Wie ich meine Abszesse los wurde!

Gast
Gidi

Ich bin jetzt 21 und litt ca. 5 Jahre an Abszessen. Zwar hat noch kein Arzt bei mir "Akne Inversa" diagnostiziert, aber ich hatte ständig sehr viele schmerzhafte Abszesse. Vor allem unter den Achseln, am Po, an der Taille und an den Schenkeln hatte ich immer welche. Zwei unter meinen Achseln nahmen sogar so monsteriöse Größen an, dass man sie mir unter Narkose operativ entfernte. Ich fieng vor einem Jahr ca. an meine Ernährung umzustellen. Ich war früher ein richtiger Junkfood-, Süßigkeiten- und Colajunky. Also habe ich erst einmal mit dem Konsum von Mcdonaldsfraß, Cola usw. aufgehört. Kurz darauf hörte ich auch auf Schweinefleisch zu essen. Ich bemerkte wie die Abszesse weniger wurden und bei weitem nicht mehr so schmerzhafte Größen annahmen. Ich ernährte mich so eine Weile weiter. Kurz darauf wurde ich mit dem Vegetarismus konfrontiert. Dann kam ich in eine Phase, in der ich immer weniger Lust hatte Fleisch zu essen. Zum selben Zeitpunkt wurde mir die Dokumentation " Earthlings " ans Herz gelegt. Ich schaute sie an, sie hatte mich sehr bewegt und darauf hin wurde ich Vegetarier. Ich bemerkte sofort eine weitere Verbesserung, die aber nicht lange anhielt. D.h jetzt wo ich glaubte, dass ich die Abszesse los war, kamen wieder neue nach. Ich fragte mich wieso nun wieder mehr von diesen Drecksdingern kommen. Mir fiel auf, dass ich statt Fleisch nun vermehrt Käse gegessen habe. Darauf hin habe ich einiges zur Milch recherchiert und fand heraus, dass jeder Art von Kuhmilch, bis auf die Rohmilch, den Menschen krank macht. Früher kam  mir auch schon zu Ohren, dass der Konsum von Milchprodukten ein Hauptauslöser von Akne ist. Aber das habe ich erst richtig vernommen, als ich mich dann wirklich für den Milchkonsum und seinen Folgen interessiert habe. Ich dachte mir "hey, im endeffekt sind doch Abszesse nichts anderes als die großen Brüder von Pickeln?" Darauf hin hörte ich von heute auf Morgen auf Milchprodukte zu konsumieren, nur um zu testen, ob noch eine Besserung eintrifft. Und diese traf auch nach kurzer Zeit ein, so, dass ich garkeine Milchprodukte mehr konsumieren wollte. Die Abszesse waren so gut wie weg. Meine Haut war seit langem nicht mehr so rein. Ich bekamm zwar weniger, kleinere und seltener Abszesse, aber halt immer noch welche. Ich ernährte mich fast schon vegan und dachte mir, da ich jetzt fast vegan lebe, kann ich auch gleich komplett vegan werden. Ich muss dazu sagen, dass ich die Festellung machte, dass umso weniger tierische Produkte ich konsumierte, umso besser und vitaler ich mich fühlte. Also hörte ich nun auch auf Eier zu essen. Ich ernähre mich nun seit 2 Wochen  komplett vegan und meine Haut wurde sehr rein. Es treten so gut wie keine Abszesse mehr auf und wenn doch mal einer kommt, dann geht er sehr schnell wieder. Ich denke mein Körper entschlackt sich gerade noch. Ich bin zuversichtlich, dass ich schon bald garkeinen Abszess mehr bekommen werde. Mit meinen Recherchen und meiner persönlichen Erfahrung kam ich zum folgenden Entschluss : Tierische Produkte machen den Menschen krank. Ich bitte diejenigen, die unter Abszessen und/oder Pickel leiden, auch mal zu versuchen sich vegan zu ernähren. Rennt nicht einfach nur zum Arzt und versucht Symptome zu bekämpfen. Recherchiert objektiv über vegane, basische Ernährung, Übersäuerung und versucht die Wurzel des Problems zu finden. 

Mitglied sukkah ist offline - zuletzt online am 27.02.16 um 21:15 Uhr
sukkah
  • 158 Beiträge
  • 182 Punkte

Dein Eintrag kann vielen weiter helfen.
Danke für deine Offenheit, sowas bewundere ich!;)

Gast
Sevan

Ach so

Warum dann nicht gleich das essen generell weglassen....anscheinend ist ja ESSEN generell das problem beim abszess....man oh man....selten so eine schleche Werbung für das (ungesund) vegane Leben gelesen.....

Gast
Sevan

PS

Zu vegan/basisch :

Steve Jobs war ein Rohkostfresser.... gestorben an Bauchspeicheldrüsenkrebs....

Gast
Thomas

Schweinefleisch

Ich habe die gleiche Erfahrung mit Milch(Produkten) und Schweinefleisch gemacht! BIn seit über einem Jahr komplett ohne Abzesse! Und ja....die Ernärung macht viel aus! WEnn man das nicht wahr haben will, einfach weiter essen und krank bleiben! Kein Problem, muss jeder für sich entscheiden! Vegan wäre mir zu einseitig, aber es gibt eben Nahrungsmittel die Krankheiten nachweislich auslösen!! Seitdem ich mich so ernähre brauche ich auch keine Blutdrucksenker mehr! Ich empfehle das auch! Kann man doch mal probieren ohne von vornherein alles als "Ököquatsch" abzuhandeln! Gruß von Thomas , der allen eine abzessfreie Zeit wünscht

Gast
Siggy

Differenziert betrachtet alles prima

Es gibt ein paar Aspekte, die wichtig sind, um herauszufinden, ob eine Ernährung für jemanden die gewünschten Erfolge bringt. Der eine Körper reagiert so, der andere so. Zum Thema Abszesse hat Dr. Reckeweg interessante Erkenntnisse gehabt, und aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass Informationen über meine Blutgruppe sehr geholfen haben. Dr. d'Adamo hat viel Interessantes darüber zu berichten. Wenn ich mich hinreißen lasse, eine bestimmte Menge an Milchprodukten zu mir zu nehmen, bekomme ich von meinem Körper eine entsprechende Quittung. Vegan klappt bei mir nicht, bringt mir nicht genug Energie, ebensowenig wie alles aus Getreide.
Wenn ich meinen Körper befrage, bekomme ich Antworten, manche schmecken mir nicht, aber... Vitalität ist einfach super.
In diesem Sinne gesunde Grüße!

Gast
Didi

Mir hat bisher nur geholfen
vegetarische Ernährung
plus Folsäure doppelt dosiert (bin ohne Öl derwunsch) gibt es zum Beispiel beim Penny
plus Kieselerde 1× täglich normale Dosierung

ausserdem mindestens einmal Tag waschen und Betroffene Partien Perlen
bei starken Schmerzen und grossem Abzess mit Voltaren eincremen ( entzündungshemmend und schmerzlindernd) nicht zu häufig nehmen
zur Einstellung etwas Phantenolcreme

Gast
Ulf

Ernährung ist das A und O

Ich kann Gidi nur ganz beipflichten. Ich kämpfe jetzt seit 7 Jahren mit Abszessen und habe mehrere Spaltungen und eine großflächige Operation hinter mir. Es hat mich fast in den Wahnsinn getrieben und neben der körperlichen Belastung war es vor allem psychisch sehr belastend. Ich habe in den Jahren immer wieder verschiedene Sachen ausprobiert. In meinem Fall hat es mir geholfen keine Milchprodukte und vor allem kein Schweinefleisch mehr zu konsumieren. Ausserdem ernähre ich mich mit dem Ziel den Säurehaushalt im Gleichgewicht zu halten. Rauchen is eh passè.... Gerne kann sich jeder hier reinziehen was er mag ich will hier nicht den Bio-Apostel spielen. Mir hats geholfen und falls jemand mit den gleichen Problemen durch den Thread Anregungen bekommt die demjenigen helfen ist es gut.

Gast
Judith

Danke

Ich war gerade erst operieren aufgrund eines großen Abszess. Ich leide seit ich 12 bin daran und seit gestern spiele ich mit dem Gedanken Milchprodukte weg zu lasse. Ihr bestärkt mich in der Meinung. In letzter Zeit habe ich sehr viel milch getrunken. Das mit dem Schweinefleisch werde ich auch gleich mit testen. Lg

Gast
Anja

Halllo zusammen,
Habe auch jahrelang an abszessen gelitten. Seit 2 Monaten lebe ich vegetarisch und seitdem ist alles weg gegangen wie durch ein Wunder. Das kann also wirklich nur daran liegen!

Gast
Brigittes klügerer Bruder

SO EIN BLÖDSINN!

