Immer mehr Kinder leiden an der Stoffwechselerkrankung Diabetes vom Typ 2

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Bei der Stoffwechselerkrankung Diabetes, die der Volksmund als "Zuckerkrankheit" bezeichnet, unterscheidet man zwischen zwei Typen. So gibt es einmal den Typ 1, eine Autoimmunerkrankung, die zu einem absoluten Insulinmangel führt und meistens auch in der frühen Kindheit auftritt. Dagegen wurde bislang der Typ 2 erst bei älteren Menschen registriert, weshalb man jahrelang auch vom "Alterszucker" sprach, wobei eine der Ursachen Bewegungsmangel und falsche Ernährung sein können.

Doch jetzt erkranken auch immer mehr jüngere Menschen an dem Typ 2 der Diabetes mellitus. Aus dem Grunde soll an den Schulen einmal mehr Sport betrieben werden, aber auch Kochkurse angeboten werden. In Deutschland gibt es schätzungsweise 25.000 Kinder und Jugendliche, die an dem angeborenen Diabetes Typ 1 erkrankt sind. Von dem Typ 2 sind vergleichsweise nur 5.000 betroffen, doch die Zahl steigt ständig, wie eine Expertin anlässlich des "Welt-Diabetes-Tag", der immer am 14. November stattfindet, berichtet.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:
Historie:
Zuletzt aktualisiert am
Erstellt am 15.11.2012
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?

Weitere News zum Thema