Forum zum Thema Hormone

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Hormone verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (18)

Welche Hormone sollte man im Alter zuführen?

Ich höre und lese öfters, daß Senioren gewisse Hormone abhanden kommen und diese ersetzt werden sollten. Um welche Hormone handelt es sich dab... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von licht

Wie wirken körpereigene Wachstumshormone im Körper?

Hallo zusammen, wenn man hart trainiert, dann schüttet der Körper ja Wachstumshormone aus. Wenn ich jetzt Bizeps trainiere, wie ist das... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von King_Boy

Wie vertragen sich L-Thyroxin und ein Hormonpflaster?

Ich muß seit einem halben Jahr das Medikament L-Thyroxin wegen meiner Schildrüsen-Probleme einnehmen. Jetzt hat mir meine Frauenärztin ein Hor... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Vera

Sind nur T3 und T4 wichtig fürs ungeborene?

Hallo Stimmt es, dass der TSH Wert gar nicht so wichtig fürs ungeborene ist, solange T3 und T4 im normalbereich sind? Mein TSH w... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Emtay

Nimmt man an Gewicht zu, wenn man Hormone nimmt?

Hallo! Meine Frauenärztin hat mir Hormone verschrieben, gegen meine Wechseljahrsbeschwerden. Diese Hormone nehme ich jetzt seit vier Wochen un... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von jadranka71

Wie entsteht Endorphin?

Hi, ihr kennt ja bestimmt das Hormon Endorphin was Glücksgefühle auslöst. Mich würde interessieren wie und wo dieses Hormon gebildet wird und ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von kascha82

Adrenalin direkt ins Herz spritzen - kann das sein?

Hallo! Ich habe gestern gehört, daß in manchen Situationen einem Menschen mit Herzstillstand, Adrenalin mitten ins Herz gespritzt wird. Das ka... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von PaulB

Wie entstehen Glückshormone?

Wenn man glücklich ist, sagt man ja, es werden Glückshormone ausgeschüttet. Sind das jetzt echte Hormone oder ist das nur eine Redewendung? Wi... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von tauchchefin

Sucht nach Adrenalin

Ich habe eine Freundin die ein wenig verrückt ist. Sie probiert ständig neue Sachen aus, die ihr einen Nervenkitzel bereiten. So war sie zum B... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von MissTinchen14

Unzureichend beantwortete Fragen (14)

Elrond81
Gast
Elrond81

Nach welchen Richtlinien findet man die richtige Dosierung bei der Zuführung von Hormonen?

Es kommt ja häufig vor, daß dem Körper fehlende Hormone zugeführt werden müssen. Ich stelle es mir nur schwierig vor, die richtige Dosierung dafür zu finden. Gibt es dazu verläßliche Richtlinien an die man sich halten kann und wo kann ich die finden? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke vielmals dafür. Gruß, Elrond

Miss_Marple
Gast
Miss_Marple

Hallo!
Du hast hoffentlich nicht vor, dich selbst zu therapieren!? Der Verdacht könnte einem beim Lesen deiner Frage nämlich kommen.

Mitglied MartinaK ist offline - zuletzt online am 13.02.16 um 16:22 Uhr
MartinaK
  • 156 Beiträge
  • 160 Punkte
Hormonbehandlungen

Hormonbehandlungen sind keineswegs an der Tagesordnung. Nur dann, wenn zwingende Gründe dafür sprechen, werden sie von Ärzten vorgenommen. Ich kann ein Lied davon singen. Denn als ich in die Wechseljahre kam und nach einer Hormonbehandlung gefragt habe, hat mir die Frauenärtzin dringend davon abgeraten, weil die Nebenwirkungen so gefährlich seien.

Mitglied mafu ist offline - zuletzt online am 09.01.16 um 18:59 Uhr
mafu
  • 122 Beiträge
  • 136 Punkte

Bei Schilddrüsenerkrankungen sind Hormonbehandlungen tatsächlich Routine. Aber auch da ist es nicht so, dass der Arzt die richtige Dosierung an Schilddrüsenhormonen einfach ablesen kann. Es wird erst mal probiert, und an den Wirkungen und Nebenwirkungen der Behandlung sieht man dann mit der Zeit, welche Dosierung im individuellen Fall die richtige ist.

Ivonne19
Gast
Ivonne19

Verändern sich Hormone bei unterschiedlicher Körperbelastung?

Ich muss mir jetzt das Parathormon mit einem Pen selbst verabreichen und musste feststellen, dass mein Wert gefallen ist im Vergleich zu letzter Woche, wo ich bettlägerisch im Krankenhaus lag. Ist es möglich, dass die Hormone sich bei unterschiedlicher Körperbelastung verändern, das heißt der Wert an- und absteigt? Ich weiß jetzt nicht, was ich machen soll? Wieder zum Arzt :( Würde mich sehr freuen, wenn jemand eine Antwort für mich hätte.

Mitglied silinda ist offline - zuletzt online am 15.11.15 um 13:53 Uhr
silinda
  • 139 Beiträge
  • 151 Punkte
Vermutlich verändern sich die Hormone mit der Belastung

Hallo, ich bin kein Mediziner, aber ich denke schon, dass sich die Hormonlage je nach Aktivität verändert. Ich mache zum Beispiel Hormonyoga, und das wäre ja völlig sinnlos, wenn es nicht möglich sein sollte, durch bestimmte Übungen das Hormonsystem anzuregen. Aber warum fragst du nicht einfach deinen Arzt, wie es sich genau verhält?

sophie
Gast
sophie

Hilft Östrogencreme bei Augenfalten?

Hallo an alle!

Ich habe mir jetzt die Creme Linoladiol besorgt, die Östradiol enthält. Ich habe gehört, dass die gut gegen erste Augenfältchen helfen soll und wollte das jetzt einfach mal testen. Ist das denn Quatsch oder kann jemand von euch die Wirkung bestätigen? Gibt es da irgendwelche extremen Nebenwirkungen oder so? Wer kennt sich da ein bisschen aus?

Mitglied Lisali465 ist offline - zuletzt online am 16.10.15 um 16:01 Uhr
Lisali465
  • 177 Beiträge
  • 217 Punkte

Kleine Augenfältchen bekommt man auch mit einer normalen Augencreme reduziert. Ganz weg gehen solche Falten auch nicht. Im Alter muss man dazu stehen.

Diese Östrogencreme ist mit Vorsicht zu genießen, da die Inhaltsstoffe über die Haut in den Körper gelangen können. Immerhin sind das Hormone, die den Stoffwechsel und das Wohlbefinden beeinflussen können. Das leider nicht immer nur im positiven Sinne.

luxor61
Gast
luxor61

Zu niedriges Prolaktin durchs Stillen?

Vor meiner Schwangerschaft wurde ein relativ hoher Prolaktinwert festgestellt, jetzt habe ich einige Monate meine Kleine gestillt und jetzt ist dieser Wert ziemlich niedrig. Kann das am Stillen liegen, was meint ihr? Danke für euere Infos. Gruß, Luxor

Mitglied jackyy ist offline - zuletzt online am 12.12.15 um 21:12 Uhr
jackyy
  • 122 Beiträge
  • 182 Punkte

So weit ich weiß, tappt man da noch ziemlich im Dunkeln, wie es zu niedrigen Prolaktinwerten kommt. Es könnte aber sein, dass der niedrige Wert davon kommt, dass du während der Schwangerschaft Medikamente gegen den zu hohen Wert bekommen hast. Frage doch mal den Arzt, ob das so ist.

Mitglied Andres93 ist offline - zuletzt online am 22.12.15 um 09:57 Uhr
Andres93
  • 104 Beiträge
  • 226 Punkte

Kann ein gutartiger Tumor im Gehirn die Hormone beeinflussen?

Eine Bekannte von mir hat starke Probleme mit den Hormonen.
Jetzt, bei einer gründlichen Untersuchung, wurde ein gutartiger Hirntumor entdeckt, der entfernt werden muss.
Können die Hormonprobleme durch den Gehirntumor enstanden sein, wie sieht es aus, wenn der Tumor entfernt wurde?
Pendeln sich die Hormone dann wieder auf "normal" ein?

micha
Gast
micha
Ja klar

Hallo. Klar kann das gehirn einfluss auf die hormone haben. Es gibt zb die hirnanhangdrüse. Welche einen recht grossen einfluss auf die steuerung des stoffwechsels hat. Wenn diese durch den tumor beeinflusst wird kann zb zu wenig oder zu viel an hormonen produziert werden...schreib doch mal was passiert bei deinem freund...

grisella
Gast
grisella

Wirkungsbereich von Cortisol?

Hallo ihr Lieben!

Ich weiß aus verschiedenen Artikeln und Beiträgen, dass Cortisol für unterschiedliche Vorgänge im Körper mitverantwortlich ist, aber leider nicht so genau, was wirklich alles darunter fällt. Wer kennt sich mit dem menschlichen Hormonhaushalt aus und kann mir mal einen kleinen Überblick verschaffen? Ich würde mich freuen!

Mitglied MartinaK ist offline - zuletzt online am 13.02.16 um 16:22 Uhr
MartinaK
  • 156 Beiträge
  • 160 Punkte
Cortisol

Cortisol ist für den Stoffwechsel im Körper verantworltich. Es wird über die Nierenrinde produziert. In stressigen Situationen kann es zu einem erhöhten Anstieg von Cortisol im Körper kommen und das ist nicht gesund. Um das Immunsystem zu stärken, wird Cortisol auch in Medikamenten verarbeitet.

Dagmar S.
Gast
Dagmar S.

Aus welchem Grund können die TSH Werte erhöht sein?

Hallo! Mein Mann war vor Ostern bei einer Routineuntersuchung beim Hausarzt. Dort stellte man fest, das seine TSH Werte erhöht sind. Seine Schilddrüsenhormone zeigten aber keine Veränderung an, waren ganz normal. Warum sind die TSH Werte so hoch und wird mein Mann jetzt Hormone für die Schilddrüse nehmen müssen? Mein Mann hat am Dienstag wieder einen Termin deswegen. Ich möchte aber vorab schon wissen, was auf ihn zukommt. Kann mir jemand von euch weiterhelfen? Vielen Dank! LG Dagmar S.

Mitglied Gloria ist offline - zuletzt online am 08.12.15 um 08:20 Uhr
Gloria
  • 161 Beiträge
  • 179 Punkte

Wenn das TSH erhöht ist, heißt das, dass eine Unterfunktion der Schilddrüse vorliegt. So was haben viele Leute. Das heißt nicht automatisch, dass dein Mann nun Schilddrüsenhormone bekommt. Es hängt sicher davon ab, wie stark ausgeprägt die Unterfunktion ist, und ob er überhaupt Beschwerden hat. Das wären zum Beispiel eine ungewollte Gewichtszunahme oder Antriebslosigkeit.

Mitglied Fede28 ist offline - zuletzt online am 29.10.15 um 11:26 Uhr
Fede28
  • 169 Beiträge
  • 373 Punkte

Was passiert hormonmäßig im Körper nach Ausdauer- und Kraftrainingseinheiten?

Im Fitnessstudio mache ich verstärkt abwechselnd Ausdauer und Krafttraining. Mich würde mal interessieren, ob das irgendwelche Auswirkungen auf meinen Hormonhaushalt hat. Wird dadurch auch mehr Testosteron oder so erzeugt oder was meint ihr?

Mitglied Battle ist offline - zuletzt online am 28.10.15 um 11:58 Uhr
Battle
  • 66 Beiträge
  • 94 Punkte

Es wurde tatsächlich bewiesen, das Sport und sportliche Betätigung den Testosteronhaushalt bei Männern beeinflusst !

Loggo
Gast
Loggo

Können Schildrüsenhormone den Muskelaufbau fördern?

Ich habe eine leichte Unterfunktion der Schilddrüse. Jetzt habe ich gehört, daß man durch Schilddrüsenhormone auch den Muskelaufbau fördern könne. Ist da was dran, was meint ihr? Danke schon mal vorab für euere Beiträge. Gruß, Loggo

Mitglied Hej ist offline - zuletzt online am 01.02.16 um 13:59 Uhr
Hej
  • 80 Beiträge
  • 98 Punkte

Genau das Gegenteil tritt ein. Dadurch, dass durch die Hormone der Schilddrüse Energie freigesetzt wird, wird natürlich auch mehr verbraucht, sie haben also eine katabole Wirkung. Wenn Du Muskeln aufbauen willst,l willst du ja das Gegenteil erreichen. - Funktioniert also nicht.

Mitglied Baynado ist offline - zuletzt online am 26.03.16 um 20:17 Uhr
Baynado
  • 83 Beiträge
  • 111 Punkte

Vor allem solltest Du das nicht forcieren, durch die Medikamente größere Muskeln zu kriegen. Bringt garnichts und ist gefährlich!

Yuliette
Gast
Yuliette

Wie werden die Hormonwerte gemessen?

Meine Arbeitskollegin bekommt regelmäßig Hormonspritzen. Ich weiß nichte, welche Hormone ihr fehlen bzw. zu niedrig sind. Mich würde aber mal interessieren, wie Hormonwerte eigendlich gemessen werden und macht das auch ein Allgemeinarzt? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab dafür. Gruß, Yuliette

Mitglied mimimaus ist offline - zuletzt online am 13.03.16 um 19:19 Uhr
mimimaus
  • 133 Beiträge
  • 149 Punkte

Bei mir wurde auch mal der Hormonwert untersucht; meine Frauenärztin hat dafür ganz normal Blut abgenommen und das eingeschickt; ein paar Wochen später hatte sie die Werte vorliegen.

elstergirl
Gast
elstergirl

Ändert sich der Hormonspiegel nach einigen Jahren?

