Jungen erkranken häufiger aus noch unbekannten Gründen an Diabetes als Mädchen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Typ-1-Diabetes nimmt bei Kindern und jungen Menschen unter 14 Jahren seit Beginn der 90er Jahre jährlich um drei bis vier Prozent zu. Jungen sind dabei stärker betroffen als Mädchen, berichtet Dr. Joachim Rosenbauer vom Deutschen Diabetes-Zentrum Düsseldorf im Apothekenmagazin "Diabetiker Ratgeber".

Die Neuerkrankungsrate lag bei Jungen etwa sechs Prozent höher als bei Mädchen. Ähnliches gilt auch bei jungen Erwachsenen. Nach Untersuchungen aus Schweden und Belgien erkranken Männer zwischen 15 und 39 Jahren über 50 Prozent häufiger als Frauen. Ein allgemeiner Anstieg wird in dieser Altersgruppe im Gegensatz zu Kindern aber nicht beobachtet. Warum Jungen und junge Männer häufiger an Typ-1-Diabetes erkranken ist unklar.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Gesundheitsmagazin Diabetiker Ratgeber 8/2009

Weitere News zum Thema