Medizinforschung News

Künstlicher Muskel aus Nanoröhrchen entwickelt

Forscher der Universität von Texas haben aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen einen künstlichen Muskel entwickelt. Nach Angaben des Forschungsleiters Ray Baughman handelt es sich bei dem Garn um ein tausendfach stärkeres Material als es bei bisherigen Entwicklungen aus organischen Polymeren oder Metallen der Fall war. Die Nanoröhrchen funktionieren wie eine Art kleiner Elektromotor und sind in der Lage, Gegenstände, die 2.000 mal schwerer sind als der Muskel selbst, zu bewegen - dies ist durch eine Rotationsbewegung möglich.

Die Wissenschaftler schlossen das Garn, welches in eine leitende Flüssigkeit getaucht wurde, an eine Spannungsquelle an, um es in Drehung zu versetzen. Dabei sei das Drehmoment vergleichbar mit dem von großen elektrischen Motoren gewesen, so Baughman.

Doch einen kleinen Nachteil brachte der künstliche Muskel in dem Experiment mit sich: Um eine reibungslose Funktion des Nanogarns zu gewährleisten war es nötig, die einzelnen Röhrchen immer wieder miteinander zu verdrillen, denn nach etwa einem Dutzend Umdrehungen haben sie sich voneinander gelöst.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann teilen und bewerten Sie ihn bitte:


LESERMEINUNGEN (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Lesermeinung schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community!
» Jetzt kostenlos registrieren
Regeln | AGB
Bitte den Code eingeben:

GRUNDINFORMATIONEN UND HINWEISE ZUR MEDIZINFORSCHUNG

Bereiche und Teilgebiete der Medizinforschung

Um Krankheiten bekämpfen zu können, müssen sie zunächst von Medizinern gänzlich erforscht werden.

Bereiche und Teilgebiete der Medizinforschung

Die größten Errungenschaften der Medizinforschung der letzten 50 Jahre

Die Erfindung der Antibabypille zählt zu den größten Erfolgen auf dem Gebiet der Medizinforschung.

Die größten Errungenschaften der Medizinforschung der letzten 50 Jahre

Medikamententester - Schnelles Geld oder hohes Risiko?

Obwohl Medikamententester unter medizinischer Kontrolle stehen, ist ein gewisses gesundheitliches Risiko oftmals nicht vollkommen auszuschließen.

Medikamententester - Schnelles Geld oder hohes Risiko?
Werbung

MEHR NEWS ZUM THEMA MEDIZINFORSCHUNG

MALARIA
Nachhaltige Bekämpfung von Malaria

Die Malaria gehört zu den gefährlichsten Infektionskrankheiten der Welt, die noch immer jährlich viele tausend Tote fordert. Es gibt zwar bere...

  • 22. November 2011
  • 395 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

MALARIA
Neuer Wirkstoff gegen Malaria

"Aus der Malaria!", könnte es bald heißen, wenn sich der Wirkstoff "GNF179" bewähren sollte. Hinter der Bezeichnung steht ein neu entwickeltes...

  • 21. November 2011
  • 502 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

SELEN
Selen hat keinen Effekt auf Krebs

Bei einigen Forschern stand bis vor Kurzem die Theorie im Raum, dass die Vergabe von Selen ein Mittel gegen Krebs sein könnte. Man hoffte, der...

  • 21. November 2011
  • 812 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

QUETSCHUNGEN
Beschädigte Nerven heilen durch Hepatozyten-Faktor schneller

Bei einer Quetschung werden Nerven oft zwar verletzt, allerdings nicht so stark, dass es zu einer Durchtrennung kommt. Die Nerven sind also no...

  • 21. November 2011
  • 3052 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

SCHLAGANFALL
Immer mehr Schwangere erleiden einen Schlaganfall

Frauenärzte stellen mit Sorge fest, dass die Zahl ihrer schwangeren Patientinnen mit einem Schlaganfall immer weiter wächst. Gemessen wurde de...

  • 21. November 2011
  • 1064 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

NEWS ZU VERWANDTEN THEMEN

GEHIRN
Chip im Gehirn einer Maus - Forscher erhöhen künstlich die Gedächtniskapazität

Mensch und Technik verschmelzen immer mehr, immerhin geht in unserem Leben heute so gut wie gar nichts mehr ohne Technik. Forscher in den USA ...

  • 24. Juni 2011
  • 1138 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

SPRUNGGELENK
Zehntägige Pause für Bastian Schweinsteiger: Kapselriss im Knöchel

Beim Turnier gegen Borussia Dortmund hat sich Bayern-Spieler Bastian Schweinsteiger eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen: ein Kapselriss ...

  • 5. Oktober 2010
  • 2244 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

IMMUNSYSTEM
Antikörper wehren nicht nur ab, sondern können auch heilen

Eine bestimmte Gruppe der Antikörper ist neben der Abwehr von Eindringlingen in der Lage, Nervenverletzungen zu heilen. Somit wäre auch geklär...

  • 30. Juni 2010
  • 824 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

LEBER
Erstmals Entgiftung nach Überdosis

Mit Hilfe einer Leberdialyse konnte ein Selbstmordpatient nach der Einnahme von 100 Tabletten, die „Amitryptilin“ enthielten, gerettet werden....

  • 5. Dezember 2008
  • 1376 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

NIERE
Menschen mit Nierenschäden sollten nicht zu viel trinken

Menschen, die an einer chronischen Nierenfunktionsstörung leiden, sollten nicht übermäßig viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Dies gab Professor ...

  • 25. Juli 2008
  • 4695 Lesungen
  • 0 Lesermeinungen

Forenbeiträge aus dem Bereich Medizinforschung

30.11.13
Offener Beitrag aus dem Bereich Medizinforschung - Diskutieren Sie mit!

MEDIZINFORSCHUNG
Gibt es neue Medikamente oder Behandlungsmethoden für Leukämiekranke?

Mich würde einmal interessieren, ob man neue Medikamente, oder Behandlungsmethoden gegen Leukämie gefunden hat? Was gibt es in der Forschung ...

17.12.12
Offener Beitrag aus dem Bereich Medizinforschung - Diskutieren Sie mit!

MEDIZINFORSCHUNG
Geld verdienen als Proband

Hi, an meiner Uni werden mehrere Medizinische Forschungen durchgeführt. Davon habe ich in den letzten Tagen nun sehr viele Flyer gesehen, die ...

06.03.08
Offener Beitrag aus dem Bereich Medizinforschung - Diskutieren Sie mit!

MEDIZINFORSCHUNG
Schlankheitsgen

Ich hab das in einer Zeitschrift gelesen das es jetzt ein Schlankheitsgen gibt, bzw entdeckt wurde das das abnehmen beeinflussen kann. Ich fin...

12.02.08
Offener Beitrag aus dem Bereich Medizinforschung - Diskutieren Sie mit!

MEDIZINFORSCHUNG
Klonen in England

Warum darf in England weiter im Bereich Klonen geforscht werden? Kann man das nicht generell und weltweit verbieten? Ich war überrascht das es...

17.12.07
Offener Beitrag aus dem Bereich Medizinforschung - Diskutieren Sie mit!

MEDIZINFORSCHUNG
Japaner töten weiter Wale

Ich finde das echt einen Skandal. DAs hat auch mit kultureller Identität nichts mehr zu tun. Wie kann man so ignorant sein die letzten paar hu...

Stellen Sie eine Frage oder lesen Sie mehr im Medizinforschung Forum

Werbung

Community



Jetzt kostenlos registrieren und Mitglied der Community werden
Werbung
Früchte der Meere: Von Austern bis Tintenfisch - die Vielfalt der Frutti di Mare entdecken

Früchte der Meere

Von Austern bis Tintenfisch - die Vielfalt der Frutti di Mare entdecken

Buchempfehlung

Anton Waldeyer

Medizinforschung: Anatomie des Menschen

Das Fachbuch Anatomie des Menschen von Anton Waldeyer.

Medizinforschung: Anatomie des Menschen

Folgen Sie uns

Gewinnspiel im Monat April