Ab wann ist Sport nicht mehr erlaubt?

Gast
modm

Hallo an alle!
ich habe vor ca. 2einhalb Jahren bei einer Routineuntersuchung erfahren, dass ich eine Aussackung an der Aorta habe (damals ca. 35 mm groß). Da ich damals sehr viel Krafttraining praktiziert habe (3x die Woche) hat mir mein Arzt geraten, zwar das Krafttraining nicht aufgeben zu müssen aber mit den Gewichten herunterzugehen, so dass der Kraftaufwand nicht allzu groß ist. Ich habe in den darauffolgenden 2 Jahren schon darauf geachtet. Da mir der Arzt das ganze aber nicht so ausführlich erklärt hat, habe ich nicht so ein großes TamTam daraus gemacht und in dieser Zeit auch 2x bei Umzügen mitgeholfen.

Letztes Jahr im September bin ich zur Kontrolle gegangen, da kam der Schock:
die Aussackung ist um 4 mm - also auf 39 mm - gewachsen!!
Mein Arzt hat mir das Krafttraining verboten und mir zum schwimmen geraten. Weitere größere Kraftanstrengungen sind natürlich auch untersagt.

Da ich aber nicht ohne Sport kann und großen Wert auf mein Erscheinungsbild lege - sprich also auch ein muskulöser, definierter Körper - mache ich ausser Schwimmen zuhause jeden Tag 100 Situps und trainiere mit 1,5 kg schweren Hanteln (was man jetzt nun wirklich nicht schwer nennen kann) Schultern und Brust (mein Arzt hat mir gesagt, dass das in Ordnung wäre - also mehr Sätze, dafür fast gar keine Gewichte)

Ich habe bis September keinerlei Symptome verspürt, aber als ich dann Bescheid wusste, hatte (und habe) ich ein Engegefühl in der linken Brust, das mal mehr mal weniger auftritt. Natürlich extrem wenn ich mich mit dem Thema gedanklich sehr auseinandersetze (und das kommt täglich vor)

Wie seht ihr das? Ist der Sport den ich mache noch im Rahmen oder auch das schon zu viel?
Ich würde mich sehr unwohl in meiner Haut fühlen und im Punkt Ausgeglichenheit würde auch viel wegfallen weil mir der Sport einfach unbandig wichtig ist.

vielen Dank schon mal im Voraus für das Durchlesen und für die evtl Antworten

Gast
Gast

Aortenaneurysma und Herzklappenrkonsttruktion nach der OP

Hallo,
mir ging es genauso. Jahrelang mit Hanteln trainiert und dan ein Aortenaneurysma. Bei 54 mm wurde die Aorta durch eine Prothese ersetzt und die Herzklappe rekonstruiert. Die Operation ist perfekt gelungen. Habe keine Nebenwirkungen zurückbehalten und bin wieder voll einsatzfähig. Das Krafttraining habe ich sehr eingeschränkt und betreibe mäßigen Ausdauersport. Meinen Operatuer kann ich zu 100 % weiter empfehlen.

Gast
Fin

Besser Ausdauertraining betreiben.

Hi,

dein Post ist zwar schon 2 Jahre alt, bei mir ist das Thema aber aktuell. Vor 1 Monat wurde bei mir eine Ektasie mit Aneurysmen im Stammhirn diagnostiziert. Seitdem stellt sich mir die selbe Frage wie Dir.

Pauschal kann man die Frage dennoch nicht beantworten. Auf jeden Fall ziehe ich, so wie Du, meinen Arzt hinzu. Da man jedoch den plötzlichen Anstieg des Blutdrucks vermeiden sollte, genau das aber beim Kraftsport passiert, werde ich wohl oder übel auf Ausdauersport umsteigen. Schade um den Sixpack, aber solange keine Bierwampe draus wird, kann ich es verkraften.

Hoffe ich konnte Dir helfen. Gute Besserung.

MfG, Fin

Gast
bambi

Sportarten

Hallo an alle,
ich hatte vor Jahren 1 Aneurysma im Stammhirn von der Größe wie ein 2 DM stück.Damals meinte mein Arzt ich soll Extremsport ganz vermeiden.Ich gehe ging davor ab und zu joggen,doch ich merk auch nach der Behandlung Nebenwirkungen wenn ich joggen gehe z.B.bekomm ich schlecht Luft ,lauf komplett rot.Deswegen lass ich es erstmal,ich gehe nun schwimmen aber rauchen oder Luft anhalten darf ich vom arzt nicht da durch kann der Druck im Hirn steigen....vielleicht konnte ich ein wenig helfen.Ich weiß nicht ob es so einen Unterschied macht ob Mann oder Frau.Die Frage ist halt ob du dich nicht operieren willst ,wenn du ein Aneurysma hast ,denn sicher ist sicher.lg

Gast
Baerbel1007

Sport mit Aneurysmen

Ich habe 5 Aneurysmen im Kopf, nun möchte ich wissen ob ich Sport machen kann (darf). Ich habe leidenschaftlich gern Sport gemacht, 4x wöchentlich mit muss. Nun soll ich lediglich spazieren gehen und um dem einen sportlichen Touch zu verschaffen eben auch mit Trekkingstöcke... 👎 😳 schwimmen ja aber sachte, also alles nur im Minimal Modus. Weder Sauna noch Rad fahren Anstieg, (Flachland) nicht einmal Solarium (brauch ich nicht, war beim Arzt nur eine sarkastische Frage).Was bitte darf ich machen ohne dem Tod in die Augen zu sehen.... Mir wurde gesagt das ich nicht einmal in den Flieger steigen darf.... 👎 ich kann doch nicht so inaktiv leben ?

Gast
Bambi

@baerbel

Hallo baerbel,ich schau mal wieder hier im Forum vorbei.Welche Arten bzw. Stellen haben deine Aneurysmen?ich hatte ein basilarisaneurysma also genau am hirnstamm.Bei mir hatten die Ärzte gesagt,kein extrem Sport und sachen die über Kopf sind soll ich meiden wie z.b. Achterbahn usw. Ich denke man darf sich selbst nicht so einschränken.Ich genieße jeden Tag mein Leben als wäre es mein letzter.ich bin nächste Woche dran mit meiner Angiografie und sogar nach 12 Jahren wo ich damit lebe.Kann ich es nocht nicht ganz akzeptieren aber trotzdem lass ich mich nicht davon kontrollieren. Du merkst es wenn du es mit irhendwas übertreibst.Du bekommst schnell kopfschmerzen usw. Mit dem fliegen mei ten sie wahrscheinlich nur dass du nicht durch das Magnetfeld bei der Kontrolle gehem darfst oder?

Gast
Michael

Hallo zusammen,
mir geht es momentan genauso. Vor ein paar Tagen bekam ich eine verdachts-Diagnose eines Hirn Aneurysma. Bin nun erst mal krankgeschrieben und soll mich sportlich sehr zurück halten. Nun habe ich morgen einen Termin in der Uni Klinik Frankfurt. Ich weiß noch nicht mal, ob die gleich eine Angiographie machen wollen, oder erst mal die bisherigen Bilder vom MRT begutachten möchten. Jedenfalls wurde ich vom Klinikum Aschaffenburg gleich nach Frankfurt überwiesen.
Was mich momentan am meisten ärgert: Am Samstag möchte ich in den Urlaub fliegen! Der Arzt in Aschaffenburg hat mir abgeraten. Problematisch sollen die Druckverhältnisse im Flugzeug sein. Ich hoffe in Frankfurt geben sie mal etwas Entwarnung.

Jedenfalls kann ich gut mit Euch mitfühlen, wenn man sich plötzlich so einschränken soll. Ich hoffe nach einem Coiling ist man wieder voll einsatzfähig?

Gruß
Michel
Jedenfalls kann ich gut mit Euch mitfühlen, wenn man sich plötzlich so einschränken muss.

Gast
Michael

Ich hatte heute meinen Termin in Frankfurt. Leider konnten die mir nicht viel sagen, weil ich die Original CD der MRT Aufnahmen hätte mitbringen müssen. Nur wusste ich nichts von dieser CD.

Naja, jedenfalls bekam ich bezüglich meiner Flugreise Entwarnung. In meinem Fall wäre das kein Problem. Allerdings ist mein (fragliches) Aneurysma noch sehr klein und mein Blutdruck ist im absoluten Normalbereich.

Das soll aber keine Entwarnung für alle sein, die fliegen wollen. Fragt in euren individuellen Fällen bitte immer Euren Arzt!

Gast
BibiBloxxberg

Hallo Michael, zu Deiner Frage: "Ich hoffe nach einem Coiling ist man wieder voll einsatzfähig?", möchte ich Dir folgendes mit auf den Weg geben: Mit einem Aneurysma im Kopf ohne OP bist du eine tickende Zeitbombe, weil es ruptieren könnte. Nach einer OP bist du zum Einen Schlaganfall gefährdet, zum Anderen musst du Blutverdünner und/ oder Thrombozytenhemmer nehmen, d.h. du bist Bluter und jede Verletzung, jeder Unfall ist gefährlich. Ich möchte Dir keine Angst machen. Ich möchte lediglich, dass du genau für Dich abschätzt, welchen Weg du gehen möchtest und vor allem, dass du Dich ärztlich gut beraten lässt.
Ich habe mir im Oktober 2017 einen medikamentenbeschichteten Stent an der Aorta carotis interna (ACI) implantieren lassen. Mein Aneurysma war 3mm groß. Aneurysmen die kleiner als 7mm sind werden i.d.R. nur beobachtet. Ich habe aber auch genügend Studien gelesen, die beweisen, dass auch kleine Aneurysmen ruptieren können. Jetzt, drei Monate nach der OP schmerzt mir noch immer mein rechtes Bein von der Punktion für den Leistenkatheter. Dabei können eben auch Nerven durchtrennt werden. Sport habe ich immer gerne gemacht, v.a. Mountainbike fahren. Heute gehe ich wandern und mache nur leichten Ausdauersport, weil der Blutdruck nicht schnell ansteigen darf. Sport mit hohem Verletzungsrisiko kommt aufgrund des Blutungsrisikos nicht mehr in Frage.
PS: Ich bin 35 und das Aneurysma wurde mir verebt.

Gast
Michael

Hi Bibi,
danke für die Antwort .
Ist echt eine schwere Entscheidung, was man machen soll. Die CD mit den Bildern habe ich vor einer Woche nach Frankfurt geschickt. Bisher bekam ich noch keine Antwort. Deshalb schließe ich mal daraus, das mein Fall wohl nicht ganz so dringlich ist. Aktuell bin ich eh auf Teneriffa.
Möglicherweise erweist sich mein Aneurysma auch noch als harmloser Abgang. Ich werde jetzt auf die Antwort von Frankfurt warten und dann hoffe ich auf einen baldigen Termin. Eigentlich habe ich kein Problem mit einer OP, nur sollte der Nutzen schon gegeben sein. Das Risiko würde ich in Kauf nehmen, wenn ich danach relativ sicher und vor allem normal leben kann.
Bezüglich der Größe: Kennt sich hier jemand aus? Das fragliche Aneurysma ist ja klein, allerdings ist die Arterie an der Stelle (Arteria cerebri anterior, A2 Segment) auch eher klein im Durchmesser. Dadurch müsste das Aneurysma im Verhältnis doch schon wieder recht groß sein, oder?
Oh man, eigentlich wollte ich mir im Urlaub keine Gedanken darum machen, aber irgendwie bekomme ich das Thema doch nicht aus dem Kopf.
Viele Grüße und alles gute,
Michael

Gast
BibiBloxxberg

Hallo Michael,
die Größe der Arterie kann Dir im Grunde nur Rückschluss darauf geben, wie schnell Du im Falle einer Ruptur innerlich verblutest?! Damit du den Urlaub vielleicht noch ein wenig genießen kannst: Nimm Dir Zettel und Stift und schreibe Dir all Deine Fragen auf und nimm´sie zum Gespräch mit. Wenn das MRT nicht aussagegräftig ist, dann wird die Klinik vermutlich eine Angiographie machen- erst dann kannst du sicher sein. Ich hatte ein Angio- MRT- da werden die Gefäße schon gut dargestellt, aber die Angiographie ist noch genauer (z.B. bezüglich Größe und Form). Und letzten Endes musst du erst nach dem Arztgespräch bzw. ggf. nach der Angio eine Entscheidung treffen.

Gast
Michael

Hi Bibi,
heute habe ich mal in der Klinik angerufen. Die wollen sich dann bei mir melden. Allzu eilig haben sie es nicht. Daher deutete ich mal daraus, das es nicht so dringlich ist. Die Gefahr ist ja auch eher latent und nicht akut.
Ich habe mir schon einige Fragen auf dem Smartphone notiert.
Viele Grüße
Michael

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Aneurysma erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Ist ein Aneurysma im Bauch lebensgefährlich?

Letztens wurde bei meiner Mutter ein Aneurysma in ihrem Bauch festgestellt. Ist das lebensgefährlich? Ihre Ärzte meinten, es bestünde die Mögl... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Selena23

Einblutung im Gehirn bei Aneurysma-OP

Bei meinem Vater (56) wurde vor 2 monaten eine Aneurysma-OP im Gehirn durchgeführt. Nach der OP hat der leitende Chirurg behauptet das bei der... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Kathrin

Welche Symptome treten bei Aneurysma auf?

Guten Tag, ich habe schon oft von dieser Krankheit gehört und würde gerne mehr darüber erfahren. Ich weiß bereits, dass ein Aneurysma an unter... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Johannes

Kann man mit einem Aneurysma weiterleben??

Hi, vor einem Jahr ungefähr lief eine Serie bei Pro sieben, ich habe den Namen leider vergessen, in der es um einen Mann um die 30ger ging, de... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Ich

Ich habe zwei Aneurysma im Hirn

Wegen meinen Schwindelanfällen und Kopfschmerzen bin ich (30) zum Arzt gegangen. Es stellte sich heraus, das ich wohl jahrelang mit einem zu h... weiterlesen >

55 Antworten - Letzte Antwort: von BibiBloxxberg

Aneurisma Carotis Interna

Hallo Zusammen, ich bekam gestern die Diagnose 3mm großes Aneurysma in der carotis Interna, einen Termin zur Abklärung habe ich erst im Septe... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Brigitte

Freund an Aneurysma im Gehirn verblutet

Hallo, vor ein paar Monaten ist ein guter Freund an einem Aneurysma im Gehirn verblutet. Er war unterwegs im Urlaub und hatte dann am Abend pl... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von matze91