Heime für aggressive Demenzpatienten?

Gast
Schütz

Ich brauche dringend ein paar Infos, da ich ehrenamtlich einen aggressiven Demenzpatienten betreue, der deshalb verlegt werden soll. Er lebte bei mir in einer Einrichtung für Behinderte und musste verlegt werden, da wir dafür nicht ausgerichtet sind. Nach ca. 3 Monaten wurde er dort(nach einem Familiären Vorfall, von einem tag zu anderen aggressiv. Er wurde 2 Mal in die Psychiatrie geschickt und auf Risperdal eingestellt. Da dies keine Änderung bewirkte wurde es wieder abgestzt. Seither ist er total verwirrt, unorientiert und versteht meiner Meinung nach nicht was in seinem Kopf passiert. Er bittet mich immer wieder "es wieder richtig zu machen" oder fragt "was ist denn das bloß". Er nestelt an seiner Kleidung und läuft ständig herum. Gestern saß er kurz total erschöpft auf seinem Sessel, seine Augen gingen halb zu und ich beobachtete wie seine Pupillen kreisten und sich hin und her bewegten. Kurz darauf stand er wieder auf und lief wieder ziellos umher. Da er laut Pflegedinstleitung auch wieder beginnt zu schimpfen und versucht nach Pflegern zu schlagen, soll es nach dem Wochenende ein Gespräch mit der gesetzlichen Betreuerin geben um zu überlegen wie es weiter geht-eine Verlegung in ein Heim, dass auf solche Patienten eingestellt ist, wird angedacht. Eine erneute Verlegung ist meiner Meinung nach unzumutbar, denn nach den Psychiatrieaufenthalten ist er schon komplett verändert. Schmerzen, über die er klagte wurden nicht untersucht, weil er dazu auf die passende Station hätte verlegt werden müssen und Fragen zu Schmerzen kann er gar nicht beantworten.
Müssten Krankenhäuser nicht von der Psych. Staion aus Patienten zu Untersuchungen schicken können ohne sie auf Fachstationen zu verlegen?
Müssten Altenheime mit Demenzstationen nicht mit aggressiven Dementen umgehen können, könnten sie nicht dort mehr Personal zur Verfügung stellen um die anderen Patienten besser vor diesen Aggressionen zu schützen?
Gibt es darauf spezialisierte Heime?
Ich bitte dringend um Infos, damit ich auf diese Gespräch besser vorbereitet bin!!

Gast
karin

Schwieriges thema

Können wir telefonieren?
dieses thema lann man mit hin und her schreiben nicht lösen.

Gast
Danuvius

Heime spezialisiert auf Bewohner mit Demenz

Hallo es gibt Heime die nur für Bewohner mit Demenz geführt werden. Damit entfallen schon sehr viele Reibungspunkte zwischen betroffenen und nicht betroffenen Bewohnern. Das ganze Personal im Haus ist mit dem Krankheitsbild vertraut und geschult. Natürlich kann es und gibt es Zwischenfälle. Ich hab in so einem Haus gearbeitet und kann es empfehlen.

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Demenz erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Das Alter und die Altersdemenz

Guten Tag alle zusammen. Ich bin nun langsam in einem Alter in dem man schonmal daran denkt wie es denn weiter gehen wird wenn man älter wird ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Kann man durch eine Chemotherapie dement werden?

Bei meiner Frau wurde eine Demenz diagnostiziert und ich bin völlig fertig. Sie musste sich vor einiger Zeit einer Chemotherapie(wegen Krebs... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von HPG

Meine Mutter ist dement und noch eine Phobie

Manchmal erkennt meine Mutter mich gar nicht mehr und das obwohl ich mit Ihr unter einem Dach wohne und Sie pflege. Mittlerweile weiß ich nich... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von thea46

Die Demenz im Alter verzögern

Meine Oma hatte im Alter immer mehr Probleme mit dem Denken und behalten von Sachen. Sie hatte wohl eine Art Demenz. Oft viel vergessen. Gibt ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Haley