Forum zum Thema Down-Syndrom

Fragen, Antworten und Diskussionen zum Thema Down-Syndrom

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Down-Syndrom verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Werbung

Beantwortete Fragen (7)

Referat über Kinder mit Downsyndrom

Hallo.. Ich halte meine Abschluss Präsentation über Kinder mit Downsyndrom. In meine Gliederung habe ich einen Punkt eingegliedert bei dem ic... weiterlesen >

7 Antworten - Letzte Antwort: von Hayate

Wieso sehen sich Downsyndrom-Erkrankte so ähnlich?

Soweit ich weiß ist das Down-Syndrom eine Krankheit die ein Chromosomen-Paar des Körpers untypisch verändert. Aber ich frage mich dennoch waru... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von GAST

Referat über das Down-Syndrom

Hallo ihr! Ich muss in zwei Wochen ein Referat über das Down-Syndrom halten, aber bin mit den Quellen die mir genannt wurden gar nicht ... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Linn
  • 1
Zeige Down-Syndrom Forenbeiträge 1-7 von 7

Unzureichend beantwortete Fragen (6)

uklotz32
Gast
uklotz32

Schwierigkeiten bei einem Leben mit dem Down-Syndrom

Hallo ihr!

Unter dem Down-Syndrom versteht man eine Abnormität des 21. Chromosoms, was sich einmal durch bestimmte Äußerlichkeiten zeigt und zum anderen auch oft mit einer geistigen Behinderung einher geht. Zudem leiden die Betroffenen auch oft an Atemwegserkrankungen und haben ein schwächeres Immunsystem. Trotzdem liegt die Lebenserwartung im Durchschnitt immerhin bei 60 Jahren. Kennt ihr jemanden, der an dem Down-Syndrom leidet? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10451 Beiträge
  • 10458 Punkte
Uklotz

Ich kenne mehrere die Trisomie 21 haben. Was soll man für Erfahrungen gemacht haben? Menschen halt.

Matthias
Gast
Matthias

Ja eben. Was soll die Frage? Menschen halt. Mit einem eigenen Kopf, einem eigenen Charakter, einem eigenen Herz, wie Du und ich.

Anki
Gast
Anki

Schauspieler gesucht

Hallo,
Ich bin eine angehende Studentin und für meine Bewerbung an der Universität habe ich ein kleines Projekt geplant.
Die Hauptaussage dieses Projektes soll es sein, dass jeder Mensch auf seine Weise glücklich sein kann- egal wie anders er ist.

Es geht um kurze Aufnahmen im Foto- oder Videoformat, in denen sich die Person eine Maske vor's Gesicht halten soll, diese herunter nimmt und anschließend in die Kamera lächelt.

Ich würde mich freuen, wenn sich jemand im Raum NRW finden würde, der Lust und Spaß daran hätte.

liebe Grüße Anki

Moderator Kermit ist online
Kermit
  • 1591 Beiträge
  • 1595 Punkte
@Anki

Nette Idee - aber nachdem der Austausch von Kontaktdaten im Forum verboten ist, wird das wohl hier scheitern.

Anki
Gast
Anki
Re: Schauspieler gesucht

Das ist echt schade... und irgendwie traurig. Ich finde jeder sollte selbst entscheiden können wann er etwas von sich preis geben will. Aber naja Regeln sind Regeln. Ein Versuch war es mir wert.

Natacha
Gast
Natacha

Ab welchem Schwangerschaftsmonat kann man Down-Syndrom feststellen?

Ich habe einen Bruder mit dem Down-Syndrom. Nun bin ich selber schwanger und möchte so schnell wie möglich erfahren, ob mein Baby auch dieses Syndrom haben könnte. Ab welchem Schwangerschaftsmonat ist das eigendlich möglich? Wer kennt sich da aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Natascha

Mitglied goldhaserl ist offline - zuletzt online am 12.06.14 um 16:50 Uhr
goldhaserl
  • 297 Beiträge
  • 316 Punkte
Down Syndrom

@ Natascha
Sprich mit deinem Frauenarzt über deine Bedenken.Er wird dir zu einer Fruchtwasseruntersuchung raten,dann weisst du schnell ob dein Baby gefährdet ist.Alles Gute für dich. L. G.

Lucy
Gast
Lucy

Vererbbarkeit

Hallo alle zusammen, ich hätte da mal eine Frage: kann ein bruder oder eine schwester von dem menschen mit down-syndrom diese krankheit auch vererben?
ich würde mich auf eine baldige antwort freun

anonyma
Gast
anonyma
Theoretisch gesehen ja

Das kommt darauf an, ob es eine freie trisomie 21 oder eine translokationstrisomie ist! bei einer translokationstrisomie ist eine vererbung durchaus möglich.

Thomas69
Gast
Thomas69

Auf welchem Chromosom liegt das Down-Syndrom?

Hallo.
Ich befasse mich gerade mit genetisch vererbbaren krankheiten. Natürlich muss ich da auch das down-syndrom behandeln. Ich würde gerne was das genau ist, wie es sich äussert und ob es heilungsmöglichkeiten gibt bzw. was die behandlungsmethoden sind. Auf welchem chromosom liegt der fehler beim down-syndrom?

Natalie
Gast
Natalie
Chromosom

Leider kann ich dir dazu nicht die antwprt geben, da ich kein mediziner bin, aber schaue mal im inet unter google, dort steht einiges.

jenni
Gast
jenni
Chromosom 21

Hallo,
es ist das 21.Chromosom.
Beim Down-Syndrom ist es 3mal vorhanden, daher auch der Nahme Trisomie 21

Gitta
Gast
Gitta

Anzeichen für das Down-Syndrom

Hallo, man liest in der letzten Zeit immer mal wieder was über das Down-Syndrom. Welche Anzeichen sind sichere Symptome das jemand an dem Down-Syndrom erkrankt sein kann? Wie kann das dann untersucht werden so das man sicher weiss ob diese Krankheit besteht oder nicht? Gitta

natalie
Gast
natalie
Anzeichen von Down

Schönen guten Abend,
ich habe mal eine Frage an alle die jenigen, die sich damit auskennen oder eventuell tipps geben könnten, ich beginne einfach mal zu berichten:

Mein Mann und ich haben 2 Kinder 2 und 4 Jahre alt und sind alle gesund, meine große entstand ungeplant und die ss. war eine risiko mit vorzeitigen wehen wehenhemmern klinik etc.
sie kam dann aber gesund zur welt hats spät sprechen gelernt aber die ursachen waren polypen, nun holt sie nach und nach alles auf.
als meine große 2 war kam unser sohn zur welt, diesmal geplant.
seine schwangerschaft wra normal ohne komplis wie eine bilderbuch schwangerschaft und kam in der 38. woche wie meine große zur welt und alle werten waren ok.
leider war er ein später und das begann beim sich drehen bis hin zum krabbeln und laufen.
gedreht richtig erst mit knapp 6 monaten, sitzen langsam mit 11 monaten und das noch sehr wackelig, krabbeln zum 1. geburstag naja und gelaufen mit 19/20 monaten, richtig gelernt dann in der kita.
er hatte eine schlechte motorik und lernte auhc essen und so etwas alles sehr spät mir über 1,5 monaten.
sprechen so gut wie nichts, nur mal mama und papa wenn überhaupt sonst nur babysprache, so das er nun auch frühförderung in der kita bekommt, aber er ist eben immernoch weiter zurück als andere kinder in seinem alter was auch das gespräch in der kita ergeben hatte, das entwicklingsgespräch aber ich dachte immer, ok nichts weiter, es gibt eben kinder, die etwas zurück sind, wunderte mich natürlich auch immer, wieso es gerade bei uns ist und er, es hatte sonst keiner von uns, aber ok habs hingenommen auch wenn oft von fam väterlicher seits dumme kommentare kamen wie er ist ja so weit zurück, wieso kann er dies oder jenes und nicht naja und die armbewegungen, die sind ja auch nicht normal.
das problem ist, das er im stand oder beim beobachten wenn er etwas ganz spannend findetimmer biede arme bewegt und dreht, also wie ein baby fast und er ist nun 2 macht das schon sietdem er laufen kann.
ich solle dat mal abklären lassen.
es hatte mich da schon beunruhigt.
nun kam am samstag leider ein fieberkrampf dazu, alle wissen nun es kam vom scharlach durch den hohen anstieg er ist zu hause und bekommt ab.
leider habe ich dann auf dem klinikberiucht den die ja ausstellen bei einlieferung wegen beobachtung, gelesen etwas vin mongoilide augen, epicanthus.
das wort mongoilide hat mich schon zum aufhorchen gebracht und meine mutter meinte, das es wihl die augenstellung wäre, die die down kinder haben und da down kinder ja öfter etwas zurück sind in der entwicklung, bitte nicht böse aufnehmen, ist so, dadurch ist er auch etwas zurück, da er eben die typischen augen hat die die haben und er ist dadurch etwas entwicklungsverzögert, was man aber mit guter förderung wieder aufholt.
nun habe ich aber angst, das eventuell mehr dran ist also nur der rückstand, sondern er einen leichten fall von down-syndrom hat, eben da er auch diese noch babyhaften armbewegungen macht, die man eigentlich mti 2 ja nicht mehr macht, das kann ja nicht nur zum etwas zurück sein passen.....,
was meint ihr?

Unbeantwortete Fragen (7)

Mitglied 61336621 ist offline - zuletzt online am 15.06.15 um 13:15 Uhr
61336621
  • 47 Beiträge
  • 77 Punkte

Gibt es eine Veranlagung für das Down-Syndrom?

Wird das Down-Syndrom weiterverebt, wenn es schon jemand in der Familie hat?
Gibt es so etwas wie eine Veranlagung für dieses Syndrom?
Wie wichtig ist ein Gentest, wenn ein Familienmitglied von der Krankheit betroffen ist?
Wass wisst ihr darüber?

maria
Gast
maria

Beschäftigung für Down-Syndrom-Kinder

Trotz Spiel, sprach Therapie und Gymnastik std wollte ich mal wissen wie man Down-Syndrom-Kinder noch fördern kann bzw. unterhalten kann. Ich kenne ein Mädchen 3 jahre alt, kann sich nur hochziehen - nicht selbstständig laufen, spricht nicht und hat eben viele aussetzer indem sie personen die sie auf dem SChoß hat eine ins gesicht klatscht sich wenn ihr was nicht passt sehr steif macht ,kann nur brei artige sachen essen . Wie kann man da liebevoll was machen . z.b etwas singen oder änliches

Sabine 35
Gast
Sabine 35

Wie groß ist die Gefahr, 2 Mal ein behindertes Kind zu bekommen?

Vor acht Jahren kam mein Sohn mit dem Down-Syndrom zur Welt. Bisher habe ich verhütet, um eine erneute Schwangerschaft zu vermeiden. Aber ich werde immer älter und gehe auf die 40 zu. Nun haben mein Mann und ich uns entschieden ein zweites Kind zu bekommen. Wie groß ist die Gefahr, daß auch unser zweites Kind behindert zur Welt kommt? Gibt es spezielle Tests, die das erkennen können? Wer kann mir einen Rat gegen? Herzlichen Dank für die Hilfe! LG Sabine35

Stefan
Gast
Stefan

Fachliteratur gesucht

Hallo,

mein Name ist Stefan, bin 29 Jahre jung und habe die letzten 2 Jahre bei einer Lebenshilfe im Bereich Familienentlastender Dienst gearbeitet. Seit Sommer 2011 studiere ich Soziale Arbeit mit Schwerpunkt Reha + Pflege. Für meine erste Seminararbeit möchte ich das Thema: Förderung von Kindern/Menschen mit Downsyndrom " nehmen. Leider fehlt mir die Fachliteratur dazu und deshalb wollte ich hier mal fragen ob jemand gute Bücher oder Fachzeitschriften kennt, die mir weiterhelfen könnten. Für Tipps wäre ich sehr dankbar^^

MfG

Stefan

Ann-Cathrin M.
Gast
Ann-Cathrin M.

Gebärden-unterstützte Kommunikation

Hallo, ich bin Ann-Cathrin. Ich studiere Soziale Arbeit und beschäftige mich gerade im Rahmen meines Frühförderprojekts mit dem Thema der Gebärden-unterstützte Kommunikation von Etta Wilken. Diesbezüglich würde ich mir gerne ein Meinungsbild über die Akzeptanz und Erfolgsaussichten verschaffen und richte mich daher an sie. Ich hoffe zahlreiche Meinungen, sowohl negativ als auch positiv zu erhalten. Vielen Dank im voraus. Über Antworten würde ich mch sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Claudi
Gast
Claudi

Hilfe für Hausarbeit - Eltern mit einem Kind mit dem Down-Syndrom

Hallo liebe Mitglieder,
ich bin Physiotherapeutin u Studentin aus Leipzig und möchte eine Hausarbeit zum Thema " Ratgeber für Eltern mit einem Kind mit dem Down - Syndrom im Test" schreiben- hier möchte ich herausfinden welches die häufigsten Fragen sind die sich Eltern stellen, wenn sie erfahren das ihr Kind diesen Gendefekt besitzt. Oft ist es ja so das man erstmal in die ein oder anderen Bücher zu diesem Thema schaut um Antworten zu finden und genau da möchte ich ansetzten. Ich möchte diese Ratgeber/ Bücher genauer betrachten und schauen in wie weit diese eben die häufigsten Fragen ausreichend beantworten. Vielleicht könnt ihr mir ein wenig helfen. Ich würde mich freuen wenn ihr die Fragen, die ihr euch gestellt habt oder immer ncoh stellt einfach mal hier rein schreibt und wenn ihr Büchertipps für mich habt oder auch Bücher die wirklich schlecht sind nennen könnt wäre ich euch für eine Information sehr dankbar.

Viele Dank
Claudi

Natalie
Gast
Natalie

Mongoilide Augenlidstellung,epicanthus

Schönen guten Abend,
ich habe mal eine Frage an alle die jenigen, die sich damit auskennen oder eventuell tipps geben könnten, ich beginne einfach mal zu berichten:

Mein Mann und ich haben 2 Kinder 2 und 4 Jahre alt und sind alle gesund, meine große entstand ungeplant und die ss. war eine risiko mit vorzeitigen wehen wehenhemmern klinik etc.
sie kam dann aber gesund zur welt hats spät sprechen gelernt aber die ursachen waren polypen, nun holt sie nach und nach alles auf.
als meine große 2 war kam unser sohn zur welt, diesmal geplant.
seine schwangerschaft wra normal ohne komplis wie eine bilderbuch schwangerschaft und kam in der 38. woche wie meine große zur welt und alle werten waren ok.
leider war er ein später und das begann beim sich drehen bis hin zum krabbeln und laufen.
gedreht richtig erst mit knapp 6 monaten, sitzen langsam mit 11 monaten und das noch sehr wackelig, krabbeln zum 1. geburstag naja und gelaufen mit 19/20 monaten, richtig gelernt dann in der kita.
er hatte eine schlechte motorik und lernte auhc essen und so etwas alles sehr spät mir über 1,5 monaten.
sprechen so gut wie nichts, nur mal mama und papa wenn überhaupt sonst nur babysprache, so das er nun auch frühförderung in der kita bekommt, aber er ist eben immernoch weiter zurück als andere kinder in seinem alter was auch das gespräch in der kita ergeben hatte, das entwicklingsgespräch aber ich dachte immer, ok nichts weiter, es gibt eben kinder, die etwas zurück sind, wunderte mich natürlich auch immer, wieso es gerade bei uns ist und er, es hatte sonst keiner von uns, aber ok habs hingenommen auch wenn oft von fam väterlicher seits dumme kommentare kamen wie er ist ja so weit zurück, wieso kann er dies oder jenes und nicht naja und die armbewegungen, die sind ja auch nicht normal.
das problem ist, das er im stand oder beim beobachten wenn er etwas ganz spannend findetimmer biede arme bewegt und dreht, also wie ein baby fast und er ist nun 2 macht das schon sietdem er laufen kann.
ich solle dat mal abklären lassen.
es hatte mich da schon beunruhigt.
nun kam am samstag leider ein fieberkrampf dazu, alle wissen nun es kam vom scharlach durch den hohen anstieg er ist zu hause und bekommt ab.
leider habe ich dann auf dem klinikberiucht den die ja ausstellen bei einlieferung wegen beobachtung, gelesen etwas vin mongoilide augen, epicanthus.
das wort mongoilide hat mich schon zum aufhorchen gebracht und meine mutter meinte, das es wihl die augenstellung wäre, die die down kinder haben und da down kinder ja öfter etwas zurück sind in der entwicklung, bitte nicht böse aufnehmen, ist so, dadurch ist er auch etwas zurück, da er eben die typischen augen hat die die haben und er ist dadurch etwas entwicklungsverzögert, was man aber mit guter förderung wieder aufholt.
nun habe ich aber angst, das eventuell mehr dran ist also nur der rückstand, sondern er einen leichten fall von down-syndrom hat, eben da er auch diese noch babyhaften armbewegungen macht, die man eigentlich mti 2 ja nicht mehr macht, das kann ja nicht nur zum etwas zurück sein passen.....,
was meint ihr?

Werbung

Neues Thema in der Kategorie Down-Syndrom erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.