Allergien News

Angst vor Symptomen - Allergiker bleiben oft lieber alleine

Grafik Seitenansicht menschlicher Kopf, vor ihm fliegen bunte Kugeln - Pollenallergie

Viele Allergiker kennen das Problem: Nur ein kleiner Biss vom falschen Lebensmittel oder ein Parfumhauch im Drogeriemarkt, und schon juckt die Haut und rötet sich, oder man bekommt unangenehme Magen-Darm-Beschwerden. Für viele Menschen, vor allem diejenigen mit wenig Selbstsicherheit, bleiben deshalb mit ihren Allergien lieber alleine zu Hause, als eventuell mit geröteter Haut auf andere Leute zu treffen.

Isolation kann Beschwerden verschlimmern

Diese soziale Isolation wird ein immer größeres Problem, da auch immer mehr Menschen an Allergien leiden. Die Duftstoffallergie ist ein gutes Beispiel dafür. Die Betroffenen leiden an einer Kontaktallergie gegenüber Duftstoffen, die mittlerweile überall im Alltag zu finden sind und nicht selten über 5.000 chemische Stoffe enthalten.

Werden diese Stoffe eingeatmet, zum Beispiel in Form von Parfum, schuppt und rötet sich die Haut und es wird ein starker Juckreiz verursacht. Das ist für viele Menschen ein großes Problem, vor allem wenn sie sich in der Öffentlichkeit befinden.

Um die Symptome direkt zu vermeiden, verschanzen sich deshalb sehr viele Allergiker zu Hause, sagen Treffen mit ihren Freunden und Bekannten ab und isolieren sich immer mehr von ihrer Umwelt. Durch diese psychische Belastung werden die Symptome aber oftmals sogar noch schlimmer und die Haut wird empfindlicher.

Stattdessen sollten die Betroffenen versuchen, mit ihren Problemen besser zu leben, zum Beispiel indem sie mit ihren Freunden darüber reden, ihren Chef um einen Arbeitsplatzwechsel beten oder in Restaurants nach den für sie optimalen Gerichten nachfragen.

Quellenangaben

  • Bildnachweis: pollenalergie © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen und bewerten Sie ihn bitte:


MEHR NEWS ZUM THEMA ALLERGIEN

Allergisches Asthma: Eine spezifische Immuntherapie kann Abhilfe schaffen

Das Kölner Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) verweist auf die Möglichkeit der spezifischen Immuntherapi...

  • 2. November 2010
  • 813 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

Allergikerfreundlicher Städteurlaub

Wie die Europäische Stiftung für Allergieforschung vor Kurzem mitteilte, sieht sie es als Ziel vor, immer mehr deutsche Städte allergikerfreun...

  • 29. Oktober 2010
  • 705 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

Allergiker sollten sich lieber Zirkoniumoxid-Implantate einsetzen lassen

Zahnimplantate wurden bisher meistens aus Titan hergestellt. Doch trotz keiner allgemein nachweisbaren allergischen Reaktionen darauf gibt es ...

  • 26. Oktober 2010
  • 1765 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

Kinder, die im Sommer geboren werden, leiden weniger an Allergien

Wie eine neue Studie aus Finnland feststellte, wirkt sich der Zeitpunkt einer Schwangerschaft auf die spätere Allergie-Empfindlichkeit der Kin...

  • 21. Oktober 2010
  • 1223 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

Großstudie - Forscherteam untersucht genetische Risikofaktoren für Asthma-Erkrankung

Einem Wissenschaftlerteam mit internationaler Besetzung ist es erstmals gelungen, genetische Varianten zu bestimmen, die das Risiko an Asthma ...

  • 29. September 2010
  • 692 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen
Werbung

LESERMEINUNGEN (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Lesermeinung schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community!
» Jetzt kostenlos registrieren
Regeln | AGB
Bitte den Code eingeben:

MEHR ALLERGIEN

Werbung

Community



Jetzt kostenlos registrieren und Mitglied der Community werden
Werbung
Gutes fürs Baby: Welche Nahrung für die Kleinen gut ist, und welche sie lieber meiden

Gutes fürs Baby

Welche Nahrung für die Kleinen gut ist, und welche sie lieber meiden

Folgen Sie uns

Gewinnspiel im Monat September