Naomi Campbell hat eine Halbglatze

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Bei Naomi Campbell hat das jahrelange Modelbusiness Spuren hinterlassen. Zwar sieht das Topmodel auch mit 42 Jahren noch immer knackig aus, doch dafür gehen ihr immer mehr Haare verloren. Bereits seit Jahren leidet die Beauty unter starkem Haarausfall, der Experten zufolge auf das ständige Tragen von Extensions zurückzuführen ist.

Auf aktuellen Fotos von ihrem Urlaub auf Ibiza erkennt man, dass Campbells Haaransatz deutlich nach hinten gerückt ist. Die Schläfen und die Stirn liegen schon fast komplett frei. In Expertenkreisen nennt man diese Krankheit "Traktionsalopezie".

Dabei brechen vor allem die dünnen Haare an der Stirn und an den Kopfseiten durch die schwere Last der Extensions und durch zu enge Zöpfe ab und fallen schließlich aus. Normalerweise kann sich die Kopfhaut innerhalb eines Jahres wieder von den Strapazen erholen, sodass die Haare gesund nachwachsen. Bei Campbell jedoch scheint der Haarausfall immer schlimmer zu werden. Daher traut sich das Model auch nicht mehr ohne Perücke auf die Straße.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Schauspieler

Leidet Cameron Diaz unter Haarausfall?

Auf den ersten Blick scheint sich Cameron Diaz mit ihren 40 Jahren noch sehr gut gehalten zu haben. Völlig faltenfrei und mit knackigem Körper...