Forum zum Thema Hausstauballergie

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Hausstauballergie verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (15)

Cetirizin Hexal bei Hausstauballergie

Vor einigen Monaten wurde bei mir Hausstauballergie diagnostiziert. Nun suche ich noch ein wirklich hilfreiches Medikament. In der Apotheke wu... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von TobiasKasprak

Was taugen Milbensprays bei einer Allergie?

Hi, ich habe schon seit meiner Kindheit eine Milben- und Hausstauballergie. Deswegen halte ich es mit dem Reinigen meiner Wohnung sehr genau,... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Martha

Naselaufen, Augenjucken, Niesen

Es gibt Tage, da habe ich folgende Reaktionen: Aus meine Nase läuft eine Flüssige Lösung. Meine Augen jucken. Ich muß sehr oft Ni... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Sabine

Kann mir jemand Tipps geben?

Hallo, ich heiße Anna, bin 17 Jahre alt und leide ca. seit einem Jahr unter der Milbenallergie. Mit Fließschnupfen, geröteten, angeschwollen... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Kixi

Gehen Teppiche trotz Hausstauballergie?

Hallo Leute! Ich würde gerne mal wissen, wie das eigentlich mit Teppichen aussieht, wenn jemand eine Hausstauballergie hat. Ist das in ... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von jenny12

Unzureichend beantwortete Fragen (20)

Sammy
Gast
Sammy

Hausstauballergie als Ursache mit ungewöhnlichen Symptomen?

Hallo Zusammen

Ich leide schon mehrere Jahre an dauernder Schlappheit und Abgeschlagenheit. Auch schwellen dauernd meine Nebenhöhlen an, welche (meiner Meinung nach) diesen Zustand der Schlappheit auslöst.

Das ist bei mir fast ein Dauerzustand. Ich bin mehrmals die Woche super Schlapp und sonst, wenn es weniger ist, bin ich auch nicht gerade top fit.

Kürzlich hat der Arzt eine Milbenallergie festgestellt. Er meint, dass das der Auslöser sein kann. Komischerweise habe ich aber keine der normalen Symptome wie bspw. Niesen, Nase laufen (diese ist, bis auf die Nebenhöhlen, relativ frei) und tränende Augen.

Meine Symptome sind eher:
Schlappheit
Nebenhöhlen angeschwollen
Augen zugeschwollen / unterlaufen

Ich nehme seit ca. 1 1/2 Wochen ein Kortison-Nasenspray welches mir enorm viel hilft und ich mich so fit wie schon lange nicht mehr fühle (auch wenn es trotzdem noch schlappe Tage gibt).

Was meint ihr? Können die Symptome gänzlich auf eine Milbenallergie deuten?

LG
Sammy

P.S. Grosse/Kleine Blutbilder ergeben, dass alles soweit OK ist (ein bisschen wenig VitD aber sonst alles gut).

Mustafa
Gast
Mustafa

Hallo Sammy..

Ich habe auch eine Hausmilbenallergie (wurde in der Kindheit festgestellt). Lasse aber in paar Wochen wieder einen Allergietest machen. Ähnliche Symptome wie du habe ich auch. Bin sehr oft schlapp. Ich schichte zwar aber nur das kann es nicht sein. Wache manchmal morgens auf und viele mich als ob mich ein LKW überfahren hat. Augen tränen, Nase verstopft.. Hinzu kommt noch, dass ich ständig Halsschmerzen, Nasennebenhöhlenentzuündungen habe. IKch glaube mittlerweile auch, dass es an der Allergie liegt, da der Rachen, Nasennebenhöhlen usw ständig gereizt sind. Ich kann meistens nichts aus dem Kühlschrank trinken oder essen da ich schnell wieder schmerzen bekomme und mich abgeschlagen fühle. Meine Mandeln habe ich 2016 rausoperieren lassen, besser ist es allerdings nicht geworden..

Mustafa
Gast
Mustafa

Ständige Abgeschlagenheit durch Hausstauballergie verbunden mit Halsschmerzen?

Hallo,

Ich bin der Mustafa und neu hier. Es geht um die Hausstauballergie. Die Allergie wurde bei mir im Kindesalter schon bestätigt, wie stark, weiß ich nicht. Dazu werde ich bald einen Allergietest machen lassen.
Habe mich hier mal angemeldet um zu schauen ob noch jemand anderes die gleichen Symptome wie ich hat.
Also ich habe auch eine Pollenallergie, eigentlich der volle Allergiker. Seit einigen Jahren leide ich unter ständigen Halsschmerzen d.h. ich kann nicht mal ruhigen Gewissens mal etwas aus dem Kühlschrank trinken bzw essen und das obwohl meine Mandeln seit über zwei Jahren draußen sind. An manchen Tagen geht es aber an anderen wiederum nicht. Ich bekomme dann Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit und so ein komischer Gefühl im Hals verbunden mit brennen in der Brust. Mein Rachen ist ständig gereizt.. Meine Frage: Kann es an der Hausstauballergie liegen das bei Hals, Nase und Lunge ständig gereizt ist und ich deshalb immer diese Schmerzen bekomme, wenn ich etwas kaltes esse bzw trinke? Ich leide wirklich darunter weil einfach meine Lebensqualität extrem angenommen hat.. Bin Sportler, kann aber nie zwei Wochen am Stück richtig Sport machen, da es mir spätestens immer nach ca 10 Tagen wieder schlecht geht...

Mustafa
Gast
Mustafa
Sorry für die Tippfehler

Sorry für die Tippfehler

Paulepanzer
Gast
Paulepanzer

Wodurch entsteht eine Hausstauballergie? Vom Nicht-Putzen der Zimmer?

Seit einigen Jahren leide ich an Hausstauballergie. Meine Freundin behauptet, das liege bestimmt daran, weil ich meine Wohnung nicht oft genugt geputzt hätte und dadurch der Staub nur so durch die Gegend geflogen sei. Ist da was dran oder wodurch entsteht diese Allergie wirklich? Bin auf euere Beiträge sehr gespannt. Gruß, Paulepanzer.

thomas_w
Gast
thomas_w
Viele Faktoren

Hallo!
eine Hausstauballergie kann durch viele Faktoren begünstigt werden! In meinem Fall wurde sie jedoch durch Schimmel ausgelöst! Ich litt jahrelang an einer starken Hausstauballergie, nichts half..bis ich zufällig den Schimmel hinter dem Schrank gefunden habe. Als ich ihn beseitigt hatte, war die Allergie nach etwa einem Jahr fast weg!!
Die folgenden Ratgeber möchte ich ihnen ans Herz legen!
- http://www.lfu.bayern.de/umweltwissen/doc/uw_60_schimmel_innenraeume.pdf
- https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/378/publikationen/ratgeber_schimmel_im_haus_0.pdf

Katharina
Gast
Katharina

Alternativen zu Teppichen bei Hausstauballergie

Hallo,
meine Tochter hat eine Hausstauballergie. Wir haben glücklicherweise die ganze Wohnung mit Laminat bzw. Fliesen ausgelegt. Allerdings sind die Böden gerade im Herbst und Winter sehr kalt. gibt es Allergikerfreundliche Alternativen zu Teppichen um den Kindern das spielen auf dem Boden zu ermöglichen?

Mitglied MrRipley82 ist offline - zuletzt online am 11.12.19 um 15:42 Uhr
MrRipley82
  • 33 Beiträge
  • 43 Punkte
Weiss nicht genau

...es gibt aber sicher auch Antiallergiker Teppiche oder Matten. Wenn es so eine Bettwäsche schon gibt.

Anni123
Gast
Anni123

Sollte man mit einer Hausstauballergie auf Vorhänge verzichten?

Hallihallo!

Ich ziehe in etwa zwei Monaten endlich mit meinem Freund zusammen und freue mich schon sehr. Er hat allerdings eine Hausstauballergie, weshalb wir uns keinen Teppich anschaffen werden. Aber wie ist das eigentlich mit Vorhängen? Sollte man auf die generell auch verzichten oder hängt das vom Material ab? Wer kennt sich da aus?

Liebe Grüße,
Anni

Mitglied aaikaa ist offline - zuletzt online am 23.03.16 um 18:39 Uhr
aaikaa
  • 183 Beiträge
  • 233 Punkte
Stauballegie

Mit Vorhängen, Decken, Kissen und Plüschtüren ist es leider genau dasselbe wie mit Teppichen. Es sind alles Staubfänger, die einem Hausstauballergiker unnötig zusetzen.

Mitglied chilli-girly ist offline - zuletzt online am 16.10.15 um 12:57 Uhr
chilli-girly
  • 29 Beiträge
  • 55 Punkte

Übrigens gibt es auch extra Betten für Hausstauballergiker. Wir verbringen ein Drittel unseres Lebens im Bett. Da lohnt es sich dann schon, sich auch was Ordentliches zu kaufen.

Mitglied ich28 ist offline - zuletzt online am 27.08.15 um 20:51 Uhr
ich28
  • 237 Beiträge
  • 473 Punkte

Puh, das stelle ich mir aber ätzend vor, wenn ich auf einmal so eine kahle Wohnung habe ohne alles, womit man sie normalerweise gemütlich machen kann. Was bin ich froh, dass mein Freund keine Hausstauballergie hat. Ich hab's nämlich auch nicht so dolle mit Saubermachen und so...

Katze
Gast
Katze

Wie sollte man die Bettdecke bei Hausstauballergie reinigen?

Ich habe seit kurzer Zeit eine Hausstauballergie. Mich würde jetzt mal interessieren, wie ich die Bettdecke reinigen soll und wie oft das gemacht werden muß. Wer kann mir dazu Infos geben? Danke vielmals. Gruß, Katze

Mitglied leid2405 ist offline - zuletzt online am 05.02.16 um 21:38 Uhr
leid2405
  • 137 Beiträge
  • 165 Punkte
Hausstauballergie

Bei einer Hausstauballergie sollte man am besten Microfaser benutzen. Die Microfaser nimmt keinen Hausstaub auf und die Allergie wird dadurch abgemildert. Eine regelmäßige Wäsche sollte man damit allerdings auch durchführen. Alle sechs Monate die Decke und das Kopfkissen waschen.

Bettina
Gast
Bettina

Habe Milbenallergie - wieviel milbendichtes Bettzeug gibt es auf Rezept?

Ich habe gerade von meiner Krankenkasse wegen meiner Milbenallergie einen Satz milbendichtes Bettzeug auf Rezept bekommen. Jetzt ist mir eingefallen, daß man ja auch zumindest einen Satz zum Wechseln braucht. Könnte man den auch noch auf Rezept kriegen? Wer kennt sich auf diesem Gebiet aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Bettina

Mimmi
Gast
Mimmi
Anzahl von milbendichten Bettzeug auf Rezept

Da gehe ich mal ganz stark davon aus, dass auch ein zweiter Bezug von der Kasse übernommen wird.
Stelle einfach den Antrag dafür bei deiner Krankenkasse.

Heinrich
Gast
Heinrich

Welche Maßnahmen helfen zur Staubreduzierung in der Wohnung?

