Mayo-Diät

Durch den hohen Eiweißanteil verändert die Eierdiät den Stoffwechsel und Cholesterinspiegel

Bei der Mayo-Diät sollen täglich drei bis vier Eier verzehrt werden. Als Ergänzung werden Nahrungsmittel wie mageres Fleisch, Fisch, Gemüse, Salat und Obst gegessen. Kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Kartoffeln, Brot oder Reis werden gemieden.

Körbchen mit 5 braunen Eiern
Frühstückseier © Xenia1972 - www.fotolia.de

Einteilung der Kategorie Mayo-Diät

Die Mayo-Diät konzentriert sich als Diät überwiegend auf Eiweiße und zeigt einen nur sehr geringen Anteil an Kohlenhydraten. Mit der berühmten Mayo-Klinik hat diese Diät nichts gemeinsam, außer natürlich dem Namen.

Ernährungsprinzip

Das Hauptaugenmerk der Mayo-Diät liegt auf eiweißhaltigen Lebensmitteln, weshalb auch standardmäßig

  • täglich mindestens drei Eier

Pflicht sind. Daneben sind

erlaubt.

Nachteile

Durch die starke Eiweißaufnahme verändert sich der Stoffwechsel, wobei hier statt einer gesunden und konstanten Gewichtsabnahme eher

einstehen werden. Der Anteil an Eiweiß belastet die Ausscheidungsorgane, besonders wenn man die Mayo-Diät über einen längeren Zeitraum anwendet. Der Kaloriengehalt ist mit täglich ca. 1.500 Kalorien zwar recht hoch, allerdings ist

  • die Nahrungsaufnahme sehr unausgewogen,
  • Bewegung scheint bei der Mayo-Diät kein Thema zu sein und
  • eine gesunde Ernährungsumstellung wird ebenfalls nicht betrieben.

Neben den gesundheitlichen Folgen zeigt sich in den meisten Fällen auch

Als dauerhafte Diät ist die Mayo-Diät nicht geeignet.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen und Hinweise zur Mayo-Diät

Allgemeine Artikel zum Thema Mayo-Diät

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen