Spenderherz: Jeder vierte Empfänger fängt wieder mit dem Rauchen an

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Wissenschaftler aus Newcastle haben herausgefunden, dass in Großbritannien jeder vierte Spenderherzempfänger wieder anfängt zu rauchen. Grundlage der Untersuchungen waren Urinproben von Herztransplantationsempfängern, die auf Tabakspuren untersucht worden waren.

Für viele ist dies nicht nachvollziehbar. So sagt ein Patient, der im Jahr 2000 ein Spenderherz erhielt, dass es eine Schande sei, da die Hälfte der Leute auf Transplantationslisten während der Wartezeit sterben würden.

Die Britische Herz-Stiftung sieht die andere Seite der Medaille: Es sei zwar bedauerlich, dass so viele Patienten wieder mit dem Rauchen anfangen würden. Allerdings sei die Zigarette für viele ein Weg, mit dem OP-Stress und den nötigen Tabletten umzugehen.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Zu dieser News

  • 243 Bewertungen
  • 2762 Lesungen
  • Kurz-URL zum Kopieren:http://paradisi.de/?n=8573

Einsortiert in die Kategorien:

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Organspende

Zahl der Organspender ist angestiegen

Innerhalb der vergangenen drei Jahre ist die Zahl der Deutschen, die sich für eine Organspende bereit erklärt haben, um etwa 20 Prozent gestie...

Organspende

Kampagne für Organspende

Jährlich sterben in Deutschland mehr als 1.000 Menschen, das sind täglich 3 Menschen, weil für sie keine geeignetes Spenderorgan zur Verfügung...