Forum zum Thema Bronchitis

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Bronchitis verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (15)

Hilft bei trockenem Husten eine Wärmflasche?

Ich hatte vor kurzem einen nervigen trockenen Husten und meine Mutter meinte, eine Wärmflasche sei immer gut. Nun sind meine Bronchien entzünd... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Ricoshiva

Wer kennt Kohlwickel zur Heilung bei Bronchitis?

Hey Leute, ich habe öfter mal mit einer Bronchitis zu tun, da ists eigentlich egal welches Wetter ist oder ob ich dick eingepackt bin. Nun hat... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von kosha

Welche Spätfolgen sind nach einer Bronchitis möglich?

Ich bekam vor drei Wochen eine schwere Bronchitis und ich wurde krankgeschrieben. Zudem habe ich eine chronische Stirnhöhlenentzündung und öft... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Birgid

Was sind eindeutige Symptome einer Bronchitis?

Ich hatte noch nie eine Bronchitis und erfreue mich auch sonst einer guten Gesundheit. Allerdings hat es mich jetzt doch wohl erwischt. Seit ... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Annasusanna

Wie kann ich einer Bronchitis vorbeugen?

Bei jeder kleinen Erkältung habe ich erhebliche Probleme mit meinen Bronchien. Die Erkältung ist meist schon Wochen vorbei, aber die Bronchiti... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Biggi2010

Wie lange dauert es bis eine Bronchitis heilt ?

Ich arbeite in einem Heim für Kinder, weswegen ich nicht erkältet zur Arbeit gehen kann, weil die Kinder sich schnell bei mir anstecken könnte... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Sonnenblume75

Welches Hausmittel hilft gegen Bronchitis?

Hallihallo! Ich habe momentan eine ziemlich heftige Erkältung mit Bronchitis und bekomme auch schon verschiedene Medikamente dagegen. I... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Markarashvili

Bronchitis mit Atemnot und Sauerstoffbedarf

Hallo, ich bin neu hier und mich interessieren eure Meinungen zum Thema Bronchitis und Zigarettenrauch. Meine Kleine ist jetzt 1 Jahr a... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Richard-Friedel

Unzureichend beantwortete Fragen (17)

Sally90
Gast
Sally90

Wie sollte man Hustenblocker und Schleimlöser zusammen verwenden?

Hallöchen allerseits, ich hab mir trotz der Hitze eine Bronchitis, inklusive ekelhaftem Auswurf, eingefangen. Da ich huste wie verrückt und deshalb kaum einschlafen kann wurde mir zusätzlich zum Schleimlöser ein Hustenblocker verschrieben. Den Schleimlöser soll ich Morgens, Mittags und Abends einnehmen, den Hustenblocker nur Abends.
Könnt ihr mir sagen wieviele Stunden zwischen dem letzten Schleimlöser und dem Hustenblocker liegen sollten?

Merci, sally

Mitglied grinta ist offline - zuletzt online am 22.01.16 um 12:40 Uhr
grinta
  • 121 Beiträge
  • 133 Punkte
Apotheker fragen

Wenn du die genaue Stundenzahl wissen willst, solltest du einen Apotheker fragen. Das halte ich aber nicht für notwendig.
Ich würde es so machen: Zum Abendessen so gegen 18.00 Uhr nimmst du den letzten Schleimlöser, und vor dem Schlafengehen, was ja normalerweise nicht vor 22.00 Uhr ist, nimmst du den Hustenblocker. Dann liegen vier Stunden zwischen den beiden Arzneimitteln, und das dürfte in jedem Fall ausreichend sein.

reptilesushi
Gast
reptilesushi

Druckgefühl an den Wangenknochen durch Bronchitis oder hat das noch einen anderen Grund?

Ich habe gerade die schlimmste Bronchitis meines Lebens. Durch Penicillin ist der Husten nicht mehr so schlimm, dafür habe ich aber ein merkwürdiges Druckgefühl an den Wangen. Ist das noch eine Auswirkung der Bronchitis oder hat das noch einen anderen Grund? Bin dankbar für jede Info. Gruß, Reptilesushi

Mitglied Marlie ist offline - zuletzt online am 16.03.16 um 16:22 Uhr
Marlie
  • 210 Beiträge
  • 266 Punkte

Ein Druckgefühl in den Wangenknochen ist eher auf eine Nebenhöhlenentzündung zurückzuführen. Das sollte man vom Arzt untersuchen lassen. Es helfen auch Nasensprays erstmal ganz gut, um das Druckgefühl weg zu bekommen.

Besonders gut ist das Emser Nasenspray mit Meersalzwasser.

Mitglied miau08 ist offline - zuletzt online am 12.02.16 um 10:52 Uhr
miau08
  • 134 Beiträge
  • 170 Punkte

Oft bleibt eine Erkältungskrankheit nicht nur an einer Stelle sozusagen. Nebenhöhlentzündungen und Stirnhöhlenvereiterungen können noch dazu kommen.

Annapascala
Gast
Annapascala

Wann kann eine Bronchitis chronisch werden?

Im Winter hatte ich wochenlang eine schwere Bronchitis. Mal ging es wieder besser, aber so ganz verschwand sie nicht. Erst im Frühjahr wurde es besser aber ich mußte doch öfters husten. Im Winter davor war es ähnlich. Kann es sein, daß sich durch den andauernden Husten eine chronische Bronchitis entwickeln kann? Was meint ihr? Gruß, Annapascala

Mitglied Quax ist offline - zuletzt online am 19.02.16 um 10:21 Uhr
Quax
  • 116 Beiträge
  • 116 Punkte

Man kriegt nicht durch andauernden Husten eine Bronchitis, sondern der andauernde Husten kann anzeigen, dass eine Bronchitis chronisch geworden ist.
Aber egal, wie rum man das sehen mag. Wer ständig hustet, sollte dringend zum Arzt gehen.

Grazie28
Gast
Grazie28

Da wird aus einer akuten Bronchitis, die man hätte gründlich ausheilen lassen müssen, eine chronische geworden sein, die man nur noch sehr schwer bekämpfen kann

Mitglied BluBbii ist offline - zuletzt online am 20.02.16 um 21:46 Uhr
BluBbii
  • 33 Beiträge
  • 43 Punkte

Deshalb liegen einem die Mütter ja bei Erkältungen so in den Ohren und bestehen darauf, dass man sich in dicke Schals einmummelt und mindestens eine Tag fieberfrei im Bett und einen weiteren fieberfrei im Haus bleibt.

steinchen
Gast
steinchen

Wie kann man das Asthmarisiko bei obstruktiver Bronchitis bei Kindern minimieren?

Der Doc hat bei meiner Kleinen eine obstruktive Bronchitis diagnostiziert. Meine Freundin meinte, das könne später zu echtem Asthma führen. Wie kann ich das Risiko für mein Kind minimieren, später an Asthma zu erkranken? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos geben? Gruß, Steinchen

Mitglied Wusel ist offline - zuletzt online am 26.02.16 um 10:35 Uhr
Wusel
  • 182 Beiträge
  • 222 Punkte
Immunsystem stärken

Liebe Steinchen, leider sind deine Sorgen nur zu berechtigt. Was du tun kannst, um das Risiko für dein Kind, später an Asthma zu erkranken, zu minimieren, ist, dass du sein Immunsystem stärkst. Durch eine vitaminreiche Ernährung, viel Bewegung im Freien und ausreichend Erholung und Schlaf schaffst du eine gute Grundlage dafür, dass sich das Immunsystem nach einer möglicherweise notwendig werdenden Behandlung mit Antibiotika wieder erholt.

Mitglied Tobsen ist offline - zuletzt online am 15.01.16 um 19:12 Uhr
Tobsen
  • 76 Beiträge
  • 112 Punkte

Dass man immer gleich vom Schlimmsten ausgehen muss ...
Niemand kann vorhersagen, ob das Mädchen wirklich Asthma bekommt. Vielleicht macht die Mutter sich nur verrückt und überträgt ihre Angst noch auf das Kind.

Mayra32
Gast
Mayra32

Die beste Luft?

Hallo, ich habe bemerkt dass ich trotz meiner Bronchitis sehr gut Atmen kann wenn ich am Meer bin. Ich habe das Gefühl dass dort einfach die beste Luft ist. Könnt ihr mir sagen ob es in den Bergen das gleiche ist? Ich möchte nämlich keinen Urlaub buchen wo ich Probleme mit der Atmung hätte. Mayra

Resilein
Gast
Resilein

Ist in den Bergen die Luft nicht dünner? Das könnte vielleicht Probleme geben, aber was Reinheit anbelangt, ist die Bergluft bestimmt genauso gut wie die Meeresluft. Meeresluft ist allerdings feuchter als Bergluft. Ich weiß aber nicht, ob das bei Bronchitis einen Unterschide macht.
Frag doch mal deinen Arzt, welche Urlaubsorte er dir empfehlen kann.

Blaze
Gast
Blaze

Was gibt es für hausmittel gegen Bronchitis?

Hallo, ich wollte mal fragen was es für hausmittelchen gibt die bei Bronchitis helfen können? Ich will mich wegen einer kleinen Bronchitis nicht zum Arzt schleppen, sondern sie zuhause auskurieren. Kennt jemand einige Mittel die man zu hause hat, und die die Genesung beschleunigen können?

Viele Grüsse, blaze

unbekannt
Gast
unbekannt
Faul-Fauler-Blaze

Geh lieber zum arzt das bringt divh auch nicht weiter zu faul um zum arzt zu gehn ?

ironman21
Gast
ironman21

Wie lange ist Husten nach einer Bronchitis noch normal?

Meine Bronchitis ist seit einer Woche vorbei, aber der leichte Husten immer noch da. Wann sollte dieser Husten normalerweise vollständig verschwunden sein, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Ironman

Mitglied schrager ist offline - zuletzt online am 24.03.16 um 16:09 Uhr
schrager
  • 117 Beiträge
  • 121 Punkte
Bronchitis und Husten

Ein "normaler" Husten, der mit einer Erkältung verbunden ist bzw. war, sollte nach vier Wochen abgeklungen sein. Ist dies nicht der Fall, ist es notwendig einen Arzt aufzusuchen. Eventuell kann eine Lungenentzündung dahinter stecken.

Mitglied Korrektursucht ist offline - zuletzt online am 11.12.15 um 08:36 Uhr
Korrektursucht
  • 25 Beiträge
  • 25 Punkte

Husten kann schnell chronisch werden, man sollte nach einer überstandenen Erkältung mit einer Bronchitis darauf achten, den Husten etwas nach zwei Wochen hinter sich zu haben.

lauraa
Gast
lauraa

Wie lange dauert es maximal, bis eine Bronchitis ausgeheilt sein sollte?

Ich leide mittlerweile schon über drei Wochen an einer hartnäckigen Bronchitis. Die Antibiotika habe ich seit einer Woche abgesetzt, nun habe ich aber immer noch Husten. Ist das noch normal und wie lange dauert es maximal bis zur endgültigen Heilung oder kommen da noch weitere gesundheitliche Probleme zu? Wer kann mir dazu Infos geben? Danke schon mal im Voraus. Gruß,Lauraa

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9256 Beiträge
  • 9263 Punkte
@laura

Es kann sein, dass das Antibiotika nicht angeschlagen hat, oder es eine Virusinfektion ist. Geh wieder zum Arzt, denn unbehandelt könnte sich daraus auch eine Lungenentzündung entwickeln.

Mitglied PFloyd ist offline - zuletzt online am 13.04.17 um 10:01 Uhr
PFloyd
  • 26 Beiträge
  • 34 Punkte
Bronchitis kann chronisch werden

Du bist gut! Ich habe Leute in meinem Bekanntenkreis, die husten sich seit Jahrzehnten die Lunge aus dem Hals, weil ihre Bronchitis nämlich mal chronisch geworden ist. Du solltest das unbedingt vermeiden, dass sich die Bronchitis bei dir festsetzt. Aber genau das hast du anscheinend vor, denn sonst hättest du die Antibiotika, die dir der Arzt zur Heilung verschrieben hat, nicht einfach so dir nichts mir nichts abgesetzt.

Rene85
Gast
Rene85

Ich habe eine akute Bronchitis, wie lange darf ich keinen Sport machen?

Hallo! Normalerweise mache ich jeden Tag circa eine Stunde Sport. Jetzt habe ich mir eine Bronchitis eingefangen. Es ist keine chronische , sondern eine akute. Wie lange sollte ich jetzt auf den Sport verzichten und meinem Körper Ruhe gönnen? Was meint ihr? Gruß Rene85

pinguin
Gast
pinguin
Hilfe bei Bronchitis

Ich möchte hier mal meine Erfahrung mitteilen, die vielleicht auch anderen helfen kann. Mein Sohn hat schwere Asthma und hat durch Cortisonspray starke Nebenwirkungen bis hin zu Herzproblemen. Seit einiger Zeit wird er mit einem Gerät behandelt, das heißt Pneumatron. Er tut ihm sehr gut, er wird damit 2 mal in der Woche behandelt und seinen Lungenvolumen hat sich schon verbessert. 10 Minuten Pneumatron-Behandlung ersetzt einmal Cortisonspray. Nun habe ich gehört, dass diese Methode auch in einem Krankenhaus bei Lungenproblemen und starker Bronchitis eingesetzt wird. Vielleicht kann es ja auch anderen helfen.

katharina
Gast
katharina

Ich würde abwarten, bis sich der Husten beruhigt hat. Der Sport löst, zumindest bei mir, starke Hustenanfälle aus, wenn ich akut krank bin. Lieber ein paar Tage darauf verzichten, ist mein Rat. Bronchitis dauert - zumindest die starke Phase - ja meistens 1-2 Wochen

Franki
Gast
Franki

Eitrige Bronchitis mit Antibiotika behandelt - warum habe ich sofort wieder eine Erkältung?

Eine hartnäckige eitrige Bronchitis wurde in mit Antibiotika behandelt. Kaum war die Antibiotikumbehandlung vorbei, habe ich wieder Erkältungssymtome. Kann ich mich tatsächlich so schnell wieder angesteckt haben, liegt das am Antibiotikum oder was kann der Grund dafür sein? Bin auf euere Beiträge dazu sehr gespannnt.

Vanessa
Gast
Vanessa
Antibiotikum

Dieses Problem hatte ich auch einmal. Es heißt man soll das Antibiotikum nehmen bis die Packung leer ist die du vom Arzt verschrieben bekommen hast. Während der Antibiotikum Behandlung denkst du zwar es geht dir hervorragend bist aber immer noch krank. Das ist das Problem das man dank Antibiotikum hat bzw. bekommt. Leichtsinn. Auch in der Zeit nach der Antibiotikum Behandlung bist noch sehr verwundbar sage ich jetzt mal. Am besten gar nicht erst so weit kommen lassen bis zur Antibiotikum Behandlung.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.


Beste Grüße aus München!

Mitglied Marlie ist offline - zuletzt online am 16.03.16 um 16:22 Uhr
Marlie
  • 210 Beiträge
  • 266 Punkte

Es kann schon sein, dass du dich direkt wieder angesteckt hast, vor allem wenn du gerade erst krank warst und antibiotika genommen hast, ist dein immunsystem ja auch noch immens geschwächt. Daran wirds liegen.
Gute Besserung!;)

Rosali
Gast
Rosali

Bronchialhusten

Ich habe seid Jahren einen Broncialhusten. Morgen wenn ich aufwache Huste ich eine volle Stunde. und wenn schlechtes Wetter kommt Huste ich fast den ganzen Tag. Wer kann mir helfen bekomme öfter Cortison TBL

Mitglied LevLev ist offline - zuletzt online am 25.01.16 um 12:00 Uhr
LevLev
  • 52 Beiträge
  • 70 Punkte

Am besten kann dir dein Arzt helfen. Hier kann ja wohl kaum jemand eine Diagnose stellen, die dich von deinem Husten befreit.

nihat
Gast
nihat
Habe das gleiche problem

Ich habe das gleiche probelem ...

Mitglied jadranka71 ist offline - zuletzt online am 29.02.16 um 20:43 Uhr
jadranka71
  • 213 Beiträge
  • 285 Punkte

Schadet kalte Luft den Bronchien?

Wenn ich erkältet bin, zwinge ich mich trotzdem noch ein wenig spazierenzugehen und das tut mir immer ganz gut.
Jetzt habe ich aber eine Bronchits-sollte ich trotzdem raus gehen, oder könnte die kalte Luft den Bronchien jetzt nur noch mehr schaden?
Was meint ihr?

Mitglied poison2012 ist offline - zuletzt online am 26.01.13 um 23:33 Uhr
poison2012
  • 817 Beiträge
  • 1007 Punkte
Kalte Luft und Bronchien

Hallo, ich meine gut geschützt kannst du schon raus gehen. Jetzt ist es ja nicht so kalt. Aber bei wenn es kälter wird, solltest du, wenn du rausgehst einen Schal über Mund und Nase ziehen. Sieht zwar blöd aus , aber so wird deine Atemluft nicht ganz so kalt. Gute Besserung LG Poison

Mitglied jadranka71 ist offline - zuletzt online am 29.02.16 um 20:43 Uhr
jadranka71
  • 213 Beiträge
  • 285 Punkte

Hallo Poison,
also heißt das, dass kalte Luft doch schädlich ist? Wenn ich mir etwas über Mund und Nase ziehen soll? Bin mir nicht ganz sicher...

Mitglied poison2012 ist offline - zuletzt online am 26.01.13 um 23:33 Uhr
poison2012
  • 817 Beiträge
  • 1007 Punkte
Kalte Luft und Bronchien

Nein, es ist ein zusätzlicher Schutz. Bei einer fiebrigen Bronchitis darfst du gar nicht raus , bei einer normalen Bronchitis solltest du dich aber schon schützen. Und immer durch die Nase einatmen . Dann ist die Atemluft nicht so kalt für die Lungen und die Bronchien.
Das heißt nicht das es gefährlich ist , aber man will sich ja kein Fieber oder neue Entzündungen hinzu ziehen . Ich hoffe es jetzt besser erklärt zu haben . GB und LG Poison

Mitglied mimi85 ist offline - zuletzt online am 07.10.15 um 14:12 Uhr
mimi85
  • 178 Beiträge
  • 338 Punkte

Wenn es sehr kalte Luft ist, dann kann das unangenehm für die Bronchien sein. Normalerweise sind aber die Nasenhaare dazu da, die Luft anzuwärmen. Solltest Du also draußen sein, dann versuch, langsam und nicht stoßartig durch die Nase zu atmen. Hauptsache, Du bist dick eingepackt!

Ralf B.
Gast
Ralf B.

Rauchender Partner

Seit ein paar Wochen weiß ich, dass ich an Bronchitis erkrankt bin. Habe es nun endlich geschafft selbst nicht mehr zu rauchen. Es raucht aber meine Ehefrau, was ja auch für mich schädlich ist. Ich möchte sie auch nicht zwingen, aufzuhören.
Daher suche ich nach Möglichkeiten, den Rauch nicht inhalieren zu müssen. Wer kann Tipps geben??? Gibt es einen wirksamen Mundschutz??? Gibt es wirksame Rauchverzehrer???

Mitglied poison2012 ist offline - zuletzt online am 26.01.13 um 23:33 Uhr
poison2012
  • 817 Beiträge
  • 1007 Punkte
Rauchender Partner

Wer in geschlosenen Räumen raucht, ist noch höher gefährdet.
Ebenso die darin lebenden Menschen und Tiere.
Das ausgeblasene toxische Gift vom Rauch bleibt in der Wohnung und kontaminiert somit Tapeten, Teppiche, Möbel und alles andere.
Also ist es ein Irrglauben zu denken mal Lüften reicht da.
Wenn das mein Partner wäre, würde ich ihn nach draußen schicken. LG Poison

Mitglied PositivLeben ist offline - zuletzt online am 20.11.12 um 16:49 Uhr
PositivLeben
  • 6 Beiträge
  • 9 Punkte

Atembeschwerden bei Bronchitis...

Ich habe schon seit 14 Tagen eine schlimme Bronchitis. Der Husten ist inzwische so gut wie weg, es löst sich kaum Schleim mehr - aber ich habe schlimmes Rasseln auf der Brust beim Ausatmen und beim Einatmen tut es mir etwas weh.
Ich nehme Schleimlöser und Hustensaft, mache Brusteinreibungen und Inhaliere 2x täglich...

Wer hat ebenfalls Erfahrung mit sowas Hartnäckigem?

Mitglied Bellada ist offline - zuletzt online am 01.01.16 um 16:54 Uhr
Bellada
  • 142 Beiträge
  • 150 Punkte

Das kenne ich .
Wenn sich bei mir mal einnistet, dann auch richtig!
aber mehr als du tust würde mir jetzt auch nicht einfallen...
ich nehme mir immer noch ne rotlicht lampe dazu und halte sie ein paar stunden täglich auf meine brust oder nebenhöhlen.
gute besserung ;)

Rick
Gast
Rick

Starker hustenreiz nach einigen atemzügen

Ich hab seit einer woche etwa ne leichte erkältung, ich dachte mir nicht viel dabei weils wirklich nur ne leichte war aber seit ein paar tagen hab ich extrem starken husten bei dem teils der brustkorp schmerzt und wie gesagt hustenreiz auftritt nach einigen atemzügen, unter atemnot oder beschränkung leide ich nicht, geröteter Hals und manchma heiserkeit.

Weis da jemand was?

mfg

Gast
Gast
Gast
Lösung

Hallo,

Ich habe ein universelles Wundermittel gefunden. Es nennt sich zum Arzt gehen. Wenn es dir wirklich so schlecht geht, dann mach doch einfach ein Termin und lass dir helfen. Auf diese weise spart man sich viele Mühen und Schmerz.

lg

Kronjuwel
Gast
Kronjuwel

Symptome und Behandlung von Bronchitis

Unsere zehnjährige Tochter hat seit einiger Zeit einen schlimmen Husten. Bisher haben wir an eine hartnäckige Erkältung oder Allergie gedacht. Aber langsam machen wir uns Sorgen. In meiner Familie hatte noch keiner Bronchitis. Könnte es das sein? Woran kann man Bronchitis erkennen und wie wird sie behandelt? Wer kann uns helfen. Gruß. Kronjuwel

Gast
Gast
Gast
Antwort

Hallo,

Wenn man tief einatmet kann es sein, dass man etwas "blubbern" (anders kann ich es nicht beschreibern) im Körper spürt. Ansonsten geh mit deiner Tochter doch einfach mal zum arzt der diagnostiziert sowas ganz schnell ;).

fabienne
Gast
fabienne

Kann Schimmel Bronchitis verursachen?

Hallo, ich habe sehr starken Schimmelbefall in der Wohnung. Kann ich dadurch eine Bronchitis bekommen? Mein Freund sagt immer dass das nicht soo schlimm wäre mit dem Schimmel aber ich habe da schon ganz andere Sachen gehört!

Lucie
Gast
Lucie
Schimmel

Hallo, Schimmel längere Zeit eingeatmet kann zu einigen Krankheiten führen.
Allergien Bronchitis bis hin zum Asthma.Du solltest sofort Massnahmen ergreifen.Der Vermieter muß das beseitigen,wenn nicht solltest Du ausziehen.Auf jeden Fall bei Symtome zum Arzt gehen.
Ich spreche aus eigener Erfahrung,schau nach im Internet Krankheiten und Schimmel.Liebe Grüße Lucie

Unbeantwortete Fragen (15)

Manuela
Gast
Manuela

Bronchitis mit starken Atembeschwerden beim Einatmen sowie bei Bewegung

Hallo seit 9 Tagen habe ich Bronchitis, habe Antibiotika sowie Inhalatio und Ibu bekommen in der Klinik. Hatte zuvor Hustenreiz und 39 Grad Fieber. Fieber ist weg was ist leichter Husten und die Atembeschwerden bei Anstrengung. Muss ich mich noch schonen, sowie was kann ich tun dass die Atembeschwerden weg gehn. In der Klinik sagten sie Organisch alles i.o. Wer kann mir Tipps geben und sagen wie lange sowas dauert gruss Manuela

Gast
Gast
Gast

Nach Bronchitis immer noch Auswurf - dauert schon 6 Wochen

Hallo
Ich hatte eine schwere Bronchitis. Mit dem letzten Antibiotikum hat sich die Symptomatik deutlich gebessert. Allerdings spucke ich 1-2 tgl. noch gelblichen Schleim aus. Wie lange kann das noch dauern? Ich fühle mich insgesamt gut. Der Hustenmarathon dauert/e ca. 6 Wochen.
LG

Mitglied sahra1516 ist offline - zuletzt online am 28.01.16 um 11:23 Uhr
sahra1516
  • 122 Beiträge
  • 186 Punkte

Kann man eine Bronchitis auch nur mit pflanzlichen Mitteln erfolgreich behandeln?

Kann man eine brochitis auch mit pflanzlichen, natürlichen mitteln behandeln und in den griff bekommen?
mein freund möchte das antibotika, welches er gegen seine bronchitis verschrieben bekam, nicht einnehmen, weil er angst hat, es nicht zu vertragen, oder dass sich eine resistenz bildet.
gibt es ein natürliches mittel, oder sollte er das antibiotika doch einnehmen, weil der arzt es ihm verschrieben hat?
was meint ihr?

Mitglied BrianH ist offline - zuletzt online am 17.01.16 um 21:10 Uhr
BrianH
  • 92 Beiträge
  • 114 Punkte

Bronchitis - ist Wärme optimal, oder vermehren sich die Bakterien dadurch?

