Vorhaut hinten tragen

Seite 5 mit den Antworten 201-246 von 246
Mitglied Dirch ist offline - zuletzt online Gestern um 16:58 Uhr
Dirch
  • 313 Beiträge
  • 317 Punkte

@ Gast

Hallo Gast,
vielen Dank für Deinen sehr interessanten Beitrag.

Gruß
Dirch

Mitglied Cymberline ist offline - zuletzt online Gestern um 11:39 Uhr
Cymberline
  • 1296 Beiträge
  • 1351 Punkte

@Gast

Vor allem hat der Gast die speziellen Vorteile eines beschnittenen Penis und die damit verbundenen Vorlieben und Vorzüge für die Frauen gestärkt hervorgebracht.
Vielen Dank für den Beitrag und die ehrliche Meinung.

Viele Grüße
Cym

Mitglied Dirch ist offline - zuletzt online Gestern um 16:58 Uhr
Dirch
  • 313 Beiträge
  • 317 Punkte

@ alle

Hallo Cym,
das finde ich auch.

Hoffe, wir erfahren mehr von unserem Gast und er bereichert sich hier im Forum.

Wir freuen uns auf Deine rege Beteiligung.

Gruß
Dirch

Mitglied Dirch ist offline - zuletzt online Gestern um 16:58 Uhr
Dirch
  • 313 Beiträge
  • 317 Punkte

@ Gast

Mein letzter Beitrag sollte nicht zynisch gemeint sein.

Ich würde sehr gerne von Dir mehr weitere gute Berichte lesen.

Gruß
Dirch

Mitglied Cymberline ist offline - zuletzt online Gestern um 11:39 Uhr
Cymberline
  • 1296 Beiträge
  • 1351 Punkte

@Dirch

Lieber Dirch,
in wie weit würdest Du Gast mit seinen Meinungen übereinstimmen?
Ich fande seinen Beitrag wie gesagt auch super und ehrlich beschrieben.
Auch wie oben schon erwähnt im Sinne der Frauenwelt.
LG
Cym

Mitglied Dirch ist offline - zuletzt online Gestern um 16:58 Uhr
Dirch
  • 313 Beiträge
  • 317 Punkte

@ Cym

Gerade die Sache mit dem hoppla-hopp Sex. Genussvoll wie er es schreibt. Aber auch die Sauberkeit.
Glaube Frauen, lieben gerade den beschnittenen Penis, da es ihnen angenehmer beim Oralsex ist.
Das habe ich festgestellt.

Gruß
Dirch

Gast
GAST mit Erfahrung

Ich habe schon früher anfgefangen, so vor über 10jahren nachts meine vorhaut zurückzuziehen. Morgens war sie immer noch zurück gezogen und mein penis empfand ich dadurch wesentlich sauberer und immer schön trocken. Vor nun knapp 9 Jahren habe ich dann den Entschluss getroffen mir auch tagsüber die vorhaut zurückzuziehen. In der ersten Zeit war es etwas ungewohnt, aber nach ein paar Wochen war es dann kein Problem mehr. Meine vorhaut blieb seit dem immer schön hinten und das klappt auch sehr gut. Meine jetzige Freundin findet das auch sehr schön. Beim sex ohne Kondom zog sich beim rausziehen bei mir aber immer wieder die vorhaut über die Eichel. Aus dem Grund habe ich mich dann dazu entschlossen mich vor einem Jahr straff beschneiden zu lassen. Seit dem ist mein Schaft immer schön straff und beim rausziehen aus ihrer scheide, reibt mein eichelkranz nun besser. Wir beide spüren nun viel mehr und der sex ist nochmal wesentlich besser geworden. Ansonsten hat sich vom Gefühl her vor/nach ddr Beschneidung bei mir nichts geändert.

Gast
Neil

Beschnitten

Da meine Vorhaut immer wieder zurückrollte und meine Eichel nicht frei wurde, war mein Wunsch, die Vorhaut wegzuschneiden. (Beschneiden), Mein Vater hat mir den Wunsch erfüllt und den Arzt bezahlt. Nun bin ich total glücklich. Es ist ein herrliches Gefühl und meine Freundin findet dies ebenfalls. Ich bin 16 Jahre alt.

Mitglied Uwe65527 ist offline - zuletzt online am 12.04.19 um 10:39 Uhr
Uwe65527
  • 279 Beiträge
  • 282 Punkte

Beschneiden statt zurück ziehen

Wenn ich die letzten Beiträge lese, scheint es, dass sich viele, die eine freie Eichel gut finden, früher oder später beschneiden lassen. Ich habe das mit dem Zurückziehen als Kind (so ab 10 Jahre) auch probiert, es hat aber nie gehalten (kurzes Frenulum, lange Vorhaut). Weil ich dazu ab und an Entzündungen hatte, habe ich mich dann straff beschneiden lassen.

Ich finde, das ist die dauerhafte und beste Lösung für alle, die eine freie Eichel mögen.

Gast
Jan

Blanke Eichel ohne Vorhaut

Eine blanke Eichel ist doch ganz normal für Jungen und Männer, Hygiene und ein echt männliches Erscheinen. Selbst habe ich meine Vorhaut seit 7 zurückgezogen und so gelassen. Die hat aehr schnell geschrumpft, bei der Musterung wurde ich gar befragt, ob ich beschnitten bin. Meinem Sohn habe ich die um 4 zurückgezogen gelassen.

Gast
Dennis aus BW

Viele meinen nur eine Beschneidung führe zu einer freien Eichel. Dem ist nicht so. Schon im Grundschulalter habe ich meine Vorhaut gern zurückgezogen und dann längere Zeit so belassen, bis sie irgendwann von selbst wieder vorrollte. Auslöser war ein Freund aus meiner Klasse, der damals wegen Phimose beschnitten wurde, weil er nicht wie wir anderen seine Vorhaut zurückziehen konnte. Er hatte dann ab der 3. Klasse eine immer freie Eichel was mich und ander Jungs aus meiner Klasse faszinierte. Mit der Zeit blieb meine Vorhaut immer länger zurück und rollte schliesslich nicht mehr über meine Eichel. Das ist bis heute so und ich genieße dadurch auch eine freiliegende Eichel, jedoch ohen beschnitten zu sein.

Mitglied Uwe65527 ist offline - zuletzt online am 12.04.19 um 10:39 Uhr
Uwe65527
  • 279 Beiträge
  • 282 Punkte

Zurückgezogen hat es bei mir nie gehalten

Ich habe das in als Kind auch probiert, aber die Vorhaut hat nie lange hinten gehalten, wahrscheinlich war sie zu lang (ging immer als Rüssel ein Stück über die Eichel) und mein Bändchen zu kurz (zog immer nach vorn). Irgendwann war das Bändchen eingerissen. Dann ging es zwar etwas besser, aber so richtig zufrieden bin ich erst seit meiner Beschneidung.

Mitglied slawa ist offline - zuletzt online am 10.01.18 um 22:35 Uhr
slawa
  • 3 Beiträge
  • 3 Punkte

Ob Vorhaut zurückgezogen hält, hängt vielleicht von der dicke de Eichel ab. Ich habe eine dickere Eichel, mir ist gleich gehalten und rutschte niemals zurück. Es war eine kleine Falte hinter Eichel. Als ich als 15 jähriger bei einem low&tight gesehen habe, ließ ich michauch straff beschnitten. Niemals habe das bereut.

Mitglied Nordkap ist offline - zuletzt online am 02.08.18 um 15:19 Uhr
Nordkap
  • 12 Beiträge
  • 14 Punkte

Ziehe meist zurück

Ich habe eine ausgeprägte Eichel, die wesentlich dicker als der Penisschaft ist. Meist ziehe ich daher die Vorhaut hinter die Eichel, trage aber auch die Eichel bedeckt - einfach so, wie mir gerade ist. Eine Beschneidung kommt für mich derzeit nicht in Frage. Sie wäre medizinisch auch nicht notwendig.

Mitglied Uwe65527 ist offline - zuletzt online am 12.04.19 um 10:39 Uhr
Uwe65527
  • 279 Beiträge
  • 282 Punkte

Zurückziehen ist nur fürs Aussehen, sonst nichts

Wer die Vorhaut hinter der Eichel trägt, tut das nur für die Optik. Aber vom hygienischen Aspekt ist es nicht besser, weil sich alle Ablagerungen nicht auf der Eichel, sondern innerhalb der zusammen geschobenen Vorhaut sammeln, was auf Dauer sogar ein Nachteil ist. Wer's ausprobiert hat, sollte nach einiger Zeit entscheiden, ob ihm das gefällt. Wer dauerhaft eine freie liegende Eichel haben möchte, sollte sich radikal beschneiden lassen. Das ist auch ohne direkten medizinischen Grund jederzeit möglich. Dabei wird das Frenulum heraus getrennt , und die Haut am Schaft ist dann im erigierten Zustand straff. Das ist auf Dauer schonender, da die Vorhaut nicht hinter der Eichel aufgestaut und das Bändchen nicht permanent belastet wird. Und in der zusammen geschobenen Vorhaut sammeln sich auch keine Keime, was dann wirkliche Sauberkeit bedeutet.
Wer einfach nur zurück gezogen trägt, zeigt so auch so ein bisschen Ängstlichkeit vor diesem kleinen Eingriff. Es wirkt eher zögerlich und unentschlossen. Und ich kann auch aus eigener Erfahrung sagen, dass es sich noch besser anfühlt, wenn er radikal beschnitten ist. Die Partnerin spürt dann auch den Eichelkranz deutlicher.

Ewig zurück gezogen ist für mich nichts Halbes und nichts Ganzes. Ich kann nur allen zustimmen, die sich wie Slawa nach einer Phase des Ausprobierens von ihrer Vorhaut getrennt haben. Genau wie Slawa habe ich es nicht bereut, straff beschnitten zu sein. Es ist wirklich noch mal was Anderes, noch besser.

Wer straff beschnitten ist, wirkt auf mich entschlossener und sauberer als jemand, der nur das Aussehen imitiert. Wer wirklich eine blanke Eichel möchte, braucht keine Vorhaut, um sie eventuell doch wieder bedecken zu können

Mitglied Micha_el ist offline - zuletzt online am 18.01.18 um 01:18 Uhr
Micha_el
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte

Freiheit für die Eichel

Zunächst muss ich dem Forum ein Kompliment machen, wo sonst bekommt man so einen Querschnitt an ehrlichen Geschichten und Meinungen?
Ich selbst habe seit vielen Jahren eine zurückgezogene Vorhaut. Angefangen hat es so mit 15, wenn man das als Junge halt so ab und zu macht. Weil meine Vorhaut eher kurz war und meine Eichel groß im Vergleich zum Penisschaft, ist sie oft hinter dem Eichelkranz geblieben. Das hat sich so weiterentwickelt, dass meine Eichel heute fast immer frei liegt. Wenn ich die Vorhaut drüberziehe, schließt sie sich gar nicht vollständig und ich kann zusehen, wie sie sich wieder hinter die Eichel zurückstülpt. Und das, wie gesagt, auch, wenn mein Penis überhaupt nicht erigiert ist.
Ich hatte damit schon immer ein sehr gutes, freies Gefühl. Mit Boxershorts oder ohne Slip in Jeans spürt man die empfindliche Eichel anfangs besonders intensiv, was natürlich manchmal sehr schön ist, aber auch peinlich werden kann ;-)
Dafür wird die Eichel etwas unempfinflicher und man kann den Sex mehr genießen. In der Umkleidekabine beim Sport gab's früher allerdings schon ab und zu einen komischen Blick. Heute finde ich es normal, nur in der Sauna weiß ich manchmal nicht, was die Leute so denken. Ich hatte schon manchmal die Befürchtung, manche Damen finden es verstörend. Wie reagiert ihr da? Achtet ihr gar nicht drauf, verstört es euch, findet ihr es eher hässlich oder eher attraktiv?

Gast
Agedeee

Empfindlichkeit abtrainieren

Da bin ich wieder ( zuletzt als Gast 20.12.) @ Cym&Dirch: Vielen Dank für euer positives Feedback nach meinem Betrag. Jedenfalls möchte ich hier allen Interessierten mitteilen, dass es meiner Partnerin und mir persönlich wirklich großen Spaß bereitet die normalerweise hohe Empfindlichkeit der original feuchten, geschützten Eichel grösstenteils abzutrainieren. Ein laufender, mir angenehmer Prozess aufgrund von „nackig machen“ meiner Eichel durch Vorhaut „hinten tragen“ und meiner späteren straffen, sauberen Beschneidung. Supernackt. Ich habe für meine Eichel Schutzlosigkeit gewählt. So bleibt sie ungefragt im Dauertraining, verledert, trocken, robust. Keine Memmen-Eichel, sondern eine robuste Männer- Eichel. Aber Vorsicht: Mein Penis ist dadurch nichts für Frauen die nach 5 Minuten Geschlechtsverkehr „fix und fertig“ sind und ihre Ruhe haben wollen... für meine Partnerin genau das Richige. Zum Glück! Nix mit „fi... und fertig“😂. Grüße in die Runde

Mitglied Dirch ist offline - zuletzt online Gestern um 16:58 Uhr
Dirch
  • 313 Beiträge
  • 317 Punkte

@Agedeee

Schön, dass Du wieder einen interessanten Beitrag geschrieben hast.
Leider habe ich keinen Vergleich, wie es ist, mit Vorhaut.
Aber ich fühle mich als Beschnittener immer wohler.
Gruß Dirch

Mitglied Metalkeks ist offline - zuletzt online am 02.08.18 um 14:43 Uhr
Metalkeks
  • 9 Beiträge
  • 9 Punkte

Schön zu lesen das es auch andere Versuchen die Vorhaut nach hinten zu schieben. Werde es vielleicht nochmal Versuchen, da mich das Gefühl am Tag gestört hat.

Gast
tom

Langzeitwirkung

Man liest es in dem Forum hier und da verteilt und teils widersprüchlich, daher nochmal ganz konkret die Frage an alle erfahrenen unbeschnittenen Freiträger:
Was sagt ihr zur Langzeitwirkung? Konkret:
Nach welcher Zeit tritt ein Gewöhnungseffekt auf, mit dem einem das Gefühl nicht mehr ständig bewusst ist?
Wann nimmt dir Empfindlichkeit spürbar ab?
Wird die Eichel wirklich dicker?
Schrumpft die Vorhaut wirklich (oder dehnt sie sich nicht eher)?
Gibt es nicht irgendwann auch Probleme? Reizungen? Verletzungen? Scgwellungen?
Wird die Faltubg mit der Zeit stabiler?
Mir ist klar, dass die Antworten darauf sehr individuell sind. Aber mir geht's ja auch um verschiedene Erfahrungsberichte.
Danke

Mitglied Leolustig ist offline - zuletzt online Gestern um 23:22 Uhr
Leolustig
  • 603 Beiträge
  • 649 Punkte

