Socken bei Fußpilz getrennt von anderen Textilien aufbewahren und heiß waschen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Fußpilz wird durch sehr hartnäckige Pilze, die sogenannten Dermatophyten, ausgelöst. Sie verbreiten sich dort, wo es feucht und warm ist und vermehren sich über robuste Sporen. Häufig sind sie deswegen nicht einfach zu behandeln.

Forscher vom Stuttgarter Institut für Hygiene und Biotechnologie empfehlen Personen mit Fußpilz deswegen, ihre Socken getrennt von anderen Kleidungsstücken aufzubewahren. Andernfalls könne sich der Pilz ausweiten.

Zudem sollten die Strümpfe und alles was sonst unter Umständen mit den Füßen in Berührung gekommen sein könnte - beispielsweise Handtücher - bei mindestens 60 Grad gewaschen werden. Niedrigere Temperaturen töten die Hautschuppen, die sich in den Wäschefasern eingelagert haben, nicht ab.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Weitere News zum Thema

Fußpilz

Die Behandlung von Fußpilz

Besonders in den heißen Sommermonaten kommt es bei vielen Menschen zu Fußpilz. Dieser entsteht meistens in den Zehenzwischenräumen sowie unter...