Fettleber führt zu Leberzirrhose und Leberkrebs

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Übergewicht, falsche Ernährung und mangelnde Bewegung können zu einer Fettleber-Erkrankung führen, ebenso übermäßiger Alkoholkonsum. Besonders von der schwierig zu diagnostizierenden Erkrankung betroffen sind Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankung, Übergewicht und Diabetes.

Prof. Peter Galle von der Gastro-Liga warnt, die Erkrankung ernst zu nehmen, da sich aus einer Fettleber oft eine Leberzirrhose und Leberkrebs entwickele. Damit die Therapie auch Erfolg verspricht, sollte zusätzlich zum Abnehmen eine Ernährungs- oder Verhaltenstherapie durchgeführt werden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 123 Bewertungen
  • 4496 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=20838

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Fettleber

Tipps zur Behandlung der Fettleber

Anlässlich des Deutschen Lebertages am 20. November, welcher nun schon zum 11. Mal stattfindet, hat Prof. Claus Niederau (Deutsche Leberhilfe)...

Antioxidantien

Grapefruits gegen hohe Cholesterinwerte

Grapefruits sind voller Vitamine, hilfreich beim Abnehmen und haben eine äußerst positive Wirkung auf den Stoffwechsel. Die in den Zitrusfrüch...

Fettleber

Nach Fettleber folgt Diabetes

Häufig kann eine Fettleber eine Diabetes-Erkrankung mit sich ziehen. Eine verfettete Leber erhöht den Blutzuckerspiegel. Die Risiken einer Fet...