Die exakt gleiche Geschichte findet sich in unzähligen Foren bei den unterschiedlichsten Beschwerden. Herzbeschwerden, Kreislaufprobleme, Abszesse, Harnwegsinfektionen usw. usw. Sämtliche dieser FAKEGESCHICHTEN haben eines gemeinsam: sie wurden von einem Gast geschrieben oder von jemandem der eine einstellige Zahl an Postings hat. Diese "Spinner" (weil sie sich Geschichten "zusammenspinnen"...) geben an jahrelang Probleme zu haben und keinen Arzt gefunden zu haben der ihnen vorher helfen konnte - trotzdem waren sie vorher nicht als registrierter Nutzer in IRGENDEINEM Forum angemeldet. Sämtlichen Geschichten haben folgendes gemeinsam: Spontane Besserung mit anschließender Wunderheilung unmittelbar nachdem die Jungfrau Maria in einer blinkenden Wolke am Himmel erschien; wollte sagen; direkt nachdem man sich dazu entschlossen hatte auf "tierische Produkte" zu verzichten und sich fortan vegetarisch oder vegan zu ernähren. Dieser Blödsinn wird anschließend von mindestens einem ebenfalls unangemeldeten Gast bestätigt, während dem KEIN EINZIGER NUTZER zahlreicher Foren AUCH NUR ANSATZWEISE ähnliche Erfahrungen besitzt.

Abszesse stammen von Bakterien wie Staphylococcus aureaus die mit Antibiotika und Mitteln wie z.B. Azithromycin, Roxithromycin, Clarithromycin o.ä. behandelt werden. Ich leide ebenfalls seit JAHRZEHNTEN an wiederkehrenden Abszessen, die ich üblicherweise damit behandelt das ich abwartet bis diese von alleine verschwanden, aus dem einfachen Grund das die einzigen Therapievorschläge von einem halben dutzend Ärzten in folgender "Behandlungsweise" bestand.

Der Azrt fragt:
1. Rauchen oder Nichtraucher?
2. Trinken sie Alkohol?
3. Essen sie fettiges Fleisch und Fastfood oder ernähren sie sich bewusst?
4. Trinken sie Cola, Kaffee und gesüßte Fruchtsäfte?
5. Essen sie viel Zucker?
6. Bewegen sie sich ausreichend?
7. Haben sie viel Stress und Ärger?

...wer hier mit ja, ja, ja, ja, ja, ja und ja antwortet bekommt einen mitleidigen Blick - mit schief gelegtem Kopf - und bekommt wahlweise vorgeschlagen mindestens 4. besser 7 Fragen zukünftig mit Nein zu beantworten und eventuell noch eine Bachblütentherapie o.ä. in Erwägung zu ziehen. Anschließend wird vorgeschlagen den Abszess zu "spalten" und eine "Drainage" zu legen. Wenn man diesen hanebüchenden Blödsinn einige Male mitgemacht hat verzichtet man anschließend auf küpnftige Konsultationen eines austauschbaren Quacksalbers.

Mir hat folgendes geholfen:
Ich hatte ein Magengeschwür und bekam hierfür "ZacPac" verschrieben, das u.a. Clarithromycin beinhaltet. Die Nebenwirklungen stellten sich so dar das ich einen etwas trockenen Mund hatte - und außerdem hatte ich ca. 1,5 Jahre lang keinen einzigen Abszess. KEINEN EINZIGEN! Nachdem ich vorher aufgrund des Magengeschwüres die Aufnahme von Cola, Fast Food, übermäßig fettem Fleisch usw. mindestens reduziert hatte, aus dem einfachen Grund das mir sonst die Soße hochkam. Abszesse hatte ich aber trotzdem. Also Hausarzt besucht, Zacpac verschrieben bekommen, 5 Tage täglich 2 Tabletten Clarithromycin wegen helicobacter dingsbumsi - und anschließend war Ruhe mit dem Magengeschwür. Also gab es wieder ausreichend Cola, schön durchwachsenes Schweinenackensteak, Rindfleischgulasch, Kentucky Fried Chicken, MC Donalds, Burger King, Döner, Wein aus ausreichend großen Gläsern usw.

Unmittelbar nachdem ich wieder angefangen hatte mich auf MEINE vernünftige Art und Weise bewusst zu ernähren fühlte ich mich schlagartig besser und rundum wohl. Tiere sind zum fressen da - sonst würden sie nicht so gut schmecken.

"Jajaja" schreien die blassen und hauchdünnen Veganer, Frutarier und diejenigen die sich von Lichtenergie und Kieselsteinlutschen ernähren - weswegen kommt es nach 1.5 Jahren wieder zu einem Abszess? Weil die Therapie gegen Staphylococcus "ich gebe einen Dreck darauf ob die Haut vegetarisch oder vegan ist" aureaus eine Behandlungsdauer von 7 - 14 Tagen, also eine im Verlgiech mit helicobacter etwa doppelt so lange einnahme der Antibiotika vorsieht.

https://www.google.de/search?q=%22waren+so+gut+wie+weg%22+abszess+vegan&filter=0&biw=1120&bih=622

https://www.google.de/search?source=hp&ei=dF-yXKvlF8SUkgXMxYi4Cw&q=%22waren+so+gut+wie+weg%22+kreislaufprobleme+vegan&btnK=Google-Suche&oq=%22waren+so+gut+wie+weg%22+kreislaufprobleme+vegan&gs_l=psy-ab.3...1466.11302..11605...1.0..0.111.1690.20j2......0....2j1..gws-wiz.....6..35i39j35i302i39j33i10.7wZd8rb1CvI

https://www.google.de/search?source=hp&ei=lV-yXNWFLY-ukwXf5LeIDw&q=%22waren+so+gut+wie+weg%22+vegan&btnK=Google-Suche&oq=%22waren+so+gut+wie+weg%22+vegan&gs_l=psy-ab.3...929.3221..3584...0.0..0.101.206.2j1......0....2j1..gws-wiz.....0..35i302i39.NmqDwW-quAk

Also, ich würde jedem blassen Veganer empfehlen sich die Bekehrungsversuche für das reale Leben aufzuheben, stellt euch doch in die Fußgängerzone, druckt euer Geplapper aus und bekehrt dort die Leute, aber verschont die "Internetwelt" mit eurem unausgegorenen, vollkommen idiotischem Zeugs das ihr absondert und hört auf Leute zu belästigen die ERNSTHAFTE GESUNDHEITLICHE PROBLEME HABEN und eine Lösung dafür suchen, die darüber hinaus geht Nachts Pfeffer und Salz auf das Fensterbrett im Schlafzimmer zu stellen. Verschont einfach die Umwelt mit eurem pseudointellektuellen Dummwichs und belästigt euch gegenseitig mit eurem grenzdebilen Geschwätz.

Gast
Cornelia

Halt dich mal selbst zurück

Ich habe innerhalb von zwei Jahren zwei dreimonatige Therapien mit Clarithromycin und noch einem anderen Antibiotikum hinter mir. Was hat es gebracht? Außer das meine Darmflora im A.... ist, nix.

Schön wenn es dir geholfen hat, aber hier andere runter zu machen, kannst du dir sparen.

Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Abszess erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Weitere Beiträge zum Thema

Erhabene, eiternde Wunde nach Abszess-Entfernung

Habe Anfang Januar ein Peridinal Abszess unter Vollnarkose entfernt bekommen. Offene Wundheilung und nun ist es so, das es heute immer noch le... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Claudia73

Abzesse

Hallo, also ich bin zu stiefst erschrocken wieviele diese Krankheit haben und kein Parmakonzern eine Lösung finden kann. Es wird soviel ... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von catweazle

Und ich dachte ich wäre alleine......

Wahnsinn - wieviele Leute es gibt mit diesem Problem. Habe gerade einen riesen Beitrag geschrieben und er ist nicht durchgekommen.... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Cramer

Fisteln,Abzesse & Co,wann Frührente?

Hallo Ihr Leidensgenossen, da ich neu bin,kurz etwas zu mir: ich heisse Nadine und bin 37 Jahre alt und seit meiner Pupertät versuchen s... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von sonnenkind

Hatte Abszess an der Schamlippe. Unglaublich...

...wieviele Menschen damit zu kämpfen haben. Ich bin am 03.11. operiert worden...Ich hatte ein Hühnereigroßes Abszess an der Schamlippe... weiterlesen >

49 Antworten - Letzte Antwort: von Dani

Abszesse selber aufschneiden?

Hallo! Habe auch seit Jahren Abszesse,besonders im Po-Bereich. Habe mich schon mehrfach selbst "operiert", also die Haut erst mal desin... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von unbekannt

Abszess am Po, morgen OP..große Angst

Hallo liebes Forum, habe vor 3 Tagen eine Schmerzende Wölbüng an der rechten Pobacke entdeckt. Heute ins Krankenhaus gef... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Budomafia

Abszesse an Oberschenkelinnenseite

Hallöchen, Ich leide leider auch seit anfang Zwanzig an Apszesse... und jetzt hab ich es mega schlimm am Oberschenkel innenseite... also fast ... weiterlesen >

37 Antworten - Letzte Antwort: von Dominik

Hilfe Abszesse im Gesicht

Hallo! Habe seit sieben jahren immer wieder abzesse im gesicht! Hatte als jugendliche auch akne aber die war mit etwa 18 abgeheilt und diese a... weiterlesen >

11 Antworten - Letzte Antwort: von sammy