Forum zum Thema Stoffwechsel

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Stoffwechsel verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (19)

Welche Lebensmittel kurbeln den Stoffwechsel an?

Hallo! Meine Freundin sagte heute, daß manche Lebensmittel in der Lage wären, den Stoffwechsel anzukurbeln. Das wäre etwas für meine vorgesehe... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von broesel

Kann guter Stoffwechsel auch genetisch bedingt sein?

Ich verstehe mich supergut mit meiner Freundin. Wir sind beide gleichalt(29) und haben die gleichen Interessen. Nur beim Essen unterscheiden w... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Anna8338

Wird der Stoffwechsel durch Krafttraining angeregt?

Nachdem ich ziemlich viel durch eiserne Disziplin (nur noch die Hälfte gegessen) abgenommen habe, möchte ich mir endlich Muskeln durch Kraftt... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von smoki93

Sinkt der Kalorienverbrauch mit zunehmendem Alter?

Hallo zusammen! Wie ist das mit der Stoffwecheselaktivität wenn man älter wird? Sinkt sie, und man nimmt zu, obwohl man nicht mehr als s... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von michl_123

Wird Alkohol geschlechtsspezifisch abgebaut?

Hi, mich würde einmal interessieren, ob der Körper beim Abbau von Alkohl einen Unterschied zwischen dem männlichen und dem weiblichen Körper m... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Nicala

Ich bin nicht Dick

Hallo Leute ich habe eine Frage. Ich kann sehr viel essen :S aber ich werde icrgendwie nicht dick. Das will ich auch nicht sein aber ich möcht... weiterlesen >

10 Antworten - Letzte Antwort: von Jey94

Unzureichend beantwortete Fragen (13)

katharina
Gast
katharina

Ist mein Stoffwechsel zerstört?

Heeeey,
Ich glaube ich habe meinen Stoffwechsel gegen die Wand gefahren. In den letzten 2-3 Jahren ging mein Gewicht auf und ab, entweder durch Diäten, Liebeskummer oder Heißhunger oder aber auch einfach nur normalem Essen. Ich bin 171cm und wiege momentan 65,5kg (26% KFA, Ärztewaage). Natürlich bin ich nicht dick, aber ich kann einfach nicht mehr normal essen ohne dass ich innerhalb einer Woche mehr Gewicht drauf habe. Habe viel gegoogled und fast überall gelesen, dass man nicht unter seinen Grundumsatz kommen darf. Leider bin ich oft mit 800-1000Kcal gefahren und wenn ich irgendwann verzweifelt war, weil nichts mehr runterging oder ich großen Heißhunger hatte, habe ich halt wieder 1-2 Wochen ungesund gegessen und alles war wieder drauf. Seit 2-3 Wochen versuche ich normal zu essen, um meinen Stoffwechsel zu normalisieren; ca 2000kcal am Tag (Leistungsumsatz ausgerechnet), mal mehr mal weniger und habe schon 3 Kilo ca mehr drauf. Da ich mich unglaublich unwohl in meiner Haut fühle, würde ich gern auf gesundem Weg Fett verlieren, OHNE Crash- oder Radikaldiät! Meine Frage ist nun, wann ich wieder in ein Defizit (höchstens 200-300kcal?) gehen kann, MIT Sport machen, sodass ich meinen Körper straffe und mich wieder wohl fühle? Mein Wunschgewicht ist 58-60kg. Ich hoffe, dass Sie mir helfen können.
Liebe Grüße

Jay
Gast
Jay

Wenn es erste Symptome sind , würde ich einen Endokrinologen aufsuchen- es kann eine Hormonstörung sein, d.h. Schilddrüse, Nebennieren, evtl sogar Prädiabetes. Das kann man beim Hausarzt testen

Sandra78
Gast
Sandra78

Ist der Energieumsatz nach dem Sport höher als normal?

Wieviel Zeit sollte zwischen dem Sport und den Mahlzeiten vergehen,damit die Kalorien möglichst schnell verbrannt werden?Möchte einen hohen Energieumsatz erreichen.Fur Tipps bedanke ich mich!Gruß Sandra

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 9268 Beiträge
  • 9275 Punkte
@Sandra78

Der Abstand der Mahlzeiten ist gar nicht so wichtig. Du solltest nicht mit vollem Magen trainieren und um den Fettstoffwechsel anzukurbeln am besten vor dem Frühstück trainieren. Das hat aber noch nichts mit deinem Energieumsatz zu tun, also um den Grundumsatz zu steigern musst du Muskelmasse aufbauen. Dann verbrennst du auch im Ruhezustand mehr Energie. Das erreichst du nur durch eine Mischung aus Ausdauersport und Muskelaufbau. Wie das am besten geht dazu findest du gute Informationen auf FitforFun online.

Gabilein
Gast
Gabilein

Nach dem Sport ist der Energieverbrauch höher, daher kann man das gut nutzen, damit Fettreserven angegriffen werden. Also nicht sofort danach eine Mahlzeit. Es ist aber ratsam und ich selbst mache das auch immer so, nach dem Sport einen Apfel oder eine Banane oder etwas ähnliches kleines zu essen, das den Energieverlust kurzfristig ausgleicht, denn sonst kann es zu Heißhungerattacken kommen, weil der Körper auf Notstrom schaltet. Eine richtige Mahlzeit versuche ich erst etwa 2 Stunden nach dem Training einzuplanen.

tinainstrument
Gast
tinainstrument

Was passiert mit dem Wasser, was man getrunken hat?

Was passiert eigentlich mit dem Wasser, was man über den Tag so trinkt? Manches geht ja in die Blase und manches schwitzt man aus. Aber das ist ja nicht alles. Was macht der Körper eigentlich damit?
Kennt sich jemand mit dem menschlichen Körper aus und kann mir das beantworten?

Elisabeth31
Gast
Elisabeth31

Meines Wissens wird das Wasser vollständig wieder als Urin oder Schweiss wieder aus dem Körper entfernt. Wasser reinigt den Körper und die inneren Organe und ist lebenswichtig. Wenn es in den Zellen gespeichert würde, wärest du ja aufgeschwemmt. Also mindestens circa zwei Liter Wasser täglich trinken, dann wird der Körper gut durchgespült.

Somebody
Gast
Somebody

Kann man den Stoffwechsel auch verlangsamen?

Hallo! Ich bin 1, 80m groß und wiege 68kg. Ein bisschen möchte ich zunehmen, aber mein Stoffwechsel arbeitet schneller, als mir lieb ist. Kurz nach einer Mahlzeit muß ich mehrmals zur Toilette gehen. Gibt es eine Möglichkeit den Stoffwechsel etwas zu verlangsamen, damit ich ein paar Kilos ansetzen kann? Wer kann mir zu dem Thema ein paar hilfreiche Tipps geben? Vielen Dank! LG Somebody

Mitglied Gesundheitsangst ist offline - zuletzt online am 16.03.16 um 08:25 Uhr
Gesundheitsangst
  • 76 Beiträge
  • 112 Punkte
Schneller Stoffwechsel

Wurde bei dir schonmal die Schilddrüse untersucht?
Soviel ich weiß, kann eine Überfunktion der Schilddrüse für einen schnellen Stoffwechsel sorgen.
An deiner Stelle würde ich mich auch mal von einem Ernährungsberater informieren lassen. Sowas bieten auch Krankenkassen an.

alwine
Gast
alwine

Können Schadstoffe aus der Luft den Stoffwechsel beeinflussen?

Guten Tag!Ich habe Diabetis und habe eine Frage.Können die Schadstoffe,die sich in der Luft befinden,den Stoffwechsel beeinflussen?Oder auch meine Diabetesentwicklung anregen?Wer kann mir die Frage beantworten?Dafür danke ich!Herzliche Grüße alwine

Mitglied Marlight ist offline - zuletzt online am 18.03.16 um 20:05 Uhr
Marlight
  • 77 Beiträge
  • 91 Punkte
Eher nein

Glaube ich nicht! Schadstoffe in der Luft können auf die Lunge gehen und Asthma fördern, aber Diabetes? Nein.

Peggy
Gast
Peggy

Wird der Stoffwechsel besser durch mehrere kleine Mahlzeiten angeregt?

Im Freundeskreis herrscht unterschiedliche Meinungen, ob der Stoffwechsel durch mehrere kleine Mahlzeiten oder durch die üblichen drei täglichen Mahlzeiten besser angeregt wird. Welche Methode ist die bessere, was meint ihr? Danke für euere Beiträge. Gruß, Peggy

Mitglied Bellinda79 ist offline - zuletzt online am 04.03.16 um 18:17 Uhr
Bellinda79
  • 281 Beiträge
  • 401 Punkte

Kleinere Mahlzeiten sind immer besser. Der Körper wird nicht mit übermässigen Portionen belastet, die den Stoffwechsel runterdrücken und den Kreislauf negativ beeinflussen. Wer es schafft immer kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen ist besser dran. Viel Obst und Gemüse sind sowieso gut, dazu entsprechend den Wasserhaushalt mit Wasser trinken im Gleichgewicht halten.

MiisterX
Gast
MiisterX

Kann man seinen individuellen Stoffwechsel-Grundbedarf berechnen?

Ich möchte mal wieder abnehmen und werde auch zur Unterstützung wieder sportlich aktiv werden. Der Stoffwechsel scheint dabei eine wichtige Rolle zu spielen, deshalb würde ich gerne meinen individuellen Stoffwechsel-Grundbedarf berechnen und den Stoffwechsel entsprechend durch bestimmte Ernährung anregen? Ist sowas überhaupt möglich, was meint ihr? Bin auf euere Beiträge gespannt. Gruß, MiisterX

Mitglied Noel_96 ist offline - zuletzt online am 06.11.15 um 10:56 Uhr
Noel_96
  • 70 Beiträge
  • 128 Punkte

Es gibt viele Berechnungsmaschinen im Internet

Mitglied blaze ist offline - zuletzt online am 17.09.15 um 19:47 Uhr
blaze
  • 73 Beiträge
  • 105 Punkte
Formel für Männer

Mann multipliziert sein Gewicht in kg mit dem Wert 13,7 und addiert 66,5 dazu (Ergebnis=x). Dann multipliziert man die Größe in cm mit der Zahl 5 (Ergebnis=y). Dann multipliziert man den Wert 6,8 mit dem Alter in Jahren (Ergebnis=z). Zum Schluss rechnet man x+y-z und hat das Ergebnis. Grüße!

sternchen81
Gast
sternchen81

Wie kann man den Stoffwechsel in Schwung bringen?

Ich fühle mich so richtig ausgelaucht und habe vor lauter Prüfungsstress eine ganz fahle Gesichtshaut gekriegt. Ein Arbeitskollegin meint, ich müsse wohl meinen Stoffwechsel in Schwung bringen. Aber wie macht man das? Sind da bestimmte Nahrungsmittel oder sportliche Betätigung hilfreich? Wer kennt sich damit aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Sternchen

sonnenschein
Gast
sonnenschein

Am wichtigsten ist ganz klar viel Bewegung. Laufen, Walken, Radfahren, Schwimmen sind alles Sachen die den Stoffwechsel in Schwung bringen.

Mitglied MissStuff ist offline - zuletzt online am 18.03.16 um 20:47 Uhr
MissStuff
  • 171 Beiträge
  • 211 Punkte

Kann man den Stoffwechsel durch essen von bestimmten Nahrungsmitteln anregen?

Ich möchte meinen Stoffwechsel möglichst auf natürliche Art anregen. Dazu würde ich auch gerne meine Ernährung umstellen, wenn das hilft. Mit welchen Nahrungsmitteln könnte das denn gelingen und muss man die dann immer essen oder nur in bestimmten Intervallen?

tuctuc
Gast
tuctuc

Beim Obst eignet sich vor allem Ananas und Kiwi, da sie bestimmte Enzyme enthalten, die den Stoffwechsel in Schwung bringen.

Mitglied LiGHTFEELiNG ist offline - zuletzt online am 27.03.16 um 15:39 Uhr
LiGHTFEELiNG
  • 106 Beiträge
  • 164 Punkte

Wie kann man feststellen, wie hoch der auszugleichende Flüssigkeitsverlust nach Langläufen ist?

Seit dem Frühjahr jogge ich regelmäßig und besonders an warmen Tagen schwitze ich ziemlich stark bei den Trainingseinheiten. Der Flüssigkeitsverlust muss ja ausgeglichen werden. Kann ich das irgendwie berechnen, wie hoch der auszugleichende Flüssigkeitsverlust ist? Bin auf euere Beiträge dazu sehr gespannt.

Mitglied Akaa_8 ist offline - zuletzt online am 14.03.16 um 14:19 Uhr
Akaa_8
  • 184 Beiträge
  • 218 Punkte

Ist es denn wirklich nötig den auszurechnen?
einfach viel trinken während und nach der trainingseinheit und dann dürfte dein Flüssigkeitsverlust eigentlich wieder drin sein.

Sally78
Gast
Sally78

Nimmt man von zuckerreichen oder fettreichen Nahrungsmitteln mehr zu?

Mich würde mal interessieren, ob man mehr von zuckerreichen oder fettreichen Nahrungsmitteln zunimmt. Gibt es da wirklich einen Unterschied oder nimmt man erst zu, wenn man beides zusammen zu sich nimmt. Wer kennt sich auf diesem Gebiet aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal im Voraus. Gruß, Sally

Mitglied gast ist offline - zuletzt online am 04.11.12 um 18:22 Uhr
gast
  • 1253 Beiträge
  • 1253 Punkte
Antwort

Man nimmt von fettreichen Lebensmitteln mehr zu, da Fett mehr Energie liefert als Zucker.

Hades
Gast
Hades

Ruinierter Stoffwechsel

Schönen Guten Abend,

Ich hoffe jemand weiss hier Rat. Es geht hierbei nicht um mich, sondern um meine Freundin (27) die seit Jahren unter extremen Stoffwechselproblemen leidet. Dabei hat sie schon alle möglichen Diätformen und Varianten durchprobiert.

Der Ausgangspunkt war eine Magersucht, die sie vor jetzt ungefähr 6 Jahren überwunden hatte. Sie war zwar nicht völlig bis auf die Knochen abgemagert aber es hat gereicht um ihren Stoffwechsel völlig durcheinander zu bringen. Nun kann sie im Prinzip essen, was und auch wieviel sie will und nimmt dabei kontinuierlich zu. Das ganze wird inzwischen schon zu einer extremen psychischen Belastung für sie, zumal sie wirklich schon alle gängigen Methoden durchprobiert hat, die da wären:

- Metabolic Balance:

Dieses Stoffwechselprogramm hat am Anfang noch funktioniert, auch wenn sich ihre Beraterin gewundert hat, wie langsam die Erfolge kamen. Später hat es aber auch nicht mehr gewirkt. Davon abgesehen ist es sehr schwierig den Ernährungsplan mit ihrer Arbeit zu vereinbaren, da ja bestimmte Zeiten eingehalten werden müssen, man alles abwiegen muss, nur bestimmte - und nicht immer gut zu transportierende oder kalt zu essende - Lebensmittel in Frage kommen. Ausserdem hat sie während ihrer MB Phasen meistens stärkeren Haarausfall gehabt.

- LowCarb:

Ist im Grunde ihre bevorzugte Ernährungsweise, da sie sich nach zuviel Kohlenhydraten meist besonders schlapp fühlt und auch am schnellsten davon zunimmt. Ansonsten fühlt sich mit dieser Ernährung zwar gut (Mehr Ausdauer, Entgiftung, glatte und gesunde Haut), nimmt aber trotzdem nicht ab sondern meistens weiter zu.

- Almased:

Der Nährstoffcocktail hat leichte Anfangswirkungen, aber keine dauerhaften Erfolge gebracht, wo sie ihre ganze Nahrung durch das Pulver ersetzt hatte. Nach 2, 3 Kilo hat sich da aber auch nichts mehr getan. Da ein Leben ohne feste Nahrung ja auch keine Dauerlösung ist, hat sie später nur noch zwei bzw. eine Mahlzeit durch Almased ersetzt und ruckzuck waren die Probleme wieder da.