Nachdem bei mir vor einigen Monaten eine Hausstauballergie diagnostiziert wurde, versuche ich meine Wohnung relativ staubfrei zu halten. Das gelingt mir aber nicht wirklich. Wer hat da eventuell gute Tipps für mich. Danke jetzt schon mal im Voraus. Gruß, Heinrich

Mitglied goldhaserl ist offline - zuletzt online am 12.06.14 um 16:50 Uhr
goldhaserl
  • 286 Beiträge
  • 299 Punkte
Hausstauballergie

@ Heinrich
Wichtig ist alle Teppiche zu entfernen Täglich staubwischen und antiallergie bettdecken kaufen.Ansonsten einfach auf Sauberkeit im Haushalt achten. L. G.

Mitglied silinda ist offline - zuletzt online am 15.11.15 um 13:53 Uhr
silinda
  • 130 Beiträge
  • 140 Punkte
Wohnung staubfrei halten

Mit einigen Wohnaccessoires kann man die Wohnung staubfrei halten. Keine Kuscheldecken, keine Kissen auf dem Sofa, möglichst kein Teppich, wenn Laminat möglich ist, sollte man Laminat legen lassen. Offene Regale sind auch extreme Staubfänger, am besten sind geschlossene Schränke. Bei der Bettwäsche kann man auch viel machen. Microfaser ist eine tolle Faser für Allergiker. Microfaser gibt es als Decken und Bezüge.

siggyguker
Gast
siggyguker

Muss beim Staubwischen heftig niesen - habe ich dann schon eine Hausstauballergie?

Letzte Woche habe ich mal wieder Großputz in der Wohnung gemacht. Beim Staubwischen musste ich mehrmals hefig niesen. Könnte das bedeuten, daß ich eine Hausstauballergie habe und sollte das mal testen lassen oder ist das noch normal? Wer kann mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Siggyguker

Karen
Gast
Karen
Keine Allergie

Ich glaube nicht, dass das eine Allergie ist. Sofern du sonst keine Probleme hast.

Der Staub hat die feinen Härchen in deiner Nase gereizt und du musstest niesen. Um zukünftig nicht soviel Staub aufzuwirbeln, kannst du feucht oder mit antostatischen Tüchern staubwischen.

Mitglied marsupi ist offline - zuletzt online am 16.08.18 um 18:39 Uhr
marsupi
  • 1736 Beiträge
  • 1759 Punkte
Wenn Du sichergehen willst...

...solltest Du auf weitere Symptome achten, wie z.B. geschwollene Augen oder Nasenschleimhäute nach dem Aufwachen, obwohl keine "Gräser fliegen" und daher andere Allergene ausgeschlossen werden können.

Eine Hausstauballergie hat man übrigens nicht vom Staub selbst, sondern man reagiert allergisch auf den Kot der Hausstaubmilbe, die sich gerne in staubigen Ecken einnistet und sich von den Hautschuppen der menschlichen Bewohner ernährt. Dagegen hilft z.B. häufiges Lüften (der Bettwäsche, denn da nisten die meisten Milben)), was die Tierchen gar nicht abkönnen.

WENN man aber eine Hausstauballergie hat, dann muss man auf jeden Fall bei Staubkontakt niesen, aber man zeigt oft auch noch andere Reaktionen, wie Schleimbildung in den Atemwegen (sich räuspern müssen), Kopfschmerzen, etc., weil man als Allergiker ja eigentlich dauernd den allergenen Stoffen ausgesetzt ist, und nicht nur z.B. im Frühling, wie bei den Heuschnupfen-Allergien.

Karoline
Gast
Karoline
Stauben wischen und Niesen

Das kann schon mal vorkommen, dass man beim Staub wischen oder beim Kehren niesen muss, manche reagieren eben empfindlich auf die kleinen Staubkörnchen.

Man kann das etwas eindämmen, wenn man antistatische Tücher und Besen verwendet.

Mitglied c-d ist offline - zuletzt online am 15.03.16 um 14:20 Uhr
c-d
  • 98 Beiträge
  • 110 Punkte

Nein etwas Staub aufwirbeln macht gar nichts, außer wenn man dann Schluckbeschwerden bekommt und ein Klossgefühl im Hals hat, das könnte ein Anzeichen auf eine Stauballergie sein. Aber das sollte man beobachten und nicht gleich überbewerten.

papaja
Gast
papaja

Welche Möglichkeiten gibt es eine Wohnung weitgehenst allergikerfreundlich einzurichten?

Hallo! Ich ziehe demnächst mit meiner Freundin zudammen. Sie hat aber eine Hausstauballergie und wir möchten die neue Wohnung direkt allergikerfreundlich einrichten. Welche Möglichkeiten gibt es? Wir freuen uns über jeden Tippp, vielen Dank! LG papaja

Mitglied Monty264 ist offline - zuletzt online am 15.02.16 um 10:07 Uhr
Monty264
  • 145 Beiträge
  • 161 Punkte
Allergikerfreundliche Wohnung

Um eine Wohnung gegen Hausstaubmilben fast resistent zu machen, sollte man darauf achten, keine Teppichböden zu haben. Laminat ist für Allergiker optimal. Eine Ledercouch ebenfalls. So wenig Stoff wie möglich. Keine Vorhänge. Lieber Rollos oder Jalousien.

Mitglied Deerk ist offline - zuletzt online am 02.03.15 um 18:49 Uhr
Deerk
  • 26 Beiträge
  • 26 Punkte
Der Kampf gegen die Hausstauballergie

Hallo papaja,

meine Frau leidet auch unter einer Hausstauballergie. Wie Monty264 schon erwähnt hat, ist es sehr wichtig jede Art von Stoff in der Wohnung zu mindern. Besonders Teppich sollte vermieden werden. Besonders die geliebten "Staubfänger", die bei vielen Leuten herumstehen und keinen wirklichen Zweck erfüllen sollten vornherein weggelassen werden. Damit meine ich besonders die ganzen Deko-Elemente, die die Frauen gerne aufstellen um die Wohnung "wohnlicher" zu machen. Bei Allergikern ist es wichtig, dass man den Staub zum größten Teil vermeidet, aber ihn auch schnell und einfach säubern kann.

Natürlich kann man Stoff im Haushalt nicht immer vermeiden, besonders wenn es um Bettwäsche geht. Heutzutage gibt es allerdings auch einige Allergiker freundliche Stoffe. Also einfach mal im Kaufhaus danach fragen.

Alles Gute euch :)

Vanessa2500
Gast
Vanessa2500

Welcher Teppich für Allergiker?

Hallo miteinander!

Mein Freund und ich ziehen in ein paar Wochen zusammen und wir hätten gerne noch einen schönen Teppich für das neue Wohnzimmer. Ich habe allerdings eine Hausstauballergie und weiß nicht ob das dann überhaupt so einfach möglich ist. Was meint ihr welches Material dann am besten geeignet ist? Oder sollten wir lieber ganz auf Teppich verzichten?

Gruß,
Vanessa

N..B..
Gast
N..B..
Teppich/Allergiker

Hallo,
Du kannst einen Sisalteppich nehmen, das funktioniert bei meinem Sohn, der auch eine schwere Allergie hat..

Mitglied Crosing44 ist offline - zuletzt online am 27.03.16 um 14:24 Uhr
Crosing44
  • 103 Beiträge
  • 163 Punkte

Das ist keine gute Idee. Lasst doch lieber Parkett verlegen, das sieht prima aus auch ohne Teppich.

Mitglied Chakram82 ist offline - zuletzt online am 03.03.16 um 10:33 Uhr
Chakram82
  • 203 Beiträge
  • 277 Punkte
Hausstauballergie und Teppich?

Du solltest wenigstens keinen Teppichboden nehmen, weil du den nicht einfach waschen kannst. Das musst du aber sehr oft tun, wenn du an einer Hausstauballergie leidest. Übrigens solltest du vielleicht auch auf Gardinen verzichten und Deckcken, Plüschtiere usw. aus dem Haus verbannen.

Mitglied chiffy ist offline - zuletzt online am 06.10.15 um 20:56 Uhr
chiffy
  • 150 Beiträge
  • 182 Punkte

Das kommt drauf an, wie stark die Hausstauballergie ist. Es gibt ja auch Staubsauger (von Vorwerk?), mit denen man die Milben ganz gut weg bekommt.

Mitglied maikedeluxe ist offline - zuletzt online am 13.01.16 um 18:38 Uhr
maikedeluxe
  • 182 Beiträge
  • 222 Punkte
Desensibilisierung

Machst du eigentlich was gegen die Allergie? Ich weiß, dass man sich gegen Allergien desensibilisieren kann. Das dauert ein paar Jahre, aber vielleicht kannst dein Immunsystem dann auch wieder mit ein bisschen Staub leben.

maxi
Gast
maxi

Dürfen sich Menschen mit einer Hausstauballergie nicht im Schlafzimmer umziehen?

Hallo zusammen!

Eine sehr gute Freundin von mir hat eine Hausstauballergie. Vor ein paar Tagen hat sie mir erzählt, dass sie sich nicht im Schlafzimmer umziehen darf, weil dann zu viele Milben kommen würden. Ich kann mir das nicht so recht vorstellen? Ist das wirklich so extrem? Hat das jemand von euch auch schonmal gehört oder kann das bestätigen?

hildelinde
Gast
hildelinde

Klingt logisch, die Anzahl der Milben durch solche Maßnahmen zu reduzieren.

Mitglied eya ist offline - zuletzt online am 24.02.16 um 16:32 Uhr
eya
  • 122 Beiträge
  • 192 Punkte
Hausstauballergie reduzieren

Genau, aber nicht nur in einem anderen Raum umziehen, sondern auch auf Teppichböden, Gardinen, Plüschtiere und andere Sachen verzichten, wo sich die Milben festsetzen können. Es gibt auch spezielle Matratzen für Allergiker.

rabia
Gast
rabia

Umgang mit Hausstauballergie - worauf muss ich achten?

Hallo! Ich neige sehr zu allen möglichen ALlergien und so wie es aussieht, hat sich eine Neue dazu gesellt. Bin jetzt allem Anschein nach auch Hausstauballergikerin. Das nervt total, aber ich muss halt gucken, wie ich nun damit umgehen kann. Daher suche ich Rat und Tips von Langzeitbetroffenen. Wie macht ihr das im Haushalt, welche Mittel gibt es, um die Allergie einzuschränken etc!?

Mitglied woma69 ist offline - zuletzt online am 26.10.15 um 12:42 Uhr
woma69
  • 160 Beiträge
  • 206 Punkte

In meinem Bekanntenkreis gibt es mehrere Allergiker. Die achten besonders darauf oft zu putzen, damit kein Staub in der Luft liegt. Die Bettwäsche wird ein- bis zweimal pro Woche gewechselt, damit sich kein Staub sammelt und die Milben (bei 60 Grad) abgetötet werden. Wenn die Allergie sehr stark ist, kann man auch spezielle Bettwäsche für Allergiker nehmen, aber wichtig ist vor allem die erhöhte Hygiene wegen den Milben.

Lemoncat
Gast
Lemoncat

Welcher Sauger eignet sich, wenn man eine Hausstauballergie hat?

Wegen meiner Hausstauballergie bin ich in eine Wohnung gezogen, die einen Parkettboden hat. Und trotzdem muss ab und zu mal gesaugt werden.
Welcher Staubsauger ist für Allergiker besonders gut geeignet?
Mit Beutel, oder ohne?

Lakilu
Gast
Lakilu
Haustauballergie welchen Staubsauger

Ich empfehle den SEBO DART 1, hat das dreistufige Mikro-Filtersystem mit der S-Klasse-Filtration von Sebo erfüllt die besonderen Ansprüche
von Asthmatikern und Allergikern. Bei einer Hausstauballergie ist auch empfehlenswert eine Matratzentiefenreinigung (POTEMA) 1-2 mal im Jahr, da sich im innern der Matratze Staub, Milben und Milbenkot ansammelt.

Milenachen
Gast
Milenachen

Wie kann man mit einer Hausstauballergie gut leben?

Hallo ihr!

Da ich ständig niesen muss und geschwollene Augen habe bin ich letzte Woche zum Arzt gegangen und der tippt auf eine Hausstauballergie. Aber was mache ich denn jetzt? Einen komplett staubfreien Haushalt kann es doch gar nicht geben, oder? Worauf muss ich jetzt in Zukunft achten, wenn sich der Verdacht bestätigen sollte?

Mitglied jokerboy-07 ist offline - zuletzt online am 13.01.16 um 15:05 Uhr
jokerboy-07
  • 41 Beiträge
  • 55 Punkte

Er tippt? Das ist ja ein guter Arzt :D! Hat er keinen Allergietest mit dir gemacht um das DEFINITIV festzustellen?

Mitglied Bellinda79 ist offline - zuletzt online am 04.03.16 um 18:17 Uhr
Bellinda79
  • 281 Beiträge
  • 401 Punkte

Die Ursachen könnnen auch anderer Art sein - bist du Besitzerin von Haustieren? Du kannst auch ganz plötzlich Allergien auf bestimmte Sachen entwickelt haben...Mein Opa zB war mit Mitte 60 auf einmal allergisch auf Äpfel!

hexe61
Gast
hexe61

Welcher Bodenbelag ist bei einer Hausstauballergie geeignet?

Hallo! Ich habe mir eine Eigentumswohnung gekauft und überlege, für welchen Bodenbelag ich mich entscheiden soll. Da ich eine Hausstauballergie habe, weiss ich nicht, was für mich besser ist. Ich denke, da wären Steinfliesen, oder Parkett am Besten. Ein Bekannter meint wiederum, ein Teppichboden wäre besser, weil der Staub im Boden hängen bleibt. Ich bin total verunsichert. Mit welchem Boden habt ihr als Allergiker die Besten Erfahrungen gemacht? Würde mich über Antworten riesig freuen. Ich danke euch! LG hexe61

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9276 Beiträge
  • 9283 Punkte
@Hexe

Lies dazu den Artikel Behandlung, Therapie und Vorbeugung einer Hausstauballergie im Themenbereich, hier

http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Erkrankungen/Hausstauballergie/

Zu jedem Forenthema gibt es einen Themenbereich mit grundsätzlichen Informationen, weiterführenden Artikeln und Nachrichten. Die meisten Artikel beantworten die Fragen von Anfang an, also immer erst dort nachlesen. Wenn du dann noch Fragen hast, stelle sie hier in diesem Beitrag.

Mitglied LMB ist offline - zuletzt online am 23.11.10 um 11:42 Uhr
LMB
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte

Hausstauballergie im Kindergarten

Hallo,
meine Tochter (4 Jahre) hat Hausstauballergie, und leider wurden im Kindergarten aufgrund der Jahreszeit jetzt jede Menge alte Teppiche ausgelegt. Zu Hause haben wir gar keine mehr. Merke schon, dass die Allergie wieder stärker wird. Leider kann ich meine Tochter nicht zu Hause lassen, da ich berufstätig bin.
Hat evtl. jemand von euch Erfahrung mit demselben Problem bzw. kann uns Tips geben, wie wir am besten vorgehen sollen?

Anke
Gast
Anke
Ebenfalls Hausstauballergie im Kindergarten

Hallo,
auch ich habe das Problem das mein Kind (wird im März 4) Hausstauballergiker ist. Nun ist er ständig krank...
1-2 Wochen Kindergarten und dann ist er wieder krank und das geht seit Januar 2010 schon so. Inzwischen bin ich mal mit offenen Augen durch die Kita gegangen und musste feststellen, das dort so gut wie nie Staub gewischt wird.
Die Erzieherin haben mich (!) inzwischen beim Jugensamt "angezeigt".
Sie glauben nicht das er wirklich immer krank sei und Übergewicht hat er auch...
Mein Sohn ist ein kleiner Riese, genau wie sein Vater. Natürlich bringt er mehr Gewicht als Gleichaltrige auf die Waage, er ist ja auch schon mit fast 5 kg geboren.

Nun weiß ich mir leider auch keinen Rat was ich wegen der Hausstauballergie und der Kita machen soll...
Kita`s für Hausstauballergiker scheint es ja wohl nicht zu geben...

kristin
Gast
kristin

Hautausschlag bei Kontakt mit Staub - Hausstauballergie?

Wenn ich mit staub in berührung komme bekomme ich häftigen hautausschlag! Erst fängt es an zu jucken, dann wird meine haut sehr heiß und dann fängt es an zu brennen..Ist das ein Symptom für eine Hausstauballergie???

Mitglied Annemie ist offline - zuletzt online am 30.12.10 um 16:53 Uhr
Annemie
  • 53 Beiträge
  • 55 Punkte
Allergie

Das ist natürlcih eine Möglichkeit und ich würde mich darauf testen lassen. Nur so erhälst du Sicherheit.

Lamponi
Gast
Lamponi

Wie wirksam ist Spray gegen Milben?

Hallo ihr!
Ich bin allergisch gegen Hausstaub, deshalb wird bei mir spätestens alle 3 Tage Staub gesaugt.
Doch die meisten Milben sammeln sich in Matrazen, und neulich hab ich von einem ziemlich teuren Spray gehört welches diese Milben beseitigen soll. Kennt das hier vielleicht jemand? Wisst ihr ob es den Preis wert ist? Oder ist dsa bloß abzocke?

Viele Grüße,lamponi

Mitglied LMB ist offline - zuletzt online am 23.11.10 um 11:42 Uhr
LMB
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte
Encasing

Also bei Matratzen würde ich eher ein encasing nehmen, mit dem Spray kommt man ja nicht so tief rein, innen können vielleicht trotzdem noch Milben überleben.
Keine Daunenkissen bzw. -decken, am besten nur Sachen, die man mit 60 Grad waschen kann.
Und möglichst keine Teppiche mehr, lieber glatte Böden und die regelmäßig wischen. Bei einem Staubsauger kommt es drauf an, die alten pusten die Milben ja direkt wiederin die Luft. Mit Hepa-Filter ist das besser.
Gute Besserung!

cornelia rau
Gast
cornelia rau

Können Hausstaubmilben beißen oder stechen?

Meine Frage klingt etwas abenteuerlich, aber irgendwie hoffe ich, dass sie mit ja beantwortet wird. Können Hausstaubmilben beißen oder stechen? Wenn nicht, lautet meine noch ängstlichere Frage, welches in meinem Bett lebende Tier tut es dann? Ich bin gestern mit mückenstichartigen juckenden Stichen am Körper aufgewacht und habe gehofft, dass es ein Mücke war die ich nicht gehört habe. Aber heute habe ich neue Stiche an für Mücken unzugängliche Stellen. Was um himmelswillen lebt in meinen Bett?

Michael
Gast
Michael
Ich tippe auf Flöhe

Hallo Cornelia,

Hausstaubmilben können den Menschen nicht beissen, weil sie viel zu klein sind und die "Zähne" somit nicht die Haut verletzen können. In Betten treiben sich aber ab und an Flöhe rum, die Stiche oder Bisse sind dann in der Art eines Mückenstichs.

Unbeantwortete Fragen (24)

Mark
Gast
Mark

Bekämpfung von Hausstaubmilben mit Vakuum

Liebe Community, liebe Betroffenden,
gestützt durch meine Expertise in der Vakuumtechnik, kam mir kam schon vor einiger Zeit dir Frage, ob man Hausstaubmilben auch stark reduzieren / bekämpfen kann, in dem man ihren Lebensraum einige Zeit unter Vakuum setzt. Beim Googlen auf die schnelle habe ich ein paar Ansätze dazu gefunden, aber eine breite Diskussion darüber noch nicht.
Gibt es schon Erfahrungen mit einem solchen Reinigungsverfahren z.B. für Matrazen? Wäre eine solche Technik für Betroffene hilfreich oder doch zu aufwendig (z.b. die Matraze einige Zeit in eine klappbare luftdichte Box zu stellen, die dann durch eine kleine vakuumpumpe evakuiert wird).

Viele Grüße,
Mark

GuntherMcH
Gast
GuntherMcH

Welche Bettwäsche bei Hausstauballergie? Seide geeignet?

Hallo zusammen,

wenn ich nach Hausstauballergie und Bettwäsche im Internet suche, wird imer Bettwäsche angeraten, die bei mindestens 60 Grad gewaschen werden kann.

Anbieter von Maulbeerseiden Bettwäsche wie Lilysilk schreiben, das ihre hochwertige Bettwäsche besonders gut für Hausstauballergiker geeignet ist.
Seide wird aber bei 30 Gard gewaschen !

Ist Seide für Hausstaubmilben Allergiker geeignet ?

Vielen Dank.

Grüße
Dieter

Mitglied JennyCux ist offline - zuletzt online am 19.06.16 um 15:14 Uhr
JennyCux
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Mein 3-Jähriger hat seit Dienstag Diagnose Hausstaubmilben-Allergie

Hallöchen und Danke für die Aufnahme
Bei meinem 3 Jährigen wurde letzte Woche Freitag ein Bluttest auf Allergien gemacht und am Dienstag bekamen wir dann die Diagnose Hausstaub Milben Allergie 😫
Ich hab mit Allergien nicht so so wirklich Erfahrungen und hab mich erstmal überall im Netz belesen.
Wir haben jetzt vom Arzt einen Zettel bekommen den sollen wir los schicken und dann bekommen wir Überzüge für Matratze, Kissen und Decke.
Habe am Mittwoch dann hier die ganze Bude auseinander genommen und versucht das bisschen Staub was da ist weg zu bekommen (hab eh nen leichten Putzfimmel).
Matratzen gelüftet,Matratzenbezüge gewaschen,Mulltonüberzüge wieder gewaschen,von jedem von uns Kissen und Decken usw gewaschen, Vorhänge gestern, Pflanze von der Fensterbank entfernt, kuscheltiere hatte ich wie es so warm erst alle durch gewaschen.
Er schläft noch bei uns mit im Schlafzimmer und sein kleines Bettchen steht wenn er da drin schlafen möchte neben unserem.
Jetzt müssen wir halt sehen das wir sein zimmer geeignet her richten und dann wollte ich eigentlich immer ein Funktionsbett für ihn haben,das geht ja nun schlecht weil dort drunter eigentlich Schubladen und Gästematraze sein sollten.
Kuscheltiere wollt ich dann in eine große verschließbare Box tun, den Teppich der quer drin liegt muss ja dann wohl auch raus...vllt kann der mit Maßnahmen ja auch drin bleiben?!
Allergiker Matratze,Kissen und Decke und ggf Bettwäsche wollen wir dann auch noch besorgen.

Was muss ich noch beachten?

Symptome haben vllt vor nem guten Monat mal angefangen, da hatte er nen schnupfen bissel husten und leicht rote Augen mit Schleim Bildung,was ich merkwürdig fand aber dachte es kommt vllt von der leichten Erkältung,hielt ja auch keine Woche richtig an...
Dann diesen Monat hatte er das gleiche nochmal,bloß das es mit den Augen schlimmer war,bin dann also mit ihm zum Augenarzt.
Der meinte Allergietest machen lassen,haben wir ja dann.
Nun ist es mit den Augen aber nicht mehr so schlimm und Nase war nie extrem.
Wie als wenn eine Erkältung wieder verschwindet,bloß das der Husten geblieben ist (Etagenwechsel? Hab davon gelesen),grad halt Nachts bekommt er mal nen Anfall.
Frisch Luft haben wir hier eigentlich den ganzen Tag über,wenn es nachts doll ist und er nicht runter kommt dann stell ich mich mit ihm an die Balkontür was iwie wohl hilft.

Meine Maßnahmen die Woche sind jetzt Termine machen beim Kinderarzt, Hautarzt und Lungenspezialisten.

Wegen nem geeigneten Staubsauger wollte ich mich auch noch umsehen.

Übertreibe ich?
Oder ist das alles richtig so bevor es schlimmer wird bzw er noch Asthma oder Lungenprobleme bekommt?

Mach mir da doch bissel Gedanken, da er ja auch noch klein ist und ich mich vllt mit den Schwangerschafts Hormonen bissel reinsteiger.

Yoshi123
Gast
Yoshi123

Bettwäsche wechseln und waschen bei Hausstauballergie

Habe eine hausstaubmilben Allergie. Habe gestern die Bettwäsche gewechselt. Alte Bettwäsche (nicht der Überzug) auf 60 grad gewaschen, nun ist sie trocken... Was soll ich damit nun machen ?
Einfach so in den kleinerschrank ( der ja im Schlafzimmer steht )
Oder evtl noch extra in eine Plastiktüte verpacken ?
Wenn ich dann nach 6 Wochen die Wäsche wieder Wechsel, muss ich dann die Bettwäsche davor wieder waschen, wenn ich sie aus dem Schrank nehme?

Mitglied Cathrine21 ist offline - zuletzt online am 04.03.15 um 22:39 Uhr
Cathrine21
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Hyposensibilisierung bei Allergie gegen Hausstaubmilben - wie sind eure Erfahrungen?

Hallo ich habe seit ich denken kann diese Allergie gegen Hausstaubmilben. Seit 2 Jahren mache ich eine Hyposensibilisierung in der Hoffnung das sie da nach ziemlich weg ist. Diagnose stufe 4 von 6 wurde mir gesagt. Ich würde nun gern wissen wie es euch in der zeit ging da ich nicht im geringsten das Gefühl habe dass es sich bessert im gegenteil. Meine Symptome haben sich sehr ausgeprägt Nase nur zu, Kopf dicht, husten (der war vorher nicht), schnarchen und seit paar Wochen ein ploppen im Ohr einseitig. Mir ist klar das es normal ist das die symptome sich verschlimmern nur denke ich dass es nicht so extrem sein sollte. Aus diesem Grund wüsste ich gern wie eure Erfahrungen damit sind. Danke

Pandora
Gast
Pandora

Werden Hausstaubmilben durch kalte Temperaturen vernichtet?

Ich leide seit einem Jahr unter Hausstauballergie.
Sylvester haben wir mit Freunden in deren Ferienhaus in den Alpen verbracht.
Anfangs war es bitter kalt im Haus. Aber das Beste war, dass ich keine Allergieprobleme hatte.
Kann es sein, dass Kälte die Hausstaubmilben vernichtet?

Lg Pandora

Mitglied Chakram82 ist offline - zuletzt online am 03.03.16 um 10:33 Uhr
Chakram82
  • 203 Beiträge
  • 277 Punkte

Sind Milbenschutzbezüge sinnvoll, wenn man Allergiker ist?

Ich bin Allergikerin und überlege, mir Milbenschutzbezüge anzuschaffen.
Aber da sie doch sehr teuer in der Anschaffung sind, habe ich mich noch nicht entschieden, welche zu kaufen.
Darum meine Frage: Wie sinnvoll sind diese Bezüge und sollte man immer die teuersten Modelle nehmen?

Mitglied Blueeyes86 ist offline - zuletzt online am 11.03.16 um 18:52 Uhr
Blueeyes86
  • 201 Beiträge
  • 277 Punkte

Muss bei Haussstauballergie die Wohnung klinisch sauber sein und was ist sonst noch hilfreich?

Meine Freundin hat gerade erfahren, dass sie eine Hausstauballergie hat.
Der Doc hat ihr Kortison-Nasenspray verschrieben und das wars dann.
Aber sicherlich sollte doch wohl auch die Wohnung möglichst staubfrei sein, oder? Muss die dann klinisch sauber sein, müssen Teppiche raus oder was ist jetzt zu unternehmen?

Mitglied Cinderella71 ist offline - zuletzt online am 23.01.16 um 17:49 Uhr
Cinderella71
  • 242 Beiträge
  • 306 Punkte

Welcher Ionisator eignet sich bei einer Hausstauballergie?

Da meine Mutter, die in unserem Haus wohnt, eine Hausstauballergie hat, möchte wir einen Luft-Ionisator anschaffen.
Hat jemand Erfahrung mit solchen Geräten - werden die Symptome wirklich gelindert, oder haben sie keinen Sinn?
Gibt es einen Luft-Ionisator, den ihr empfehlen würdet?

Mitglied Sean38 ist offline - zuletzt online am 26.12.15 um 12:40 Uhr
Sean38
  • 96 Beiträge
  • 168 Punkte

Helfen bei Hausstauballergie ähnliche Medikamente wie bei Heuschnupfen?

Bei meinem Bruder wurde eine Hausstauballergie festgestellt. Ich selbst habe eine Frühlblüher-Allergie.
Könnte mein Bruder die gleichen Medikamente wie ich benutzen oder wird eine Hausstauballergie anders behandelt?

Amentia
Gast
Amentia

Welches homöopathische Mittel hilft bei einer Hausstaub-Allergie?

Ich leide ausgerechnet an einer Hausstaugallergie und die macht mir das Leben schwer. Jetzt wüßte ich gern, ob es ein homöopathisches Mittel dagegen gibt. Wer hat gute Erfahrungen damit gemacht und kann mir den Namen des Mittels nennen? Vielen Dank im Voraus! LG Amentia

fliegender
Gast
fliegender

Mit welchen Mitteln werden die Betten wirklich milbenfrei?

Wegen meiner Hausstauballergie muß ich dringend mein Bett milbenfrei bekommen. Die Mittel sollten natürlich nicht gesundheitsschädlich für mich sein. Welche Mittel oder Maßnahmen helfen wirklich? Wer hat entsprechende Erfahrungen gesammelt und könnte mir dazu Tipps geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Fliegender

bimboline12
Gast
bimboline12

Empfohlene Raumtemperatur bei Milbenallergie?

Ich leide unter einer Hausstaubmilbenallergie und ich meine die Raumtemperatur übt auch einen Einfluss auf die Beschwerden aus. Kann eine betimmte Raumtemperatur die Beschwerden mildern?

Steffboy
Gast
Steffboy

Haben Allergiker auch Probleme mit Gardinen?

Hallo allerseits. Habe ne Frage zu dem Thema, weil ich mir schlecht vorstellen kann, wie ein Hausstauballergiker das so aushält in einer normalen Wohnung. Mich würde interessieren, ob Betroffene in ihren eigenen Wohnungen wohl auch sowas wie Gardinen haben?! Die sind ja auch schnell mal verstaubt. Wie handhaben die das? Oder gibt es auch da extra Mittel/ Gardinen/ whatever für?

Dirgni
Gast
Dirgni

Gibt es auch im Winter Hausstaubmilben?

Bei mir wurde vor kurzem festgestellt, daß ich gegen Hausstaubmilben allergisch bin. Jetzt frage ich mich gerade, ob auch im Winter diese Tierchen aktiv sind, oder ob ich dann Ruhe habe. Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Dirgni

Martha31
Gast
Martha31

Überleben Haustaubmilben auch in kalten Jahreszeiten?

Hallo!Mein Mann und ich schlafen immer bei offenem Fenster,auch im Winter.Wir denken,daß die Hausstaubmilben im Winter absterben.Ist das richtig?Wer kennt sich damit aus?Wären dankbar für jeden Tipp!Vielen Dank!

Mitglied Century ist offline - zuletzt online am 05.07.09 um 13:50 Uhr
Century
  • 6 Beiträge
  • 8 Punkte

Kennt jemand Moducare?

Bin im englischsprachigen Web auf Moducare gestoßen (www.moducare.com). Dass soll angeblich das überaktive Immunsystem ausbalancieren. Hat schon mal jemand was darüber gehört oder vielleicht sogar Erfahrung damit gemacht???

thilo
Gast
thilo

Wie oft nass putzen

Ich habe seit ich etwa 15 bin ne hausstauballergie und die wohnung danach eingerichtet. also das man schnell saubermachen kann und nicht viel staub überall liegenbleibt. was ich nur noch nicht so richtig kann, wie oft ich nass putzen sollte/muss damit es echt optimal ist mit dem verhindern von staub und milbenkot. danke für eure tips

Ilona
Gast
Ilona

Besuch mit Hausstauballergie

Was muss ich tun wenn ich Besuch bekomme der unter Hausstauballergie leidet? Muss ich die Wohnung komplett von oben bis unten putzen oder was genau ist die Hausstauballergie?

Maru
Gast
Maru

Geht Hausstauballergie von Milben aus?

Geht die Hausstauballergie eigentlich von dem Stab selber aus oder von den Tierchen die daran hängen?

UschiO.
Gast
UschiO.

Bei Hausstauballergie die ganze Wohnung putzen?

Ich habe eine nette Internetbekanntschaft und der will mich demnächst mal besuchen. Er hat mir aber gesagt das er eine Hausstauballergie hat. Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll, weil ich ja auch will das er sich wohl fühlt. Ist es jetzt nötig die ganze Wohnung zu putzen und den kleinsten Staubrest wegzumachen?
Bitte helft mir!

Martin Schmitz
Gast
Martin Schmitz

Essen bei Hausstauballergie umstellen?

Ich war beim Allergologen und er hat bei dem Allergietest festgestellt das ich eine Hausstauballergie habe. Er will jetzt noch andere Tests machen. Jedenfalls würde ich gerne wissen ob ich bei der Hausstauballergie meine Ernährung und das Essen umstellen muss oder was hilft da?

Imke Weber
Gast
Imke Weber

Reise mit Hausstauballergie

Ich habe Kunden mit sehr starker Hausstauballergie. Nun möchten die Kunden eine Städtereise unternehmen und suchen unbedingt ein erschwingliches Hotel das keinen Teppichboden im Zimmer liegen hat. Gibt es ein Verzeichnis über solche Häuser die Allergikerfreundlich sind?

Alexandra
Gast
Alexandra

Welche Fasern bei Hausstauballergie

Hallo liebe Experten,
welche Fasern (Polyester, Baumwolle, etc.) sind für Hausstauballergiker geeignet? Wo setzen sich Hausstaubmilben am wenigsten fest?
Vielen Dank schonmal
LG Alexandra

Neues Thema in der Kategorie Hausstauballergie erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.