Seit die Pubertät vorbei ist habe ich eine nahezu makellose Haut. Nun muß ich aber feststellen, daß eine Haut immer schlechter und pickeliger wird. Ich bin nicht schwanger oder so. Kann es sein, daß sich die Hormone nach einigen Jahren ändern können und solche Hautveränderungen verursachen, was meint ihr? Danke für euere Beiträge. Gruß, Elstergirl

Mitglied matze91 ist offline - zuletzt online am 25.08.14 um 00:38 Uhr
matze91
  • 441 Beiträge
  • 445 Punkte
@elstergirl

Es müssen nicht immer dir Hormone sein, die Hautveränderungen verursachen. Woran es jetzt liegt, kann dir nur der Hautarzt beantworten.
Ursachen gibt es genug, wie Unverträglichkeiten von Kosmezika, Nahrungsmitteln etc.

miri71
Gast
miri71

Gibt es Hormonpflaster für alle Hormonmängel?

Neulich habe ich eine Werbung für Hormonpflaster gesehen und frage mich gerade, ob die für alle Hormonmängel genausso helfen, wie die diversen Spritzen und oral einzunehmende Hormonpillen. Kann da so ein Pflaster die gleiche Wirkung haben? Was meint ihr? Danke für euere Beiträge. Gruß, Miri

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10022 Beiträge
  • 10029 Punkte
@miri71

Mit dieser Frage beschäftigen sich bereits hunderte Fachbeiträge im World Wide Web. Google hilft! Suche nach 'Hormonpflaster' und du wirst finden, dass sie die gleiche Wirkung haben und auch gewissen Vorteile gegenüber Pillen, sowie auch kritische Beiträge.

vicktoire
Gast
vicktoire

Hormone im Wasser,durch Medikamente im Hausmüll?

Gestern habe ich meine Freundin,erwischt,wie sie abgelaufene Medikamente in den Mülleimer warf.Darunter auch eine Packung Verhütungspillen.Mir würde so etwas nie einfallen.Ich bringe abgelaufene Medikamente in die Aphotheke zurück.Wenn viele Menschen so handeln,wie meine Freundin,müßte doch eigendlich das Grundwasser auch mit Hormonen verseucht sein.Weiss jemand,ob ich da richtig denke?Gruß victoire

Mitglied Hansi1973 ist offline - zuletzt online am 06.11.17 um 19:17 Uhr
Hansi1973
  • 794 Beiträge
  • 822 Punkte
Nicht nur theoretisch

Immer häufiger ist zu beobachten, dass die Fischbestände mehr und mehr "verweiblichen". Teilweise sind bis zu 2/3 der Bestände weiblich. Hinzu kommen Hormone undAntibiotika in der Viehzucht, deren Rückstände zum Teil ebenso wieder vom Menschen aufgenommen werden.

Grundsätzlich sollte man Medikamente über den Hausmüll oder noch besser in Apotheken oder über Schadstoffsammelstellen entsorgen. Auf keinen Fall über die Toilette!

Ilka2006
Gast
Ilka2006

Mehr Oberweite durch zusätzliche Hormone

Hallo ihr!

Ich bin jetzt 18 geworden und eigentlich insgesamt mit meinem Körper zufrieden. Das Einzige was irgendwie nicht passt ist meine Oberweite, da sie meiner Meinung nach zu klein ist. Eine OP käme für mich nie in Frage, aber vielleicht kann man ja mit zusätzlichen Hormonen da etwas bewirken. Kann mir da jemand was zu sagen? Wie ist das beispielsweise mit der Pille? Ich nehme die bisher nicht. Kann die einen Einfluss auf die Figur haben?

Moderatorin MissMarieIsCurious ist offline - zuletzt online am 17.07.14 um 22:17 Uhr
MissMarieIsCurious
  • 10022 Beiträge
  • 10029 Punkte
@Ilka2006

Kann jemand was dazu sagen? Ja, der Frauenarzt deines Vertrauens kann was dazu sagen. Wie das beispielsweise mit der Pille ist kann dir dein Frauenarzt auch sagen. Um die verschrieben zu bekommen musst du sowieso dorthin. Ja, die Pille kann einen Einfluss auf die Figur haben. Manche Mädchen nehmen zu.

Mitglied matze91 ist offline - zuletzt online am 25.08.14 um 00:38 Uhr
matze91
  • 441 Beiträge
  • 445 Punkte
@Ilka2006

Wenn es so einfach wäre, mit ein paar Hormongaben, die äußeren Geschlechtsmerkmale zu ändern, würden sicherlich viele Frauen auf plastische Chirurgie verzichten.
So wird es also auch weiter, ohne Chirurgie, keine größeren Busen oder bei Männer, größere Penisse geben. "Leider" sind unsere äußeren Geschlechtsmerkmale genetisch vorbestimmt.
Übrigens auch eine kleiner Busen hat seine Liebhaber in der Männerwelt, genauso wie kleine Penisse auch ihre Verehrerin finden.
Ergänzend sei noch erwähnt, das die weibliche Brust, während einer Schwangerschaft größer wird, da sich dann vermehrt Milchdrüsen bilden.
Nach und schon während der Stillzeit erreicht die Brust dann wieder ihre vorherige Größe.

Unbeantwortete Fragen (20)

Marie
Gast
Marie

Hormonproblem (Androgenüberschuss) wieder da?

Hallo,

ich hatte das Hormonproblem (Androgenüberschuss) und hatte für ein Jahr die Tabletten Androcur und Gynofen genommen und danach waren meine Werte gut. Vor der Behandlung hatte ich extremen Haarwuchs im Gesicht und nach der Behandlung ist es ein bisschen besser geworden, die Haare waren nicht mehr so stark.
Jetzt ist ein halbes Jahr vergangen und meine Haare im Gesicht sind wieder extremer geworden. Kann es sein dass das Hormonproblem wieder erschienen ist?

Minnie77
Gast
Minnie77

Befund Progesteron und Östrogene - hab wieder viel zugenommen - stimmt was nicht mit den Hormonen?

Hallo,

ich hätte hier bitte eine Frage an alle die sich weit besser als ich damit auskennen.

Ich stelle mich mal kurz vor: Ich bin gerade erst 40 geworden, hatte immer schon ein wenig Probleme mit meinem Gewicht, aber wenn ich immer hart daran gearbeitet habe, dann habe ich das gut immer wieder mit Diäten hinbekommen und gut abgenommen, bis mein Zielgewicht immer erreicht war.

Ab meinem 15. Lebensjahr schon, hatte ich immer wieder Probleme mit den Hormonen, jedoch hat kein Arzt damals je geschafft, es durch die richtige Pille hinzubekommen, das ich keine monatlichen Zwischenblutungen hatte. Später dann wurde mir gesagt, wenn ich erst mal ein Kind bekomme, sei das vorbei...ich bekam eines mit 25 aber es war nicht vorbei....muss auch dazu sagen, ich wurde extrem schwer schwanger damals, aber nach über 1 Jahr hat es dann doch gepklappt und ich machte mir keine weiteren Gedanken.

Vor ca 10 Jahren machte ich dann aufgrund der weiter bestehenden Zwischenblutungen und zahlreichen Tests von unzähligen Pillen, wieder einen Hormonstatus....siehe da, es kam heraus das mir Progesteron zur Gänze gefehlt hat. Was im Nachhinein dann wohl dafür verantwortlich gewesen ist, das ich so schwer schwanger wurde. Bekam dann damals eine neue Pille und diese hat dann das erste mal super funktioniert, siehe da ich hatte nicht mal eine normale Blutung mehr, was ich wundervoll und angenehm empfunden habe.

Gut ich nahm seitdem ohne je abzusetzen immer brav meine Pille über die vielen Jahre...und nahm vor ca 3,5 Jahren über 13 kg in einem Zeitraum von 1 Jahr gut ab, mit alle 2 Tage fasten...hielt dieses Gewicht sehr lange Zeit gut....irgendwann vor ca 1,5 Jahren begann es dann, das es ganz langsam wieder mehr wurde.

Ich wollte dann gleich entgegen wirken und gleich wieder mit abnehmen begonnen, tja ab dann begann alles.....ich nahm nicht mehr ab, sondern im Gegenteil ...sogar während der Diät zu oder wenn mal halt stehen aber ab ging nichts....zahlreiche andere Diäten ausprobiert....ging genau so weiter....dachte dann schon der Stoffwechsel vielleicht hinüber, einige Tests gemacht...alles okay....tja irgendwann ging mir das schon so auf die Psyche wenn man dann schon so hartnäckig ist, fast gar nichts mehr über Wochen ist, und dann als Dank zumindest nicht zunimmt aber auch nichts abnimmt, wird man echt nicht mehr damit fertig und mittlerweile sind es schon 14 kg. TROTZ das ich kaum esse....nichts nasche usw...

Nachdem alle Tests sinnlos waren ging ich mal zum Frauenarzt...die meinte dann naja mit meinem Alter sei die Pille die ich habe, schon von den Östrogenen zu schwach...aber genaueres geht nur mit Hormon Status....okay ich hörte dann im Juli mit der Pille auf, mir ging es in der Zeit nicht so toll....dauernd Bauchweh usw...dann meinte die Ärztin , ich solle eine erste Blutung abwarten, danach 3 Wochen später einen Status machen lassen.

Gut den lies ich vorige Woche machen und heute holte ich das Ergebnis. Ich wende mich an euch, weil meine Ärztin total konfus und wiedersprüchlich war, und ich mich kaum auskenne...sie meinte zuerst mein Progesteron ist wieder extrem gering...und mein Östrogen plötzlich zu hoch...aber okay nehmen wir die Zoely Pille weiter wenn ich die so gut fand....ich sagte ihr dann :::hallo...ich bin ja deswegen hier, weil ich nicht mehr abnehmen konnte um das testen zu lassen und wenn ich trotz dieser Mängel weiter die Pille von zuvor nehmen, wird sich das ja nicht ändern...okay sie verschrieb mir heute die Pille: SELINA GYNAL.

Keine Ahnung noch nie von der gehört, im Internet kaum bis gar nichts an Erfahrungen darüber gefunden....Meine Ärztin meinte, die würde die Mängel ausgleichen und abnehmen sollte dann endlich wieder funktionieren.

Eine bitte an euch, könnt ihr mir sagen, welche Phase ich da überhaupt bei der Blutabnahme war, wenn ich nach dieser ersten Regel 3 Wochen abgewartet habe? Ist das die Folikelphase oder Mittelzyklus oder was genau????

Und wie ihr diese Ergebnisse deutet?

Östradiol Wert ---> 178 pg/ml
Referenzbereich:
Follikelphase: 23-139 pg/ml
Mittelzyklus: 83 - 495 pg/ml
Lutealphase: 42-338 pg/ml
Postmenopause: 0-48 pg/ml


Progesteron Wert ----> 3,6 ng/ml
Referenzbereich:
Follikelphase: 0,3 -1,5 ng/ml
Ovulationsphase: 5,2 - 18,6 ng/ml
Erstes Trimester: 4,7 - 50,7 ng/ml
Zweites Trimester: 19,4 - 45,3 ng/ml
Postmenopause: >0,8 ng/ml

Hat der Testosteron Wert auch etwas auf sich? Dieser wäre

Testosteron: 0,26 ng/ml
Referenzbereich: 21 - 73 Jahre < 0,1 - 0,75 ng/ml

Vielleicht wäre jemand so lieb und könnte mir sagen, in welchem Wert ich da zum Referenzbereich gehöre und ob das niedrig oder hoch ist bei meinen Werten?

Vielen lieben Dank

Rico
Gast
Rico

Progesteronmangel mit 18 als Mann

Ich möchte mich kurz fassen und spreche hiermit möglichst einen Endokrinologen an. Ich habe eine Pubertätsgynäkomastie die allerdings nicht durch den typischen pubertären Testosteronüberschuss mit folgender Östrogendominanz verursacht wurde sondern durch einen extremen Progesteronmangel. Die Östradiolwerte sind normal aber statt einem normalen Progesteron/Östradiol-Quotienten von 30,0 entspricht der Wert einem Quotienten von 5,3. Für die ästhetischen Symptome wie Brustbildung und Akne nehme ich zurzeit Nachtkerzenölkapseln sowie Progesteroncreme. Da ich, wie im Titel erwähnt, 18 Jahre alt bin und keine bekannte Hoden/Nieren-Erkrankung vorliegt, frage ich mich zu welcher Krankheit ein derartig drastischer Progesteronmangel passen würde da ich mir Sorgen um meine Gesundheit mache. In meiner näheren Umgebung findet sich kein Arzt der sich solchen Bereichen auskennt. Im Vorraus schon einmal vielen Dank.

Nina
Gast
Nina

DHEA Mangel im jungen Alter - Wer kennt sich aus?

Hallo,

vor 2 Jahren habe ich die Pille gewechselt, auf Grund einer stark erworbenen Laktoseintoleranz nach einem starken Mageninfekt und einer langen Antibiotikum Einnahme. Damit komme ich aber bestens klar und beeinträchtigt mich null. Seitdem nehme ich die Maxim, die laktosefrei ist. Eine Alternative gibt es nicht!!! Die Enrica (zweite laktosefreie Pille auf dem Markt) wird die Beschwerden nicht verbessern laut Frauenärztin. Probleme mit Migräne und den folgenden Beschwerden hatte ich schon immer, aber seitdem ist es noch schlimmer, besonders vor und während des Zykluses. Die sonstigen Beschwerden: Hauttrockenheit, frühzeitige Faltenbildung, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schlappheit und keine Ausdauer, trotz regelmäßigem Sport.

Allgemeines Blutbild, Schilddrüsenwerte, Ferritinwert alles okay.

Darauf hin ließ ich einen Hormontest machen (Cortisol, Östradiol, DHEA, Testosteron, Progesteron).

Werte:
Cortisol 9015pg/ml Norm: 2300-12700
Östradiol 0,8pg/ml Norm: 0,4-3,3
DHEA 85 pg/ml Norm: 154-620
Testosteron 8,7pg/ml Norm: 41-143
Progesteron 19pg/ml Norm: < 51

Nun ließt man überall, dass DHEA mit 25 Jahren am höchsten im Körper vorhanden sein sollte und mit den Jahren leicht abnimmt. Bei mir ist ja mit 24 Jahren ein starker Mangel vorhanden. Der Testosteron Mangel folgt wohl aus dem DHEA Mangel. Die Symptome, die bei einem DHEA-Mangel laut Internet (Fachseiten von Endokrinologen etc.) auftreten, passen ja exakt auf mich zu.

Nun war ich bei meiner Frauenärztin und bei einem Endokrinologen, die beide sagten, dass der DHEA Wert völlig unwichtig sei und es normal sei, wenn man die Pille nimmt, dass kein DHEA vorhanden sei und meine Beschwerden rein garnichts mit dem DHEA Wert zutun haben können und sie mir auf garkeinen Fall DHEA aufschreiben würden.

Sie raten mir dazu die Pille abzusetzen und dann auf die Spirale umzusteigen, was für mich absolut keine Option ist.

Macht es Sinn DHEA in Tablettenform zu sich zu nehmen und wieso sind meine Symptome überall im Internet nachzulesen bei einem Mangel und die Ärzte sagen das Gegenteil???

Kennt sich jemand aus?

VIELEN DANK!!!!

memanie
Gast
memanie

Ab wann spricht man von einem erhöhten Parathormon?

Ich bin seit einiger Zeit wegen beidseitigen Nierensteinen in Behandlung. Um den Grund meiner Steine zu finden wurden der Calcium und Parathormonwert bestimmt.
Parathormon:66.2 pg/ml
Calcium:2.00 mmol/l
Laut behandelndem Arzt ist das Parthormon zu hoch und Calcium zu niedrig. Ich sollte meine Nebenschilddrüse abklären lassen.
Das tat ich. Ging zum Internisten. Ultraschall der Schilddrüse war OK. Und er meinte, meine Werte wären in Ordnung.
Heute war ich wieder im Krankenhaus und der Urologe dort meinte, der Internist hätte sich getäuscht. Da kann was mit der Nebenschilddrüse nicht stimmen.
Was stimmt jetzt? Was sind die Grenzwerte?
Im Laborbefund steht außerdem:"Werte mit Vorbehalt-Probe Material hämolytisch.
Kann ich den Werten dann überhaupt vertrauen?

Mitglied Teenie91 ist offline - zuletzt online am 25.09.15 um 15:29 Uhr
Teenie91
  • 115 Beiträge
  • 297 Punkte

Wie kann man durch sportliches Training das Hormonsystem beeinflussen?

Ich habe mal gehört, dass man durch sportliches training sogar das hormonsystem beeinflussen könne.
Mit welchem training kann man das erreichen und welche hormone könnten beeinflusst werden?

Mitglied HolyBird ist offline - zuletzt online am 06.10.15 um 13:20 Uhr
HolyBird
  • 140 Beiträge
  • 186 Punkte

Haben Schilddrüsen-Hormone einen Einfluss auf die Muskeln und das Fettgewebe?

Stimmt es, dass die hormone der schilddrüse muskeln abbauen?
werden durch die schilddüsenhormone auch fettgewebe abgebaut, oder habe ich meine freundin falsch verstanden?

Mitglied supermum ist offline - zuletzt online am 29.02.16 um 11:08 Uhr
supermum
  • 159 Beiträge
  • 195 Punkte

Kann man anhand des Hormonspiegels erkennen, in welcher Phase der Wechslejahre man ist?

Meine Freundin ist schon einige Zeit in den Wechseljahren und hat die Schn... davon voll.
Sie möchte ihren Hormonspiegel messen lassen, in der Hoffnung, dass sie daran erkennen kann, in welcher Phase sie gerade ist und wie lange das noch dauern könnte.
Das habe ich noch nie gehört. Ist das wirklich möglich und wie sähen die Wert dann aus?

Mitglied nmt15 ist offline - zuletzt online am 10.03.16 um 09:00 Uhr
nmt15
  • 84 Beiträge
  • 134 Punkte

Warum wirken Pheromone so "anziehend"?

Pheromone sind Dufttoffe, durch die die Menschen beeinflusst werden können.
Funktioniert das bei Männer und Frauen gleich gut, oder gibt es Unterschiede?
Wie funktioniert das eigentlich genau?

Mitglied Anna8338 ist offline - zuletzt online am 20.03.16 um 15:36 Uhr
Anna8338
  • 225 Beiträge
  • 275 Punkte

Hormone und Otosklerose - besteht da ein Zusammenhang?

Bei meiner Mutter ist letzte Woche Otosklerose diagnostiert worden und sie soll auch operiert werden, weil sie rechts sehr schlecht hört.
Jetzt hörte ich einen Bericht im Radio in dem es um Otosklerose und die Einnahme von Hormonen ging. Leider konnte ich den Bericht nicht vollständig hören und habe eine Frage.
Meine Mutter nimmt seit einem Jahr Hormone wegen ihrer Wechseljahrsbeschwerden.
Können die die Otosklerose ausgelöst haben?

Otto
Gast
Otto

Dopamin für den Trieb verantwortlich?

Hallo, zwingt Dopamin uns Geschlechtsverkehr zu treiben, oder durch Geschlechtsverkehr wird Dopamin in die VTA ausgeschüttet?

Gerti1234
Gast
Gerti1234

Kann künstlich hergestelltes Melatonin gegen Jetlag helfen - gibt es Risiken?

Ich werde in einigen Monaten zu meinen Kindern nach Neuseeland fliegen. Jetzt habe ich gerade gehört, daß künstlich hergestelltes Melatonin den Jetlag vermeiden könne. Ist da was dran und gibt es bei der Einnahme Risiken? Wer könnte mir dazu nähere Infos geben? Danke vielmals. Gruß, Gerti

Dorothea
Gast
Dorothea

Was bewirkt das Hormon Oxytocin wenn man schwanger ist?

Hallo! Was genau bewirkt das Hormon Oxytocin in der Schwangerschaft? Wird es schon in der Schwangerschaft gebildet, oder erst danach? LG Dorothea

Milly1971
Gast
Milly1971

Sollte man Hormon-Gel immer regelmäßig anwenden?

Meine Ärztin hat mir ein Hormon-Gel aufgeschrieben, das ich regelmäßig auftragen soll. Nun habe ich es in der ersten Woche schon an zwei Tagen vergessen. Kann das jetzt negative Folgen haben oder ist das egal? Wer kennt sich da aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Milly

krebsi17
Gast
krebsi17

Pflanzliche Hormone / Phytohormone weniger Nebenwirkungen als chemische Hormone?

Immer mehr Menschen entscheiden sich Phytohormone einzunehmen als chemische Hormone. Sie haben mehr Vertrauen zu den Pflanzenwirkstoffen. Aber haben Phytohormone wirklich weniger Nebenwirkungen als die künstlich hergestellten Hormone? Oder eher Irrglaube?

Simon
Gast
Simon

Wie groß werden Menschen im Durchschnitt

Was ist so die Normgröße für uns Deutschen? Warum sind die Südländer meistens kleiner als wir und die Skandinavier meist so groß?

Ulrike
Gast
 Ulrike

Was ist das Hungerhormon?

Ich hab gehört das Forscher jetzt ein Hormon entdeckt haben das die Entstehung von Hunger steuert. Ich glaub wenn das war ist gibt es bestimmt viel Anwendugsmöglichkeiten oder? Wo könnte man das anwenden?

Helga
Gast
Helga

Powerhormone essen?

Hallo, ich würde gerne wissen was genau Powerhormone sind und wozu die Einnahme gut sein soll? Hat hier schon mal jemand Powerhormone genommen und kann mir sagen wie die Wirkung war?

Billa67
Gast
Billa67

Sport und Hormone

Kann sich zuviel Sport auf den Hormonhaushalt auswirken? Sollte man sportliche Aktivitäten seinem Zyklus anpassen? Wer kann mich da genau beraten?

Peter Kurz
Gast
Peter Kurz

Kann man Wachstumshormone essen oder muss man sie spritzen?

Im Bodybuilding nehmen ja viele Bodybuilder die unterschiedlichen Wachstumshormone. Soviel ich weiss spritzen sie sich diese Steroide in die Muskeln damit sie wirken. Gibt es auch Wachstumshormone die man nicht spritzen muss sondern essen kann? Wie gefährlich sind diese Steroide wenn man sie lange nimmt?

Neues Thema in der Kategorie Hormone erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.