Forum zum Thema Allergien

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Allergien verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (45)

Kann man allergisch gegen Zigarettenrauch sein?

Hallo! Ich bemerke im letzter Zeit, daß ich mich unwohl fühle, wenn jemand in meiner Nähe raucht. Mir wird übel, schwindelig und ich bekomme e... weiterlesen >

7 Antworten - Letzte Antwort: von Antirauch

Allergie gegen Methylisothiazolinone

Sehr geehrte Damen und Herren Ärzte, ich bin nach Diagnos meines Hautarztes Allergiker und zwar habe ich eine Allergie gegen Methylisothiazol... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Kamikaze

Kann man auch allergisch auf Vaseline reagieren?

Ich bin leider gegen fast alles allergisch. Neben den üblichen Frühblühern und Hausstaubmilben sind jetzt noch diverse Hautcremes dazugekommen... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von Gast 1313

Gibt es eine Olivenöl-Allergie?

Ich bin so gegen einiges allergisch (Hausstaub, Frühblüher,...),aber neulich habe ich mal Olivenöl (allerdings kein reines) dem Salat beigefüg... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Tascha

Luftreiniger oder Ionisator?

Hallo! Ich beabsichtige mir einen Luftreiniger bzw. Ionisator zu kaufen, da ich unter einer starken Hausstauballergie leide und ... weiterlesen >

14 Antworten - Letzte Antwort: von Kerstin

Weisen verquollene Augen immer auf eine Allergie hin?

Hallo! Neuerdings habe ich morgens, wenn ich aufwache immer ganz schlimm verquollene Augen. Ich bekomme sie kaum auf. Bedeutet das, daß ich an... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von lauriidiekleene

Bleiben Allergien für immer?

Im Frühjahr habe ich zum ersten mal eine heftige Allergie gegen Frühblüher gekriegt. Das hat gar keinen Spaß gemacht. Da ich aber ein Optimist... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Maauussilein

Wie erkennt man, ob man eine Amalgamallergie hat?

Könnte man selbst erkennen, ob man Allergie gegen Amalgam hat? Was sind die typischen Symptome für eine Amalgamallergie und was sollte man tu... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Elke35

Was hilft bei einer Allergie gegen Haartönungen?

Hallo ihr Lieben! Ich habe mir gestern das erste Mal die Haate getönt, weil ich einfach mal Lust auf einen neuen Look hatte. Das war ab... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Susanne

Ist das ein Anzeichen einer beginnenden Allergie?

Guten Morgen! Ich habe heute morgen nach dem Duschen kurz mal gedacht, dass ich ins Krankenhaus müßte. Nach dem duschen nämlich fingen meine A... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von pia150264

Sind Allergien ein Zivilisationsproblem?

Irgendwie scheinen in den letzten Jahren Allergien "in Mode" zu kommen. Es gibt ja kaum noch Menschen bei uns, die davon verschont wurden. Ich... weiterlesen >

6 Antworten - Letzte Antwort: von Kev91

Darf man Brennesseltee bei Brennesselallergie trinken?

Hi, wie ist das, wenn man eine Brennesselallergie hat...darf man dann Brennesseltee trinken, oder könnte einem dann der Hals zuschwellen? Dan... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Mama22

Sind Frauen oder Männer anfälliger für Allergien?

Ich persönlich habe den Eindruck, daß Männer anfälliger für Allergien sind, da zumindest in meinem Bekannten- und Familienkreis das so ist. Gi... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von nicki1

Haben Kinder vom Lande weniger Allergien?

Wir leben in der Stadt und haben diverse Allergien. Jetzt habe ich mal gehört, daß Kinder vom Land weniger Allergien haben als Stadtkinder. Wü... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von poison2012

Ausschlag an den Händen

Hallo! Ich habe schon seit einigen Jahren das Problem, das ich ab und zu mehrere kleine Bläschen an den Fingern bekomme. Vor drei Jahren hab i... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Jean LOUIS

Allergie-kopfmerzen

Hallo ich bins und hab folgendes problem : ich bin allergisch gegen himbeeren , habe heute aus versehen etwas getrunken wo himbeeren drinwaren... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Tom92

Schweißallergie?

Hallo, gibt es eine Schweißallergie? Immer, wenn ich Sport mache und schwitze juckt es am ganzen Körper und ich bekomme kleine Blässchen. Das ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Cathi

Kann man auf Olivenöl allergisch sein?

Ich hab den Verdacht weil ich mir ein neues Olivenöl gekauft hab und seitdem immer nach dem Essen Probleme krieg so das ich zur Toillette gehe... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Juergen

Seit tagen dicken kopf und nase zu

Seit besimmt einer woche habe ich einen super dicken kopf, kopfschmerzen, dicke augen und die nase ist voll. aber ich hab keine erkältung oder... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Maya

Unzureichend beantwortete Fragen (40)

MTA
Gast
MTA

Arbeitsbedingte Allergene

Ich arbeite in einem klin. chem. Labor im 24-Std.-Rythmus.
Seit etwa 2 Jahren habe ich immer wieder starke Probleme. Asthma, dunkelblaues Zahnfleisch, Heiserkeit 6 Wochen lang und jetzt auch noch Sinusitis maxillaris.
Immer wieder wird eine Allergietestung angesprochen. Wie geh ich vor? Betriebsarzt ist keine grösse Hilfe.

Mitglied Pinomarino ist offline - zuletzt online am 29.05.20 um 02:01 Uhr
Pinomarino
  • 147 Beiträge
  • 153 Punkte
Sinusitis Zahnwurzelentzündung

Hallo MTA,
ich würde auf jeden Fal erst mal zum Zahnarzt gehen, da eine Sinusitis durch eine Zahnwurzelentzündung ausgelöst werden kann. Das kann auch durch Kontakt mit chemischen Produkten passieren (Du arbeitest doch in einem Chemielabor).
Zumindest könntest du da durch eine Röntgenaufnahme so etwas ausschließen. Ich würde das an deiner Stelle mal googeln. Es besteht auch ein Zusammenhang zwischen Sinusitis und Asthma.
Blaues Zahnfleisch hat man bei einer Parodontitis.
Gute Besserung!

Mitglied anna97 ist offline - zuletzt online am 25.12.13 um 17:51 Uhr
anna97
  • 31 Beiträge
  • 55 Punkte

Allergie gegen Birke - Desensibilisierung

Diese Jahr ist die Birke sehr aggresiv. Und ich hab eine Birkenallergie. Mir Tränen die Augen etwas und ich bekomme immer schnupfen.
Was wird bei einer Desensibilisierung gemacht?

Rosa
Gast
Rosa
Desensibilisierung

Du erhältst über einen bestimmten Zeitraum ( ca. 3 Jahre) immer eine Impfung. Zu Beginn wöchentlich, danach monatlich. Du hast dann zu Hause eine Packung mit verschieden starken Impstoffen. Zu den vereinbarten Zeiten (wöchentlich, monatlich) gehst du dann zu deinem Hausarzt und er verabreicht dir die Impfung.

Wutzi
Gast
Wutzi
Infos zur Desensibilisierung

Hi, bei einer Desensibilisierung soll dein Immunsystem an das Allergen gewöhnt werden. So das es nicht mehr auf die Allergene reagiert. Das geht mit Spritzen und bei vielen Allergien mittlerweile auch mit Tabletten. Mehr Infos findest du hier: https://allergiefreie-allergiker.de/allergien/allergie-desensibilisierung/

Mitglied maureen13 ist offline - zuletzt online am 15.03.16 um 13:10 Uhr
maureen13
  • 102 Beiträge
  • 138 Punkte

Sind die Chancen, bei einer Allergie gegen Gräser geheilt zu werden, hoch?

In unserer Klasse haben viele eine Gräserallergie und ständig niest jemand.
Ist diese Allergie eigentlich weit verbreitet und kann man sie heilen?
Oder bleibt sie, wenn man die Allergie einmal hat, lebenslang?

Rosa
Gast
Rosa
Ja und Nein

Allergien können ein Leben lang bleiben, sie können aber ganz von selbst (z.b. bei Hormonschwankungen während der Pupertät oder in der Schwangerschaft) wieder verschwinden. Genau so gut können sie aber in diesen Zeiten entstehen.

Rose73
Gast
Rose73

Woran liegt es, dass Kinder von rauchenden Eltern an Allergien erkranken?

Ich hörte, dass Kinder von rauchenden Eltern öfters an Allergien erkranken, als Kinder deren Eltern Nichtraucher sind.
Wieso ist das Risiko für die Kinder so gross?

Rosa
Gast
Rosa
Verschiedene Faktoren

Bei einer Allergie gibt es viele verschiedene Faktoren, welche diese Krankheit auslösen. Unter anderem zählen auch Umwelteinflüsse zu diesen Faktoren. So wie ein erhöhter CO2-Gehalt im neuen Zeitalter Grund für vermehrte Allergien sein kann so kann dies auch der Rauch der Zigaretten sein. Zudem sind Allergien teilweise vererblich bedingt. Teilweise heißt, dass es epigenetische Faktoren gibt, was bedeutet, dass bestimmte Gene bei der Vererbung verändert werden. In manchen Fällen kann dies zu Krankheiten (Allergien) führen, wenn die Eltern ihrem eigenen Körper z.B. durch Rauchen schaden.

Dennoch würde ich dem Rauchverhalten der Eltern nicht die alleinige Schuld an der Entstehung der Allergie geben. Es spielen noch viele weitere Faktoren bei einer Allergie mit.

JanaWall
Gast
JanaWall

Wie weiß ich wann wo Pollen fliegen?

Hallo liebes Forum,

ich bin allergisch gegen Pollen und jetzt im Frühling kommt es wieder dicke auf mich zu. Kann mir jemand sagen, wie oder wo ich herausfinden, kann, wo welche Pollen fliegen?

Danke für jeden Tipp

Michael
Gast
Michael
Überall gibts Hilfe

Ich denke regional bezogen gibts evt. bei Ärzten oder Gesundheitsämter Infos drüber. Ich bin mir sicher es gibt auch offizielle Apps ;). Bei uns ist sogar in der regionalen Zeitung der aktuelle Pollenflug abgebildet. Du findest sicher etwas.

Mariamotze
Gast
Mariamotze

Terpentinallergie: In welchen Möbeln und Wohnungseinbauten kann Terpentin enthalten sein?

Wegen meiner geschwollenen Augen habe ich einen Allergietest gemacht und es wurde eine Terpentinallergie festgestellt. Nun kann Terpentin in Holzmöbeln und auch in diversen Wohnungseinbauten wie Holzdecke und Co drin sein. Kann mir jemand von euch darüber genaueres mitteilen? Bin für jeden Beitrag dankbar. Gruß, Mariamotze

Mitglied nachnehmer ist offline - zuletzt online am 05.01.16 um 10:53 Uhr
nachnehmer
  • 23 Beiträge
  • 27 Punkte
Jeweils Hersteller fragen

Hallo, wenn du sicher sein willst, dass keine allergieauslösenden Stoffe in deiner Wohnung sind, bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als bei jeder Neuanschaffung den Hersteller zu fragen, ob Terpentin verwendet wurde. Vielleicht solltest du auf Bio umschwenken.

Ei
Gast
Ei

Terpentin befindet sich vor allem in Bio Produkten. Man oft also vor nichts sicher.

Mitglied miau94 ist offline - zuletzt online am 14.11.15 um 19:46 Uhr
miau94
  • 57 Beiträge
  • 129 Punkte

Welche Symptome sprechen für eine Chlorallergie?

Als kleines Kind bin ich oft im Freibad geschwommen. Danach war ich höchstens mal im Meer schwimmen. Neulich bin ich erstmals in unserem neuen Hallenbad gewesen. Danach traten regelrechte Nießattacken auf, die Nase ist zu und muss oft husten. Eine Erkältung kann das nicht sein. Könnten das Symptome einer Chlorallergie sein, was meint ihr?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9285 Beiträge
  • 9292 Punkte
Miau94

Die Symptome einer Chlorallergie ist roter Ausschlag und Jucken auf der Haut. Niesen gehört nicht dazu.

Mitglied Anna8338 ist offline - zuletzt online am 20.03.16 um 15:36 Uhr
Anna8338
  • 218 Beiträge
  • 268 Punkte

Eine Chlorallergie äußert sich in Form von geröteter Haut und kleinen Pickelchen. Nießattacken können auch auftreten.

Mitglied s-somewhere ist offline - zuletzt online am 06.02.16 um 08:24 Uhr
s-somewhere
  • 154 Beiträge
  • 194 Punkte

Lösen Waschmittel mit Enzymen allergische Hautreaktionen aus?

Hat jemand hier Erfahrungen mit Waschmitteln die Enzyme enthalten?
Seit ich einige Kleidungsstücke, Bettwäsche und Handtücher mit Ariel Actilift wasche, habe ich ich aussergewöhnlich starke Hautausschläge.
Kennt ihr das...kann das an den Enzymen im Waschpulver liegen?

Bruni
Gast
Bruni
Ariel actigift

Ja das kann gut sein. Dieses Waschmittel ist die reine chemo-keule. Ich habe keinerlei Allergien, aber durch dieses Mittel plötzlich heftige Symptome bekommen. Lieber nicht benutzen!

Mitglied aipee ist offline - zuletzt online am 08.03.16 um 15:39 Uhr
aipee
  • 94 Beiträge
  • 96 Punkte

Eine Waschmittelunverträglichkeit gibt es auf jeden Fall. Wenn man Hautausschläge feststellt, dann sollte man das Waschmittel absetzen.

JuliaW
Gast
JuliaW

Woher kann ein plötzlicher Schnupfen kommen?

Hallo zusammen!

Es war in letzter Zeit jetzt schon ein paar mal so, dass ich plötzlich eine laufende Nase hatte und niesen musste. Das kann in meiner Wohnung sein, aber auch genauso draußen wenn ich unterwegs bin. Ich weiß eigentlich nicht viel darüber, aber ich vermute, dass das ein Zeichen für eine Allergie sein könnte. Woher könnte das kommen und wo kann ich das mal testen lassen?

Mitglied Meganthropus ist offline - zuletzt online am 22.11.11 um 19:27 Uhr
Meganthropus
  • 34 Beiträge
  • 34 Punkte
Antwort

Hallo,
Das könnte gut eine Pollenallergie sein (Heuschnupfen). Dabei tritt eine Abwehrreaktion (Fehlfunktion) der Nasenschleimhäute gegen die eigentlich harmlosen Fremdkörper, vermutlich Pollen/Blütenstaub in Kraft. Häufige Anwendung zum Nachweis findet hier der Pricktest, bei welchem verschiedene, möglicherweise kritische Stoffe unter die Haut gebracht werden. Anhand des Rötungsgrades wird eine Diagnose gestellt. Jenes Verfahren ist mit Pollen besonders sinnvoll mit Leichtigkeit und schnell in jeder Arztpraxis durchzuführen.
LG

Mitglied nanu ist offline - zuletzt online am 29.12.15 um 15:03 Uhr
nanu
  • 129 Beiträge
  • 143 Punkte

Nies- und Schnupfattacken können verschiedene Ursachen haben. Meistens hat man am Morgen nach dem Aufstehen solche kleinen Attacken, die völlig harmlos sind. Wenn es allerdings zu Augenrötungen und zu Juckreiz kommt, dann steckt oft eine Allergie dahinter. Dafür eignet sich ein Test, der beim Hautarzt gemacht werden kann. Dann kann man abchecken lassen, auf was man allergisch reagiert.

Luca43
Gast
Luca43

Kann man sich Allergien einbilden, also eine Pseudo-Allergie haben?

Wenn meine Freunde an diversen Allergien leiden, scheine ich mitzuleiden, denn es treten bei mir oft die gleichen Symptome auf. Mein Doc konnte bisher keine echte Allergie erkennen und sprach (spaßhaft?) von einer Pseudo-Allergie. Gibt es sowas tatsächlich? Wer kann mir dazu Näheres mitteilen? Danke vielmals. Gruß, Luca

Darkness_Dynamite
  • 2015 Beiträge
  • 2023 Punkte
.

Ich kenne mich damit nicht aus, aber ich habe mir auch mal eine Allergie eingebildet, die ich in echt aber gar nicht hatte.
Dann waren die Symptome auch wieder weg, als ich erfahren habe, dass ich gar nichts habe.

Mitglied MartinaK ist offline - zuletzt online am 13.02.16 um 16:22 Uhr
MartinaK
  • 155 Beiträge
  • 159 Punkte

Pseudoallergien sind keine echten allergischen Reaktionen, da das Immunsystem daran nicht beteiligt ist.
Dein Problem ist wohl eher, dass du eine sehr beeindruckbare Psyche hast. Es gibt ja Leute, die abends eine Gesundheitssendung sehen und morgens mit genau den Beschwerden aufwachen, die in der Sendung besprochen wurden. Ich weiß aber leider nicht, was man dagegen machen kann außer, sich weder die Krankheitsschilderungen anderer Leute anzuhören noch sich diese ganzen Sendungen wie Visite und Hauptsache gesund anzusehen.

LG

uups007
Gast
uups007

Gibt es ein europäisches Urlaubsziel für Allergiker?

Ich bin seit einigen Jahren so gegen fast alles allergisch, was in der Luft so rumfliegt. Deshalb traue ich mich nicht mehr in den Urlaub zu fahren oder fliegen. Gibt es aber vielleicht doch Gegenden in Europa, die für Allergiker geeignet sind? Wer kann mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Uups

Mitglied Fips94 ist offline - zuletzt online am 24.01.16 um 17:53 Uhr
Fips94
  • 84 Beiträge
  • 186 Punkte

Hi, ich würde entweder ans Meer oder ins Hochgebirge fahren. Da dürfte es für Allergiker am Angenehmsten sein.

AngelaD
Gast
AngelaD

Woran erkennt man eine Medikamentenallergie?

Hallo! Ich habe eine Frage, weil es mich einfach nur interessiert. Und zwar möchte ich wissen, woran ich erkennen würde, wenn ich allergisch gegen ein Medikament bin? Würde die Reaktion unmittelbar nach der Einnahme auftreten, oder könnte sich das auch am nächsten Tag erst zeigen? Wer knnt sich aus und kann mir einen Hinweis dazu geben? Vielen Dank! LG AngelaD

Monika
Gast
Monika
Medikamentenallergie erkennen

Eine allergische Reaktion erfolgt ziemlich schnell nach Kontakt mit dem Allergen. Das Immunsystem muss ja in der Lage sein, sofort den "Feind" zu erkennen und sich vor ihm zu schützen.

Mitglied KARINA81 ist offline - zuletzt online am 21.03.16 um 17:07 Uhr
KARINA81
  • 234 Beiträge
  • 322 Punkte

Ich bezweifle, dass man als Laie eine Allergie von einer Intoleranz unterscheiden kann. Das wird wohl nur ein Arzt mittels Testverfahren feststellen können.
Man selber merkt nur bestimmte Symptome wie Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Hautausschlag usw. Aber ob es sich nur um eine Überempfindlichkeit handelt oder um eine echte Allergie, das muss man dem Arzt überlassen.

feuerbritti
Gast
feuerbritti

Gibt es Pseudoallergien wirklich?

Meine Arbeitskollegin ist auf fast alles allergisch. Sie meint, sie hätte mal gehört, daß man auch an "Pseudoallergie" erkranken könnte. Ich denke, daß dies keine echte Allergie sein kann (so ähnlich wie die eingebildeten Kranken), oder? Was meint ihr? Danke für euere Beiträge. Gruß, Feuerbritti

Mitglied Steffy_srk ist offline - zuletzt online am 13.01.16 um 11:06 Uhr
Steffy_srk
  • 209 Beiträge
  • 249 Punkte
Der eingebildete Kranke von von Molière

Klar gibt es Pseudoallergien, so wie es Hypochonder gibt. Diese Menschen haben alle möglichen Krankheitn und sind letzlich top fit und gesund.

Molière hat das schon im 17. Jahrhundert gut beschrieben.

Mitglied Marie1886 ist offline - zuletzt online am 24.03.16 um 19:23 Uhr
Marie1886
  • 185 Beiträge
  • 225 Punkte

Pseudokrankheiten sind auch schlimm, da die Psyche in Mitleidenschaft gezogen wird. Das sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Die Menschen leiden auch darunter.

Mitglied die-frau ist offline - zuletzt online am 06.03.16 um 12:54 Uhr
die-frau
  • 169 Beiträge
  • 211 Punkte

Sind Teppichböden als "Staubfänger" besser als Laminatböden bei einer Hausstauballergie?

Bei mir wurde eine Hausstauballergie festgestellt und man hat mir geraten, statt Teppichböden auf Laminat- oder Parkettböden im Wohn- und Schlafbereich zu wechseln.
Jetzt meinte aber eine Bekannte, das wäre Unsinn, weil Teppichböden doch den Staub fangen würde und der dann nicht so schnell wie bei glatten Böden durch die Luft fliegen kann.
Was ist denn nun richtig?

Mitglied kosha ist offline - zuletzt online am 12.03.16 um 18:48 Uhr
kosha
  • 185 Beiträge
  • 219 Punkte

Die Hausstaubmilben haben es gern gemütlich und suchen sich dazu warme und weiche Stellen aus. Dazu gehören besonders Matratzen, Teppiche und Vorhänge aller Art. Auf Laminat- und Parkettböden und auch Fliesen fühlen die sich nicht so wohl und sind dann bald wieder verschwunden. Der Staub wird zwar in einem Teppich mehr festgehalten, aber die Milben treiben dann dort ihr Unwesen.

Mitglied marle ist offline - zuletzt online am 20.03.16 um 13:01 Uhr
marle
  • 132 Beiträge
  • 138 Punkte

Allergien und psychysche Probleme - besteht da ein Zusammenhang?

Hallo!
Meine Nachbarin hat immer wieder Allergien.
Gestern hat sie mir anvertraut, daß sie auch ein psychisches Problem hat.
Kann es sein,daß da ein Zusammenhang besteht?
Freue mich über jede Antwort.
LG marle

Mitglied irenezh ist offline - zuletzt online am 26.03.16 um 10:59 Uhr
irenezh
  • 120 Beiträge
  • 128 Punkte
Allergien und Psychosomatik

Ja, es kann durchaus sein, dass es da Zusammenhänge gibt. Viele kennen das auch, dass bei starkem Stress z.B. eine Hausstauballergie stärker wird oder so.
Es ist ja auch nicht restlos geklärt, wie es überhaupt zur Überreaktion des Immunsystems kommt. Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es da auch psychosomatische Zusammenhänge gibt.

hotspice83
Gast
hotspice83
Allergien durch psychische Probleme

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Allergien durch negativen Stress und psychische Probleme ausgelöst werden kann. Das Immunsystem und die Psyche kann durch Stress und Ängste geschwächt werden und dadurch Allergien auslösen.

Dia1234
Gast
Dia1234

An welchen Allergien könnte man auch sterben?

Ich habe die üblichen Allergien gegen Frühblüher und Hausstaubmilben, daran kann man glaube ich nicht sterben. Aber gibt es auch lebensgefährliche Allergien in Deutschland oder auch weltweit? Wer könnte mir dazu nähere Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Dia

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9285 Beiträge
  • 9292 Punkte
@Dia

Wenn ein Allergiker einen sogenannten anaphylaktischen Schock erleidet kann das tödlich enden. Suche in Google nach Anaphylaktischer Schok, dazu gibt es viele Fachartikel im WWW, weil es doch sehr häufig vorkommt. Darin wird alles ausführlich erklärt.

Mitglied 135790 ist offline - zuletzt online am 16.06.20 um 20:39 Uhr
135790
  • 3411 Beiträge
  • 3890 Punkte
---

Nur ein Beispiel, wer gegen Bienen- oder Wespenstiche allergisch reagiert, kann ohne sofortiger Hilfe schon Sterben.

Mitglied silas123 ist offline - zuletzt online am 01.02.16 um 17:10 Uhr
silas123
  • 42 Beiträge
  • 52 Punkte
Tötliche Folgen von Allergien

Bei Allergien kann es auch im schlimmsten Fall zu einem Schock kommen und das Herz-Kreislauf-System bricht zusammen. Das kann dann auch mal tötlich enden. Gerade wenn man allergisch auf Bienenstiche reagiert kommt es vielfach zu einem allergischen Schock. Auch Nahrungsmittel-Allergien (Fisch, Nüsse,...) können solche schlimmen Folgen haben.

Sonja39
Gast
Sonja39

Warum sind manche Menschen resistent gegen Allergien?

Bei der Vergabe von Allergien habe ich wahrscheinlich laut "hier" geschrien. Ich versteh einfach nicht, wieso manche Menschen total davon verschont bleiben und viele so wie ich an diversen Allergien leiden müssen. Liegt das an den Genen, Lebensweise oder ist das einfach nur Glück, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge dazu. Gruß, Sonja

Hallo22
Gast
Hallo22
Genetik

Hallo, international ist es schon seit ca. 10 Jahren klar, dass Allergien und andere Umwelterkranungen zb. Krebs, aufgrund beider Faktoren entstehen. Also die Genetik ist defekt und wenn man dann mit Schadstoffen in Kontakt kommt, wird man krank. In Deutschland wird das übrigends meistens verharmlost, denn einige Universitäten werden von Firmen bezahlt sonst können sie sich den Unterricht nicht mehr leisten.

Umwelterkrankungen wie Allergien, sind genetische Defekte von Enzymen. Diese Enzame entgiften Schadstoffe. Wenn diese Enzyme aufgrund von Gendefekte nicht mehr funktionieren, kann der Körper nicht richtig entgiften und wenn man dann mit Schadstoffen in Berührung kommt, erhält man genau die Erkrankungen, die diese Schadstoffe eigentlich erst im Grenzwertüberschreitenden Bereich bei Gesunden auslösen würde. Zb. Formaldehyd löst in grossen Mengen Immundefekte aus und Allergien wie Nahrungsmittelallergien. Durch Formaldehyd wird das Immunsystem nämlich derart geschädigt, dass es dann auf natürliche Sachen wie Nahrungsmittel mit Allergien reagiert. Bei Gendefekten treten diese Schädigungen von Formaldehyd bereits schon bei geringen Mengen Formaldehyd auf. Oder wenn jemand viele Medikamente einnimmt, dann können diese Schädigungen auch schon auftreten bei solchen Gendefekten.

Wer diese Gendefekte hat bekommt deshalb schon bei geringen Mengen Schadstoffe, wie sie schon in Parfüm, Kleiderfarbstoffe, Anstreichfarben, Medikamente, Zigarettenrauch, enthalten sind. Das ist der Grund warum der eine viel rauchen kann und sein ganzes Leben lang gesund bleibt und der andere nur Passivraucher war und trotzdem nur vom Passivrauch Krebs bekommt.

Das ganze liegt an Defekten der sogenannten Cytochrom P-450 Enzymgene. Besonders folgende Gene: GSTT1, GSTM1, GSTM2, PON1, PON2, NAT1, NAT2.

Weitere Infosrmationen gibt es beim Genetischen Labor, die Genuntersuchung kann über den Überweisungsschein Nr.6 bei jedem Umweltmediziner erfolgen, auch Hausärzte können die Genuntersuchung durchführen lassen:

http://www.imd-berlin.de/typo3_imd/index.php?id=384

Kleiner Tip: Ich persönlich gehe niemals zu einer Umweltmedizinischen Abteilung einer Universität o. eines Krankenhauses, habe damit sehr viele schlechte Erfahrungen gemacht und wurde in mehr als 8 Krankenhäusern falsch behandelt. Das ist der Witz des Jahrhunderts gewesen, die hatten keinerlei Ahnung von der Genetik und haben so getan als ob, jeder Genetiker schüttelte nur noch den Kopf als ich davon erzählte was mir alles schon widerfahren ist.

Ich gehe darum grundsätzlich NUR noch zu den niedergelassenen Fachärzten vom "Deutscher Berufsverband der Umweltmediziner". Eine Liste von Fachärzten ist dort online einzusehen. Am besten darauf achten dass sich der Arzt auf Umweltmedizin richtig spezialisiert hat, also täglich damit zu tun hat und nicht nur "nebenbei" eine Auszeichnung in Umweltmedzin hat. Meine Ärzte sind in Bayern und ich reise extra von sehr weit an.

Alles Gute. Lg.

Hallo22
Gast
Hallo22
Beispiel: Gene und Zigarettenrauch

Also ich habe nochmal näher nachgeschaut, weil Sie als Privatperson kaum an solche medizinischen Informationen kommen, ich schon, weil ich die medizinsichen Fachliteraturen dazu habe.

Zum Beispiel wurde der Zusammenhang zwischen den genannten Genen und der Entstehung von Allergischem Asthma durch einatmen von passiven Zigarettenrauch, schon im Jahr 2004 festgestellt und mit dem hochdotierten Forschungspreis ausgezeichnet. Kinder die Zigarettenrauch einatmen und an diesen Gendefekten erkrankt sind, bekommen Asthma und das bleibt dann ein Leben lang erhalten, sie sind dann ebenfalls ihr Leben lang anfällig für Allergien. Immerhin sind 50% der Bevölkerung von diesen Gendefekten betroffen, wobei also das öffentliche Rauchverbot eigentlich sehr gut ist aufgrund ebend dieser Patientengruppe, so leid einem das für die Raucher auch ist, es hat seine Vorteile die ebend nicht immer gleich so offensichtlich sind. Wer weiss schon was über die Gene ;-)

Das war auch alles nachzulesen in der renomierten Deutschen Ärzte Zeitung am 06.04.2004.

Zitat daraus:

"Kinder, die Mutationen in den Genen GSTM1 und GSTT1 haben, haben ein erhöhtes Risiko, aufgrund von Passivrauchen Asthma zu bekommen. (...) Die beiden Gene sind für die Entgiftung von Tabakrauch besonders wichtig."

Das gibt es sogar noch Online nachzulesen direkt auf der Ärztezeitung:

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/asthma/article/303356/gene-foerdern-asthma-kindern.html


Auch in der Health Care Groupe wurde darüber berichtet, Zitat daraus:

"Bronchialasthma ist die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter. Etwa ein Zehntel der Kinder unter 10 Jahren sind hiervon betroffen. Die Lebensqualität dieser Kinder ist stark eingeschränkt: Ihre Bronchien sind chronisch entzündet. Sie reagieren extrem auf äußere Reize. Es kommt zu Anfällen von Atemnot, Husten und pfeifender Atmung. (...) Seit langem wird vermutet, dass es einen Zusammenhang zwischen genetischer Disposition und Umwelteinflüssen bei der Entwicklung von Asthma gibt. Zwei Gene, GSTM1 und GSTT1, die bei der Entgiftung von Schadstoffen aus dem Tabakrauch eine große Rolle spielen, sind bei vielen Menschen so verändert, dass es zu einem vollständigen Funktionsverlust der Entgiftungsenzyme kommt. Nach Schätzungen sind bis zu 50 Prozent aller Menschen von diesem Gendefekt betroffen. (...) Die Auswertung der Ergebnisse zeigte, dass Kinder, die den Gendefekt aufwiesen und gleichzeitig starkem Passivrauchen in ihrer Umgebung ausgesetzt waren, ein dramatisch erhöhtes Risiko für Asthma aufwiesen.



Auch in der hochrenomierten Pharmazeutischen Zeitung war dies zu lesen, Zitat daraus:

"Kinder mit einem Defekt in den Genen GSTM 1 und GSTT 1, die bei der Entgiftung von Tabakrauch eine zentrale Rolle spielen, haben ein erhöhtes Risiko, an Asthma zu erkranken, wenn sie Rauch ausgesetzt sind."



Ich hoffe Ihnen damit weitergeholfen zu haben.

Alles Gute. Viele Grüße.

onair
Gast
onair
Starkes Immunsystem

Vermutlich haben manche Menschen einfach ein stärkeres Immunsystem als andere und werden deshalb mit den vielen Allergenen besser fertig. Aber die Gene spielen sicher auch eine große Rolle dabei. Man weiß nur noch nicht genau, welche. Da wird aber dran geforscht, weil immer mehr Menschen in den westlichen Industrieländern an allergischen Erkrankungen leiden.

Mitglied Mirco ist offline - zuletzt online am 06.02.16 um 14:33 Uhr
Mirco
  • 76 Beiträge
  • 106 Punkte
Lebensweise und Allergien

Die übertriebene Hygiene soll mit Schuld haben am Vormarsch der Allergien. Das Immunsystem muss von klein auf üben, mit Erregern fertig zu werden, damit es später mal schlagkräftig genug ist. Wenn diese Erreger aber nicht vorhanden sind, weil Mutti alles mit Sagrotan bearbeitet, die lieben Kleinen auch nicht mit Dreck in Berührung kommen usw., dann "langweilt" sich das Immunsystem und übt sich statt an richtigen und gefährlichen Erregern an völlig harmlosen Stoffen wie Blütenpollen oder Hausstaub.

Mitglied sternchen94 ist offline - zuletzt online am 15.11.15 um 17:03 Uhr
sternchen94
  • 119 Beiträge
  • 199 Punkte

Kann Holzschutzlasur allergische Reaktionen auslösen?

Ich habe von meiner Oma zwei wunderschöne alte Holzschränke vererbt bekommen. Die möchte ich richtig schön restaurieren und mit Holzschutzlasur behandeln. Da ich leicht zu allergischen Reaktionen neige, möchte ich gerne wissen, ob das auch bei solchen Lasuren ausgelöst werden kann? Wer hat auf diesem Gebiet Erfahrungen gemacht und könnte mir berichten?

Mitglied poison2012 ist offline - zuletzt online am 26.01.13 um 23:33 Uhr
poison2012
  • 817 Beiträge
  • 1007 Punkte
@sternchen94

Wenn du Lasuren verwendest, mußt du darauf achten, das sie für Allergiker geignet sind. Ansonsten ist das für dich keine angenehme Sache.
Mein Mann benutzt immer nur Lasuren von Naturhaus. LG Poison

Mitglied Dani26 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 08:48 Uhr
Dani26
  • 225 Beiträge
  • 433 Punkte
Holzlasur und allergische Reaktionen

Bei der Auswahl der Holzlasur würde ich gaaaanz vorsichtig sein, wenn ich schon zu allergischen Reaktionen neige.
Genau auf die Inhaltsstoffe achten und beim Fachmann nachfragen!!

ioanna
Gast
ioanna

Woher kann ich eine Übersicht über aktuelle Pollenflüge erhalten?

Mich hat in dieses Jahr zum ersten mal eine Allergie erwischt (gegen Frühblüher). Das kam so unvermittelt, daß ich schon meinte, eine schwere Grippe zu haben. Jetzt würde ich gerne wissen, ob es eine Übersicht gibt, wann diverse Pollenflügen auftreten. Wer kennt sich da aus und könnte mir Tipps geben? Danke. Gruß, Ioanna

Mitglied nicole87 ist offline - zuletzt online am 12.03.16 um 12:49 Uhr
nicole87
  • 192 Beiträge
  • 370 Punkte
Aus dem Internet

Die Pollenflugvorhersage gibt es im Internet. Oft wird aber auch nach den Nachrichten was über die aktuelle Lage gesagt. Das dürfte also kein Problem sein.

Ingowo
Gast
Ingowo

Kann man gegen Zahnarzt-Mittel allergisch sein?

Ich habe leider diverse Allergien, die ich auch zuordnen kann. Aber circa alle halbe Jahre kriege ich regelmäßig Pusteln im Gesicht, die bei einem Allergietest nicht zugeordnet werden konnten. Jetzt ist mir aufgefallen, daß ich die Pusteln kurz nach den regelmäßigen Zahnarztbesuchen kriege. Kann es sein, daß dort irgendwelche Mittel verwendet werden auf die ich so allergisch reagiere? Da ich den nächsten Termin beim Allergologen erst in zwei Monaten habe, hoffe ich, daß ihr mir vielleicht Infos dazu geben könnt. Danke. Gruß, Ingowo

Mitglied poison2012 ist offline - zuletzt online am 26.01.13 um 23:33 Uhr
poison2012
  • 817 Beiträge
  • 1007 Punkte
Zahnarzt und Allergien

Das wird schon so sein. Du solltest erstmal deinen Zahnarzt wechslen und dir einen ganzheitlichen Zahnarzt besorgen. Der wird alles einleiten ,um zu sehen ob du auf verschiedene Zahnarztmaterialien im Mund oder außerhalb deines Mundes allergisch bist. LG Poison

Mitglied sunshine1980 ist offline - zuletzt online am 25.02.16 um 15:57 Uhr
sunshine1980
  • 218 Beiträge
  • 300 Punkte

Grundsätzlich kann man auf alle Stoffe allergisch reagieren. Warum nicht auch auf die Stoffe, die der Zahnarzt verwendet. Du solltest dem Allergologen unbedingt von deiner Beobachtung berichten und auch den Zahnarzt davon unterrichten, dass du mit Pusteln reagierst, wenn du in Behandlung warst. Vielleicht kommt dem spontan eine Idee, welcher Stoff das sein könnte ,der die Symptome auslöst.

Mitglied Ashley ist offline - zuletzt online am 01.10.15 um 14:06 Uhr
Ashley
  • 147 Beiträge
  • 229 Punkte

Allergische Reaktion: Brauche schnell Hilfe! Knallrotes und brennendes Gesicht

Hallo an alle!

Ich habe seit heute morgen ein knallrotes und brennendes Gesicht und wollte hier mal schnell nachfragen, ob mir da jemand helfen kann! Ich habe mich heute morgen mit einem Tuch abgeschminkt, in dem Teebaumöl war und anscheinend vertrage ich das gar nicht. Ich habe schon eine Creme aufgetragen, aber die hat leider überhaupt nicht geholfen. Was kann ich da jetzt machen? Hilfe!

Pandora
Gast
Pandora

Würde es erstmal damit versuchen das Gesicht zu waschen, am besten mit Ph-Neutralem Duschgel und wenn das nicht hiflt ein Antiallergikum noch rein und wenn das auch nicht hilft, dann in die Apotheke und mir was geben lassen! Gute Besserung

Winterfrau
Gast
Winterfrau
Nur abwarten

Hallo Ashley,
Teebaumöl ist eine Substanz, auf die nicht wenige Leute mit Hautirritationen oder Allergien reagieren. Das ist aber nicht weiter dramatisch. Auch wenn das Gesicht erst mal rot anläuft und brennt, so wird sich das rasch bessern, wenn man nicht noch einmal denselben Fehler macht. Ich würde einfach abwarten, bis die Röte verschwunden ist. Aber natürlich kann man sich aus der Apotheke auch ein Antihistaminikum besorgen, dass die allergische Reaktion unterdrückt. Und dann würde ich mich bei einem Allergologen gelegentlich auf die Stoffe testen lassen, gegen die ich allergisch bin. Für den Fall, dass die Haut nicht nur gegen Teebaumöl, sondern auch noch gegen andere Substanzen allergisch ist.

Mitglied Anika33NRw ist offline - zuletzt online am 13.03.16 um 15:51 Uhr
Anika33NRw
  • 218 Beiträge
  • 302 Punkte

Falls die Rötung noch akut sein sollte, bzw. als Hinweis für alle, die ähnliche Probleme haben: Bei starker Rötung und Brennen könnte eine Quarkmaske helfen. Die kühlt die Haut.
Ich selbst komme auch mit Aloe Vera Gel sehr gut zurecht, möchte aber dazu sagen, dass meine Schwester bei Verwendung desselben Produktes über Juckreiz und Rötungen klagt.

AlexMamamia
Gast
AlexMamamia

Wodurch unterscheidet sich ein "Heuschnupfen" von einem normalen Schnupfen?

Meine beste Freundin leidet in jedem Frühjahr unter Heuschnupfen. In diesem Jahr hatte ich auch manchmal Schnupfen. Vielleicht hatte ich dann auch Heuschnupfen. Wie kann man eigendlich Heuschnupfen von einem normalen Schnupfen unterscheiden? Wer kennt sich da aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, AlexMamamia

Mitglied flitzepiepe ist offline - zuletzt online am 26.03.16 um 17:35 Uhr
flitzepiepe
  • 163 Beiträge
  • 173 Punkte
Heuschnupfe oder normaler Schnupfen

Ein normaler Schnupfen, den man aufgrund einer Erkältung hat, zeigt sich darin, dass er etwa nach einer Woche nachlässt oder vorbei ist. Beim Heuschnupfen sind oft Niesattacken und geschwollen Augen mit dabei. Die Nase läuft und es fehlt das Sekret der Bakterien, das bei einem normalen Schnupfen dabei ist. Außerdem sind die Nasenschleimhäute angeschwollen. Beim Heuschnupfen läuft fast nur das blange Wasser aus der Nase.

Mitglied brittablue ist offline - zuletzt online am 23.03.16 um 12:32 Uhr
brittablue
  • 119 Beiträge
  • 123 Punkte

Dicke geschwollene Augen, die teilweise auch noch brennen, sind oft Erscheinungen, die mit einem Heuschnupfen verbunden sind.

Mitglied Megafrech ist offline - zuletzt online am 20.12.15 um 08:47 Uhr
Megafrech
  • 114 Beiträge
  • 184 Punkte

Woher kommt die trockene haut um meine Augen?

Ich neige zu Allergien, deswegen vermeide ich Make-Up und schminke meine Augen generell nicht. Seit gestern habe ich extrem raue und trockene Haut um meinen Augen, wieso? Woher kann das kommen?

Susanna
Gast
Susanna
Allergie

Das könnte eine allergische Reaktion sein. Hast du irgendwelche neuen Cremes etc ausprobiert?

Mitglied KARINA81 ist offline - zuletzt online am 21.03.16 um 17:07 Uhr
KARINA81
  • 234 Beiträge
  • 322 Punkte
Trockene Augen

Trockene Augen sind meistens mit einer Allergie verbunden. Man sollte einen Hautarzt aufsuchen. Er kann das abchecken und entsprechende Tabletten oder Salben verordnen.

annap87
Gast
annap87

Sind verklebte Augen ein Anzeichen für eine Allergie?

Hallo liebe Forumsbesucher!

Ich habe seit knapp zwei Wochen immer mal wieder leicht verklebte Augen, was ich so eigentlich gar nicht kenne. Ich weiß nicht woher das kommt und vermute jetzt mal, dass eventuell eine mir bisher unbekannte Allergie der Grund dafür sein könnte. Ist das denn prinzipiell möglich? Sind verklebte Augen da ein typisches Anzeichen?

Mitglied alicia65 ist offline - zuletzt online am 15.11.15 um 17:07 Uhr
alicia65
  • 123 Beiträge
  • 127 Punkte

Das ist in den meisten Fällen auf eine Bindehautentzündung der Augen zurückzuführen. Vielleicht hattest du schmutzige Finger und hast dir damit an die Augen gefasst.
Was aber auch sien könnte, ist, dass deine Tränenkanäle verstopft sind. Das führt nämlich auch zu verklebten Augen.
Hol dir mal eine Augensalbe aus der Apotheke, nimm die ein paar Tage lang, und wenn es dann nicht besser wird, geh mal zum Augenarzt oder zum Dermatologen.

Loewin
Gast
Loewin

Kann man auf Zimmerblumen auch allergisch sein?

Ich reagiere nicht allergisch auf Frühblüher und so. Aber seit einiger Zeit tränen mir manchmal die Augen, wenn ich frische Zimmerblumen kaufe. Hängt das jetzt mit den Blumen zusammen, gibt es da auch eine spezielle Allergie und warum reagiere ich draußen nicht darauf?

Mitglied stummel42 ist offline - zuletzt online am 14.03.16 um 13:33 Uhr
stummel42
  • 187 Beiträge
  • 257 Punkte
Man kann auf alles mögliche allergisch reagieren

Es gibt nicht nur die klassischen Allergien gegen Blütenpollen, Tierhaare usw, denn grundsätzlich kann man auf jeden Stoff allergisch reagieren. Ich würde einfach keine Schnittblumen mehr ins Zimmer stellen. Vielleicht geht es ja mit Topfpflanzen. Vielleicht hilft es aber auch schon, eine andere Sorte Blumen zu kaufen?

Mitglied s-somewhere ist offline - zuletzt online am 06.02.16 um 08:24 Uhr
s-somewhere
  • 154 Beiträge
  • 194 Punkte

Wie äußert sich eine Penicillin-Allergie?

Vor zwei Wochen mußte ich erstmals Penicillin einnehmen und kurz danach bekam ich rote Flecken im Gesicht. Das hat sich mittlerweile gebessert, weil ich ein anderes Mittel vom Doc bekommen habe. Bin ich jetzt allergisch gegen Penicillin oder wie äußert sich das normalerweise? Wer hat entsprechende Erfahrungen gemacht und könnte mir berichten? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, S-somewhere

gunnar
Gast
gunnar

Ja, das klingt stark danach, als hättest du eine Penicillin.-Allergie. das wird dir dein Doc aber auch gesagt haben. Normalerweise darfst du jetzt keine Medis mit Penicilin mehr nehmen

Mitglied Tom97 ist offline - zuletzt online am 12.01.16 um 10:02 Uhr
Tom97
  • 45 Beiträge
  • 83 Punkte
Penicillinallergie

Hatte auch mal solche Ausschläge. Lasse mir seitdem kein Penicillin mehr verschreiben. Gibt ja auch noch andere Antibiotika.

Mitglied xFlipFlopx ist offline - zuletzt online am 06.11.15 um 15:27 Uhr
xFlipFlopx
  • 98 Beiträge
  • 128 Punkte
Penicillin

Das ist richtig, es gibt einige Alternativen mit ähnlicher Wirkung z.B Cephalosporine.

Pingo
Gast
Pingo

Kann man Hoffnung haben, dass Allergien auch wieder verschwinden?

Ich leide seit einem Jahr an Frühblüher- und Hausstauballergie. Mich würde mal interessieren ob es Hoffnung geben kann, daß diese Allergien wieder verschwinden oder bleiben die ein ganzes Leben lang? Was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Pingo

Mitglied melliii ist offline - zuletzt online am 16.03.16 um 22:05 Uhr
melliii
  • 165 Beiträge
  • 209 Punkte
So wie allergien manchmal aus dem nichts auftauchen...

...verschwinden sie manchmal auch ganz plötzlich wieder.

Mitglied Larsl ist offline - zuletzt online am 24.08.15 um 12:26 Uhr
Larsl
  • 80 Beiträge
  • 98 Punkte

Das ist aber leider nciht der wahrscheinlichste Fall. :/
Also ist es schlauer sich damit anzufreunden und nach Wegen zu suchen, die Allergie zu mindern.

Biggie
Gast
Biggie

Gibt es eine Hitzeallergie?

Im Urlaub waren wir in einem Wellnesshotel und dort bin ich erstmals in meinem Leben in einer Sauna gewesen. Nach dem ersten Saunagang entdeckte ich auf meinem Körper viele Pickel. Der Juckreiz hielt noch einige Tage an. Mit Cortisonsalbe habe ich das wieder in den Griff gekriegt. Kann es sein, daß ich gegen große Hitze allergisch bin? Danke für eurer Infos schon mal im voraus. Gruß,Biggie

Mitglied alices ist offline - zuletzt online am 06.10.15 um 13:10 Uhr
alices
  • 164 Beiträge
  • 214 Punkte

Hey, ich denke, das liegt weniger an der Hitze sondern wahrtscheinlich an irgendeiner Substanz in der Saune, ob es jetzt der Aufguss, das Holz oder sonstwas ist?!
Beobachte mal das nächste mal, mit was du alles in Kontakt kommst.

Andrascha
Gast
Andrascha

Ist das eine Allergie? Oder sogar Neurodermitis?

Hallo. Kurz zu mir, als Kind litt ich einige Monate unter Neurodermitis, was sich aber recht schnell verwachsen hat, seitdem hatte ich keinerlei Hautprobleme mehr. Seit gestern habe ich aber einen anfangenden Hautausschlag an Armen und Beinen, speziell an den Gelenken. Habe aber nichts anderes gegessen, getrunken oder gewaschen als sonst. Jetzt bin ich total unsicher, ist das eine Allergie? oder wieder anfangende Neurodermitis? Jetzt am We will ich auch nicht zum Arzt, bitte helft mir, was kann ich tun?

Mitglied Marlie ist offline - zuletzt online am 16.03.16 um 16:22 Uhr
Marlie
  • 210 Beiträge
  • 266 Punkte

Kann gut sein, dass das eine wiedergekhrende Neurodermitis ist... Warst du denn beim Arzt?? War es nur eine Allergie oder das, was ich vermutet habe?

Fuchur23
Gast
Fuchur23

Ist man schon Allergiker, wenn man bei Heu niesen muss?

Neulich war ich in einem Pferdestall und mußte manchmal niesen. Das käme wohl vom Heu und ich sei wohl darauf allergisch, meinte meine Freundin. Da ich aber danach keine weiteren Probleme hatte, kann ich mir nicht vorstellen, daß ich durch leichtes Niesen schon Allergiker sein soll, oder ist das erst der Beginn einer Allergie? Was meint ihr? Gruß, Fuchur

Mitglied Bellinda79 ist offline - zuletzt online am 04.03.16 um 18:17 Uhr
Bellinda79
  • 281 Beiträge
  • 401 Punkte
Allergieß

Das Niesen muss nicht unbedingt auf eine Allergie hindeuten. Mir hat mal ein Allergologe gesagt, dass man auch empfindlich auf bestimmte Dinge reagieren kann, ohne dass man direkt allergisch ist. Absolute Gewissheit bringt aber ein Allergietest. Der kostet ja nichts.

Mitglied quattro ist offline - zuletzt online am 04.11.15 um 10:39 Uhr
quattro
  • 85 Beiträge
  • 133 Punkte
Niesen

Man muss nicht unbedingt immer niesen, wenn man allergisch ist. Vermutlich lag das Niesen im Stall einfach am Staub. Muss ja nicht direkt ein "Heuschnupfen" (hahaha! :P) sein.

Mitglied eagle ist offline - zuletzt online am 23.03.16 um 16:33 Uhr
eagle
  • 64 Beiträge
  • 94 Punkte

Cremes mit Pollenschutzfilter, bringen die was oder ist das nur Werbung?

In unserer Apotheke habe ich heute morgen eine Creme von Eucerin entdeckt, die einen Pollenschutzfilter hat. Später sah ich, daß es auch noch eine Körperlotion von derselben Marke gibt-beides recht teuer.
Sind diese Produkte hilfreich für Allergiker, oder nur eine Werbestrategie?

Mitglied ejfc ist offline - zuletzt online am 10.09.15 um 18:44 Uhr
ejfc
  • 57 Beiträge
  • 77 Punkte

Oi, da habe ich noch nicht von gehört bisher...was verspricht denn die creme? soll sie vor kontaktallergie schützen, halte ich für wenig sinnvoll, da die Pollen ja meist eingeatmet werden und dadurch eine allergische Reaktion hervorgerufen wird, nicht?

Mitglied Antonella189 ist offline - zuletzt online am 17.03.16 um 17:22 Uhr
Antonella189
  • 211 Beiträge
  • 265 Punkte
Probieren

Ich würde es mal ausprobieren, schaden kann es ja nicht, oder?

hase91
Gast
hase91

Habe merkwürdige Flecken auf der Haut, ist das eine allergische Reaktion?

Hallo! Seit ungefähr zwei Wochen habe ich ganz merkwürdige Flecken auf den Armen, besonders an den Innenseiten. Könnte das eine Allergie sein? Wie finde ich heraus, was ich nicht vertragen kann? Habt ihr eine Idee? LG hase91

Supersonic
Gast
Supersonic
Hautflecken?

Was für Flecken? Welche Farbe? Welche Größe? Das kann alles oder nichts sein.

Ariane
Gast
Ariane

Allergie durch penible Sauberkeit

Kann es passieren das die Eltern durch zu übertriebene Hygiene das Kind anfälliger für Allergien machen oder liegt das einfach im Blut?

Mitglied poison2012 ist offline - zuletzt online am 26.01.13 um 23:33 Uhr
poison2012
  • 817 Beiträge
  • 1007 Punkte
Allergie durch Sauberkeit

Das sagen gerne die Ärzte , leider stimmt das aber nur bedingt. Extreme Sauberkeit kann zu Allergien führen, aber nur durch die verwendeten Putzmittel . Extreme Sauberkeit mit bioveträglichen Putzmittel machen überhaupt nichts. Und man soll auch nicht sein Kind Dreck und Schmutz essen lassen, das sind alles längst überholte und dumme Ansichten. Wenn das Kind jeden Tag draußen ist und normal spielt und hat einen normalen Umgang mit Mensch und Tier und Umwelt , kann sich sein Immunsystem gut entwickeln. Das hat aber nichts zu bedeuten ,mit dem heutigen Chemikalien die in Möbeln Putzmitteln , Farben, Teppichen , Nahrungsmitteln, Medikamenten und so weiter drin sind kann es dann jederzeit ein Allergiker werden. Es gab noch nie, zu keiner Zeit so viele Allergiker. Die einzigen die davon Nutznieser sind , sind die Ärzte und die Politiker. Alle anderen sind die Verlierer! Mit Putzen hat das nichts zu tun. LG Poison

XtremBoy
Gast
XtremBoy

Kann man auch als Senior erstmals Allergien bekommen?

Mein Opa ist etwas über sechzig Jahre und hat in diesem Jahr einen Allergieanfall gehabt. Es stellte sich heraus, daß er gegen Frühblüher allergisch ist. Er hatte aber angeblich noch nie einen allergischen Anfall. Kann es sein, daß man auch im hohen Alter erstmals Allergien kriegen kann? Was meint ihr? Bin dankbar für jede Info. Gruß, XtremBoy

Darkness_Dynamite
  • 2015 Beiträge
  • 2023 Punkte
.

Soweit ich weiß, kann sich eine Allergie immer entwickeln, egal, wie alt man ist.

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9285 Beiträge
  • 9292 Punkte
@XtremeBoy

Ja, du kannst in jedem Alter eine Allergie entwickeln. Lies dazu die Artikel zu Allergie im Themenbereich hier

http://www.paradisi.de/Health_und_Ernaehrung/Erkrankungen/Allergien/

Zu jedem Forenthema gibt es einen Themenbereich mit grundsätzlichen Informationen, weiterführenden Artikeln und Nachrichten. Die meisten Artikel beantworten die Fragen von Anfang an, also immer erst dort nachlesen. Wenn du dann noch Fragen hast, stelle sie hier in diesem Beitrag.

Mitglied Lulali ist offline - zuletzt online am 30.05.10 um 14:35 Uhr
Lulali
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Sonnenbrand Allergie?

Hallo zusammen,
Ich habe jetzt noch keinen Eintrag gefunden der das beinhaltet was ich fragen will :D
Also.
Ich habe mir vor ca. einer Woche einen Sonnenbrand geholt, der vorallem an den Schienbeinen glühte.
Ein Paar tage später fing es an zu jucken, wie das bei Sonnenbränden nunmal so ist. Und wie ich so bin, kratze ich natürlich oft. Jetzt habe ich allerdings so viele rote kleine Pünktchen an den vorderbeinen. Kommt das vom vielen Kratzen oder ist das eine Allergie?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen ^^Ich möchte diese Punkte nur wegbekommen. Das jucken wird schon weniger.

m
Gast
m
Gleiches problem

Hab das gleiche problem : /

Sienna
Gast
Sienna

Sich gegen Allergien schützen

Kann man sich irgendwie gegen Allergien schützen, so dass man etwas resistenter dagegen ist? Ich hab gemerkt das ich langsam gegen Pollen allergisch werde, würde das aber gerne verhindern.
Gibts da irgendwas was ich machen kann ?
Würde mich über eine Antwort freuen, würde nähmlich sonst zum arzt gehen.

Mitglied Steffen81 ist offline - zuletzt online am 13.07.10 um 10:57 Uhr
Steffen81
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte
Gesunde Ernährung

Viele Allergien werden durch zu hohe Konzentrationen von chemischen Stoffen ausgelöst, die in Nahrungs- und Reinigungsmirtteln enthalten sind. Daher ist der beste Schutz vor einer Allergie eine gesunde ernährung - am besten Bio und Reinigungsmittel, die keine aggressiven Inhaltsstoffe enthalten. Allem kann man nicht entgehen, aber man sollte die Verwendung auf ein Mindestmaß beschränken.

Ich selbst bin allergisch gegen Milben und verwende selbst als Allergiker keine Tropfen oder Tabletten, um meinen Körper nicht zusätzlich zu entkräften. Stattdessen vertraue ich ganz auf meine allergie bettwäsche, die mich gegen die Milben schützt.

Nora
Gast
Nora

Schutz vor Allergien

Gibt es Möglichkeiten Kinder vor Allergien zu schützen und sich besonders schonend zu ernähren? Gibt es vielleicht bestimmte Entwicklungsetappen in denen Allergien vermehrt auftreten?

Elke17473
Gast
Elke17473
Schutz vor Allergien

Hallo,
hab hier gerade das gelesen. Ich weiß das es da eine Biofeedback Analyse gibt wo man schon eine Emfindlichkeit oder leichte Unverträglichkeit ohne Symtome herausfinden kann und durch Ernährung oder Umstellung des Umfelds positiv beeinflussen kann. Ich glaube das nennt sich Scio Bioresonanz Verfahren. Hier mal so eine Therapeutin die das macht Das BöerConcept in Langenau. Ich selber habe von dort mehrere Heilsteine testen lassen durch Kinesiologie ob sie mich schützen und habe mir eine Körperenergiemassage mit solchen Heilsteinen und Mineralien gegönnt.Eben auch zum Schutz und Vorbeugung, aber ich kann nur sagen es war super entspannend. Und es hat gewirkt. Ich trage diese Heilsteine jeden Tag und es geht mir sehr gut dabei.
Liebe Grüße Elke

magdalene
Gast
magdalene

Gibt es eine Kälteallergie?

Ich hab das jetzt jeden morgen im Winter. Immer wenn ich aufstehe und das Fenster zu machen will, muss ich niessen und meine Augen jucken und tränen wie verrückt. Gibt es sowas wie eine Kälteallergie?

Manuela
Gast
Manuela
Kälteallergie

Hallo Magdalene, ja es gibt eine sog. Kälteallergie. Jedoch äußert sie sich bei mir mit roten, juckenden Flecken auf der Haut, die, sobald ich im warmen Raum bin, wieder verschwinden. Es ist aber sehr unangenehm und sieht furchtbar aus. So als hätte ich Masern oder Windpocken etc. Leider gibt es dagegen keine Medikamente, ausser Antihistamin.

Viele liebe Grüße,
Manu

Chris
Gast
Chris

Allergie nach Jahren?

Ich esse ienfach für mein Leben gerne diese grünen Äpfel. Aber in letzter zeit krieg ich davon immer so ein kribbeln an der Lippe was sich richtig zu einer Beule auswachsen kann. kann es sein das man allergisch wird auf Sachen die man jahrelang ohne Probleme gegessen hat?

Lisa
Gast
Lisa
ja des geht..

es kann zu eine allergischen reagtion kommen. Es gibt auch bestimmte gründe dafür .. fragen sie mal ihren artz, er/sie weises bestimmt besser..

Oscar
Gast
Oscar

Hat man eine Allergie sein Leben lang?

Mich würde mal interessieren ob man eine Allergie heilen kann. Eine Immunisierung unterdrückt doch nur die Allergie, oder? Ich habe auch mal gehört, dass sich Allergien auswachsen können. Stimmt das? Ich interessiere mich sehr dafür, weil extrem unter Heuschnupfen leide.

Lisa
Gast
Lisa
nein muss nicht sein..

Es kommt drauf an was für eine Allergie es ist,zb pollen Allergie, bleibt für immer ! Mann kann sie nur durch eine medikamment unterdrücken .. aber es gibt viele allergien die mann auch heillen kann!! fragen sie am besten ihren artz ...

Unbeantwortete Fragen (42)

fatdünn
Gast
fatdünn

Allergie gegen Waschmittel (Duftstoff mix2+ Perubalsam)

Hallo alle wollte mich erst anmelden, Internet habe ich seit kurs, bin Duftstoff mix2+ Perubalsam Allergieker, und habe Laktose Unverträglichkeit. kämpfe seit Jahren mit meine Allergie. mit euch habe jemand mit wenn ich reden kann.
Habe bis jetz kein Waschmittel gefunden, alles brennt auf den haut egal was ich benutze. danke euch

Erika
Gast
Erika

Allergie oder andere Krankheit?

Also, bei mir ist ein ziemlich komplexes Beschwerdebild mit der Zeit entstanden. Es begann damit, daß ich starken Juckreiz im Hals und ab und zu ein Brennen auf der Zunge verspürt habe. Es war nicht so schlimm und verging auch zwischendurch wieder, obwohl ich durch den Juckreiz im Hals in der Nacht mit Hustenanfällen erwache. Es wird gelindert, wenn ich etwas trinke. Jetzt habe ich bereits vor mehreren Wochen gedacht, daß ich einen Schnupfen bekomme. Es ist jetzt aber so, daß meine Nase oft verstopft ist, was mit Nasenspray aber gemindert werden kann. Hinzu kam danach Augenbrennen und tränende Augen. Dann eine Art inneres Brennen, aber kein Sodbrennen sondern eher gefühlt in den Atemwegen. Ich kann den Beginn der Probleme nicht zeitlich einordnen, das Jucken im Hals war aber zuerst da, das andere kam irgendwie nach und nach dazu, jeweils über einen längeren Zeitraum! Mir ist klar, daß ich einen Arzt aufsuchen muß, nur möchte ich vorher hier mal fragen, wer so was ähnliches kennt und ob es etwas schlimmeres als eine Allergie sein könnte. Da wir ja noch Winter haben, kann ich mir keine Pollenallergie vorstellen, laß mich aber gerne belehre. Wer kann mir etwas zu meinen Beschwerden sagen?

Mitglied clickreplay ist offline - zuletzt online am 13.01.15 um 14:13 Uhr
clickreplay
  • 36 Beiträge
  • 50 Punkte

Warum habe ich im Oktober noch Allergieprobleme?

Hallo! hat hier sonst noch jemand mit Allergieproblemen, wie Schnupfen, juckende Augen usw. zu kämpfen?? Ich habe im Internet geschaut und angeblich sind noch Pilzsporen in der Luft...wegen den nassen Sommer kämpfe ich seit Mai (!) damit - sonst noch wer???

Mitglied Chrisdeee ist offline - zuletzt online am 04.11.15 um 16:51 Uhr
Chrisdeee
  • 43 Beiträge
  • 63 Punkte

Kann man nach einer Cortisonspritze noch sensibler gegen Pollen werden?

Meine Freundin bekam vor ca. 10 Tagen eine Cortisonspritze, weil sie wieder mal unter ihrer Pollenallergie litt.
Nach dieser Spritze ist aber jetzt alles noch viel schlimmer geworden und sie reagiert noch viel stärker auf alles was in der Luft herumfliegt.
Das merkwürdige ist, dass sie jetzt verschiedene Nahrungsmittel nicht verträgt und sie sieht im Gesicht stark aufgedunsen aus...ihre Haut juckt extrem und sie niest andauernd.
Liegt das an der Cortisonspritze...ist diese Nebenwirkung normal?
Falls ja...wie lange kann diese Übereaktion gegen Cortison andauern?

Brini16
Gast
Brini16

Wird Eiweißallergie durch einen normalen Allergietest festgestellt?

Manchmal habe ich ein grummeln im bauch, wenn ich eiweißprokute gegessen habe.
Bin ich vielleicht gegen eiweiß allergisch und könnte man das durch einen normalen allergietest feststellen?

Mitglied Kira2006 ist offline - zuletzt online am 20.01.16 um 18:28 Uhr
Kira2006
  • 165 Beiträge
  • 197 Punkte

Woran kann man erkennen, dass ein Säugling eine Allergie hat?

Man hört oft, dass schon Säuglinge eine Allergie haben.
Worauf können denn so kleine Kinder schon allergisch sein und wie ist so etwas feststellbar?

Lg Kira

Mitglied sweet_danchica ist offline - zuletzt online am 07.11.15 um 21:04 Uhr
sweet_danchica
  • 97 Beiträge
  • 133 Punkte

Plasterallergie durch Klebstoff am Pflaster?

Bei Pflastern habe ich meist rötliche Flecken bekommen.
Es soll ja eine Pflasterallergie geben und ich habe auch diese weißen Pflaster ausprobiert, aber auch bei denen traten diese Symptome auf.
Könnte das vielleicht am Klebstoff liegen?

Gruß

Mitglied Katrinchen1983 ist offline - zuletzt online am 04.01.16 um 12:42 Uhr
Katrinchen1983
  • 208 Beiträge
  • 292 Punkte

Saures Obst löst bei mir ein Kratzen im Hals aus - ist das allergisch bedingt?

Meine Schwester hat seit einiger Zeit das Problem, dass sie ein unangenehmes Kratzen im Hals bekommt, sobald sie saures Obst wie Trauben, Erdbeeren und so isst.
Kann das eine Allergie sein oder was könnte dieses Kratzen auslösen?

Mitglied Master92 ist offline - zuletzt online am 26.12.15 um 20:39 Uhr
Master92
  • 105 Beiträge
  • 251 Punkte

Könnte ich gegen Eiweiß allergisch sein?

Ich versuche gerade mit einer Eiweiß Diät abzunehmen, leider habe ich jetzt regelmäßig durchfall. Ich bin mir sicher, dass es am Eiweiß liegt. Könnte ich gegen Eiweiß allergisch sein? Und welche Alternativen gibt es zu Eiweiß?

Mitglied trici ist offline - zuletzt online am 13.03.16 um 18:32 Uhr
trici
  • 161 Beiträge
  • 207 Punkte

Können spezielle Käsesorten bei Allergikern heftige Reaktionen auslösen?

Was kann passieren, wenn Allergiker, die eine Pollen- und Gräserallergie haben, Blauschimmelkäse essen?
Kann es bei denen auch zu heftigen Reaktionen durch den Schimmel kommen?
Ich frage deshalb, weil ich meine Freundin (die Allergikerin ist) zum Pastaessen eingeladen habe, und ich wollte unter anderem eine Gorgonzolasoße (Blauschimmel) zubereiten.

Mitglied Jupi ist offline - zuletzt online am 05.11.15 um 09:43 Uhr
Jupi
  • 76 Beiträge
  • 118 Punkte

Gibt es so etwas wie eine Geruchsallergie?

Immer wenn ich meiner Frau Rosen schenke, bekomme ich Kopfschmerzen und es überkommt mich eine leichte Übelkeit.
Ich habe auch das Gefühl, dass sich der Geruch der Rosen im ganzen Haus ausbreitet. Mir geht es erst wieder besser, wenn die Rosen entsorgt wurden.
Kann mir jemand sagen, ob es so etwas wie eine Geruchsallergie gibt?

wickeldame21
Gast
wickeldame21

Bei welchen genetisch bedingten Allergien ist die Vererbung besonders hoch?

In unserer Familie hat fast jeder eine Allergie, besonders gegen Katzenhaare und Hausstaubmilben scheinen wir anfällig zu sein. Mich würde mal interessieren, bei welchen genetisch bedingten Allergien das Vererbungsrisiko besonders hoch ist? Kennt sich jemand von euch damit aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Wickeldame

Lena29
Gast
Lena29

Wer hat Erfahrung mit einer Wurmtherapie gegen Allergien und kann berichten?

Hallo! Ich habe vorhin im Radio gehört, daß es eine Wurmtherapie gibt, die gegen Allergien eingesetzt wird. Das Immunsystem soll, glaube ich gestärkt werden. Allerdings muß man die Würmer schlucken. Sie geben dann im Körper eine wirksame Substanz ab (habe ich so verstanden). Allein durch den Gedanken an die Therapie bekomme ich Herzrasen vor Ekel. Ist jemand hier im Forum, der genau diese Wurmtherapie gemacht hat? Hat sie gewirkt und wo wird das gemacht? Würde mich freuen, wenn jemand berichten würde. LG Lena29

Elias18
Gast
Elias18

Gab es vor 100 Jahren auch schon Nahrungsmittelunverträglichkeiten?

Hallo! In der heutigen Zeit gibt es immer mehr Menschen, die unter Allergien zu leiden haben. Auch ich bin davon betroffen, und habe eine Laktoseintoleranz. Gab es eigendlich vor 100Jahren auch schon Menschen, die auf verschiedene Lebensmittel allergisch reagierten? Mein Vater sagt, daß wäre eine Zivilisationskrankheit. Hat er recht? Wie ist eure Meinung, und an welcher Allergie seit ihr erkrankt? Würde mich über zahlreiche Antworten freuen. Gruß Elias18

Strawberry82
Gast
Strawberry82

Welche Zimmerpflanzen sollten Allergiker meiden?

Ich bin gegen alles Mögliche allergisch. Da ich in meiner neuen Wohnung auch gerne Pflanzen haben möchte, frage ich mich gerade, welche Pflanzen ich auf jeden Fall meiden sollte oder muß ich mit künstlichen Blumen leben? Wer kennt sich da aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Strawberry

Studentin87
Gast
Studentin87

Ist das bei mir eine Allergie gegen Unbekannt?

Hallo. Ich habe mal eine Frage. Jeder kennt ja die Pollenallergiker, die beim ersten Windstoß mit Sonne mit dicken Augen durch die Gegend laufen. Das habe ich zum Glück nicht, bei mir ist es eher umgedreht. Sobald es dazu kommt, dass es regnet fängt bei mir das mit dem Naselaufen und einem komischen Gefühl im Hals an. Das ist schon sehr merkwürdig und ich kann wirklich nicht sagen, woher es kommt. Kennt jemand dieses Phänomen? Ist das auch eine Allergie?

Gunnar
Gast
Gunnar

Meine Bronchien sind hyperreagibel, helfen Antiallergika?

Die Ärzte wissen noch nicht auf was ich so reagiere, aber auf irgend etwas im Sommer bin ich allergisch! Dann spielen meine Bronchien verrückt. Sollte ich mal ein Antiallergikum ausprobieren?

Gunnar

Emma32
Gast
Emma32

Kreuzallergien was ist typisch?

Hy, ich habe erst letztens erfahren, dass es so etwas wie Kreuxallergien gibt. Welche sind denn sehr typisch? Oder ist das von Mensch zu Mensch verschieden? Ich habe eine Nickelallergie die sehr stark ausgeprägt ist wenn ich meine Laktoseintolleranz nicht beachte. Was habt ihr für Allergien?

Emma

tomcat18
Gast
tomcat18

Kann man eine Allergie gegen Sonne haben?

Wenn man so eine richtige Allergie hat, heisst das doch, dass man den betreffenden Stoff garnicht konsumieren darf. Was, wenn ich eine Sonnenallergie habe? Dann müsste ich doch den ganzen Tag Probleme haben oder? Oder gibts da vielleicht so schwächere Ausgaben von? Meine Freundin hat sowas, wie sie sagt, aber bekommt das meist nur im Sommer?!

Irina
Gast
Irina

Arzneimittel gegen Allergien

Es gibt in der Apotheke verschiedene Mittel gegen Allergien, einige auf Rezept andere wieder ohne.
Allerdings sind die Wirkstoffe die gleichen, wie kann das sein? Was unterscheidet Allergiemedikamente mit
Rezept von denen die man feiverkäuflich in der Apotheke erwerben kann? Welche Medikamente nehmt ihr bei euren Allergien?

Undine
Gast
Undine

Photoallergie

Wer kann mir sagen was es mit der Photoallergie auf sich hat? Habe es in einem Gespräch in der Bahn aufgeschnappt und kann mir keine Reim darauf machen was es damit auf sich hat! Kann man dann nicht vertragen wenn man geblitzt wird beim Foto machen oder hat es mit der Photographie gar nichts zu tun? Freu mich auf Erleuchtung, Undine!

Hanni
Gast
Hanni

Allergie gegen parfümierte Duschgels

Ich habe eine Allergie gegen Duschgele die zu einem Parfüm gehören! Woran kann das liegen, gegen normale Duschgele bin ich nicht allergisch!

FluxiMaus
Gast
FluxiMaus

Allergie gegen Putzmittel

Was tun wenn an eine Allergie gegen Putzmittel hat? Wer kann mir sagen wie man damit seinen Alltag verbringt? Ich habe es schon mit Handschuhe probiert aber da reagier ich auch drauf!

Meduse
Gast
Meduse

Keine Haselnüsse für Kinder?

Kann es sein das man Kindern keine Haselnüsse geben soll bis zu einem gewissen Alter? Weil die das allergene Potential erhöhen können. Hat mir mal einer gesagt, obs stimmt weiß ich nicht.

Sylke
Gast
Sylke

Kann Allergie Schwangerschaft beeinflussen?

Kann das sein das man da auch aufpassen muss? Ich bin jetzt nämlich schwanger und weiß auch das ich starke Heuschnupfenattacken bekommen werde wenns wieder so weit ist was ich auch medikamentös behandeln muss. Spielt das eine Rolle in der Schwangerschaft?

Rolf
Gast
Rolf

Sind Kräuterkissen für Allergiker geeignet?

Ich bin, als Allergiker, gegen einige Gräser allergisch. Vor kurzem habe ich von Kräuterkissen gehört, sie sollen sehr angenehm sein. Ich frage mich allerdings, ob sie für mich als Allergiker geeignet sind? Gibt es Alternartiven?

Binty
Gast
Binty

Allergien geschlechtsabhänig

Gibt es Allergien die z. B. nur Frauen oder nur Männer bekommen können? Wenn ja welche Allergien sind das?

Ingo
Gast
Ingo

Reisen als Allergiker

Kann man als Hausstauballergiker gut verreisen oder ist das Thema Reisen besser zu vergessen? Darf man sowas bei einer Hotelbuchung angeben oder macht man sowas nicht?

Espriet
Gast
Espriet

Soll man bei Birkenpollenallergie keine Sojaprodukte essen?

Ich hab gehört das man bei einer Birkenpollenallergie keine Sojarprodukte essen soll. Stimmt das? Was kann da passieren? Ist Soja auch in Dingen drin wo es nicht draufsteht?

Ben
Gast
Ben

Zum Bund mit Heuschnupfen

Muss man zum Bund wenn man an Heuschnupfen leidet oder wird man da ausgemustert?

Sven
Gast
Sven

Selbstheizende Matratze gegen Milben?

Ich hab gelesen das es irgenwo eine selbstheizende Matratze gibt die dadurch die Milben vertreibt. Hat das auch schinmal jemand gehört? Gibts die auch hier oder nicht?

Mandoline
Gast
Mandoline

Symptome bei Schimmelpilzallergie?

Welche Symptome hat man eigentlich bei einer Allergie gegen Schimmelpilze? Sind die anderen Symptomen von Allergien ähnlich? Ich muss das echt wissen, danke euch.

DaniSugar
Gast
DaniSugar

Essen mit Fructoseintoleranz

Ich leider und Fruchtoseintoleranz und bin dabei meine Ernährung umzustellen! Wo kann ich am besten einkaufen gehen, haben auch Discounter Angebote die für mich interessant sind oder muss ich jetzt immer ins Reformhaus?

Desire
Gast
Desire

Probleme mit Grünpflanzen

Ich habe seit einiger Zeit immer sehr entzündete Augen und Nase. Allen anschein nach sieht es so aus als würde ich allergisch auf irgendetwas reagieren. habe aber in letzter Zeit keine neuen Anschaffungen gemacht, bis auf ein paar neue Pflanzen. Kann mir jemand sagen ob man auf Grünpflanzen allergisch sein kann ich habe nämlich soetwas noch nie gehört.

Loretta
Gast
Loretta

Welche Allergien gibt es?

Ich muss ein Refferat in der Schule über Allergien halten. Ich hab auch schon die meisten herausgefunden. Könnt ihr mir sagen welche Arten der Allergie ihr noch kennt? Vielleicht kann ich noch ein paar von euch dazu nehmen.

Nadja
Gast
Nadja

Extrarezepte für Allergiker?

Mein Freund hat mehrere Pollenallergien und leidet immer sehr darunter. Ich habe mir überlegt ob es auch spezielle Rezepte für Allergiker gibt. Kann man über die Ernährung die Allergiefolgen lindern? Kann mir da einer was Genaueres zu sagen?

Fridolin37
Gast
Fridolin37

Kann Antibiotika Allergien auslösen?

Ich habe schon länger zwei Allergien. Ich nehme jetzt seit einigen tagen Antibiotika weil ich eine Grippe habe. Meine Sorge ist das Antibiotika auch Allergien auslösen kann. Mein Hausarzt weiß das ich diese Allergien hab und hat mir trotzdem das Antibiotika aufgeschrieben. Muss ich mir deshalb Sorgen machen?

Karin
Gast
Karin

Immer mehr Kleinkinder haben Allergien

Heute war ich mit meiner Tocher beim Kinderarzt und ich habe mich im Wartezimmer mit einigen Müttern unterhalten was ihren kleinen so alles fehlt. Sehr viele Mütter haben von den Allergien ihrer kleinen Kinder erzählt, es kam mir so vor als wenn jedes zweite Kind schon in den jungen Jahren eine Allergie hat. Die Palette reichte von Asthma, Heuschnupfen, Hausstauballergie, Neurodermitis über die Nahrungsmittelallergie bis zur Allergie gegen bestimmte Farbstoffe. Das muss doch an was liegen das heute so viele Kinder eine Allergie haben.

Coco
Gast
Coco

Hautausschlag

Hallo! Ich leide seit einigen Wochen unter einem Hautausschlag, bei dem vor allem die Extremitäten betroffen sind. Weder juckt es, noch schmerzt es in irgendeiner Weise, doch stören tuts auf jeden Fall (vor allem sind die Innenflächen der Beine betroffen!). Parallel dazu findet sich ein orange-bräunlicher Schleim in meinem Stuhl, hat dies evtl. einen Zusammenhang? Ich freue mich auf Rückmeldungen! Diese so schnell wie möglich. MFG, Coco

Christine Rigger
Gast
Christine Rigger

Immunisieren bei Kinderwunsch-Behandlungen

Ein Kinderwunsch-Paar in unserer Klinik hat erzählt, dass die Frau allergisch auf das Sperma ihres Mannes reagiert. Die Frau ließ sich 2004 in Kiel/BRD "immunisieren". Frage: Wo kann man das in Bayern bzw. Oberösterreich machen lassen. Die Immunisierung hält nur ca. 9 Monate.
Danke für Ihre Hilfe

Ilona Waack
Gast
Ilona Waack

Reaktion auf Desensibilisierung?

Am 26.10. habe ich die erste Spritze zur Desensibilisierung bekommen. Am 27.10. hatte ich Reizhusten, verstopfte Nase, tränenden Augen. Ich bin mir nicht sicher, ob ich evtl. gerade eine Erkältung bekomme oder dies eine Reaktion auf die Spritze war. Heute am 28.10. ist nur noch die Nase etwas zu.

Wie kann ich das auseinanderhalten?

Krüger, Uwe
Gast
Krüger, Uwe

Allergien bei Jugendlichen

Unser Sohn leidet seit ca. 1 Jahr unter Niesanfällen und starkem Fluß von Nasensekret in geschlossenen Räumen. Bekam als Säugling Beba HA zugefüttert. Großmutter mütterlicherseits heuschnupfenallergisch. Vater ebenso. Desensibilisierungsmöglichkeiten?

Neues Thema in der Kategorie Allergien erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.