Trotz Diät schlemmen: Rezepte für Weihnachtsgebäck und ein Weihnachtsmenü nach Weight Watchers

Nahaufnahme Lebkuchen, Weihnachtsgebäck

Zutaten und Zubereitung möglicher Kekse und möglicher Gerichte zum Fest

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Wer eine Weight-Watcher-Diät macht, möchte sie natürlich auch in der Weihnachtszeit nicht unterbrechen. Deshalb ist es von Vorteil, wenn man Rezepte für Weihnachtsgebäck und ein Weihnachtsmenü hat und deren Punktzahl kennt.

Rezepte für leckeres Weihnachtsgebäck

Gewürzkringel

Für Gewürzkringel wird 1 Point pro 3 Stück gezählt.

Zutaten
Zubereitung

Aus dem Mehl, dem Diätzucker, der Margarine, dem Backpulver, dem Natron, dem Salz, dem Ei und der sauren Sahne bereitet man einen Teig. Die Vanilleschote wird ausgeschabt und das Vanillemark dem Teig zugefügt. Dann gibt man Zimt, Gewürznelken, Muskatnuss und Pfeffer dazu. Das Ganze füllt man in einen Spritzbeutel und spritzt kleine Kringel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Bei 180°C ca. 10–12 Minuten backen, ergibt ungefähr 70 Stück.

Haselnusskekse

Haselnüsse als gesunde Zutat
Haselnüsse als gesunde Zutat

Haselnusskekse zählen 1 Point pro Stück.

Zutaten
Zubereitung

Für die Zubereitung trennt man das Ei. Eigelb, Haselnüsse, Dinkelmehl, Backpulver, Salz, Vollrohrzucker, Margarine, Bittermandel-Aroma, Wasser und Milch werden zu einem glatten Teig geknetet. Diesen wickelt man in Folie oder Alufolie und legt ihn für eine halbe Stunde in den Kühlschrank.

Anschließend den Teig dünn ausrollen und ca. 40 Weihnachtsförmchen ausstechen. Diese werden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt.

Das Eiweiß wird mit etwas Puderzucker glatt gerührt und damit bestreicht man das Gebäck. Danach im vorgeheizten Backofen bei ca. 180°C ungefähr 12 Minuten backen.

Rezeptvarianten

Beide Rezepte kann man auch variieren, indem man die Zutaten ändert. So kann man anstatt Haselnüsse auch gemahlene

verwenden.

Statt Bittermandelöl kann man auch

  • Rum-Aroma
  • Vanille-Aroma oder
  • das Geriebene einer unbehandelten Zitronenschale

nehmen.

Auch die Gewürze lassen sich ganz nach Geschmack verändern, so kann man beispielsweise auch Lebkuchengewürz benutzen. Dadurch ändert sich die Punktzahl nicht. Der Zucker kann durch Honig ersetzt werden, dann braucht man aber deutlich weniger, da er geschmacksintensiver ist.

Auch Agavendicksaft ist eine Alternative, man kann aber auch getrocknete Früchte verwenden.

Rezepte für ein leckeres Weihnachtsmenü

Auf fettes Fleisch, wie zum Beispiel Gänsebraten, sollte man verzichten. Auch Sahne und Butter sind für die Zubereitung des Festtagsschmauses nicht geeignet. Mit den richtigen Rezeptvorschlägen darf es ruhig auch ein Mehrgänge-Menü sein.

Gurken-Forellen-Canapés

Zum Aperitif passen Gurken-Forellen-Canapés, sie sind leicht, lecker und schnell zubereitet und haben 1 Point pro Stück.

Zutaten
Zubereitung

Das Forellenfilet fein hacken und mit dem Frischkäse mischen, etwas Zitronensaft, Pfeffer und Salz dazugeben und den fein gehackten Dill sowie die Lauchzwiebeln. Die Salatgurke in 10 dicke Scheiben schneiden und in der Mitte leicht aushöhlen.

Die Cocktailtomaten aushöhlen und mit dem Frischkäse füllen und dann auf die Gurkenscheiben setzen mit etwas Dill garnieren.

Ingwer-Karotten-Suppe

Leckere Ingwer-Karottensuppe
Leckere Ingwer-Karottensuppe

Für die Vorspeise eignet sich eine Ingwer-Karotten-Suppe. Sie zählt 1 Point pro Teller.

Zutaten
Zubereitung

Für die Zubereitung schält und hackt man die Zwiebel in kleine Würfel, der Knoblauch wird durch die Knoblauchpresse gedrückt. Beides lässt man mit wenig Öl in einem Topf glasig dünsten. Die vorbereiteten und klein geschnittenen Karotten kommen dazu und das Ganze wird mit 1 Liter Wasser übergossen.

Die Ingwerwurzel wird geschält und mit einer kleinen und feinen Reibe in die Suppe geraspelt. Nun gibt man die Suppenbrühe dazu, wenn die Karotten weich sind, wird die Suppe püriert und mit Pfeffer aus der Mühle abgeschmeckt.

Rinderfilet in Cassis-Sauce

Der Höhepunkt des Menüs ist der Hauptgang Rinderfilet in Cassis-Sauce mit Feigen, Salzkartoffeln und Rotkraut. Eine Portion zählt 12 Points.

Rinderfilet mit Cassissoße
Rinderfilet mit Cassissoße
Zutaten
  • 1 Rinderlende
  • 4 frische Feigen
  • Schwarzer Johannisbeersaft
  • 1/2 Glas Rotwein
  • 1 geschälte Zwiebel
  • Soßenpulver für 1/2 Liter
  • Pfeffer aus der Mühle
Zubereitung

Die Lende mit der ganzen Zwiebel scharf anbraten und mit dem Rotwein ablöschen, 1/4 Liter Wasser dazu geben und einen 1/4 Liter Cassis. Das Filet schmoren und dann die Feigen waschen, achteln und dazu geben, anschließend das Soßenpulver einrühren und mit Pfeffer abschmecken.

Quarkdessert

Zum Dessert eignet sich ein Quarkdessert mit 3 Points pro Portion.

Zutaten
  • 500g Magerquark
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Granatapfel
  • 2 EL fettarme Milch
Zubereitung

Den Granatapfel aushöhlen, die Samen mit dem Quark, Zitronensaft, Honig und Milch mischen. In kleinen Schälchen festlich anrichten.

Weight-Watcher-Diät

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: gingerbreads © matka_Wariatka - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: hazelnuts © arnowssr - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Karottensuppe mit Petersilie und Brötchen © Kitty - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Steak auf Gabel © HLPhoto - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema