Die Lutz-Diät als zweifelhafte Methode zum Abnehmen

Nahaufnahme Salat mit Thunfisch und Ei

Die Lutz-Diät in der Kritik

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Eine äußerst zweifelhafte Diät ist die Lutz-Diät, die Mitte des 20. Jahrhunderts vom österreichischen Arzt Wolfgang Lutz entwickelt wurde. Seiner Meinung nach sind Kohlenhydrate ungesund für unseren Körper. Deshalb strich er diese schlichtweg aus dem Speiseplan und ersetzte sie durch Fett. Dass ein derart fettreicher Speiseplan das Abnehmen schwer macht, ist klar. Dass die Lutz-Methode jedoch auf Dauer auch schädlich ist, wissen die wenigsten.

Prinzipien der Lutz-Diät

Bei der Lutz-Diät geht es nicht nur ums Abnehmen, sondern vor allem darum, Zivilisationskrankheiten zu bekämpfen.

Doktor Lutz behauptete, dass Kohlenhydrate Zivilisationskrankheiten auslösen könnten. Deshalb propagierte er eine Ernährung ohne Brot, Nudeln, Reis und ähnliche kohlenhydratreiche Lebensmittel.

Erlaubt sind maximal 72g Kohlenhydrate am Tag. Dabei kann man diesen Wert auch variieren, je nachdem, wie viel man am Tag zuvor davon gegessen hat. So sind beispielsweise auch 90g an einem und 50g am drauffolgenden Tag möglich.

Interessanterweise spielen Kalorien bei der Lutz-Diät keine Rolle. Schnitzel und Schweinebraten oder andere fettreiche Lebensmittel sind keineswegs verboten, sondern erlaubt. Kartoffeln, Gemüse, Obst und Rohkost sollten jedoch nur in begrenztem Ausmaß verzehrt werden.

Kritik an der Lutz-Diät

Durch die plötzliche Ernährungsumstellung könnten Patienten tatsächlich kurzfristig Gewicht verlieren. Dauerhafte Erfolge kann es jedoch bei dieser Diät nicht geben.

Außerdem ist eine fett- und eiweißreiche Ernährung nach heutigem wissenschaftlichem Standpunkt nicht gesund. Der Stoffwechsel wird belastet, außerdem kann das Immunsystem Schaden nehmen, da weitgehend auf Obst und Gemüse verzichtet wird. So kommt es häufiger zu Infektionen und Erkältungen, was besonders für Kinder und Senioren unter Umständen gesundheitsbedrohlich werden kann.

Im schlimmsten Fall kann es durch die ballaststoffarme Ernährung zu Darmträgheit und Verdauungsproblemen kommen.

Bei der Lutz-Diät werden Leber und Nieren in hohem Ausmaß belastet und auch die Blutfettwerte steigen an. In weiterer Folge kann es zu massiven Belastungen des Herz-Kreislauf-Systems kommen. Im schlimmsten Fall kann diese zweifelhafte Abnehm-Methode sogar schwerwiegende Folgen für die Gesundheit haben.

Fazit

Diese Diät ist keineswegs zeitgerecht und nach heutigem Stand der Wissenschaft nicht vertretbar. Wer abnehmen möchte, sollte eine dauerhafte Ernährungsumstellung machen und auf fettreiche Lebensmittel verzichten.

Grundinformationen und Hinweise zur Lutz-Diät

  • Die Lutz-Diät als zweifelhafte Methode zum Abnehmen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Tuna And Egg Salad © Brett Mulcahy - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: chicken stripes with salad © Brebca - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Eier © Birgit Reitz-Hofmann - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Dairy products. Sour cream, milk, cheese, egg, yogurt and butter © karandaev - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: Pangasius Filet © arthurdent - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema