Vitamin B6 Mangel - Erkennen und behandeln

Zu einem Mangel an Vitamin B6kann es durch ganz verschiedene Gründe kommen. In manchen Fällen bzw. bei manchen Personengruppen ist ein erhöhter Bedarf dieses Vitamins gegeben. Ebenso sind beispielsweise Darmerkrankungen mögliche Auslöser. Die Symptome sind vielfältig, je nachdem, ob es sich um eine leichte oder schwerere Hypovitaminose handelt. Lesen Sie über die Anzeichen und Behandlungsmöglichkeiten eines Vitamin B6 Mangels.

Wissenswertes zum Vitamin B6 Mangel

Was ist ein Vitamin B6 Mangel und wie entsteht er?

Von einem Vitamin B6 Mangel ist die Rede, wenn dem Körper nicht ausreichend Vitamin B6 zugeführt wird. Gesunden Menschen, die sich ausgewogen ernähren, sind meist ausreichend mit Vitaminen versorgt. Vitamin B6 kann unter anderem über Lebensmittel aufgenommen werden, wie beispielsweise:

Das Vitamin B6 sollte in einer Größenordnung von 1,6 Milligramm (Frauen) und 1,8 Milligramm (Männer) pro Tag aufgenommen werden.

Trotz ausgewogener Ernährung kann es zu einem Mangel kommen. Unter anderem dann, wenn ein erhöhter Bedarf besteht. Personen, die vermehrt Eiweiß aufnehmen (z.B. Sportler), benötigen zum Beispiel mehr Vitamin B6. Aber auch Schwangere und Personen, die regelmäßig bestimmte Medikamente (zum Beispiel Blutdrucksenker oder die "Pille") einnehmen, haben einen erhöhten Vitaminbedarf.

Neben einem erhöhten Bedarf können aber auch Erkrankungen die Ursache für einen Mangel sein. Besonders Darmerkrankungen können Schuld an einer verminderten Aufnahme von Vitamin B6 im Körper sein.

Symptome - Woran erkennt man einen Vitamin B6 Mangel?

Bekommt der Körper über die Nahrung zu wenig Vitamin B6 geliefert, dann macht sich dieser Mangel durch verschiedene Symptome bemerkbar. Bei den leichteren Symptomen eines Mangels handelt es sich zum Beispiel häufig um:

Bei einem schweren Mangel an Vitamin B6 kommt es zu:

Viel schwerwiegendere Folgen eines Mangels können zum Beispiel sein:

Auch eine Rückbildung der Nerven und damit verbundenen Wahrnehmungsstörungen und Lähmungen können auf einen Vitamin-B6-Mangel zurückzuführen sein. Vitamin B6 wird zudem unbedingt für den Eiweißstoffwechsel benötigt, ohne den zum Beispiel eine Bildung des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin nicht möglich ist.

Behandlung eines Vitamin B6 Mangels

Bei einer ausgewogenen Ernährung sollte man einem Mangel an Vitamin B6 gut vorbeugen können. Liegt eine Erkrankung zugrunde, muss diese behandelt werden. Eine zusätzliche Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sollte stets ärztlich abgeklärt werden.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Historie:
Zuletzt aktualisiert am
So arbeiten wir
Autor:

Mehr über uns
Warum kein namentlicher Autor?
Quellenangaben
  • Foods Highest in Vitamin B6 on wooden board. © bit24 - www.fotolia.de

Weitere Artikel zum Thema