Gastritis Artikel

Gastritis - Krankheitsbild, Diagnose und Symptome

Eine Gastritis äußert sich durch unterschiedliche Beschwerden. Die Diagnostik ist oft umfangreich und findet meist beim Internisten statt.

Grafik Magenschleimhaut, rötlich

Krankheitsbild

Eine Gastritis ist eine Entzündung der Magenschleimhaut. Sie kann sowohl

  • akut als auch
  • chronisch

auftreten. Die chronische Gastritis lässt sich in drei Typen einteilen:

Patienten mit einer chronischen Magenschleimhautentzündung haben jedoch meist keine Beschwerden. Im höheren Alter tritt die Gastritis häufiger auf.

Symptome

Patienten mit einer akuten Gastritis leiden unter

die auch meist mit einem Druckgefühl verbunden sind. Neben diesen Schmerzen besteht oft auch

teilweise sogar mit

auf. Direkt nach dem Essen verstärken sich diese Symptome.

Diagnose

Körperliche Untersuchung

Der Internist tippt meist sofort auf eine Gastritis, wenn ihm die Beschwerden geschildert werden und er den Bauch abtastet. Das Abtasten empfindet der Betroffene als sehr schmerzhaft.

Blutabnahme und Ultraschall

Neben dieser körperlichen Untersuchung wird dem Patienten Blut abgenommen und die Entzündungswerte im Blut untersucht. Im Rahmen einer Ultraschalluntersuchung kann der Arzt den Magen untersuchen.

Magenspiegelung

Eine gesicherte Diagnose ist jedoch erst nach einer Magenspiegelung (Gastroskopie) möglich. Die Magenspiegelung kann in vielen Arztpraxen oder in einem Krankenhaus durchgeführt werden.

Der Patient wird meist leicht betäubt und erhält ein Spray, das den Würgereiz etwas hemmt. Durch ein Mundstück wird dann das Endoskop (ein biegsamer Schlauch) durch den Mund und die Speiseröhre in den Magen geschoben.

Der Arzt kann das Endoskop steuern und über das Gerät selbst oder einen Bildschirm die Organe betrachten. Während dieser Untersuchung können auch Gewebeproben entnommen werden. Dazu wird eine feine Zange in das Endoskop eingeführt und eine winzige Probe entnommen.

Die Probe kann histologisch untersucht werden, um weitere Erkrankungen, wie zum Beispiel Magenkrebs, ausschließen zu können.

Grundinformationen zur Gastritis

Quellenangaben

  • Bildnachweis: magenschleimhaut © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen und bewerten Sie ihn bitte:


MEHR ARTIKEL ZUM THEMA GASTRITIS

Helicobacter-Gastritis - Chronische Magenschleimhautentzündung Typ B

Verursacher dieser Krankheit ist ein Bakterium, das von Mensch zu Mensch übertragen werden kann.

  • 10. März 2011
  • 12403 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen
Gastritis: Helicobacter-Gastritis - Chronische Magenschleimhautentzündung Typ B

Autoimmungastritis - Chronische Magenschleimhautentzündung Typ A

Bei einer Autoimmungastritis leidet der Patient an Schmerzen unter dem Zwerchfell und Blähungen.

  • 10. März 2011
  • 31313 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen
Gastritis: Autoimmungastritis - Chronische Magenschleimhautentzündung Typ A

Die Magenblutung als Symptom schwerer innerer Erkrankungen

Wird eine Magenblutung festgestellt, muss diese unbedingt behandelt werden. Die Art der Behandlung liegt vo...

  • 6. Juli 2009
  • 54686 Lesungen
  • 1 Lesermeinung
Magenblutung: Die Magenblutung als Symptom schwerer innerer Erkrankungen

Gastritis - Behandlung, Therapie und Vorsorge

Substanzen und Dinge, die die Magenschleimhaut reizen, sollten vermieden werden. Medikamente hemmen die Mag...

  • 6. Februar 2009
  • 39317 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen
Gastritis: Gastritis - Behandlung, Therapie und Vorsorge

Gastritis - Ursachen und Verlauf

Eine Gastritis kann durch Stress und einen ungesunden Lebenswandel entstehen, aber auch durch eine Autoimmu...

  • 6. Februar 2009
  • 29167 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen
Gastritis: Gastritis - Ursachen und Verlauf
Werbung

LESERMEINUNGEN (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu diesem Artikel.

Lesermeinung schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community!
» Jetzt kostenlos registrieren
Regeln | AGB
Bitte den Code eingeben:

MEHR GASTRITIS

Werbung

Community



Jetzt kostenlos registrieren und Mitglied der Community werden
Werbung
Achtung Feuer!: Verbrennungen sind schmerzhaft und gefährlich. Je nach Grad und Schwere brauchen sie Sonderbehandlungen.

Achtung Feuer!

Verbrennungen sind schmerzhaft und gefährlich. Je nach Grad und Schwere brauchen sie Sonderbehandlungen.

Folgen Sie uns

Gewinnspiel im Monat September