Forum zum Thema Herz

Fragen, Antworten, Diskussionen und Hilfe

Hier können Sie herumstöbern, aktiv an Diskussionen teilnehmen, Fragen beantworten oder selber einen neuen Beitrag zum Thema Herz verfassen. Wenn Sie zum ersten Mal bei uns sind, werfen Sie vorab bitte einen Blick in unsere Forenregeln.

Beantwortete Fragen (27)

Frequenzabhängiger Linksschenkelblock

Hallo, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen, denn sogar vom Professor in der Kardiologie bekam ich die lapidare Antwort.....sie... weiterlesen >

68 Antworten - Letzte Antwort: von Smithy

Zu kleines Herz und/oder Mitralklappenprolaps

Hallo ihr lieben, ich bin 23 Jahre alt und bei mir ist Anfang der Woche der Mitralklappenprolaps und auch ein zu kleines Herz festgestellt w... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Fadi

Kann sich der Lagetyp eines Herzens ändern?

Vor einigen Wochen habe ich mich mal durchchecken lassen. Unter anderem wurde auch ein EKG gemacht. Es war soweit alles in Ordnung , aber der ... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von bonjovi

Herzprobleme...

Hallo, ich war gestern mit meiner Freundin in der Stadt unterwegs. Wir hielten an einem Mcdonald um was zu Essen zu holen. ... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von jziegler

Herzrhythmussprechstunde

Befund: Kein PE.gute biventr. Funktion.normale RV-und LV-Diameter.flussbeschleuniging über / hinter AK auf 1,8m/s.im isthmusbeetsich auf 2,3 ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Doreen

Wie hält man die Herzfrequenz am gesündesten hoch?

Macht es einen grossen Unterschied, ob ich meine Herzfrequenz mit Hilfe von Coffein hochhalte, oder ob ich sie mit sportlichen Aktivitäten akt... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Deniz

Ich weiß nicht mehr weiter.....

Hallo! Meine Mama ist 74 Jahre alt. Sie kann keine 10 meter laufen. Dann schnappt sie wie wild nach Luft. Ich habe immer Angst, daß sie zusam... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Chris

Welche Risiken birgt ein vergrösserter Herzmuskel?

Was kann passieren, wenn sich das Herz des Menschen vergrössert hat? Man sollte doch annehmen, dass es besser für den Körper ist, wenn der He... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Thorsten

Stress Herz Echo Kardiographie

Musste sich schon jemand einer Stress Herz Echo Kardiographie unterziehen? Wenn ja, bitte ich um Mitteilung Ihrer diesbezüglichen Erfahrung.... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Thorsten

Angeborene, harmlose Herzauffälligkeit

Gestern war ich zum EKG bei meinem Hausarzt. Er sagte, als ich fragte, was er festgestellt hat, einen Namen und dass das eine Herzauffäligkeit... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von klausi1

Wasser auf der Lunge bei Herzschwäche?

Meine Mutter (84 J.) hat seit Jahren eine starke Herzschwäche, das ist bekannt und wird, so gut es geht, behandelt. Nun atmet sie seit einiger... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von tash606

Linkstyp

Mir steht in naher Zukunft eine Beinvenen OP bevor. Bei einer vor Jahren durchgefühten Gesundenuntersuchung stand im Befund ich sei ein "Link... weiterlesen >

4 Antworten - Letzte Antwort: von tom5

BNP-Wert erhöht, Herzinsuffizienz?

Hallo! Es ist dringend, meine Frau macht sich und mich fertig. Ihr BNP-Wert ist erhöht (NT-proBNP 218.8 Normalbereich: weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von rudi karl

Spiegelherz gibt es das???

Hallo, gibt es abwandlungen der Herzformen?? Oder sowas in der Art wie Spiegelherzen, bei denen das Herz in der richtigen Körperhälfte steckt,... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Darkness_Dynamite

Fragen zu Herz und Gefäßen

Bitte nicht erschrecken, ich habe hier einige Fragen die ich mir selbst nicht beantworten kann aber ihnen bestimmt einfallen, ihr würdet mir e... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Selena

Aussetzer?

Hallo! Ich bin 25 Jahre alt! Mir ist einmal während dem Volleyballspielen aufgefallen (während der Anstrengung)..dass ic... weiterlesen >

2 Antworten - Letzte Antwort: von Mamaloo

Druck und stechen in herzgegend

hallo erstmal ich hab seit einiger zeit aber nicht täglich mal so nen druck mal ein stechen oder ziepen in der herzgegend!! es tritt aber nic... weiterlesen >

3 Antworten - Letzte Antwort: von Soso

Herzinsuffienz mit 28 festgesellt

Hallo ich bin 29 Jahre jung und bei mir wurde im August 2008 ein Herzinsuffienz festgestellt. Ich suche nette Leute mit dennen ich mich Austau... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von ch3kk28

Stenose mit 40 und wie geht es weiter .....??

Hallo , bei mir wurde nach einer Stenose ein Stent eingesetzt ! Wie finde ich jetzt den Richtigen Start in das Berufsleben... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Hanni

Warum hat das Herz zwei gleiche Hälften?

Warum ist das Herz in zwei gleichwertige Hälften aufgeteilt? Ich brauche diese Frage bzw. Antwort noch heute - besten Dank für Ihre Bem... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von Lisa

Panik Attaken nach Herzmuskelentzündung

Hallo Leute, zu meinen Daten mänlich 33 Jahre Sportler im Leistungsbereich ich habe nun nach einer Herzmuskelentzündung ... weiterlesen >

1 Antwort - Letzte Antwort: von beate wohlkönig

Unzureichend beantwortete Fragen (24)

Steven
Gast
Steven

Ärzte haben versagt - Aortenklappeninsuffienz

Hallo,

vorweg, einen schönen zweiten Advent.

Wenn ihr mein Profil durchgeschaut habt wisst ihr, dass ich akute Herzprobleme bekommen habe (Chlamydieninfekt verschleppt+ Kraftsport 4 Monate, dann Probleme bekommen)

5 Kardiologen konnten meine Vermutung nicht bestätigen, nämlich die Aortenklappeninsuffienz, obwohl ich viele Symptome davon aufwies & auch viel über die Anatomie der Klappe nachgelesen habe. Man gab mir nur ein Ultraschall von außen, was immer "perfekt" war. Nachfragen auf weitere Untersuchungen wurden ignoriert.

Der 6te Kardiologe fackelte nicht lange & gab mir ein MRT + Schluckecho. (Stellte mich mit Dellen in den Beinen, Atemnot, kaum noch Wasserlassen Brustenge & Aortenklappeninsuffienz Symptomen vor).

Seit Mai, aber es war ja meine psyche laut den anderen Ärzten, da ich ja jung sei (19) :)))

Ergebnis, die Klappe ist voller Bakterien, moderat undicht (Stadium 2-3) & es liegt eine LV-Hypertrophie vor. Dazu dellen in den Beinen + Wassereinlagerungen. Pumpleistung i.o. Da ich starke Dellen in den Beinen habe, frage ich mich, ob schon eine herzschwäche vorliegen könnte, die sich über die Monate entwickelt hat. Sieht man diese auch dort, oder braucht man dafür einen Herz-Katheter?

Da mein Blutdruck bei Bewegung hoch war, über Monate (160/100), ist er jetzt abends bei 130/51, die Differenz dazwischen spricht ja für den klappenschaden. Ist das dramatisch? Ich merke es auch überall stark pulsieren. Ich komme gar nicht zur Ruhe. Mein Glied ist auch schon komplett "tot" geworden, Monat für Monat, was ja auch für Herzprobleme hindeuten könnte.

Am 16.12 habe ich den nächsten Termin, wo die Kardiologin alles weitere besprich

Den ganzen Tag habe ich Todesangst, wurde ich psychiatrischen Kliniken weggesperrt die Monate, mein Hausarzt gab mir keine Unterstützung, im Krankenhaus wurde ich 3x weggeschickt, weil vorbefunde "i.o' waren, habe fast alles selbst gezahlt, meine Lehre riskiert, ärzte weiter genervt, meine Familie & Freunde teilweise verloren & jetzt, jetzt ist alles ans Licht gekommen.

Diese Atemnot, Dellen in den Beinen / Bauch machen mich fertig.
Ist mein Herz am Ende?
Tipps, Erfahrungen, Anregungen, Meinungen?

Ich bin nur noch am Weinen.

Liebe Grüße

Mitglied Sommertagssonne ist offline - zuletzt online am 11.06.20 um 09:55 Uhr
Sommertagssonne
  • 139 Beiträge
  • 139 Punkte
Kopf hoch, auch wenn es gerade schwer ist

