Forum zum Thema Hämorrhoiden

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Hämorrhoiden verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (50)

Die Hämorrhoiden mit Hausmitteln behandeln

Seit ein paar Jahren habe ich Probleme mit Hämorrhoiden. Ich habe immer schon sehr komischen Stuhlgang gehabt und mein Vater hat seit eh und j... weiterlesen >

112 Antworten - Letzte Antwort: von Gast

Kann man Hämorrhoiden vorbeugen?

Kann man mit bestimmtem Verhalten der Hämorrhoiden-bildung vorbeugen? Geht das vielleicht sogar übers Essen? Oder gibt es noch andere Me... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von edenwilli

Stress durch Hämorrhoiden

Mein armer Lebensgefährte hat seit gut drei Wochen Probleme mit Hämorrhoiden und tut mir total Leid deswegen. Er hat bereits verschiedene Salb... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von berliner93

Helfen Sitzbäder gegen Hämorrhoiden?

Jetzt hat es mich erstmals auch erwischt: Ich habe Hämorrhoiden! Meine beste Freundin meint, ich solle es doch mal mit Sitzbädern probieren. H... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Anke

Können Hämorrhoiden entarten und bösartig werden?

Hi, ich habe eine Frage zu Hämorrhoiden. Können sie bösartig werden, können sie zu Krebsgeschwülsten werden? Mein Freund meint, das könn... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Jasmin79

Woher weiß ich ob Hämorrhoiden habe?

Hallo an alle! Es ist mir etwas unangenehm, aber ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe seit zwei Tagen leichte Schmerzen beim Stuhlg... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Strandveilchen

Verschwinden Hämorrhoiden von selbst wieder?

Ich würde gern mal wissen, ob Hämorrhoiden auch von selbst wieder verschwinden, oder ob man sie auf jeden Fall behandeln oder sogar entfernen ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von amesjoun

Welche Risiken birgt eine Hämorrhoiden-OP?

Meine Mutter leidet schon seit Jahren unter Hämorrhoiden und die Schmerzen werden immer schlimmer. Der Doc riet ihr zu einer OP. Allerdings kö... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Bergmann62

Nix hilft!

Hallo, nun, was soll ich sagen, hab alle Crems die es gibt mit und ohne Rezept ausbrobiert und nix hilft, war beim progtologen, der meinte. i... weiterlesen >

13 Antworten - Letzte Antwort: von Bernd

Brennen und jucken am after

Hallo, vor 4 wochen hatte ich eine streptokokkeninfektion und ich bekam antibiotikum. kurz danach, kann auch zufall sein, fing das jucken und... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Kaffeebaer

Habe ich Hämorrhoiden oder eine Analthrombose?

Ich habe schon jahrelang Probleme beim Stuhlgang.Seit zwei Wochen habe ich nach jedem Stuhlgang ein-zwei Knoten am After.Meine beste Freundin,... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von DerBasti

Hilft Quark gegen Hämorrhoiden?

Ich hab das mal irgendwo gelesen. Nun bin ich selber davon betroffen und möchte wissen ob das echt geht? Kann mir das einer sagen? weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Sonnenkind

Ganz kostenlos und leicht Hämorriden los zu werden

Nur Täglich ein paar Minuten Po und Bauchmuskel zu trainieren, weil Hämorriden wegen schwache Muskel verursacht wird.Nur die Medikamente gegen... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von sahin_1978

Wann ist eine Hämorrhoiden-Operation empfehlenswert?

Seit jahren leide ich unter heftigen Hämorrhoiden-Schmerzen. Nun meinte mein Doc, ich soll diese operativ entfernen lassen, dann wäre Ruhe. Be... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Verena

Kehren Hämorrhoiden immer wieder zurück?

Meine Freundin hatte vor einigen Monaten Hämorrhoiden, konnte die aber mit Salben wieder in den Griff kriegen. Jetzt sind wieder an den gleich... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von eberweide

In welchem Stadium werden Hämorrhoiden weg operiert?

Ich habe schon seit einigen Jahren mit Hämorrhoiden zu kämpfen. Wirklich abgeklungen sind meine Hämorrhoiden nie. Ich leide manchmal wirklich ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von jakob2

Haemorrhoiden durch Fahrradfahren?

Hallo! Ich habe seit nunmehr 13 Jahren (weis ich genau) keine Probleme mehr mit den Haemorrhoiden gehabt. Vor dieser Zeit gab es ständi... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Enemy

Hämorrhoiden durch Stress...

Jedesmal wenn ich größeren Stress habe bemerke ich, dass mein After feucht wird, im Laufe des Abends stellt sich dann Nässe durch Blut ein. E... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von dabenne96

  • 1
  • 2
Zeige Hämorrhoiden Forenbeiträge 1-50 von 59

Unzureichend beantwortete Fragen (14)

Mareike
Gast
Mareike

Unerträgliche Schmerzen beim Stuhlgang - Hämorrhoide?

