend jemand ,, das Medikament ,, erfiendet vieleicht in ein paar Jahren , dennoch kann ich dich beruhigen , 5 % der Patienten mit villen Viren und wenigen Viren schaffen es wirklich sich zu erholen und das sie keine Viren in sich tragen , und das bekommen sie vom Arzt schriftlich das sie von den Viren befreit sind , jedoch kommt es auf sein Körper und nicht auf die Gesundheit , nicht das du glaubst so jetzt nur noch äpfel und gemüsse und und und , nee , der Körper enscheidet und nichts kann man dagegen tun , abwarten und das Leben genissen lg Frank aus Österreich ( Vorarlberg )

Uwe
Gast
Uwe

Hepatitis B ausgeheilt oder chronische Hepatitis B?

Ich hatte vor ca. 20 Jahren eine Hepatitis B, gefolgt von einer "A" ein paar Jahre später.
Jahrelang habe ich meine Leberwerte usw. überprüfen lassen, ohne nennenswert erhöhte Werte. Mein damaliger Hausarzt hatte mir mitgeteilt, dass beide Entzündungen völlig ausgeheilt sind.
Jetzt bin ich umgezogen, habe einen neuen Hausarzt und der hat mir nach einer Routineuntersuchung mitgeteilt, dass bei mir eine geringe Anzahl von Hepatitis B Viren nachweisbar wären:
der Laborbefund ließt sich wie folgt:

Bezugnehmend auf den Vorbefund von 2004 (Anti HBc positiv)ist die serologische Konstellation vereinbar mit
1.Abgelaufener Hepatitis B Infektion mit Verlust oder fehlender Bildung von Anti-HBs
2.Chronischer Hepatitis B Infektion mit niedriger virämie (low-level-Carrier)
Zur fragestellung abgelaufene Hepatitis B bestimmung von Anti-HBs empfohlen.

Ich bin jetzt etwas verunsichert, mein Hausarzt schien mit meinen Fragen etwas überfordert. Ich suche nun hier Rat, was ich machen soll.
Meine Fragen sind:
Welche weiteren Untersuchungen sind sinnvoll?
Wo kann ich Ärzte finden, die sich mit der Materie auskennen?
Habe ich nun eine chronische Hepatitis B?
Für jede Hilfestellung bin ich dankbar.
Gruss
Uwe

Angelos
Gast
Angelos

Hallo Uwe
wenn du eine Frage auf Deine Antworten haben möchtest dann erkundige dich in der Bergmannheim Klinik (Uni klinik) in Bochum beim Prof. Dr. Schmiegel.
Er ist DER Spezialist. Ich war auch da.
Tschüss Angelos

Mitglied goldi1968 ist offline - zuletzt online am 29.08.09 um 01:07 Uhr
goldi1968
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte
Goldi1968 antwortet Uwe

Hallo Uwe laß mal dein Blut auf die sogenannte RNS untersuchen das ist das Protein welches nachweist ob du noch HbV positiv bist. Mit dieser Methode kann man mit sicherheit nachweisen ob du Hepatitis B positiv bist oder nicht.

frank34
Gast
frank34
Gesundenuntersuchung

Hallo uve !

ich habe auch hb chronisch , man bekommt die lösung bei jeder stelle wo man blut abgibt , jedoch im krankenhaus wird sie dir genau beschrieben , also keine angst , sie kann kommen uns es kann auch gehen ( h ) lg frank aus österreich

vannie
Gast
vannie

Hi...ich habe auch die gleich problem,thats so confusing...nur hbc positiv....antikoper und antigens sind alle negativ,dna auch negativ....was weitere diagnose muss ich machen???confused!!

Gudrun Wagner
Gast
Gudrun Wagner

Chron. Hebatitis B

Kann, durch spritzen von Hebatitis B Viren die Krankheit zum Ausbruch gebracht werden und ich dadurch geheilt werden. Ich habe diese Viren in ganz geringen Mengen seit ca. 20 Jahren. Ich habe keinen Leberschaden.

Danke im voraus

frank34
Gast
frank34
Wir suchen nicht es sucht nach uns

Hallo
nein das geht nicht , wir werden wie die meisten warten müssen bis ein erfiender das produkt auf dem markt briengt , ein kleiner hinweis ist ,, Vitread 245 mg ,, ist teuer , wenn nicht kurz vorm abgang bist übernimmt das die kasse , lg frank

Fräulein Miez
Gast
Fräulein Miez

Ex-Freund und Vater meines Sohnes haben Hepatitis B und C

Hallo ihr Lieben, ich bin heute das erste Mal hier.
Der Grund ist der, dass mein Ex, der auch gleichzeitig Vater meines Sohnes ist, Hepatitis B und C haben soll. Das hat er vor ca. einer Woche erfahren und nun folgen bei ihm weitere Tests. Mein Sohn ist 8 Jahre jung und einmal im Monat bei ihm für ein ganzes Wochenende zu Besuch. Nun bin ich mit dem Thema aber überhaupt nicht vertraut und habe Angst, dass er sich eventuell schon infiziert hat oder das noch passieren kann.
Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich mich weiterhin verhalten soll, um eine Ansteckung zu vermeiden? Ich habe mal gehört, dass Hepatitis B bis zu einer Woche außerhalb des Körpers überleben kann und habe nun sehr große Angst, meinem Ex mein Kind mitzugeben.
Danke für eure Hilfe!
Lieben Gruß

jane
Gast
jane

Kind umbedingt testen, und hepatitis b impfung machen, hepatitis c ist nicht so anschteckend wie hepatitis b

Frank
Gast
Frank
Hepatitis B

Hallo
Ich hab auch Heb. B , las dein Sohn vom Arzt untersuchen und danach gleich Impfen lassen , ist das beste , und Du genau so lg Frank aus Österreich

RalpfGG
Gast
RalpfGG

Impfstoff an Hepatitis- B-Träger

Hallo:
Eine Frage:
Wie ist es oder welche Folgen könnte es haben, wenn ein Erwachsener, der an chronische Hepatitis-B leidet, ein Impfstoff wie z.B. Twinrix oder andere Impfstoffe verabreicht bekommt, OBWOHL er an chronische Hepa B erkrankt ist und Träger des Virus ist?

Was könnte geschehen? Welche Folgen hat das für den Betroffenen?

Bärbel
Gast
Bärbel

Hallo RalphGG,
deine Sorge ist völlig berechtigt!
Einmal davon abgesehen, das Impfungen eine Körperverletzung darstellen,
könnte eine Impfung ganz gleich welche, schwere gesundheitliche Schäden nach sich ziehen. In diesem Fall evlt. auch Schlimmeres. Er muss es letztendlich selbst entscheiden jedoch würde ich dringend davon abraten.
Freundliche Grüße und alles erdenklich Gute.

jane
Gast
jane
Nützt nichts

Es werden keine antikörper gebildet die impfung ist nutzlos (wenn man schon träger ist)+ es ist aber ratsam eine impfung gegen hepatitis a zu machen, da eine infektion damit, die leber noch mehr belasten würde

frank
Gast
frank

Finde keinen Arzt, der Hebatitis B behandelt

Wohne in Dresden und hab das Problem das mein Hausarzt sich nicht an das Thema heranwagt. Es scheint jedoch nirgens hier einen Arzt zu geben der mich behandeln kann . Ich weiß nicht mehr weiter !!! Wie heißt die Fachrichtung, wo ist so ein Arzt in Dresden ? Hab versucht irgendwas im Internet zu finden , ohne Erfolg !

Steffi
Gast
Steffi

Hallo Frank,

du brauchst einen Facharzt für innere Medizin, Fachrichtung Gastroenterologie. Die kümmern sich um alles was mit Magen, Darm, Leber etc. zu tun hat. Dresden ist groß genug, da sollte es solche Ärzte geben, ansonsten mal im Krankenhaus Friedrichstadt nachfragen.

Gute Besserung, Steffi

Annemarie
Gast
Annemarie

Wann wird eine Hepatitis B chronisch?

Mein Arbeitskollege hat sich vor einigen Monaten während einer Indienreise an Hepatitis B angesteckt. So richtig ausgeheilt scheint sie immer noch nicht zu sein. Ab wann spricht man denn wohl von einer chronischen Hepatitis B? Wer kann mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Annemarie

prix
Gast
prix
Wenn die

Wenn die hepatitis viren länger als 6 monate im blut bestehen spricht man von eine chronischen hepatitis dass meistens lebenslang bleibt!

Flixmarty
Gast
Flixmarty

Sechs Monate und man sollte dauerhaft in ärztlicher Behandlung und unter ärztlicher Beobachtung bleiben!

Stephan
Gast
Stephan

Ist Hepatitis B durch einen Handschlag übertragbar?

Hallo liebe geimeinde. Ich habe vor vier tagen eine dame kennengelernt, welche hepatitis b haben soll, was sie mir aber erst nach einem handschlag erzählte. sie hat zwar erzählt, dass sie niemanden mehr anstecken kann aber dennoch habe ich irgendwie zweifel, weil die frau einen recht verwirrten eindruck machte.
der grund ist der das ich auf der hand einen minimalen riss in größe von 1mm hatte, weil meine haut sehr trocken war. dieser war zwar nicht am bluten aber dennoch habe ich zweifel.
Ist Hepatitis B durch einen Handschlag übertragbar? sollte ich einen arzt aufsuchen?

ich wäre für jede antwort sehr dankbar

neuer Gast
Gast
neuer Gast
Hepatit b auf Handshlag

Nein keine Angst, eine Übertargung beim Handschlag ist fast unmöglich oder man müsste irgendwie dabei mit Blut von der Infizierten in Verbindung kommen..und dies ist im Normalfall unmöglich..
:-)

Mitglied alices ist offline - zuletzt online am 06.10.15 um 13:10 Uhr
alices
  • 164 Beiträge
  • 214 Punkte

Ab welchem Alter dürfen Kinder gegen Hepatis B geimpft werden?

Wie alt sollten Kinder sein, wenn sie gegen Hepatitis B geimpft werden?
Kann diese Impfung bei Kindern große Nebenwirkungen haben und gefährlich werden?
Brauche dringend eine Antwort.
Vielen Dank im Voraus.

Karlwilli
Gast
Karlwilli

Die Hepatitis B-Impfung ist sehr wichtig, deshalb wird sie meines Erachtens auch schon relativ früh angesetzt. Mit ca 4-5 Jahren.

Große Nebenwirkungen sind mir nicht bekannt.

Bye
Gast
Bye
Hi

Ab Geburt. Das ist der fall wenn Mutter positiv ist.ansonsten werden Babys ab 2 Monate geimpft.

Patti
Gast
Patti

In welchen Zeitabständen sollte die Hepatitis B-Impfung aufgefrischt werden?

Alle paar Jahre mache ich Urlaub in Asien und bin dort nicht in den üblichen Touristenorten. Deshalb habe ich mich vor 3 Jahren gegen Hepatitis B impfen lassen. Wie lange hält der Schutz wohl an und wann müßte er spätestens aufgefrischt werden? Danke für euere Infos schon mal vorab. Gruß, Patti

Mitglied Ani_1973 ist offline - zuletzt online am 27.09.15 um 19:05 Uhr
Ani_1973
  • 224 Beiträge
  • 302 Punkte
Vollständige Hepatits Impfung?

Hallo Patti, was das denn eine vollständige Hepatitis B Impfung? Also hast Du die ganzen 3 Injektionen bekommen?

Mitglied xKusmenina ist offline - zuletzt online am 30.01.16 um 18:28 Uhr
xKusmenina
  • 109 Beiträge
  • 159 Punkte
Was bei einer injektion?

Was passiert wenn wenn man nur eine injektion hatte? ich glaub ich hab nur eine spritze bekommen. bin ich dann trotzdem geimpft? hab ich trotzdem einen schutz gegen hepatitis?

danni
Gast
danni

Wann bemerkt man eine Hepatitis B/C Infektion?

Hi ihr!
Ich wollte euch mal fragen wann und vorallem wie sich eine Hepatitis B bzw C Infektion bermerkbar macht. Kann es sein dass man die Infektion, wenn man nicht geimpft ist, erst bemerkt wenn es zu spät ist also die Leber bereits angegriffen wird?

Vielen Dank für eure Hilfe!

prix
Gast
prix
Nur mit testen

Die leber ist ein leistungsorgan und arbeitet bis zur letzt, je nachdem merkt man nichts von einem leberleiden, was bei hepatitis häufug der fall ist. umbedingt tetsten und impfen (hepatitis b, hep. c gibt es kien impfung)

Mitglied parkihans ist offline - zuletzt online am 25.10.15 um 17:10 Uhr
parkihans
  • 41 Beiträge
  • 47 Punkte

Also ich glaube man kriegt wenn dann die symptome mit. aber meistens hat man keine speziellen beschwerden. zum beispiel leidet man unter ständiger müdigkeit und muskel- und gelenkschmerzen. lass dich gegen B impfen!!!

line
Gast
line

Hepatitis B-Übertragung trotz Impfung?

Kann eine Person, die gegen Hepatitis B geimpft ist, die Krankheit auf andere übertragen, wenn diese Kontakt zu Hep B erkrankten Personen hat?

Mitglied Golfdelta2011 ist offline - zuletzt online am 17.09.15 um 12:48 Uhr
Golfdelta2011
  • 30 Beiträge
  • 30 Punkte
Hep B Übertragung

Ganz genau weiß ich das nicht, aber aus rein logischer Sicht würde ich nein sagen. Durch die Impfung wehren die Antikörper Viren ja direkt ab und man kann sozusagen nicht "Träger" werden und sie weitergeben. Bin mir da aber auch nicht sicher.

Gast
Gast
Gast
Unter Umständen möglich

Es ist möglich, da die Impfungen nicht bei jedem anschlagen (non-responder), so wurde auch ich trotz frühzeitiger Impfung infiziert. Wenn du befürchtest, dich angesteckt zu haben, lass dich lieber darauf untersuchen und informiere dann auch Personen, mit denen du Blutkontakt oder ungeschützten Verkehr hattest.

Jacky
Gast
Jacky

Kann man von Hepatitis B geheilt werden?

Hallo

mein freund hat sich vor 7 jahren mit hepatitis b angesteckt. er sagt mir immer das sie abgeheilt ist, klagte aber vor kurzem über gerötete juckende handflächen. desweiteren hat er an der seite immer ein stechen, aber eher in der nierengegend. gestern haben wir über seine erkrankung geredet und er meinte das der arzt der ihn früher behandelt hat gesagt hat das es sein kann das er in 20 jahren eine schrumpfleber haben könnte. aber wenn hepatitis b abgeheilt ist kann das doch eigentlich nicht passieren oder? warum hatte er jetzt wieder juckende rote handflächen und was hat dieses stechen zu bedeuten? kann ich mich immernoch anstecken? wir haben vor 8 wochen ein gemeinsames mädchen zur welt gebracht hat sie das jetzt auch?

vielen lieben dank schon mal für antworten

prix
Gast
prix
Hallo

Da bringt nur eine blutuntersuchung klarheit, und zwar für alle auch für tochter!!

kalli
Gast
kalli

Heilungschancen bei chronischer Hepatitis B?

Hallo! Ich bin 56 Jahre und war letzte Woche erstmals beim Blutspenden. Heute rief mich die Ärztin an und teilte mir mit, dass ich an einer chronischen Hepatitis B leide, womöglich als Resultat an einer vor Jahren erkrankten Gelbsucht. Nun soll ich auf Informationen vom Gesundheitsamt warten-aber die Fragen plagen. Gibt es dafür Heilungschancen? Meine Lebensgefährtin, bis dato regelmäßiger Plasmaspender darf ab sofort nicht mehr zur Spende. Kann sie sich noch impfen lassen? Wie verhalten wir uns nun richtig? Müssen wir jeglichen Kontakt einengen? Wer kann helfen? Wir sind vollkommen ratlos!

aslan
Gast
aslan
Habe auch

Hallo

Ich bin türke ,habe es seit meiner geburt bin 30 jahre alt,und meine grossmutter hatte es auch sie wurde 82 jahre alt :) also hier im westen wird es übertrieben.du musst nur auf deine ernährung achten ,also sachen vermeiden die deine Leber zusätzlich belasten also Alkohol Konsum,rauchen ,fette ernährung vermeiden da ja deine leber schon durch das Virus entzündet ist also musst du die sachen vermeiden die deine leber angreifen ,wenn du auf das achtest kanst du ohne welche Hindernisse im leben durch die Krankheit leben.

prix
Gast
prix
Hallo

Frau soll sich umbedingt impfen!! es sind 3 impfungen zu machen, am schluss muss noch der impferfolg geprüft werden, ist der nicht genug muss mann nachimpfen!

Gast
Gast
Gast

Hepatitis B über Trinkflasche übertragbar?

Hallo an alle,

da im Internet so viel verschiedenes über Hepatitis B geschrieben wird,
wollte ich mich hier mal eure Meinungen anhören.

Und zwar wäre meine Frage, ob Hepatitis B über eine Trinkflasche übertragbar wäre, weil ja eventuell Speichel als infizierte Flüssigkeit in den eigenen Mund- und Rachenraum, also auf Schleimhäute kommt.

Denn vor ein paar wochen wurde mir was von einer fremden Flasche in mein Glas geschüttet, wenn aber aus dieser fremden Flasche vorher ein Hepatitis B infiezierter getrunken hätte, so können doch Theoretisch im Getränk minimale Speichelspuren in mein Glas gekommen sein.

Ich danke für Antworten.

prix
Gast
prix
Nein

Man braucht eine gewisse zahl viren die sofort ins blut strömen um hepatitis b zu übertragen, wäre dies so der fall wären schon alle menschen infiziert!

ich
Gast
ich

Hepatitis b durch normale Blutuntersuchung nachweisbar?

Ich habe eine chronische Hepatitis B mit einer Viruslast von 1400. Laut meinem Arzt ist das niedrig. Vor 4 jahren habe ich meinen Sohn per Kaiserschnitt entbunden, er wurde passiv und aktiv geimpft. Letztens waren wir bei dem Kinderarzt und haben Blut abgegeben. Er hat nach allem möglichen geschaut, u.a. Schilddrüsenwerte und Leberwerte. Jetzt kam der Rückruf das alles Ok ist. Ich hab jetzt gar nicht gefragt ob er Hepatitis auch getestet hat. Würde er an den Leberwerten eine Infektion erkennen?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9268 Beiträge
  • 9275 Punkte
@ich

Ja, würde er und wenn dein Sohn geimpft ist besteht überhaupt kein Grund zur Sorge.

lee
Gast
lee
Umbendingt testen

Es kann trotz impfung eine infektion stattfinden, ist aber selten, 90% sprechen auf die impfungen an.
würde das kind aud hepatitis b antigen testen! bei hepatitis können leberwerte normal sein!!
leider sind viele kinderärzte was hepatitis betrifft nicht so gut informiert, da muss man selber nachforschen und schauen das die richtigen blutwerte abgenommen werden!

Abouelli
Gast
Abouelli

Kennt sich jemand mit den Titerwerten aus?

Hallo an alle ich mache eine Ausbildung im Krankenhaus bin aber im September fertig und musste deshalb zur Abschlussuntersuchung zum Betriebsartzt. Heute habe ich die Ergebnisse bekommen und da stand ein Titerwert von 161 obwohl ein normalwert von unter 10 ist und bei Hep B Hbs stand positiv und ich hab im internet gelesen das ab einen wert von 100 eine Infektion besteht ich weiß nicht was ich machen soll der Artzt war heute nicht mehr da daher konnte ich nicht mit ihnen reden ich bin total aufgewühlt ich weiß nicht was ich machen soll bitte helft mir ich habe so angst

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9268 Beiträge
  • 9275 Punkte
@Abouelli

Hmmm... wenn du eine Ausbildung in einem Krankenhaus machst, könnte es da sein, dass du gegen Hepatitis geimpft bist. So ist das zumindest bei allen Leuten die ich kenne und die in Krankenhäusern arbeiten?

Verrückt machen bringt dir jetzt auch nichts, und wenn mit deinen Werten etwas nicht in Ordnung wäre hätte es dir der Dok doch sicherlich gesagt, oder glaubst du der schweigt, solltest du wirklich Hepatitis haben?

Frag einfach morgen nach.

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9268 Beiträge
  • 9275 Punkte
@Abouelli

Wikipedia ist dein Freund: Der Titerwert misst die Anzahl der Antikörper im Blutserum. Über 100 ist für jemanden der gegen Hepatitis B geimpft ist sehr gut. Und der Hep B Hbs postiv sagt nur, dass du Antikörper hast. Ist doch ne gute Sache für dich.

kurde xan
Gast
kurde xan

Hepatitis b freundschaft

Hallo ich bin ein junge infiziert mit hepatitis b und suche mir eine Freundin genau sio wie mich. bin 27 jahre alt und 175 gross. einfach mich anmailen kurde_xan@hotmail.de

Dankeeeee

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9268 Beiträge
  • 9275 Punkte
Keine Kontaktbörse

@kurde xan
Darum geht es hier nicht. Das Forum ist keine Kontaktbörse und das veröffentlichen von Kontaktdaten ist auch verboten. Das kannst du in den Forenregeln nachlesen.

http://www.paradisi.de/Community/regeln.php

Geschlossen (Antworten nicht möglich)
Ingo P
Gast
Ingo P

Hepatitis trotz Impfung?

Hallo zusammen,

mir hat bei einem Aufenthalt auf den Philippinen eine Gogo-Tänzerin einen Zungenkuss verpasst. Gegen Hepatitis A+B bin ich geimpft, dies ist leider 11 Jahre her. Besteht da noch ein schutz oder ist der nach all den Jahren aufgebraucht, da ich eine Auffrischimpfung vergessen hatte

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3180 Beiträge
  • 3192 Punkte
...

So wie ich das gelesen habe, ist die Langzeitwirkung ca. 5-10 Jahre. Bist also knapp drüber. Nen Test beim Dok könnte also nicht schaden.

Anonym
Gast
Anonym

Normale Blutabnahme - Hepatitis feststellbar?

Hallo, brauche dringend eure Hilfe, mein ex hat wahrscheinlich Hepatitis und ich hatte vor ein paar wochen eine op und mir wurde blut abgenommen, ist dabei Hepatitis feststellbar oder muss man einen Extra Test machen?

Anonymous
Gast
Anonymous
Hoffe, ich konnte helfen!

Hallo,

falls dir die Antwort noch irgendwie hilft:

Eine Infektion lässt sich im Blut nachweisen. Leider nicht durch eine Blutentnahme, die oft nur für die Feststellung der notwendigsten Werte dienen (kleines/großes Blutbild).

Spreche deinen Arzt an und schildere deine Situation. Er wird die notwendige Menge Blut abnehmen und ans Labor zur Untersuchung senden. Die Ergebnisse sind in der Regel zwischen 5-10 Tagen bei deinem Arzt zur Vorlage.

Ich drücke dir die Daumen! Denk positiv!

Grüße,

...

amani
Gast
amani

Partner hat Hepatitis B chronisch

Hallo !! mein lebensgefährte hat hepatitis b chronisch und ich bekomme ein kind von ihm ...
meine test haben ergeben das ich bis jetzt nicht angesteckt wurde ...
wie ist es mit dem ungeborenem kind und kann es bei mir auch ausbrechen ???
sollten wir meine anderen kinder vor hepatitis b impfen und wie lange hält die impfung an ??

gibt es ein sorgentelefon für hepatitis b erkrankte ??
vielen dank im vorraus

Mitglied amani ist offline - zuletzt online am 24.08.09 um 21:42 Uhr
amani
  • 3 Beiträge
  • 3 Punkte
Partner hat hepatitis b chronisch !!! warte auf antwort

Partner hat hepatitis b chronisch !!!
Hallo !! mein lebensgefährte hat hepatitis b chronisch und ich bekomme ein kind von ihm ...
meine test haben ergeben das ich bis jetzt nicht angesteckt wurde ...
wie ist es mit dem ungeborenem kind und kann es bei mir auch ausbrechen ???
sollten wir meine anderen kinder vor hepatitis b impfen und wie lange hält die impfung an ??

gibt es ein sorgentelefon für hepatitis b erkrankte ??
vielen dank im vorraus

rosi
Gast
rosi
Hallo amani

Ich habe selber hepatitis b und habe 2 kinder bekommen , die wurden sofort nach der geburgt geimft.

Peter
Gast
Peter

Sagen hepatitis B antikörper irgendetwas über einen menschen aus?

Schönen guten tag,

eine gute freundin von mir hat vor kurzen einen herren kennen gelernt den sie sich etwas vorstellen könnte, wobei die beiden noch bei den ersten dates sind.
vor kurzen erzählte er das er bei seiner blutspendecentrale gesperrt wurde, weil bei ihm hepatitis B-antikörper im blut festgestellt wurden.
hmm...
der junge mann ist mir noch etwas suspekt, da ich ihn ja selbst noch nicht gut kenne, doch berichtete mir meine gute freundin das er wohl intensiv gras konsumiert und ein ziemlicher weiberheld sei.

meine frage lautet nun:
könnten diese antikörper auf den genuss von härtetren drogen und mangelnder verhütungsbereitschaft/treue hinweisen, oder überreagiere ich möglicherweise bei dem begriff hepatitis B einfach nur?

ich bin euch für jede hilfe dankbar^^
Peter

Stachel 1973
Gast
Stachel 1973
Nein,nicht unbedingt...

...den ich selbst habe es durch eine Bluttransfusion bekommen und habe keinen ausschweifenden Lebenswandel...
Impfen lassen und auf jeden Fall HIV Test für den suspekten Jungen Mann

tom33
Gast
tom33

Diagnose: hepatitis b bitte um hilfe

Hallo zusammen,
habe vor kurzem die schockdiagnose chron. hepatitis b bekommen.zum glück zur zeit inaktiv.habe es wahrscheinl. seit meiner geburt.der arzt meinte es gibt 5-7 medikamte wo aber der körper nach 2-5 jahren je medik. resistenz wird. meine frage:wenn meine viren aktiv werden habe ich dann schlimmstenfalls ca.10 jahre zuleben.dieser gedanke macht mich fertig.bitte bitte bitte antwortet mir. danke für jede antwort im vorraus

ciciki27
Gast
ciciki27
Lass dich nicht verrückt machen!!!!!!

Hallo tom33,mach dich nicht verrückt habe gerade erst gestern erfahren das ich chronische hepatitis b habe .lies eifach mal im internet nach da gibt es viel berichte . du kannst ein ganzes leben damit leben ohne irgendwelche symthome ,jetzt wo du es weisst solltest du halt etwas rücksicht auf deine leber nehmen und alkohol vermeiden!es kann aber auch natürlich sein das es von alleine ausheilt!!! jede krankheit wird schlimmer oder besser mit der physche eines menschens,also hab einfach freude am leben!! ohne die krankheit wüsstest du auch nicht wann deine zeit gekommen währe!!!!!

liebe grüße :-)

koki
Gast
koki
Koki

War bei dem arzt und er hat mir gesagt das ich hepatitis b habe!ich hatte mal gelbsucht wurde bechandelt u. man hat mir über hepatitis b nichts gesagt!jezt bin ich ahnungs los!meine leber werte sind ein bischen erchöht aber die ärztin hat mir nichts konkretes gesagt!habe ich akute oder hronische erkrankung???bitte um eine antwort

alice
Gast
alice

Kur bei chronischer Hepatitis B?

Hallo zusammen, habe eine grundlegende frage. mir geht es momentan sehr schlecht, sowohl von der psyche als auch vom körperlichen. ich gehe im warsten sinne des wortes bereits auf'm zahnfleisch. der ganze alltag macht mir sehr zu schaffen, ich schaffe das alles einfach nicht mehr. muss mal raus hier um wieder kraft zu tanken. habe bereits über ein halbes jahr interferon gespritzt, in folge dessen wiege ich nur noch 49 kilo bei einer körpergröße von 1, 74m. habe starken haarausfall und noch etlich weitere nebenwirkungen. bin junge 22 und wohne krankheitsbedingt wieder bei meinen eltern. ich frage mich oft wenn ich mich hier durch das forum lese, wie andere das nur schaffen. dazu muss ich sagen das ich mich angesteckt habe nach einer vergewaltigung als ich 15 war (diagnose allerdings erst anfang diesen jahres!). habe dies aber niemanden erzählt, bis auf meinen lebensgefährten. ist somit auch ein grund warum mich das bei jeder spritze die ich mir geben muss zermürbend ist. ich habe schrecklich gedanken und habe das gefühl bald durch zu drehen. nun um zu meiner frage zurück zu kommen, was ich wissen wollte ist: ist es möglich eine kur zu machen die auch von der krankenkasse unterstützt wird?

savas
Gast
savas
Lavandel

Hallo,versuchmal selber was zu machen,ich habe auch hepatitis b,mir gehts aber ganz gut jetzt,ich habe,lavandel kur gemacht das hilft wirklich sehr gut gegen hepatitis kenne sogar leute die haben jetzt normale leberwerte gekriegt durch lavandel kur.du nimmst lavandel tust du nur 4minuten ganz leiht kochen.dann sofort aufgiessen und warten 1-2 stunden , dann kannst du trinken das machst du 2wochen lang 2stunden nach abend essen.wenn dein krankheit schlecht ist empfhele ich dir jeden tag vor dem frühstücken,15petrsille drei löffel zitrone halbe glas wasser mixer rein und gut mischen 20minuten vor frühstücken trinken.fenchel,tee,kukuma,trockene aprikossen kochen und jeden tag trinken,niruni,mariendistel kapseln,meer rettich saft .wenn du mehr hilfe brauchst schreib mir einfach. xavier1979@web.de

Tatjana
Gast
Tatjana

Lebe mit einer Hepatitis B Kranken zusammen

Ich habe gerade herausgefunden, dass meine Mitbewohnerin Hepatitis B hat. Wahrscheinlich hat sie es aus Asien wo sie geboren wurde, das konnten die Aerzte nicht genau sagen. Sie bekommt seit 3 Jahren ein Medikament, Zeffix, was sie taeglich nimmt. Sie kann mir nicht genau sagen, wie schwer die Hepatitis ist weiss nur, dass sie Virenaktivitaet hat. Sie selbst spuert nichts davon. Was muss ich beachten im Zusammenleben mit ihr?

Träger
Gast
Träger
Lebe einfach und lass dich impfen

Hallo
Auch ich habe die Diagnose Hepatitis B vor 2 Tagen bekommen. Ich lebe mit meinem Freund seit fast 5 Jahren zusammen. Er ist vollkommen gesund. Nein er ist auch nicht geimpft dagegen.

Unbeantwortete Fragen (39)

Mitglied falconxxl ist offline - zuletzt online am 12.08.20 um 09:16 Uhr
falconxxl
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Chronische Hepatitis B ausgeheilt, aber Angst vor Leberzysten

Hallo,
Ich hätte Chronische Hepatitis B von mein Vater geerbt. Seit 2003 habe regelmäßig Leber Werte bei Linzer Krankenhaus kontrolliert. Laut Labor Werte von voriges und dieses Jahr ist mein Hepatitis B ist ausgeheilt, und die Viren sind nicht mehr in Blut nachweisbar. Hepatitis B ist negativ und Antikörper sind positiv. Mein Arzt sagt das eigene Körper Abwehr bei jeden Chronischen HP-B Patient Jährlich um 1 % steigt . Theoretisch wenn jemand 100 Jahre lebt, innerhalb von 100 Jahren wird er von HP-B Virus ausgeheilt. In meinem Fall (49 Jahre) ist es zum Glück früher passiert. Mein Immunsystem habe ich mit hochdosierten Einnahmen von Mariendistel Extrakt (ca 300 mg täglich), Artischocke Tabletten (3 x täglich) und 2 X Tassen Brenner (Gallen-Leber) Tee. Leider, mein Problem ist starke Fettleber. Erste Zysten sind schon entstanden.
Meine Frage an Forum Spezialisten: Wie gefährlich sind Leberzysten?
Ich habe gestern Leberfasten nach Dr. Worm angefangen, um mein Leber zu entfetten, was passiert mit die Zysten ???? Kommen die auch weg.
Bitte um Info ???

Karin
Gast
Karin

Ansteckung Baby durch enge Bekannte

Hallo ihr Lieben,
Eine Bekannte von uns, die fast täglich bei uns zu Besuch ist, hat Hepatitis B akut und der Vater von ihr Hepatitis B chronisch. Da ich nun eine Tochter geboren habe, die mittlerweile 3 Monate ist, aber aufgrund medizinischen Gründen nicht geimpft werden darf, habe ich nun Angst, dass sie durch die beiden angesteckt werden könnte. Bis dato haben wir es so gut wie vermieden, dass sie sie auf dem Arm halten.

Nun meinen Fragen: Wenn meine Bekannte weint und die Tränen wegwischt, dann nach 5 min. nachdem es getrocknet ist, meine Tochter an den Händen steichelt und meine Tochter ihrr Hände in den Mund nimmt, ist es dann gefährlich, also könnte es so zu einer Ansteckung kommen?

Wenn sie ausversehen beim Reden in den Teller spuckt (das Spucken beim Reden) und man das isst, z. B. Meine ungeimpfte Tochter, wäre das eine Gefahr?

Ich bedanke mich schonmal im Voraus.

LG

Abdija
Gast
Abdija

Chronische Hepatitis B ohne Therapie ausgeheilt

Hallo,
Ich habe hepatitis B von meinen Eltern geerbt und vorige Woche habe ich von Krankenhaus Befunde bekommen wo es steht dass ich HBs AG negativ bin und auch HBe-g ist negativ und für die beiden Viren Formen hat meine Körper bereits Antikörper positiv.
bei die DNA ist Messung nicht mehr möglich weil die Viren zahl gering ist laut ISO 9001.
Was heißt es für mich. Bin ich endlich immun und frei von dem Virus.Danke.

MrNicceGuy
Gast
MrNicceGuy

Neue Partnerin mit Hep (B) kennengelernt

Ich habe vor einigen Tagen eventuell eine neue Partnerin kennengelernt. Sie teilte mir von Anfang mit, dass sie eine chronische Hepatitis (B) hat. Das schreckte mich anfänglich Anfangs ab. Ich selbst bin 3 Fach gegen Hep B geimpft. Wir haben bis jetzt schon sehr intensives Petting gehabt aber kein Sex. Ich mag sie wirklich im Prinzip passt alles , ich hätte mich etwas dafür geschämt einen Menschen abzulehnen, weil er eine Hep B hat. Sie selbst kann für dieses Hep B nicht mal was. Ihr Ex Mann hat 10 Jahre mit Ihr gelebt und hat sich nicht angesteckt, weil er geimpft war.
Nun meine Frage an Euch.
- Kann ich mich trotzdem anstecken bei Kontakt mit Scheidenflüssigkeit oder ähnliches ?

- Merke ich es wenn meine Antikörper gegen das Virus ankämpfen
( Abgeschlagenheit)

- Würdet ihr euren Freundeskreis darüber informieren, dass eure neue Partnerin die Erkrankung hat. (falls man aus einer Flasche trinkt oder ähnliches)

- Kennt ihr andere Paare wo der einer von beiden positiv ist?

- Und gibt es bestimmte Dinge auf die ich in Zukunft achten sollte?

Ich freue mich sehr auf Eure Nachrichten und bin für jede einzelne Antwort sehr sehr Dankbar.

Felicia
Gast
Felicia

Seltsame Laborbefunde

Hallo zusammen.
Ich habe eine Frage zu meinen Laborergebnissen und hoffe auf euren Erfahrungsschatz...

Ich wurde im Zeitraum 98-2000 (im Alter von 9-11 Jahren) grundimmunisiert gegen Hep A+B.
Aufgrund meines Berufes im Gesundheitswesen bat ich meinen Hausarzt 2013 um eine Impfauffrischung. Dieser meinte, es sei eigentlich nicht notwendig da Hep B sehr selten sei... Ich musste mich dann regelrecht mit ihm rumstreiten, dass er die Impfung durchführte, da ich sehr wohl Hep B Fälle betreute und zwar nicht gerade wenige. Nach ewigem Hin und Her lies er sich auf eine Titerbestimmung ein, um die Notwendigkeit einer Impfung zu prüfen. Diese ergab, dass genug Antikörper im Blut vorhanden waren, so dass man von einer Immunität ausgehen konnte....

2017 unternahm ich eine längere Reise nach Zentralafrika und wurde in der Vorbereitung hierzu nochmals gegen Hepatitis A und B geimpft (ohne vorherige Titerkontrolle).

Letztes Jahr im Juli erfuhr ich von meiner Schwangerschaft und musste um weiter meinen Beruf ausführen zu können Immunität gegen diverse Krankheiten nachweisen.
Der Laborbefund ergab, dass ich NICHT gegen Hepatitis B immun sei!!!!
Da noch weitere Immunitäten fehlten wurde mir Berufsverbot erteilt.

Nun erfolgte gen Ende der Schwangerschaft ein Hepatitis Test. Diesen erhielt ich am Freitagabend per Post und darin steht: CHRONISCHE HEPATITIS B 😱😱😱

Waaaaas? Wie ist das nur möglich?
Wie soll ich mich seit Juli infiziert haben, noch dazu chronisch (ich hatte eine Liegeschwangerschaft, kaum Kontakt zur Außenwelt, keinen GV) ... Oder waren alle anderen Laborbefunde vorher murks???

Ich verstehe nur Bahnhof...
Da das Labor leider erst wieder am Dienstag öffnet, noch dazu mein Arzt im Urlaub ist, würde ich mich gerne mal darüber austauschen...
Also erstens, was bedeutet es nun, dass ich Hep B chron bin?
Wie ist das überhaupt möglich? Was meint ihr dazu?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

Libelle
Gast
Libelle

Ich fühle mich von den Ärzten alleingelassen

Hallo,
ich möchte mir mal Luft machen. Letztes Jahr wurde ich dreifach vom Betriebsarzt gegen Hepatitis B geimpft. Auf die Frage ob ein Titer konteolluiert wird wegen einer anstehen Reise in ein gefährdetes Gebiet bekam ich ein " nicht nötig" als Antwort. Ich lernte dort meinen Mann kennen. Als wir hier in D waren bekam er die Diagnose Hep B. Mein Hausarzt wusste nichts von der Impfung beim Beteiebsarzt und kümmerte sich nicht weiter. Als ich eine Impfung ansprach sagte er " nein sie sind nicht geimpft". Ich brachte das Impfbuch und fragte nach einer Titerûberprüfung. Diese wurde gemacht mit Test das ich keine Hepatitis habe. Leider war der Titer zu niedrig. Es kam keine weitere Epfehlung. Da ich mich im Internet schlau machte rief ich nochmal an und fragte nach einer Nachimpfung. Er sagte klar kein Problem und stellte ein Rezept aus. Danach kam wieder keine weitere Empfehlung. Nun rief ich wieder an und fragte was denn mit einer Kontrolle des Titers ist? Da es nun schon 9 Wochen her ist...ich fühle mich alleingelassen und hilflos da ich mir alles selbst im Internet zusammensuchen muss....ist meine Erhaltung der Gesundheit so unwichtig??

Sadaf
Gast
Sadaf

Kann man troz Hepatitis-B-Impfung Hepatitis kriegen?

Hallo ich hab seit einer Woche erfahren das mein Mann Hepatitis B hat (chronisch) er müsste es schon seit 14-15 Jahre es haben. Wir haben seit 9 Jahre unbeschüzte sex, ich bin gegen Hepatitis B geimpft . Die frage ist sollen wir jetzt Kondom verwenden oder die impfung schüzt mich?

Alex1
Gast
Alex1

Bitte um Rat zu Hepatitis B nach Test im Labor

Hallo liebe Gemeinde,
Ich wollte euch um euren Rat fragen. Folgendes ich habe neulich einen Test im Labor auf Hepatitis gemacht als ich den Labor Bericht bekam stand drin. Anti HBe (Hepatitis B) Interpretation: Die Konstellation der serologischen Marker spricht für eine abgelaufene Hepatitis B. Es besteht kein Hinweis auf eine aktive Infektion b.z.w auf Infektiosität.
zur Beurteilung der Ausheilung ist ggf. auch die HBV-DNA Bestimmung zu empfehlen. Einsendung einer neuen Serumprobe ratsam.
Ich war bei meinem Arzt nicht mein Hausarzt sondern ein anderer vom KWZ er sagte als er einen Test 2015 machte kam raus ich bin dagegen Imun also geimpft. Und zu dem jetzigen Test sagte er, die vom Labor wissen ja nicht ob ich geimpft bin und haben daher die Viren im Blut gesehen und die Diagnose gestellt. Aber Ich wurde NIE geimpft somit weiss der Arzt vom KWZ auch nicht woher es ist.Kann es sein ich hatte mich mal Infiziert und es nicht bemerkt und es ist von alleine geheilt. Darauf ging ich zum Hausarzt er sagte laut den anderen Werten brauch ich keine neue Probe abgeben ich bin Imun und alles ok.Wer hat jetzt Recht soll ich wie das Labor sagt einen Neuen Test machen oder ist es nicht nötig wie es mein Hausarzt sagt da die anderen Werte gut sind?
kann es jemals wieder aktiv werden da ich gelesen habe ja, doch wie geht das entweder ist man Imun oder nicht?
und wen man die Impfung dagegen hat oder man mal Infiziert wurde soll es das gleiche sein man erkennt nicht an den Viren woher sie ursprünglich gekommen sind, kann man andere durch die Viren im Blut anstecken, den ob die Viren von der Impfung sind oder von einer Infektion ist ja das selbe?
bitte um euren Rat.. Ich mach mich trotz allem total psychisch verrückt..Restliche Werte.
HBs-Ag Negativ (Hepatitis B)
HBe-Ag Negativ (Hepatitis B)
Anti-HBc Positiv (Hepatitis B)
Anti HBc-IgM Negativ (Hepatitis B)
Anti HBs (Hepatitis B) >1000 IU/l
100IU/l Immunität anzunehmen.Stiko Empfehlung: i.A.keine weitere Auffrischimpfung erforderlich;Ausnahme Pat.mit humoraler Immundefizienz,ggf.Pat.mit besonders hohem indiv. Expositionsrisko

Sascha
Gast
Sascha

Hepatitis B und Immunität/Impfung

Hallo liebe Gemeinde, erstmal allen Frohe Weihnachten.
Ich wollte euch um euren Rat fragen. Folgendes ich habe neulich einen Test auf Hepatitis gemacht als ich den Labor Bericht bekam stand drinn. Anti HBe (Hepatitis B) Interpretation: Die Konstellation der serologischen Marker spricht für eine abgelaufene Hepatitis B. Es besteht kein Hinweis auf eine aktive Infektion b.z.w auf Infektiosität.
zur Beurteilung der Ausheilung ist ggf. auch die HBV-DNA Bestimmung zu empfehlen. Einsendung einer neuen Serumprobe ratsam.
Ich war bei meinem Arzt nicht mein Hausarzt sondern ein anderer vom KWZ er sagte als er den Test machte kam raus ich bin dagegen Imun also geimpft. Und die vom Labor wissen ja nicht ob ich geimpft bin und haben daher die Viren im Blut gesehen und die Diagnose gestellt. Aber Ich wurde nie geimpft somit kann es sein ich hatte mich mal Infiziert und es nicht bemerkt und es ist von alleine geheilt. Darauf ging ich zum Hausarzt er sagte laut den anderen Werten brauch ich keine neue Probe abgeben ich bin Imun und alles ok. Jetzt meine fragen:
kann es jemals wieder aktiv werden da ich gelesen habe ja, doch wie geht das entweder ist man Imun oder nicht?
und wen man die Impfung dagegen hat oder man mal Infiziert wurde soll es das gleiche sein man erkennt nicht an den Viren woher sie ursprünglich gekommen sind, kann man andere durch die Viren im Blut anstecken? Ob die Viren von der Impfung sind oder von einer Infektion ist ja das selbe?
bitte um euren Rat.. Ich mach mich trotz allem total psychisch verrückt..

Carina
Gast
Carina

Zeitpunkt der Ansteckung mit Hepatitis B feststellen

Hallo, weiß jemand, ob sich im Nachhinein der Zeitpunkt der Ansteckung feststellen läßt? Bei mir wurde durch Zufall festgestellt, dass ich eine Hepatitis b hatte, die zwar ausgeheilt ist, aber trotzdem wüßte ich gerne genaueres über die Umstände.

Vielen Dank und Grüße

Carina

Gast
Gast
Gast

Angst vor Hepatitis B

Hallo,

meine Arbeit besteht darin, dass ich Flüchtlingen Deutsch beibringe. Seit letzter Woche habe ich einen neuen Kurs. Einer meiner neuen Schüler hat mir heute einen Brief von einem Gericht gezeigt. Ich sollte ihm sagen, ob er noch Chancen hat, in Deutschland zu bleiben. Der Urteilsbegründung habe ich entnommen, dass mein nigerianischer Schüler, mit dem ich täglichen Kontakt habe, Hepatitis B hat. Das Gericht hat nämlich festgestellt, dass die Krankheit kein Grund ist, um in Deutschland zu bleiben, auch nicht wegen einer antiviralen Therapie, wie sie in Nigeria nicht bezahlbar wäre, da diese antivirale Therapie eh keine Aussicht auf Heilung biete. Nun ist es so, dass ich jeden Tag mit dem Mann zu tun habe, die gleiche Toilette benutze, oft dicht neben ihm stehe und seine Aufgaben korrigiere. Heute hatte ich mich im Kurs auch noch aus Versehen mit Papier den Finger geschnitten und hatte eine kleine Wunde (ich, nicht er). Ich habe Angst, dass ich mich anstecken oder bereits angesteckt haben könnte, da man immer hört, wie stark ansteckend Hepatitis B im Gegensatz zu zum Beispiel HIV ist. Besteht die Möglichkeit, dass ich mich im Rahmen der genannten Tätigkeit anstecke oder schiebe ich bloß eine Paranoia?

ABC
Gast
ABC

Wie lange halten die Pegasys-Nebenwirkungen an?

Hallo,

ich bin 23 Jahre alt und bin an einer chr. Hepatitis B erkrankt. Vor 6 Monaten habe ich mit der Pegasys Therapie begonnen. Letzte Woche habe ich die letzte Spitze verabreicht bekommen. Die Viruslast ist endlich unter der Nachweisgrenze. Hatte kaum Probleme mit Nebenwirkungen. Doch seit ein paar Tagen geht es mir plötzlich sehr schlecht. Mein Puls spielt verrückt, meine Beine und Arme werden Taub oder kribbeln....Meine Zähne kribbeln auch und fühlen sich merkwürdig an...Habe kaum kraft, fühle mich sehr benommen....Kann such kaum schlafenWar schon im Krankenhaus. Der Bluttest war normal....Herz und alles andere auch.
Hat jemand ein ähnliches Problem und wie lange halten dir Nebenwirkungen an? Ich halte das echt nicht mehr aus.

Ich bedanke mich im voraus

Max
Gast
Max

Ansteckung mit Hep. B ungeklärt - Wahrscheinlichkeit?

Hallo,

ich habe vor kurzem eine akute Hepatitis B bekommen.
Ich kann mir noch nicht erklären, wie ich mich angesteckt habe.
Jedenfalls nicht über die häufigen Wege wie Nadel, Zahnbürste, Ope, Zahnartz, Geschlechtsverkehr...

Hat jemand eine Vorstellung davon, wie wahrscheinlich es wäre, sich an einer öffentlichen Stelle durch eine kleine Verletzung anzustecken?
Zum Beispiel einen Draht vor einem Briefkasten, wo viele fremde Leute rankommen können und sich ebenfalls da schneiden konnten... Oder einen Schnitt in einer Gemeinschaftsküche... oder Gemeinschafts-Gartengeräte...?? eine gemeinsam genutzte Nagelschere, auch wenn keine Verletzung aufgefallen ist?...