Hallo Steven, das ist echt hart, was du da gerade durchmachst, aber lass den Kopf nicht hängen. Immerhin hast du jetzt den Beweis, dass was nicht stimmt mit deinem Herzen. Such dir auf jeden Fall einen fähigen Kardiologen, oder bleibe dort in Behandlung wo du jetzt bist, wenn du das Gefühl hast, dass dort gut mit dir umgegangen wird. Eine Bekannte von mir hat auch etwas verschleppt und schlimme Herzprobleme bekommen. Ich weiß jetzt nicht wo du lebst, aber in Berlin zum Beispiel, in der Charite gibt es Schulmediziner, die auch naturheilkundlich behandeln. Klinische Naturheilkunde nennt sich das. Dort wird die Schulmedizin mit Naturheilkunde kombiniert. Ich weiß, dass dort schon große Erfolge erzielt wurden. Das gibt es inzwischen auch in anderen Unikliniken. Vielleicht ziehst du diese Leute noch dazu und holst dir Rat. Und sieh zu, dass du Menschen hast mit denen du reden kannst. Für das Herz ist es ganz wichtig, dass wir uns auch Verbündete holen, die uns seelisch entlasten und helfen Stress abzubauchen. Bleibe so tapfer und mutig und lass dich auf keinen Fall unterkriegen, du bist wertvoll und hast eine gute Behandlung und Zuspruch verdient. Alles Gute dir.

Manu
Gast
Manu

Angst wegen Herzgeräusch

Hallo Zusammen, ich bin 42 Mami von 4 Mädels, und nicht Übergewichtig, Ich war letztens beim Arzt und es wurde ein leises Herzgeräusch festgestellt, EKG war unaufällig, Blut auch in Ordnung, Blutdruck einwenig zu hoch, was aber beim Messen zuhause immer im Normalbereich liegt, ich Hab jetzr in ca. 3 Wochen einen Termin Beim Kardiologen, aber ich muss Ehrlich gestehen ich dreh komplett durch, hab ständig Angst ich könnte jetzt einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erleiden 🙈 ich hör auf jedes Geräusch, und mach mich halb Wahnsinnig, ich muss dazu sagen meine beste Freundin starb vor 2 Jahren unerwartet mit 38 an einem Herzinfarkt, das lässt einem dann noch weniger los... vielen dank für euren erfahrungsaustausch 🌸

Mitglied 135790 ist offline - zuletzt online am 16.06.20 um 20:39 Uhr
135790
  • 3411 Beiträge
  • 3890 Punkte

Jedem kann jeden Tag entwas passieren, das kann leider niemand ändern.
Tut mir Leid für deine beste Freundin, das ist wirklich unterwartet und sehr früh in Ihrem Leben gewesen.

Ein kleines Herzgeräuscht ist erstmal nicht weiter tragisch, wenn es akut wäre, würde der Arzt auf sofortige Untersuchung bestehen und dich nicht mehrer Wochen warten lassen.

giuliano98421
Gast
giuliano98421

Komische Geräusche im Takt vom Puls

Hey,

bin m 20, leben recht gesund treibe viel sport und habe keine erkrankungen. Nun ist mir seit tagen wieder erst was bewusst geworden was mich sehr in Panik setzt. Ich habe seit 3 Jahren ein problem das wenn ich belastung ausgesetzt bin und feste einatme, ich ein geräusch höre das sich anhört wie im takt vom puls. es quitesch mal oder es kracht mal. es kommt bei kleinster bewegung schon, sex oder stuhlgang, so wie arbeiten oder treppensteigen. in ruhe phasen ohne angst oder sonstige psychische einschränkung ist alles gut. Ich habe nun auch das problem das mein bauch gasse nicht abstoßen kann sondern ich sie selbst rausrücken muss.(roemheldsyndrom). Ich hab nun angefangen wieder mit dem training und bemerkt ds das geräusch viel inensiver gewirden ist. aber es schränkt mich nicht ein, keine atemnot oder sonstiges. das passiert nur wenn ich mich mit der angst reinsteigere. Ich kann ales wie gehabt fortsetzten und mir geht es gut. nur eben beim sex ist es halt schon nervig es zu hören^^. Mich persönlich stört es nicht nur hab ich angst es kann doch was schlimmes sein, ich habe es dem artz noch nicht angesperochen da mein letztes ekg gut war und auch das abhören mit diesem teil für die brust. Wenn ich die luft auch rauslasse, dann wird es besser. Momentan habe ich auch abgenommen seit dem ich umgezogen bin seit april. von 73 auf 67,7kg. Nur im internet finde ichg leider nichts über so ein geräusch oder sowas. Ich hab einfach angst es könnte doch noch gefährlich werden oder zu einer op kommen muss. davor hab ich einfach angst. hat das sonst nch jemand ab und zu das geräusch oder kann mir einer grob sagen was das sein kann?

Mitglied Rice ist offline - zuletzt online am 04.07.20 um 11:34 Uhr
Rice
  • 1309 Beiträge
  • 1311 Punkte

Jeder Rat hier wäre nur eine Mutmaßung. Geh damit bitte zum Arzt auch wenn du Angst hast. Wenn du wirklich was hast dann ist es wichtig, dass es früh erkannt wird. Je länger du wartest umso schlimmer können die Symptome und somit auch der Schaden werden. Damit steigt dann auch die Gefahr auf eine komplizierte Behandlung. Je eher man etwas feststellt umso mehr und auch schonender kann man noch behandeln.

