Forum zum Thema Angina Pectoris

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Angina Pectoris verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (6)

Therapieerfolg bei Prinzmetal-Angina

Hallo! Ich möchte euch heute kurz erzählen, wie es mir mit meiner Prinzmetal-Angina ergangen ist: Ich hatte im August 20... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Rosemarie

Nach einer Woche Antibiotika immer noch Angina...

Es ist schon fast eine Woche her, dass ich mit starken Halsschmerzen zu meinem Arzt gegangen bin. Er hat mir Antibiotika verschrieben, was mir... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Birgid

Wer kann mir erklären was Angina Pectoris ist?

Ich habe mir heute die Medikamente meines Vaters angeguckt. Auf der Packung las ich "Angina Pectoris". Kann mir jemand genau erklären was das ... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von ninanu

Unzureichend beantwortete Fragen (9)

Manuel
Gast
Manuel

Herzschmerzen bei Kälte - kann es eine Angina pectoris sein?

Guten Tag, ich bin leider völlig überfordert.
Ich habe seit Jahren schmerzen in der Brust, Rücken und teilweise ein ziehen im Kiefer.
Ich bin 34 Jahre alt und normalgewichtig.
Der Schmerz kommt oft bei Kälte und wird beim Duschen mit wärme besser.
Ich war beim Kardiolog und dort wurde ich untersucht (Stresstest auf dem Velo und Ultraschalluntersuchung am Herz) leider ohne Befund.
Erwähnen muss dass ich an diesem Tag keine Schmerzen hatte.
Kann dieses trotzdem ein Angina pectoris sein?
Sollte ich nochmals ein Arzt aufsuchen?
Danke.

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online Heute um 16:53 Uhr
Rice
  • 1478 Beiträge
  • 1482 Punkte

Hallo Manuel,
Es ist ratsam sich immer eine Zweitmeinung einzuholen. Ärzte können auch mal was übersehen.

Würde dir aber raten mal zu einem Orthopäden zu gehen. Deine Beschwerden können auch vom Rücken kommen.

Mach dich nicht verrückt.
Wünsche dir viel Glück.

Mitglied HannaS17 ist offline - zuletzt online am 08.07.16 um 11:18 Uhr
HannaS17
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Hilft Wasser trinken bei Angina Pectoris-Anfall?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass durch einfaches Wasser trinken die Schmerzen bei einem AP-Anfall verschwinden.

Wer kann ähnliches berichten?

Vielen Dank im voraus

MarkusM75
Gast
MarkusM75
ähnliche Symptome

Hallo HannaS17,
ich habe ähnliche Symptome wie bei einem AP-Anfall, allerdings keine Panik und kein Ausstrahlen in den linken Arm. Mein Arzt hat gemeint, wenn es durch trinken besser wird, dann würde es sich um einen Krampf der Speiseröhre handeln.

Mömm
Gast
Mömm
Wasser trinken bei Angina Pectoris

Da kann ich Markus nur zustimmen. Wenn ein Thoraxschmerz durch Trinken von Wasser verschwindet ist es kein Ap Anfall, sondern der Schmerz kommt aus dem Bereich Speiseröhre Magen. Oder es ist völlig atypisch. Es gibt ja nichts, was es nicht gibt. Ein Belastungs-EKG bringt da Klarheit

Mitglied jadranka71 ist offline - zuletzt online am 29.02.16 um 20:43 Uhr
jadranka71
  • 213 Beiträge
  • 285 Punkte

Wie lange sollte eine Angina vor dem Marathonstart ausgeheilt sein?

Mein Bruder ist "laufverrückt" und will unbedingt mal einen Marathonlauf schaffen.
Kürzlich hatte er eine ziemlich schwere Angina und das bringt mich zu der Frage, wenn sowas kurz vor dem Marathon passiert, sollte er dann besser auf den Start verzichten?
Wie lange sollte so eine Angina ausgeheilt sein ohne dass es beim Lauf gesundheitliche Probleme gibt?

Mitglied luklol ist offline - zuletzt online am 12.08.15 um 19:35 Uhr
luklol
  • 36 Beiträge
  • 40 Punkte
Marathonlauf nach überstandenen Angina

Da wäre ich gaaaaaanz vorsichtig.
Eine Angina während der Marathonvorbereitung wirft einen um circa vier Wochen zurück.
Ins Lauftraining sollte man erst nach einem Gesundheitscheck (EKG, Blutwerte nach Entzündungswerten testen,..) von Doc einsteigen.
Sobald grünes Licht vom Doc gegeben wird kann man erst wieder anfangen und ist sicherlich nicht sofort wieder auf dem gleichen Leistungsstandard.
Wenn also die Angina circa vier Wochen vor dem Start beginnt, sollte man doch lieber auf diesen Start verzichten und sich ein neues Event suchen.

hannela
Gast
hannela

Kann das wirklich eine Angina Pectoris sein?

Hallo zusammen!

Ich hatte zwei Tage lang ein seltsames Druckgefühl in meiner Brust und bin dann heute auch damit zum Arzt gegangen. Der hat mich untersucht und meinte dann, ich hätte wahrscheinlich eine Angina Pectoris. Ich bin jetzt aber irgendwie verwirrt, weil ich immer dachte, dass sich eine Angina durch Husten und Halsschmerzen äußert, oder liege ich da falsch?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9268 Beiträge
  • 9275 Punkte
@hannela

Ja, das kann eine Angina Pectoris sein. Lies dazu die Artikel zu Angina Pectoris im Themenbereich. Unter Diagnose und Symptome findest du alles beschrieben, hier

http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Erkrankungen/Angina_Pectoris/

Zu jedem Forenthema gibt es hier einen Themenbereich mit grundsätzlichen Informationen, weiterführenden Artikeln und Nachrichten. Diese beantworten die meisten Fragen schon von Anfang an, also immer erst dort nachlesen. Wenn du dann noch Fragen hast stelle sie hier in diesem Beitrag.

Mitglied Akaa_8 ist offline - zuletzt online am 14.03.16 um 14:19 Uhr
Akaa_8
  • 184 Beiträge
  • 218 Punkte
Angina Pectoris

Herzschmerz oder Brustenge - Angina Pectoris. Der Zusatz Pectoris zeigt auf das Herz hin.

jecgn
Gast
jecgn

Angina Pectoris - Gefahr auch bei leichten Bluthochdruck?

Gestern bin ich durch leichte Schwindelanfälle darauf gekommen, daß was mit meinem Blutdruck nicht stimmen könnte. Tatsächlich hatte ich leicht erhöhten Bluthochdruck (134/88). Bin ich dann schon gefährdet Angina Pectoris zu kriegen? Was meint ihr? Danke für jede Info. Gruß, Jecgn

Eisbluete
Gast
Eisbluete

Ich bin kein Arzt, aber ich kann mir vorstellen, dass man schon mal leicht erhöhten Blutdruck haben kann, ohne sich Sorgen machen zu müssen, das kommt schonmal vor durch Aufregung etc., oder? Wenn du allerdings die Schwindelanfälle schon länger hast, würde ich es doch vom Arzt abchecken lassen. Ansonsten würde ich, wenns mich betrifft, mal öfter messen und beobachten. Aber wie gesagt, ich bin kein Arzt...

Georg-xxl
Gast
Georg-xxl

Kann eine Angina eine Angina Pectoris auslösen?

Ich habe einen Laufkameraden, der im letzten Winter eine Angina hatte und trotzdem weiter trainiert hat. Dadurch hat sich wohl der Herzmuskel entzündet und hat wohl eine Angina Pectoris ausgelöst. Das ist übrigens nur meine Vermutung, aber vielleicht ist da ja was dran. Was meint ihr? Bin dankbar für jeden Beitrag. Gruß, Georg

Mitglied stubbi ist offline - zuletzt online am 19.03.16 um 14:08 Uhr
stubbi
  • 64 Beiträge
  • 96 Punkte
Welche Art von Angina hatte er?

Welche Art von Angina hatte er denn bevor? "Angina" ist nur ein Oberbegriff, "Angina pectoris" ist eine der möglichen Unterbegriffe/Erkrankungen

Martina18
Gast
Martina18

Verbindung von Herzstichen und Angina Pectoris möglich?

Hi!

Ich habe alle paar Wochen völlig überraschend mal Herzstiche, die extrem weh tun können. Meistens bewege ich dann eine Zeit lang meine Schultern und Arme, und dann verschwinden die Schmerzen nach kurzer Zeit wieder. Aber hat das eigentlich jeder Mensch ab und zu? Kann das in irgendeiner Verbindung zur Angina Pectoris stehen?

LG Martina

@ Marina
Gast
@ Marina
Angina pectoris?

Hallo Martina,

als erstes ist nehme ich mal an dass die 18 bedeutet dass Du 18 Jahre alt bist,
Hast Du es schon mal vom Arzt in diesem Fall einem Internisten abklären
lassen?? Ich würde Dir raten erst das einmal zu machen.

Wenn er sagt er findet nichts, dann empfehle ich Dir Magnesium-Citrat
ich sage deshalb Citrat weil bei Norma, Lidl und Aldi es nur das
Magnesium Carbonat gibt, dies wird nur zu einem ganz geringen Teil
aufgenommen im Gegensatz zum Magnesium Citrat.

Ich würde Dir empfehlen soviel wie möglich geht d.h 600mg oder mehr bis
dieses Stechen nicht mehr da ist. Keine Bange eine Überdosierung ist fast
nicht möglich.
Manche Menschen reagierenauf Magnesium mit Durchfall in diesem Falle abens vor dem zu Bett gehen nehmen und morgens das Geschäft erledigen.
Das günstigste Magnesium-Citrat 500g Pulver gibt es bei Secret of health Ltd.
es ist viel billiger wie das von der Apotheke und selbst da muss man schauen
dass es kein Magnesium-Carbonat ist, dies ist in der Herstellung extrem billig
aber es wird teuer in der Apotheke auch verkauft.

alles gute

Darky
Gast
Darky

Prinzmetall oder nur Panikattacken?

29 Jahre, Raucher, erhöhter Alkoholkonsum.
Vor etwa 8 Wochen hatte ich zum ersten mal Attacken, wie alle darauffolenden, aus der Ruhe heraus. Die richtigen, starken Attacken dauern meist etwa 20 Minuten.

Symptome dabei (nicht immer gleich ausgeprägt): kribbelnde Gliedmaßen, Übelkeit aus dem Hals heraus, Todesangst, Hyperventilation/Atemnot (Gefühl nicht richtig tief atmen zu können), Schwindel/Desorientierung.

Permanent habe ich fast immer ein Druckgefühl/Engegefühl im Bereich des Solarplexus, gelegentlich leichte Schmerzen im Bereich des Brustkorbs, auch nachts.

BelastungsEKG/ 2x24Std EKG ohne Befund (nur kleinere Attacken in der Zeit.). Entzündungswerte ok.
Einmal gemessene Werte während einer Attacke: BD: 180/120, 120 Puls.
Eine normale Angina P. wäre wohl aufgefallen, ich mache mir jedoch Sorgen wegen der Prinzmetall-Variante.

Morgens bin ich meist total schlapp, und sportlich habe ich total abgebaut, schnell k.o.

Momentan bin ich lediglich in Psychologischer Behandlung.

schottek
Gast
schottek
Prinz Metal Angina

Hallo, mein Mann hat seit 2 Jahren nachgewiesene PMA, ich rate Dir gehe zu einer Kardioligin, nicht Internistin, lass Dir auf jeden Fall einen Nitrospray verschreiben, bei meinem Mann hatten alle Ärzte nicht an das gedacht, bis er einen Herzinfarkt hatte, Spasmen vorderwandig spüren sich anders an, als hinterwandige Spasmen - das merkt man eher über Übelkeit, seitlich können sie sich auch äussern, lass Dir vielleicht ein 24 Stunden EKG machen, mein Mann ist heute noch im coronartraining in einem spital (amb.rehab), doch mittlereweile ist er schon recht fit geworden, wenn du dich mit mir austauschen möchtest....xxxxxx, mfg. schottek

Horst
Gast
Horst

Was sind die Anzeichen einer Angina Pectoris?

Ich verspüre seit längerem einen leichten Druck auf der Brust. Ist das ein Anzeichen für eine Angina Pectoris?

Mitglied Hope ist offline - zuletzt online am 15.02.09 um 14:12 Uhr
Hope
  • 3 Beiträge
  • 5 Punkte
Hallo Horst,

Habe mich heute erst hier angemeldet und daher auch erst jetzt deine Frage gelesen. Wie geht es dir jetzt? Deine Frage ist ja schon ne ganze Zeit her. Hast du immer noch diese Probleme? Warst du mal beim Kardiologen und hast das prüfen lassen? Ich selbst hatte innerhalb eines Jahres 2 Herzinfarkte. Die Anzeichen waren jedesmal in der rechten Brust mit starkem Druck und Luftnot. Es waren jedesmal Hinterwandinfarkte.

LG Hope

Unbeantwortete Fragen (8)

Mitglied stummel42 ist offline - zuletzt online am 14.03.16 um 13:33 Uhr
stummel42
  • 187 Beiträge
  • 257 Punkte

Sollte man grundsätzlich eine Angina mit Antibiotika behandeln, um Angina Pectoris vorzubeugen?

Mein Mann hat sich schon wieder eine Angina eingefangen. Da ich gehört habe, dass dadurch die Gefahr einer Angina Pectoris besteht, möchten wir das durch Einnahme von Antibiotika vermeiden.
Sollte man das grundsätzlich so machen oder ist eine Angina nicht so gefährlich?

Mitglied Prinzmetal ist offline - zuletzt online am 18.10.11 um 20:47 Uhr
Prinzmetal
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Habe seit 8 wochen die Diagnose, was kann ich tun??

Habe seit 8 Wochen die Diagnose suche antworten !!!!!....Wer noch Bitte Melden.

jako42
Gast
jako42

Erste Hilfe bei Angina Pectoris

Hallo Leute, ich weiß nicht ob ich selbst unter Angina Pectoris leide, aber rein von der Symptomatik her könnte man schon in die Richtung denken. Bei mir könnte sein Auslöser in hohem psychischen Streß liegen. Ich habe häufiger solche Attacken und weiß mir wenig zu helfen. Gibt es sowas wie erste Hilfemaßnahmen die man treffen kann? Wie kann ich das unter Kontrolle kriegen?

Marilla
Gast
Marilla

Bei Angina Pectoris helfen Entspannungsübungen?

Hallo,ich hatte in den letzten Monaten sehr viel Streß.Ich habe starke Herzschmerzen und Angst,einen Herzinfarkt zu bekommen.Mein Arzt verschrieb mir ein Herzmittel und sagte,daß die Probleme mit Entspannungsübungen in den Griff zu bekommen sind.Reicht es,wenn ich mir eine Entspannungs-Cd kaufe und die Übungen zu Hause mache?

nenni
Gast
nenni

Panikattacke oder Angina Pectoris?

Hallo, habe eine Frage zur Angina Pectoris bzw. woran ich sie unterscheiden kann von einer Panickattacke. Ich muß dazu sagen, dass es hier nicht um mich, sondern um meinen Mann geht, der öfter unter solchen plötzlichen Impulsen leidet, bei denen ihm der Schweiß ausbricht, er einen stechenden Schmerz verspürt,der sich mehr und mehr im Brustbereich ausbreitet. Er weigert sich allerdings zum Arzt zu gehen und meint, dass das ganz normal wäre und er ab und zu unter solchen "Panickattaken" wie er es nennt leidet. Sind es wirklich nur Panickattacken oder Angina Pectoris? Mache mir wirklich Sorgen!

Rosi
Gast
Rosi

Was löst die Krankheit einer Angina Pectoris aus?

Manchmal hört man ja von dieser schrecklichen Krankheit... Angina Pectoris. Doch wenn man genauer hinsieht, dann weiß man immer noch nicht, was diese Krankheit eigentlich verursacht. Wenn man das wüßte, dann könnte man vorbeugende Maßnahmen treffen. Aber welche? Was ist die Ursache einer Angina Pectoris?

Mitglied debbylee ist offline - zuletzt online am 30.01.10 um 09:53 Uhr
debbylee
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Angina pektoris ja/nein

Ich bin neu und hoffe jemand kann mir helfen,Ich renne seit 2Wochen von Doc zu Doc!Habe krämpfe im hals,Bristschmerzen,kribbeln im linken Arm!schlucke Penecelin aber es wird nicht besser.Halte nicht mehr lange durch!

Birgit Landwehr
Gast
Birgit Landwehr

Angina pectoris unter 50

Im Anschluss an ein Schnuppertraining im Fitnessstudio traten bei mir (46/3Gravidae/Nichtraucher/Vollwertköstler/Freizeitsportlerin/Freiberufl. Journalistin) Druck und Stiche in der Brust auf.
Kurz-EKG o.B., Blutdruck eher niedrig, Lang-EKG noch nicht ausgewertet.
in der Zwischenzeit traten die Beschwerden wieder auf. nach Nitrolingual-Stoss (1x) Besserung, jetzt 3x tgl. Stoss hilft.
brauche Gesprächspartner, um verantwortungsvolles Gesundheitsmanagement zu erreichen. Aus Zeitmangel bei unserem Arzt nicht möglich, der Cardiologe in der Praxis ist verreist, Sono erst für 30.11. vorgesehen.
Kann ich bis dahin so weiterleben? Oder großes Risiko, wenn Radfahren, Schwimmen, laufen wie vor Auftreten der Beschwerden?
Kann das allein durch Stress ausgelöst werden?
Wie Entlastung möglich?

Neues Thema in der Kategorie Angina Pectoris erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.