Gesund abnehmen mit der PfundsKur

Frau misst mit Maßband ihren Bauchumfang

Wirkungsweise und Ablauf der PfundsKur

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Vor einiger Zeit entwickelte der deutsche Ernährungspsychologe Dr. Volker Pudel ein hochwirksames Ernährungskonzept - die sogenannte PfundsKur. Hier wird vor allem auf Fett verzichtet. Außerdem soll die Ernährung langfristig umgestellt werden.

Prinzipien der PfundsKur

Die PfundsKur basiert auf wissenschaftlich abgesicherten Aussagen und Tatsachen und eignet sich durchaus für eine längerfristige Ernährung. Gesunde Ernährung wird mit einem ausführlichen Bewegungsprogramm kombiniert.

Verzicht oder Kalorienzählen stehen nicht im Vordergrund. Vielmehr ist es laut Dr. Pudel wichtig, dass der Mensch sein Fehlverhalten in Bezug auf Essen erkennt und sein Ernährungsverhalten umstellt.

Die Dauer der PfundsKur ist auf zehn Wochen ausgelegt und lässt sich auch gut in Gruppen durchführen. Mittlerweile gibt es auch entsprechende Kurse, die von den Krankenkassen unterstützt werden; es lohtn sich also, bei seiner Kasse einmal nachzufragen.

Begonnen wird die Diät mit einem besonderen Test, der ermitteln soll, welche Essmenge für den Abnehmwilligen am besten geeignet ist. Auf dieser Basis stellt man sich dann mithilfe von speziellen Kochbüchern seine persönlichen Speisen zusammen. In diesen Büchern findet man auch Tricks, um sich schlechte Essgewohnheiten abzutrainieren.

Fettaugen

Die PfundsKur arbeitet mit so genannten Fettpunkten (Fettaugen). Pro Tag sollen nicht mehr als 20 Fettaugen verzehrt werden.

Ein Fettauge entspricht drei Gramm Fett. Neben den Fettaugen gibt es auch Fittis. Diese bekommen Abnehmwillige für sportliche Betätigung.

Vorteile der PfundsKur

Die Vorteile der PfundsKur liegen auf der Hand: Es handelt sich hierbei um eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, die sich leicht in den Alltag einbauen lässt. Aufgrund der Verhaltensänderung wird es immer leichter, sich für die richtigen Lebensmittel und Mahlzeiten zu entscheiden.

Es dürfen alle Lebensmittel gegessen werden. Es gibt keinerlei Verbote.

Halten sollte man sich allerdings an die Vorgabe der 20 Fettaugen, die umgerechnet 60 Gramm Fett pro Tag ergeben. Im Vordergrund steht also eine langfristige Veränderung des eigenen Essverhaltens, kombiniert mit regelmäßiger körperlicher Ertüchtigung.

Die PfundsKur lässt sich aus Büchern erlernen, kann aber auch in der Gruppe durchgeführt werden - hierbei kann man sogar noch größere Erfolge verbuchen, da das Abnehmen in der Gruppe die Teilnehmer stärkt.

Sporteinheiten unterstützen den Körper beim Fettabbau, sodass der Abnehmerfolg deutlich verbessert wird. Ein weiterer Vorteil der PfundsKur ist, dass man nicht hungern muss. Man darf sich satt essen und muss nur bei fettigen Lebensmitteln aufpassen.

Nachteile der PfundsKur

Durch das Fehlen von Verboten tritt der Abnehmerfolg relativ langsam ein. Man muss also wirklich Disziplin und Ausdauer mitbringen, wenn man mit der PfundsKur abnehmen möchte.

Außerdem liegt der Fokus lediglich auf Fett. Aber auch Kohlenhydrate können Übergewicht auslösen - vor allem wenn man zu wenig Sport betreibt.

Grundinformationen und Hinweise zur PfundsKur

  • Gesund abnehmen mit der PfundsKur

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: girl measuring her waist © ZM Photography - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Diet © doug Olson - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Adipozyten © Spectral-Design - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: scale libra measurement tape diet © picsfive - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Medical doctor with body fat calipers. © Kurhan - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema