Forum zum Thema Arthritis

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Arthritis verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (9)

Wie lange dauert eine Arthritis im Fuß?

Ich habe seit 2 Monaten eine Arthritis im linken Fuß und habe probleme beim Auftreten. Häufig bekomme ich so starke Schmerzattcken, daß ich zu... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von sanny82

Arthritis-Schübe verhindern - geht das?

Hallo! Ich habe seit gestern wieder einen Arthritis-Schub und starke Schmerzen. Jetzt frage ich mich aber, ob man diese Schübe eventuell verhi... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von KARINA81

Arthris - Schon über 40 Operationen

Kann mir jemand weiterhelfen.Bin total erschöpft. Habe schon über 40 Operationen und seit drei Jahren arthritis in den Füssen.Höllische Schmer... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von vreni

Unzureichend beantwortete Fragen (11)

Sandra
Gast
Sandra

Welche Arthritis-Medikamente helfen dauerhaft?

Hallo
Habe seit jahren Beschwerden am lw . Jetzt hat sich raus gestellt, das es Arthritis an beiden isg ist. Diclofenac ist das einzige was Akut hilft, aber auf dauer ist das keine Lösung. Was kann man denn noch nehmen. Was auf lange zeit hilft. Danke

Mitglied Walker ist offline - zuletzt online am 18.06.18 um 22:39 Uhr
Walker
  • 2 Beiträge
  • 2 Punkte
Akut oder chronisch

Hallo Sandra,
handelt es sich bei deiner Arthritis um eine akute Entzündung oder ist es eine chronische Erkrankrung, wie bsp. die rheumatoide Arthritis? Für eine akute Entzündung bräuchtest du ja nicht unbedingt etwa langfristiges.
Bei einer rheumatoiden Arthritis werden häufig folgende Medikamente verwendet: Azathioprin, Ciclosporin A, Chloroquin, Leflunomid, Sulfasalazin und Methotrexat (MTX), wobei letzteres langrifistig gut verträglich ist.

Corina
Gast
Corina

Verdacht auf Arthritis im Zehengelenk - trotzdem surfen?

Heii zusammen
Ich bin 18 Jahre alt und mein Arzt meint ich habe Arthrose im Zehengelenk. Nun Ruhigstellen hat nicht wirklich was gebracht und nun beginnt auch der andere Zehe zu Schmerzen. Ich gehe nächste Woche in ein Surfcamp.. Wäre es schlimm wenn ich Schmerzmittel nehme und versuche zu surfen? Passiert etwas wenn ich das Gelenk trotzdem brauche? I würde natürlich direkt nach den Ferien zum Arzt gehen

Mömm
Gast
Mömm
Arthritis in der großen Zehe

Bei Beschwerdem im Großzehengrundgelenk in jungen Jahren muß man an eine Gicht denken. Langfristig kannst du durch Schmerzmittel und Surflehrgang deine Gelenke sicher nicht verschlimmern. Fahr hin, wenn es zu weh tut läßt du es von selbst sein. Und nach dem Lehrgang hin zum Hausarzt

sannasss
Gast
sannasss

Dauerhafte Gelenkschäden nach Arthritis-Schub?

Hallo,
mein hatte letztens einen aktuten Arthritis - Schub, er hat es sofort behandeln lassen und es gut auskuriert. Nun mache ich mir trotzdem etwas Sorgen, weil ich meine gelesen zu haben, dass man nach akuten Athritis - Schüben dauerhafte Gelenkschäden davon tragen kann. Könnt ihr mir weiterhelfen?

Mitglied Unsicher ist offline - zuletzt online am 10.03.16 um 16:06 Uhr
Unsicher
  • 135 Beiträge
  • 141 Punkte

Weiterhelfen kann dir nur dein Arzt, der deine Gelenke kennt. Aber du sagst ja, dass der Arthritis-Schub sofort behandelt und auskuriert wurde. Dann stehen die Chancen eigentlich gut, dass deine Gelenke das gut überstanden haben und keinen dauerhaften Schaden angenommen haben.

LG Unsicher

fallender
Gast
fallender

Wie funktioniert die Kälteanwendung bei rheumatischer Arthritis?

Bisher war ich der Meinung, daß Wärme bei Arthritis gut tut. Jetzt meinet meine Mutter, die rheumatische Arthritis hat, das man durch Kälteanwendungen die Schmerzen lindern könnte. Funktioniert das wirklich und was muß man bei der Anwendung beachten? Bin für jeden Hinweis dankbar. Gruß, Fallender

Mitglied Gloria ist offline - zuletzt online am 08.12.15 um 08:20 Uhr
Gloria
  • 158 Beiträge
  • 176 Punkte
Individuell verschieden

Es ist nicht bei jedem gleich, dem einen hilft Wärme ,dem anderen Kälte besser. Am besten findet das jeder für sich selbst heraus.

Mitglied pilzi ist offline - zuletzt online am 22.12.15 um 21:53 Uhr
pilzi
  • 106 Beiträge
  • 122 Punkte

Logisch wäre es, wenn die Arthritis, die schließlich eine Entzündung ist, bei Kälte besser würde. Warum das von vielen Menschen aber gerade anders herum empfunden wird, weiß ich auch nicht.

Marieee
Gast
Marieee

Unterschied zwischen Arthritis und Arthrose

Meine Großmutter hat eine Krankheit.Sie hat immer Scmerzen im Knie.Die Krankheit heisst Arthritis oder Arthrose,ich verwechsele das immer.Kann mir jemand den Unterschied zwischen Arthritis oder Arthrose erklären?Vielen Dank!Schöne Grüße Marieee

BlueMoon
Gast
BlueMoon

Hi, Arthritis ist sowas wie eine Arthrose mit Entzündungen.

Mitglied Freund ist offline - zuletzt online am 15.11.15 um 09:54 Uhr
Freund
  • 69 Beiträge
  • 83 Punkte

Bei einer Arthrose handelt es sich um eine Abnutzungserscheinung an den Gelenken, die zu Schmerzen und Bewegungseinschränkungen führen kann.
Bei einer Arthritis leigt eine entzündliche Gelenkerkrankung vor.

paris36
Gast
paris36

Schmerzen durch Tippen am PC?

Durch meinen Job sitze ich täglich mindestens acht Stunden am Computer und tippe. Oftmals tun mir abends die Finger weh und sind total berührungsempfindlich und steif. Kann es sein, dass das vom vielen Schreiben an der Tastatur kommt oder ist so ein Zusammenhang ausgeschlossen? Hat jemand ähnliche Symptome? Was kann ich dagegen machen? Wie kann ich meine Finger beim Schreiben vielleicht entlasten?

Mitglied Marie1886 ist offline - zuletzt online am 24.03.16 um 19:23 Uhr
Marie1886
  • 185 Beiträge
  • 225 Punkte
Schmerzen in den Fingern vom Tippen

Eine Schreibarbeit, die ununterbrochen am PC stattfindet, kann sich auf die Finger auswirken und am Abend schmerzen die Finger empfindlich. Es kann aber auch eine beginnende Arthrose dahinter stecken. Das sollte von einem Arzt untersucht und abgeklärt werden.

Zur Vorbeugung kann man auch Fingerübungen machen, ähnlich denen, die Klavierspieler als Fingerübungen machen, um die Gelenke geschmeidig zu halten.

Janet
Gast
Janet

Kann die Homöopathie auch bei Arthritis helfen?

Guten Morgen allerseits. Ich werde schon lange Schulmedizinisch behandelt und habe aber so langsam den Verdacht, dass mir das gar nicht so richtig hilft. Ich habe mittlerweile auch schon mit vielen Menschen gesprochen die sich nun mehr an der Natur orientieren und daraus auch Heilmittel ziehen. Gibt es für Arthritis auch alternative Heilmittel? Wenn ja, welche?

Birgit K.
Gast
Birgit K.
Homöopathie gegen Arthritis?

Sicher ist das richtige Homöopathische Mittel eine gute Unterstützung bei der Linderung von Arthritis.
Aber alles hat ja einen Grund und da macht Arthritis keine Ausnahme.
Die Symptome der Arthritis sind stoffwechselbedingt.
Durch ein "zuviel" oder auch ein "zuwenig" der dem Körper zugeführten Stoffe entstehen Ablagerungen. Bei Arthritispatienten machen sich diese ablagerungen an den Gelenken bemerkbar.
Entzündungshemmende Maßnahmen bringen zwar vorübergehend Linderung, beseitigen aber nicht die Ursache. Erst wenn diese beseitigt ist, kann sich der Körper regenerieren.
Aus eigener Erfahrung und auch aus der Erfahrung heraus, die ich von anderen Betroffenen gemacht habe, kann ich sagen, daß es allein mit irgendeinem "Mittel" nicht getan ist. Man muß sich mit allem auseinandersetzen, was man seinem Körper so zumutet und Zusammenhänge analysieren.
Danach müssen individuelle Maßnahmen getroffen werden. Daß das so ist, und welche Maßnahmen die richtigen sind, habe ich durch Zufall erfahren beim Aufenthalt in einem Landhotel nahe Nürnberg.
Was mich wirklich auf den richtigen Weg geführt hat, waren die Gespräche mit einer Frau, die dort wohnt. In der Zwischenzeit habe ich auch drei "Leidensgenossen" dorthin empfohlen.
Der Mann von ihr hat Arthrose. Als sie ihn kennenlernte, lief er an Krücken. In der Zwischenzeit ist sein Zustand sehr gut ohne OP und Medikamente. Er hätte sich schon vor zwanzig Jahren operieren lassen sollen. Die Frau ist Stoffwechselspezialistin und hat dahingehend schon eineige Selbsthilfegruppen geleitet. Allergie, Arthritis, Arthrose... solche Sachen.
In der einen Woche meines Aufenthaltes habe ich so viel über die Zusammenhänge gelernt, daß auch ich einer OP entgehen konnte, bald ohne Medikamente auskam und jetzt beschwerdefrei bin.
Man braucht ein wenig Disziplin und Geduld aber weit weniger, als man erwarten würde.
Ich habe nach den Gesprächen mit der Frau eine umfassende Entschlackung gemacht, die allerdings eher angenehm war. Sie hat mir genau erklärt, was was bewirkt. Das war dann so logisch und nachvollziehbar, daß ich mich auch an die Sachen halten konnte, die ich anders machen sollte. Hätte ich das früher gewußt, wäre ich gar nicht so weit gekommen!
Anfangs habe ich an der, am schlimmsten betroffenen Stelle mit Umschlägen gearbeitet, die die Entzündung aus dem Gelenk gezogen haben und es mit Mineralien versorgen sollten. Was da genau drin war, weiß ich leider nicht mehr. Aber es waren lauter natürliche und essbare Zutaten. Die Frau hat es mir angerührt. Sie gab mir dann noch eine Mischung mit, die ich in Quark einrührte und warm auflegen sollte. Jedenfalls ging es mir nach der einen Woche schon wesentlich besser. Nach 2 Wochen waren die Schmerzen weg und ich hörte auf mit den Umschlägen.
Das Hotel bietet mittlerweile Arthroseselbsthife auf Anfrage an.
Die Kontaktdaten kann ich ihnen geben. Wenn Sie ineterssiert sind, schreiben Sie mir unter *email gelöscht*.
ich wünsche Ihnen von Herzen gute Besserung. Mit freundlichen Grüßen, Birgit K.

Mitglied aaikaa ist offline - zuletzt online am 23.03.16 um 18:39 Uhr
aaikaa
  • 183 Beiträge
  • 233 Punkte
Homöopathiesche Mittel bei Arthritis

Wenn dir Schulmedizin nicht so richtig weiterhilft, sind naturheilkundliche Behandlungsarten eine gut Alternative. Man muss natürlich auch daran glauben und sich auf die neuen Therapiemöglichkeiten einlassen.Bei der Homöopathie konnten auch schon Erfolge nachgewiesen werden.
Ein Versuch ist es wert.

Mitglied Sean38 ist offline - zuletzt online am 26.12.15 um 12:40 Uhr
Sean38
  • 96 Beiträge
  • 168 Punkte
Homöopathie bei Arthritis

Ein Versuch ist es wirklich wert.
Es gibt diverse Salben und Tabletten von Dr. Schüssler mit Calcium und Fluoratum.

Barbel61
Gast
Barbel61

Körper entsäuern bei Arthritis?

Hallo,ich habe eine schmerzhafte Arthritis.Mir ist aufgefallen,daß mein Körper nach viel Cola,Wein und anderen ungesunden Lebensmitteln noch mehr schmerzt.Kann es sein,daß Limonade und co dem Körper schaden?Sollte ich meinen Körper einmal entsäuern?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9276 Beiträge
  • 9283 Punkte
@Barbel61

Entsäuern ist eine nicht belegbare Maßnahme. Aber Cola und Limonade sind schlecht. Das weiß jedes Kind. Genauso wie Alkohol. Du solltest besser nur Wasser trinken und nicht zu viel Alkohol. Ich kann mir schon vorstellen, dass sich das auf deinen Körper auswirkt aber entsäuern hilft da nix.

Karl53
Gast
Karl53
Tropfen

Je älter wir werden desto mehr sind wir auch übersäuert. Ich hatte auch Arthritis und habe vor 2 Jahren angefangen meinen Körper mit Alka Tropfen zu entsäuern. Mir geht es wesentlich besser. Ich habe auch wieder mehr Energie. Auch meine Ernährung habe ich umgestellt und damit nochmal 5 Kilo abgespeckt.

Oliver
Gast
Oliver

Bei leichter Arthritis, was kann ich da selbst tun?

Ich hatte es schon länger vermutet, ich habe Arthritis. Gott sei dank nur ganz leicht und ich möchte selber etwas tun, damit es nicht irgendwann schlimmer wird. Was kann ich also machen, um schlimmerem vorzubeugen?

Oli

Mitglied Hej ist offline - zuletzt online am 01.02.16 um 13:59 Uhr
Hej
  • 80 Beiträge
  • 98 Punkte

Ob es wirklich hilft weiß ich nicht, aber ich habe mal gehört, dass ein geringer Schweinefleisch Konsum die Beschwerden verringern soll.

Mitglied bobito ist offline - zuletzt online am 13.12.15 um 20:09 Uhr
bobito
  • 57 Beiträge
  • 81 Punkte

Können auch Kinder Coxitis fugas bekommen?

Kann mir jemand erklären was genau "Coxitis fugax" ist?
Ist das eine Krankheit die nur Erwachsene bekommen, oder werden auch Kinder davon betroffen?

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3182 Beiträge
  • 3194 Punkte
...

Wenn du Coxitis fugax meinst, ja ist nicht mal so selten bei Kindern.

Mitglied Rainbow14 ist offline - zuletzt online am 20.05.14 um 17:38 Uhr
Rainbow14
  • 3182 Beiträge
  • 3194 Punkte
Achso ...

Und zur Erklärung

es ist eine nichtinfektiöse Entzündung des Hüftgelenkes die von selbst abheilt (Spontanheilung)

Hildegard Haerry
Gast
Hildegard Haerry

Ursachen für Arthritis

Was kann die Ursache meiner Arthritis sein. Ich esse gesund und mein Körper ist nicht übersäuert.

Benny B. Weiler
Gast
Benny B. Weiler
Nährstoffmangel

Hallo Hildegard, Nährstoffmangel und Flüssigkeitsmangel in den Gelenkkapseln kann eine Ursache sein. Meine Mutter hat ihre Schmerzen gelindert und die Knötchen verkleinert mit CMplex, einem natürlichen Produkt, das u.a. Cetylmyristoleat enthätl. Bei Interesse einfach Ihre E-Mail an mich senden, ich schicke Ihnen ausführliche Infos.

Unbeantwortete Fragen (9)

Birgit
Gast
Birgit

Gibt es Rheumatoide Artrithis ohne jegliche Schmerzen?

Hallo,
da es verschiedene Rheumaarten gibt, würde mich interessieren, ob man eine Polyarthritis haben kann, auch wenn man z.B. 4 oder 5 Jahre lediglich geschwollene Fingergelenke hat, aber nie Schmerzen hatte?
Vielleicht kann hier jemand dazu berichten?

Mitglied lvianyffeneggger ist offline - zuletzt online am 15.08.15 um 18:30 Uhr
lvianyffeneggger
  • 77 Beiträge
  • 113 Punkte

Wird Arhritis im Krankenhaus behandelt?

Die Mutter meiner Arbeitskollegin leidet wohl an Arthritis.
Jetzt soll sie wohl deswegen ins Krankenhaus.
Kann man das denn im Krankenhaus behandeln, gibt es dafür Operationen?

Mitglied MarcoL ist offline - zuletzt online am 18.08.15 um 17:02 Uhr
MarcoL
  • 68 Beiträge
  • 90 Punkte

Wie entsteht eine polyrheumatische Arthritis?

Bei meinem Vater wurde eine polyrheumatische Arthritis festgestellt.
Wie kann diese entstehen und ist sie entzündlich, oder verschleissbedingt?
Mein Vater hat einen handwerklichen Beruf.

Mitglied just555 ist offline - zuletzt online am 13.02.16 um 21:12 Uhr
just555
  • 63 Beiträge
  • 91 Punkte

Ist Magnesiumchlorid Hexahydrat hilfreich bei Arthritis-Schmerzen?

Hat jemand Erfahrung mit dem Mittel "Magnesiumchlorid Hexahydrat", welches die Schmerzen bei Arthritis lindern soll?
Hilft es wirklich und was sollte beim Kauf dieses Mittels beachtet werden?

Derjogger
Gast
Derjogger

Kann nicht mehr joggen, leide unter Arthritisschüben

Hallo meine Name ist Peter und ich gehe regelmäßig laufen und das trotz meiner Arthritis. Bisher habe ich ständig Cortison genommen, aber wie kann ich die akuten Schmerzen lindern, ich meine außer kühlen, dass mach ich regelmäßig. Gibt es da keine alten Hausmittel?
Peter

mrclemens
Gast
mrclemens

Was tun bei Arthritis?

Guten Tag,
ich leide schon seit längerem an Arthritis am Knie, d.h. es vergeht nach paar Wochen und kommt dann auch nach paar Wochen schon wieder. Ich habe es mit allen möglichen Cremes versucht, kühle die Schwellung auch immer. Dann gehts wie gesagt, aber es kommt immer wieder. Hat jemand vielleicht genau, dasselbe Problem und kann mir Ratschläge geben, was ich tun kann. Vielleicht, welche Mittel es gibt gegen Artritis? Pflanzliche Produkte oder Hausmittel finde ich auch gut.

weibchen38
Gast
weibchen38

Woher kommen die unterschiedlichen Name, wie etwa Pyarthros?

Arthritis ist eine doofe Knochenkrankheit. Das steht schonmal fest. Doch wenn man sich die Krankheit genauer anguckt, fällt einem auf, dass es sehr viele unterschiedliche Namen für diese Krankheit gibt. Woher kommen diese unterschiedlichen Namen? Bedeuten sie auch jeweils etwas anderes?

Janet
Gast
Janet

Erste Symptome bei Arthritis?

Hallo zusammen,

ich wollte mich mal informieren, woran man eine Gelenkentzündung früh erkennen kann und welche möglichen Behandlungsmethoden es so gibt...Wie gefährlich ist so eine Arthritis, und kann man irgendwie dagegen vorbeugen?

Viele Grüße,
Janet

melanie
Gast
melanie

Rente bei Arthritis

Hallo. habe eine frage zum thema rente. meine mutter leidet an artritis und kann nur noch kurze strecken laufen. Zudem hat sie jeden tag schmerzen in der schulter, ihren füßen und ihren händen. sie hatte sich vor kurzem nach ihrer rente erkundigt und ihr wurde gesagt, das sie in diesem zustand noch keine rente bekommen würde.
hat jemand erfahrungen mit der gleichen problematik und könnte uns einige tips geben? danke schon im vorraus

Neues Thema in der Kategorie Arthritis erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.