Hallo zusammen,

Vorweg... Ich hab schon einen Arzt Termin, aber leider erst in 2 Wochen und ich habe unfassbare Schmerzen.
Ich hatte früher schon mal Probleme mit einer Hämorrhoide - dachte ich zumindest weil es mir Faktu akut und Posterisan akut immer besser wurde.
Jetzt habe ich im September entbunden und kurz danach hatte ich eine Verstopfung. Ich hatte Schmerzen wie noch niemals vorher im Leben - nicht mal bei der Geburt - und hatte sehr viel Blut beim Stuhlgang -die Toilette sah aus wie nach einem Massaker..Ich hab mir also wieder Posterisan akut als Zäpfchen und Creme geholt und es wurde wieder etwas besser, kam aber in unregelmässigen Abständen wieder. Immer, wenn ich stärker drücken musste.
Seit einigen Tagen ist es jetzt schon wieder so schlimm, das ich nichts mehr kann. Sitzen, liege , stehen ist eine Qual und mir bricht der Schweiß aus, wenn ich zur Toilette muss. Ich hab solche Schmerzen das mir schon übel davon wird und ich mich nach dem Stuhlgang hinlegen müsste - was mit Baby natürlich nicht geht. Nach dem Stuhlgang sind die Schmerzen unerträglich und halten durch gehend an. Nur morgens nach dem Aufstehen geht es einigermaßen, bis ich dann zur Toilette muss.
Der Stuhl kommt nur als breiige Stücke heraus, als würde etwas den Weg versperren und ich spüre, das am Afterausgang ein Knubbel ist und im Inneren auch einer. Posterisan hilft momentan nicht und ich rette mich mit Ibuprofen über den Tag - es ist die Hölle...
Ich wasche den After nach dem Stuhlgang mit Eichenrindenbadesatz und meine, dass das etwas hilft.
Ich halte die Schmerzen aber wirklich kaum aus und bin sonst wirklich hart im nehmen. Ich weiss, ich hätte viel früher zum Arzt gemusst aber jetzt ist das Kind in den Brunnen gefallen - die Scham war immer grösser und wenn es dann besser wurde, hab ich das Problem verdrängt.
Was soll ich den machen, um die Zeit bis zum Termin rum zu bekommen? Und sind das wirklich Hämorrhoiden oder am Ende doch noch was schlimmeres?
Ich wäre froh, wenn jemand helfen kann.

Viele Grüsse
Mareike

Mareike
Gast
Mareike

Kann niemand helfen??

Pupsi
Gast
Pupsi

Pojucken zwischen Scheide und Po - ist das eine Hämorrhoide und was hilft?

Ich habe seit einer Ewigkeit eine verdickte Stelle genau zwischen Po und Scheide. Manchmal juckt es bestialisch. Ab und zu ist auch Blut auf dem Klopapier. Ist das nun eine Hämorrhoide oder was ? Kann ich das mit Salbe behandeln, hilft gegen das Jucken auch eine Salbe mit Cortison? Was meint ihr?

Mitglied Florian96 ist offline - zuletzt online am 29.07.17 um 12:27 Uhr
Florian96
  • 6 Beiträge
  • 6 Punkte

Ist die verdickte Stelle am After anschließend? Wenn ja könnten es die Hämorrhoiden sein. Einfach Aloe Vera Gel täglich auftragen und beim Geschäft zukünftig einen Hocker unterstellen. Für das Abwischen nimmst Du Feuchttücher.

Hoffe ich konnte Dir helfen :-)

MfG

Pupsi
Gast
Pupsi
Hallo Florian 96

Ich habe leider erst jetzt gelesen, daß Du mir geantwortet hast. Vielen Dank dafür! Leider hat sich das Problem noch nicht erledigt, ich werde Deinen Rat mal befolgen und mir eine Salbe mit Aloe Vera besorgen. Eine Wundsalbe habe ich bereits probiert, die hilft zwar kurzzeitig, aber der Juckreiz kommt, besonders in der Nacht immer wieder! Mein Arzt meinte, ich sollte den Bereich nur mit klarem Wasser reinigen, aber wie soll das gehen, wenn man regelmäßig duscht bzw. badet? Ist schon ein blödes Problem, aber das haben anscheinend recht viele Leute.

Mitglied maneng ist offline - zuletzt online am 05.03.17 um 10:23 Uhr
maneng
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Hämorrhoiden mit Schafgarbentee und Pflaumeningwer behandeln

Schafgarbentee 3 x täglich sowie eine Messerspitze getrockneter Pflaumeningwer hilft zu 100% - zumindest bei mir. Das auf eine Dauer von mindestens 1 Jahr. Aber die Schfgarbe von der Apotheke nicht in den vorgefertigten Beuteln kaufen, sondern in einer Tüte abpacken lassen.

Ich bin jetzt 65 - mit 12 wollte ich freiwillig zum Arzt, um mir die hämorrhoiden entfernen zu lassen. Gott sei Dank traf ich vor der Arzttüre einen Bekannten, der mit diesen Rat gab. Bereits nach 3 Tagen hatte ich wieder normalen Stuhlgang.
Nach einer Unterbrechung waren die Beschwerden wieder da, also habe ich das 1 Jahr durchgezogen. Den Pflaumeningwer habe ich weggelassen - der war zu scharf. UND BIS ZUM HEUTIGEN TAGE KEINE PROBLEME MEHR.

Ingrid
Gast
Ingrid

Hallo maneng
Habe deinen Bericht gelesen.
Auch ich denke, das ich auch das Problem habe.
Da wenn ich zur Toilette muß, muß ich viel pressen, und habe dann das Gefühl daß irgend etwas blockiert, unddann muß ich leider zur Abführtablette greifen.
Meine Hämorrhoiden sind innerlich.
Alleine der Schafgabentee hatte dir geholfen.
Würde mich freuen, über eine Antwort.
m.fr. Gr.
Ingrid

Ano
Gast
Ano

Nach Ligatur ...

Hallo,
ich habe nun schon seit Mitte Mai mit herausstehenden Hämorrhoiden zu tun. Ich war beim Hausarzt, dann beim Chirurgen, beide sagten ich habe keine Hämos, nur geschwollene Venenpolster.
Nach unzähligen Salben und Tabletten die alle kaum was halfen ging ich zu einem anderen Chirurgen, dieser sagte dass ich sehr wohl Hämos zweiten Grades habe.
Er führte eine Gummibandligatur durch (am 19.8.), er setzte 3 Bänder. Die ersten 2 Tage hatte ich starke ziehende Schmerzen, jetzt nur noch nach den Stuhlgängen, welche noch etwas blutig sind.
Jetzt zu meinem eigentlichen Problem:
Neben den herausstehenden geschwollenen Venen hatte ich auch immer ein stark geschwollenes Gefühl im After und er hitzte und kochte rund um die Uhr.
Venen (hämos) stehn jetzt glaub ich nicht mehr so raus bei den Stuhlgängen, aber kochen und hitzen, sowie das geschwollene Gefühl, hab ich immer noch rund um die Uhr.
Ich habe angst dass die Ligatur letzt endlich nichts hilft bei diesen eigentlichen Problemen. Der Doc meint dass ich jetzt mal 14 Tage abwarten muss, vorher kann man garnix sagen....
Ist das bei euch auch so gewesen, wann verging denn dieses unangenehme geschwollene und kochende Gefühl? Ich halts nicht mehr aus, habs nun schon bald 4 Monate ohne ende......

sun
Gast
sun

Hallo ich wollte wissen ob bei den geschwollenen Venen oder Hämohorriden was geholfen hat bitte?

Bea1981
Gast
Bea1981

Mariske oder Hämoride am After - was tun?

Hallo, ich habe so ein komisches Ding schaut aus wie ein hautsäckchen das angeschwollen ist am after Rand.
Es juckt nicht, es brennt nicht, es schmerzt nicht ( nur gaaaaanz leicht bei berührung) . Es ist kein Blut auf dem toilettenpapier . Muss dazu sagen ich bin schwanger. Hämoriden meiner Meinung ausgeschlossen eher ist mein Verdacht das es eine Mariske sein könnte aber was dagegen tun???

Erika
Gast
Erika
@Bea 1981

Hallo Bea, mir ist der Unterschied zwischen einer Mariske und einer Hämorrhoide nicht klar, bzw. muß ich ganz ehrlich sagen, daß sich garnicht weiß, was eine Mariske eigentlich ist! Aber da Du im Moment schwanger bist, ist es doch möglich, daß Du durch die Schwangerschaft Hämos bekommen hast, oder? So viel ich weiß, haben doch viele schwangere Frauen dieses Problem. Wahrscheinlich muß man das in der Schwangerschaft einfach ertragen, irgendwann ist es ja vorbei, und Du kannst Dich wieder von den Strapazen der Schwangerschaft erholen!

Zwillinge
Gast
Zwillinge

Können Hämorrhoiden durch ungesunde Ernährung verursacht werden?

Mein Arbeitskollege hat mir gebeichtet, daß er unter Hämorrhoiden leidet. So ungesund wie er ißt (Fastfood) kann das durchaus eine Folge sein. Wenn es auch daran liegen könnte, was sollte denn mein Kollege besser zu sich nehmen? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Gruß, Zwillinge

Mitglied nicki39 ist offline - zuletzt online am 20.03.16 um 16:56 Uhr
nicki39
  • 213 Beiträge
  • 295 Punkte

Hämorrhoiden haben was mit Bindegewebsschwäche zu tun und können durch ungesunde Ernährung verschlimmert werden (Fastfood, Weißbrot, Süßigkeiten). Durch ballaststoffreiche und ausgewogene Ernährung wird der Stuhlgang angerecgt und Hämorrhoiden können sich schwerer bilden.

edenwilli
Gast
edenwilli
Hämos

Also ich bin immer wieder überrascht, dass die meisten Kranken niemals
auf die Idee kommen, nach den Ursachen ihrer Probleme zu suchen.
Alle fragen immer nur nach einem Medikament oder irgendeiner Hokus-
pokus-Lösung. Darauf das unser Körper im Normalfall keine Krankheiten
entwickelt, wenn er gut gepflegt wird kommen die meisten scheinbar nicht.
Jeder ist für seine Gesundheit selber verantwortlich - ausser bei Unfällen
und angeborenen Defekten. Immerhin sind über 80% aller Krankheiten
auf unsere zivilisierte Lebensweise zurückzuführen. Bei Hämorrhoiden
muss auch erst die Ursache gefunden werden, bevor man mit einer endlosen Behandlung beginnt. Meine vielen, vielen Arztbesuche waren da
eine reine Zeitverschwendung. Die Hämos wurden "besalbt", verödet,
operiert, ...... ! Ich hatte immer sofort eine Trombosenbildung an den äusseren Hämos und diese gingen von selber nicht mehr weg. Nach jeder
längeren Autofahrt musste ich mir die Dinger immer wegoperieren lassen.
Zum Schluss wollten diese Wahnsinnigen noch den kompletten Auspuff
ausräumen. Das war der Moment wo ich selbst aktiv wurde. Nun bin ich
62 Jahre alt und seit meinem 50. Lebensjahr beschwerdefrei.
Der Grund für die Probleme war schnell gefunden : Der Stuhlgang war
schon mein ganzes Leben viel zu hart gewesen. Dazu kam noch die
Aussagebsschwächling, da kann man nichts machen !
So ein Blödsinn !!!!! Klar erwischt es einen eher, wenn man ein schwaches
Bindegewebe hat, aber es ist nicht die eigentliche Ursache.
Also habe ich e des Doktors ( so schlau und allwissend ): Sie sind halt ein Bindegewmit einer gesunden Ernährung begonnen und somit einen
weichen Stuhlgang erreicht. Drei Monaten später waren die Hämos weg.
Und mit ihnen auch gleich alle anderen Krankheiten, die ich im Verlauf
meiner 50 Jahre so angesammelt habe. Herzstolpern, Hautrötungen an
der Stirn u. links u. rechts neben der Nase, Magenprobleme (Reflux), etc..
Mein Bruder hatte ebenfalls ständig Ärger mit den Hämos und hat für sich
entdeckt, dass es am Pfeffer im Essen lag. Jeder Menschen reagiert anders und muss sich schon selbst um seine Krankheit kümmern. Ich habe bis
jetzt noch keinen Arzt kennengelernt , der sich für die Krankheit seiner
Patienten interessiert. Er kümmert sich um die Symptome der Krankheit,
aber niemals, sucht er nach den Ursachen der Krankheit ! Also verlass dich
nicht auf andere, sondern nimm deine Krankheit selber in Augenschein.
Die anderen wollen nur an dein Geld. Auch der mit dem Kräuterschnaps !
Viel Erfolg edenwilli
schon selbst

dalia1978
Gast
dalia1978

THD Methode bei Hämorrhoiden - habt ihr Erfahrungen damit?

