Stirbt man an ALS?

Gast
benito

Hallo! Ich kenne jemanden der ALS hat. Muß er jetzt auf jeden Fall sterben?
Vielen Dank, benito

Mitglied Ramblo ist offline - zuletzt online am 17.03.16 um 19:55 Uhr
Ramblo
  • 67 Beiträge
  • 99 Punkte

Tut mir Leid

Ja, muss er. Amyotrophe Lateralsklerose ist nicht heilbar. Es können höchstens die Symptome behandelt und eine psychologische Therapie gemacht werden.

Lieben Gruß
Ramblo

Mitglied 135790 ist offline - zuletzt online am 16.06.20 um 20:39 Uhr
135790
  • 3411 Beiträge
  • 3890 Punkte

Ja, dass muss er.....

Unheilbare Krankheit. Meist bleiben der betroffenen Person nur noch ein paar Jahre zu leben........

Gast
Flo

Plumbe Fragestellung...

Diese Frage ist etwas plumb. Zwar haben meine Vorredner Recht, aber irgendwann muss jeder Mensch sterben, also erklärt es sich im Grunde von selbst.

Bei der ALS kommt es auf das Krankheitsbild an. Sie ist neurodegenerativ, das heißt, es gibt einen Fortschritt der körperlichen Lähmung. Wie schnell dieser Fortschritt ist, hängt vom Krankheitsbild des Patienten ab und der Versorgung, die ihm zur Verfügung steht. Eine intensive Therapie kann die Degeneration hinauszögern, ebenso auch Medikamente. Ist die körperliche Lähmung soweit fortgeschritten, dass man sich nicht mehr durch Arme, Beine bewegen kann und eine Maschine das Atmen übernimmt, bedeutet das auch noch nicht der Tod. Die meisten Patienten sterben an einer Lungenentzündung, ausgelöst durch eine Infektion. Wenn aber ein ALS Patient an Lungenentzündung erkrankt, muss das auch nicht gerade das Ende bedeuten. Stephen Hawking überlebte auch schon eine Lungenentzündung. Nur muss er seitdem her mit einem Luftröhrenschnitt leben.

Im Grunde ist die Lebenserwartung bei ALS Patienten sehr variabel. Manche überleben weniger als 2 Jahre. Die häufigste Prävelenz liegt bei 3-5 Jahren. Es gibt aber auch Patienten, die leben bereits seit über 10 Jahren damit und können auch noch sprechen.

Mitglied Zehista ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 17:04 Uhr
Zehista
  • 139 Beiträge
  • 149 Punkte

ALS ist noch nicht heilbar

Wir müssen alle auf jeden Fall sterben, der Eine früher, der Andere später. Jemand, der an ALS, also der Amyotrophen Lateralsklerose erkrankt ist, hat nach heutigem Stand der Wissenschaft in etwa mit maximal fünf weiteren Lebensjahren zu rechnen. Aber wie du weißt, macht die medizinische Forschung ja große Fortschritte bei der Bekämpfung von Krankheiten. Und deshalb könnte es sein, dass doch noch rechtzeitig ein Mittel gegen diesen Muskelschwund gefunden wird.

Mitglied sondeel ist offline - zuletzt online am 14.01.16 um 15:16 Uhr
sondeel
  • 117 Beiträge
  • 123 Punkte

Wenn ALS einmal ausgebrochen ist, wernde die Nervenzellen unwiderruflich geschädigt und die Musklen gehen immer mehr zurück. Mit Medikamenten kann man die Krankheit nur etwas aufhalten, aber leider nicht heilen.

Mitglied wolfplay ist offline - zuletzt online am 01.03.16 um 11:32 Uhr
wolfplay
  • 46 Beiträge
  • 52 Punkte

ALS ist eine ganz üble Sache. Da weiß man gar nicht, ob man den Betroffenen wünschen soll, die maximal 5 Jahre (ich habe auch schon von 15 Jahren gehört!, die ihnen noch bleiben, auch durchzuhalten.

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Amyotrophe Lateralsklerose erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Diagnose Amyotrophe Lateralsklerose! Und nun?

Hallo alle miteinander. Bei meinem Opa wurde diese Diagnose gestellt, was uns allen in der Familie erstmal nicht viel gesagt hat. Bis dahin wa... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von monika

Kann man die Krankheit ALS erben?

Hallo! Mein Freund hat ALS und wird bald Vater. Könnte es sein, daß sein Kind die Krankheit erbt? Wer kennt sich damit aus und könnte mir eine... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von katrin

Hat mein Onkel ALS?

Mein Onkel ist in den letzten Monaten etwas komisch geworden, er geht immer komischer und ist total ungeschickt mit seinen Händen wenn er was ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von robinson76

Warum noch keine Ursache gefunden?

Hallo Leute, ich finde es schon komisch, dass unsere Wissenschaft mittlerweile Krankheiten heilen kann, aber bei anderen nichtmal weiß, warum ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Welche Folgen hat eine ALS?

Hallo Mein vater ist an einer amyotrophen Lateralsklerose erkrankt und nun machen wir uns alle große sorgen was das zur folge haben wird. Wie... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Adra

Kann eine Lungenentzündung ansteckend sein?

Hallo ihr! Ich habe da mal eine Frage. Ein guter Freund von mir hat leider eine Lungenentzündung und muss jetzt voraussichtlich drei la... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Lungenentzündung durch Rauchen - Wie helfen??

Meine Mutti raucht seit ihrem 13.Lebensjahr!Sie hatte Lungenentzündung und seit dem Hustet sie noch mehr.Sie schiebt es auf Asma aber wir wiss... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Anjuna