Wer viel Alkohol trinkt, riskiert Tumor an der Bauchspeicheldrüse

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Regelmäßiges Trinken von Alkohol erhöht erheblich das Risiko, an Bauchspeicheldrüsenkrebs zu erkranken. Dies ist das Ergebnis einer Langzeitstudie mit über einer Million Teilnehmern.

US-Forscher beobachteten über einen Zeitraum von 24 Jahren, dass Menschen, die täglich mehr als drei alkoholhaltige Getränke konsumierten, wesentlich häufiger an einem Tumor der Bauchspeicheldrüse erkrankten als Abstinenzler. Gerade Schnapstrinker besaßen eine um 32 Prozent erhöhte Wahrscheinlichkeit einen Pankreastumor zu bekommen. Bei Bier- und Weintrinkern reduzierte sich das Risiko, war aber im Vergleich zu der Gruppe der Nicht-Trinker immer noch erhöht.

Die zugrunde gelegte Menge Alkohol in der Studie entsprach einem täglichen Verbrauch von wenigstens einem Liter Bier, 420 ml Wein mit einem Alkoholgehalt von zwölf Prozent oder 125 ml 40-prozentigem Schnaps. Die konsumierte Menge betrug so über 50 Gramm reinen Alkohol, so die Wissenschaftler.

Zu dieser News

Einsortiert in die Kategorien

Weitere News zum Thema

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren