Wasserspuren im Haar können Verbrechen aufklären

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Im Laufe der Jahre speichert das menschliche Haar eine bei jedem individuelle Reihenfolge von Wassermolekülen.

US-amerikanische Forscher sind der Meinung, dass es aufgrund dieser Erkenntnis in Zukunft möglich sein wird herauszufinden, in welcher Region sich eine Person zu einer bestimmten Zeit aufgehalten hat. Falls man an Tatorten Haarreste des Täters findet, könnten auf diese Weise auch Verbrechen schneller aufgeklärt werden.

Im Wissenschaftsmagazin "Proceedings of the National Academy of Sciences" sagten die Forscher: "Man kann vielleicht nicht zwischen nahen Städten wie Chicago und Kansas City unterscheiden. Zwischen Utah und Texas aber ist ein Unterschied feststellbar".

Zu dieser News

Weitere News zum Thema

Haarfarben

Graue Haare ade!

Graue Haare sind möglicherweise bald nicht mehr notwendig, denn Forschern aus Lübeck und Manchester ist es gemeinsam gelungen mit Hilfe eines ...

Perücken

Echthaarperücken im Palin-Look

New York hat einen neuen Verkaufschlager, die Frisur der Vizepräsidentschaftskandidatin Sarah Palin. Palin setzt neue Maßstäbe zum Thema Mode,...

Haarausfall

Haarausfall ist erblich

Unabhängig voneinander haben zwei Forscherteams aus Bonn und London nachgewiesen, dass ein Risikofaktor auf Chromosom 20 liegt, Haarausfall zu...

Kommentare (0)

Hier ist Platz für Ihre Meinung zu dieser News.

Kommentar schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren