Forum zum Thema Niere

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Niere verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (17)

Ist eine Schwangerschaft mit Senkniere möglich?

Hallihallo! Als ich 16 Jahre alt war, wurde bei mir eine Senkniere diagnostiziert. Das bedeutet dass sich eine meiner Nieren (meine rechte um... weiterlesen >

5 Antworten - Letzte Antwort: von Mia

Sind Nierenzysten gefährlich?

Anscheinend ja nicht, denn ich war wegen einer anderen Geschichte im Krankenhaus und im Befund stand so nebenbei, ich hätte auch drei Zysten i... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von blue cloud

Ist die Hufeisenniere eine Erkrankung?

Hi, mein Bruder hat mich letztens davon in Kentniss gesetzt dass bei ihm bei einer routineuntersuchung eine Hufeisenniere festgestellt wurde. ... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von towerhill

Ist ein Leben mit einer Niere problemlos möglich?

Der Vater meines Freundes muß dringend eine neue Niere haben. Mein Freund wäre dafür geeignet und hat auch schon seine Einwilligung gegeben. I... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Zoe73

Sind dunkele Flecken auf der Niere gefährlich?

Bei einer Ultraschalluntersuchung wurde an einer Niere ein dunkler Fleck entdeckt. Mein Doc will das noch auswerten. Was könnte hinter diesen ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Wanderer

Arbeiten die Nieren besser, wenn man viel trinkt?

Hallo! Die Funktion meiner Nieren ist sehr eingeschränkt und ich muß ein Medikament deswegen einnehmen. Könnte ich die Funktion der Nieren anr... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Monty264

Was ist eine Wanderniere?

Was ist eigentlich eine Wanderniere...kann sie wirklich wandern? Ist Wanderniere eine anerkannte Krankheit, oder nur ein erfundener Begriff..... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Vici

Nierenstein und nierenstauung

Hallo ihr lieben weis jemand was bei nierenstau und nierenstein gemacht wird habe nämlich beides und nur eine niere. außerdem leide ich ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von MissMarieIsCurious

Mir tut oft der Rücken weh, sind es die Nieren?

Ich habe regelmäßig Rückenschmerzen, d.h. jeden Nachmittag. Jeden! Es fängt immer zur gleichen Zeit an und geht bis zum Einschlafen. Ich wusst... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von gast

Welche Aufgabe hat die Niere im Körper?

Guten Abend!Ich möchte gerne wissen,welche Aufgabe die Niere im Körper hat.Ich bin nicht krank,muß es aber morgen in der Schule wissen.Danke s... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Tom92

Nierenspende`?

Hallo zusammen es ist so... meine schwester leidet an einem akuten nierenversagen. und daher habe ich ein paar fragen: 1. darf i... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Darkness_Dynamite

Wenig Urin, besonders morgens (nur ca 200 ml)

Hallo, Mein allgemeiner Gesundheitszustand ist ziemlich schlecht, ganz besonders jeden Morgen beim Aufwachen. Ich habe den Verda... weiterlesen >

8 Antworten - Letzte Antwort: von Mamaloo

Niere und laborwerte

Ich wäre Euch für Eure Rückantworten sehr dankbar:Ich leide seit ca. einem Jahr unter Migräne und nehme im Schnitt ca. 20Stk Ibuprofen im Mona... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Aston

Unzureichend beantwortete Fragen (10)

Linchen
Gast
Linchen

Was bedeuten diese Werte? Keine Auskunft vom Arzt

Guten Abend, ihr Lieben,

Ich hoffe, ich kann aus euren Erfahrungen schöpfen, denn ich gerade etwas ratlos. Warum auch immer, hat mein Arzt Kreation mitbestimmt. Die Laborwerte hat er mir zugeschickt ohne einen Kommentar. Und nun kommt meine Verwirrung: bei Kreatinin i.S steht ein Wert von 78 μmol/l und eGFR für Kreatinin (n. CKD-EPI) 81 mL/min. In den Anmerkungen dazu steht: milde Einschränkung. Und das verwirrt mich jetzt. Was heißt das denn? Habe ich ein beginnendes Nierenleiden? Ich weiß, dass ich da anrufen sollte, aber leider ist er jetzt im Urlaub und ich bin etwas verwirrt. Ich danke für eure Hinweise/Erfahrungen, die mich hoffentlich etwas beruhigen.

Mitglied 135790 ist offline - zuletzt online am 23.11.20 um 16:32 Uhr
135790
  • 3419 Beiträge
  • 3898 Punkte

Die Werte sind lediglich ein wenig zu Niedrig, aber am besten besprichst du das mit deinem Arzt wenn er wieder kommt.
Wenn er es für nötig hält, wird er weitere Untersuchungen wie Urineiweiß oder der Kreatininclearance messen, dann hat man mehr in der Hand.

Spandrirasa
Gast
Spandrirasa

GFR und Kreatinin verschlechtern sich

Hallo zusammen,

meine Nierenwerte sind nicht gut und das macht mir ziemliche Sorgen.

Ende 2017 war ich wegen Blut im Urin beim Urologen und Nephroloegen. Bis auf ein paar unauffällige Zysten an den Nieren wurde nichts gefunden, Laborwerte super.

Anfang des Jahres war ich nun zur jährlichen Schilddrüsenuntersuchung. Durch Zufall wurde im Labor Bluthochdruck festgestellt (nicht etwas hoch sondern ordentlich) und laut Blutwerten schlechter GFR von nur 55 und Kreatinin bei schon 1,25 (errechneter Normwert 0,55-1,02). Alle anderen Werte waren super, auch die sonstigen Nierenwerte wie Albumin, Harnsäure, Harnstoff,...

Der Blutdruck wurde mit Bisoprolol 5mg eingestellt, die Nierenwerte nach gewisser Einnahme nochmal nachgeprüft...Fazit: nochmalige Verschlechterung auf GFR 48 und Kreatinin 1,4 :-( Zwei Wochen später hatte ich bereits einen Termin beim Nephrologen. Blutuntersuchung GFR 44 und Kreatinin 1,5...wohlgemerkt nach nur genau 2,5 Wochen nochmal schlechter.

Ich nehme nun zusätzlich Ramipril. Ansonsten habe ich in zwei Wochen nochmal Blutkontrolle auch wg Kalium und nochmal zwei Wochen später Termin für Duplex und Ultraschall.

Zu meiner Person: ich bin erst 38 Jahre alt, trinke genug (Minimum 2 l aber meist mehr), rauche nicht, keine Schmerzmittel, keine Vorerkrankungen in Familie hinsichtlich Niere.

Ich frage mich, ob sich bei der nächsten Blutuntersuchung nur durch die Einnahme der ACE Hammer die Werte verbessert haben können oder ist das unwahrscheinlich? Und ist die Verschlechterung nicht sehr rapide oder ist das bei Nierenproblemen wirklich normal? Ich meine, in der Regel macht man Gesundheitscheckups nur alle 2 Jahre und bei mir war's nur knapp über ein Jahr und dann direkt GFR 55?

Wenn die Ursache eine Nierenentzündung wäre, hätte man das dann an Entzündungswerten im Blutbild erkannt und ist auszuschließen, da diese Werte gut sind? Kann die Ursache auch schilddrüsenbedingt sein? Habe Hashimoto und gelesen, dass Autoimmunerkrankungen ursächlich sein können.Ich

Kann ich sonst irgendwas jetzt schon tun was zur Verbesserung beitragen könnte solange Ich noch gar nicht genau weiß, was ich habe?

Vielen Dank schon mal :-)

Mitglied micha1073 ist offline - zuletzt online am 25.05.19 um 15:31 Uhr
micha1073
  • 1 Beiträge
  • 1 Punkte
Facebook Gruppe

Hallo. Ich kenne deine Sorgen genau habe nämlich ähnliche Probleme. Ich kann dir nur raten dich auf Facebook in der Nierenkrankheits Gruppe anzumelden. Da kannst du viele Fragen stellen und bekommst von Betroffenen eine Antwort.
LG Micha

Mitglied Luna9393 ist offline - zuletzt online am 22.10.16 um 11:27 Uhr
Luna9393
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Shunt so früh wie möglich?

Ich habe mal eine frage. Ich bin Nieren krank und habe eine IgA-Nephritis. Meine Werte sind so weit noch gut. Bis auf zu viel Eiweiß Ausscheidung. Jetzt meine Frage. Wäre es nicht besser, wenn man so früh wie möglich einen shunt bekommt, damit wenn es mal soweit ist, man ihn auch benutzen kann? Und nicht noch anders punktiert werden muss, weil der shunt erst 6-8 Wochen später benutzt werden kann? Und wenn der Arzt nein sagt, kann man es trotzdem verlangen? Liebe grüße.

Leenchen
Gast
Leenchen
Shunt so früh wie möglich

Hallo Luna9393
Ich habe die gleiche Krankheit,seit Jan.diese Jahres. Mach ne Predni. Behandlung. Konnte so von 40% auf ca. 45% Nierenfunktion erreichen. Wie ergang es dir? Wieviel Funktion hast du noch? Das du auf solche Gedanken kommst? Liebe Grüsse

kasjopaja
Gast
kasjopaja

Schrumpfniere, Rückstau im Harnleiter, ständiger Blasendruck

Hallo ich habe eine Schrumpfniere von Geburt an, 31 Jahre. Dazu kommt ein Rückstau im Harnleiter. Und seit dem ich ca. 17 Jahre alt bin leide ich unter ständigem Blasendruck. Habe viele Ärzte zu Rate gezogen. Niemand konnte mir wirklich helfen. Nun habe ich ein richtiges Problem seit ein paar Jahren dazu bekommen. Panikattacken und Angst, denn ständig gehe ich wegen des Blasendrucks auf die Toilette und wage mich nur an Orte, wo ich weiß, dass in der Nähe Klos sind. Und wenn ich mal keines finde, kommt die Panik in mir hoch, ich müsste mir einmachen. :-( Das ist mir so peinlich. Darüber zu reden kostet mich viel Überwindung. Ich möchte endlich mein Leben genießen. Bei einigen Psychologen war ich zusätzlich. Hat nichts geholfen. Ich zwinge mich jeden Tag raus zu gehen. Denn es gab Zeiten, da habe ich es ganz gemieden.
Wer kann mir helfen? Ist jemand in einer Ähnlichen Situation?

lumina
Gast
lumina
ähnliche Situation

Hallo

Ich hatte die gleiche Situation, bei mir ist es aber wieder besser geworden, ich bin 46 und meine Krankheit habe ich seit ich 19 bin, ich habe dasselbe durchgemacht wie du, nur habe ich Orte vermieden, wo sich immer viel Leute ansammeln, bin aber immer in Ausgang, wo ich wusste wo es Toilette hatte, so habe ich mir viel Stress und Panik erspart, ich habe gelernt mit meine Krankheit zu leben und nicht mich dominieren zu lassen, war am Anfang nicht leicht und jetzt habe ich es ganz gut im Griff.
Vielleicht hilft Dir meine Antwort. LG

cora71
Gast
cora71

Nierenentzündung durch Zyste?

Vor Monaten wurde eine Nierenzyste entdeckt, die aber bis vor drei Wochen keine Probleme machte. Nun habe ich Nierenschmerzen und Blasenentzündung gekriegt. Trotz Antibiotikum wurde es nicht besser. Nun befürchte ich, daß die Zyste das Problem verursacht hat. Könnte eine operative Entfernung der Zyste Abhilfe schaffen? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Cora

Mitglied ViktorSe ist offline - zuletzt online am 15.11.15 um 10:27 Uhr
ViktorSe
  • 59 Beiträge
  • 61 Punkte
Sache des Arztes

Tut mir leid, aber da kann dir wirklich nur der Arzt weiterhelfen. Gut möglich, dass dein Verdacht richtig ist und die Zyste operativ entfernt werden muss, aber wie gesagt, diese Frage zu entscheiden ist Sache der Ärzte.
Du kannst dir aber natürlich immer eine zweite Arztmeinung einholen wenn du Zweifel hast, dass die Diagnose des einen Arztes richtig ist.

freestyler87
Gast
freestyler87

Kann man auch mit einer Schrumpfniere normal leben?

Mein Arbeitskollege erzählte mir neulich, daß er eine Schrumpfniere habe. Noch habe er aber keine Probleme. Das könnte sich aber wohl noch ändern, oder? Kann man mit so einer Niere eigendlich ganz normal weiterleben oder ist irgendwann doch eine Transplantation erforderlich? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Freestyler

Mitglied budweiser ist offline - zuletzt online am 13.12.15 um 10:27 Uhr
budweiser
  • 83 Beiträge
  • 125 Punkte
Schrumpfniere

Mit einer Schrumpfniere kann man auch noch normal leben. Es gibt ja sogar Menschen, die nur mit einer Niere leben. Eine gesunde Ernährung ist allerdings sehr wichtig, wenn man eine Schrumpfniere hat.

Tanja P.
Gast
Tanja P.

Niere geschrumpft - muss ich mir Sorgen machen?

Hallo , meine Ärztin sagte mir eben beim sono das meine Niere geschrumpft wäre. Sie sei nur noch 8 cm groß. Muss ich mir jetzt sorgen machen? Sie sagte nichts weiter !! Reicht es jetzt einfach mehr zu trinken??? Danke

Mitglied kullerkeks19 ist offline - zuletzt online am 16.03.15 um 15:00 Uhr
kullerkeks19
  • 10 Beiträge
  • 10 Punkte

Die Niere schrumpft doch nur, wenn sie unterversorgt ist und es ihr nicht gut geht.
Also am besten noch einmal nachfragen, evtl einen Termin bei einem Nephrologen machen und das regelmäßig kontrollieren lassen. Theoretisch muss man noch herausfinden woher das ganze kommt.

Nicole
Gast
Nicole

Hydronephrose und Megaureter

Hallo zusammen meine tochter (7monate) hat eine einseitige hydronephrose mit megaureter grad 2. Es wurde bereits in der schwangerschaft festgestellt.
Meine frage: kommt es immer zu einer operation oder kann sich das verwachsen? danke für eure antworten

Mitglied silinda ist offline - zuletzt online am 15.11.15 um 13:53 Uhr
silinda
  • 130 Beiträge
  • 140 Punkte

Liebe Nicole,
erstmal noch alles Gute zum Nachwuchs.
Ich denke eine Op ist unumgänglich, dies muss aber nichts schlimmes bedeuten.
Das Leben mit einer Niere ist heutzutage kein Problem mehr.
Allerdings sind meine Angaben hier ohne Gewähr, wenn es doch andere Möglichkeiten gibt, dann ist es umso besser !
Alles Gute.

Grauschimmel
Gast
Grauschimmel
Hydronephrose und Megaureter

Hallo,
mein Sohn hat das auch es muss nicht unbedingt operiert werden, nur wenn der Urin in die falsche Richtung abgeleitet werden würde, es kann sich auch auswachsen, bei meinem Sohn ist es ebenfalls schon in der Schwangerschaft diagnostiziert worden aber keine Probleme, mit 3 Jahren hatte er einen Nierenstein, und seither noch 2x er ist jetzt 8 aber sonst keine Probleme, er muss jedes halbe Jahr zum Ultraschall, ein bisschen gebessert hat sich die Stauung aber im Laufe der Zeit schon viel trinken ist wichtig, weil sich in die Stauung eben leicht Sand oder Steine reinlegen können
lg

Berliner26
Gast
Berliner26

Was kann man gegen kalte Haut am Nierenbereich tun?