Mir sind für die 6 Monate vor den allerersten Symptomen nur ganz kleine Verletzungen im Sinn gekommen. Dann hat es allerdings auch wieder fast noch 3 Monate gebraucht, bis es wirklich akut wurde und festgestellt wurde.

Ein Rätsel...

Ich würde mich um eure Meinungen oder Erfahrungen freuen!

john
Gast
john

Hepatitis b ohne symptome - kann ich jetzt noch jemand anstecken?

Hallo an alle. ich habe mal eine frage zu der hepatitis b:
ich hatte eine akute hepatitis b, die ohne symptome (und ohne mein wissen) verlaufen ist. bei der blutspende kam erst heraus, dass ich eine erkrankung anfang 2012 hatte. laut dem arzt und nach einem zweitem bluttest wurde mir mitgeteilt, dass ich wieder vollkommen gesund bin, keinen anstecken kann und den status eines geimpften hätte. nun habe ich dennoch bedenken, ob dies so stimmt. kann ich meine neue partnerin dennoch mit hepatitis b anstecken? bin ich wirklich immun und wenn ja, wie lange? ein lebenlang immun?

ich freue mich auf eure schnellen antworten. vielen dank für die hilfe! john

Mitglied MultiNaturale ist offline - zuletzt online am 07.09.13 um 12:43 Uhr
MultiNaturale
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Hilft Propolis bei Hepatitis B?

Hallo,

Hilft Propolis bei Heilung von Hepatitis B die schon chronisch ist? Danke!

Sam
Gast
Sam

Hepatitis B - Ansteckung durch geimpfter Person

Hallo,

Ich hätte eine Frage:
Meine Frau ist Heimhelferin in einem Pflegekrankenhaus. Sie hat heute von einer Ärztin erfahren, dass eine Klientin Hepaptitis B hat. Sie pflegt diese Person schon seit 2 Monaten (ca. 10 mal bereits - Körperpflege, Geschirr abräumen etc.)
Meine Frau ist geimpft.
Sie ist sehr sorgfälltig. Hat, laut ihrer Aussage, Handschuhe und jeglichen anderen Schutz beim Pflegen beachtet (nur wusste sie nicht dass die Patientin Hepatitis hat)

Nun zu mir:
Ich habe bisher die zweite Impfung hinter mir, bin also noch nicht immunisiert.
Habe jetzt Angst, dass ich etwas haben könnte.
Ist das wahrscheinlich? oder reime ich mir hier etwas zusammen?

Jessica
Gast
Jessica

Kostenerstattung Hepatitis B Impfung

Hallo
ich mache eine Ausbildung zur Physiotherapeutin und habe in meinen praktischen Einsätzen schon oft in Kliniken gearbeitet. Da ich schon häufig Hepatitis b Patienten in den Kliniken behandeln musste, ist es mir wichtig mich nun endlich dagegen impfen zu lassen. Das schwere ist nur, dass ich für die private Schule monatlich ziemlich viel Geld zahlen muss und es mir nicht möglich ist die Hepatitis b Impfung zu bezahlen. Ich bin über 18 Jahre alt und bei der AOK versichert ( falls es da Unterschiede hinsichtlich der Impfungen gibt). Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mehr wissen.

Anonym
Gast
Anonym

Titerbestimmung....Unsicherheit

Hallo,

ich habe zur Sicherheit mal meine Hepatitis B Impfung überprüfen lassen und es wurde ein Titerwert von über 1000 festgestellt, was meinen Recherchen nach sehr gut ist und wo ich (mindestens) für die nächsten 10 Jahre noch ausreichend Schutz haben.
Nun bin ich aber verunsichert. Ich hätte mich theoretisch vor etwa 3 Wochen mit Hepatitis B anstecken können. Kann es auch sein, dass der hohe Titer von einer Infektion kommt und der Impfschutz (Impfung liegt etwa 12 Jahre zurück) vorher daher so gering war, das ich mich infiziert habe? Oder ist bei einem solchen Titerwert eine Infektion auszuschließen?

Kim
Gast
Kim

An Hepatitis B Erkrankte für Facharbeit gesucht

Hallo
Ich bin auch daran erkrankt und würde gernen eine Facharbeit in Biologie darüber schreiben, allerding brauche ich einen auch einen praktischen Teil , da ist mir die Idee gekommen , das ich evt. Umfragen oder Interviews durchführen könnte . Das Problem ist ich kenne außerhalb der Famielie keinen der daran erkrankt ist, deswegen wollte ich fragen ob sich jemend beriet erklären würde so etwas mit mir zu machen
LG

herbyhd9
Gast
herbyhd9

Ist nichtreplikative Hepatitis B ansteckend?

Kann eine frühere nichtreplikative Hepatitis B - Erkrankung ansteckend sein ( z. B. beim Geschlechtsverkehr )?

Fara
Gast
Fara

Haut juckt bei Hepatitis b seit 5 Tagen

Ich habe Hepatitis b niedrig, aber seit 5 tagen meine haut juckt. Ich habe Hepatitis B,was sollte man machen wenn er mag die haut fängt zu jucken an!!

Michelle
Gast
Michelle

Titerbestimmungsfrist für Hepatitis B Impfung verpasst

Ich musste mich gegen Hepatitis B impfen lassen.
2 Impfungen hatte ich hinter mir. Dann hat man festgestellt (nach einem leichten Impfschock), dass ich eine Unverträglichkeit habe gegen den Impfstoff und dürfte auf keinen Fall eine dritte Impfung machen. Also sollte ich eine Titerbestimmung nach 1/4 Jahr machen lassen.
Doch leider wurde ich wieder ziemlich oft und schwer krank. Jetzt habe ich diese Frist verpasst. Gibt es überhaupt eine so strenge Frist und für was ist sie gut? Seit meiner 2. Impfung sind jetzt 5 Monate vergangen. Kann mein Titer jetzt nicht mehr bestimmt werden?

Tiene
Gast
Tiene

HepatitisB und Tumore

Hallo alle zusammen,
habe folgendes Problem: 1984 habe ich mich als Krankenschwester mit Hepatitis B angesteckt. Danach hatte ich mehrere Tumore(Hypophysentumor,Myom,FNH in der Leber,3 Tumore am Rücken). Bin heute EU Rentner und kämpfe mit der BG um eine kleine Rente, die ich bis 1998 erhielt(20 % Körperschaden) von 1998 angeblich nur noch 10 %!!!
Wer kann helfen?
gruß tiene

chris
Gast
chris

1000 bei HBV DNA

Hallo,
1000 bei HBV DNA ist das, eigentlich, schlimm?
Danke

chuck
Gast
chuck

Hepatitis test 16 1/2 wochen nach rk

Hallo zusammen,
hatte vor 19 wochen einen RK durch oralverkehr! deshalb meine frage! Habe 16 1/2 wochen nach dem RK einen Test auf hepatitis gemacht! B,C und sonstige! War das genug zeit?

Armin
Gast
Armin

ELISA-Befund

Hallo,

ich befinde mich im Augenblick in der Türkei und hätte folgende Frage:

Eine Bekannte von mir hat per E-Mail einen Laborbefund bekommen, mit dem Sie nichts anfangen kann, leider ist der behandelnde Arzt bis Ende nächster Woche nicht zu erreichen und Sie ist gerade sehr besorgt!
Es handelt sich hier bei um einen Test auf "ELISA" da steht folgendes drin:
Test: Anti HBs.
*73,82 Reactive
Einheit: IU/L

Kann mir bitte jemand so grob erklären, was diese Werte bedeuten?

Vielen lieben Dank im vorraus und Grüße aus der Türkei,

Armin

Kurt
Gast
Kurt

Wohin mit HBV

Ich habs erst seit kurzem. ( vermutlich Arztbesuch im Ausland )
Die Arbeit hab ich deshalb verlohren und jetzt bin ich wieder in meiner Heimat.
wie auch immer.

Das was ich am meisten vermisse ist eine Partnerin der ich mich mitteilen kann. Es ist für mich sehr schwierig von jemanden zu erwarten mich so zu lieben wie ich bin, wenn ich die Dinge selbst nicht akzeptieren kann.

Deine Meinung erbeten
kurt@kurt.at

simi
Gast
simi

Behandlungskosten

Frage: Zahlt die AOK die Behandlung von HB chronisch?

Mitglied goldi1968 ist offline - zuletzt online am 29.08.09 um 01:07 Uhr
goldi1968
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Hepatitis B frei dank Hepatitis B Impfung ?

Bei mir wurde 1988 Hepatitis B festgestellt und im jahre 2002 hat mich ein Arzt trotz meiner Ansage das ich ja Hepatitis B hätte Hepatitis B geimpft .Im jahre 2008 hat mann dann in einem Universitätsklinikum eine Blutuntersuchung gemacht und dabei festgestellt das ich kein Virus mehr im Blut habe. Es war selbst keine RNS mehr nachweisbar was ja dafür spricht das tatsächlich kein Virus merhr vorhanden ist. Was ist da passiert ? Bin ich jetzt gesund ? Wer kann mir von Euch eine Antwort auf diese wunder same Entwicklung geben ?

lady
Gast
lady

Hepa b

Das ist kein problemmmmm
die babys werden sofort geimpft....

savas
Gast
savas

Naturheilung

Du muss auch neben bei was amchen unterstütüzuung,mit natürliche sachen wie zb,mariendistel,lavandel,löwenzahn,meerrettich,damit dein klraNKHEIT SCHNELLER AUSHEILT;UND DU MUSS IMMER POSITIV DENKEN;UND NICHT TRAURIG SEINweil das alles macht immunsystem schlechter.lavandel hilft sehr sehr gut gegen hepatitis mehr hilfe

Mitglied sheri63 ist offline - zuletzt online am 09.09.08 um 21:52 Uhr
sheri63
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Hepatitis B in der Schwangerschaft

Weiss jemand vielleicht, was Hepatitis B ist? und was für eine vorsorge und Medikamente im schwangerschaft beobachten muss?

Rudi
Gast
Rudi

Von Natur aus keine Impfung nötig?

Hallo zusammen!
Gibt es auch Menschen, die von Natur aus kein Hepatitis A oder B bekommen können, weil sie schon über Antikörper verfügen? Und somit keine Impfung nötig ist?

Vielen Dank

Baracuda
Gast
Baracuda

Akute Hepatitis B ausgeheilt. Kann die Leber jetzt noch Schden nehmen?

Hallo,

habe mich vor einem Jahr auf Hepatitis B untersuchen lassen, und dabei wurde festgestellt, dass ich in meiner Vergangenheit mal eine "akute" Hepatitis B hatte.

Nun möchte ich eine Krankenzusatzversicherung abschließen und die Versicherung möchte Lebererkrankungen ausschließen, obwohl ich ja Antigene gegen Hepatitis B habe und nie mehr Hepatitis B bekommen kann.

Deren Begründung ist folgende:

Durch die durchlaufene Erkrankung hätte ich erhöhte Antikörper im Blut.

Auf meine Frage, ob ich nicht auch nach einer Impfung Antikörper hätte sagte man mir:

Nach der Impfung wären die Antikörper zwar ebenfalls stark erhöht würden sich aber kurz darauf wieder verringern und nur anspringen wenn Erreger ins Blut eindringen würden.

Jetzt meine Frage an alle fachkundigen Leser:
Besteht nun doch noch die Gefahr einer Leberschädigung???

Ist die Begründung der Krankenversucherung berechtigt, oder an den Haaren herbei gezogen?

Vielen Dank schonmal im Voraus für eure Hilfe.

Gruß Baracuda

AusSchlatt
Gast
AusSchlatt

Auftretende Schmerzen im Bereich Leber bei chron. Hepatitis B

Grüß Gott,

Zur Vorgeschichte:

im Jahre 1988 wurde bei mir eine Hepatitis-B + Eppstein-Barr-Virus diagnostieziert, aufgrund von erhöhten Leberwerten war damals eine stationäre Unterbringung für 8 Wochen nötig. Blutwerte haben sich damals verbessert, seit 1990 sind meine Blutwerte im Normbereich. Letzte Blutuntersuchung vor einem halben Jahr hat nur gezeigt daß die Viruslast nochmals zurückgegangen ist, Blutwerte waren alle im Normbereich.
Biopsie (wegen angedachter Interferonbehandlung, die aufgrund der guten Werte jedoch nicht gemacht wurde) im Jahre 2004 war ebenfalls ohne Befund.

Zu meiner Frage:

Ich hab vor drei Tagen meine Einkäufe erledigt und ca. 14 kg in einer Ikea-Tasche auf meiner rechten Schulter getragen, dabei hatte ich auf einmal ein starkes Seitenstechen im unteren Bereich der Rippen. Seit drei Tagen habe ich nun bei Hebebewegungen, Hinsetzen, Hinlegen und Drehen des Oberkörpers Schmerzen im Bereich der Leber unterhalb der Rippen (dachte zuerst das wäre eine Verspannung vom Tragen, die Schmerzen werden aber eher heftiger), seit gesten dabei permanente starke Kopfschmerzen.

Blutwerte hab ich heute machen, Arzttermin ist für Dienstag anvisiert weil da auch die Werte da sind. Würde nur gerne vorab wissen ob das was mit der alten HepB-Sache zu tun haben kann.

crisis
Gast
crisis

Ab wann ist Infektion ausszuschließen?

Meine freundin ist Krankenschwester...vergangene Woche hat sie eine Spritze die sie bei einer Hepatitis B Patientin benutzt hat in die Hand bekommen...im Krankenhaus wurde gleich der erste Test gemacht, morgen das ganze wiederholt, meine Frage ist jetzt...wen morgen noch nichts gefunden wird (sie ist übrigens geimpft) ist es dann sicher das sie nicht infiziert ist, oder kann sich da immernoch was rausbilden?
Ich werde sie darum nicht anders behandeln...egal was dabei rauskommt, aber ich möchte doch wissen ob ich mir Sorgen um sie machen muss...

X.Loader
Gast
X.Loader

Ansteckung mit Hepatitis B durch küssen

Hallo, ich habe eine Frage,...was passiert wenn man z.B seine Freundin küsst und man später bemerkt das man eine Wunde an der Zunge hat ...? Heisst es das die Freundin dann so zu sagen infiert ist ? Das ist bei meinem Freund er hat mir erzählt..er hätte nachdem küssen in den Spiegel geguckt und eine ganz kleine Wunde an der Zunge entdeckt ...

Anonym
Gast
Anonym

Dritte Impfung erst nach 8 Jahren

Ich habe im Jahre 1997 zwei Hepatitis B Spritzen bekommen und möchte nun meine Impfung versollständigen, also die dritte Spritze haben. Geht so etwas, oder muss ich alle drei Spritzen nochmal machen? Ist der Impfstoff obwohl seit 8 Jahren nicht vollständig trotzdem noch vorhanden und kann einfach aufgefrischt werden?

Hauke-Rozwadowski Agnes
Gast
Hauke-Rozwadowski Agnes

Hepatitis B in der Schwangerschaft auf das Kind übertragen?

Ich habe vor 3 Monaten entbunden.
Da war noch alles io.
Vor einen Monat hat unsere Kindeaerztin gesagt dass mein Sohn eine Hepatitis B durchgemacht hat oder von mir gekriegt.
Ich komme aus Polen- in Polen war ich schon als Säugling geimpft, dann noch mal hier in DE vor ca. 6 Jahren.
Früher war bei mir keine Hepatitis B bekannt.
Jetzt habe ich Untersuchungen gemacht und ein Internist sagt das ich gesund bin und keine Hepatitis B durchgemacht haette. Jetzt meine Frage:
Warum Arztin sagt das mein Sohn 100% von mir diese Hepatitis B ekommen hat obwohl ich gar nicht krank war?
Sie sagt wenn 2 Antigene positiv sind bedeutet das dass er von Mutti gekriegt hat- ich also war nie krank- deswegen verstehe ich nicht wie das passieren kann?
Gibts vielleicht Kinder-Haematologen in Bayern ? Wo kann ich noch mal Rat holen?

Vielen dank
Ich hoffe das Sie mir helfen können..

Neues Thema in der Kategorie Hepatitis B erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.