Hallo zusammen! ich hab Hämorroidhen seit drei Wochen und ich habe genug davon...Ich hab mit natürlichen Methoden probiert: viel Wasser, Ausspülen, Gemüse und Obst und noch mehr... dann hab ich auch viele Salben und Medikamenten aber keine Lösung! Mein Arztz hat mir endlich die THD Methode geraten aber ich habe noch nie davon gehört. Haben Sie persönliche Erfahrungen?

key
Gast
key

Hallo Dalia, ich hab auch lang unter Hämorrhoiden gelitten. Ich hab auch natürliche Methode probiert und dann die THD Methode gemacht. Ich kannte nichts darüber aber mein Proktologe war sehr schlagend so... jetzt fühle ich mich besser und hab ein normales Leben. Es war nicht invasiv und hab sofort gute Ergebnisse gehabt!

Mitglied Chuckly ist offline - zuletzt online am 06.03.16 um 16:47 Uhr
Chuckly
  • 74 Beiträge
  • 102 Punkte

Neigt man zu Hämorrhoiden, wenn man Krampfadern an den Beinen hat?

Besteht eine Neigung zu Hämorrhoiden, wenn man Krampfadern an den Beinen hat?
Sind Hämorrhoiden nichts anderes als normale Krampfadern?
Ich frage mich das deshalb, weil ich tatsächlich Krampfadern an den Beinen habe und seit einiger Zeit Probleme beim Stuhlgang bestehen.
Was kann man in so einem Fall tun?

Mitglied Monty264 ist offline - zuletzt online am 15.02.16 um 10:07 Uhr
Monty264
  • 146 Beiträge
  • 162 Punkte

Bei bestehenden Krampfadern kann es durchaus auch zu Hämorrhoiden im Analbereich kommen. Aber wahrscheinlicher ist es, wenn man einen harten Stuhlgang hat, dann kommt es eher zu Hämorrhoiden. Auch Analfisuren sind leider mit einem sehr harten und unregelmässigen Stuhlgang verbunden.

Mitglied irenezh ist offline - zuletzt online am 26.03.16 um 10:59 Uhr
irenezh
  • 125 Beiträge
  • 133 Punkte

Krampfadern sind in der Tat ein Auslöser zu hervorstehenden Hämorrhoiden.

friedl
Gast
friedl

Neige zur Hämorrhoidenbildung, Ist Bewegung eine gute Prophylaxe?

Ich habe ein schlaffes Bindegewebe und neige auch zu Hämorrhoiden.In meinem Beruf sitze ich den ganzen Tag.Mein Kollege sagte mir,daß die Sitzerei diese Erkrankung fördert.Könnte ich mit viel Bewegung den Hämorhoiden vorbeugend entgegenwirken?

Doris
Gast
Doris
Hämorrhoiden

Es gibt zwei Arten von Hämorrhoiden - innenliegende und außenliegende. Wenn man die Hämorrhiden spürt schieben sie sich um den Anus nach außen. In der Regel kann man das schnell mit Salbe behandeln und sollte auch auf genügend Flüssigkeit achten, um einen zu harten Stuhlgang zu vermeiden, durch das Pressen bei harten Stuhlgang kommt es zur Vergrößerung der Hämorrhoiden.

Bewegung ist auch immer wichtig, gerade bei einer lang sitzenden Tätigkeit auch Wärme ist extrem wichtig.

Mitglied stummel42 ist offline - zuletzt online am 14.03.16 um 13:33 Uhr
stummel42
  • 189 Beiträge
  • 259 Punkte

Schmerzt es beim Stuhlgang immer, wenn man Hämorrhoiden hat?

Wie verhält es sich, wenn man Hämorrhoiden hat...kommt bei jedem Stuhlgang Blut mit, und man empfindet Schmerzen?
Gibt es Fälle, wobei Hämorrhoiden weder bluten noch Schmerzen verursachen während des Stuhlgangs?

Anke
Gast
Anke
Mal nach 'ner Internetseite oder Hämorrhoiden App gesucht?

Hallo,
bin keine Ärztin aber hier meine Erfahrungen: ist nicht immer Blut dabei, nicht immer Schmerzen, manchmal juckt es nur (am Anfang).
Am besten Du schaust mal, ob Du eine Internetseite zum Thema findest. Da gibt es machmal Selbstdiagnose-Möglichkeiten - oder besser noch nach einer App zu Hämorrhoiden suchen. Inzwischen gibt es doch zu jeder "Volkskrankheit" ein App. Für Hämorriden gibt es das bestimmt schon. Ich habe da mal eine Kopfschmerz-App gefunden. Da war auch so eine Art Diagnose bei.
Viel Erfolg!

Schadi15
Gast
Schadi15

Welche Mittel aus der alternativen Medizin helfen wirklich bei Hämorrhoiden?

Ich rede ungern über dieses Thema und wende mich deshalb an euch. Vor einigen Monaten habe ich erstmals Hämorrhoiden bekommen und bekomme die mit den üblichen Salben irgendwie nicht wirklich weg. Meine Hoffnung liegt jetzt bei der alternativen Medizin. Könntet ihr mir aus diesem Bereich hilfreiche Tipps geben? Danke schon mal im Voraus. Gruß, Schadi

Mitglied Bella250 ist offline - zuletzt online am 26.01.16 um 16:41 Uhr
Bella250
  • 158 Beiträge
  • 162 Punkte
Naturmedizin gegen Hämorrhiden

Ein Sud aus Baumrinde hilft als Sitzbad gegen Hämorrhoiden. Allerdings sollte man sich doch von einem Arzt untersuchen lassen, da es innere und äußere Hämorrhoiden gibt.

Mitglied Zehista ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 17:04 Uhr
Zehista
  • 142 Beiträge
  • 152 Punkte

Gesunde Ernährung mit viel Obst, Gemüse, Tee und Joghurt ist wichtig um den Schmerz, den die Hämorrohiden verursachen zu lindern.

Gudrun48
Gast
Gudrun48

Welche Risiken gibt es bei einer Hämorrhoiden-Op?

Nächste Woche werden mir die Hämorrhoiden entfernt.Ich bin ein bisschen ängstlich,deshalb möchte ich fragen:Hat man nach der Operation starke Schmerzen,dauern sie lange an?Habe ich ausserdem noch mit anderen Risiken zu rechnen?Wäre euch sehr danbar,wenn ihr mir die Angst nehmen könntet.Vielen Dank! Gruß Gudrun

Mitglied maureen13 ist offline - zuletzt online am 15.03.16 um 13:10 Uhr
maureen13
  • 111 Beiträge
  • 147 Punkte
Operation der Hämorrhoiden

Die OP selbst ist nicht schlimm, da örtlich betäubt wird. Anschließend ist es schon noch schmerzhaft. Auf einem Stuhl kann man in den ersten wochen nur mit einem Gummiring als Unterlage.

Ildico22
Gast
Ildico22

Bei welchem Arzt am besten aufgehoben wenn es um Hämorrhoiden geht?

Hallo allerseits. Mein Vater hat wahrscheinlich Hämorrhoiden, zumindest hört es sich für mich so aus seinen Erzählungen an. Da ich denke, dass sich das mal ein Facharzt anschauen sollte, bin ich gerade auf der Suche nach einem. Allerdings bin ich noch etwas ratlos, wer das sein könnte. Macht das ein Urologe? Oder gibt es Spezialisten dafür? Danke für eure Hilfe!

Mitglied Lukas-ka ist offline - zuletzt online am 09.10.15 um 09:26 Uhr
Lukas-ka
  • 55 Beiträge
  • 85 Punkte

Ich bin damals zunächst zum Hausarzt gegangen, dieser wiederrum hat mich zum Proktologen überwiesen. LG

tintina22
Gast
tintina22

Ärztliche Behandlung bei Hämorriden notwendig?

Hallo Leute!

Ich habe seit zwei oder drei Tagen das Gefühl, dass ich eventuell Hämorrhoiden haben könnte. Zumindest würden meine Symptome passen. Jetzt wollte ich mal fragen ob ich dann auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen müsste, oder ob man das auch mit Salben und Zäpfchen alleine zuhause behandeln kann. Wie war das bei euch und was würdet ihr mir raten?

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3542 Beiträge
  • 3554 Punkte
...

Zu nem Dok musst du erst, wenn weitere Probleme (erschwerter Stuhlgang), starke Blutungen o.ä. dazu kommen. Meistens verschwinden die Hämo's aber von allein wieder.

Unbeantwortete Fragen (31)

Corri
Gast
Corri

Hautlappen nach Hämorrhoiden-OP

Guten Abend zusammen, am vergangenen Donnerstag bin ich operiert worden. Mir sind hämorrhiden 3. Grades entfernt worden, die sich während meiner Schwangerschaft gebildet hatten. Nach erwachen aus der Narkose waren die Schmerzen stark. Ich habe dann für die Nacht ein SCHLAF- UND SCHMERZMITTEL ehalten. In der Nacht hatte ich jedoch Stuhlgang bei dem auch die Temponade mit abgegangen. Durch die Schmerzmittel habe ich das nicht alles realisiert. Am nächsten Morgen hatte ich wieder starke Schmerzen und erfuehlte an besagter Stelle eine hautwulst, so als ob etwas bei der OP vergessen wurde. Bei der Visite sagte die ärztin, dass alles normal aussehe. Den Tag konnte ich mit Schmerzmitteln überstehen. Auch am nächsten Tag war die wulst noch zu ertasten. Bei dieser Visite sagte mir die ärztin, dass die Wunde leicht gereizt sei, aber alles im grünen Bereich sei. Ich wurde an diesem Tag entlassen und habe morgen einen kontrolltermin beim Facharzt. Die verschriebenen Schmerzmittel habe ich seitdem zu genüge genommen und mich auch an alle anderen Hinweise gehalten. Der tatsächliche Schmerz von innen verändert bzw. Verbessert sich jeden Tag. Die wulst ist jedoch noch immer vorhanden und bereitet unendlich Schmerzen. Der Stuhlgang ist ohne nachtraegliches erbrechen kaum möglich. Ausserdem kann es ja auch nicht normal sein, dass nach einer solchen OP noch immer Haut oder was auch immer nach außen tritt.

Ich habe eine unendliche Angst, dass der Arzt mir morgen sagt, dass jetzt ein weiterer Eingriff notwendig ist und alles von vorne los geht.

Hat hier jemand solche Erfahrungen gemacht?

Angelika
Gast
Angelika

Vergrößerte Hämorrhoiden

Bei mir sind letztes Jahr Hämorrhoiden festgestellt worden,seit dem habe ich diese mit Salben behandelt . Seit einer Über einer Woche habe ich schmerzen in den Bereich, beim HA bin ich gewesen dieser hat mir Schmerzzäpfchen verschrieben, die schmerzen sind etwas zurückgegangen aber noch nicht vollständig verschwunden . Sollte ich einen Proktologen aufsuchen?

micha1301
Gast
micha1301

Habt ihr auch solche Beschwerden nach Hämorrhoiden HAL-RAR Operation?

Hallo,

ich bin vor gut drei Wochen, nach einem langen Leidensweg, an den Hämorriden nach HAL- RAR operiert worden, in der Hoffnung, das ich endlich von den Schmerzen befreit werde. Nach der OP, war vier Tage im KH, ging es mir den Umständen entsprechend gut. Druckgefühl ,leichte Schmerzen und meine Harnblase streikte den ersten Tag etwas.

Zu hause, war noch vier Tage krank geschrieben, fingen dann langsam die Schmerzen an. Musste dann auch ab und an eine Schmerztablette nehmen. Na ja, habe mir dann gedacht, das die OP ja noch nicht lange her ist und ein Erfolg bzw. Besserung erst nach sechs bis acht Wochen eintritt.

Die Schmerzen worden wohl immer schlimmer. Besonders, als ich wieder angefangen habe zu arbeiten und mich mehr bewegte. Habe keine sitzende Tätigkeit.

Seit vorgestern sind die Schmerzen sehr heftig. Kann kaum sitzen. Vom Anus bis hin zum Steißbein starke Schmerzen. Schlimmer als vor der OP. Druckgefühl, brennen und stechen. Alles geschwollen und der Anus ist so blau lila.

Einen nachsorge Termin hat man mir nicht gegeben. Ich habe noch diverse Zäpfen und Salben von vor der OP mit und ohne Cortison. Aber alles hilft nichts.

Überlege, ob ich nicht zur Notfallambulanz fahren soll, da ich langsam irre vor Schmerzen werde, da ich so schnell keinen Termin beim Proktologen bekomme,der mich operiert hat. Hier ist zwar noch ein Chirurg wo man innerhalb einer Woche einen Termin bekommt, aber der hat zu mir immer gesagt, er könne nichts feststellen. Dabei hatte ich Hämorrhoiden zweiten grades.

Wer hatte so ähnliche Beschwerde und wie lange dauert es, bis eine Besserung eintritt.

tHG
Gast
tHG

Externer Hämorrhoid am Anus blutet die ganze Zeit

Ich habe Seite 3 Tagen einen externen Hämorrhoid am Anus der seit gestern auch mehr oder weniger die ganze Zeit blutet, wenn auch nicht sehr viel. Dazu muss ich sagen dass ich auch nicht die besten Sachen mache um mich drum zu kümmern da ich auf der Arbeit sein muss, dort 7h am Bürotisch sitze und sowohl hin als auch zurück mit dem Fahrrad fahren muss. Ist die Dauer des Blutens normal und einfach aufgrund der Tatsache dass ich immer wieder irritierte?

Nadine
Gast
Nadine

Druck am/im Hintern

Hallo, ich W14 normale Figur, hab seit ca 5 Tagen einen komischen Druck am hintern. Es fühlt sich irgendwie so an, als ob ich nicht alles auf der Toilette entleeren könnte. So hab ich dauerhaft das Gefühl das ich aufs Klo müsste. Am schlimmsten ist es wenn ich in der Schule oder zuhause ruhig sitze.
Es ist ein andauernder Druck er geht nicht mehr weg. Hab keine Schmerzen, und auch sonnst ist der Stuhlgang normal. Weis jemand was das sein könnte? Sind es vielleicht Hämorrhoiden ? Was kann man dagegen tun das es wieder weg geht?
Danke

Peter01
Gast
Peter01

Brennende Eichel und Herzrasen Symptome der Hämorrhoiden?

Hallo,
ich habe Hämorrhoiden zweiten Grades (lt. Internisten). Laut Aussage mehrerer Ärzte können diese Hämorrhoiden nur Brennen und Jucken verursachen. Bei mir jedoch brennt es nicht nur im Enddarm, sondern gleichzeitig auch an der Eichel (Penis). Zudem bekomme ich, wenn wieder der Enddarm brennt, Herzrasen, welches manchmal recht heftig sein kann.
Kann dies wirklich nicht von den Hämorrhoiden kommen ? Meine Entzündungswerte sind ok, ich habe sogar extra schon eine Herzkatheter-Untersuchung machen lassen (die aber keine Hinweise brachte).
Vielleicht weiß von Euch jemand hierzu mehr.
Danke im Voraus für Antworten !
Peter01

Angelika
Gast
Angelika

Anurex - hat euch das auch geholfen?

Hallo, ich habe viele Produkte ausprobiert. Nichts hat mir geholfen. Im Internet entdeckte ich anurex. Es ist ausgezeichnet.

narr
Gast
narr

Hämmoroiden heilung übernacht

Also ich hatte die unangenehmsten schmerzen und dank dem mittel das ich benutz habe sind keine smerzen mehr da die hämorroiden haben kommplett zückgezogen und das über nacht. Ob es ungesund ist keine ahnung ich weis was ich für schmerzen hatte und jetz isr alles wieder normal.

Mitglied Schneeblume ist offline - zuletzt online am 11.02.14 um 17:50 Uhr
Schneeblume
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

App gegen Hämorrhoiden?

...habe ich hier eben gelesen. Hat jemand Erfahrungen damit?

Susanne
Gast
Susanne

Hämorrhoiden entfernen in der Schwangerschaft

Hallo!
Ich bin im 4. Monat schwanger mit dem ersten Kind und leide schlimm unter Hämorrhoiden. Ich hatte schon seit Jahren Probleme mit Hämorrhoiden aber seit ich schwanger bin, sind die Schmerzen fast unerträglich geworden. Der Proktologe sagt, ich sollte sie noch vor der Geburt entfernen lassen. Das möchte ich auch, ich will mir gar nicht ausmalen, was das für Schmerzen wären. Er rät mir zur THD Methode, da diese schnell und schmerzarm ist und lokale Betäubung ausreicht. Hat vielleicht irgendjemand eine ähnlich Erfahrung gemacht und kann mir Mut machen? Grundsätzlich bin ich überzeugt, aber ich will ja auf keinen Fall meinem Kind schaden. Danke schon mal!

Susanne

Mitglied DeFiniTiv_sexY ist offline - zuletzt online am 24.12.15 um 12:25 Uhr
DeFiniTiv_sexY
  • 77 Beiträge
  • 111 Punkte

Wie lange darf man sich nach einer Gummibandligatur nicht anstrengen?

Wegen Hämorrhodien hat meine Schwester eine Gummibandligatur bekommen. Der Doc meinte, sie solle einige Tage auf Anstrengungen verzichten. Sie treibt aber täglich Sport und fragt nun, wie lange sie darauf verzhichten solle und ob Sex auch zu diesen Anstrengungen gehöre.

salomena
Gast
salomena

Wodurch entstehen Hämorrhoiden auch außen?

Wie kann es dazu kommen, dass Hämorrhoiden auch außen entstehen?
Ich kann mir vorstellen, dass das noch unangenehmer ist, als innere.
Wie werden die äusseren Hämorrhoiden behandelt, das stelle ich mir auch schwierig vor.

Mitglied Heinzer ist offline - zuletzt online am 24.11.15 um 08:53 Uhr
Heinzer
  • 64 Beiträge
  • 68 Punkte

Wie genau verläuft die Hämorrhoiden-Untersuchung bei einem Proktologen?

Ich habe schon seit zwei Jahren Hämorrhoiden und habe jetzt eine Überweisung zu einem Proktologen (Facharzt für Darmprobleme im Endbereich).
In zwei Wochen habe ich den Termin, mache mir aber jetzt schon Gedanken darüber, wie so eine Hämorrhoiden-Untersuchung verläuft. Ich habe innenliegende, wie wird genau untersucht?

Sabine75
Gast
Sabine75

Weniger Stuhlgänge durch Hämorrhoiden?

Seit einigen Wochen habe ich Hämorrhoiden, die mich aber nicht so dolle stören. Allerdings habe ich seit einer Woche keinen täglich Stuhlgang mehr, sondern nur noch alle zwei Tage. Kann das mit den Hämorrhoiden zusammenhängen, die eventuell Verstopfungen verursachen? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Sabine

Elena18
Gast
Elena18

Wird bei einer Hämorrhoiden-OP eine Vollnarkose oder örtliche Betäubung gemacht?

Jetzt ist leider doch eine Hämorroiden-OP bei mir fällig. Ich habe jetzt schon Angst vor den Schmerzen. Könnte das auch unter Vollnarkose oder örtlicher Betäubung gemacht werden? Wer hat entsprechende Erfahrungen gesammelt und könnte mir dazu Tipps geben? Danke vielmals. Gruß, Elena

jenjeny
Gast
jenjeny

Welche Lebensmittel sind zur Vorbeugung von Hämorrhoiden geeignet?

Hämorrhoiden scheinen in unserer Familie genetisch bedingt zu sein. Fast jeder ist davon betroffen. Ich habe irgendwo mal gehört,daß man durch richtige Ernährung, diese Gefahr einschränken könnte. Welche Lebensmittel wären denn besonders geeignet und welche sollte man unbedingt meiden? Wer kennt sich da aus und könnte mir dazu Tipps geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Jenjeny

MelanieDT
Gast
MelanieDT

Hat jede Krankheit eine Einteilung in Stadien?

Hallöchen! Ich weiß, dass es zum Beispiel Verbrennungen 1., 2. oder auch 3. Grades gibt. Das Gleiche kann man ja bei anderen Krankheiten auch feststellen, dass sie immer wieder in Stadien eingeteilt werden. Meine Oma sprach jetzt davon, dass sie an Hämorrhoiden leidet, und zwar 2. Grades. Was heißt das jetzt genau?

Alfons
Gast
Alfons

Können Hämorrhoiden durch eine Latex-Allergie ausgelöst werden?

Ein Freund berichtete mir, daß er seit einiger Zeit unter Hämorrhoiden leidet. Sein Arzt hätte gemeint, er solle mal einen Allergietest machen und insbesondere auf Latexreaktionen untersuchen lassen. Was könnte denn Latex mit Hämorrhoiden zu tun haben? Was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Alfons

schoi45
Gast
schoi45

Wie funktionieren Sitzbänder bei Hämorrhoiden?

Ich leide seit einigen Monaten an Hämorrhoiden. Ein Bekannter meinte, ich solle es doch mal mit Sitzbändern versuchen, die sich angeblich gut dafür eignen. Hat jemand davon schon mal gehört und könnte mir entsprechende Infos dazu geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Schoi

Caro69
Gast
Caro69

Hämorrhoiden selbst behandeln oder sollte das nur ein Arzt tun?

Hallo! Ich rede nicht gerne darüber, aber ich habe seit Jahren Hämorrhoiden. Viele wurden in den letzten Jahren schon entfernt, aber sie kommen immer wieder. Ich bin es leid deswegen immer wieder zum Arzt zu gehen. Was kann ich selbst gegen Hämorrhoiden tun? Kennt jemmand von euch ein gutes Mittel dagegen? Oder sollte ich nicht zuviel allein herumdoktern und die Behandlung doch dem Arzt überlassen? Was würdet ihr mir raten? Vielen Dank für die Hilfe. Gruß Caro69

Koala
Gast
Koala

Wann sollte man Hämorrhoiden unbedingt behandeln lassen?

Ich habe wohl auch Hämorrhoiden, aber so richtig Probleme habe ich damit nicht. Es kommt zwar mal vor, daß es etwas blutet, aber das empfinde ich als nicht so schlimm. Meine Freundin meinte aber, das solle man unbedingt behandeln lassen. Was meint ihr dazu? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Koala

Sanne65
Gast
Sanne65

Hämorrhoiden durch sitzen auf kaltem Stein?

In meiner Kindheit konnten wir noch viel draußen spielen. Oft saßen wir auf den Steinstufen vor dem Haus. Meine Mutter meinte immer, wir sollten uns nicht auf die kalten Steine setzen, weil man davon später Hämorrhoiden kriegen könne. Also, ich habe keine Hämorrhoiden, aber kann das wirklich sein? Soll ich meiner kleinen Tochter den gleichen Rat geben oder was meint ihr dazu? Bin auf euere Beiträge sehr gespannt. Gruß, Sanne

ilona
Gast
ilona

Kann man, wenn man sich geziehlt ernährt, Hämorrhoiden verhindern?

Mein Mann leidet schrecklich unter seinen Hämorrhoiden.Ich möchte diese Erkrankung niemals bekommen.Mir ist bekannt,daß man Darmkrebs durch eine gesunde Ernährung verhindern kann.Ist das auch möglich,um Hämorrhoiden garnicht erst entstehen zu lassen?

Elke
Gast
Elke

Hämorrhoiden während der Regelblutung

Hey, habe auch seit einiger Zeit Probleme mit Hämorrhoiden. Sie treten immer kurz vor oder nach der Reglblutung auf. Mein Gyn meinte dassliegt an der Starken Durchblutung in dieser Zeit. Ist echt ätzend. Selbst Cremes und Zäpfchen helfen da nicht viel.

Kathi SG
Gast
Kathi SG

Sind das Hämoriden?

Hallo, ich bin sexuell ziemlich aufgeschlossen und schäme mich daher auch nicht hier nachzufragen, ich habe seit ein paar Wochen regelmäßig Analverkehr mit meinem Freund und es macht auch sehr viel Spaß. Jetzt aber, fühlt sich mein After auf einmal etwas komisch an, es tut aber nicht weh. Es ist so, als ob so ein kleiner Zipfel aus meinem Po kuckt, es kitzelt ein wenig.
Sind das Hämoriden oder ist da etwas anderes kaputt?

Kathi SG

alice
Gast
alice

Harninfektion wegen Salbe?

Hallo,ich leider schon sehr lange an Häm.,doch seit einiger Zeit stelle ich fest,nachdem ich eine Salbe verwende das ich dann eine Harninfektion bekomme,vielleicht hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht.

metin
Gast
metin

Kann man von einer Sitzheizung Hämorrhoiden bekommen?

Letzte Woche habe ich mir ein neues Auto mit vielen Extras gekauft.Mein neuer Wagen hat auch eine Sitzheizung,die ich morgens, wenn ich zur Arbeit fahre und der Wagen noch kalt ist,sehr geniesse.Mein Freund sagt,daß man von der Sitzheizung Hämorrhoiden bekommt.Weiss jemand,ob das stimmt?Gruß metin

Mitglied Ganzeinfach ist offline - zuletzt online am 14.12.10 um 15:02 Uhr
Ganzeinfach
  • 3 Beiträge
  • 7 Punkte

Hämorrhoiden heilen

Hämorrhoiden ist ein überaus peinliches Thema für die Betroffenen. Trotzdem brauchen Hämorrhoidengeplagte Hilfe.Es muss aber nicht immer eine OP, Zäpfchen oder Cremes sein. Es gibt z.B. eine 3-Schritt-Methode um Hämorrhoiden auf natürlichem Wege zu heilen.Ein ehemals Betroffener und Experte zum Thema Hämorrhoiden hat ein Buch geschrieben. Lesen Sie einfach unter...

Mitglied Julia5 ist offline - zuletzt online am 14.05.10 um 09:45 Uhr
Julia5
  • 5 Beiträge
  • 10 Punkte

Hämorrhoiden lindern mit einem Dusch-WC

Ich hatte nach meiner schweren Schwangerschaft große Probleme mit Hämorrhoiden, wie so viele! Ich habe aber etwas entdeckt, dass die Schmerzen dauerhaft lindert und sanft reinigt! Ein sogenanntes Dusch-WC (von Vebra). So was kannte ich vorher auch gar nicht. Mir hat es extrem geholfen. Das Dusch-WC funktioniert im Prinzip wie ein Bidet und ist simpel zu bedienen. Du befestigst den Aufsatz einfach auf Deinem WC und hast sofort jede Menge Reinigungsfunktionen: Der Po wird mit warmem Wasser gereinigt, es gibt sogar eine tolle Massagefunktion und zum Schluss angenehme Fönluft. Seit ich dieses Dusch-WC benutze, geht es mir viel besser!

Simone
Gast
Simone

Hämorrhoiden ohne Blut

Ich habe Ende Mai endlich einen Termin beim Proktologen bekommen.
Mit Hämorrhoiden habe ich seit der Pupertät zu kämpfen. Damals
hat es wohl auch schon mal geblutet, aber seit Jahren nicht mehr.
War nie beim Arzt, denn mir ging es gut. in den Schwangerschaften
waren sie aber schlimmer geworden und es hat sich wieder normalisiert.
Aber seit einem Jahr habe ich dauernd ein Gefühl das da unten alles
geschwollen ist und pocht und wund ist. Innen fühlt es sich nicht gut an.
In den Schwangerschaften war der Arzt schon von den grossen Hämorrhoiden erstaunt. Aber wie gesagt sie bluten jetzt nicht und machen trotzdem Beschwerden. Kann das auch sein? Weil man liest ja nur, dass sie bluten.

Franz
Gast
Franz

Geschwollene Venenpolster

Hallo,
ich hab nun schon seit Mitte Mai mit geschwollenen Venen am After zu kämpfen.
Von Heute auf Morgen (ich ging zu dieser Zeit 2 mal pro Woche für eine Stunde Radfahrn) traten diese Venen beim Stuhlgang auf und standen ca. 1,5 cm weit aus dem Po.
Ich habe seit dieser Zeit rund um die Uhr ein kochendes, juckendes und geschwollenes Gefühl, es ist unerträglich.
Die Venen schwellen wie gesagt beim Stuhlgang aber auch bei Bewegung und/oder bei längerem sitzen an.
Meist bilden sie sich dann anschliessend nach kurzer zeit auch wieder zurück und manchmal bleiben sie auch über Stunden geschwollen. Ich habe dann richtig spannende, geschwollene Schmerzen.
Ich war bis jetzt bei zwei Rektoskopien, bei der ersten kam heraus: Kein Hinweis auf Noduli, Rekto bis 20 cm unauffällig, Beckenbodenschmerzen. Therapie mit Percutol Salbe.

Bei der zweiten, bei einem anderen Proktologen kam heraus: Hämorrhoiden 2. Grades, er führte eine Gummibandligatur durch
Diese ist nun 15 Tage her, jedoch keinerlei Besserung.

Ich habe seit Mai nun schon folgende Arznei ohne Wirkung probiert:
Scheriproct, Delta Hädensa, Hädensa (Zäpfchen und Salbe);
3-malige Daflon Stosstherapie,
Xefo,
verschiedenste Homoöpatische Mittel,
Percutol Salbe,

Der erste Prokto meinte dass man die Blutzufuhr zu den Venen von innen her mittels einer OP unterbinden könnte.
Der zweite Prokto meinte dass bei mir keine Indikation für eine OP vorhanden sei.
2 allgemein Mediziner raten auch von dieser OP ab.

Meine eigentliche Frage:
Warum schwellen Venenpolster am After an?
Was kann man dagegen tun?
Hat jemand Erfahrung mit diesem Problem?
Sollt ich mich auf diese OP einlassen?

Neues Thema in der Kategorie Hämorrhoiden erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.