Forum zum Thema Haarausfall

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Haarausfall verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (50)

Wem von euch hat Regaine geholfen?

Hallo! Ich bin auf der Suche nach jemandem der Regaine für Frauen ausprobiert hat. Hat es euch geholfen und wie habt ihr es verwendet?... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Annalena

Hairdreams Microlines bei extremem Ausfall der Haare

Hallo zusammen! Ich stelle eine Frage für meine Freundin, weil sie sehr verzweifelt ist. Sie ist jetzt 22 Jahre alt und hat seit ihrer P... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Pinomarino

Lösung gegen den Haarausfall bei Männern?

Wenn ich so in meinen Freundeskreis herumschaue merke ich, dass zunehmend den Männern, die ich kenne die Haare rausfallen. Viele haben schon i... weiterlesen >

11 Antworten - Letzte Antwort: von Sunny

Kann der Sommer Haarausfall verursachen?

Hi, habt ihr auch das Gefühl dass ihr bedingt durch das Wetter Haarausfall habt? Ich habe den Eindruck dass ich im Sommer Haarausfall kriege, ... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von kosha

Was kann ich gegen Haarausfall beim Duschen tun?

Hallo liebe Forumsgemeinde! Ich muss mich hier mal mit einer Frage einklinken. Und zwar habe ich beim Duschen öfters das Problem, dass mir vie... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von MisterXY80

Schlimmer Haarausfall und keine Lösung - Hilfe!

Hallo, ich bin 32 Jahre jung und leide unter schlimmen haarausfall. War schon bei allen möglichen Ärzten und auch Heilpraktikern und keine kan... weiterlesen >

7 Antworten - Letzte Antwort: von Christine

Ist Haarausfall ein ernsthaftes Zeichen?

Hallo! Ich habe ein Problem und niemanden mit dem ich sprechen kann. Und zwar fallen mir die Kopfhaare und die Wimpern aus. Meine Haare habe i... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von maria

Hilfe bei Haarausfall

Ich brauche ganz dringend eure Hilfe! In letzter Zeit verliere ich besonders beim Duschen für meine Verhältnisse sehr viele Haare, was mich zi... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von marilene1031

Helfen Bockshornsamen bei Haarausfall?

Hallo zusammen! Ich merke in letzter Zeit das ich ziemlich viele Haare verliere. Ich kann mir das nur damit erklären, dass ich momentan... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von carola

Gibt es Menschen, die ohne Haarwurzeln geboren wurden?

Hallo! Gestern habe ich einen Mann gesehen, der keine Haare hatte. Die Kopfhaare waren nicht rasiert, das konnte man an der Kopfhaut sehen. Au... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von pgds007

Kann man im Alter noch etwas gegen Haarausfall tun?

In meinem Alter ist es ja normal, dass die Haare mehr ausfallen, als früher. Aber wäre es jetzt noch möglich, etwas dagegen zu tun? Viel... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von funflo

Mit 20 Jahren schon Haarausfall !!!!!

Hallo, und zwar habe in problem mit meinen haaren ! Es fing so vor 3 -4 jahren an das an meinen beinen die haare wegblieben und nur noch ve... weiterlesen >

12 Antworten - Letzte Antwort: von Werner

Wieso verliere ich so viele Haare?

Hi zusammen! Ich hoffe ihr könnt mir helfen. In letzter Zeit verliere ich sehr viele Haare, was mir besonders beim Kämmen und Du... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von sandy081

Wie kann man Haarausfall im Frühjahr verhindern?

Im Frühjahr komme ich mir vor wie in der Mauser: zu diesem Zeitpunkt verliere ich ungewöhnlich viele Haare. Auch im Herbst kann ich das beobac... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von paula01

Habt ihr Tipps bei Haarausfall?

Hallo! Ich habe in den letzten Wochen verstärkt Haarausfall. Klar, beim Duschen und so verliert man immer ein paar Haare, aber bei mir ... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von schwarzekoechin

Kann Ditranol helfen?

Hallo an alle! Ich habe seit etwa einem halben Jahr mit kreisrundem Haaraufall zu kämpfen und finde das wirklich schrecklich, vorallem,... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von prigo

Ist starker Haarausfall erblich bedingt?

Ich wende mich an euch, weil ich einen sehr starken Haarausfall habe und nicht mehr weiss, was ich tun soll. Diesen starken Haarausfall bekomm... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von manuela11272

Kann man durch Stress Haarausfall bekommen?

Hey ihr! Ich habe seit ungefähr zwei Monaten ziemlichen Haarausfall bekommen, was mir vorallem unter Dusche beim Haare waschen auffällt... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von 27Sarah08

Kann man sein haar durch ungesunde Ernährung verlieren?

Mir sit aufgefallen, dass ich mich in letzter Zeit ungesünder als sonst Ernähre, aber nicht nur in letzter Zeit schon seit gut einem Jahr... M... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Maauussilein

Woran liegt es, wenn Frauen Haarausfall haben?

Meine Frau ist Mitte 40 und seit zwei Wochen einen starken Haarausfall. Ist das altersbedingt, oder woran kann das liegen? Womit kann sie de... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Luthia

Welches Mittel hilft gegen Haarausfall?

Hallo ihr! Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe seit einigen Wochen schon extremen Haarausfall, aber leider keine Ahnung was die Ur... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von schlumpffine

Was hat eine kahle Stelle am Kopf zu bedeuten?

Hallo! Ich habe entdeckt, dass ich am Hinterkopf eine kahle Stelle habe. Ist das ein Zeichen einer Krankheit, oder können die Haare an e... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von ina

Warum fallen mir plötzlich die Augenbrauen aus?

Woran liegt es, wenn einem plötzlich die Augenbrauen ausfallen? Ich bin völlig verzweifelt, weil ich Angst habe, dass ich die Brauen komplett... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von aleeexxx

Alopezie - was bedeutet das für den Menschen?

Im Zusammenhang mit Haarausfall stiess ich auf den Begriff "Alopezie". Allerdings wurde nicht beschrieben was das ist. Wer kann mir das ... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von przeslo

Wieviel Haarverlust pro Tag ist noch normal?

Ich bin gerade mal zwanzig Jahre und nach dem Haarwaschen ist das Waschbekcen voller Haare. Ich schätze, daß es circa 50 Haare pro Wäsche sind... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von stummel42

Kann Haarausfall psychosomatisch bedingt sein?

Ich bin jetzt gerade dreißig Jahre alt geworden und meine Haare fallen gerade verstärkt aus. Ich befinde mich seit einem Jahr in einem "Rosenk... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von sonja1593

Zeige Haarausfall Forenbeiträge 1-50 von 131

Unzureichend beantwortete Fragen (44)

Mitglied vroni1222 ist offline - zuletzt online am 02.04.14 um 21:42 Uhr
vroni1222
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Möchte meinen Haarausfall stoppen

Hallo, ich hoffe ich finde hier Hilfe.

Seit ca. 6 Monaten leide ich an starkem Haarausfall.
War beim Hausarzt. Der konnte mir überhaupt nicht weiter helfen. Er hat einen Bluttest gemacht, alle Werte ok. Meinte es wird wohl erblich bedingt sein.

Dann war ich beim Hautarzt. Der hat mir ein Büschel Haare ausgerissen und die untersucht. Auch kein Ergebnis.

Aber irgend eine Ursache muß doch da sein. Wer hat eine Idee, was ich sonst noch tun kann?

Habe Angst, dass ich bald keine Haare mehr auf dem Kopf habe.

Christoph
Gast
Christoph
Hast du Bilder?

Hallo Vroni! Hast du Fotos von deinen Haaren? Und wie alt bist du? Ist immer schwer zu bewerten. Schau mal auf meinen Blog *** auf dem ich alle Ursachen aufgelistet habe. Wenn der Haarausfall so plötzlich einsetzt kann ein Nährstoffmangel oder auch viel Stress die Ursache sein. Sende mir gerne die Bilder zu. Ansonsten hilft dir nur der Weg zum nächsten Hautarzt. Hoffe, ich kann dir weiterhelfen. LG Christoph

Mitglied cindy1985 ist offline - zuletzt online am 05.03.16 um 11:15 Uhr
cindy1985
  • 234 Beiträge
  • 456 Punkte

Verliere seit kurzem extrem viel Haare - was für Gründe könnte es geben?

Ich habe recht dicke Haare und hatte nie Probleme damit.
Aber seit kurzem verliere ich beim Kämmen extrem viele Haare und das macht mir natürlich Sorgen.
Ansonsten bemerke ich keine gesundheitlichen Veränderungen.
Was könnten die Gründe für diesen ungewöhnlichen Haarausfall sein und was sollte ich jetzt dagegen tun?

Mitglied Tan_Ja ist offline - zuletzt online am 20.02.14 um 09:00 Uhr
Tan_Ja
  • 6 Beiträge
  • 6 Punkte
Haarausfall

Hallo!
Mach dir erstmal nicht allzu große Sorgen. Haarausfall kann verschiedene Ursachen haben, wie zB Stress oder Erkältungen.
Vielleicht brechen deine Haare auch ab und fallen nicht wirklich aus.
Du kannst ja mal auf dieser Seite schauen: ***
Die haben dort ganz gut beschrieben, welche verschiedenen Ursachen Haarausfall haben kann. Was ich dort interessant finde, ist der Aspekt mit der Ernährung. Hab selber festgestellt, dass meine Haare gesünder und glänzender geworden sind als ich mehr auf die Ernährung geachtet habe!
Im Notfall solltest du vielleicht zum Arzt gehen und ein Blutbild machen lassen, um sicherzugehen, dass dein Haarausfall keine Krankheiten zur Ursache hat.
Hoffentlich konnte ich dir weiterhelfen!

loramay
Gast
loramay
Ungewöhnlicher Haarausfall

Liebe cindy1985!
Wenn du jedes Jahr etwa zur selben Zeit viele Haare verlierst, brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Das entspricht dem "Fellwechsel" der Tiere. Da du aber von ungewöhnlichem Haarausfall sprichst, vermute ich eher, dass dir das sonst nicht passiert. Deshalb solltest du die Haare im Waschbecken täglich zählen. Sind es deutlich mehr als 100 und das über mehrere Wochen, solltest du einen Arzt aufsuchen. Dann könnte ein Nährstoffmangel, eine hormonelle Verschiebung oder etwas anderes zugrundeliegen.

Liebe Grüße von loramay :-)

Mitglied stolzemama ist offline - zuletzt online am 31.08.17 um 13:10 Uhr
stolzemama
  • 13 Beiträge
  • 15 Punkte

Hallo !
konntest du das Problem mittlerweile lösen?
ein weiteres Thema, dass viele Frauen nicht bedenken ist die Pille. Es Kann sein, dass dadurch irgendwelche hormonellen Veränderungen verursacht werden.
Weitere Tipps wären ansonsten Spülungen mit Kamillentee oder Brennesseltee. Vielleicht handelt es sich auch nur Stress in gewissen Phasen, wenn das Problem nicht immer vorliegt.
Ich persönlich hatte mit Haarausfall besonders während meiner Schwangerschaft zu kämpfen.
Ich denke eine ärztliche Meinung ist im Endeffekt auf jeden Fall zu empfehlen um der Sache zunächst wirklich auf den Grund zu gehen und gezielt zu behandeln.
Hoffe ich konnte weiterhelfen :)

andi
Gast
andi

Wodurch kann Haarausfall nach der Geburt entstehen?

Unsere Tochter ist jetzt ein halbes Jahr alt und alles ist gut. Leider hat aber meine Frau seit einigen Wochen extremen Haarausfall. Hängt das irgendwie mit Hormonumstellung nach der Geburt zusammen, legt sich das wieder oder was kann man dagegen unternehmen? Bin dankbar für jede Info dazu. Gruß, Andi

Mitglied LuLu_B ist offline - zuletzt online am 16.10.15 um 12:28 Uhr
LuLu_B
  • 6 Beiträge
  • 6 Punkte
Völlig normal

Hallo!
Die Frage ist zwar schon was veraltet, aber vielleicht fragt sich das heute ja auch jemand ;)
Ich kenne sehr viele Frauen die nach der Schwangerschaft an bestimmten Stellen, oder auch am ganzen Kopf, Haare verloren haben! Ich selbst hab direkt oberhalb der Stirn am Scheitel jede Menge verloren...Das hat mit der Hormonumstellung nach der Schwangerschaft zu tun! Aber keine Panik, die Haare kommen wieder! Das Problem ist nur, wenn man die Haare direkt an der Stirn verliert, dann sieht das mit den nachwachsenden Haaren am Anfang auch ziemlich blöd aus.. aber da muss man wohl dann durch ;)

tanja20
Gast
tanja20

Wieso fallen mir so viele Haare aus?

Hallo ihr!

Seit einigen Wochen schon habe ich das Gefühl, dass mir irgendwie ziemlich viele Haare ausfallen. Besonders beim Haare bürsten oder Duschen ist das schon auffällig. Außerdem sind meine Klamotten auch ständig voll davon. Was hat das zu bedeuten und was kann ich dagegen unternehmen? Was ist denn die bekannteste und häufigste Ursache für Haarausfall?

Mitglied pemcar ist offline - zuletzt online am 11.03.16 um 16:20 Uhr
pemcar
  • 176 Beiträge
  • 214 Punkte
Haarausfall bei Frauen

Ein extremer Haarausfall kann auf eine Hormonumstellung hindeuten. Man sollte überprüfen welche Pille man einnimmt bzw. ob man sie überhaupt einnimmt. frauen in den Wechseljahren haben auch oft mit Haarausfallproblemen zu kämpfen.

Mitglied grinta ist offline - zuletzt online am 22.01.16 um 12:40 Uhr
grinta
  • 129 Beiträge
  • 141 Punkte

Ja, die Hormonumstellung im Körper kann zu Haarausfall führen. Aber auch erhöhte Stressfaktoren führen häufig zu Haarausfall. Die eigene Lebenssituation ist wichtig um herauszufinden ob alles im Einklang ist. Wenn das alles hinhaut, ist es sicher gut zum Arzt zu gehen und eventuell über das Blutbild den Hormonhaushalt überprüfen zu lassen. ABer auch Vitamine und Spurenelemente als Mangelerscheinung können zu Haarausfall führen.

JürgenD
Gast
JürgenD
Haarausfall

Hallo Zusammen,

Das Schüßler Salz Silicea (Kieselerde) stärkt unteranderem die Bindegewebe, Haut und natürlich auch „Hautanhangsgebilde“, wie Nägel und Haare.
Aber um mal vielleicht den Ursprung des Haarausfalls zu finden, werde ich mal einige Medikamente aufzählen die H-Ausfall verursachen.
Zytostatika – Schmerzmittel – Antirheumatika - sogenannte Blutverdünner - Blutdrucksenker - Cholesterinsenker und natürlich die „Pille“…!
Sollte man hier nicht fündig werden, gibt es immer noch eine Alternative, und zwar einen heftigen Trennungskonflikt der am Kopf empfunden wird…!
Die Schulmedizin weiß bis heute nicht, wie Neurodermitis oder Psoriasis entsteht (nähere Erklärungen auf ( http://www.neue-medizin.de/html/haut.html ). Die Haut stellt sich in erster Linie als Schutz nach außen dar. Den Kontakt zu einer geliebten Person (Mutter-Kind) empfindet man als angenehm über die Haut…! Geschieht ein Kontaktverlust fängt die Haut an zu reagieren in dem sie etwas rauer und trocken wird. Dies wird meist gar nicht bemerkt. Ist der Kontakt wieder hergestellt (nach dem Kindergarten oder der Kinderkrippe), geht die Haut in Heilung.
Jetzt sieht man die Rötungen und Schuppungen…!
Sollte also keines der Medikamente oben in Betracht kommen, könnte man auch über die zu Letzt genannte Möglichkeit nachdenken, auch wenn keine Rötungen am Kopf zu sehen sind. Es geht hier um die Beschaffenheit und Durchblutung der Haut.

Liebe Grüße von JürgenD

Ronja
Gast
Ronja
Haarausfall kann viele Gründe haben

Hallo Tanja,
die bekanntesten und häufigsten Ursachen, werden Dir nicht weiter helfen. Dein Haarausfall kann eine ganz andere Ursache haben. Und solange die nicht beseitigt ist, wirst Du Haarausfall haben. Oft hat Haarausfall mit körperlichen Problemen zu tun. Da ist es nicht damit getan, irgendwelche Haarmittel zu nehmen. Das Einzige, was hilft ist, dass Du Dir einen Fachmann suchst, der Dir helfen kann, die Ursachen zu ergründen.

Lily
Gast
Lily

Nach dem Absetzen der Pille den Haarausfall besiegt

Hallo zusammen,

ich schreibe diesen Beitrag weil ich euch mit meiner Geschichte Mut machen möchte.
Ich hatte selbst 10 Jahre lang schlimmen HA seit ich 18 war, ich hab alles probiert, von der Kopfhauttinktur über EisenTabletten (angeblicher Mangel), sämtliche Nährstofftabletten aus der Drogerie und Apotheke, Alternative Medizin, Akupunktur und und und . Ich war bei min. 20 Experten, Hautarzt, Gyn, Haarambulanz.
Irgendwann sagten mir die Ärzte dass es an den Hormonen liegen musste (was mir komisch vorkam) ich wechselte auf eine "Haarpille" (Diane), damit wurde es zwar etwas besser aber leider nicht gut genug. Dann kam die Andro-Diane dazu, brachte auch nichts. Ich hatte inzwischen so viele Haare verloren, dass ich eine Haarverdichtung trug.
Erst nach meiner Hochzeit hatte ich den Mut, die Pille abzusetzen, ich wollte einfach nicht mehr, hatte es aufgegeben. Mir wurde prophezeit, dass der HA schlimmer werden würde und dass ich vermutlich Medikamente bräuchte, um meine Periode überhaupt zu kriegen. Nichts davon war der Fall! Ich hatte nach zwei Monaten meine Periode wieder und siehe da - der HA wurde weniger!
Inzwischen sind mir sogar wieder so viele Haare nachgewachsen, dass ich keine Verdichtung mehr brauche!!!

Ich weiß, dass es sehr viele unterschiedliche Ursachen geben mag und dass sich mein Fall gewiss nicht auf alle übertragen lässt, aber vielleicht hilft es ja doch der einen oder anderen bei der Entscheidung, die Pille abzusetzen. Ich bedaure jeden Tag, an dem ich meinem Körper diese Chemiekeule angetan habe und die hunderten bzw. tausenden Euros, die ich auf der Suche nach Heilung ausgegeben habe.

Ich wünsche euch allen Mut und alles Gute!

JürgenD
Gast
JürgenD
Haarausfall

Hallo Lily,

was man als Schulmediziner nicht versteht, dass sind die Verhaltensweisen der Frauen, wenn sie die Pille nehmen...! Als Medizinstudent hat man dies nicht im Ausbildungsrahmenplan gelernt.
Wenn eine weibliche Frau die Pille nimmt, führt sie ihrem Körper Östrogene von Außen zu. Ihre eigene Produktion, in verschiedenen Organen, wird dadurch gedrosselt. Nun "kippt" die Frau mehr zur männlichen Seite hin (auf Hirnebene), weil das Testosteron bei ihr überwiegt. Frauen lesen ja auch manchmal den Beipackzettel einer Pillenpackung. Dort steht, dass bei Einnahme der Pille ein Herzinfarkt-Risiko besteht. Das ist bei einer weiblichen Frau eher unwahrscheinlich, aber durch die Einnahme der Pille verändert sie ihr Revierverhalten, und es kann sogar passieren, dass der Partner nicht mehr ihr Typ ist. Ich bin froh, dass du diese Frage gestellt hast, so kam es zu dieser Erklärung, die du bestimmt noch nie gehört hast...! Du kannst ja mal unter "5 biologische Naturgesetze" googeln. Da gibt es noch einiges zu lernen...! Bilde dir eine eigene Meinung dazu, am Ende wirst du mehr wissen, als ein Dr. med...! Gruß JürgenD

RicoR.
Gast
RicoR.

Was hilft gegen Haarausfall?

Ich hab bei mir schon festgestellt das das mit dem Haarausfall losgeht. Es gibt soviel auf dem Markt was helfen soll. Ich glaube aber das das meiste Schund ist. Kann mir jemand vielleicht aus eigener Erfahrung ein gutes Mittel empfehlen?

Schenker Felix
Gast
Schenker Felix
Propecia

Lieber Leidesgenosse
Porpecia hilft wirklich, stoppte bei mir den Haarausfall total und verdichtete das Haar. ABER, das dauert mindestens 6 Monate und muss ein ganzes Leben lang eingenommen werden. Das ist insofern ein Problem, dass das Zeugs extrem viel kostet. Eigentlich bewundere ich jene Männer, die sich sagen, dass der Haarausfall nun mal zu ihnen gehört und sie deswegen nicht schlechter aussehen. Leider gehöre ich nicht zu denen, obwohl ich weiss, dass niemand meiner Freunde oder Bekannten Wert darauf legt, ob ich jetzt Haar habe oder nicht. Manchmal denke ich schon, ich bin doch ein Idiot, was man sich mit dem vielen Geld sonst Schönes leisten könnte.

Gast
Gast
Gast
Was hilft gegen Haarausfall?

Hallo, eine Wundermittel gegen Haarausfall gibt es nicht und ein Mittel das bei allen Leidensgenossen hilft schon gar nicht. Wenn Du immer nur das Symptom behandelst mir chemischen Bomben und den Beipackzettel der Nebenwirkungen nicht liest, bist Du letztendlich noch impotent... na klasse!!!!
Lass die Ursache für Deinen Haarausfall ermitteln, am besten von Medizinern die sich damit auskennen, da bist Du immer auf der sicheren Seite. Alles Gute!

LaLiLu
Gast
LaLiLu

Haarausfall durch Zöpfe?

Meine Freundin hat mir vor vier Wochen einen tollen Zopf geflochten. Jetzt habe ich ihn jetzt geöffnet und es kamen mir Unmengen von ausgefallenen Haaren entgegen. War der Zopf eventuell zu stark geflochten oder was könnte der Grund dafür sein? Danke für jede Info dazu. Gruß, LaLiLu

Mitglied Lori97 ist offline - zuletzt online am 06.03.16 um 15:20 Uhr
Lori97
  • 154 Beiträge
  • 170 Punkte

Das hört sich für mich eher nach dem ganz normalen Haarausfall an. Es fallen ja jeden Tage eine bestimmte Menge Haare aus, das ist völlig natürlich. Wenn der Zopf jetzt einige Wochen dran war, dann hat sich halt einiges angesammelt. Solange keine kahlen Stellen am Kopf sind, braucht man sich da keine Sorgen machen. Da sieht man aber mal, was man an Haaren verliert, ohne es zu merken.

zoe76
Gast
zoe76

Kann Glätten der Haar zu vermehrtem Haarausfall führen?

Ich bin 29 Jahre alt und habe jetzt schon extrem Haarausfall. Gesundheitlich ist alles in Ordnung bei mir. Einzige Erklärung dafür könnte sein, daß ich meine Naturlocken vor drei Monaten habe glätten lassen. Kann das sein, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge dazu. Gruß, Zoe

Sofie
Gast
Sofie

Wenn Locken mit einem Glätteisen geglättet werden, kann es durchaus zu Haarausfall kommen. Das ist aber eher selten. Wenn der Haarausfall extrem ist, sollte man zu einem Hautarzt gehen und das untersuchen lassen. Es kann auch eine Erkrankung der Kopfhaut vorliegen und gerade wenn man das Glätteisen benutzt hat, kann es sein, dass sich die Bakterien ausgebreitet haben und es zu Haarausfall kommt.

Jeanny
Gast
Jeanny

Bekommt jede Frau nach der Entbindung Haarausfall?

Hallo! In acht Wochen bekomme ich mein erstes Baby. Im Schwangerschafts-Vorbereitungskurs habe ich mirbekommen, daß jede Mutter nach der Geburt Haarausfall bekommt. Das möchte ich vermeiden, weil ich so schon dünnes Haar habe. Kann ich einem haarausfall vorbeugen, wenn ja, wie? Ich brauche dringend Tipps und Hinweise. Vielen Dank! Gruß Jeanny

Mitglied nicki39 ist offline - zuletzt online am 20.03.16 um 16:56 Uhr
nicki39
  • 210 Beiträge
  • 292 Punkte

Manche Frauen bekommen haben nach der Schwangerschaft vermehrten Haarausfall. Der hält aber nur ein paar Monate an und dann normalisiert sich das wieder. Das kann damit zusammenhängen, dass während der Schwangerschaft weniger Haare ausfallen und der Geburtsstress ziemlich groß ist. Durch gesunde und ausgewogene Ernährung wird es nicht so schlimm werden, wenn du überhaupt davon betroffen bist.

Mitglied Carnivor ist offline - zuletzt online am 23.03.16 um 11:43 Uhr
Carnivor
  • 92 Beiträge
  • 128 Punkte

Ist nachgewiesen, dass coffeinhaltige Shampoos den Haarausfall stoppen?

Können Coffeinshampoos den Haarausfall wirklich stoppen?
Hat man das erforscht und nachgewiesen, oder hatte jemand von euch Erfolg mit solchen Shampoos, die ja ordendlich beworben werden...?

Mitglied Bubi ist offline - zuletzt online am 24.06.15 um 13:39 Uhr
Bubi
  • 54 Beiträge
  • 76 Punkte
Coffeinshampoos stoppt Haarausfall

Soviel ich weiß, ist nur belegt, dass coffein den haarwuchs anregt, wenn er direkt mit der haarwurzel in berührung kommt.
Die shampoos erreichen diese wurzeln wohl kaum, aber schaden dem haar auch nicht.
Ich glaube das einzige was wächst, ist der gewinn der hersteller dieser
Produkte.

T.A.
Gast
T.A.
@Bubi

Du hast in allen Punkten sowas von Recht, mein Kompliment.

In Sachen Haarwuchs schlägt u.a. täglich ca. 10 Gramm L-Arginin ganz gut an.


T.A.

Anni123
Gast
Anni123

Gibt es Mittel, die den Neuhaarwuchs nach extremen Haarausfall fördern?

Wahrscheinlich hormonbedingt hatte ich extremen Haarausfall. Glücklicherweise hat sich das jetzt wieder normalisiert. Nun habe ich aber einige kahle Stellen. Gibt es Mittel, die den Neuhaarwuchs wirklich fördern? Wer kann mir dazu Tipps geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Anni

LenaMarie
Gast
LenaMarie
Kopfhaut massieren

Um die Haarwurzeln zu aktivieren kann es helfen, wenn man sich die Kopfhaut regelmäßig massiert. Dadurch fördert man ja die Durchblutung. Sonst fällt mir nicht viel ein. Eigentlich wachsen die Haare von allein, wenn die hormonellen Ungleichgewichte behoben wurden. Es dauert eben nur seine Zeit, bis der nächste Haarwachstumszyklus beginnt.

Molly
Gast
Molly

Hängen Haarausfall und Gewichtsabnahme zusammmen?

Hallo allerseits!

Ich habe in den letzten Wochen einige Kilos abgenommen und fast genauso lange habe ich aber auch ein Problem mit Haarausfall. Das ist seitdem viel mehr geworden. Meint ihr das es da einen Zusammenhang geben kann? Ist das realistisch? Hat jemand von euch vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich mache mir schon etwas Sorgen deswegen.

Mitglied DeKleene ist offline - zuletzt online am 28.11.15 um 15:06 Uhr
DeKleene
  • 118 Beiträge
  • 160 Punkte
Wahrscheinlich ein Nährstoffmangel

Ich tippe darauf, dass du es mit der Diät übertrieben hast und jetzt einen Mangel an wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen hast. Deshalb gehen dir wohl vermehrt die Haare aus. Wenn du jetzt wieder richtig ist, müsste sich das Problem eigentlich von allein beheben. Wenn nicht, dann solltest du zum Arzt gehen.

Mitglied sunshine1980 ist offline - zuletzt online am 25.02.16 um 15:57 Uhr
sunshine1980
  • 222 Beiträge
  • 306 Punkte
Könnte Zufall sein

Es ist nicht ausgeschlossen, dass der Haarausfall auch nur rein zufällig zeitlich mit der Diät zusammenfällt. Ich habe es zum Beispiel zwei mal pro Jahr, dass mir einige Wochen lang viele Haare ausgehen. Das ist ähnlich wie bei Tieren, die ja auch Winter- und Sommerfell bekommen.

vicktoire
Gast
vicktoire

Was kann man gegen hormonell bedingten Haarausfall machen - ausser einer Hormontherapie?

Guten Tag. Es ist festgestellt worden, daß mein starker Haarausfall hormonell bedingt ist. Da ich gegen eine Hormonthreapie bin, hätte ich gern gewusst, ob es dazu eine Alternative gibt? Vielen Dank für hilfreiche Hinweise. Herzliche Grüße vicktoire

Mitglied irenezh ist offline - zuletzt online am 26.03.16 um 10:59 Uhr
irenezh
  • 125 Beiträge
  • 133 Punkte
Hormonbedingter haarausfall

Gegen einen hormonbedingten Haarausfall kann man fast nichts machen. Birkenhaarwasser ist eine gute Alternative um zumindest die Kopfhaut zu massieren, damit diese dann auch gut durchblutet ist. Aber ein Nachwachsen der Haare ist fast unmöglich.

Coco
Gast
Coco

Was machen gegen Haarausfall?

Hallo
Meine Haare sind dünn und fallen raus ich weiss nicht was machen!
Habe schon so viele Shampoos probiert..bin verzweifelt
Würde mich über jede Antwort freuen....

Lilly
Gast
Lilly
Haarausfall

Ich würde mal auf youtube schauen....

tine78
Gast
tine78

Wieviel Haarausfall ist unbedenklich?

Hallo zusammen!

Ich hätte da mal eine Frage zum Thema Haarausfall. Seit einigen Woche habe ich das Gefühl, dass ich beim Duschen und Haare kämmen mehr Haare verliere als sonst. Ich kann mir das allerdings nicht erklären. Woran merke ich, wenn es zu viel wird und was kann man dagegen tun? Welche Möglichkeiten gibt es und was sind die häufigsten Ursachen?

Mitglied Maya68 ist offline - zuletzt online am 15.03.16 um 17:18 Uhr
Maya68
  • 194 Beiträge
  • 244 Punkte
Haarausfall bei Frauen

Eine psychische Überlastung kann der Grund für erhöhten Haarausfall sein. Es gibt bei Frauen in den Wechseljahren auch den sogenannten kreisrunden Haarausfall. Das sind Hormonstörungen.

Bei jungen frauen kann auch die Pille an einem erhöhten Haarausfall schuld sein.

Mitglied mimimaus ist offline - zuletzt online am 13.03.16 um 19:19 Uhr
mimimaus
  • 133 Beiträge
  • 149 Punkte

Ein Hautarzt kann auch feststellen, ob es sich vielleicht um eine allergische Reaktion handelt. Vermehrten Haarausfall sollte man nicht länger als drei bis vier Tage beobachten - und auf jeden Fall zu einem Arzt gehen. :-)

waldkind
Gast
waldkind

Führt erhöhter Testosteronspiegel bei Kraftsportlern zu Haarausfall?

Ich habe mal gehört, daß Kraftsportler wegen des erhöhten Testosteronspiegels erhöhten Haarausfall haben können. Wären dann alle Männer gefährdet, wenn sie ihre Muskeln aufbauen wollen oder spielen da die Gene auch noch eine Rolle? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal im Voraus. Gruß, Waldkind

Mitglied wmaximus ist offline - zuletzt online am 18.09.15 um 20:49 Uhr
wmaximus
  • 26 Beiträge
  • 30 Punkte
Haarausfall bei Männern

Männer haben häufiger mit haarausfall zu tun als frauen. Eine erhöhte Einnahme von Steroiden kann dies bei Kraftsportlern zusätzlich beschleunigen.

Mitglied whisperer ist offline - zuletzt online am 12.03.16 um 08:48 Uhr
whisperer
  • 37 Beiträge
  • 49 Punkte

Manche Männer haben schon mit 25 Jahren Haarausfall und wieder andere haben mit 70 Jahren noch volles Haar.

Kraftsportler, die unverantworlicht mit der Einnahme von Muskelaufbauenden Stoffen umgehen, können neben haarausfall auch Hormonstörungen bekommen.

Veggie82
Gast
Veggie82

Welche Ursache kann Haarausfall im Frühling haben?

Laut einer Studie fallen Menschen, die Haare am meisten in Frühling aus. Warum? Was könnte die Ursache sein? Und wie kann man den Haarausfall stoppen? Habt ihr auch schonmal Haarausfall im Frühling gehabt?

Mitglied Ramona11 ist offline - zuletzt online am 28.03.16 um 10:18 Uhr
Ramona11
  • 155 Beiträge
  • 159 Punkte
Vermehrter Haarausfall im Frühling

Hallo, nicht nur im Frühling, sondern auch im Herbst kommt es bei vielen Menschen zu vermehrtem Haarausfall - ähnlich wie im Tierreich, wo man ja auch Winter- und Sommerfell kennt. Das ist also kein Grund zur BEsorgnis, denn nach einigen Wochen hört das von allein wieder auf.
Wenn nicht und wenn man dauerhaft mehr als 100 Haare täglich verliert, sollte man sich auf mögliche Erkrankungen oder Vitaminmängel hin untersuchen lassen.

Isolde
Gast
Isolde

Welche Gründe noch denkbar bei Haarausfall?

Hey Leute, ich brauche dringend Hilfe und euren Rat. Mir fallen schon seit einiger Zeit büschelweise die Haare aus. Richtige Strähnen, die sich lösen. Ich weiß nicht woher es kommt, hatte immer tolles und sehr dickes Haar, das ist wahrscheinlich auch der einzige Grund, warum ich überhaupt noch Haare auf dem Kopf habe. Hormone und Schilddrüse sind iO, was kann es noch für Gründe geben, auf was soll ich testen lassen???

Mitglied Quax ist offline - zuletzt online am 19.02.16 um 10:21 Uhr
Quax
  • 120 Beiträge
  • 120 Punkte
Haarverlust

In einem solchen Fall kann ich nur raten, einen Bluttest machen zu lassen, um eventuelle Mängel, wie zB Eisenmangel oder Zinkmangel, festzustellen. Wenn man das rausgefunden hat, kann man dementsprechend Medikamente nehmen oder seine Ernährung umstellen um den Mangel wieder auszugleichen!

Liebe Grüße
Quax

marion
Gast
marion
Haarausfall

Hallo Du solltest Dir professionelle Hilfe holen und die Ursache für Deinen Haarausfall ermitteln lassen. Blut-und Urinuntersuchungen sind Momentaufnahmen und am nächsten Tag können die Untersuchungsergebnisse schon ein anderes Ergebnis sein. Das herumrätseln bringt ja keine Besserung, denn jeder Mensch ist ja auch speziell und was bei dem einen gut ist, kann dem anderen vielleicht schaden. Das Schlimmste sind dann diese chemischen Keulen, davon solltest Du die Finger lassen, denn die Nebenwirkungen sind nicht zu unterschätzen.

Claire
Gast
Claire

Was versteht man unter diffusem Haarausfall?

Hallo zusammen!

Ich habe momentan ein bisschen Haarausfall, was vielleicht daran liegen könnte, dass ich die Pille nicht mehr nehme. Ich habe mich mal im Internet darüber schlau gemacht und da mehrmals die Bezeichnung "diffuser Haarausfall" gelesen. Weiß jemand von euch vielleicht, was damit gemeint ist? Danke schonmal im voraus!

mira_79
Gast
mira_79
Definition

Diffus bedeutet nicht weiter als Haarausfall, der über den ganzen Kopf verteilt stattfindet.

Mitglied lisa_o ist offline - zuletzt online am 26.03.16 um 14:14 Uhr
lisa_o
  • 150 Beiträge
  • 184 Punkte

Das nennt sich auch diffuse Alopezie.. Die Ursachen dieser erkrankung können von falscher Ernährung herrühren, von Stress oder von einem "falschen" Hormonhaushalt.

Mitglied Tomger ist offline - zuletzt online am 23.05.13 um 16:29 Uhr
Tomger
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Ich brauche Eure Erfahrungen zu erblich bedingtem Haarausfall

Hi, ich bin Mitte der 20iger und habe vom Arzt erblich bedingten Haarausfall bescheinigt bekommen. Den habe ich jetzt seit ca 6 Monaten. Leider kommt dieser bei mir schon sehr früh, im Gegensatz zu meinem Vater :/
Zumindest hat mir der Arzt verschiedene Mittel empfohlen. Ich will aber mal wissen, was ihr mir empfehlen würdet. Ist ja nicht immer leicht aus allen Produkten ein sehr gutes zu finden. Da hoffe ich sehr auf eure Erfahrungen...bitte helft mir!!!

Gast
Gast
Gast
Haarausfall

Mein Bekannter hat jahrelang mit Haarausfall zu tun. Es wurden ihm allerlei Medikamente mit Nebenwirkunge vom Arzt verordnet und als nichts mehr half schaute er ihn an und sagte: das ist erblich bedingt - na klasse!
Haarausfall kann viele Ursachen haben und die sind ja bei jedem Menschen unterschiedlich. Du solltest mal die Ursache ermitteln lassen, denn nur so kann Dir geholfen werden. Ein Nährstoffmangel kann auch eine Ursache sein, muß aber nicht.

Mitglied Demirat ist offline - zuletzt online am 30.04.13 um 16:41 Uhr
Demirat
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Erblicher Haarausfall! Welches Mittel hilft?

Ich (m) leide an erblichem Haarausfall. Kennt jemand ein Mittel was mir helfen kann?

Mitglied Aischa ist offline - zuletzt online am 21.03.16 um 10:12 Uhr
Aischa
  • 48 Beiträge
  • 64 Punkte
Arzt fragen

Bei erblichen Haarausfall würde ich den Arzt kontaktieren und dort fragen, ob es bestimmte Präperate dagegen gibt.

Max
Gast
Max
Erblicher Haarausfall! Welches Mittel hilft?

Hallo,
Du tust mir echt leid, denn ich kann es voll nachvollziehen wie Du leidest und das Selbstwertgefühl wird ja dann auch immer weniger. Ich habe das auch in der Familie miterleben müssen. Wenn die Med. nicht mehr weiter wissen, dann ist es erblich bedingt – na Klasse! Und diese chemischen Mittel die verordnet werden – die Nebenwirkungen machen ja noch mehr krank. Ich bin fest davon überzeugt das erst die Ursache von dem Haarausfall ermittelt werden muss, denn nur dann kann auch geholfen werden. Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit ***. schau mal auf Google nach. Die ermitteln die Ursache und geben Empfehlungen was Du tun musst.

ChristaR
Gast
ChristaR

Welche Therapie hilft bei kreisrundem Haarausfall?

Hallo! Ich habe drei kreisrunde, kahle Stellen am Kopf, die ohne Haare sind. Die nächste Stelle vorne am Pony kündigt sich schon an. Bisher konnte ich die Stellen mit meinen Haaren überdecken. Aber so wie es aussieht werde ich wohl bald ohne Haare sein. Oder gibt es eine spezielle Therapie gegen kreisrunden Haarausfall? Ist jemand unter euch,der sich mit dem Thema auskennt? LG ChristaR

tesca
Gast
tesca
Ursachen von kreisrundem Haarausfall

Ursachen diagnostizieren und beheben!

Mitglied Megafrech ist offline - zuletzt online am 20.12.15 um 08:47 Uhr
Megafrech
  • 118 Beiträge
  • 188 Punkte

Die Ursachen können aber vielfältig sein. Kreisrunder Haarausfall kann bei Stress kommen, es kann von Nackenverspannungen kommen, Ängsten, psychischen Problemen. Überlege mal, woran es liegen könnte... Dein Hausarzt sollte dir aber eigentlich weiterhelfen können

Mitglied Dani26 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 08:48 Uhr
Dani26
  • 226 Beiträge
  • 434 Punkte

Vernarbende Haarerkrankung - was ist damit gemeint?

Hallo!
Bisher dachte ich immer, dass den Männern die Haare ausfallen, weil es erblich bedingt ist (androgenetisch).
Doch jetzt hörte ich von der Vernarbenden Haarerkrankung - was ist das genau und wie zeigt sich das?
Tipps und Hinweise wären nett...!
LG Dani26

Melusine73
Gast
Melusine73
Kenne ich auch nicht

Der Begriff ist mir auch noch nie untergekommen. Antworten wären interessant

Max
Gast
Max

Behandlung von Haarausfall

Hallo ich hab eine frage zur Behandlung von Haarausfall bzw. zur Regeneration von gesundem Haar! Ich benutze zur Zeit Minoxidil 5%!! Nun habe ich gelesen, dass das Produkt spectral dnc, was Minoxidil mit Aminexil kombiniert und deutlich wirksamer sein soll! Mich würde interessieren welches der mittel das wirkungsvollere Medikament darstellt??

Ganz liebe Grüße

Mitglied poison2012 ist offline - zuletzt online am 26.01.13 um 23:33 Uhr
poison2012
  • 835 Beiträge
  • 1029 Punkte
@Max

Das kann dir am besten ein Hautarzt sagen.
Haarausfall hat viele Gründe und man kann einen bleibenden oder bestehenden Haarausfall nicht so einfach selber behandeln.Wie gesagt ich würde diese Frage an einen Hautarzt deiner Wahl stellen. LG Poison

Mitglied poison2012 ist offline - zuletzt online am 26.01.13 um 23:33 Uhr
poison2012
  • 835 Beiträge
  • 1029 Punkte

Nichts hilft gegen Haarausfall

Kann es sein, das chemische Gifte über den Kopf mit Haarausfalll ausgeschieden werden , ich habe ganz schlimmen Haarausfall und nichts hilft was der Hautarzt bisher getan hat , hormonell ist auch alles okay ,was meint ihr dazu , was kann es sein , ach so geht schon seit 3 Monaten so,

Karl-Heinz
Gast
Karl-Heinz

Vielleicht auch eine eine genetische Begünstigung von Haarausfall? Ist es denn schon häufiger in deiner Familie aufgetreten?

Mitglied poison2012 ist offline - zuletzt online am 26.01.13 um 23:33 Uhr
poison2012
  • 835 Beiträge
  • 1029 Punkte
@Karl- Heinz

Hallo erstmal danke für deine Antwort .
Und nein, in meiner Familie habe es nur ich. Und immer nur im Herbst bis zum Winteranfang oder Frühling bis zum Sommeranfang .
Keine Ahnung was da in dem Körper so abgeht. LG Poison

diana16
Gast
diana16

Was kann ich gegen meinen Haarausfall tun?

Hallo Leute!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe seit einigen Wochen vermehrt Haarausfall, was ich besonders beim Duschen und Bürsten merke. Ich habe mir auch schon solche Kapseln dagegen besorgt, aber irgendwie helfen die nicht wirklich. Habt ihr eine Idee woran das überhaupt liegen kann und was gut dagegen hilft? Freue mich über jeden Tipp! Vielen Dank schonmal!

LG
Diana

Mitglied wolf1970 ist offline - zuletzt online am 10.02.16 um 09:28 Uhr
wolf1970
  • 109 Beiträge
  • 177 Punkte
Calcium-Mangel bei Haarausfall

Der grund für deinen haarausfall ist ein erhöhter calzium mangel in deinem körper. ebenso spielt die genetische veranlagung eine große rolle. liegt haarausfall bei euch in der familie, wird es leider auch dich wahrscheinlich treffen.

oder leidest du viel an stress? stress kann nicht nur zu erkrankungen führen, er verursacht auch hautunreinheiten und haarausfall.
daher versuchen, den stress zu vermeiden!!

tja, was du gegen tun kannst, ist dich calcium reich ernähren und versuchen ein gesundes leben zu führen. treibe sport und pflege deine haare. keine mützen oder capys tragen, denn diese verhindern das atmen deiner kopfhaut.

liebe grüße

wolf1970
Gast
wolf1970

was ich vielleicht noch vergessen habe: versuche deine haare nicht so oft zu einem zopf zu frisieren. am besten immmer offen tragen. zusätzlich hilft es sehr die haare mit eingelb einzumassieren und das ganze dann nach ner stunde mit kaltem wasser auszuspülen. olivenöl hilft auch sehr zur stärkung der haarstruktur. du musst deine haare ganz dringend pflegen.

Mitglied SommerEngel2012 ist offline - zuletzt online am 14.11.12 um 12:24 Uhr
SommerEngel2012
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Haarausfall. Ärzte können mir nicht helfen

Hallo liebes Forum,

ich bin 32 Jahre alt und leide seit ca. 18 Monaten an diffusem Haarausfall (nicht erblich vorbelastet). Hinzu kommt, dass mein Haar in dieser Zeit sehr dünn geworden ist. Alles in allem bin ich aufgrund der aktuellen Situation gerade sehr verzweifelt und hoffe auf einige wenige, die gleiche Erfahrungen gemacht haben wie ich und mir vielleicht weiterhelfen können.

Im laufe des letztens Jahres habe ich wiederholend verschiedenste Untersuchengen wahrgenommen (Ergebnisse unten). Auch habe ich schon Haarsprechstunden besucht. Weiterhin habe ich eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit viel frischem Gemüse und frischem Obst und in sehr geringen Mengen fetthaltige Kost und wenig Süßigkeiten. Ich rauche nicht und trinke auch kein Alkohol. Aufgrund des HA nutze ich die antiandrogene AntiBaby-Pille. Auf diverse Präparate wie Regaine oder ähnliche möchte ich verzichten, da bei Absetzen der Medikamente / des Medikaments der Haarausfall erneut beginnt. Während des Haare waschens nutze ich keine Spülung und lasse beim Friseur auch immer nur die Spitzen meiner Haare schneiden.

Die Ergebnisse/Befunde sind wie folgt:
- großes Blutbild liegt im Normbereich.
- keine Mangelzustände (kein Mangel an Vitaminen, Eisen, Aminosäuren, Omega 3-Fettsäuren, Zink, ...)
- keine Autoimmunerkrankung
- kein Polyzystisches Ovarialsyndrom
- alle Schilddrüsenwerte sind im guten Bereich

Wie Ihr seht, wurden diverse Untersuchungen mehrmals gemacht, die für einen Haarausfall verantwortlich sein könnten. Meine, nun seit über einem Jahr, behandelnden Fachärzte wissen leider an diesem Punkt nicht weiter und aus diesem Grund wende ich mich nun an euch.
Vielleicht hat jemand von euch noch eine Idee bzw. war in einer ähnlichen Situation wie ich es bin und kann mir davon berichten.

Liebe Grüße,
SommerEngel

Mitglied sunshine1980 ist offline - zuletzt online am 25.02.16 um 15:57 Uhr
sunshine1980
  • 222 Beiträge
  • 306 Punkte
Psyche

Hallo SommerEngel!

Das hört sich ja wirklich so an, als hättest du schon alles auprobiert. Wie sieht es denn psychisch bei dir aus? Leidest du verstärkt an Stress oder fühlst du dich anderweitig belastet?
Der Haarausfall könnte auch damit zusammenhängen. Hast du deine Ärzte mal in dieser Hinsicht befragt?

LG

Mitglied David85 ist offline - zuletzt online am 22.11.12 um 17:03 Uhr
David85
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte
Haartransplantation

Hast du es schon mit einem Coffein-Shampoo probiert? Etwas anderes würde mir auch nicht mehr einfallen. Wenn dich der Haarausfall sehr belastet, wäre vielleicht eine Haartransplantation das richtige für dich. Dank neuester Techniken sollen hinterher auch keine Narben entstehen. Informiere dich doch mal...

Pusteblume
Gast
Pusteblume

Wieviele Haare zu verlieren ist normal?

Hallo!

Ich habe das Gefühl, dass ich momentan recht viele Haare verliere, aber meine Mitbewohnerin meint, das wäre völlig normal. Aber wie kann man sich da sicher sein und was kann man dagegen tun, wenn man nun doch übertrieben viele Haare verliert? Woran liegt das denn meistens? Kennt sich da jemand mit aus?

Susse
Gast
Susse

Haarausfall kann verschiedene Ursachen haben ...
z.b. ein Mangel an Nährstoffen und Vitaminen, oder Stressbedingt.
wenn du dir nicht sicher bist, geh doch mal in die Apotheke und lasse dir die mittel geben unter dessen mangel du womöglich leidest.

Lauramona
Gast
Lauramona

Bleiben die Haare bei kreisrundem Haarausfall auf Dauer weg, oder wachsen sie wieder nach?

Einer meiner Bekannten hat kreisrunden Haarausfall.
Woran liegt es, daß die Haare so kreisförmig ausfallen?
Und wachsen die wieder genauso nach wie vorher?
Freue mich über jede Info.
Schöne Grüße Lauramona

Schnuppe81
Gast
Schnuppe81
Kreisrunder Haarausfall

Hi Lauramona,

kreisrunder Haarausfall ist zumeist zum Glück kein Haarausfall auf Dauer, sondern ein entzündlicher Prozess, der auch reversibel ist. Die Ursachen sind soweit ich weiß nicht ganz geklärt, ist aber glaube ich eine Autoimmun-Geschichte.

LG Schnuppe

lursa
Gast
lursa

Ab wann wird Haarausfall ein Fall für den Doktor?

Ich bin Anfang Dreißig und seit einigen Wochen muss feststellen, dass ich übermäßig viele Haare verliere. Meine Haare waren bisher gesund, wurden nie gefärbt oder sonstwie belastet. Aber jetzt ist die Bürste nach jedem Kämmen voller Haare. Ab wann wird das ein Fall für den Doktor und was könnte die Ursache sein? Bin dankbar für jeden Tipp dazu. Gruß, Lursa

Kela
Gast
Kela
Haarausfall

Es gibt sowohl in drogeriemärkten als auch in der apotheke, da wird amn auch beraten!, mittel, die gegen haarausfall sind. das kannst du ja mal ausprobieren. wenn das nicht helfen sollte oder du dich damit immer unwohler fühlst, kannst du ja mal zuma rzt gehen!

Romania79
Gast
Romania79

Haarverlust nach Haarefärben - habe ich was falsch gemacht?

Seit kurzem färbe ich mir die Haare. Nun habe ich aber festgestellt, daß meine sonst so dichten Haare etwas dünner werden und sogar vermehrt ausfallen. Könnte das am Färbemittel liegen oder habe ich was beim Färben falsch gemacht, was meint ihr? Danke für jeden Tipp. Gruß, Romania

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9865 Beiträge
  • 9872 Punkte
@Romania

Haarausfall kann viele verschiedene Ursachen haben, und auch ein Symptom von verschiedenen Krankheiten sein. Die Ursache für deinen Haarausfall, kann nur ein Arzt feststellen wir können hier keine Ferndiagnosen stellen.

Haare färben schadet grundsätzlich dem Haar. Es ist eine Chemiekeule und dein Haar wird davon bestimmt nicht besser. Das weiß auch jeder Friseur, der ehrlich ist. Wenn dir davon die Haare ausfallen, würde ich mir an deiner Stelle über meine Eitelkeit Gedanken machen.

Sonne13
Gast
Sonne13

Was ist die Ursache für Glatzenbildung bei Männern?

Mich würde mal interessieren, warum soviele Männer im Alter (oder auch schon viel eher) eine Glatze kriegen. Bei Künstlern ist das allerdings oft nicht so. Woran kann das liegen? Wer kennt sich damit aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Sonne

Mitglied gast ist offline - zuletzt online am 04.11.12 um 18:22 Uhr
gast
  • 1289 Beiträge
  • 1289 Punkte
Antwort

Glatzenbildung hängt oft mit einem hohen Testosterongehalt zusammen. Daher bekommen Frauen auch fast nie Glatzen.

Jana32
Gast
Jana32

Kann man nichts bei genetisch bedingten Haarausfall machen?

Mein Mann (35 Jahre) leidet seit zwei Jahren an zunehmenden Haarausfall. Sein Vater und sein Opa hatten das gleiche Problem. Da es ja nur genetisch bedingt sein kann, möchte ich euch mal fragen, ob man überhaupt dann noch was dagegen machen kann und sich sämtliche teuere Mittelchen gegen Haarausfall einfach sparen kann. Was meint ihr? Danke für euere Beiträge. Gruß, Jana

Manuela
Gast
Manuela
Finasterid hilft

Es gibt Tabletten mit Finasterid, die erwiesenermßen gerade bei genetisch bedingtem Haarausfall helfen. Monatspackung kostet 40 Euro, werden vom Hautarzt verschrieben. Man uss sie aber immer nehmen, solange man den Haarausfall stoppen will, ähnlich wie bei Frauen die Pille. Kosmetische Pflegeprodukte sind wirkungslos.

KaroLaut
Gast
KaroLaut

Was kann ich gegen Haarausfall tun?

Grüß euch alle! Ich habe bemerkt, dass ich immer mehr Haarausfall kriege. Ich hab vor allem nach dem duschen immer ein kleines Büschel Haare im Handtuch. Als Frau kann man damit nicht so einfach umgehen, wie ein Mann denke ich. Ist altersbedingt, hab ich schon abklären lassen. Allerdings will ich mich da auch nicht einfach kampflos geschlagen geben. Gibts da nicht ein gutes Mittelchen, wie man das wenigstens verlangsamen kann?

Mitglied stiftungen ist offline - zuletzt online am 15.11.11 um 20:12 Uhr
stiftungen
  • 25 Beiträge
  • 25 Punkte
Ursache herausfinden

Du solltest die Ursache professionell abklären lassen.

Ich war auch betroffen. Nachdem bei mir die Ursache klar war, konnte mein Haarausfall erfolgreich behandelt werden.

VlG

Strumpi
Gast
Strumpi

Was kann der Grund für den Haarausfall sein?

Hallo allerseits. Ich suche unbedingt einen guten Rat oder auch eine Idee, warum es bei mir schon mit Anfang 20 so ist, dass meine Haare in der Mitte des Kopfes ausfallen. Ich denke, soweit ich weiß, dass ich nicht an irgendeinem Gendefekt oder so leide, da es erst seit kurzem aufgetreten ist und ich sonst eher sehr dichtes und schönes Haar hatte. Es belastet mich ziemlich, vor allem das ich nicht weiß woher es kommt. Bitte helft mir! Was kann ich tun?

Mitglied stiftungen ist offline - zuletzt online am 15.11.11 um 20:12 Uhr
stiftungen
  • 25 Beiträge
  • 25 Punkte
Ursache professionell abklären lassen

Du solltest die Ursache professionell abklären lassen.

Ich war auch betroffen. Nachdem bei mir die Ursache klar war, konnte mein Haarausfall erfolgreich behandelt werden.

VlG

Marie
Gast
Marie

Haarausfall bei vollem Haar

Halli Hallo

Ich habe ein Problem und zwar habe ich immer schon volles, kräftiges, dickes Haar gehabt. Aber seit ca 1 Monat (Mai 2011) nach dem ich in Barcelona war (nachher Durchfall und Erbrechen) sind mehr Haare als normal ausgefallen. Jetzt fahre ich mit der Hand durchs Haar und hab fast ein ganzes Büschel in der Hand....einfach furchtbar! Und es hört nicht auf....

Zu meiner Person, ich bin 1992 geboren (19 Jahre), langes dunkelblondes Haar und so viel ich weiß gesund (laut Blutbild). Eisen ist ein bisschen nieder und die Schilddrüse wird noch genau untersucht.

Hat oder kennt wer dieses Problem? Kann mir wer einen Rat geben? Wachsen die Haare wieder nach und werden so voll und kräftig wie früher? (davon ausgehend, dass keine schlimme Krankheit vorhanden ist!, auch nicht vererbter Haarausfall!)

Vielen lieben Dank!

Mitglied stiftungen ist offline - zuletzt online am 15.11.11 um 20:12 Uhr
stiftungen
  • 25 Beiträge
  • 25 Punkte
Ursache abklären

Du solltest die Ursache professionell abklären lassen.

Ich war auch betroffen. Nachdem bei mir die Ursache klar war, konnte mein Haarausfall erfolgreich behandelt werden.

VlG

Hampelmann
Gast
Hampelmann

Gibt es ein effektives Mittel gegen Haarausfall?

Guten abend zusammen!

Obwohl ich noch recht jung bin habe ich schon leichten Haarausfall, was mich natürlich total stört. Ich bekomme langsam schon eine kleine kahle Stelle am Hinterkopf. Wie kann das denn sein, dass man mit Anfang 20 schon diese Probleme hat? Liegt das an den Genen? Gibt es irgendeine Möglichkeit den Haarausfall zu stoppen oder zumindest zu verlangsamen?

Spuke
Gast
Spuke
Sorry buddy, hab ich auch

Da bist du lang nicht der einzige mit dem Problem. Bei mir hats schon mit 19 angefangen. Du kannst definitiv den Haarausfall bremsen. Minoxidil ist eine Arznei, die nachweislich erblich bedingten Haarausfall bremst. Gibts bei der Apotheke. Hat bei mir geholfen. Leider bin ich zu spät darauf gekommen (erst nachdem ich schon viele Haare verloren hab und zum Hautarzt gegangen bin). Die ganze Geschichte hat mir ziemlich zugesetzt. Mit 19 Glatzen-Sprüche zu hören und wie ein gerupftes Huhn auszusehen ist nicht gerade toll.
Seit dem kaschier ich das lichte Haar, weil mir eine Glatze nicht steht. Schau mal unter www.***** da sind 3 unterschiedliche kosmetische Lösungen, zwei davon nehm ich.

Mitglied stiftungen ist offline - zuletzt online am 15.11.11 um 20:12 Uhr
stiftungen
  • 25 Beiträge
  • 25 Punkte
Hatte ich auch

Ich hatte bis vor kurzem auch mit Haarausfall zu tun und habe dann selbst an mir rumgedoktert.

Das würde ich nie wieder machen und das kann ich Dir nicht empfehlen!

Habe dann die Ursache für meinen Haarausfall ermitteln lassen.

Heute ist alles wieder in Ordnung.
Lg

Elfee
Gast
Elfee

Können Frauen auch Haarausfall und Geheimratsecken bekommen?

Hallo!Meuín Vater ist vierzig Jahre alt und leidet unter starkem Haarausfall.Er hat auch schon richtige Geheimratsecken.Wie ist das eigendlich bei älteren Frauen?Fallen ihnen auch die Haare aus,wenn sie in ein bestimmtes Alter kommen?Viele Grüße Elfee(12Jahre)

Darkness_Dynamite
  • 2125 Beiträge
  • 2133 Punkte
Ja,

Kann passieren, also Haarausfall + Geheimratsecken bei Frauen.

Mandy
Gast
Mandy

Seit 6 jahren

Ich bin 16 jahre alt und habe kreisrunden haarasufall sei 6 jahren.ich habe alles ausprobiert.war bei 20 hautärzten psychologen,geistheilern,homoeopathenund svenson.habe eine perücke denn ich habe nur noch eine finger breite srähne seit enem jahr auf den kopf .bekomme bald ne neue perrücke ,mir gehs seit ich die habe echt beser.davor war ich nur ferig.aber es ist keine lösung.es schrenkt mich ein und mein selbstbewusstsein ist eh am boden.es nervt mich das so was banales wie haare einen die jugend kaputt machen kann.das man nicht mla weiter forscht.viele ärzte haben einfach kein plan.sie sagen dann zu mir wo ich 3 min dort war:kannst gleich wieder gehn,kann man nichts machen....hart aber in meinem fall wahr.ich würde alles tun um wieder haare zu haben....falls wer ein wundermittel hat kann sich ja melden......

Meggy
Gast
Meggy
Haarausfall

Hi, das tut mir wirklich sehr leid für dich. Das hört sich nach einen furchtbaren Stress an. Du Arme! Du hast wirklich schon viel mitgemacht.
Aber vergieß die Schulmedizin. Bei Hautproblemen, da gehören auch die Haare dzu, haben die noch nie viel gewußt. Da sind die Alternativmediziner viel viel besser. Die betrachten den Menschen ganzheitlicher. Und die Haut und Haare sind immer ein Spiegel der Seele. Es gibt sicher kein organisches Problem, sondern ein psychisches. Ein Psychotherapeut wäre das Richtige.
Mit irgend einem Thema bist du nicht im klarem, setz dich damit auseinander. und dann löst sich din Haarproblem. Die kommen dann wieder. Ich hab nach einem Schock fast alle Haare verloren, durch Psyhotherapiei sind sie wieder gewachsen.

Alles Gute
Meggy

Kerstin
Gast
Kerstin

Kreisrunder haarausfall

Habe vor 4 wochen zwei kahle stellen im haar entdeckt
und glaube, dass sie in dieser zeit etwas größer geworden sind.
Kann es noch schlimmer werden?
Was kann man machen und wer hat positive erfahrungen gemacht??
@Chrissi: Welche behandlung hast du bekommen?
Würde mich sehr über eine antwort freuen..
grüße kerstin

matilda
Gast
matilda
Kreisrunder haarausfall

Hallo Kerstin!
Brauchst du noch Tipps? Es ist schon lange her, dass du hier reingeschrieben hast. Wie gehts dir??

Bambi
Gast
Bambi

Regaine für Frauen

Ich habe noch 2 original verschlossene Flaschen a 60ml haltbar bis 2010. Hat vielleicht jemand verwendung dafür?
LG Jenny

Petra
Gast
Petra
Regaine

Hallo,
wiso willst du die flaschen abgeben? hast du schlechte erfahrungen damit gemacht??

egal
Gast
egal

Haarausfall bei diät

Ich habe jetzt ca 3 monate ziemlich wenig gegessen und auch so um die 6 kilo abgenommen, sodass ich jetzt ungefähr 52 kilo (bei einer größe von 1,70) wiege. meine mutter aber hat angst bekommen, dass ich magersüchtig werden könnte & ist deshalb mit mir zum doktor und hat mal wieder meine blutwerte und so überprüfen lassen..wobei festgestellt wurde dass ich einen leichten eisenmangel habe. die ärztin meinte,dass wenn ich weiter abnehme mir dann meine haare ausfallen würden. ich esse zwar jetzt wieder mehr.. aber ich möchte trotzdem
weiter abnehmen. stimmt das wirklich dass wenn ich zwar jetzt wieder mehr esse (gesunde sachen halt )aber nicht zuviel sodass ich trotzdem (langsam) abnehme dass mir die haare dann ausfallen?

egal
Gast
egal
Vergessen

Aja was ich noch vergessen habe.. meine regel ist jetzt schon 2 monate ausgeblieben..

udo
Gast
udo

Mittel was gegen Haarausfall und Glatze hilft

Ich bin jetzt 48 Jahre alt und bei mir fängt es mit dem Haarausfall an und es bildet sich langsam ein Glatze bei mir. Brauche unbedingt ein Mittel was gegen den Haarausfall hilft. Und wenns geht wieder zur Bildung von neuen Haaren führt. Gibt es sowas für Männer oder was kann ich machen?

dax
Gast
dax
dax

also was gegen haarausfall wirklich hilft kann dir glaub ich keiner sagen. es gibt mittel die zumindest den haarausfall stoppen sollen. das sind zum einen tabletten die porpecia heissen. die kosten 185 euro für 98 stk. jeden tag eine. oder regaine. dies ist eine flüssigkeit die auf die betroffenen stellen gegeben werden sollen.. kostenpunkt da rund 40 euro. das reicht ca. 1 monat. bei beiden dauert es ca 1 jahr um vermeidliche erfolge zu sehen.

Kerstin K.
Gast
Kerstin K.

Leichter Haarausfall

Hallo an alle,

wenn ich mit den Fingern durch die Haare gehe dann merke ich seit etwa 3 Tagen das ich immer 2 bis 3 einzelne Haare mitnehme. Das hatte ich so noch nie und das macht mir Angst, bald habe ich nachher keine Haare mehr auf dem Kopf. Dazu muss ich sagen das ich meine Haare ganz blond färbe und alle 2 Monate zum Spitzen schneiden gehe. Vor einer Woche habe ich ein neues Shampoo gekauft, das verwende ich auch zur Zeit.

Kann es an dem neuen Shampoo liegen? Was für Ratschläge habt ihr damit ich den Haarausfall stoppen kann?

Gruß

Kerstin

hairdoktor
Gast
hairdoktor
Leichter Haarausfall

Das ist ein sehr umfassendes Thema, ich habe mich auf Kunden Focusiert, die ein Haarproblem haben, es gibt verschiedene möglichkeiten. Ich biete Haaranalysen an mit nur einem Haar,das mit einne Mikroskop vergrößert wird, kann ich erkennen onb schon Verschlackungen an der Wurzel entstanden sind. Aber um Dich gezielt zu Beraten,wäre es shr sinnvoll, wenn du mich Anrufst-ich weiß nicht aus welcher Region Du kommst, sogar da finden wir eine Lösung. Melde Dich.

0911/43 11 210

Unbeantwortete Fragen (71)

Sarah
Gast
Sarah

Haarausfall als Nebenwirkung der Pille

Hallo zusammen,
ich suche jemanden der Erfahrungen mit Haarausfall als Nebenwirkung der Pille hat.
Ich nehme die Pille (Valette) nun seit 11 Jahren und seit einigen Jahren sind schleichend die Haare immer dünner geworden und nun habe ich seit ca. 2 Jahren Haarausfall und man kann inzwischen die Kopfhaut sehen.
Auch andere Symptome, die als Nebenwirkung aufgelistet sind, sowie Magenschmerzen, juckende Augen, Myom sind ebenfalls in den letzten 2 Jahren aufgetaucht.
Nach einigen Recherchen bin ich mir mittlerweile ziemlich sicher, dass es von der Pille kommt.
Nun würde ich gerne wissen, ob nach dem Absetzten der Pille die Probleme mit dem Haarausfall weiter gehen oder ob ich irgendwann wieder mit normalem Haarwuchs rechen kann. Leider findet man zu diesem Thema nur sehr wenig und ich würde mich freuen jemand zu finden der Erfahrungen mit der selben Problematik gemacht hat!!!

Liebe Grüße
Sarah

Waltraud
Gast
Waltraud

Sauerstofftherapie gegn Haarausfall

Hat jemand schon Erfahrung mit dieser Therapie?

Mitglied Silentwings ist offline - zuletzt online am 26.06.14 um 20:53 Uhr
Silentwings
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Haarausfall wahrscheinlich durch Pilz

Ganz kurz zu meiner Geschichte. Am 18.02.2014 bin ich an einem großem gutartigen Menigiom WHO I operiert wurden. Dabei ist leider eine Lungenembolie aufgetreten aufgrund dessen ich Heparin und nun Marcumar nehmen muss. ca. 3 Monate nach der OP setzte ein extremer Haarausfall ein. Mein Hausarzt schob dieses auf die extreme lange Vollnarkose, da sich diese über die Haare "absetzen" würde. Da es nicht besser wurde, verschrieb er mir eine Perücke, die auch die Kasse bezahlte. Nun war ich in einer Haarambulanz und man vermutet, dass ich einen Pilz habe. Ich bekam ein Pilzshampoo und es wird zur Zeit eine Kultur angelegt. Haarausfall immer noch extrem, schon richtig kahle Stellen. Auch wenn die Perücke gut aussieht, frage ich mich doch, wie verhält es sich mit Perücke und Pilz. Zudem leide ich dennoch darunter, dass mein eigenes Haar ausfällt und es stellt sich die Frage, ob es je wiederkommt.

Bernd
Gast
Bernd

Haarausfall - wirklich kein Gegenmittel?

Hallo!

bin 35 Jahre und mein Haar wird langsam etwas weniger (also nur oben, nicht an den Seiten und hinten). Ich denke mal, daß das bei mir erblich ist, weil bei meinem Vater ists genauso.

Es gibt natürlich alle möglichen Shampoos und Mittel, die laut Experten nichts bringen. So viel ich weiß, ist das einzige Mittel, das hilft, dieses Finasterid von Regain oder so ähnlich. Jetzt meine Frage: Man liest überall von Nebenwirkungen im Hormonhaushalt, Herzprobleme und Impotenz. Ist das wirklich so? Irgendwoher müssen doch diese "Gerüchte" kommen? Denn wenn's wirklich so ist, dann will ich lieber meine gesunde Glatze haben. Da ists mir wurscht, wie das aus sieht! Aber man will ja nichts unversucht lassen...Danke schon mal für jeden Rat!

Mitglied lisa_o ist offline - zuletzt online am 26.03.16 um 14:14 Uhr
lisa_o
  • 150 Beiträge
  • 184 Punkte

Verusacht ein Mangel an Vitamin D Haarausfall?

Verursacht ein Mangel an VitaminD Haarausfall?
Muss dieser Mangel mit Vigantoletten ausgeglichen werden, oder kann man ihn mit Hilfe von bestimmten Lebensmitteln ausgleichen?
Ich habe seit 2 Monaten Haarausfall und mein Vitamin D-Wert ist zu niedrig, deshalb frage ich mich, ob da ein Zusammenhang besteht.

Lg Lisa

Omid
Gast
Omid

Die beste Lösung gegen Haarausfall!!

Hi :),

an alle Männer die unter Androgenetische Alopezie leiden!!Ich hatte lange Zeit auch Probleme mit erblich bedingtem Haarausfall und kann euch nur ein Tipp geben! Versucht doch mal die Lösung nach eurem Problem in der Natur zu finden ;).Na,warum sag ich euch das? Ganz einfach,schaut euch doch mal die Indianer und andere Völker in Südamerika an.Als ich mich erkundigt habe,hab ich herausgefunden das die Mensche dort sich von sehr besonderen Früchten und Kräutern ernähren die uns als Europäer natürlich nicht so bekannt sind,außerdem ist die westliche Ernährungsweise ja nur noch bestehend aus Fertiggerichten und sonstigem! So,aber was hat das nun mit Haaren zu tun? fragt ihr euch wohl :) In gewissen Teilen Nordamerikas wächst die sogenannte Sägepalme-Frucht bzw. die Sägepalme Pflanze.Diese Pflanze ist wahrlich eine Meisterleistung der Natur.Sie kann das schädliche Hormon DHT blockieren sodass sie erst gar nicht ins Kopfhaut gelangt.Ich will einfach nur ehrlich zu euch betroffenen sein,mir hat das Produkt unheimlich geholfen,meine Haare wurden sehr viel dicker dadurch und viele viele weitere Haare sind wieder nachgewachsen :) Ihr könnt euch vorstellen wie viel Selbsbewusstsein ich wieder tanken konnte.Ich empfehle es euch!

Mitglied marrusa29 ist offline - zuletzt online am 19.12.15 um 10:00 Uhr
marrusa29
  • 204 Beiträge
  • 294 Punkte

Kann Inneov wirklich helfen, wenn man Haarausfall hat?

Hat jemand Erfahrungen mit dem Mittel "Inneov" aus der Apotheke?
Hilft es wirklich, wenn man Haarausfall hat?
Ist der Nutzen dieses Mittels nachgewiesen worden, oder habt ihr Erfolg durch die Einnahme von Inneov gehabt?
Oder handelt es sich bei diesem Mittel nur ein einfaches Ergänzungsmittel?

Matidi
Gast
Matidi

Haarausfall ohne es zu bemerken?

Hallo liebe Forusmitglieder,
meine Frage mag für den ein oder anderen vielleicht albern klingen, aber sie beschäftigt mich nun schon seit ein paar Wochen und deshalb hoffe ich dass mir hier jemand eine Auskunft geben kann.
Ich habe seit Ende letzten Jahres eine neue Frisur, und da die Haare jetzt kürzer sind kann ich meinen Haarasatz besser sehen. Bis jetzt war ich immer völlig überzeugt dass ich von beginnender Glatzen- oder Geheimratseckenbildung weit entfernt bin. Als ich mich dann irgendwann im Spiegel genauer angeschaut habe ist mir aufgefallen dass meine Haare von der Mitte ausgehend steiler und weiter nach hinten gehen als ich immer dachte. Da ich mich vorher nie mit dem Thema beschäftigt habe hat mir das erstmal einen Schreck versetzt, und da meine Haare auf allen Fotos länger sind kann ich auch keinen sicheren Vergleich ziehen - es sieht aber für mich so aus dass der Haaransatz vor ca. einem Jahr noch "waagerechter" verlief. Deshalb meine Frage an euch: Kann es sein dass mein Haaransatz im letzten Jahr zurück gegangen ist ohne dass ich es, z.B. durch ausfallende Haare oder dünner werdende Stellen, bemerkt hätte? Oder habe ich nur eine Panikattacke und könnte mich eigentlich entspannen, da man Haarausfall immer bemerkt? :)

ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand helfen könnte, vielen Dank im Voraus für eure Mühe!

petzi30
Gast
petzi30

Haarausfall wegen Schilddrüsenunterfunktion?

Was kann ich gegen Haarausfall machen? Tabletten helfen nicht viel liegst an meiner schilddrusenunterfunktion?

sally
Gast
sally

Gibt es Wundermittel, die Haarausfall stoppen und Neuwuchs fördern?

Bei meinem Bruder werden mit knapp dreißig Jahren die Haare immer weniger und die ersten kahlen Stellen am Hinterkopf sind schon erkennbar.
Er leidet sehr darunter und ich würde ihm gern helfen.
Gibt es mittlerweile doch ein "Wundermittel", das den Haarausfall stoppen und sogar Neuwuchs fördern könnte?

Mitglied Keimfrei ist offline - zuletzt online am 07.03.16 um 16:15 Uhr
Keimfrei
  • 185 Beiträge
  • 227 Punkte

Sind Migräneanfälle auch Auslöser für diffusen Haarausfall?

Vor einem halben Jahr habe ich erstmals einen Migräneanfall gehabt und seitdem circa einmal monatlich.
Jetzt habe ich zu meinem Schrecken diffusen Haarausfall festgestellt. Meine Ernährung (ausgewogen und gesund) habe ich nicht geändert und ich befürchte, dass dies mit den Migräneanfällen zusammenhängt.
Was meint ihr?

Mitglied sgtlamott ist offline - zuletzt online am 05.01.16 um 14:52 Uhr
sgtlamott
  • 29 Beiträge
  • 45 Punkte

Gibt es spezielle Fachärzte für Haarausfall beim Mann?

Ich leide schon seit mehreren Monaten unter Haarausfall, kann mir aber den Grund dafür nicht erklären.
Meine Freundin will jetzt unbedingt, dass ich zum Arzt gehe und das klären lasse.
Aber welcher Arzt wäre in meinem Fall zuständig?
Immerhin muss der Arzt ja feststellen können, ob mein Haarausfall genetisch bedingt ist, oder nicht...!?

beate
Gast
beate

Warum gehen mir plötzlich die Haare aus?

Ich habe seit ungefähr vier Wochen einen Haarausfall, den ich mir nicht erklären kann.
Bin nicht krank und ernähre ich in der gewohnten Weise, mache keine Diät.
Woran liegt das und wie kann ich den Haarausfall wieder in den Griff kriegen?

Mitglied marc_870 ist offline - zuletzt online am 22.03.16 um 20:52 Uhr
marc_870
  • 83 Beiträge
  • 125 Punkte

Kann man problemlos Minoxidil und Betamethason bei Haarausfall und Seborrhoischem Ekzem nehmen?

Wegen wohl erblich bedingten Haarausfall nehme ich Minoxidil.
Jetzt habe ich auch noch ein Ekzem (Seborrhisch) auf der Kopfhaut und gegen das Jucken würde ich gerne Betamethason nehmen.
Verträgt sich das miteinander oder wie könnte ich das anwenden?

thomas22
Gast
thomas22

Bilden sich in der Regel Gemeimratsecken bei Männern zuerst?

Hat man wissenschaflich bewiesen, og sich zuerst Geheimratsecken bilden, oder die Glatzenbildung am Hinterkopf beginnt?
Fände ich sehr interessant zu wissen!

teodor23
Gast
teodor23

Kann dauerndes Tragen einer Kappe zu vorzeitigem Haarausfall führen?

Ein guter Freund von mir läuft nie ohne Kappe herum, selbst daheim trägt er die.
Jetzt ist mir aufgefallen, dass er wesentlich weniger Haare hat als noch vor ungefähr einem Jahr.
Hängt das mit dem dauernden Kappetragen zusammen?

Mitglied Potenzmittel ist offline - zuletzt online am 15.09.15 um 21:08 Uhr
Potenzmittel
  • 27 Beiträge
  • 35 Punkte

Können die Mittel gegen Haarausfall wirklich helfen?

Kann man wirklich etwas gegen Haarausfall tun, oder ihn wenigstens aufhalten?
Mittlerweile habe ich jede Hoffung verloren und denke, man will uns Verbrauchern die Mittel nur "andrehen"!

Emmaly
Gast
Emmaly

Haarausfall, Müdigkeit und Muskelschwäche

Ich bin Anfang zwanzig und habe seit einigen Wochen extremen Haarausfall. Außerdem bin ich ständig müde, meine Muskeln sind verspannt, mein linkes Augenlid hängt herunter und heute habe ich mir beim Kauen an meinen Nägeln ausversehen ein richtiges Stück Fleisch herausgebissen ohne dabei Schmerz zu empfinden. Weiß vielleicht jemand was ich haben könnte?

Mitglied Janno ist offline - zuletzt online am 20.03.16 um 13:36 Uhr
Janno
  • 167 Beiträge
  • 191 Punkte

Habe eine runde, kahle Stelle am Hinterkopf, was bedeutet das?

Ich bin ziemlich verzweifelt, weil ich nicht weiss, was los ist. An meinem Hinterkopf entdeckte ich vorhin zufällig einen runde kahle, haarfreie Stelle. Ich hab das nur entdeckt, weil ich mit Hilfe eines Handspiegels meinen Hinterkopf angeschaut habe.
Was ist das ... das macht mir Angst!!!

sonne2003
Gast
sonne2003

Haarausfall und juckende Kopfhaut

Hallo ihr Lieben!

Ich habe seit ein paar Wochen schon verstärkten Haarausfall und außerdem juckt meine Kopfhaut auch immer mal wieder... Jetzt frage ich mich natürlich woran das liegt und möchte als erstes ein anderes Shampoo ausprobieren. Vielleicht hat ja jemand von euch einen Tipp für mich? Was könnte helfen? Ich würde mich total über einen Rat freuen! :-) Danke.

Mitglied kuschel ist offline - zuletzt online am 07.07.15 um 13:47 Uhr
kuschel
  • 49 Beiträge
  • 57 Punkte

Kann juckende Kopfhaut ein Anzeichen für beginnenden Haarausfall sein?

Ich habe zwar noch volles Haupthaar, aber langsam beginnt die Angst vor der Glatze. Gibt es dabei Vorzeichen, die den Beginn ankündigen, wie zum Beispiel juckende Kopfhaut?

Mitglied snuggles ist offline - zuletzt online am 09.03.16 um 20:02 Uhr
snuggles
  • 127 Beiträge
  • 183 Punkte

Ab wie vielen Haaren, die täglich ausfallen, kann man von Haarausfall sprechen?

Ich verliere jeden Tag viele Haare, besonders wenn ich sie mir wasche und dann durchkämme.
Wenn ich schätze sind das bestimmt 70 oder etwas mehr Haare...:(
Kann man da schon von Haarausfall sprechen?

Mitglied Lilly23w ist offline - zuletzt online am 02.10.12 um 01:29 Uhr
Lilly23w
  • 12 Beiträge
  • 28 Punkte

Haarausfall seit der Schwangerschaft

Ich hab seid meiner Schwangerschaft extremen Haarausfall,manchmal bestimmt ein paar Hundert Haare auf einmal in der Bürste nach dem durchkämmen.Was kann ich dagegen denn jetzt machen,außer super teure Mittelchen kaufen zu müssen oder extra zum Friseur zu gehen?Bitte helft mir!

annika
Gast
annika

Brauche eure Hilfe: Haarausfall durch Antibiotika?

Hallo zusammen :)
Also ich bin weiblich und muss seit ca 4 Tagen Antibiotika nehmen. Seitdem habe ich Haarausfall, zwar jetzt nicht sehr stark, aber er ist eben da. Muss ich warten, bis ich die Antibiotika nicht mehr nehmen muss oder kann ich schon jetzt was gegen diesen Haarverlust tun ? Und wenn ja, was kann ich tun ?
Wäre lieb, wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet :)
LG

Claudia19
Gast
Claudia19

Wie verhindert man Haarausfall durch Absetzen der Pille?

Vor einem Jahr habe ich mit der Pille ausgesetzt und kurz danach hatte ich starken Haarausfall. Erst durch Einnahme der Pille, war alles wieder in Ordung. Wie kann ich erneuten Haarausfall vermeiden, wenn ich wegen Kinderwunsch die Pille wieder absetzen werde? Wer kann mir dazu nähere Infos geben? Danke vielmals. Gruß, Claudia

rebecca
Gast
rebecca

Was kann man gegen starken Haarausfall nach der Schwangerschaft tun?

Hallo! Mein Sohn ist vor genau 4 Wochen geboren und mir fallen jetzt die Haare aus. Nicht nur ein bisschen, sondern in Büscheln. Meine Haare sind schon so dünn geworden, daß ich ohne ein Tuch oder Cape nicht aus dem Haus gehe, weil mir meine dünnen Haare peinlich sind. Was kann ich gegen den Haarausfall tun? Ich danke euch für jeden Tipp! LG rebecca

lena26
Gast
lena26

Können auch Kopfbedeckungen bei Männern zu Haarausfall führen?

In meinem Freundeskreis tragen die Männer überwiegend Kappen. Bei einigen (alle um die dreißig Jahre) bildet sich das Haupthaar schon zurück. Besonders betroffen sind die Stellen, wo die Kappe sitzt. Kann das irgendwie damit zusammenhängen? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Lena

sandy081
Gast
sandy081

Ab wann ist die Definition Haarausfall gerechtfertigt?

Hey Leute, ich habe eine Frage zum Thema Haarausfall. Wie schon bemerkt scheint es bei einigen hier im Forum echt krass zu sein. Das ist bei mir würde ich sagen nicht ganz so schlimm wie teils beschrieben, aber ich mache mir trotzdem Sorgen, dass auch ich zum Haarausfall neige. Finde schon immer sehr viele Haare nach dem waschen, kämmen, schlafen etc. Aber ab wann ist es wirklich unnormaler Haarausfall. Gibts da ne Faustregel? Ab wann sollte man zum Arzt?

clemmer
Gast
clemmer

Kann man vermehrten Haarausfall durch Zinkpräparate stoppen?

Ich bin erst 29 Jahre und seit Wochen habe ich vermehrt Haarausfall. Ich möchte so lang wie möglich eine Glatzenbildung verhindern. Irgendwo habe ich mal aufgeschnappt, daß Zink gut für die Haare ist. Ist da was dran und welche Zinkpräparate wären besonders hilfreich? Bin dankbar für jeden Tipp dazu. Gruß, Clemmer

Louise
Gast
Louise

Kopfhaare fallen vermehrt aus aber Körperbehaarung nimmt zu - habe ich zuviel männliche Hormone?

Ich bin Ende Dreißig und seit einem Jahr fallen mir mehr Kopfhaare aus als gewöhnlich. Parallel dazu nimmt meine Körperbehaarung zu (feine Härchen an Brust, Rücken und im Gesicht). Meine Freundin meint, daß ich vielleicht zuviel männliche Hormone habe. Kann das der Grund sein, wie kann ich das untersuchen lassen und wie kriege ich das dann in den Griff. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Louise

Tunci32
Gast
Tunci32

Ist vermehrter Haarverlust im Sommer mit "Sommerfell" bei Tieren vergleichbar?

Mir ist aufgefallen, daß ich im Frühjahr mehr Haare verliere als in der kalten Jahreszeit. Mein Hund verliert in der Zeit auch extrem viele Haar und kriegt sein "Sommerfell". Ist das irgendwie verleichbar oder ist mein saisonal bedingter Haarverlust unnormal, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Tunci

Mohnblume
Gast
Mohnblume

Kann Haarausfall auch Jahreszeitbedingt sein?

Mir ist aufgefallen, daß ich im Sommer und Winter Haarausfall bekomme. Kann das sein? Woran liegt das? Freue mich über eure Antworten, vielen Dank!LG Mohnblume

binchen22
Gast
binchen22

Kann die Pille "danach" Haarausfall auslösen?

Hallo! Ich bin ziemlich verzweifelt, weil ich seit einer Woche einen starken Haarausfall habe. Ich überlege hin und her warum, ich kann mir das nicht erklären, weil ich mich ziemlich gesund ernähre. Ich habe aber bis vor 2 Wochen die Pille eingenommen und mußte vor einer Woche zur Sicherheit die Pille "danach" einehmen. Das war schon ziemlich heftig. Was meint ihr-kann die Einnahme der Pille"danach" meinen Haarausfall ausgelöst haben? Kennt sich jemand von euch damit aus? Ich hoffe ihr helft mir, vielen Dank! LG binchen22

Lilly12
Gast
Lilly12

Wie kann ich erblich bedingtem Haarausfall vorbeugen?

Hallo! Meine Muuter hat einen ganz schlimmen Haarausfall. Sie hat mir gesagt, daß ich das wahrscheinlich auch bekomme, wenn ich älter bin. Meine Oma hat auch unter starkem Haarausfall gelitten. Ich will aber nicht, daß ich so dünnes Haar bekomme, wie meine Mutter. Kann ich jetzt schon etwas gegen den Haarausfall tun? Könnt ihr mir weiterhelfen? Danke. Herzliche Grüße Lilly12

Micca72
Gast
Micca72

Kann eine Diät Haarausfall verursachen?

Hey ihr!
Ich mache seit drei Wochen eine Diät, nichts bestimmtes, einfach nur viel Grünzeug, und habe jetzt irgendwie den Eindruck dass ich mehr Haare verliere als normalerweise. Bilde ich mir nur was ein oder kann es tatsächlich sein dass ich aufgrund der Diät Haarausfall bekommen habe?

Liebe Grüße, micca72

piti
Gast
piti

Haarausfall durch äusseren Einfluss?

Hab mit meiner freundin schluss gemacht und seit dem fallen mir die haare aus kann sie mir was ins shampo gemischt haben und was sie kommt noramal an keine besonderen cemikalien ran

Caren48
Gast
Caren48

Was kann man als Frau gegen lichtes Haar tun?

Hallo! Ich habe schon öfters beobachtet, daß auch Frauen ziemlich lichtes Haar haben. Jetzt bin ich selbst davon betroffen und leide darunter, daß ich kein volles Haar mehr habe. Kann es sein, daß die Haare wegen einer Hormonstörung gelichtet haben und was kann ich jetzt noch tun, damit es nicht noch schlimmer wird? Vielen Dank für alle hilfreichen Tipps! LG Caren48

verona
Gast
verona

Wer hat eine DPC-Therapie gegen kreisrunden Haaraufall gemacht?

Hallo! In der letzten Zeit hatte ich beruflichen, wie privaten Stress und habe jetzt einen kreisrunden Haarausfall. Ich überlege, ob ich eine Therapie mit DPC machen soll. Sie soll angeblich kreisrunden Haarausfall beheben. Allerdings soll das Medikament sehr teuer sein und sogar unfruchtbar machen. Hat jemand von euch Erfahrung mit DPC? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Würde mich über Infos freuen, vielen Dank! LG verona

Anni_ka
Gast
Anni_ka

Ich brauche dringend Hilfe!

Hallo, ihr lieben! Ich bin 13 jahre alt und habe mir vor genau einer woche meine haare dunkler getönt - eine intensive tönung. meine friseurin sagte, dass sie sehr pflegend für das haar ist. Naja jedenfalls bemerke ich, wenn ich meine haar kämme, ich viele haare verliere. ich benutze aber schon viele Pflegeshampoos und sie fühlen sich auch sehr geschmeidig und glatt an! Könnt ihr mir bitte helfen?
Liebe grüße, annika

Elke
Gast
Elke

Unser Sohn hatte Haarausfall

Hallo,
unser Sohn ist geistig behindert. Ihm gehe ober auch der Kopf die Haare aus. Wir hatte ihm gerne die Haare am 5 mm abrasiert. Er möchte alles ab.
Was meint ihr?

Mariposa86
Gast
Mariposa86

Alkoholfreies Birkenhaarwasser

Hallo!

Mein Schwiegermutter hat gehört, dass gegen ihren Haarausfall alkoholfreies Birkenhaarwasser helfen soll. Nur leider hat sie bisher keins gefunden; überall ist Alkohol drin. Hat jemand von euch schon mal eins ohne Alkohol gesehen, bzw. verwendet?

daniel8501
Gast
daniel8501

Alpecin Coffein Shampoo

Wer kann mir erklären wie das mit dem Coffein im Shampoo wirklich auf sich hat. Habe das nicht so wirklich verstanden was die Dame mir in der Apotheke versucht hat zu erklären. Ist es wirklich sicher das der Haarausfall dadurch gestoppt wird, daß wäre nämlich so das einzige was mich wirklich interessiert.

KathrinBar
Gast
KathrinBar

Priorin bei Haarausfall

In der Apotheke hab ich Werbung für ein Mittel gegen Haarausfall gesehen, es heißt Priorin. Weiß jemand wie teuer das ist und ob es auch was bringt. Soll ja angeblich extra für den hormonbedingten Haarausfall bei Frauen hergestellt worden sein.

halbweise
Gast
halbweise

Was tun bei starkem Haarausfall?

Ich bin erst mitte 30 und bei mir fallen die Haare schon aus. Man sieht alle paar Monate einen Unterschied, weil wieder weniger Haare da sind. Ich möchte was dagegen tun, damit ich mit 40 nicht kahl bin. So richtige Haarmittel dafür sind richtig teuer, fangen glaub ich erst ab 50 Euro an. Gibts da nicht auch was, was wirkt aber nicht so teuer ist? Wäre für jeden Tipp dankbar!

Viola
Gast
Viola

Haarausfall nach Schwangerschaft

Seit 7 Monaten bin ich nun schon Mama, aber die Folgen der Schwangerschaft spüre ich immer noch. Seitdem habe ich extremen Haarausfall, obwohl meine Blutwerte wieder alle ok sind! Man hatte mir gesagt, das es ca. 4-6 Monate dauert, bis sich der Hormonhaushalt wieder komplett eingepenedelt hat. Dann würde sich auch das Problem wieder geben. Die sind nun aber vorbei- hat jemand einen Ratschlag für mich???

Stefanie
Gast
Stefanie

Haarverlängerung bei genetisch bedingtem Haarausfall möglich?

Liebe Forenmitglieder,
vor ein paar Tagen hat mich eine Bekannte gefragt ob ich ihr eine Haarverlängerung/verdichtung mache. Sie leidet allerdings an genetish bedingtem Haarausfall. Nun weiß ich nicht so genau ob ich ihr abraten soll oder ob die Haarwurzeln dieser zusätzlichen Belastung widerstehen können? Bitte helft mir!

nanunana
Gast
nanunana

Haarausfall was sonst

Seit jahren habe ich das problem und ich wunder mich das ich überhaupt noch haare habe, zugegeben ich färbe meine Haare blond aber ich glaube nicht das es daran alleine liegt, das mache ich seit 25 jahren. Meine Haare fallen an der wurzel aus und brechen nicht ab! Sie wachsen ja auch wieder abernatürlich habe ich pisselige Haare dadurch das sie ausfallen und unterscheidlich nachwachsen.Sie sehen imer irgendwie ungepflegt aus obwohl ich mit mühe gebe.Ich habe längere Haare und trage (auch berufsbedingt) oft einen Pferdeschwanz, da sieht man dann besonders gut das die haare im nacken sehr kurz sind obwohl ich mir alle haare auf eine länge habe schneiden lassen.Ich bin 44 jahre aber das problem habe ich sicherlich schon 10 jahre.

Vater Morgana
Gast
Vater Morgana

Trichogramm: zeigt es nur genetischen Haarausfall?

Hallo,

bin 18, männlich und verliere seit knapp 1,5 Jahren meine tollen lockigen Haare. (Soviel Lob muss sein. ^^)
So langsam entstehen kahle Stellen im Bereich der Schläfen bis hinter zum Nacken.
Die Augenbrauen machen sich seit etwa einem Jahr selbstständig.

Hab diverse Ärzte durch, es liegt nicht am Mangel von Vitaminen oder zu hohem Testosteron (TSH schwappt ab und zu über den Grenzwert... )
Schilddrüße etc. ist auch OK.

Hab mich nun etwas im Netz belesen und bin dabei auf alopcia areata ophiasis gestoßen, die Beschreibung passt ziemlich gut.(www.haarerkrankungen.de/therapie/alopeciaareata_verlauf.htm)

Als ich meine Hautärztin darauf ansprach meinte sie, soetwas noch nie gehört zu haben. Nun will sie ein Trichogramm machen, um fest zu stellen, ob ich
genetisch bedingten Haarausfall hab.

Jetzt frag ich mich natürlich: Springt das Trichogramm vielleicht auch auf diese Abart des Kreisrunden Haarausfalls an?
Dann wäre die Dermatologin ja vom genetischen Ausfall überzeugt und würde mir die typischen Tinkturen (Regaine) verschreiben...
...und die würd' ich mir nur ungern antun, solange ich unsicher bin. :(

Anja
Gast
Anja

Wie wirkt Finasterid?

Meine Großmutter leidet unter enormen Haarausfall, die Haare werden immer dünner. Sie möchte eigentlich nicht mehr so rumlaufen und überlegt sich eine Perücke zu kaufen. Aber das sieht doch nicht schön aus! Angeblich soll Finasterid erfolgreich gegen Haarausfall wirken. Stimmt das? Wer weiß mehr darüber?

Gabriele
Gast
Gabriele

Kind verliert Haare

Haben Kinder auch den normalen Haarausfall den wir als Erwachsene haben? Kann es ein Mangel an Eisen oder Magnesium oder sonst was sein wenn Kinder Haarausfall haben?

Norman
Gast
Norman

Glatze mit 21

Ich bin jetzt 21 und habe schon eine Halbglatze. Darunter leide ich sehr! Kann ich irgendwas dagegen tun und würde Krankenkasse eine Transplantation der Haare bezahlen?

Annika
Gast
Annika

Raucher verlieren mehr Haare

Ich habe gehört das Raucher auf Grund von Vitaminmangel mehr Haare verlieren als Nichtraucher?

Susalla
Gast
Susalla

Haare fallen büschelweise aus

Mir fallen seit gut zwei Wochen die Haaare büschelweise aus, ich weiß gar nicht wieso! Ist das eine Mangelerscheinung? Muss ich zum Arzt oder kann es auch nur eine Hormonumstellung sein?

Elmar
Gast
Elmar

Haarausfall wegen Diät?

Kann es sein das wenn man die falsche Däat macht das man dann Haarausfall kriegt? Ich hab nämlich mit einer angefangen und jetzt bekomm ich Haarausfall. Ich hab so vor zwei Wochen damit angefangen abzunehmen.

Rugbyboy
Gast
Rugbyboy

Woran erkennt man krankhaften Haarausfall?

Ich verliere in letzter Zeit viele Haare. Ich bin zwar auch schon in dem Alter wo das losgehen kann aber ich finde doch das esecht viele sind. Woran kann man das erkennen ob das wirklich eine Krankheit ist oder ob das mit dem Alter zu tun hat?

Elli
Gast
Elli

Ginkgo für die Haare?

Hallo, habe ja schön oft gehört, dass Ginkgo gut für die Haare sein soll, doch neulich habe ich gehört, dass Ginkgo-Öl sogar gegen Haarausfall helfen soll. Kann mir diese Aussage jemand bestätigen ??

siham
Gast
siham

Blondierte Haare werden immer dünner

Ich habe das Gefühl mir fallen seit der Blondierung meiner Haare mehr Haare aus als vorher, kann das möglich sein? Kann ich hier irgendwas tun?

Oldie
Gast
Oldie

Helfen Kräuter bei Haarsausfall?

Man kann doch immer soviele Kräutershampoos kaufen weil die Kräuter den Haaren gut tun würden und so. Ich frage mich jetzt, weil ich Haarausfall habe, ob es nicht auch bestimmte Kräuter gibt die den Haarausfall stoppen oder zumindest verlangsamen können?

Stella
Gast
Stella

Haarausfall durch Streß am ganzen Kopf

Liebe Kathrin, danke für Deine mail.
Kannst Du mir bitte noch sagen, um was für homöopathische Kügelchen es sich gehandelt hat, die die Heilpraktikerin Dir verschrieben hat? Wie heißen sie?
Vielen Dank, bitte antworte mir an sissitta@web.de Gruß Stella

Daniel
Gast
Daniel

Gutes Hausmittel gegen Haarausfall

Meine Haare sind sehr dünn und jetzt hat es auch noch mit dem Haarausfall angefangen. Ich verzweifel langsam total. Ich sehe mich schon mit einer Glatze zur Arbeit gehen und das mit 32 Jahren. HILFE! Habt ihr ein gutes Hausmittel gegen Haarausfall das schnell wirkt und meine Haare auch dicker werden lässt? Bitte helft mir! Viele Grüsse. Daniel

Katharina
Gast
Katharina

Die richtige Behandlung bei Haarausfall

Ich hab mich mal bei meinem Arzt beraten lassen was man machen soll wenn einem plötzliche sehr viele Haare ausfallen. Der Arzt meinte das der Haarausfall sehr unterschiedliche Ursachen haben kann, dazu zählen unter anderem Strss, eine Unterfunktion der Schilddrüse oder auche eine Mangelernährung. Die richtige Behandlung bei dem Haarausfall hängt dann von der Ursache ab. Es können Lösungen verabreicht werden die auf die Kopfhaut einmassiert oder Tabletten eingenommen werden. Grüße Katharina

Sebastian27
Gast
Sebastian27

Wie kann ich den Haarausfall verhindern oder verlansamen?

In meiner Familie gab und gibt es viele die eine Glatze haben. Mein Onkel, mein Opa und auch mein Vater haben eine Halbglatze. Wann bei ihnen die Haare ausgefallen sind kann ich nicht sagen. Bis jetzt ist bei mir mit meinen 27 Jahren noch alles ok. Aber ich mache mir Sorgen das es bei mir auch so kommen wird. Wie kann ich den Haarausfall verhindern oder verlansamen? Was für Mittel gibt es um den Körper und die Haare zu stärken und den Haarausfall weit in die Zukunft zu schieben oder ihn ganz zu verhindern?

Margot
Gast
Margot

Der Haarausfall bei Frauen

In meiner Bürste sind in den letzten Tagen recht viel Haare drin. Ich habe schon vorher festgestellt das meine Haare immer dünner geworden sind. Jetzt mache ich mir natürlich Gedanken ob ich krank bin und deswegen meine Haare verliere. Was kann ein Grund für den Haarausfall bei Frauen sein? Habe ich mich nicht richtig ernährt? Könnt ihr mir ein paar Hilfen geben? Margot

Nina72
Gast
Nina72

Leichter Haarausfall bei einer Frau

Hallo, ich heisse Nina und bin 34 Jahre alt. Ich musste in den letzten Tagen immer beim Duschen und Kämmen feststellen das ich unter leichtem Haarausfall leide. Zum Glück ist es nicht so viel, aber trotzdem mache ich mir jetzt Sorgen. Was kann ich als Frau gegen den Haarausfall machen? Bitte um hilfreiche Tipps. Danke!

Zoe
Gast
Zoe

Starker Haarausfall beim Baby nach der Geburt

Das Kind von meiner Schwester hat jetzt zwei Wochen nach der Geburt plötzlich einen ganz starken Haarausfall bekommen. Woran liegt das, was können wir machen um der kleinen zu helfen. Müssen wir uns Sorgen machen das es was Schlimmes ist. Bitte schreibt schnell zurück...

Olga
Gast
Olga

Haarausfall durch Bleichen und Bleichmittel

Wenn ich meine Haare färbe dann bleiche ich sie immer vor. Jetzt habe ich mir was zum selbst mixen gekauft und wohl die Zusammensetzung nicht richtig dosiert. Jedenfalls ist meine Kopfhaut nach dem Bleichen rot geworden und hat stark gebrannt. Hab es dann ausgespült und die Haare gefärbt. Problem ist jetzt das ich seitdem Haarausfall bekommen habe. Es ist zum heulen. Wisst ihr was ich das falsch gemacht hab beim Bleichen oder ist was mit dem Bleichmittel nicht in Ordnung gewesen?

Opi
Gast
Opi

Behandlung bei Stress bedingtem Haarausfall

Durch meine Arbeit bin ich in den letzten monaten sehr stark im stress. ich schaffe meinen haushalt kaum noch und muss leider auch meine freunde vernachlässigen. heute ist mir noch aufgefallen das ich nach dem duschen viele haare in der hand hatte und unten im abfluss auch einige lagen. nachher beim kämmen das selbe problem. jetzt mach ich mir sorgen das ich durch den stress auch noch haarausfall bekomme. kann das sein? besteht da ein zusammenhang oder muss es an was anderem liegen? was kann ich machen wenn es wirklich am stress liegt, naja, ausser den stress reduzieren, das geht zur zeit leider nicht...

Tim
Gast
Tim

Richtig gutes Mittel gegen den Haarausfall?

Zur Zeit geht es bei mir langsam los das meine Haare lichter werden. Habt ihr ein richtig gutes Mittel das bei Haarausfall wirkt oder wisst ihr was die Gründe für den frühzeitigen Haarausfall sein können? Also eine genetische Veranlagung kommt bei mir schonmal nicht zum tragen, da meine Eltern und Grosseltern bis ins hohe Alter keine Probleme damit hatten. Sehr stark ist es zur Zeit zum Glück noch nicht mit dem Haarausfall aber es wäre super wenn jemand mit ein paar hilfreiche Tipps geben kann. Tim

Mareike
Gast
Mareike

Starker Haarausfall und fast Glatze bei Frauen

Nach 3 Jahren habe ich meine Mutter jetzt wiedergesehen und musste erschreckend festestellen das sie unter starkem Haarausfall leidet und hinten am Kopf schon fast eine Glatze hat. Wie kann ich ihr jetzt helfen. Was kann man gegen solch einen Haarausfall bei Frauen tun? Welche Ursachen kann es bei ihr haben?

Schweinsberger
Gast
Schweinsberger

Haarstudio Magic, ist Umgezogen...

Wir sind ab 2.Juli 2006 in Neuen viel schöneren Räumen.

S.Schweinsberger
Brosmerstr.6
90459 Nürnberg
0911/43 11 210

Unser Studio ist Handwerkskammer geprüft
die Beratungen kostenlos und diskret.Vor
der Tür Parkplätze, ist aber auch gut mit Öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen.

Wir freuen Uns auf Ihren Besuch.

Ina
Gast
Ina

Plötzlich viel Haarausfall

Hi,

ich habe sehr viele und gepflegte Haare auf dem Kopf. Bisher hatte ich nie Probleme mit Haarausfall, Haarbruch oder Spliss. Doch jetzt ist es vor ein paar Tagen mit ganz starkem Haarausfall losgegangen. So extrem hatte ich es noch nie, das hört auch nicht auf, sie fallen direkt am Ansatz aus. Welche Ursachen kann das haben? Vielleicht wegen dem Wetterwechsel oder was kann es sein?

Neues Thema in der Kategorie Haarausfall erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.