Meine Freundin hatte tagelang einen starken Husten, der jetzt glücklicherweise nachlässt.
Sie klagt aber über Schmerzen im Rippenbereich, da wo die Bronchien sitzen.
Sie möchte, dass ich ihr eine Wärmflasche mache und sie auf die schmerzende Stelle lege.
Ich habe aber irgenwann einmal gehört, dass Wärme die Vermehrung von Bakterien anregt.
Ist da etwas dran, oder ist Wärme doch optimal bei Bronchitis?

Lg Brian

Mitglied Allesgute ist offline - zuletzt online am 24.02.14 um 23:51 Uhr
Allesgute
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Blut in Sputum

Hallo,

vor einer Woche eine Erkältung. Husten aber erst ende letzte Woche bis heute habe ich trockene husten.
Anfang der Woche hatte ich bronchicum. Es kam etwas gelblich Schleim bei Husten. Hustenlöser war nach 3 Tage alle.
Es ist ein leichter Hustenreiz. D.h ab und zu muss ich leicht husten und räuspern. Nachts kann ich auch einschlafen und kaum husten.
Trinkte Kamillietee und inhalierte. vorgestern hab ich einmal wenig helles blut in sputum entdeckt, dachte erst es könnte Ketchup sein.
Bronchoforton habe ich einmal abend inhaliert. Es war nicht angenehm danach, nicht mehr weiter angewendet. Ich war beim Arzt, Salbutamol bekommen.
Vorgestern abend einmal angewendet. hustenreiz ist immer noch da. Gestern morgen nach aufstehen kein husten, wie gewöhnlich
nach der Erkältung spucke ich etwas aus, um auch zu sehen, ob da sich was verändert hat. Es war wieder etwas helles rosa in sputum zu sehen. Schock. Nach 2 oder 3 mal
Spucken war dann wieder normal weiss. Am selben Tag zum Lungenarzt, Lungenfunktionstest ist in Ordnung. Oberkörper abgehört,
sei auch in Ordnung. Wegen Blut in Sputum auch Röntgenbild bei Radiologie gemacht. Auch da ist nix auffälliges. Lungenarzt sagte etwas blut beimengung sei normal beim bronchitis.
Gerade eben ist wieder etwas Blut nach aufwachen zusehen, diesmal ist es glaube ich noch weniger.
PS. Letztes Jahr hatte ich auch schon Husten nach Erkältung. Dauer ca. 3 - 4 Wochen, doxycyclin genommen, und nach ca. 1 Woche war es komplett weg, im Mai wieder husten nach Erkältung, ca. 1 Woche mit doxycyclin. dann war der Rest des Jahr beschwerdenfrei.

So meine Frage. Muss ich da wirklich keine Sorge machen? Letztes Jahr habe ich das nicht kontrolliert.
Ist mein bronchitis akut oder chronisch? Wieso dauert das immer länger als normalerweise.
Diesmal habe ich ein anderes Antibiotikum bekommen. Diesmal ist es Roxithromycin, wirkt es auch so gut wie doxycylin. Vielen Dank

Mitglied caymann ist offline - zuletzt online am 29.12.15 um 11:56 Uhr
caymann
  • 58 Beiträge
  • 86 Punkte

Bei welcher Raumtemperatur heilt eine Bronchitis schneller ab?

Ich habe schon wieder eine bronchitis und kann nicht am fussballtraining teilnehmen...sehr ärgerlich.
was kann ich tun, damit die bronchitis so schnell wie möglich wieder verschwindet?
habe zur Zeit die heizung an...sollte ich sie wieder ausmachen, wegen der trockenen luft, oder was könnte mir jetzt weiterhelfen?

blackbeetle
Gast
blackbeetle

Wie kann es zu einer chronisch obstruktiven Bronchitis kommen?

Hallo! Ich habe schon seit längerem eine Brochitis und habe Angst, daß es zu einer chronisch obstruktiven Bronchitis kommen kann. Allerdings las ich gerade, daß Gefahr bestünde, wenn man raucht oder viel Staub einatmet. Das betrifft mich nicht, aber ich habe viel Stress und kann aus beruflichen Gründen die Bronchitis nicht richtig auskurieren. Kann die Brochitis in meinem Fall auch weiter fortschreiten? Wer kennt sich aus und kann mir weiterhelfen? Vielen Dank im Voraus! LG blackbeetle

Tamara29
Gast
Tamara29

Kann sich aus einer obstruktiven Bronchitis beim Kind später Asthma entwickeln?

Hallo! Heute morgen war ich mit meiner Tochter (4 Jahre) beim Kinderarzt. Er diagnostizierte eine obstruktive Bronchitis, so hat er mir das erklärt. Meine Schwiegermutter meinte, daß sich daraus, als Spätfolge, Asthma entwickeln könnte. Ich bin jetzt ziemlich aufgeregt und würde gern wissen,ob ich das jetzt noch verhindern kann und wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist. Ausserdem wäre es noch wichtig für mich zu wissen, wie lange eine obstruktive Bronchitis anhält? Vielen Dank im Voraus!VG Tamara29

zitrone71
Gast
zitrone71

Ab wann kann aus einer Bronchitis eine Lungenentzündung werden?

Ich habe bisher zweimal eine Bronchitis gehabt. Mich würde mal interessieren, ab wann daraus eine Lungenentzündung werden kann? Wer kennt sich auf diesem Gebiet aus und könnt mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Zitrone

missengelchen
Gast
missengelchen

Habe Sinupret gegen Bronchitis verschrieben bekommen - warum?

Hi!
Ich war am Mittwoch mit einer Bronchitis beim Arzt, und der hat mir unter anderem ein Rezept für Sinupret gegeben. Hab mir nichts dabei gedacht, aber grade die Packungsbeilage gelesen, und da steht dass Sinupret bei einer Nasennebenhöhlenentzündung einzunehmen ist. Warum hat er mir das dann bei einer Bronchitis verschrieben? Könnte mir das jemand erklären?

Vielen Dank, und ein schönes Wochenende noch!

monika34
Gast
monika34

Wie kann man ein Kind (6Jahre) dazu bringen zu inhalieren?

Hallo! Unser sechsjähriger Sohn hat eine starke Bronchitis und müßte dringend inhalieren. Aber unser Filius wehrt sich mit Händen und Füßen, obwohl Kinder in dem Alter doch normalerweise vernünftig sind. Kennt jemand einen Trick, wie wir unseren Sohn zum Inhalieren kriegen? Jeder tipp würde uns weiterhelfen, vielen Dank! Herzliche Grüße monika34

Mitglied tinkaa ist offline - zuletzt online am 25.01.12 um 11:27 Uhr
tinkaa
  • 4 Beiträge
  • 10 Punkte

Akute Bronchitis Hilfe

Hi
kennt des jmd von euch? Kopfschmerzen bis zum geht nimmer schleim im Hals das man denkt ich ersticke gleich und husten? und es tut innen zwischen luftröhre so weh :( Fieber habe ich keins war auch schon beim arzt lunge ist frei!!! habe angst!!

Um antworten wäre ich sehr dankbar

RW
Gast
RW

Spiricort nehmen

Hallo zusammen

Ich musste wegen meinem Asthma das kommt und geht, mal 3 Tage Spiricort nehmen. Es wurde besser.
Seit ein paar Tagen ist es vorallem Nachts viel schlimmer wieder.
Kann ich Spiricort auf eigene Faust 3 Tage nehmen? Geschadet hat es mir ja letztes mal nicht.

Conny
Gast
Conny

Bronchitis und Magenuebersaeuerung - Behandlung?

Ich habe ausser Bronchitis auch Magenuebersaeuerung. Hat jemand (positive) Erfahrungen mit Behandlungsmehoden, die beide Symptome beruecksichtigen? Medikamente? Hausmittel? Sonstiges?
(habe ferner Schilddruesenunterfunktion)

Dietrich Volkov
Gast
Dietrich Volkov

Behandlung von Bronchitis mit Inhalation schlägt nicht an

Hallo,

mein Sohn hat mit einem Monat Bronchitis gehabt. Jetzt ist er fast vier und hat seit ca 5 Wochen erneut eins bekommen. Bis jetzt haben wir von Ärzten nur Inhalationen (Sultanol mit Kochsalz) verschrieben gehabt und bei extremen Fällen soll es mit Kortison angehen, was wir vermeiden wollen.

Unser Problem ist, dass die Inhalation nicht viel bringt. Wer eine andere Methode kennt bitte mailen Sie.

Neues Thema in der Kategorie Bronchitis erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.