@ tom

Mir wurde als Vorschulkind am Frenulum geschnippelt wodurch meine Vorhaut keine Bestrebungen mehr hatte sich selbst über die Eichel zu ziehen, weil ich Probleme beim urinieren hatte. Meine Mum bestand darauf und seitdem musste ich die Vorhaut ganz entspannt zurückgezogen lassen. Der Entwicklung meiner Eichel hat das sicherlich gut getan. In der Pubertät ist sie ordentlich gewachsen, meine Vorhaut aber nicht. Am Anfang war die Eichel empfindlich so das es unangenehm war daran rumzuspielen oder berührt zu werden. Probleme gab es nur anfangs das die Vorhaut zufällig mal verrutschte. Seit der Pubertät und dem Wachstumsschub geht das nicht mehr . Ich find's gut so.

Mitglied Cymberline ist offline - zuletzt online Gestern um 11:39 Uhr
Cymberline
  • 1296 Beiträge
  • 1351 Punkte

@Agedeee

Sex betreibt man in der Regel um einen Höhepunkt zu erreichen, oder um einen Höhepunkt erreichen zu können muß man Sex betreiben.
Nun Sex macht Spaß und tut gut, ich finde es deshalb schon fast unmoralich wenn der Sex auf eine Zeit von 5 Minuten reduzieren würde. Perfekt ist der Sex nicht nur wenn er lange dauert, sondern wenn dabei gleich 2 oder mehere Höhepunkte erreicht werden - das geht in 5 Minuten überhaupt nicht. Ich denke deshalb auch, daß es für den Mann dabei zum Vorteil gereicht eine unempfindliche Eichel zu haben, um überhaupt länger Sex betreiben zu können. Und mit etwas Training und Selbstbeherschung schafft auch der Mann 2 oder mehere Höhepunkte dabei zu bekommen. Ich wäre rundrum unglücklich wenn Sex nur 5 Minuten dauern würde. Um beim Sex auf eine maximale Befriedigung zu gelangen und auch leichter und schneller zu meinem Höhepunkt zu kommen ist es für mich ein Vorteil wenn der Penis nicht gerade klein sein soll. Somit ergänzen sich zwei positive Egenschaften, Zeit und Grüße zu einem befriedigenderen Spaß beim Sex. Ich denke ich kann so auch für Dirk sprechen.

Alles liebe
Cym

Mitglied Dirch ist offline - zuletzt online Gestern um 16:58 Uhr
Dirch
  • 313 Beiträge
  • 317 Punkte

@ Cym

Kann Dir nur zustimmen!!!

Mitglied Uwe65527 ist offline - zuletzt online am 12.04.19 um 10:39 Uhr
Uwe65527
  • 279 Beiträge
  • 282 Punkte

@ Tom

Mit meinem kurzen Bändchen hat es nie hinten gehalten, nach zwei, drei Stunden rutschte die Vorhaut wieder nach vorn. Gewöhnungs- oder Dehneffekte habe ich nicht beobachtet. Später war mein Frenulum eingerissen, da blieb die Vorhaut länger hinten,, aber auch nicht dauerhaft. Die Ablagerungen, die sich unter der Vorhaut sammeln, sammelten sich in der zusammengeschobenen Vorhaut und führten auch immer wieder dazu, dass meinen lange Vorhaut nach etwa einem Tag wieder zurück rutschte. Auch nach mehreren Jahren des Versuchens war der Rüssel wie eh und je. Da das alles nicht so toll war und ich auch ab und an eine Entzündung hatte, habe ich mich dann radikal beschneiden lassen. Es ist irgendwie angenehmer und hygienischer als eine lange Vorhaut, die nur hinter de Eichel zusammen geschoben ist.

Ich denke, bei kurzem Bändchen und Rüssel ist hinten Tragen schwierig. Straff beschnitten die bessere Alternative.

Mitglied Dirch ist offline - zuletzt online Gestern um 16:58 Uhr
Dirch
  • 313 Beiträge
  • 317 Punkte

Glaube wirklich, das Thema wird viel zu viel Beachtung geschenkt.
Jeder sollte so rumlaufen, wie er möchte.
Bin nun mal beschnitten und kann es nicht mehr rückgängig machen.

Gruß
Dirch

Gast
Herr Lex

Freie Eichel

Hallo nochmal in die Runde, nach etwas längerer Zeit möchte ich berichten, wie es mit der Eichel aussieht. Trage nach wie vor noch die Stahlringe, einen 20mm und einen 25mm Durchmesser dahinter, so dass sie nicht runter rutschen können auch beim Sport, duschen oder schwimmen halten sie dadurch fest hinter der Eichel und sorgen dafür, dass die Vorhaut hinten bleibt. Mittlerweile kann ich sie auch teilweise tags und nachts durchgehend dran lassen und auch bei spontanen Erektionen drücken die Ringe nicht mehr. Mein Frenulum wurde dadurch schon sehr gedehnt und zieht die Vorhaut im Normalzustand (ohne Ringe) auch nicht mehr nach vorne. Tagsüber laufe ich in Jeans und jetzt auch sonst wenn es passt, ohne Unterhose, weil sich die leichte Reibung sowie das direkte Spüren von Hitze/Kälte/Luft usw. einfach geil anfühlt. Wie eine ständige sanfte Massage der Eichel, abgehärtet unempfindlich, sauber, geruchlos und ledrig ist meine Eichel jetzt, so wie ich sie haben wollte... und das alles ohne Beschneidung! Eine richtige robuste "Männereichel", wie es hier schon manche beschrieben haben. Meiner Frau gefällt es auch und wir profitieren davon :) LG

Mitglied Uwe65527 ist offline - zuletzt online am 12.04.19 um 10:39 Uhr
Uwe65527
  • 279 Beiträge
  • 282 Punkte

@ Herr Lex

Wenn ich das richtig lese, trägst Du die Stahlringe seit 4 Monaten. 20mm kommen mir extrem eng vor. Das könnte schon die Durchblutung der Eichel erschweren. Die Methode würde ich so nicht weiter empfehlen.

Ich denke, eine Beschneidung beim Arzt ist die bessere Lösung. Nach drei Wochen war bei mir alles abgeheilt.

Bei einer radikalen Beschneidung ist die Haut am Schaft straff, es gibt keine Hautfalten, in denen sich doch wieder Ablagerungen bilden würden. Und das Frenulum wir entfernt. Das ist besser als wenn es bei dem langwierigen Dehnen irgendwann einreißt.

Ich habe auch eine Weile mit hinten Tragen experimentiert und mich dann beschneiden lassen. Beschnitten ist eindeutig besser.

Gast
Herr Lex

Beschneidung

Hallo Uwe,

zunächst einmal herzlichen Dank für deine sachliche Antwort und den nützlichen Rat aus eigener Erfahrung.

Ich gehe nun nach all der Zeit mit dir d'accord, all die Methoden um die Vorhaut hinten zu halten, können keine Dauerlösung sein. Sie hält jetzt zwar länger hinten, aber eine Rückbildung der "überschüssigen" Haut ist nicht zu bemerken.

Nach gut 2 Jahren gründlicher Überlegung werde ich noch dieses Jahr eine volle Zirkumzision vornehmen lassen, dann habe ich endlich Ruhe. Ich hoffe nur, dass bei dem Eingriff alles gut geht... das war bisher das einzige was mich davon abgehalten hat, aber logisch, Risiko hat man immer.

Wie war das bei dir, hast du es ambulant bei einem Urologen machen lassen oder stationär im Krankenhaus, und war der Operateur ein Spezialist für Beschneidungen?

Gruß

Mitglied Uwe65527 ist offline - zuletzt online am 12.04.19 um 10:39 Uhr
Uwe65527
  • 279 Beiträge
  • 282 Punkte

Keine Angst vor Beschneidung

Hallo Herr Lex,

ich habe mich im Internet umgesehen und bei einem Chirurgen in der Nähe online einen Termin gemacht. Der Arzt stammte aus Syrien. Er hat aber schon vor dem Bürgerkrieg in Deutschland praktiziert und nimmt die Beschneidung muslimischer Jungen vor.

Beim ersten Termin hat er das gute Stück untersucht, und besprochen , was da gemacht wird. Er wollte von meiner Rüsselvorhaut noch einen Teil belassen, so dass nur die Öffnung der Harnröhre nicht mehr bedeckt gewesen wäre. Als ich sagte, ich wolle die Vorhaut komplett entfernen lassen, meinte er, das sei auch kein Problem, der Schnitt werde dann etwas höher ausgeführt, für den Operateur sei das das Gleiche. Ich finde es besser, wenn eine radikale Beschneidung durchgeführt wird (straff mit Entfernung des Frenulums). Das Frenulum wollte ich weg haben, weil es ohnehin zu kurz war und immer nach unten zog. Es hat bei kompletter Entfernung der Vorhaut ohnehin keine Funktion mehr. Und es sollte es so straff wie möglich gemacht werden. Dann liegt die Wunde an der Oberfläche und wird nicht von verbliebener Vorhaut bedeckt, was für die Heilung förderlich ist. Das Ergebnis sieht gut aus und ist in der Pflege sehr sauber.

Der Eingriff fand ambulant unter örtlicher Betäubung statt. Hierfür gab es eine Spritze in die Wurzel. Während der OP hat er noch mal etwas nachgespritzt. Nach etwa einer Viertelstunde war die Vorhaut weg, und die Wundränder waren vernäht. Ich durfte mein frisch beschnittenes bestes Stück zum ersten Mal betrachten - die Eichel war komplett frei, kein Rüssel mehr, der sie wieder bedecken könnte, kein kurzes zerrendes Frenulum! Keine Hautfalten, wo sich Bakterien sammeln, wo es muffelt und die Haut gereizt wird. Zum ersten Mal mein neuer Look ohne "Mütze". So hatte ich es gewollt!

Danach bekam ich einen Druckverband. Der vermied, dass das gute Stück anschwellen konnte. Der war fest, fast wie ein kleiner Gips und hatte vorn eine Öffnung zum Wasser lassen. Danach bin ich nach Hause gefahren. Es war alles problemlos. Ich hatte kaum Schmerzen, auch keine Nachblutung. Ich hatte zwar Urlaub, aber ich habe meine Hausarbeit gemacht und hätte auch meine Schreibtischtätigkeit ausführen können. Nach zwei Tagen kam der Druckverband ab, es war noch leicht geschwollen, aber alles trocken, keine Entzündung, keine Infektion. Nach einer Woche lösten sich die Fäden auf, und die Schwellung war weg. Bei der Nachkontrolle nach zwei Wochen war alles in Ordnung. Der Arzt meinte, ich könnte alles machen, Baden, Seife alles kein Problem. SB ging nach 3 Wochen auch.

Im Nachhinein denke ich, es war eigentlich eine einfache Sache. 15-20% der männlichen Bevölkerung in Deutschland sind beschnitten (Tendenz steigend). Da darf man die Beschneidung schon als einen Routineeingriff ansehen. In einer modernen chirurgischen oder urologischen Praxis sind die Risiken sehr gering. Dein Dehnen mit Metallringen halte ich ohne medizinische Kontrolle für weitaus riskanter. Die Beschneidung war eine schnelle und effektive Lösung, wenn ich daran denke, dass ich immer mal wieder Entzündungen hatte und das Frenulum spannte, wenn ich daran denke, dass hinten Tragen nicht gut funktioniert hat. Ich würde auch keine langwierige Dehntherapie ausprobieren wollen.

Eigentlich hätte man es viel früher machen müssen, während der Grundschule als ich die ersten Entzündungen hatte.

Bei mir ist alles schnell und gut gelaufen. Die Beschneidung ist ein Routineeingriff, vor dem man keine Angst haben muss. Radikal ausgeführt ist es die bessere Alternative für alle, die dauerhaft eine frei liegende Eichel haben wollen.

Gast
FraHab

Vorhaut falten

Hallo, ich habe jetzt zwar einige Kommentare gelesen, bei mir funktioniert das mit der Löffelmethode dennoch nicht so richtig; die Vorhaut geht manchmal nach ein paar Minuten oder einen Stunde wieder über die Eichel, besonders wenn mein Penis wieder erschlafft. Was mache ich falsch? Gibt es irgendwo Bilder oder gar Videos? Ich bin irgendwie zu blöd.

Mitglied Uwe65527 ist offline - zuletzt online am 12.04.19 um 10:39 Uhr
Uwe65527
  • 279 Beiträge
  • 282 Punkte

Kurzes Frenulum?

Das mag individuell verschieden sein. Je kürzer das Vorhautbändchen, umso mehr wird die Vorhaut wieder nach vorn gezogen. Ein Indiz für ein kurzes Bändchen ist wenn die Eichel bei zurück gezogener Vorhaut vom Bändchen nach unten gezogen wird. Das ist aber eine physiologische Ursache, das hat mit "zu blöd" nichts zu tun.

Mitglied FraHab ist offline - zuletzt online am 21.08.18 um 11:20 Uhr
FraHab
  • 12 Beiträge
  • 12 Punkte

Kurzes Frenulum

Hi, ich glaube nicht, dass es daran liegt, denn es hält ja manchmal für eine Stunde und mehr. Gibt es Möglichkeiten, die Vorhaut sanft zu fixieren?

Mitglied Basher ist offline - zuletzt online am 06.11.18 um 16:17 Uhr
Basher
  • 11 Beiträge
  • 13 Punkte

Der Fragesteller schaut mal wieder vorbei :D

Wow ich hätte nicht gedacht dass ich über zweihundert antworten auf die frage kriege. Das Thema scheint ja einige zu interessieren :D

Gast
Bernd

Ich habe vor nunmehr 23 Jahren angefangen die Vorhaut immer zurückgezogen zu lassen. Zu Anfang rutschte sie auch mal wieder vor, das hat sich aber schnell geben. Sie bleibt jetzt in jeder Lebenslage und Körperhaltung hinter dem Eichelkranz, außer ich will es anders. Danach findet sie recht schnell ihre richtige Position wieder hinter der Eichel.

Ich mochte es schon als Kind, so mit 6/7 Jahren die Eichel freizulegen, traute mich aber nicht dauerhaft, da ich dachte, es geht was kaputt. Mein Vater hat mir das Zurückziehen damals erklärt, aber immer gesagt: "Wenn das nicht leicht hin und her geht, dann bleibt das immer so (hinten), davor hatte ich damals Angst.

Ich muss feststellen, die (ehemalige) Vorhautspitze, also der Hautbereich im Übergang von der Inneren zu Äußeren Vorhaut, hat sich stark gedehnt aber die gesamte Vorhautmenge hat sich nicht nennenswert verringert, was ich etwas schade finde. Eine Beschneidung habe ich schon mehrmals überlegt, habe aber Bedenken wegen dem veränderten SB-Gefühl.
Ich denke nach heutiger Sicht hätte ich mit dem Zurückziehen deutlich eher anfangen sollen.

Gast
Patrick

@ Bernd

Ich habe mit etwa 14 angefangen, die Eichel frei zu tragen. Vorher ging das gar nicht, da die Eichel noch mit der Vorhaut verklebt war. Anfangs war es sehr ungewohnt und ich habe es zeitweise wieder gelassen, aber ab 17 habe ich sie fast immer zurück. Da ich eine ausgeprägte Eichel besitze, hält das ganz gut. Die ständig freie Eichel ist viel sauberer als vorher.

Gast
Bernd

Noch nicht reif für Beschneidung

Ich (48) bin mit der jetzigen Situation weitestgehend zu frieden, frage mich hin und wieder mal, ob meine Vorhautmenge deutlich weniger wäre, wen ich diese schon vor der Pubertät immer "hinten" getragen hätte.
Abgesehen von meinen Kinderspielen , wo ich schon gern mit dem Zurückziehen herum experimentiert (mal ein paar Minuten) habe, war mein echter Auslöser eine Eichelentzündung mit 25.
Durch diese habe ich mal Luft an die Eichel lassen wollen und nach kurzer Umgewöhnung an das "freie" Gefühl stellte ich fest, wie angenehm ich es empfinde. Mittlerweile stört mich sogar das bedeckte Gefühl an der Eichell sehr, wenn diese dabei feucht wird (z.B. Glückstropfen) ist es sogar ein wenig ekelig. Für eine Beschneidung kann ich mich dennoch (noch) nicht entschließen, ich habe Bedenken dass mir dann genau diese Haut fehlt, welche auch sehr viel Spaß machen kann.

Mitglied Uwe65527 ist offline - zuletzt online am 12.04.19 um 10:39 Uhr
Uwe65527
  • 279 Beiträge
  • 282 Punkte

Beschnitten ist kein Problem

Ich habe mich als Erwachsener beschneiden lassen und habe nicht das Gefühl, dass sie mir wirklich fehlt. Die Vorhautmenge wird durch ständigen Zurückziehen nicht weniger. Ich hatte eine lange Rüsselvorhaut, die sich beim Zurückziehen entsprechend dick hinter der Eichel sammelte. Ich finde es jetzt so ganz ohne Vorhaut deutlich angenehmer. Außerdem ist es sauberer, weil sich in den Falten der zurück gezogenen Vorlaut immer noch Ablagerungen bilden. Wenn ich noch mal entscheiden müsste, würde ich wieder eine straffe Beschneidung machen lassen.

Gast
Bernd

Dann werde ich doch mal beim nächsten Routinebesuch beim Urologen das Thema Beschneidung ansprechen, die Gedanken um eine Beschneidung gehen mir schon viele Jahre immer wieder mal durch den Kopf. Vielleicht sollte ich es jetzt doch mal auf den Punkt bringen. Manchmal stört mich doch der, wenn auch nur leichte, Druck der Vorhaut hinter der Eichel.

Für mich könnte ich mir eine "high and (moderat) loose" Beschneidung vorstellen, dass ist sicherlich ein guter Kompromiss zwischen einer zu 100% freiliegenden Eichel und einem restlichen Bewegungsspielraum der Penishaut. Ein guter Chirurg sollte dass doch hinbekommen, oder ?

Mitglied Uwe65527 ist offline - zuletzt online am 12.04.19 um 10:39 Uhr
Uwe65527
  • 279 Beiträge
  • 282 Punkte

Beschneiden statt hinten tragen

Das muss ich bestätigen. Wenn die Eichel frei sein soll ist es beschnitten angenehmer als ständig zurück gezogen. Mir hatte der Chirurg im Erstgespräch gesagt, dass er einen Vorhautrest belassen wolle. Als ich sagte, es solle eher straff sein, meinte er, das ist genau so möglich, es macht für den Operateur keinen Unterschied, ob er den Schnitt höher oder tiefer ausführt.
Straff beschnitten heißt, dass die Schafthaut im erigierten Zustand straff am Schaft anliegt. Deswegen sollte indem Falle auch das Bändchen mit entfernt werden. Die Erfahrung zeigt, dass man mit einem beschnittenen Penis auch wunderbar SB machen kann. Als ich noch nicht beschnitten war, fand ich meine lange Rüsselvorhaut sogar etwas störend. Als Beschnittener finde ich SB mir straffer Haut am Schaft am Besten. Man liest ja auch immer wieder von Männern, die sich nach ersten Erfahrungen nach der Beschneidung noch mal straff nachbeschneiden lassen.

Eine straffe Beschneidung hat ein paar Vorteile. Zum Einen heilt es besser, weil die Beschneidungsnarbe außen liegt und nicht von Restvorhaut bedeckt wird. Der straff beschnittene Penis ist absolut sauber, weil es keine Hautfalten gibt wo sich Ablagerungen bilden. Deswegen riecht er auch besser, und es sieht auch besser aus.

Eine geplante Beschneidung sollte man vorher mit dem Arzt und dem Partner zu besprechen. Es muss klar sein, wie das Ergebnis aussehen soll. Ein Zuviel kann nicht rückgängig gemacht werden, und ein Zuwenig ist aber auch nicht zufrieden stellend und macht einen zweiten Eingriff erforderlich. Es gibt viele Erfahrungsberichte von Männern, die über eine straffere Nachbeschneidung nachdenken (s. jüngere Beiträge von Leolustig).

Gast
XY123

Hi,
Ich trage meine Vorhaut seit einigen Tagen/Wochen (nicht durchgängig aber oft) hinten, normalerweise bedeckte sie den Penis ganz, aber zurückgezogen hält bei mir auch ohne Falttechnik, fühlt sich gut an.
Habe nur noch eine Frage manche behaupten ja das die Eichel dadurch das Gefühl verliert, stimmt das? Und wird/bildet sich die Vorhaut dabei zurück und wenn ja wie weit (bin gerade 14)?
Danke für Antworten

Gast
Bernd

Ich habe mit 26 angefangen die Vorhaut ständig, mit fast keinen Ausnahmen immer hinten zu lassen. Mit nur mittlerweile 48 kann ich (für mich) sagen, des Gefühl verändert sich dahin, so dass die Eichel im Normalzustand wirklich unempfindlicher aber auch samtig weich und trocken wird, im erigiertem Zustand ist meine Eichel jedoch noch sehr (angenehm) empfindlich, eine sogenannte gefühllose Abstumpfung kann ich bei mir nicht feststellen. Ein schrumpfen der Vorhaut gibt es leider nicht, nur die eigentliche Vorhautspitze, wo die innere in die äußere Vorhaut übergeht weitet sich, so dass sich die Vorhaut im vorgeschobenen Zustand nicht mehr schließt. Ob sich das wieder ändern würde weiß ich nicht, ist auch für mich uninteressant, da ich sogar mit einer Beschneidung liebäugele, mir nur noch der letzte Ruck fehlt.
Fazit: Lass sie immer hinten wenn du es möchtest, es ist dein Körper(-teil), mach ihn so wie es für dich angenehm ist. Mach es aber nicht um anderen zu gefallen.

Gast
mitmütze

Smegma?

Ich lese immer wieder, ohne Vorhaut ist es hygienischer, ich bin nicht beschnitten und trage meine Vorhaut immer über der Eichel und hatte in Jahrzehnten noch nie eine Entzündung oder Smegma unter der Vorhaut, das ist alles eine Sache der Reinigung. Wer sich anständig wäscht bekommt auch keine Entzündung oder es bildet sich Smegma unter der Vorhaut.

Mitglied Uwe65527 ist offline - zuletzt online am 12.04.19 um 10:39 Uhr
Uwe65527
  • 279 Beiträge
  • 282 Punkte

@MitMütze

Danke für diesen vor Empathie strotzenden Gastbeitrag. Die Leute, die sich hier im Forum über Probleme austauschen, die vielleicht nicht jeder hat, sind stolz auf Dich als Hygienevorbild des regelmäßigen Waschens! Wir wissen jetzt, dass Entzündungen ausschließlich durch unterlassene Hygiene entstehen und werden Deinen Ratschlag beherzigen.

Gast
Lennox

Moin, habe mir vor ca. 4 Jahren das Bändchen durchtrennen lassen aufgrund einer Vorhautverengung bei steifem Penis. Das war die beste Entscheidung. Mein Urologe wollte mich nicht wie gewünscht beschneiden und hat dies als Alternative vorgeschlagen. Nun bin ich auch am überlegen die Vorhaut dauerhaft zurückgezogen zu lassen, finde das allerdings ein sehr seltsames Gefühl. Mal schauen.

Mitglied Boogaloo ist offline - zuletzt online am 24.02.19 um 12:02 Uhr
Boogaloo
  • 46 Beiträge
  • 48 Punkte

Am Anfang ist es ein sehr seltsames Gefühl, wird aber bald immer normaler. Kommt drauf an, wie lange Du durchhältst.
Bei mir ist es schon sehr lange ein sehr normales Gefühl.

Gast
Bernd

@Lennon

Bei mir war es auch eine gnze Zeit, ich glaube ca. 1/4 bis 1/2 Jahr ein komisches Gefühl aber eher an der Vorhautwulst, wo jetzt die innerer Vorhaut an der Kleidung reibt. Die Eichel hatte sich sehr schnell daran gewöhnt.
Zu dieser Zeit hat ich meine Vorhaut auch immer mal wieder selbst nach vorn geschoben und manchmal ein paar Schamhaare (aua) mit eingerollt.
Mittlerweile bleibt die VH immer hinter der Eichel, es sei denn, ich mache es bewusst selbst, meist zieht sie sich relativ schnell wieder zurück. Jetzt finde ich sogar nach kürzester Zeit die bedeckte Eichel mit der damit entstehenden Feuchtigkeit sehr unangenehm. Im Moment darf meine Vorhaut nur noch zur SB bei mir bleiben, eine Beschneidung ist immer wieder mal in meinen Gedanken. Beim nächsten Urologentermin werde ich mal mit Ihm darüber Sprechen.

Seite 5 mit den Antworten 201-246 von 246
Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Vorhaut erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren