Habe Diabetis, darf ich dunkle Schokolade essen?

Gast
Angelika

Hallo! Ich bin 52 Jahre alt und habe seit 2 Jahren Diabetis. Seither habe ich auf alle Süßigkeiten verzichtet, obwohl ich früher eine Naschkatze war. Meine Tochter meinte, ein kleiner Riegel dunkle Schokolade mit 70% Kakaoanteil könne mir nicht schaden. Auch ein kleiner löffel Honig wäre nicht falsch. Auf Nutella, meinen Lieblingsaufstrich müsse ich allerdings verzichten. Ich vertraue meiner Tochter, möchte euch aber trotzdem fragen, ob mir ein wenig dunkle Schokolade schaden würde. Was meint ihr? Vielen Dank! LG Angelika

Mitglied MikeCH70 ist offline - zuletzt online am 14.10.13 um 20:25 Uhr
MikeCH70
  • 476 Beiträge
  • 478 Punkte

Beratung

Hallo Angelika, dunkle Schokolade ist sicher besser als helle Schokolade, das ist schon mal richtig. Honig hingegen ist Zucker pur, da kannst Du gleich einen Würfelzucker einlegen. Nutella, lustigerweise, hat gar nicht einmal sooo viel Zucker drin. Sicher, für Diabetiker nicht unbedingt geeignet, aber es gibt schlimmeres. Eben Honig zum Beispiel.

Schlussendlich kann Dir niemand sagen, was Du essen sollst oder darfst. Du musst das für Dich entscheiden. Machst Du viel Sport? Dann kannst Du Dir sicher mehr erlauben als ohne. Spritzt Du Insulin? Da kann man ja viel ausgleichen. Wichtig ist einzig und alleine, dass Du ein normales Insulinlevel hast und, falls Du wegen Übergewicht Diabetes gekriegt hast, Dein Gewicht nicht erhöhst, resp. optimalerweise verringerst.

Ich selber habe noch nie ein Diabetikerprodukt gegessen. Ich esse ganz normal, gesund, Vollkorn, dunkle Schokolade manchmal auch. Es ist immer eine Frage des Masses.

Am besten gehst Du mal in eine Beratung, das lässt sich nicht so einfach in einem Forum ausdiskutieren.

Mitglied c-d ist offline - zuletzt online am 15.03.16 um 14:20 Uhr
c-d
  • 98 Beiträge
  • 110 Punkte

So weit ich weiß, ist man mittlerweile davon ab, Diabetikern bestimmte Lebensmittel zu verbieten. Es kommt nur darauf an, dass man die erlaubten Broteinheiten nicht überschreitet.
Deine Tochter liegt aber mit ihrer Empfehlung, auf Nutella zu verzichten und lieber ein bisschen Honig oder einen Riegel dunkle Schokolade zu essen, ganz richtig. Nutella ist wirklich außerordentlich fett- und zuckerreich und hat enorm viele Kalorien.

Mitglied dadoni ist offline - zuletzt online am 14.11.15 um 09:54 Uhr
dadoni
  • 31 Beiträge
  • 37 Punkte

Kauf dir doch Diabetikerschokolade. Die gibt es in jedem Supermarkt. Dann brauchst du dir keine großen Gedanken zu machen.

Mitglied altermann ist offline - zuletzt online am 19.01.16 um 13:03 Uhr
altermann
  • 50 Beiträge
  • 54 Punkte

Dadoni, das stimmt aber nicht! Die Diabetikerprodukte werden heute generell nicht mehr als Alternative zu normalen Lebensmitteln empfohlen, weil sie oft sogar mehr Fett enthalten als diese. Außerdem haben die Zuckerausstauschstoffe auch unerwünschte Nebenwirkungen.

Gast
technikfan

Auswirkungen von Schokolade auf Diabetes

Nach jüngsten Studien aus den USA wurde herausgefunden, dass offenbar ein pflanzlicher Wirkstoff namens "Polyphenole (Flavonoide)" in dunkler Schokolade bewirkt, dass Zucker leichter in die Zellen eingeschleust und das Insulin offenbar gepuscht wird. Der Fettanteil in der Schokolade bewirkt dann aber, dass die neu aufgenommene Nahrung noch zusätzlich verzögert wird. Somit hat man hier ein gegenläufiges Prinzip, was gewohnter Handhabung der Diabetes zu Problemen führen kann.
Würde man bei normalen Zuckerwert wie üblich den Eß-Spritzabstand beibehalten und zusätzlich dunkle Schokolade zu sich nehmen, dann würde der pflanzliche Wirkstoff quasi die Reaktionszeit des Insulins puschen (verkürzen), aber der Fettanteil der Schokolade den Verlauf (Aufspaltung) der restlichen Nahrungsaufnahme verzögern.
Als Resultat kommt dann zunächst eine Unterzuckerung gefolgt von einer Überzuckerung zu Stande (besonders gefährlich im Kleinkindalter, da hier bereits minimale Änderungen an Insulin und Kohlenhydraten sehr starke Änderungen bewirken).
Als Praxistip kann ich da nur empfehlen, dass bei normalen Messwert beim Wunsch nach Schokolade die Spritzzeit des Insulins etwas nach hinten verschoben wird. (Um wieviel hängt vom jeweiligen Alter und Gewicht ab).
Bei einen überzuckerten Messwert vor dem Essen lässt sich dieser Effekt allerdings auch positiv ausnutzen, da in diesem Fall die Schokolade genau zum richtigen Zeitpunkt das Insulin puscht und die neu aufgenommene Nahrung dann noch etwas verzögert.

Diese Erkenntnisse gewann ich aus der Auswertung langjähriger Studien und aus der täglichen Praxis bei der Betreuung von Typ1-Diabetikern im Alter von 3 bis 16 Jahren.

Gast
Pius

Wenn du.....

Schwarze Schokolade mit mindestens 70% Kakao nimmst kann man gut damit leben ;)

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Diabetes erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Ist Diabetes insipidus auch eine Zuckerkrankheit?

Ein Bekannter von uns hat Diabetes insipidus. Angeblich soll das keine normale Diabetes sein. Was ist das dann genau für eine Krankheit... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von GJM

Fördert Ernährung Diabetes

Wie kann es eigentlich genau zu Diabetes kommen? Kann hier eine falsche Ernährung der Hauptauslöser für diese Krankheit sein? Was kann man tun... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Sophos

Ist das Schmerzempfinden bei Diabetikern niedriger?

Mein Arbeitskollege ist Diabetiker. Neulich meinte er, daß er kleinere Schnittwunden kaum bemerken würde. Irgendwie sei wohl sein Schmerzempfi... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Georg-xxl

Führt ihr Tagebücher über eure Diabetes?

Hallo. Ich habe letztens jemanden kennengelernt, der so wie ich auch Diabetes hat. Wir haben uns eine Zeit lang darüber unterhalten und festge... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Elly32

Welche Symptome können auf Diabetes hindeuten?

Ich gehe relativ selten zum Doc. Da aber in letzter Zeit einige Bekannte Diabetes gekriegt haben, mache ich mir etwas Sorgen. Könnte ich selbs... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von die_nonne

Wie entsteht Diabetes?

Laut meinem Doc bin ich kerngesund. Aber in meiner Familie sind in den letzten Jahren einige an Diabetes erkrankt. Kann man durch übertriebene... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von MikeCH70