Tipps für junge Leute mit hohem Blutdruck

Gast
healed

Hallo,

Mit dem Nachfolgenden möchte ich allen jungen, nicht übergewichtigen Menschen, bei denen bis jetzt noch keine Ursache für Ihren Bluthochdruck gefunden wurde, Mut machen und euch ein paar Tipps geben:

(Meine Daten: M, 30 Jahre, schlank)
Meine Bluthochdruckerkrankung fing an als ich ca. 20 Jahre alt war. Mein früher eher zu niedriger Blutdruck änderte ich zu Werten von über 200/100 mmHg.
Kein Arzt konnte die Ursache finden und ich wurde schnell zu den 80% der Hypertonikern gesteckt, bei denen eben keine Ursache gefunden wird.

Oft wurde bei den Untersuchungen nur nach Verengungen des Adersystems mittels Ultraschall- oder Röntgenkontrastaufnahmen gesucht. Selten wurden Blutwerte überprüft. Die gemessenen Werte waren aber immer "in Ordnung", wurde mir gesagt. Damit fand ich mich damals leider ab.

Tipp 1: ALLE Unterlagen selber Sammeln! Blutwerte, Arztbriefe, Bilder. Lasst euch von euren Ärzten immer aufschreiben welche Ursachen für den Bluthochdruck sie bereits ausschließen können und durch welche Untersuchungen dies bestätigt wurde.

Erst durch einen Zufall lernte ich einen Experten für innere Medizin kennen, der
- eine umfassende Anzahl von Blutwerten, die mit Blutdruck zusammen hängen, wissen wollte.
- den Blutdruck nicht nur am linken Arm, sondern auch an Füßen und am rechtem Arm wissen wollte
- mich nach seiner Vordiagnose weiter vermittelte
Tipp 2: Viele der Untersuchungen waren keine Kassenleistung, davor aber nicht zurück schrecken, vor allem nicht bei Blutwerten! Bei mir war ein Blutwert für ein Hormon viel zu hoch.

Daraufhin wurde bei mir ein seltener Tumor (zum Glück gutartig), der das Hormon produziert, festgestellt und entfernt. Mein Blutdruck ist jetzt wieder absolut normal.

Tipp 3: Haben eure Ärzte nichts finden können und ihr habt die Untersuchungsergebnisse dokumentiert, geht mit den Unterlagen zu einem Experten für Innere Medizin (in der Klinik euers Vertrauens oder in einem Lehrstuhl für Medizin einer Universität nachfragen) und macht einen Beratungstermin aus (kostet ca. 50 Euro). Der kann euch dann über weitere Untersuchungen beraten und an andere Experten weitervermitteln.

Befasst euch mit Eurer Erkrankung. Bei unserem heutigen Gesundheitssystem MUSS man selbst Mitdenken, Nachlesen und dem Arzt auch mal kritische Fragen stellen. Sonst werden Untersuchungen mehrfach gemacht, schlecht dokumentiert und das sogar mit veralteten Geräten.

Ich hoffe Euch hilft das weiter!

Gast
Erik

Hohen blutdruck bei einem 17-jährigen

Der Artikel mit Tipps für junge Leute mit hohem Blutdruck war sehr interessant. Mein Sohn der 17 Jahre alt ist hat seit längere Zeit einen hohen Blutdruck. Es ist aber nur der übere Blutdruck der erhöht ist (>160). Er hat schon viele Untersuchungen durchgeführt aber niemand kann was finden. Bei dem Belastungs-EKG erhöht sich der Blutdruck über 260 und die Untersuchung muss abgebrochen werden.
Wemnn jemand noch einen Tipps hat um was zu tun, bitte melden sie sich!

Gast
Liesa

Mein Blutdruck

Hallo ich bin 11 Jahre alt gehe reiten und habe ein eigendes Pferd .Meine Krankheiten sind: Herz Problem seit meiner Geburt nigs schlimmes,Asma ,Schilddrüse mit 10 Jahren,zu wenig Jot im Blut und Blutdruck.
Ich musste an Nicolaus am 6.12.2013 zum hausartzt nüchtern wurde mir Blut abgenommen und musste EKG machen da wurde dan gesagt dass ich nach Hannover zum kinderkadiologen muss .Da musste ich dann am 30.1.2014 hin der hat das gleiche gemacht und fand meine EKG werte Unordnung .Er hatte gesagt das mein hausartzt kein richtiger kinderartzt ist .Lg Liesa ich bitte um Entschuldigung wegen meiner Rechtschreibung ich habe nämlich noch eine lese rechtschreib schweche

Gast
Diana

Bluthochdruck bei 22 jährigem Freund

Hallo Healed

Danke für deinen Beitrag.

Mein Freund, 22 Jahre alt, schlank und sportlich und ernährt sich relativ gesund (Reis, Teigwaren, Vollkornbrot, viel Gemüse, Früchte und Kräuter, trinkt pro Tag ca 2-4 liter Wasser, schläft 8 Stunden pro Nacht und hat wenig Stress). Er hatte einen Kreislaufkollaps, seither wissen wir dass es am Bluthochdruck liegt. Er war auch schon beim Kardiologen, EKG gemacht, Ultraschall bei Halsschlagadern gemacht. Laut Arzt alles in Ordnung. Nun nimmt er seit einer Woche Betablocker. Es ist etwas besser aber sobald er sich körperlich nur wenig anstrengt (z.b.10 min lockeres Gehen) ist er fix und fertig unf der Blutdruck liegt zwischen 80-90/140-170.

Er geht nun nochmals zum Arzt und verlangt alle Dokumente und wechselt den Arzt wenn ihm dieser nicht weiterhilft. Ich hoffe so sehr dass es nichts schlimmes ist :-((

Diana

Gast
Christl

Labordiagnostik

Lassen Sie die Katecholamine (Adrenalin, Noradrenalin, Dopamin) im angesäuerten 24 Std-Urin oder Metaneprhrine im Blutplasma bestimmen, um ein Phäochromocytom ausschließen zu können-

Gast
Michael

Willkommen im Club

Der Artikel ist sehr Interessant. In meinem Fall (Alter:27) sollte ich das mit den Tumoren im Blick halten, da seit 2 Jahren mein Körper nach und nach immer instabiler wird. Zuerst Bauchfettentzündung (Keine Adipositas), dann Speiseröhrengeschwüre, im November und Januar 2 Lungenentzündungen, jetzt Blutdruckwerte die im Schnitt (24h) 146:96 liegen wobei Spitzenwerte auch mal bei 196:105 liegen können. Puls mal ganz zu schweigen der auch die 125er Marke geknackt hat. Beim Kardiologen waren meine Werte im Belastungs-EKG(bis auf die Unsportlichkeit) traumhaft. Zuvor und nach dem EKG aber schnell wieder sehr weit oben (also Ruhewerte). Bekomme jetzt leichte Blutdrucksenker vom Arzt verschrieben. Mal sehen was raus kommt. Sollte jemand ne Idee haben, warum plötzlich seit vorletztem Jahr mein Körper anfängt sich (so kommt es mir zumindest vor) aufzulösen, nur raus mit der Idee. Bisher wurde ich immer wieder zu 100 % Gesund. Aber ich kann mir gut vorstellen das diese Dauerbelastung auf Dauer nicht unbedingt Gesundheitsfördernd ist. Zu meinem Lebensstil wäre zu erwähnen, glücklich verheiratet, Kind von 4 Jahren und nen Bürojob.

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Bluthochdruck erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Darf man das Ramipril einfach absetzen?

Hallo! Vor drei Wochen stieg mein Blutdruck durch stressbedingte Magenprobleme extrem an. Der Doc hat mir empfohlen, täglich eine halbe Ramip... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Brauner

Renale Denervation

Hallo zusammen, ich habe gerade von einem neuen Verfahren gehört, durch dass der Blutdruck bei Patienten mit sehr schwer einstellbarem ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Birdie

Kur beantragen bei Hypertonie? Wer kann helfen?

Hallo, vor einigen Wochen wurde bei mir Bluthochdruck festgestellt (220/125). Der Kardiologe hat eine Herzmuskelverdickung und Vorhofvergröße... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Charly

Bluthochdruck warum bin erst 19

Hallo liebes forum, ich haben nun seit paar wochen bluthochdruck diagnostiziert bekommen. Meistens war der erste wert zu hoch naja nun habe ic... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von junger hypertoniker

Meine Tochter hat Blutdruck von 100/170

Meine Tochter hat mit ihren 14 Jahren einen Blutdruck von 100/170 hat aber nichts mit ihrer Figur zu tun. sie raucht und trinkt alkoholische G... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Phillip

Hoher Blutdruck

Mein Verlobter leidet unter hohem Blutdruck und nimmt jeden Tag eine halbe Bisoprolol. Ich bin jedoch der Meinung, dass es das gleiche wäre, w... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Bayernladx