Seit dem letzten Winter habe ich dauernd Probleme im Nierenberich. Die Haut dort fühlt sich fast immer kalt an. Zum Schutz der Niere schlafe ich schon regelmäßig mit einer Wärmflasche. Aber wie kann ich tagsüber den Nierenbereich wärmen? Hat jemand Ideen, wie ich die Haut in diesem Bereich erwärmen kann? Danke schon mal vorab. Gruß, Berliner

Mitglied nicky ist offline - zuletzt online am 08.03.16 um 08:46 Uhr
nicky
  • 171 Beiträge
  • 213 Punkte

Es gibt verschiedene Balsame die einen wärmenden Effekt haben.

Mitglied DufteBieneLila ist offline - zuletzt online am 29.02.16 um 15:51 Uhr
DufteBieneLila
  • 130 Beiträge
  • 156 Punkte

Auch ein Niedengurt kann unter Umständen wärmen.

huddi
Gast
huddi

Nierensteine in der Schwangerschaft

Hallo,

ich hatte schon während meiner 1. Schwangerschaft Nierensteine, welche damals nach der Entbindung und 6 Monaten mit nem Schlauch zwischen Niere und Blase, getrümmert wurden. Jetzt, zwei Jahre danach und 4 Wochen vor dem Entbindungstermin, hat mein Arzt wieder Steinchen in der linken Niere festgestellt.
Nun meine Frage:
1. Kann ich selber etwas dagegen tun, dass das Steinchen größer wird? - Nach der Entbindung,wenn wieder Platz ist, werde ich auch wieder min. 4 Liter am Tag trinken. Gibt es sonst etwas?
2. Kann man kleine Steinchen medikamentös behandeln?

Snowdance
Gast
Snowdance

hi.. habe den eintrag eben gelesen und eine frage dazu.. 6monate mit dem dj katheter? das ging? ich habe selbst gerade zum 2. mal einen gelegt bekommen und wieder mal höllische schmerzen beim wasser lasseen und das nach erst einer woche! wie geht das dann 6monate? gruss snow

Unbeantwortete Fragen (34)

Natalie
Gast
Natalie

Klinikempfehlung für Operation an Hufeisenniere?

Hallo in die Runde,
ich habe seit Geburt eine Hufeisenniere. 1986 wurde mir nach einem Autounfall der rechte Teil der Niere entfernt. Der linke Teil arbeitet seit 33 prima. Nun hat sich das unnütze Mittelstück offenbar mit der Zeit verändert, produziert scheinbar Urin und ist stark entzündet. Es wurde eine Drainage zu diesem Mittelstück gelegt, um Eiter und alle Flüssigkeit abzulassen. In einem übernächsten Schritt muss dieses Mittelteil per Schnitt-OP entfernt werden, was aber sehr kompliziert ist, weil es sehr ungünstig liegt.
Könnt ihr evtl. eine gute Fachklinik in Deutschland empfehlen, die mit solchen OPs vertraut ist? Ich wohne zwischen Leverkusen und Wuppertal, aber mir ist wichtiger, dass es eine gute Klinik ist, als dass sie super günstig bei uns liegt.
Ich freue mich sehr über Antworten!
Ganz herzlichen Dank!
Viele Grüße
Natalie

Micha
Gast
Micha

Microplastik und Niere

Hallo, wenn sich immer mehr Microplastik im Trinkwasser ansammelt, ist es dann nicht wahrscheinlich das Nierenerkrankungen immens zunehmen weil das Plastik die Nierengänge blockiert?

Adrian K.
Gast
Adrian K.

Nephrotisches Syndrom und Supplementeinnahme

Guten Tag,
ich leide seit meinem 3. Lebensjahr am Nephrotischen Syndrom. Derzeit ist das ganze durch Einnahme von CellCept stabil.
Nun betreibe ich Kraftsport und würde gerne BCAAs, Cratin und Whey supplementieren, ist die Einnahme für meine Niere schädlich?
Würde mich über eine Antwort freuen
Gruß

summer1234
Gast
summer1234

Zystoide Parenchym Störung in der Niere

Hallo ihr Lieben und liebes tram,
durch einen zufallsbefund bekam ich diese diagnose. WAS bedeutet das genau? Kann mir das jemand aus dem nierenforum beantworten -brauche dringend aufklärung

PewPew
Gast
PewPew

Akute glomerulonephritis & membranöse glomerulonephritis (Lupus-like)

Hallo,
ich habe mal ein paar fragen, evtl kann mir hier jemand helfen.

Ich Leide seit warscheinlich 4 Jahren an glomerulonephritis & membranöse glomerulonephritis (Lupus-like) seit 10.14 mit Nephrotischen Syndrom.
Da die Ärzte das erst bei eintritt des Nephrotischen Syndrom festgestellt haben, bin ich jetzt gesundheitlich da wo ich bin.. aber egal.

Ich soll in kürze eine Stoßtherapie mit Cyclophosphamid anfangen.
Hat jemand damit Erfahrungen? und kann mir evtl berichten?
Das ganze soll in Hannover in der MAH stattfinden.

Zu mir:
Männlich
23 Jahre

Danke schonmal für die Antworten

Kristin84
Gast
Kristin84

Kann Vitamin D der Niere schaden? Habe nur eine Niere

Hallo.
Ich wollte nur wissen ob tgl. Magnesium Fußbad und hochdosiert Vitamin D der Niere schaden kann. Ich habe seit 2006 nur eine gesunde Niere. Dazu hab ich aber auch das Hashimoto Syndrom der Schilddrüse und einige Vitaminmängel usw die ich beheben muss.
LG

stefanie
Gast
stefanie

Seit 16 jahren Schrumpfniere

Hallo ich bin 32 und laufe bewusst mein halbes leben mit einer schrumpfniere rum. Habe innerhalb 18 tagen 2 packungen antibiotika genommen und es wird und wird nicht besser. War dann beim urologe und hab ihm erzählt das mein hausarzt sagte dadurch das ich jetzt so viele infekte in der letzten zeit hatte wäre es besser die niere zu entfernen . Er tat das ab und meinte wir untersuchen.
Das normale nierenröntgen mit kontrastmittel habe ich bereits hinter mir und danach meinte der arzt das es eventuell doch aufs entfernen der niere hinausläuft.
Jetzt hatte ich nierenfunktionstest der hat ergeben das meine linke niere 90.8 und die rechte 8.1 prozent funktion haben. So ich hoffe einfach das man mir hilft weil ich jetzt seit 4 wochen mit schmerzen rumlaufe und 4 kinder habe. Gehe ich zum urologe mit der hoffnung das endlich irgendwas gemacht wird und was sagt der? Er zweifelt den test an. Warum schickt der mich dahin. Jetzt hab ich für 3 wochen eine 20 packung ibu600 bekommen und muss auf die blasenspiegelung warten. Wozu warum schickt man eine 4fache mami mit schmerzen weg. Ich bin so enttäuscht.
Könnt ihr mir mal eure erfahrungen mit entfernen einer schrumpfniere die nur infekte macht sagen?
Liebe grüße stef

Mitglied Sundream19 ist offline - zuletzt online am 06.08.14 um 16:12 Uhr
Sundream19
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Nierenschwäche, was tun?

Vllt hat jemand von euch auch das problem und kann mir ein paar tipps geben oder weiterhelfen...habe gestern erfahren das meine eine Niere nur noch 30 Prozent arbeitet und die andere nur noch 60 Prozent .. habe auch ein Urologen Termin aber erst in 4 Wochen... was macht man wenn man solche werte hat ??? oder was bekommt man?? was kann man selbst tun ???

Mitglied Kevin14 ist offline - zuletzt online am 27.09.15 um 16:56 Uhr
Kevin14
  • 57 Beiträge
  • 109 Punkte

Kann eine Glomerulus-Sklerose in der Niere geheilt werden?

Was ist mit den nieren los, wenn man eine glomerulus-sklerose hat und ist so etwas heilbar?
mein vater hat das, will im moment aber nicht darüber sprechen...???!

goniometer
Gast
goniometer

Kann es durch Flüssigkeitsverlust beim Ausdauersport zu Nierenschäden kommen?

Beim Ausdauersport verliert man ja viel Körperflüssigkeit, die vor, während und nach dem Sport ausgeglichen werden muss.
Könnte es zu Nierenschäden führen, wenn man mal dabei zu wenig getrunken hat oder wenn man auf einmal zu viel trinkt, um den Verlust auszugleichen?

Mitglied CarolinK ist offline - zuletzt online am 02.03.14 um 08:53 Uhr
CarolinK
  • 2 Beiträge
  • 6 Punkte

Polgefäße der Nieren

Hallo,
Hat jemand von euch Probleme mit den polgefäßen der niere?
Wie äußert sich das bei euch. Evtl Behandlung?
Bitte um Antwort.

Mitglied Manuela ist offline - zuletzt online am 27.03.16 um 20:08 Uhr
Manuela
  • 241 Beiträge
  • 307 Punkte

Habe Wandernieren, welcher Arzt ist zu empfehlen?

Ich habe Wandernieren und bin auf der Suche nach einem Arzt, der sich darauf spezialisiert hat.
Der Arzt sollte sich möglichst in Deutschland befinden.
Könnt ihr mir einen Nierenspezialisten empfehlen?

Mitglied LGrobert ist offline - zuletzt online am 15.01.16 um 12:53 Uhr
LGrobert
  • 68 Beiträge
  • 92 Punkte

Wie verläuft ein Dexa-Hemmtest wegen erhöhtem Cortisolwert?

Wie genau verläuft der Dexamethason-Hemmtest, wenn die Cortisolwerte eines Patienten erhöht sind?
Was wird dabei gemacht und muss der Patient vor dieser Untersuchung etwas beachten?

Elbin
Gast
Elbin

Kann die Temperatur der Niere durch Hormonpflaster beeinflußt werden?

Ich trage seit einigen Wochen ein Hormonpflaster. Nun bilde ich mir ein, daß dadurch die Niere mal heiß und dann wieder kühler wird (zumindest spüre ich es äußerlich an den Stellen). Kann das sein und welche Folgen kann das haben, was meint ihr? Danke schon mal für euere Beiträge. Gruß, Elbin

Nele12
Gast
Nele12

Wer kann mir erklären, was eine Wanderniere ist?

Hallo! Wir hatten heute Besuch von einem Arbeitskollegen meines Vaters. Ich hörte, wie er erzählte, daß er eine Wanderniere hat. Ich habe meine Eltern gefragt, was das ist, aber sie hatten keine Zeit , mir die Frage zu beantworten. Könnt ihr mir erklären, was eine Wanderniere ist? Danke! Herzliche Grüße Nele12

Mitglied akli ist offline - zuletzt online am 11.03.12 um 11:48 Uhr
akli
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Schmerzen im rechten Mittelbauch, erweitertes Nierenbecken

Ich habe immer wieder Schmerzen, wie Luft o.ä. auf der rechten Seite, rechts oberhalb des Blindarms! Nun wurde ein erweitertes Nierenbecken festgestellt! Die Ursache durch eine Nierenanomalie (sieht aus wie eine abgeknickte Tulpe!). Der Artzt meite aber, das diese Anomalie wohl schon seit Geburt besteht!?? Alle Werte sind in Ordnung! Aber können die Luftschmerzen dadurch bedingt sein!?? Das z.B. der Darm keinen Platzt hat durch die Niere??? Meist habe ich diese Luftschmerzen nachts! Oft fühle ich dann einen Knubbel an der Stelle! Werde davon dann sogar wach, weil ich auf der Seite dann nicht liegen kann und es so weh tut!

Ina
Gast
Ina

Ureterdehnung

Hallo,
ich hatte Anfang Oktober 2011 einen Ureterverschluß der rechten Seite durch eine bakterielle Infektion durch Klebsielle. Man setzte einen JJ Stent ein und gab mir Antibiotika. Leider war die Klebsielle für fast alle Antibiotika resident. Nach 3 Wochen IV Antibiotika und vorzeitiger Entfernung des Stents wurden die unerträglichen Schmerzen endlich besser und die Urinwerte waren seit langem normal. Nach 6 Wochen traten die Schmerzen im unteren Rückenbereich und die Blasensensitivität in abgeschwächter Form wieder auf, aber diesmal beidseitig. Es wurde auf alle Eventualitäten getestet. Internist, Neurochirurg, Gastroichirurg, MRI, CT Scan, Radilologie des Abdomens sämtliche Blutuntersuchungen. Wieder IV Antibiotika für 5 Tage! Der CT Scan zeigt eine leichte Dehnung des Ureters und die Skopeuntersuchung zeigt eine Rötung in diesem Bereich. Die Ärzte sind sich einig, daß die Schmerzen unmöglich von dieser geringen Dehnung und Rötung kommen können. Nun bin ich für 3 Monate auf einem leichten Antibiotika und Lyrica bis im April eine weiter Skopeuntersuchung gemacht wird. Hat jemand von Euch vielleicht die gleiche Erfahrung gemacht und ist irgendwie zu einer Besserung gekommen? FG, Ina

minnie
Gast
minnie

Was passiert, wenn Nierenzysten platzen?

Bei mir wurden einige, allerdings harmlose, Nierenzysten festgestellt. Da ich mal gehört habe, daß Zysten in wenigen Fällen auch mal platzen könnten, frage ich mich gerade, welche Folgen das hätte, wenn eine Nierenzyste platzt. Was meint ihr? Bin dankbar für jede Info. Gruß, Minnie

MonaPaulchen
Gast
MonaPaulchen

Funktion und Arbeit der Niere verstehen

Hallo ihr Lieben. Ich muß ein Referat über die Funktion und den Aufbau der Niere schreiben. Einige Dinge konnte ich mir schon gut ausm Netz raussuchen, andere stellen sich momentan noch als Problem dar. Zum Beispiel verstehe ich nicht, wie die Niere unterscheiden kann zwischen "das kommt ins Blut" und "das kommt in den Urin". Wie geht das? Wär super, wenn jmd zeitnah eine ANtwort darauf hätte!

Nin4
Gast
Nin4

Blasenentzündung und Nierenklopf-/druckschmerz

Ihr Lieben,
kurz meine Vorgeschichte die vielleicht nützlich ist: habe MS seit 2005, sek. prog., neben vielem anderem ist seit einem Jahr auch die Blase betroffen. Habe eine Reizblase und meistens auch Schmerzen. Ich schreibe das hier nur deswegen um euch verständlich zu machen das ich mich mittlerweile an Schmerzen gewöhnt habe, eine Blasenentzündung erkenne ich nur durch regelmäßige Anwendung von diesen Combur Test Streifen und nicht am brennen beim Wasserlassen – denn das habe ich sowieso fast immer.

Im letzten Jahr hatte ich 3x eine Blasenentzündung die mit AB behandelt wurde.
Nun ist es offensichtlich wieder so weit. Seit einer Woche sind die Leukos beim Teststreifen 2-3fach positiv. Protein auch, mal mehr mal weniger, aber immer pos. Des weitern habe ich einen Klopf-/ Druckschmerz rechts am Rücken unter dem Rippenbogen und eher zur Flanke hin. Wobei klopfen tut es weniger weh als beim drücken – das tut ganz gut weh.
Bin Schmerzen bin ich ein bisschen verunsichert weil ich mittlerweile einfach schon eine hohe Schmerztoleranz habe. Hatte zwar noch nie Nierenschmerzen und tue mir deswegen schwer das richtig zu zu ordnen, kann aber Schmerzen von der Wirbelsäule wohl definitiv ausschließen.

Habe 3 Tage Ciprofloxacin genommen erst 2x500, dann 2x250, dann nochmal 1x500 weil die Schmerzen nicht nachließen. Danach Kontrolle mit Teststreifen – Leukos waren 3-fach pos. und die Proteine auch pos. Wir haben dann seit gestern auf Augmentin 2x1 umgestellt.

Leider sind die Schmerzen am Rücken bis heute nicht weniger geworden. Ansonsten habe ich ja kaum Symptome, fühle mich zwar schlapp (das ist bei mir aber leider öfter so und muss jetzt nix heißen), habe aber kein Fieber und das Wasserlassen brennt nur ab und an ein bisschen.

Mir machen die Schmerzen an meinem Rücke ein bisschen Sorgen weil ich meine Nieren echt nicht schädigen will. Da ich noch nie Beschwerden in dem Bereich hatte bin ich verunsichert und möchte gerne hier die eine oder andere Einschätzung bekommen.

Zur Erklärung, ich bin momentan im Ausland und sollte hier nur im Notfall zum Arzt gehen weil ich wegen bestimmter Beihilfen nur eine begrenzte Zeit im Ausland sein darf. Mein Freund ist FA für Allgemein- und Notfallmedizin, darum komme ich hier auch so einfach an Urin Sticks und AB dran.

Wenn es bis Montag nicht besser wird werde ich hier zum Urologen gehen und ein Antibiogramm machen lassen. Kann man denn an Laborwerten auch eine Nieren- oder Nierenbeckenentzündung nachweisen? Bringt eine Nieren Sonographie bei einer akuten Entz. was?

sonst. Medikamente:
- 15mg Spasmex 1-0-1
- 600mg Ibuprofen bei Bedarf bis zu 2400mg
- Mitoxantron Infusion alle 3 Mon.
- Volon A 40mg intrathekal alle 3 Mon.

So ich glaube das war’s. Danke für eure Mühe. Alles Liebe, Nina

nicci25
Gast
nicci25

Kann sich eine Niere mit der Zeit "verdrehen"?

Da ich sehr oft unter Blasenentzündung leide, habe ich eine Ultraschall-Untersuchung gemacht. Dabei wurde festgestellt, daß eine Niere sich verdreht ist und dadurch zu nah an der Leber ist. Ist sowas vielleicht schon angeboren gewesen oder kann das im Laufe des Lebens passieren. Kann da auch einen andere Krankheit dahinter stecken? Was meint ihr. Danke für jeden Beitrag. Gruß, Nicci

marie29
Gast
marie29

Schlechte Nierenwerte durch hohe sportliche Betätigung?

Beim letzten Checkup bei meinem Doc wurden plötzlich schlechte Nierenwerte festgestellt. Ich war total geschockt, weil ich sehr auf meine Gesundheit achte und sportlich sehr aktiv bin. Einmal im Jahr laufe ich auch einen Marathon und dadurch ist die Trainingsintensivität sehr hoch. Jetzt mache ich mir schon Gedanken, daß durch extremes sportliches Training diese Nierenwerte erzeugt wurden. Kann das sein oder gäbe es auch andere Ursachen dafür? Was meint ihr? Gruß, Marie

Klaus
Gast
Klaus

Schmerzen im unteren linken Rücken bereich

Ich habe immer wieder Schmerzen Ekstrem beim liegen auf der linken seite im bereich der Niere kann das ein anzeichen für Nierenproblem sein?

Mitglied Applefreak16 ist offline - zuletzt online am 09.01.11 um 22:39 Uhr
Applefreak16
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Hätte mal eine Frage an Frauen

Ich habe eine Frage an alle Frauen.
Ich habe eine Nierenkrankheit und wollte fragen wie Frauen darüber denken.
Bitte um Antworten von Frauen
Danke

wowo
Gast
wowo

Zuviel Ausscheidung

Ich trinke 2 Liter scheide 3 Liter aus ,weiß jemand wie die Krankheit heißt oder was nicht stimmt. Bin Zucker Patient, der aber gut eingestellt ist, nehme Blutdrucksenker.

karlheinz
Gast
karlheinz

Nierenprobleme erkennen

Wie erkent man die ersten anzeichen von nierenprobleme. bei schlechtem laborbefund.

oli 33
Gast
oli 33

Nierenbeckenentzündung bei nur einer vorhandenen niere

Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen.. was kann passieren wenn man eine nierenbeckenentzündung bekommt und nur noch eine niere vorhanden hat ?

YunaMae
Gast
YunaMae

Wassereinlagerung, kaum Wasserlassen - woher?

Hallo,

ich habe seit paar Wochen starke Probleme mit Beinödemen und dem Wasserlassen. Ich gehe maximal 3-4 mal am Tag aufs klo, auch wenn ich 2-3 Liter trinke....... Mein Infektwert ist bei 6 (normal max. 0,5) die Harnsäure ist über 10 gewesen weshalb ich im Moment Allopurinol 300 nehmen muss. Der Krea war Grenzwertig bei 0,84 (normal bis 0,85). Harnstoff war normwertig. Das MDRD sank innerhalb einer Woche von 128 auf 85 (norm 90).
Desweiteren habe ich Blasenentleerungsstörungen.
Nun war ich bei meinem Uro welcher aber im Nierensono nur eine Parenchymverdickung feststellen konnte und bei der Blasenspiegelung kam auch nix raus...

Ich bin nur noch am Verzweifeln..... Ich weiß nicht was ich tun soll......

Wurde nun zum Nephrologen überwiesen.....

Achja eine grenzwertige Herzvergrößerung wurde auch bei mir Festgestellt..

Weiß einer einen Rat?

Zusätzlich liegt mein Blutdruck offt bei 140/90 mmHg

Dorit
Gast
Dorit

Karyomegalie

Hallo, ich forsche an dem Thema Karyomegalie und suche Menschen, die an dieser Krankheit leiden.

nob
Gast
nob

Reflux op und nachsorge

Hallo,

unsere Tochter hat seit letztem Jahr mit wiederkehrenden Harnwegsinfekten bzw auch zweimalig Nierenbeckenentzündungen zu kämpfen.
Letztens führte man dann endlich eine MCU durch,die einen Reflux Grad 4 ergab.
Da sie schon knapp 7 ist und die Verplumpungen erheblich sind,soll nun in der Uniklinik Münster operiert werden.
Montag sind wir dort vorstellig.
Ich bin zwar aus dem Bereich Krankenpflege,habe aber doch so einige Fragen zu so einer Op.
Dazu muss man evtl sagen,dass der Harnleiter unter Kontrastmittelrückfluss sehr erweitert ist .
Könnt Ihr mir Erfahrungen berichten?
Was mich am meisten interessiert: bekommt sie einen suprapubischen Katheter? Oder kann man nach der Op gleich normalen legen?
Wenn es das eigene Kind ist,sieht man das alles völlig anders und fragt sich vorher schon eine Menge.

LG Nob

Jens
Gast
Jens

Nierenstein Analyse

Hallo,

ich habe aktuell noch Nierengries auf beiden Nieren und schon 2 Steine gehabt. Jetzt habe ich den letzten analysieren lassen und es kam folgendes heraus:
Calciumoxalatsteine: Mischstein aus 20% Monohydrat und 80 % Dihydrat

Ich habe mal versucht im Internet mich über die Ursachen und Entstehung schlau zu machen, was klar ist, viel Trinken (was ich aber immer tue) und weniger salziges und süßes Essen...
Aber habe ich jetzt zu wenig Calcium, zuviel ? Es heisst ich soll viel Magnesium zu mir nehmen, dann wird wieder mal geschrieben auch viel Calcium bei Calciumsteinen, was ist denn in meinem Fall nun die richtige Ernährungsmethode bzw. auf was sollte ich ausser dem Trinken (Sprudel Ensinger Sport) am meisten achten ?
Danke im voraus
Jens

Sternchen
Gast
Sternchen

Bd. Nieren verdichtet

Bei einem Ultraschall (beim Urologen) wurde bei mir festgestellt "bd. Nieren verdichtet"

Ich habe diesen Befund nach Hause geschickt bekommen. In der Praxis hat die Ärztin mir gesagt: " urologisch alles okay".
Ich gehe zu der Ärztin nicht mehr,die Untersuchung ist abgeschlossen, kann daher nicht fragen.

Darum möchte ich meine Frage gern hier stellen:

Was für Ursachen kann es haben, wenn beim Ultraschall bd. Nieren verdichtet
erscheinen ?
Oder ist das echt total normal ?

Ich bin weiblich, 48 Jahre.

Knallbonbon
Gast
Knallbonbon

Nierenabgangsenge und dann eine Zyste

Hallo,

bei mir wurde vor zweieinhalb jahren (damals war ich gerade 18 geworden) eine nierenabgangsenge festgestellt. die ist auch innerhalb von realtiv kurzer zeit operativ entfernt worden. das problem war, dass sich siet der op meine niere immer wieder entzündet. doch kein arzt hat bis jetzt einen grund dafür gefunden. die entzündungen haben inzwischen wieder ein wenig abgenommen.

trotzdem habe ich fast laufend schmerzen in der niere. mein urolige hat diverse test gemacht, konnte aber nichts finden und hat mich zum frauenarzt geschickt. der hat auhc nichts gefunden. dafür hat er mihc zu nem physiotherapeuten geschickt. der hat auhc nichts gefunden und meinte das wäre psychsich bedingt.

dann wurde wärend einem ultraschall eine zyste in der betroffenen niere gefunden. da wurde allerdings nichts weiter zu gesagt.
die allgemeine diagnose auf die man sich dann geeinigt hat, wäre dass es wohl narbenschmerzen wären die ich hätte.

jetzt die frage, falls es wirklich welche sind, kann man dann etwas dagegen machen? oder kann es noch andere gründe dafür geben? hat jemand erfahrungen damit`kann die zyste die schmerzen verursachen?

danke für die antworten

Büscher
Gast
Büscher

Niere im Bauchraum

Kann die Niere in Seitenlage in den Bauchraum rutschen. Bei mir ist die Niere in Seitenlage im Bauchraum zu ertasten. Die Ärzte sind Trotz Ultraschall verschiedener Meinung.

Neues Thema in der Kategorie Niere erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.