Viele Tabletten enthalten Milchzucker - Problem für Menschen mit Milchzucker-Unverträglichkeit

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Viele Arzneiwirkstoffe werden mit Milchzucker vermengt zu Tabletten gepresst. Das weiße Pulver ist für die Arzneimittelherstellung wegen seiner Verarbeitungsqualitäten nahezu ideal geeignet.

Ein Problem aber wird zu häufig übersehen, schreibt die Gesundheitszeitschrift Apotheken Umschau: Mehr als zehn Prozent der Menschen leiden an einer Milchzuckerunverträglichkeit. Die Menge an Milchprodukten, die Beschwerden auslösen, kann sehr unterschiedlich sein. Wer stark reagiert, soll auch Tabletten auf Milchzuckerbasis meiden.

Die beste Diät könnte also durch eine unüberlegte Tabletteneinnahme, die auch mancher Arzt übersieht, unvollständig sein. Deshalb rät die Apotheken Umschau: Sagen Sie´s Ihrem Arzt oder Apotheker.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Erstellt am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Gesundheitszeitschrift Apotheken Umschau

Weitere News zum Thema

Niesen

Niesen nicht unterdrücken

Einen Niesreiz soll man nicht unterdrücken. „Lassen Sie niesen einfach zu, und halten Sie sich ein Taschentuch vor“, sagt Dr. med. Hans-Udo Ho...