Forum zum Thema Bipolare Störung

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Bipolare Störung verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (5)

Medikamentenabsetzung

Hallo, mein Name ist Heike, ich bin seit 19 Jahren bipolar, habe durch die Medikamente (Lithium, Valproat, Citalopram und Fluanzol) 40 kg zuge... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Kathi

ICD F30.2

Hallo Freunde, ich habe auf Papier eine ICD F30.2 Oberarzt für Psychiatrie und Psychotherapie ist und sehr gute Vorlesun... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Richard Jörg

Ich bin Manisch Depressiv - ist das heilbar?

Hallo , ich bin 15 Jahre alt und ein Junge. ich bin Manisch Depressiv (Manie) Und ist es heilbar ? Ich habe sehr oft einen Seelen Chaos und pf... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von chris

Behandlungsmethoden?

Hallo ihr! Der Freund von einer Bekannten von mir leidet an bipolaren Störungen und muss jetzt wohl eine Therapie machen, weil das im l... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Unzureichend beantwortete Fragen (7)

Mitglied feenkind ist offline - zuletzt online am 12.02.16 um 21:19 Uhr
feenkind
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Wie lebt ihr mit der bipolaren Störung? Könnt ihr noch arbeiten?

Ich hab eine Frage:

wie lebt ihr mit der bipolaren störung?..könnt ihr zb. noch arbeiten gehn?

lg feenkind

Chimas
Gast
Chimas
Teilweise

Definition von Arbeit? Wenn ich als Mann an Stelle der Frau die Kinder betreue ist das Arbeit. Ich nehme an Du meinst einen Arbeitsplatz weg von zu Hause bei einer Firma. Das geht teilweise schon. Früher war ich geschäftsführender Direktor in einer multinationalen Firma. Heute arbeite ich noch 2 Tage im Büro einer kleinen Firma . Daneben etwas Hausarbeit / Kinder Betreuung, max 4 bis ausnahmsweise 8h / Woche. That's it.

T.S.
Gast
T.S.

Ich bin bipolar mit schnellen Zyklen (Rapid Cycler)
Durch Medikamente und wöchentlicher Psychotherapie bin ich jetzt (12 Jahre nach dem 1. Aufenthalt in der Psychatrie) soweit gut eingestellt. Es kommt immer noch zu Stunden und Tagen wo mir alles sehr schwer fällt.
Doch seit 1,5 Jahren arbeite ich 2 Tage in der Woche (Mo + Fr) in einem kleinem Betrieb der Arbeiterwohlfahrt als Zuverdienst. Dort werde ich unterstützt durch die Sozialarbeiter.

Francesca
Gast
Francesca
Ausslöser

Hallo
Bin Bibolar!
Auslöser war emissbrauch in der Kindheit und das jahre lang....klar wurde ich bibolar....also erst als ich endlich nach 26 Jahre dazu stand und hilfe annahm verschwanden die symtome....ich glaube sich mit dieser Sache auseinander zu setzen..hat mich Gottes hilfe auch frei gemacht.Geheilt sein bin ich von vergabgeheit aber die lange jahre Missbraucht hat am meinen Körber spuren hinterlassen aber ich hab in meine Seele frieden gefunden...geheilt oder nicht ist mir nicht Wichtig ....
Francesca

Tanja
Gast
Tanja
Information

Ich bin echt erschrocken, wie unqualifiziert hier über diese schwere psychische Erkrankung gesprochen wird und wie wenig selbst Betroffene wissen. Eine Hilfe stellt das hier für mich leider nicht dar.

Mitglied Foke321 ist offline - zuletzt online am 27.07.18 um 17:02 Uhr
Foke321
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Meine Partnerin leidet an BS

Hallo zusammen.
Mein Name ist A. Bin 27 Jahre jung und lebe seit fast 5 Jahren in einer Beziehung mit einer Frau, die vor 3 Jahren an BS erkrankt bzw.erkundet wurde.

Ich halte mich in diesem Bericht kurz, denn wenn ich von vorne beginne, sitze ich morgen noch hier und ihr habt schon nach kurzem lesen keine Lust mehr.

Sie nahm bis vor kurzem noch antis und nun seit ca 3 Wochen hat sie, trotz das der Arzt es nicht gut gehießen hat, diese abgesetzt. Anfangs war alles in Ordnung, doch nun wird leider alles schlimmer und das noch.sxhöimmer als vorher. Ihre Launen und Höhen verschlechtern sich ohne das sie das mitbekommt und gibt mir die schuld.

Nun sie darf nun mal alles, sich mit Männern treffen wo sie denkt das sie genau das gleich empfinden wie sie weil diese Männer das gleiche haben und man ja auch einer "Wellenlänge" schwimmt. Sie darf böse sein ohne Grund und ich muss mich entschuldigen und rechtfertigen warum ich nun kacke war....

Gerade derzeit sind wir um Urlaub. Sie schläft und mir lässt es hier kein ruhigen Gedanken um hier ein Tweet abzusetzen und euch zu fragen, obwohl es die falsche Wortwahl ist, denn ich bin derjenige der sich alles gefallen lässt, aber denn noch auch fragen was ihr machen würdet?

Beispiel 1: das Flugzeug hat Verspätung, sie ist genervt und ich werde davon genervt, denn es kann ja vorkommen. Wer hat schuld? Ich, weil ich genervt bin. Ich muss mich entschuldigen.

Beispiel 2: Sie bestellt sich essen, ich natürlich auch, sie findet meine jedoch besser, bekommt schlechte Laune und lässt es an mir aus, ich muss mich entschuldigen.

Beispiel 3: primitives Gelaber mit meinem Kollegen via Chat. Sie Stalked mein Handy fragt was die scheisse soll und läuft weg( wohl gemerkt wir sind derzeit im Urlaub und lässt mich an einem hafen stehen wo keiner weiß wo man eigentlich hin muss).

Nach einer halben Stunde dann endlich wieder gefunden und immer noch sauer auf mich das ich ja so ein asozialer Kerl wäre und so sowas nicht gedacht hätte. Obwohl sie solche primitiven Unterhaltungen mit ihren Mädels auch macht. Nun ja sie darf es ich nicht.

Beispiel 4(heute) das we tter schlägt um. Sie wird nass, wer ist schuld? Genau ich muss mich entschuldigen.

Auf dem Rückweg zur Finca sagte sie mir das auch gerne mal wieder öfter mit mir sex haben will, jedoch sollte ich zusehen das ich dann wieder aussehe wie früher als sie mich kennen gelernt hat( ja ihr Lieben, leider habe auch ich in der Beziehung 10 kg zugenommen, Schande auf mein Haupt.

Beispiel 5" sie hat mir heute gesagt das sie seit dem wir hier sind und ich ja nur schlecht gelaunt sei über eine Trennung nach gedacht. Also habe ich vorgeschlagen f0r ne Weile zu einem Kollegen zu ziehen. Prompt war ihr Leben wieder vorbei. Sie war sonsauer das sie den ganzen Abend nicht mit geredet hat. Aber ich habe mich dann wieder entschuldigt.

Meine Ressourcen ihr Lieben sind komplett auf und ich bin derzeit mehr als nur verzweifelt. Ich bin irgendwo auf der Suche nach" was soll ich machen laut euerer Meinung" und nach "ach egal wir leben einfach so weiter, bis es nicht mehr geht"

Wenn ihr fragen und Antworten habt dann schreibt mir gerne.

Gruß A.

Torsten
Gast
Torsten

Auch wenn ich das so nicht geschrieben hätte, ist mir das in meiner letzten Beziehung ähnlich gegangen. Ich fragte und frage mich allerdings, sind das wirklich Symptome und Folgen einer BS oder ist es etwas anderes? Irritierend war ja auch regelmäßig, dass es zwischen den Phasen zwischen 10 und 14 Tage lang sehr schön war. Letztlich bleibt die Frage, wie viel ich verursacht habe oder was ich besser gemacht haben könnte.

katja25
Gast
katja25

Merkmale einer bipolaren Störung

Hallo zusammen.

Ich habe mich vor einigen Monaten von meinem Freund getrennt, der seit diesem Zeitpunkt völlig am Rad dreht. Mal bekomme ich einige Tage Drohanrufe, dann bettelt er mich an ihn zurückzunehmen, und dann ist er wiederum super gut gelaunt und ignoriert mich vollkommen. Ist das nach einer Trennung ein nachvollziehbares Verhalten, oder kann es sich bereits um eine bipolare Störung handeln? Was wären weiter Anzeichen?

Gruß,
Katja

Mimi
Gast
Mimi
Merkmale...s.o.

Selten so einen Schmarrn gelesen!!!
Herr, schmeiß Hirn vom Himmel...

Nina
Gast
Nina

Erhöhtes Fremdgehrisiko bei Bipolarer Störung?

Überall liest man, dass es bei bipolaren ein erhöhtes fremdgehrisiko gibt.
mein freudn ist bipolar. Manchmal habe ich das gefühl, dass er auf distanz geht und er ist häufig beruflich im Ausland unterwegs.
Ich leide auf der anderen Seite auch unter Depressionen und wurde schon oft in vorherigen Beziehungen betrogen. Mein Freund ist ein Mensch, der immer auf Ehrlichkeit pocht und sagt, er wäre noch nie fremd gegangen, weil er immer weiß was er will.
Wenn ich ihn direkt darauf anspreche, wenn er mal auf distanz geht und die Angst mich übermannt wird er schenll aufbrausend weil ich ihm vertrauen sollte oder blockt ab.

Habe ich übertriebene Ängste und sollte ihm glauben, oder ist da doch was dran? Gehen wirklich alle bipolaren Menschen zwangsläufig fremd?

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen!!

Chimas
Gast
Chimas
Unsinn

Völliger Unsinn, die meisten gehen weder fremd noch bekannt - sprich haben gar kein Verlangen mehr wegen der Medikamente. Abgesehen davon ist es nicht die bipolare Störung oder sonstige mentale Probleme sondern das Klammern, Kontrollieren und hysterische Verhalten des Partners / der Partnerin welches in aller erster Linie das Fremdgehen forciert.

BipolarLove
Gast
BipolarLove

Bipolare Störung und Partnerschaft - Alle Gefühle sind plötzlich weg

Hallo, ich lebe seit zwei Jahren mit der Bipolaren Störung.
Habe mich wahnsinnig verliebt vor ein paar Monaten, glückliche Beziehung doch auf einmal empfinde ich gar nichts mehr für meinen Freund, einfach alle Gefühle sind weg!
Kennt das jemand von sich selbst?

Luise
Gast
Luise

Puh, das klingt hart. Ich habe diesbezüglich keine Erfahrung, aber würde dir raten, dass Thema offen ihm gegenüber anzusprechen!
Viel Glück dir und deinem Freund :)

hansjuergen
Gast
hansjuergen
Bipolar

Das ist möglich. bin selbst erkrankt. In den manischen Phasen spürt man sich selbst nicht,
und hat deshalb auch schwierigkeiten, den partner zu lieben.
am besten, mit ihm über die erkrankung sprechen.
viel glück '!!!
hansjuergen

Sunnivah
Gast
Sunnivah

Informationen zu bipolaren Störungen

Hallo ihr.

Ich habe eine gute Freundin die mir in den letzten Monaten durch ihr Verhalten und ihre extremen Stimmungsschwankungen Sorgen bereitet. Bei meiner Recherche im Internet bin ich auf den Begriff bipolare Störungen gestoßen. Da stand auch, dass solche Menschen ein hohes Selbstmordriskio haben. Was soll ich jetzt tun? Kann mir jemand noch mehr über die Erkrankung sagen?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9276 Beiträge
  • 9283 Punkte
@Sunnivah

Hmmm... lies die Artikel zu Bipolare Störung im Themenbereich hier,

http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Erkrankungen/Bipolare_Stoerung/

dort kannst du vielleicht noch mehr über die Erkrankung erfahren, was du noch nicht weist. Ich denke du kannst da recht wenig tun, außer mit ihr reden.

Anouky
Gast
Anouky

Eine Volkskrankeit bipolare Störungen - Was kann man tun?

Heutzutage zählt eine bipolare Störung zu unseren Volkskrankheiten. Eine bipolare Störung ist auch anderes ausgedrückt, eine Affektstörung, wo der Betroffene zwischen Depression und Manie schwangt. Der Betroffene hat episodenhaft gegensätzliche Stimmungen: eine Zeit lang ist er voller Aktivität und kann zum Größenwahn neigen. Ist diese Phase zuende, verfällt der Betroffene in eine tiefe Depression mit Antriebslosigkeit und kann von Suizidgedanken geplagt werden. Es ist eine "schwere" psychsiche Krankheit und muss behandelt werden. Aber wie wird diese Affektstörung behandelt?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9276 Beiträge
  • 9283 Punkte
@Anouky

Die Artikel im dazugehörigen Themenbereich auf Paradisi sollten dir deine Fragen beantworten.

http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Erkrankungen/Bipolare_Stoerung/

Unbeantwortete Fragen (11)

Mitglied Leinadseverb ist offline - zuletzt online am 19.12.18 um 19:40 Uhr
Leinadseverb
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Mitbewohner hat Bipolare Störung

Hallo, ich wohne in einer ambulant bereuten wg für 2 personen. Da mein Mitbewohner ausgezogen er hat eine bipolare Störung und da gab es folgende pobleme spielsucht Drogen konsum Diebstähle und lügerei deswegen musste er ausziehen. Und ich habe gesagt ich möchte keinen mitbewohner mehr mit bipolarer stöhrung. Das wurde mir versichtert von der Koordinatorin der ambulanten Betreuung ,jezt habe ich aber durch meine betreuerin erfahren der neue hat auch eine bipolare Störung . Er ist eingezogen und er meinte gleich wir müssten die wg verändern so hau ruck Methode und die wg regeln die will er so haben das sie ihm gefallen die ich mit meiner betreuerin aufgestellt habe er will ohne vorgeschiebenen regel bei mir wohnen ,da ich aber eine leichte sozalvorbie habe und mich nicht so gut durchsetzen kann, ich muss einen weg finden um ihn wieder los zu werden weil weil gespäche zu 3 odr 4 bringt ja meist nicht viel bei der erkrankung das kenne ich von meinem ex mitbewohner. Ich bin auf dem Gebiet bipolare Störung nicht unerfahren habe dazu Vorträge berucht bücher gelesen internet durchforstet. Wie kann ich ihn wieder loswerden? Ich hatte mir schon überlegt ihn zu fragen ob er eine manisch depressive Erkrankungen hat. Und ihm dann zu sagen dass ich ja gesagt hätte keine Person mit der selben erkrankung wie mein ex mitbewohner soll einziehen , dann sage ich er hatte eine bipolare Störung manisch depressive erkrankung und ich kann mit so jemanden nicht zusammen wohnen, wie wird er reagieren? Wie kann ich ihn wieder los werden ohne hinhalten taktik in bezug auf abwarten ändert sich bestimmt noch . Der neue mitbewohner muss wieder weck nur wie?
Ich würde mich freuen wenn ich hilfreiche Kommentare bekommen.

Marc
Gast
Marc

Hilfeschrei von einem besorgten 19-jährigen Sohn

Mein Vater leidet an einer Bipolaren Störung, er ist in Behandlung und zurzeit befindet er sich in einer Manie also er ist total aufgekratzt und total aufgedreht. Und wir habe auch ein Nachbarschaftsstreit und das ist heute so eskaliert. Er ist so ausgerastet aber das Problem ist, das er total im recht ist aber ich mache mir sorgen einfach .... seine Art gefällt mir sogar weil er Sachen ausspricht die er sonst in sich rein frisst. Und ich spüre einfach das bald irgendwas passieren wird, das die Bombe sozusagen platzt. Er macht so verrückte Sachen, er ruft einfach seine Schwester an mit der er 8 Jahre kein Kontakt hatte und ich habe echt Angst ihn alleine zulassen weil er ständig verrückte Sachen macht. Durch den Nachbarschaftsstreit hat er gesagt, das er überlegt hat den ganzen Garten mit Benzin niederzubrenen und in seinem Zustand nehme ich so aussagen total ernst. Er hat auch gerade jemanden angerufen und ihm gesagt wie toll er ihn findet ich habe so ein Fremdschäm empfunden. Ich habe wirklich das Gefühl das man 24 Stunden lang auf ihn aufpassen muss. Er nimmt Medikamente die ihn runterfahren sollen. Aber ich habe einfach dieses gespühr das Irgendwas schlimmes passieren wird. Selbst beim Autofahren übertreibt er total. Was kann ich als Sohn machen? Ich habe das Gefühl ich muss handeln. Kann ich irgendwo anrufen?

Issler
Gast
Issler

Sohn mit Manie ist ohne Medikamente und Kleidung unterwegs

Hallo,
Mein Sohn 41 lebt seid 6 Monaten wieder bei uns sprich zu Hause im Elternhaus, da es nicht mehr möglich war ihn alleine zu lassen (Beziehung ging in die Brüche). Zur Zeit hat er eine Manie und ist seid 3 Wochen unterwegs. In der 1. Woche meldete er sich noch zweimal nun ist er 2 Wochen unterwegs ohne Medikamente und fast keine Kleidung, bin als Mutter total verzweifelt, was soll ich tun?

Ramona
Gast
Ramona

Betrogen in der bipolare störung

Hallo
Mein Freund ist Bipolar und früher bevor wir zusammen waren hatte er auch schon eine Manische und Depresive Phase aber er war damals in der Pschyatrie und hat auch 3 Jahre lang Medikamente bekommen.Nun sind wir vor einem jahr zusammen gekommen und auch gleich nach 3 Monaten zusammen gezogen,weil es einfach gepasst hat.Er war perfeckt.Dann hat er seine Medikamente abgesetzt weil er meinte ihm gehts doch gut,damals hab ich mich noch nicht richtig mit der Krankheit beschäftigt und hab ihm geklaubt.Nun ja 2 Monate nach absetzten der Tapletten gings los,er hat immer merkwürdiges Zeug geredet am anfang noch harmlos aber dann wurde es immer heftiger er glaubte wirklich er sei ein Vampir und Gott und einfach alles er war so davon überzeugt das er es mir die ganze Zeit aufgetrnägt hat ihm das zu glauben,aber das nicht genug er war immer agressiver und sehr schnell sauer und gereitzt.Wenn ich was gesagt hab und ihm das nicht gepasst hat ist er sofort ausgerastet und wurde sehr verletzend in seiner Wortwahl,es wurde einfach immer schlimmer.Jeder meinte er solle wieder Tapletten nehmen aber er sah es nicht ein das er Krank war,es war so schlimm das er nach einem heftigen streit von uns einfach abgehauen ist und war fast3 wochen weg und keiner wusste wo er ist und ob er noch lebt.Schlussendlich wurde er gefunden und wir konnten ihn nach einer Woche in der Pschyatrie abhohlen.Er hatte sehr starke Medikamente bekommen.Nun ja dann gestand er mir das er mich in der Woche in der Pschyatrie 3 mal betrogen hat mit der gleichen Frau und er entschuldigte sich und meinte das es nicht er war sondern sein zweites Ich,ich versteh das alles nicht ist das in der Manischen Phase normal oder zumindest üblich das man da betrügt.Er meinte er wusste nicht genau was er macht,und jetzt wo er wieder bei mir zuhause ist und auch Medikamente zeit einer Woche nimmt weint er sehr viel und ich hab auch das Gefühl das es ihm ehrlich leid tut.Was meint ihr

Speedy
Gast
Speedy

Alles wird gut - Reduzierung von den Tabletten...

Mein Leben hat sich geändert. Aber ich bin mir sicher und ich hab es selbst ausprobiert, das sich was tut Also alles ihn Masen und die Tabletten-reduzierung sollte sich bald einstellen. Das heißt fast keinen Alkohol Zigaretten die leichten.

Dolphin40
Gast
Dolphin40

Muß man bei einer bipolaren Störung zwei Medikamente einnehmen?

Meine Schwester hat eine bipolare Störung und hat morgen einen Termin bei einem Facharzt. Ich habe mich etwas informiert, was eine bipolare Störung angeht. Bei dieser Erkrankung ist man entweder super gelaunt, oder hat unter schweren Depressionen zu leiden. Man nennt es die manischen und depressiven Spitzen. Muß man dann mehrere Medikamente einnehmen? Oder ist ein Medikament in der Lage sowohl die manischen und die depressiven Symptome zu behandeln? Wer kennt sich mit dieser Erkrankung aus und kann mir etwas über die Medikamenten-Einnahme sagen? Vielen Dank im voraus! Gruß Dolphin40

tiana32
Gast
tiana32

Was ist denn eine bipolare Depression?

Heute habe ich mich mit meinem neuen Nachbarn unterhalten.Er sagte,daß er an einer bipolaren Depression leidet.Er verhielt sich sehr seltsam,deswegen wollte ich ihn nicht fragen,um welche Erkrankung es sich handelt.Deshalb hoffe ich,daß jemand von euch im Forum weiss,welche Erkrankung mein Nachbar hat.Kann mir jemand weiterhelfen?Gruß tiana32

Maria23
Gast
Maria23

Angst vor möglicher bipolarer Störung

Hallo Leute.

Ich hoffe mein Gedanke wird hier jetzt nicht als lächerlich abgetan, ich brauche einfach mal eure Meinung. Und zwar habe ich seit ein paar Monaten das gefühl, dass irgendwas mit mir nicht stimmt. Das Ganze äußert sich durch übertrieben schnell wechselnde und starke Stimmungsschwankungen, die ich mir meist selbst nicht erklären kann. Ist es möglich, dass ich an einer bipolaren störung leide? Kann es sein, dass die erst mit Anfang 20 ausbricht?

Lieben Gruß,
Maria

anja2005
Gast
anja2005

Ist Antidepressiva die einzige Therapiemöglichkeit bei einer Bipolaren Störung?

Hallo,
ich denke, ich leide an einer Bipolaren Störung. Manchmal arbeite ich Nächte durch, arbeite auch tagsüber. Dies halte ich mit wenig schlaf einige Monate durch, dann aber wieder bin ich so Depressiv, dass ich nicht aus dem Bett komme und Suzidgedanken entwickle. Ich war bei einem Therapeuten, der mich zu einem Psychiater schicken wollte, um mir Antidepressiva verschreiben zu können. Leider denke ich, dass es auch eine andere Lösung als Antidepressiva geben muss. Dieses Medikament soll strak die Persönlichkeit verändern, was ich nicht unbedingt befürworte. Außerdem werden die meisten Antidepressiva an Tieren getestet, noch ein Aspekt, warum ich mich mit diesem Medikament behandeln lassen möchte. Kennt Ihr vielleicht andere Therapiemöglichkeiten bei Bipolaren Störungen?

Jana23
Gast
Jana23

Manische Depression- Klinische Psychologie

Die manische Depression oder auch biopolare Störung gehört zum Bereich der Klinischen Psychologie und ist eine Affektstörung. Bei dieser Form der Behinderung (nach ICD10) hat der Patient verschiedene, episodische Stimmungen. Diese reichen von zu Tode betrübt (Depression mit einhergehender Antriebslosigkeit, Selbstaufgabe, Sinnlosigkeit) bis himmerlhochjauchzend (Manie, Unruhe, Sprunghaftigkeit, Stimmungshoch). Viele Betroffene, aber auch insgesamt die Öffentlichkeit spricht nicht gern darüber, weil diese Krankheit oft ungreifbar scheint!

Twistella
Gast
Twistella

Himmelhoch jauchzend - zu Tode betrübt?

Hallo,
meine beste Freundin weist enorme Stimmungsschwankungen auf. Von einer Minute auf die andere ist sie komplett gewandelt, gerade noch unglaublich froh, wird sie in der nächsten MInute zum Trauerkloß und zu gar nichts zu gebrauchen, ohne ersichtlichen Grund... Kann das eine bipolare Störung sein?

Neues Thema in der Kategorie Bipolare Störung erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.