- Grundumsatzannährung:

Normalerweise isst sie so zwischen 1000 und 1500 Kalorien am Tag. Da das allein schon ein ganzes Stück unter dem Grundumsatz einer durchschnittlich schweren und großen Frau liegt ( Sie ist ca. 1,80 groß) hat sie eine ganze Weile versucht ihren Grundumsatz auf den für sie empfohlenen Wert zu steigern um den Körper quasi aus seinem Notstandshaushalt herauszubekommen. Obwohl sie das ganze über mehrere Monate aufrechterhalten hatte, hat sich - ausser noch mehr Gewichtszunahme - nichts getan.

- Sport:

Trotz zwei Jahren in den sie dreimal täglich im Fitnesstudio war hat sich auch da an ihrem Gewicht nichts nach unten hin verändert und sie hat auch in der Zeit noch zugenommen. Zwar wollen wir Anfang des Jahres gemeinsam einen neuen Versuch starten, aber frustriert ist sie in dieser Hinsicht auch, zumal sie schon jetzt relativ muskulös ist. Die Muskeln sollten also eigentlich auch ein wenig zur Verbrennung beitragen.

- Ärztliche Beratung

Die Ärzte zu denen sie bisher gegangen ist, haben nur feststellen können, dass sie ganz normale Schilddrüsenwerte hat. Ausserdem hat sie seit langem leicht erhöhte Prolactinwerte (inklusive gelegentlichem leichtem Milchfluss), wobei aber Ein Geschwür als Ursache ausgeschlossen werden konnte. Ansonsten haben einige - wenn auch sicher nicht alle - der Ärzte die sie um Rat gefragt hatter auch gern mal mit Sprüchen wie "Dann fressen sie halt mal nicht so viel, sie fette Sau" oder "Tja damit müssen sie sich abfinden. Manche Menschen können halt nur wenig essen." geantwortet. Leider nicht unbedingt das richtige um sie zu weiteren Arztbesuchen zu motivieren. Andere Ärzte waren zwar freundlicher, wussten sich aber auch nicht anders zu helfen, als erneut - ergebnislos - ihre Schilddrüsenwerte zu testen.

All diese Dinge hat sie über längere Zeiträume ausprobiert und nicht schon nach wenigen Tagen wieder aufgeben.

Meine Hoffnung ist jetzt, das irgendjemand vielleicht eine Methode kennt die Wirkung zeigen könnte und die sie noch nicht ausprobiert hat oder mir vielleicht auch einen Arzt oder Spezialisten nennen kann, der sich mit Stoffwechselproblemen und wenn möglich auch mit solchen schwierigen Fällen auskennt.

Das war jetzt alles sehr ausführlich, aber wir sind wirklich verzweifelt und würden uns wirklich über jeden potentiell hilfreichen Ratschlag freuen.

Liebe Grüße
Hades

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 982 Beiträge
  • 995 Punkte
Dran halten

Wie Groß und wie Schwer ist denn deine Freundin? Irgendwelche Diätformen u.ä. sind als Ernährungsgrundlage ungeeignet. Eine ausgewogene "normale" Ernährung, die sich natürlich am erforderliche Kalorienverbrauch orientieren soll ist das Vernünftigste. Ob man das nun übers Kalorienzählen macht oder wie z.B. bei WW über Punkte ist dann zweitrangig. Es kommt natürlich drauf an, das man sich auch daran hält und auch die "versteckten" Kalorien bzw. Punkte mitzählt. ;-) Meistens lässt sich so etwas in der Gruppe leichter realisieren.

Arztmäßig würde mir der Endokrenologe einfallen, sofern sie dort wegen der Schilddrüse noch nicht war. Gut wäre sicherlich auch eine Ernährungsberatung, wobei es da auch nicht so ganz einfach ist, was vernünftiges zu finden.

Gruß robinson

Boss
Gast
Boss

Einige Fragen zum Stoffwechsel

Ich habe mir schon lange gedanken darüber gemacht, aber ich konnte auch im internet nicht wirklich was leicht verständliches finden. Darum stelle ich meine Frage hier und hoffe sie wird leicht verständlich beantwortet: Was genau ist die Stoffwechselerkrankung? Was passiert da? warum und wie geht das?

Mitglied robinson76 ist offline - zuletzt online am 31.01.16 um 22:13 Uhr
robinson76
  • 982 Beiträge
  • 995 Punkte
Stoffwechselstörung

Es gibt nicht DIE Stoffwechselerkrankung. Das ist ein Überbegriff für verschiedene Erkrankungen. Bekannte Stoffwechselerkrankungen sind z.B. Diabetis oder Schilddrüsenüber- bzw. -unterfunktion.

Mitglied Cale23 ist offline - zuletzt online am 22.10.10 um 20:41 Uhr
Cale23
  • 39 Beiträge
  • 41 Punkte
Stoffwechselerkrankung

Oje, dass ist ein sehr breites Spektrum. Ich kenn mich nur ein bisschen damit aus, aber ich weiss, dass man bei stoffw. entweder eine Schilddrüsenunterfunktion oder eine Schilddrüsenüberfunktion hat.
Bei einer Unterfunktion kann die Schilddrüse nicht genügend Hormone zur Verdauung bilden- die Folge man nimmt zu auch wenn man eine Diät macht.

Bei einer Überfunktion bildet die Schilddrüse zu viele Hormone zur Verdauung- die Folge, man nimmt ab, auch wenn man zu viel isst.

Beides muss unbedingt behandelt werden. Eine Überfunktion kann zu einem Kropf führen, d. h. die Schilddrüse ist vergrössert und macht beschwerden

Unbeantwortete Fragen (19)

Mitglied SarahJen ist offline - zuletzt online am 23.07.15 um 18:37 Uhr
SarahJen
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Hilfe beim Auswerten einer Stoffwechselanalyse

Hallo,
ich bin 23 Jahre, 175 cm groß und wiege 71 kg. Ich gehe 4 mal in der Woche zum Sport (jeweils min. 1,5 Std) und habe auch meine Ernährung auf viel Obst und Gemüse und Vollkornprodukte umgestellt. Außerdem achte ich darauf pro Tag um die 1100 kcal zu mir zu nehmen.
Mein Ziel sind 66 kg aber was ich auch tue, ich nehme nicht ab. Also hab ich vor kurzem eine Stoffwechselanalyse machen lassen. Leider hat man mir dabei nicht genau gesagt, was die einzelnen Punkte genau bedeuten, bzw. was ich aufgrund dieser Punkte ändern sollte. Wie zu sehen sind, sind fast alle Punkte im roten Bereich.
Es wäre schön, wenn ihr euch das mal anschauen und mich aufklären könntet, was ich ändern muss.
Vielen Dank schon einmal.

Stoffwechselindex 1 (Optimal 9-10)
Stoffwechselleistung 167% (Optimal 90-120 %)
kcal 2565 (Optimal 1560 kcal)
Respirationsquotient 1,06 (Optimal 0,71-0,8)
Zuckerverbrennung 116 % (Optimal 4-40 %)
Fettverbrennung 0% (Optimal 95-60%)
FEO2-Wert 17,21% (Optimal 15,01-16%)
CECO2 Wert 3,98 % (Optimal 3,01-3,54)
Atemminutenvolumen 11,6 l (Optimal 6-8 l)
Atemfrequenz 19/min (Optimal 5-10/min)
Ausgeatmetes Volumen 0,63 l (Optimal 0,55 l)

Mitglied Rachel-Emilia ist offline - zuletzt online am 07.12.15 um 12:49 Uhr
Rachel-Emilia
  • 137 Beiträge
  • 191 Punkte

Hat Metabolic Balance auch positive Auswirkungen auf die sportliche Leistung?

Ich möchte gerne cira zehn Kilo abnehmen und auch wieder sportlich werden (mit Joggen anfangen und dann auch längere Strecken laufen).
Eine Bekannte von mir ist Heilpraktikerin und hat mir zu einem sogenannten Metabolic Balance Programm geraten.
Hat jemand von euch damit Erfahrungen gemacht und wie wirkt sich dieses Programm auf die sportliche Leistung aus?

Mitglied janii ist offline - zuletzt online am 03.11.15 um 17:06 Uhr
janii
  • 37 Beiträge
  • 49 Punkte

Wann kann es bei einer Diät zu einem Hungerstoffwechsel kommen und wie schädlich kann das werden?

Ich habe mal einen Bericht über Diäten (besonders bei Sportlern) gelesen, wobei es zu einem Hungerstoffwechsel gekommen ist.
Diesen Begriff habe ich noch nie gehört.
Was passiert dabei und kann das langfristige gesundheitliche Folgen haben?

Mitglied Elly32 ist offline - zuletzt online am 04.03.16 um 14:03 Uhr
Elly32
  • 232 Beiträge
  • 328 Punkte

Ist der Kalorienbedarf beim Lauftraining im Winter höher?

Bisher bin ich nur vom Frühling bis Herbst gelaufen. Dieses Jahr werde ich versuchen, auch im Winter regelmäßig zu trainieren.
Dazu würde mich mal interessieren, ob der Kalorienbedarf dann höher ist und wenn ja um wieviel.

Mitglied amicus79 ist offline - zuletzt online am 15.02.16 um 11:46 Uhr
amicus79
  • 216 Beiträge
  • 300 Punkte

Wie können Rollstuhlfahrer ihren Stoffwechsel anregen?

Mein Vater kann sich momentan nur mittels Rollstuhl fortbewegen. Vorher hat er regelmäßig gejoggt und somit seinen Stoffwechsel angeregt.
Wie kann er jetzt als Rollstuhlfahrer seinen Stoffwechsel anregen?

Ansotica
Gast
Ansotica

Ist Stoffwechsel messbar?

Ich möchte durch Verbesserung meines Stoffwechsels gerne abnehmen. Mich würde mal interessieren, ob man Stoffwechsel überhaupt messen kann und wie das ggf. gemacht werden könnte. Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Ansotica

Elfchen
Gast
Elfchen

Woran erkennt man, ob der Stoffwechsel einwandfrei ist?

Man hört ja viel von Problemen mit dem Stoffwechsel. Mich würde mal interessieren, woran man erkennt, daß der Stoffwechsel einwandfrei ist und welche Symptome für eine Verschlechterung sprechen. Wer könnte mir dazu nähere Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Elfchen

Mario
Gast
Mario

Stoffwechselumstellung bei Belastung, wie schnell geht das?

Es gibt bei körperlicher Belastung ja den aeroben und anaieorben Bereich. Also der Bereich wo der Körper mit genügend Sauerstoff Fett verbrennt und der Bereich wo nur Kohlenhydrate verbrannt werden. Wie schnell schaltet mein Körper denn um, z.B. beim Tempotraining, wenn ich 5 min hohes Tempo laufe und dann wieder in den Dauerlauf wechsel. Der Puls ist schnell wieder unten, aber ist der Stoffwechsel genau so schnell?!

Saskia82
Gast
Saskia82

Mit welchen Nahrungsstoffen kann ich meinen Stoffwechsel richtig in Gang bringen?

Hallo! Ich möchte mich gesund ernähren und meine Figur in Form bringen. Meine Freundin meint, es gäbe Nahrungstoffe, die den Stoffwechsel so richtig in Gang bringen. Welche es sind, weiss sie nicht. Kennt sich jemand von euch damit aus? Könnt ihr mir wirksame Stoffe nennen? Ich danke euch für die Hilfe! Gruß Saskia82

pittygrill
Gast
pittygrill

Wie wird ein Stoffwechselfunktionstest ausgeführt?

Mein Doc meinte neulich, er würde mir einen Stoffwechselfunktionstest empfehlen. Termin dafür ist nächste Woche. Wie läuft denn so ein Test ab und wie aussagekräftig kann das sein? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Gruß, Pittygrill

Katrin
Gast
Katrin

Stoffwechsel spielt verrückt "dank" Diäten

Wie kann man den Stoffwechsel nach paar (leider gescheiterten) Diäten wieder regulieren?

Lolli
Gast
Lolli

Zeichen für einen gesunden Stoffwechsel

Hi Leute!

Ich wollte gerne mal wissen woran man eigentlich einen gesunden Stoffwechsel erkennen kann, bzw. woher ich weiß, dass bei mir alles in Ordnung ist. Ich kann zum Beispiel total viel essen, aber nehme kein Gramm zu. Ist das eher ein positives oder ein negatives Zeichen? Wer kennt sich damit aus? Danke im voraus für eure Antworten!

Franzi
Gast
Franzi

Welcher Stoffwechseltyp bin ich?

Hallo, ich habe wegen meines Übergewichtes schon viel Diäten erfolglos gemacht. Jetzt habe ich gehört, das es Möglichkeiten gibt, den Stoffwechsel anzuregen, die aber auf den speziellen Typ Mensch abgestimmt sein sollten. Wenn man erkannt hat, welcher Typ man ist, kann auch die richtige Anwendung für einen gesunden Stoffwechsel gefunden werden.
Es kann genetische, seelische Ursachen haben oder bei chronisch Kranken soll es entsprechende Unterschiede für die Behandlung geben.Wer hat da bereits Erfahrungen gesammelt?

kristie
Gast
kristie

Anregung des Stoffwechsel durch Algen

Ich würde gerne wissen, ob man wirklich den Stoffwechsel mit Algen anregen kann. Und wenn ja wieso regt man mit Algen den Stoffwechsel an?

Blacky
Gast
Blacky

Richtige Ernährung zur Unterstützung des Stoffwechsels

Hallöchen! :-)

Ich wollte mal wissen ob man eigentlich mit seiner Ernährungsweise den Stoffwechsel positiv beeinflussen kann, oder ob die Ernährung generell völlig unabhängig davon ist. Weiß da jemand was drüber? Kann man ansonsten irgendetwas tun, Sport oder so, um seinem Stoffwechsel auf die Sprünge zu helfen?

Tenbea
Gast
Tenbea

Essen ohne Zunehmen

Hallo ihr!

Bei mir ist es schon seit ich denken kann so, dass ich essen kann was ich will und einfach nicht dick werde. Andere würden sich darüber freuen aber da ich auch oft Untergewicht habe ist das für mich nicht so gut. Mein Arzt meinte das könne an meinem Stoffwechsel liegen. Aber was hat das genau zu bedeuten? Welchen Einfluss hat der auf den Körper und kann man den irgendwie verändern?

gremmlin
Gast
gremmlin

Was macht einen gesunden Stoffwechsel aus?

Wenn man ein Mensch ist, dann betreibt man auch einen Stoffwechsel. Allerdings gibt es den ja in unterschiedlcihen Formen. Was ist besonder gut für den Stoffwechsel, was besonder schlecht? Worauf sollte man achten, bzw. was kann man machen um einen besonders gesunden Stoffwechsel zu haben?

marthea
Gast
marthea

Dem Stoffwechsel auf die Sprünge helfen?

Mein arzt teilte mir gestern mit das mein stoffwechsel nicht gut funktionere und ich so gewisse stoffe nicht gut umsetzen könnte. Er gab mir dann ein paar mittel dafür. Ich vertraue aber nicht gerne auf medikamente und woltle fragen ob es nicht andere möglichkeiten gibt dem stoffwechsel auf die Sprünge zu helfen. Kann man da nicht mit bestimmter ernährung zum beispiel was machen?

kahlimero
Gast
kahlimero

Wie funktioniert der menschliche stoffwechsel?

Hallo.
Für ein bioreferat befasse ich mich gerade mit dem stoffwechsel des menschens. Könnt ihr mir sagen wie der genau funktioniert? welche organe wirken dabei mit und was kann den stoffwechsel negatiev beeinflussen? Könnt ihr mir auch sagen wo ich gute abbildungen dazu finden kann?
Bitte! Ich brauche hilfe.

Neues Thema in der Kategorie Stoffwechsel erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.