Forum zum Thema Gebärmutterhalskrebs

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Gebärmutterhalskrebs verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (19)

Wie lange wirkt die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs?

Sind Mädchen, die schon sehr jung gegen Gebärmutterhalskrebs geeimpft wurden, für ihr Leben lang geschützt? Oder wie lange hält der Impfschut... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von 27Sarah08

Gebärmutterhalskrebs erben

Hallo meine mutter ist leider an gebärmutterhalskrebs verstorben als ich 4jahre alt war.:-(nun ja ich habe angst auch gebärmutterhalskrebs zu ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Negativer krebsabstrich

Hallo zusammen ich habe da mal nee frage ich habe von heute auf morgen schmerzen bekommen die nach 1 tag wieder weg waren habe dan mit mein f... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von tantedanny

Gebärmutterhalskrebsimpfung mit 13...

Hi ^^ Also ich war letztens beim Arzt, mich gegen Tetanus zu impfen. Die Ärztin hat auch noch andere Impfungen vorgeschlagen, unter ande... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von gast

Krebsvorsorgebefund PAP 3 D

Hallo zusammen. Hab mich grad hier angemeldet, weil ich gestern von meinem Frauenarzt die Diagnose PAP 3 D erhalten habe und trotz zahlreicher... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Diana28

PapIIID Papillomavirus high risk Typ 16 u 18

Hallo, ich (28) habe im Februar erfahren das mein Pap Abstrich auffällig sei. Im Juli hat man bei mir das humane Papillomavirus 16 und ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Charly

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs

Ich möchte eigentl. nur wissen wie die Abstände von dieser Impfung sind?! Bitte um Antwort! weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von vivi

Unzureichend beantwortete Fragen (20)

Tabaluga
Gast
Tabaluga

Gibt es Nebenwirkungen bei Gebärmutterhalskrebs-Impfung?

Mein Doc hat mir zu einer Gebärmutterhalskrebs-Impfung geraten. Ich möchte euch mal fragen, ob es dabei Nebenwirkungen geben könnte und welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt. Danke für jeden Beitrag dazu. Gruß, Tabaluga

Mitglied KARINA81 ist offline - zuletzt online am 21.03.16 um 17:07 Uhr
KARINA81
  • 238 Beiträge
  • 326 Punkte

Bei meiner Tochter habe ich die Impfung vornehmen lassen, und sie hatte überhaupt keine Nebenwirkungen danach. Ich habe auch sonst noch nichts Gegenteiliges von anderen Müttern gehört.

snowinapril
Gast
snowinapril
Erfahrungen mit der Gebärmuterhalskrebs-Impfung

Impfung ist Impfung. Die Frage ist wohl mehr, bringt diese Impfung wirklich das, was man sich von ihr verspricht? Das wird aber erst die Zukunft zeigen, denn es gibt sie ja erst ein paar Jahre lang.

Wolfgang
Gast
Wolfgang

Nebenwirkungen sind nicht anders, als bei anderen Impfungen. Ich selbst habe mich dagegen impfen lassen und habe ehrlich gesagt keine Nebenwirkungen mitbekommen. Ich hab also nur gute Erfahrungen gemacht und in meinen Augen ist die Impfung wichtig, da ich Leute kenne, die an Gebärmutterhalskrebs erkrankt sind. Lass dich doch einfach mal von deinem Arzt bezüglich der Risiken beraten.

JürgenD
Gast
JürgenD
Gebärmutterhals-Geschehen

Hallo „Wolfgang“, hallo Snowinapril…

Soweit ich das mitbekommen habe, tauft man Männer mit dem Namen Wolfgang, also was soll der Unsinn mit dieser Impfung.

Falls sich Snowinapril hier noch mal einschaltet…! Respekt, sie hat die einzig passende Antwort gegeben.

Man wird wahrscheinlich dumm aus der Wäsche schauen, wenn geimpfte Frauen trotz allem ein Gebärmutterhals-Geschehen bekommen.

Ich habe hier extra Gebärmutterhals-Geschehen geschrieben, denn so lange nicht bewiesen ist, was dieses Geschehen auslöst, kann ich auch nicht mit einer Impfnadel im Trüben fischen.

http://www.wissenschafftplus.de/

Vielleicht finden ja einige Interessierte den Weg durch den Medizindschungel über diese Seite.

Liebe Grüße von JürgenD

Mitglied Katja2903 ist offline - zuletzt online am 26.02.16 um 14:21 Uhr
Katja2903
  • 206 Beiträge
  • 258 Punkte

Wie steht ihr zur Impfung gegen HPV bei euren Töchtern?

Mein Mann und ich sind überfodert, was die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs angeht.
Unsere Tochter ist jetzt in dem Alter, wo sie geimmpft werden könnte.
Aber dieses Für und Wider...hat diese HPV-Impfung überhaupt einen Sinn?
Wie steht ihr dazu?

Mitglied Unsicher ist offline - zuletzt online am 10.03.16 um 16:06 Uhr
Unsicher
  • 143 Beiträge
  • 149 Punkte

Die HPV-Impfung ist eine gute Sache. Die Mädchen von heute sollten das unbedingt nutzen. Immerhin wird die Gefahr von Eierstockkrebs dadurch erhelbich gesenkt bzw. eingeschränkt.

Mitglied Birgid ist offline - zuletzt online am 07.03.16 um 19:35 Uhr
Birgid
  • 141 Beiträge
  • 149 Punkte

Man sollte sich aber vorher genau erkundigen. Nicht jede Impfung ist wirklich notwendig. Dazu gehört sicher auch die HPV-Impfung.

Minzi
Gast
Minzi

Impfungen gegen Gebärmutterhalskrebs?

Hallo ihr!

Eine gute Bekannte von mir hat leider vor ein paar Tagen die Diagnose Gebärmutterhalskrebs bekommen. Das hat mir zu denken gegeben und deshalb möchte ich mich gerne dagegen impfen lassen. Ist das eine ganz normale Impfung, die ich bei meiner Frauenärztin machen lassen kann? Wer kennt sich da besser mit aus und hat ein paar Infos für mich?

Mitglied pilzi ist offline - zuletzt online am 22.12.15 um 21:53 Uhr
pilzi
  • 111 Beiträge
  • 127 Punkte
Impfungen

Die Impfungen gegen Gebärmutterhalskrebs kann man nur im Alter von etwa 14 bis 17 Jahren durchführen lassen, am besten auch vor dem ersten Geschlechtsverkehr. Diese Vorsorgeimpfung wird im Abstand von drei Monaten gespritzt.

Mitglied lisa_o ist offline - zuletzt online am 26.03.16 um 14:14 Uhr
lisa_o
  • 151 Beiträge
  • 185 Punkte

Ja, das ist eine Vorsorgeimpfung für junge Mädchen. Im Alter bringt diese Impfung nichts mehr. Wenn Krebs festgestellt wurde, hilft nur noch die Operation und konventionelle Heilbehandlungsmethoden, die ja auch vielversprechend sind.

tomcat18
Gast
tomcat18

Meine Freundin leidet an Gebärmutterhalskrebs - wie verhalte ich mich?

Meine Freundin muss kommende Woche zu einer Ausschabung, wo ihre Geschwulst auf Gebärmutterhalskrebs getestet wird. Natürlich habe ich Angst um meine Freundin und weiß nicht, wie ich mit ihr sprechen soll, weil sie immer bei diesem Thema abblockt. Neulich meinte sie zu mir, dass ich sie betrogen haben müsse, weil das Virus hauptsächlich über ständig wechselnde Geschlechtspartner übertragen wird. Ich habe sie aber nicht betrogen. Ich weiß nicht, wie ich an sie herantreten soll und fühle mich irgendwie mit meiner Angst allein gelassen. Habt ihr Ratschläge für mich?

Mitglied Bellinda79 ist offline - zuletzt online am 04.03.16 um 18:17 Uhr
Bellinda79
  • 284 Beiträge
  • 404 Punkte
Gebärmutterhalskrebs

Das Thema Krebs ist immer sehr sensibel und man muss mit Betroffenen auch sehr vorsichtig über das Thema sprechen. Oft ist es auch gut, wenn man als unmittelbarer Angehöriger, eben als Lebenspartner das Thema eher nicht anfängt und lieber der Freundin die Möglichkeit offen lässt, mit andern darüber zu sprechen.

Mitglied cookies ist offline - zuletzt online am 25.03.16 um 12:25 Uhr
cookies
  • 188 Beiträge
  • 218 Punkte

Gebärmutterhalskrebs kann auch ohne ständig wechselnden Geschlechtspartner auftreten. Es gibt darüber auch entsprechende Literatur. Vielleicht wäre es eine Möglichkeit auch den eigenen Standpunkt zu untermauern, indem man eben Literatur vorlegt und nochmals beschwört, dass man in keinster Weise fremd gegangen ist.

Leilana
Gast
Leilana

Was spricht für eine Gebärmutterhalskrebsimpfung?

Hallo! Eigendlich will ich mich ja gegen Gebärmutterhals-Krebs impfen lassen, aber ich habe irgendwie Angst davor. Man hört ja immer von Nebenwirkungen und das verunsichert mich irgendwie. Wer von euch hat diese Impfung machen lassen? Könnt ihr mir etwas dazu sagen? Danke!!! LG Leilana

Mitglied Anna8338 ist offline - zuletzt online am 20.03.16 um 15:36 Uhr
Anna8338
  • 225 Beiträge
  • 275 Punkte
Gebärmutterhalskrebsimpfung

Die moderne Medizin bietet die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs an. Junge Mädchen ab 14 Jahren bis 18 Jahren können diese Impfung vornehmen lassen, sofern sie noch keinen Geschlechtsverkehr hatten.

Nebenwirkungen sind keine bekannt. Die Impfung erstreckt sich über drei Spritzen.

Mitglied Lily_Gomez ist offline - zuletzt online am 24.02.16 um 12:13 Uhr
Lily_Gomez
  • 119 Beiträge
  • 173 Punkte

Ja, wer die Möglichkeit hat sollte sich impfen lassen.

resi24
Gast
resi24

Ist der Impfschutz HPV bereits nach 2 von 3 Impfungen vorhanden trotz zwischenzeitlichen GV?

Unsere siebzehnjährige Tochter hat sich gegen HPV-Viren impfen lassen. Allerdings hatte sie bereits nach 2 von 3 Impfungen Geschlechtsverkehr. Die Frauenärztin meinte zwar, daß würde den Schutz vor Gebärmutterhalskrebs nicht beeinträchtigen, aber so ganz bin ich mir nicht sicher. Kann es auch noch andere Auslöser geben, die auf der Seite des Mannes liegen könnten? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Resi

anni90
Gast
anni90

Hallo resi24,

vermutlich waren die ersten beiden HPV-Impfungen bereits genug, um deine Tochter vor diesen Viren zu schützen, aber es kann ja nicht schaden, sich auch noch die dritte Impfung abzuholen. Wie sicher man durch die Impfung vor den Viren wirklich geschützt ist, wird ja ziemlich kontrovers diskutiert. Ich kann dir deshalb darauf auch keine Antwort geben.

LG anni90

rogcram21
Gast
rogcram21

Werden Kosten einer Gebärmutterhals-Impfung auch bei Erwachsenen von der Kasse übernommen?

Ich habe es irgendwie verpaßt, mich gegen Gebärmutterhalskrebs impfen zu lassen. Jetzt bin ich 24 Jahre alt und würde das gerne nachholen. Macht das dann noch Sinn und würden die Kosten von der Kasse übernommen? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Rogcram

Mitglied Sabine37 ist offline - zuletzt online am 12.12.15 um 14:42 Uhr
Sabine37
  • 277 Beiträge
  • 365 Punkte

Hallo, impfen macht nur Sinn, wenn man den Virus noch nicht abbekommen hat. Man merkt aber nicht, ob man ihn hat oder nicht. Bei Erwachsenen ist dies Impfung meistens hinfällig, da man eh irgendwann den Virus hat, auch wenn man deswegen nicht unbedingt erkranken muss. Man müsste sich also erstmal teste lassen. Die Kasse übernimmt soweit ich weiß nur bis 22 oder so. Der Frauenarzt kann da mehr dazu sagen

Mitglied jojo-mausi ist offline - zuletzt online am 01.08.15 um 11:29 Uhr
jojo-mausi
  • 101 Beiträge
  • 135 Punkte

Habe mich impfen lassen, Frauenarzt meinte, das ist vor allem sinnvoll, solange man noch keinen Sex hatte...

Mitglied Orchidee22 ist offline - zuletzt online am 29.04.13 um 14:44 Uhr
Orchidee22
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Gebärmutter-Entfernung bzw. Entnahme einer Probe

Hallo,
Ich hoffe das mir jemand von euch bitte weiterhelfen kann, da ich überall etwas anderes lese und höre und mich langsam gar nicht mehr auskenne.
Ich muss inzwischen schon seit über einem jahr alle 3 monate zu meinem frauenarzt einem paptest machen da er immer sehr auffällig war. Vor 2 wochen wurde ein hpv-test bei mir gemacht, und am donnerstag hat mich mein arzt angerufen und mir mitgeteilt das ich mehrere hpvvieren habe, unteranderm auch hpv16&18, jetzt möchte er mir am 14. Mai eine probe "herauszwicken" und wenn das dann auch positiv verläuft sollte ich sofort ins krankenhaus und etwas herausschneiden lassen.
Aber eine bekannte der vor 2monaten die gebärmutter entfernt wurde hat mich gewarnt das die ärzte lieber immer mehr herausschneiden um sicher zu gehen das sei aber anscheinend nicht nötig. Sie sagt ich sollte nicht einmal die probe herauszwicken lassen, da sich auch dort schon narbengewebe bilden kann und das ganze schief gehen kann. Sie nimmt jetzt vaginaltabletten mit ätherischen ölen da die hpvvieren anscheinend nicht resiestent gegen diese öle sind.
Kann mir bitte irgendjemand sagen ob ich diese probe entnehmen lassen soll?
Hat jemand schlechte erfahrungen gemacht?
Oder hat jemand schon was von diesen tabletten mit ätherischen ölen gehört?
Oder gibt es sonst irgend eine behandlung bei der man nicht gleich etwas rausschneiden lassen muss?
Ich habe angst das das jetzt alles so schnell geht und ich meinen kinderwunsch nie erfüllen kann.
Ich habe auch etwas über imiquimod und aldaratabletten gelesen, hilft das wirklich?

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar tipps geben da ich mich schon ganz krank mache und meine beziehung schon darunter leidet...

Danke im voraus
Lg

Mitglied mary35 ist offline - zuletzt online am 28.07.17 um 16:48 Uhr
mary35
  • 232 Beiträge
  • 320 Punkte

Hey, du solltest dich nicht so verrückt machen bzw. verrückt machen lassen. Zweifel und Nachfragen sind/ist völlig normal. Allerdings solltest du diese Zweifel und Fragen gegenüber deinem Arzt äußern, damit ihr dann die beste Behandlung suchen könnt.

Sabine75
Gast
Sabine75

Bis zu welchem Alter muss man gegen Gebärmutterhalskrebs geeimpft worden sein?

Kann man sich auch noch gegen Gebärmutterhalskrebs impfen lassen, wenn man auf die 40 zugeht? Wirkt diese Impfung in dem Alter noch, oder muss man schon im Mädchenalter dagegen geimpft worden sein?
Danke.

Mitglied piaelena ist offline - zuletzt online am 02.10.15 um 12:48 Uhr
piaelena
  • 138 Beiträge
  • 214 Punkte
Vor dem ersten Sex

Die Impfung wird eigentlich vor dem ersten Sexualkontakt empfohlen und ich weiß nicht ob es danach auch immer noch richtig wirkt.

AndreasS
Gast
AndreasS

Ist es meist nur Zufall, wenn ein Gebärmutterhalskrebs entdeckt wird?

Bei den jährlichen Krebsvorsorgeuntersuchungen soll es angeblich schwierig sein, einen Gebärmutterhalskrebs zu entdecken. Kann das jemand von euch bestätigen und wie hoch ist die Erfolgsrate? Wer kann mir dazu näheres sagen? Danke schon mal im voraus. Gruß, Andreas

Mitglied vie ist offline - zuletzt online am 01.03.16 um 21:28 Uhr
vie
  • 119 Beiträge
  • 185 Punkte
Pap-Test

Eigentlich nicht...Es wird ja der Pap-Test gemacht, also mittels eines Abstriches, daran lässt sich das ziemlich gut feststellen. Außerdem leidet die Erkrankte dann auch noch an anderen Symptomen wie starkem Gewichtsverlust und Zwischenblutungen...

Mitglied kathrinchen ist offline - zuletzt online am 16.03.16 um 15:09 Uhr
kathrinchen
  • 172 Beiträge
  • 196 Punkte
Impfung

Ich denke auch,dass das relativ gut und schnell entdeckt werden kann. Allerdings würde ich jeder Frau dazu raten, sich gegen Gebärmutterhalskrebs impfen zu lassen, das schützt am zuverlässigsten.

ratlos
Gast
ratlos

Zu schwach für Behandlung?

Hallo liebe Community,

ich bin mir nicht wirklich sicher, ob dieser Post hier hingehört, aber Irgendjemandem muss ich die Frage stellen.
Es geht um meine Freundin. Sie leidet seit einiger Zeit unter Gebärmutterhalskrebs. Höchstwahrscheinlich schon im fortgeschrittenen Stadium. Und da sind wir auch schon bei meinem, ihrem oder unserem Problem. Sie will sich nicht behandeln lassen, bzw. nicht wissen, wie der aktuelle Stand der Krankheit ist, obwohl sie, wie sie sagt, spürt dass etwas nicht stimmt und sie Schmerzen hat (teilweise sogar Ohnmachtsanfälle). Es gibt dafür mehrere Gründe, die ich teilweise auch nachvollziehen kann. Zum einen hat sie letztes Jahr aufgrund privater Schwierigkeiten ihre Ausbildung kurz vor Schluss abgebrochen und das im Nachhinein sehr bereuht. Nun hat sie eine neue Lehre begonnen und will diese um keinen Preis verlieren (durch langen Krankenhausaufenthalt etc.), weil sie sich nun einbildet, nach erneuter abgebrochener Lehre als Versagerin dazustehen - sie hat eben sehr viel Stolz.
Der andere Punkt ist, dass sie in eben dieser Arbeitsstelle nicht wirklich gut behandelt und gestresst wird. körperlich und psychisch bis hin zum Mobbing. Zudem haben beide Elternteile, die momentan auch noch in Scheidung leben, den Kontakt zu Ihr beendet und sie im Stich gelassen. Haben auch schon versucht mit den Beiden zu sprechen, aber da führt absolut kein Weg an eine Lösung. Der Vater ist alkoholkrank und die Mutter eine Mischung aus hysterisch bis cholerisch und einfach nur mit ihrem eigenen Leben überfordert. Das alles macht meiner Freundin extrem zu schaffen und ist vor Kurzem auch schon in einem Selbsmordversuch und einem leichten Schlaganfall (laut ihrem Arzt nervlich bedingt) gegipfelt. Das heißt im Endeffekt, dass ihr Lebenswille zwar momentan wieder da ist, aber natürlich nicht sehr ausgeprägt. Zudem sagt sie, sie hätte zu Zeit die Kraft nicht, sich einer Behandlung, gegebenenfalls Chemo, etc. zu unterziehen. Sie lehnt auch schon ein Beratungsgespräch beim Frauenarzt ab. Einmal als sie Ohnmächtig war, habe ich den Notarzt gerufen. Der meinte, sie müsse unbedingt ins Krankenhaus, doch sie wollte unter keinen Umständen mit, weil sie sagte, sie könne auf Arbeit nicht ausfallen. Und zu Mitkommen zwingen konnte sie eben auch keiner.
Alles in Allem ist das momentan wirklich eine hilflose Situation und ich habe keine Ahnung mehr, wie ich ihr helfen kann oder sie davon überzeugen kann, sich helfen zu lassen. Ich würde ihr gern irgendwie klar machen, dass ihre Gesundheit wichtiger ist als ihre Kariere, aber das will sie auch nicht hören. Sie blockt jedes Gespräch ab. Wahrscheinlich weiß sie ja, dass es unvernünftig ist. Sie ist einfach überfordert und lehnt jede Hilfe ab.
Ich weiß, dass es für solch eine Situation kein Patentrezept gibt, aber vielleicht hat jemand einen Lösungsansatz, an den ich noch nicht gedacht habe. Ich wäre jedenfalls für jede Antwort unwahrscheinlich dankbar!

Mitglied Sonnenblume75 ist offline - zuletzt online am 03.03.16 um 14:50 Uhr
Sonnenblume75
  • 221 Beiträge
  • 307 Punkte

Hallo,
das ist wirklich eine sch**ß Situation und ich weiß auch nciht wirklich zu was man dir da raten kann und zu was ich dir da raten sollte.
reden hilft ja anscheinend nicht, an die familie deiner freundin kommst du ja auch nicht ran...
vielleicht, so doof es klingt, solltest du eine intervention ins leben rufen...andere freunde mit einspannen und auf deine freundin zugehen, ohne sie zu bedrängen!!??
ich hoffe ihr findet einen weg und eine lösung.
liebe grüße

Emma79
Gast
Emma79

Kann man sich auch als Erwachsene gegen Gebärmutterhalskrebs impfen lassen?

Gerade bei Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr, soll ja die Gefahr an Gebährmutterhalskrebs zu erkranken besonders groß sein und sollten sich dagegen impfen lassen. Ich bin jetzt 35 Jahre und möchte auch dieses Risiko noch ausschließen. Kann ich auch in meinem Alter noch eine Impfung machen oder ist es schon zu spät dafür? Wer kennt sich da aus und könnte mir Tipps geben? Danke. Gruß, Emma

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10022 Beiträge
  • 10029 Punkte
@Emma

1. Du kannst dich nicht gegen Gebärmutterhalskrebs impfen lassen, sondern gegen den HPV-Virus. Das ist nur ein Auslöser für Gebärmutterhalskrebs. Das heißt auch mit Impfung kannst du noch an Gebärmutterhalskrebs erkranken.

2. Die Impfung wird deshalb jungen Mädchen empfohlen, da es sinnvoll ist, dass vor dem ersten Geschlechtsverkehr machen zu lassen. Denn du kannst dich jederzeit mit dem HPV-Virus infizieren. Das muss aber nicht heißen, dass du davon Gebärmutterhalskrebs bekommst. Die meisten erwachsenen Menschen tragen den HPV-Virus bereits in sich. Dann ist eine Impfung sinnlos.

3. Du kannst dich immer noch impfen lassen, musst allerdings die Impfung selbst zahlen. Besprich das am besten mit deinem Arzt.

Heike80
Gast
Heike80

Panik vor Gebärmutterhalskrebs !!

Hallo,

ich habe totale Panik vor diesem Krebs, ich habe meine Mutter daran sterben sehen und kann seit dem an nichts anderes denken. Ich trau mich aber seit dem nicht mehr zum Frauenarzt zu gehen, dass ist jetzt 4 Jahre her und ich habe mittlerweile auch schon Schmerzen im Unterleib.

Wie wahrscheinlich ist es, dass Gebährmutterhalskrebs von der Mutter an die Tochter vererbt wird, weiß jemand von euch bescheid??

Bitte helft mir, Heike80

iris
Gast
iris
Nicht zögern

Mensch Heike;
geh doch zum Arzt! Denk an die ganzen Stunden, die du schon mit Sorgen verbracht hast, die vielleicht unnütz sind.
Vielleicht aber auch nicht und du brauchst Hilfe.

Direkt wird der Krebs wohl nicht vererbt, aber die Schwäche, mit dem Virus umzugehen und es zu bekämpfen. Wenn du dich nicht traust (los, Telefonbuch aufschlagen, Telefonnummer raussuchen, zwischen 9 und 12 anrufen, vielleicht hat der Arzt auch gerade Urlaub), dann vertrau dich einer Freundin/ einem Verwandtem an, die werden schon dafür sorgen, dass du zum Arzt gehst.
Iris

ela023
Gast
ela023

Sollte man sich gegen Gebärmutterhalskrebs impfen lassen?

Hallo ihr Lieben!

Meine neue Frauenärztin hat mir letzte Woche geraten mich gegen Gebärmutterhalskrebs impfen zu lassen. Ich habe aber schon häufiger mal gehört, dass diese Impfung nicht sehr sicher sein soll und man das deshalb vielleicht lieber nicht machen lassen sollte. Jetzt bin ich verunsichert. Was ist eure Meinung dazu und hat jemand von euch die Impfung bereits hinter sich?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10022 Beiträge
  • 10029 Punkte
@ela023

Was heißt nicht sehr sicher sein soll? Die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs hilft nicht in allen Fällen, sondern nur in denen wo der HPV-Virus mit im Spiel ist. Gebärmutterhalskrebs kann aber auch noch viele andere Auslöser und Ursachen haben. Gefährlich ist sie nicht. Sie wird besonders für junge Mädchen und Frauen empfohlen, je eher desto besser. Die Impfung sollte auch vor dem ersten Geschlechtsverkehr stattfinden. Schaden kann sie nicht. Gute Informationen dazu findest du auf netdoktor.de

http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Impfungen/Impfungen-A-Z/HPV-Impfung-5792.html

mila
Gast
mila
Impfung

Hallo,

ich habe vor vier Jahren das erste Mal Gebärmutterhalskrebs gehabt und habe es jetzt schon wieder. Zur Impfung muss ich sagen, dass es jetzt auch Impfungen gibt, die man auch nach dem ersten Geschlechtsverkehr bekommen kann. Diese muss man aber leider selber zahlen. aber aus eigener Erfahrung muss ich sagen, diese 500 Euro sind gut angelegt, weil diese Diagnose ist nicht schön, und ist Kopfmässig nicht wirklich zu packen allein. Also würde ich jedem zur Impfung raten. Das sind nur drei Spritzen.
Gruß

Nadine
Gast
Nadine

Gebärmutterhalskrebs mit Stufe 5

Hallo,
bei meiner Mama wurde jetzt Gebärmutterhalskrebs festgestellt.
Sie meinten es sei die 5 Stufe.
Meine Frage wie stehen ihre Chancen???
Nächste Woche Mittwoch wird sie operiert.

Mitglied Marni ist offline - zuletzt online am 27.09.10 um 16:42 Uhr
Marni
  • 16 Beiträge
  • 18 Punkte
Nadine

Hallo,

wenn sie nächste Woche operiert wird, ist es gut. Wenn sich keine Metasthasen gebildet haben, sollte es das dann gewesen sein. ich habe meine Gebärmutter mit Stufe 5 letztes jahr rausbekommen und mir geht es sehr gut damit.
Keine Sorge

Marni

Jana
Gast
Jana

Positiver Gebärmutterhalskrebsabstrich

Habe letzte Woche das zweite Testergebnis vom Gebärmutterhalskrebsabstrich bekommen.
Darin steht das sich die Zellen negativ verändert haben. So richtig weiss ich jetzt damit nichts anzufangen und trau mich auch nicht beim Arzt nachzufragen, da ich ziemliche Panik habe. Kann mir jemand sagen was es bedeutet, ist es schon Gebärmutterhalskrebs oder kann es was anderes sein?

Dank euch schonmal

Eure Jana

sonja
Gast
sonja
Jana

Hi jana
rufe bitte bei deinem arzt an und mach einen termin aus.dann kannst du alle fragen stelllen und wenn du etwas nicht verstehst(latein wird gern gesprochen),dann nerv den dr. so lange bis dir alles klar ist.kannst auch eine freundin mitnehemen.
einen tipp noch,denke immer positiv

Mitglied Marni ist offline - zuletzt online am 27.09.10 um 16:42 Uhr
Marni
  • 16 Beiträge
  • 18 Punkte
Jana

Keine Sorge, mir wurde die Gebärmutter letztes Jahr entfernt. Ist keine große Sache und mir geht es jetzt sehr gut damit. Das ist mitlerweile für die Ärzte Routine. Du musst es aber unbedingt von deinem Arzt abklären lassen und es dir genau erklären lassen. Wenn er das nicht macht, ab zum anderen Frauenarzt. Das ist sehr wichtig. Aber versteck dich nicht hinter deine Angst, das macht es nur schlimmer. So eine OP ist wirklich kein Beinbruch.

Alles Gute

marni

Jessi
Gast
Jessi

Gebärmutterhalskrebs durch Schimmel in der Wohnung????

Hätte mal eine frage.
Habe gestern Erfahren das ich wahrscheinlich Gebärmutterhalskrebs habe, aber leider kann man es mir noch nicht genau sagen weil ich schwanger in 34 woche bin, und erst einen neuen Test machen kann wenn ich entbundenhabe.
Aber zur hauptsächlichen frage:

Ich Wohne seit eineinhalb Jahren jetz in einer Wohnung wo schimmel befall ist, und jetz hab ich die Diagnose zu 80% krebs zu haben ist das möglich das es daran liegt das ich solange in der Schimmel befallenen Wohnung lebe???? Da ich ja erst 24 Jahre alt bin und immer gern Gesundwar kam mir der gedanke das es möglicherweise daran liegt.

Ist das möglich???

Danke schon mal im voraus für eure Antworten
Liebe Grüsse Jessi

Mitglied lotte40 ist offline - zuletzt online am 12.01.10 um 14:38 Uhr
lotte40
  • 180 Beiträge
  • 201 Punkte
@Jessi

Für den Gebärmutterhalskrebs sind nur die Papillomviren verantwortlich und diese kann man sich nur beim Sex wegholen und sich infizieren. Da ist weder Schimmel in der Wohnung noch sonstiges für verantwortlich. Da das inzwischen eine Weile her ist, dein Beitrag, so hoffe ich das man dich erfolgreich operieren konnte.

Commercon Petra
Gast
Commercon Petra

Dauerschmerzen seit der OP

Meine Operation war im Juni 2006 und ich bekam im Anschluß eine After Loading Bestrahlung. Seit dieser Zeit, bin ich nicht mehr scmerzfrei und die Ärzte gehen darauf nicht ein. Kann mir jemand erzählen, wie es ihm ergangen ist? Mein Privarleben leidet extrem.

Ilona
Gast
Ilona
Dauerschmerzen

Hallo Petra, mir gehts genau so. Wir können uns gerne mal zusammen rufen. Meine Tel ist 0821/8151110

Andrea
Gast
Andrea
Kennenlernen

Liebe Ilona,

das ist ja wirklich nicht schön zu lesen das du noch danach schmerzen hast zumal man ja denkt das nach einer Op hoffentlich bald alses wieder vorbei seinen wird.

Ich würde dir gern auch einen Rat geben aber kann es leider nicht da ich diese Op in 14 Tagen erst vormir habe und schon mega mega Nervös bin und kaum noch schlafen kann.

Vielleicht höre ich ja etwas von Dir würde mich sehr freuen.

Liebe Grüße Andrea

Gussi
Gast
Gussi

Pille schützt vor Gebärmutterhalskrebs

Gibt es Antibabypillen die vor Gebärmutterhalskrebs schützen oder kann das nur allein die Impfung wenn man noch nicht mit den auslösenden Viren infiziert ist?

Niki
Gast
Niki
Nein

Gebärmutterhalskrebs wird durch Viren beim Geschlechtsverkehr übertragen. Da man aber trotz Pille Geschlechtsverkehr haben kann, bringt diese keinen Krebsschutz.

vivi
Gast
vivi

Abstände der Spritze gegen Gebärmutterhalskrebs!?

Ist es schlimm,wenn man die 2. spritze nicht nach 2 moanten bekommt, ich hab es nämlcih vergessen, in der wochw zu machne,die es sen sollte...und was soll cih jetzt machen? kann erts wieder in 2 wochen hin wiel cih wegfahre...

Nina
Gast
Nina
abstände

Ja, des wüsst ich au gern =/ habs nämlich au vergessen und mein arzt hat jetzt urlaub

Unbeantwortete Fragen (30)

Mitglied RoseTyler ist offline - zuletzt online am 22.02.14 um 03:57 Uhr
RoseTyler
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Vorstufe Gebärmutterhalskrebs -> Für welche Operations Variante sollte ich mich entscheiden?

Hallo Leute

Leider wurde bei mir eine Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs diagnostiziert!

Ich habe nun am 12. März deswegen eine Operation, um das Fortschreiten zu unterbinden!
Ich habe 2 Wahlmöglichkeite, bin mir aber total unsicher, welche Variante ich wählen soll, obwohl ich schon seit Wochen darüber nachgedacht habe!

Die 1. Variante wäre:
Die Verödung der Oberfläche des Gebärmutterhalses. Dabei wird mit einem Laser die Oberfläche des Gebärmutterhalses angeschmörtzelt7die Oberfläche etwas abgefackelt. (Weiss nicht wie ich das harmloser beschreiben kann)

Diese Methode kann man in Stufe 1 noch machen. Leider ist dabei nicht sicher, dass dieses Problem später wieder aufkommt, und ich nicht wieder in dieser Situation sein werde....

Variante 2:
Dabei werden sie mit einer Schlinge wie man mir sagte, einen "Keil" aus dem Gebärmutterhals raus geschnitten! Dabei würde das Betroffene Gewebe weg geschnitten und es sollte somit nicht zum Krebs kommen, oder wieder die Vorstufen und dann der Krebs geben.
Bei dieser Methode kann es aber zu einer erhöhten Fehlgeburten Rate kommen.

Was meint ihr? Welche Methode soll ich wählen, was ist die bessere Variante? Ich möchte später Kinder haben, und habe sonst schon Gesundheitliche Probleme, die diesem Wunsch leider in die Quere kommen.
Beispielsweise habe ich Gelenkschmerzen, in allen Gelenken meines Körpers, die so stark sind, dass ich nur mit einem Morphin Medikament halbwegs normal leben kann... Ich habe dennoch Schmerzen, aber mit diesem Medikament, sind diese gerade so erträglich.

Leider heisst es, dass ich so lange ich dieses Medi brauche, keine Kinder zeugen sollte, denn wenn ich in der Schwangerschaft dieses Medi nehmen würde, würde mein Kind mit Gesundheitlichen Problemen, Geistigen und/oder körperlichen Missbildungen auf die Welt kommen. Es könnte aber auch sein, dass ich das Kind verlieren wurde.

Jedenfalls, da ich so schon einige Probleme habe, sollte ich möglichst nicht noch eines hinzu fügen! Wenn ich die 1. Variante wähle, könnte es sein, dass es wieder kommt, und ich mich nochmal einer Operation unterziehen muss, andererseits, wenn ich die 2. wähle, lasse ich vielleicht einen Eingriff machen, der eigentlich nicht nötig wäre.

Kann mir da jemand helfen?
War schon mal eine von euch, oder euren Bekannten, Freunden, oder eure Partnerin in dieser Situation? Was hast du, oder sie entschieden und war es nachträglich gesehen, die richtige Wahl für dich rsp sie?

Ich hoffe auf baldige gute Antworten und Ratschläge und dass mir jemand helfen kann, die richtige Wahl zu treffen!

Danke für eure Antworten!

Liebe Grüsse

Rose

Sasu342
Gast
Sasu342

Ab wann ist ein Gebärmutterhalsabstrich WIRKLICH nötig?

Hi, ich bin jetzt 17, bin längst gegen Gebärmutterhalskrebs geimpft worden und nehme seit ca 2. Monaten die Pille. Heute meinte mein Arzt das ich dann mal einen Termin für eine Gebärmutterhalsuntersuchung machen lassen soll. Jetzt habe ich mich im Internet ein bischen Informiert wie die Untersuchung abläuft und ich bin etwas geschockt. Ich will das beim besten Willen nicht mit mir machen lassen ! Ich fühle mich extrem unwohl dabei und bekomm schon fast beim Gedanken das Heulen weil ich weis wie untentspannt ich bei sowas sein werde und das ich mich erst Recht verkrampfen werde und verdammte Schmerzen haben werde. Ich haben mal gelesen das man die Untersung aber eig. erst mit 20 oder 21 Jahren machen lassen soll (meinte auch mein Arzt, er nimmt aber die Pille als Grund es früher machen zu lassen) Jetzt wüsste ich gerne ab welchem Alter man das wirklich machen lassen muss. Vlt. bin ich später in der Hinsicht etwas entspannter aber ich weis das mir das momentan einfach zu widerwertig ist und ich das auf keinen Fall machen möchte!
Nebenbei ; ich habe bisher überall gelesen ab dem ersten Mal besteht Risiko für den Krebs aber es steht nirgendswo ob damit ungeschützter Sex gemeint ist.
Ich kann mir nicht voorstellen das es auch mit Kondom übertragen werden kann, welil dann ist die Wahrscheinlichkeit noch viel geringer da ich noch NIE in meinem Leben ungeschützten Sex hatte.
Danke für die Antworten.

capella010
Gast
capella010

Meine Tochter hat rechtzeitig die Gebärmutterhalskrebsimpfung erhalten - wann wieder zum Frauenarzt?

Ich habe mit sechzehn Jahren noch rechtzeitig vor dem ersten GV eine Gebärmutterhalskrebsimpfung erhalten. Muß ich jetzt trotzdem jährlich zum Frauenarzt oder können die Intervalle auch länger dauern? Wer kann mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Capella

Anni42
Gast
Anni42

Wie lange nach einer Gebärmutterhalskrebs-Op muß man sich schonen?

Bei meiner Tochter wurden gestern Krebszellen im Gebärmutterhals entfernt. Sie hat eine sechsjährige Tochter und will so schnell wie möglich wieder nach Hause. Wie lange nach so einer OP sollte sie sich schonen und ist erstmal Bettruhe angesagt damit die Wunde besser heilt, was meint ihr? Wer hat entsprechende Erfahrungen gemacht und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Anni

Hannilein
Gast
Hannilein

Gebährmutterhalskrebs + 51 Lymphknoten befallen

Hallo,
eine Bekannte von mir hat Gebährmutterhalskrebs. Bei der 1. OP haben die Ärzte alle Lymphknoten in der linken und rechten Leiste entfernt.
Dann folgte die eigentliche OP: Gebährmutter entfernt und Lymphknoten bis
zum Brustbein entfernt. Insgesamt waren 61 Lymphknoten befallen.
Weiß jemand was das nun genau bedeutet und wie groß ihre Heilungschancen sind.

sammy96
Gast
sammy96

Ist HPV-Impfung kurz nach dem ersten Geschlechtsverkehr noch wirksam?

Meine Freundin hat versäumt rechtzeitig die HPV-Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs machen zu lassen und nun ist es gestern "passiert". Ist so kurz nach dem ersten Geschlechtsverkehr so eine Impfung noch wirksam? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals. Gruß, Sammy

Gast
Gast
Gast

Diagnose 3d

Hallo.

mein frauenarzt meinte bei meinem letzen abstrich wurde infektion 3d diagnostiziert. habe darauf hin das dann mal gegoogelt und da stand dann was von wegen der frauenarzt würde dann beim nächtern termin per vollnarkose ein stück gebärmutter entfernen?! stimmt das? ich krieg ja jetzt schon die volle panik... ist sowas wirklich nötig? klärt mich hier doch bitte mal auf!

liben dank und schöne grüße
gast

Nina80
Gast
Nina80

Gibt es neben dem "Abstrich" neue treffsichere Methoden zur Erkennung eines Gebärmutterhalskrebs?

Ich habe gehört, daß der übliche Abstrich zur Erkennung eines Gebärmutterhalskrebses nicht so treffsicher sein soll. Es gäbe angeblich bessere Tests. Was für ein Test könnte das sein und wird der auch von der Kasse gezahlt? Danke für jede Info. Gruß, Nina

suppeline
Gast
suppeline

Welches Alter ist für die Gebärmutterhals-Impfung das idealste?

Unsere Tochter ist dreizehn Jahre alt und wir müssen uns wohl mal um eventuelle Frauenkrankheiten kümmern, vor die ich meine Tochter so gut wie möglich schützen möchte. Zum Beispiel möchte ich sie gegen Gebärmutterhalskrebs schützen (hatte meine Mutter). Welches Alter wäre für eine entsprechende Impfung die idealste? Nach der Pupertät oder unmittelbar vor dem ersten sexuellen Kontakt? Was meint ihr? Danke für jede Info. Gruß, Suppeline

Madita
Gast
Madita

Gibt es den HPV-Test für zuhause auch schon in Deutschland?

Hallo! Meine Freundin sagte mir gestern, daß man einen HPV-Test für zuhause kaufen kann. So richtig kann ich mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen. Wie soll das denn gehen? Es muß doch ein Abstrich gemacht und eingeschickt werden. Gibt es diesen Test eigendlich auch schon in Deutschland? Sollte dieser Test funktionieren wäre das für Erkennung eines Zervixkarzinoms sehr prakrisch. LG Madita

Claudia
Gast
Claudia

Gebärmutterkrebs-Adenokarzinom/nach der OP

Hallo,
ich bin im März operiert worden, Gebärmutter sowie beide Eierstöcke wurden entfernt (ca. 2,5 kg). Sofort nach der OP ging es mir eigentlich ganz gut, nur 3 Wochen danach merkte ich ein Ziehen in den Beinen, als ob das Blut nicht richtig zirkuliert und Atemnot beim Treppensteigen und leichte Steigung. Dieser Zustand scheint sich im Laufe der Monate zu verschlechtern. Hat jemand ähnliche Symtome oder kann mir weiterhelfen?

Danke und Ciao
Claudia

Mitglied Nadineprz ist offline - zuletzt online am 10.04.10 um 07:06 Uhr
Nadineprz
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Gebärmutterentfernung sinnvoll?

Hallo,
ich bin ganz neu hier und ich habe lange überlegt, ob ich mich anmelden soll, aber ich denke, dass Ihr mir eine große Hilfe sein könnt.

Bei mir wurde im November 2008 ein PAP IVa festgestellt und es hat doch glatt bis zum September 2009 gedauert, bis ich endlich einen Arzt gefunden habe, der mich nach einer Biopsie direkt ins Krankenhaus eingewiesen hat, damit eine Konisation bei mir gemacht wird.

Jetzt hab ich mein Ergebnis schon ewig lange hier liegen und ich verstehe kein Wort, ich wurde nach 3 Tagen aus dem Krankenhaus entlassen und das einzige was mir gesagt wurde war, dass wenn ich noch Kinder haben möchte, ich das so schnell wie möglich in Angriff nehmen soll, weil Sie mir eine Entfernung der Gebärmutter empfehlen. Ich hoffe, ich treffe hier auf Leute, die mir etwas zu dem Thema sagen können und mich vielleicht etwas beraten können.

Die Beurteilung meine Befundes lautet wie folgt:
Mäßiggradige chronische Ektocervicitis mit wechelnd großen Herden oder Abschnitten einer schweren, örtlich koilozytären Epitheldysplasie/ Carcinoma in situ, vollständige Entfernung der Veränderungen durch die Konisation nach vaginal und zur Konusspitze hin. Im getrennt übersandten Nachresektat von der Konusspitze regelrechte Cervixschleimhaut mit hochgradigen Koagulationsartefakten (Material II). Im Abradat Anteile eines leicht unregelmäßig proliferierendem Corpusendometriums mit Hämorrhagien (Material III).

In dem Mediziner Deutsch habe ich ganze zwei Seiten und ich muss sagen, ich fühle mich von den Ärzten ganz schön im Stich gelassen, denn ich weiss nur, das ein Carcinoma in situ Krebs im Frühstadium ist, der noch verkapselt ist.

Meint Ihr, eine Gebärmutterentfernung ist sinnvoll? Ich bin 29 Jahre alt und habe schon zwei Kinder. Das Problem ist nur, ich bin nun mittlerweile bei 4 Frauenärzten in Behandlung, davon sagen 2 Gebärmutter raus und 2 sagen, wenn Sie immer gleich die Gebärmutter entfernen würden, hätten wir nur noch wenig Frauen mit Gebärmutter auf der Welt.

Genauso ist es mit den Kontrolluntersuchungen, 2 Ärzte sagen alle 3 Monate und die anderen Beiden sagen jedes halbe Jahr reicht völlig!

Ich bin echt total durcheinander und ich habe auch nicht den Nerv noch einen weiteren Arzt hinzuzuziehen, der mir dann vielleicht sagt, ich soll alle 4 bis 5 Monate zur Kontrolle.

Über Eure Erfahrungen wär ich sehr dankbar.

Liebe Grüße
Nadineprz

Simone
Gast
Simone

Gebärmutterhalskrebs?

Hallo,
ich hebe letzte woche einen abstrich machen lassen, da ich oft unterleibsschmerzen und blutungen hatte, teilweise auch nach dem geschlechtsverkehr, ich weiß mittlerweile das eine entzündung ausgeschlossen werden kann. ich bin 34 und habe 3 kids und nun habe ich angst vor krebs.
sollte es krebs sein kann ich dann selbst im kleinsten stadtium alles entfernen lassen, wenn das geht steigt dann eine heilungschance wenn keine umliegenden gewebe betroffen waren?
Danke

Mitglied oruga ist offline - zuletzt online am 29.10.09 um 12:26 Uhr
oruga
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Gebärmutterhalskrebs - wie schlimm, schnell und gefährlich ist der HPV?

Ich recherchiere gerade für meine Arbeit das Thema HPV mit Folge Gebärmutterhalskrebs. Mich interessieren Krankheitesverläufe und wie die Medizin heute hilft, inwiefern die Aufklärung heutzutage ausreichend ist und wie man damit lebt oder was man dagegen tut. Bin über jeden Tip, jede Geschichte, Erfahrung oder Erklärung sehr sehr dankbar!!

David
Gast
David

Sex während den Gebährmutterhalskrebs Impfungen

Ich möchte wissen ob ich mit meiner Freundin auch schlafen kann wenn sie noch keine Impfung hatte und wenn sie die erste Impfung hatte und ob ich dann dazwischen auch mit iha schlafen kann???

Baby1
Gast
Baby1

Erfahrung zur OP bei Gebärmutterhalskrebs

Hallo ihr Lieben,

habe vor zwei Wochen erfahren das ich Gebärmutterhalskrebs habe und muss nun in 14 Tagen Operiert werden natürlich bin ich nun mega nervös und kann kaum schlafen.

Meine Frage ist nun ob jemand schon so eine OP hintersich hatte und was vor der Op noch alles mit einem gemacht wird?
Meine Ärztin konnte mir nicht wirklich viel sagen oder erklären.

Würde mich freuen etwas zu lesen.

Liebe Grüße Andrea

Meli
Gast
Meli

Trotz Gebärmutterhalskrebs Schwangerschaft?

Kann das sein das das geht? ich hab das jetzt gelesen dqs es eine Methode gibt wie Frauen die Gebärmutterhalskrebs hatten doch noch Kinder kriegen können. Kann mir einer mehr dazu sagen?

Inka37
Gast
Inka37

Gebärmutterhalskrebsimpfung sinnvoll?

Ich mein das es sowas gibt ist natürlich schon gut. Ich weiß nur nicht ob sich das auch lohnt eine Gebärmutterhalskrebsimpfung zu machen. Gibt es vielleicht jemanden der mir zu diesem Thema fundiert Auskunft geben kann?

28Laura28
Gast
28Laura28

Impfen gegen Gebärmutterhalskrebs

Würdet ihr euch gegen Gebärmutterhalskrebs impfen lassen? Es gilt doch nicht für alles auslösenden Viren / Bakterien (?) oder? Was löst diesen Krebs eigentlich genau aus?

Suse19
Gast
Suse19

Gebärmutterhalskrebs - Impfung die beste Vorsorge

Was kommen da für Kosten auf einen zu? Kann man sich auch noch nach dem ersten Geschlechtsverkehr impfen lassen? Gibt es die Möglichkeit testen zu lassen ob man schon infiziert ist? Fragen über Fragen, hoffentlich kann mir hier jemand antworten... Vielen Dank

Josephine
Gast
Josephine

Probleme seit der OP im Februar

Seit der Operation im Februar leide ich ständig, besonders nach dem Sex mit meinem Partner an Blutungen, die jedoch nicht lange andauern. Zudem habe ich zwischenzeitlich auch leichtes ziehen im Unterbauch.
Bei dem Besuch meiner Frauenärztin vor etwa zwei Wochen, wurde jedoch mit Ultraschall, Abtasten und einem Abstrich nichts festgestellt.
Nun machen mein Parnter und ins besondere natürlich ich, mir ständig gedanken voran es sonst liegen kann, wenn bei meiner Ärztin doch nichts festgestellt wurde?
Ich würde mich über eine baldige Antwort sehr freuen.

Erna25
Gast
Erna25

Vorsorge für Gebärmutterhalskrebs

Guten Tag,
ich mache mir langsam Gedanken um meine Vorsorgeuntersuchungen was Krebserkrankungen angeht. Kann man sich da einfach so anmelden oder muss man das bei der Versicherung beantragen ?
Kann mir das einer sagen ?
danke E.

Jasmin
Gast
Jasmin

Kann es vor dem ersten Sex zu Gebärmutterhalskrebs kommen?

Kann man schon vor dem ersten Geschlechtsverkehr Gebärmutterhalskrebs bekommen?

Maria
Gast
Maria

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs

Ich habe bereits eine Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs bekommen und meine erste Frage lautet ob ich nach diesen einen Impfung Sex haben kann oder ob ich noch warten muss bis ich alle 3 Impfungen bekommen habe? ich habe einen Freund und möchte mit ihm schlafen aber ich weis nicht, ob ich jetz alle 3 Impfungen abwarten muss! Bitte antwortet mir schnell!

Kim
Gast
Kim

Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs

Was würde passieren wenn ich die Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs bekommen würde aber schon Geschlechtsverkehr hatte? Denn die soll ja eigentlich vor dem Geschlechtsverkehr erfolgen! Bitte antwortet mir mfg eure kim

Elisa
Gast
Elisa

Gebärmutterhalskrebsimpfung

Hallo,
ich war neulich bei meiner Frauenärztin, die mir empfohlen hat, mich gegen Gebärmutterhalskrebs impfen zu lassen. Sie meinte, dass ich mich auch impfen lassen kann, obwohl ich schon einmal Geschlechtsverkehr hatte. Ich habe aber nun auch schon oft im Internet gelesen, dass es nur vor dem ersten Mal geht. Was ist nun richtig? Und darf man auch während dem halben Jahr der Impfung Geschlechtsverkehr haben? Mir erscheint es für sehr wichtig diesen Schritt zu tun, deswegen möchte ich mir auch ganz sicher sein, dass die Impfung bei mir noch etwas bewirken kann und das es auch funktioniert, obwohl ich noch einen Freund habe, mit dem ich während der Zeit auch die Beziehung so weiter führen möchte wie bisher. Ich würde mich sehr über eine Anwort freuen. Vielen Dank Elisa

Mascher,Konstanze
Gast
Mascher,Konstanze

Ernährung nach Gebärmutterentfernung

Muss oder sollte ich nach der Entfernung der Gebärmutter (gebärmutterhalskrebs -carzinom i.c.-) meine Ernährung umstellen? Haben sie dafür Erährungsvorschläge?

Johanna
Gast
Johanna

Bestrahlung!

Hallo!

meine mama hatte gebärmutterhalskrebs, letzten monat wurde sie operiert, es wurde alles entfernt (total op, die ärzte sagen, dass es sehr gut aussieht...doch nun muss die am freitag zum ersten mal zur bestrahlung. nun meine fragen: wenn es doch so gut aussieht und alles entfernt wurde, warum ist dann eine bestrahlung noch nötig, aus vorsorge? und dann würde ich gern wissen, ob die bestrahlung sich sehr auf das körperliche befinden auswirken wird? ich danke ihnen schon mal im vorraus und freue mich über ein antwort!

Rolf Lohmann
Gast
Rolf Lohmann

Kein Appetit bzw. Appetitlosigkeit nach Chemotherapien

Hallo
Meine Frau ist an Gebärmutterhalskrebs erkrankt. Nach den ersten beiden Chemotherapien stellte man einen Rückgang des Tumores fest und sie bekam deswegen noch zwei Chemo....und danach 28 Bestrahlungen. Anfang Dez. wissen wir dann nach einer Ct, was das ganze gebracht hat. Was mir grosse Sorge bereitet, sind die Nebenwirkungen, denn die Appetitlosigkeit ist sehr gross, sie isst so gut wie nichts mehr. Es gibt noch mehr Nebenwirkungen, wobei diese jedoch am schwersten ist. Wer kann helfen oder weiss Rat?
Danke.

Heike
Gast
Heike

Diagnose Gebärmutterhalskrebs

Nach dieser Diagnose wurde mir empfolen erst eine Radiochemotherapie zu machen 6 Wochen und danach innerhalb von 4 Wochen soll die OP stattfinden. Ist das eine gängige Praxis? Bitte geben sie mir schnell Nachricht. Vielen Dank Heike

Neues Thema in der Kategorie Gebärmutterhalskrebs erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.