Dirk
Gast
Dirk

Starkes Herzklopfen und Aufstoßen

Ich bin 46 Jahre, männlich und mein Leben lang sehr gut trainierter Läufer (früher Leistungssport). Grundsätzlich leide ich seid ein paar Jahren unter starkem Aufstoßen (nur Luft) bei starker Übelkeit – Magenspieglung ergab nichts – und die Aussage von meinem Hausarzt: Damit müssen sie leben... Im Winter 2012 ging es dann richtig los – starker Infekt der mich 2-3 Wochen lang umgehauen hat, danach hoher Puls (1-2 Wochen) – anschließend starkes Herzklopfen bei normalem Puls – Beschwerden wurden nach einigen Wochen auch wieder weniger. Ich habe in dieser Zeit nicht / später moderat und ruhig trainiert. EKG tadellos – Herzmuskelentzündung ausgeschlossen und Vertröstung vom Hausarzt. Irgendwann hatte ich den Termin beim Kardiologen: Blutabnahme, Brustkorb geröntgt, Belastungs- EKG und 24 Std. EKG (damit war ich sogar richtig rennen und hab einen Puls von 190 erreicht – Nachts unter 40 – Bei 23 Std. 6 Fehlschläge. Die Ärztin war begeistert und hat nichts festgestellt, außer das ich halt ein Sportler bin der sich hoch belasten kann. Eine Zeitlang keine großartigen Beschwerden. Dann im August unser Italien Urlaub – Normalerweise bin ich sonnenmäßig stark belastbar – aber im Urlaub hatte ich teilweise superstarke Probleme mit dem Herzklopfen, Unruhe, nicht wohlbefinden, so das ich Angst hatte da tot umzufallen... (Hab ich etwa auf einmal ein Problem mit Hitze?) – Kurz nach dem Urlaub wurde es wieder besser. Vor ca. 6 Wochen war ich in der Sauna (gehe ich normalerweise gerne und bin auch da stark belastbar) – nach 2 Saunagängen gings mir auf der Ruheliege wieder bescheiden (Herzklopfen, Unruhe, Todesangst) – Jetzt hatte ich das Wärmeproblem in Verdacht. Meine Ärztin schließt das aus weil ich ja so belastbar bin... Nach einigen Tagen wurde es langsam wieder besser... Zwischenzeitlich habe ich wegen dem Aufstoßen wieder eine Magenspieglung machen lassen – Irgend eine leichte Entzündung, wurde aber als normal abgetan... Am jetzigen Wochenende wollte ich das mit der Sauna wieder ausprobieren und habe das ganz sachte gemacht... Puls ging in der Sauna erst hoch danach wieder auf 60 runter aber ich merkte das ich mich nicht wohl fühlte. Wir waren abends essen und danach mit Freiúnden bowlen... Dabei gings mir wieder so richtig besch. (Herzklopfen, Unwohlsein, Angst) – Heute morgen gings wieder besser aber nach dem Essen gings wieder los... Ich habe den Verdacht das der Magen da irgendeine Rolle spielt. Nach Ärztemeinung habe ich nichts am Herz – Allerdings klopft mein Herz bei normaler Geschwindigkeit manchmal so stark, dass ich ohne den Puls abzutasten meine Pulsfrequenz sagen kann. In diesen Phasen ist es auch sehr unangenehm wenn ich Gewicht auf den Herzbereich habe (ab. wenn meine Frau beim Fernsehen ihren Kopf auf meine Brust legt). Morgen will ich eine erneute Überweisung zum Kardiologen, was aber wohl wieder 2 Monate dauern wird, da ich ja kein Notfall bin. Allerdings habe ich Angst tot umzufallen... Kann mir jemand was sinnvolles schreiben? Ich bin über jede Hilfe dankbar...

Janni
Gast
Janni
Zu viel Gedanken

Hörzu du machst viel zu viel Gedanken wenns dich
Erwischt und du stirbst !,? Na und jeder ist mal
Dran ! Du machst zu viel Sport rauch eine
Und bleib locker !!!!

Annett
Gast
Annett

Das hört sich eher psychisch an. Mit solchen Symptomen begann es auch bei mir und wurde immer mehr, bis ich meine erste Panikattacke bekommen hatte. Irgend etwas seelisches kann dein Körper nicht mehr normal verarbeiten und zeigt es dir somit. Ich möchte dir ja keine Angst machen, aber bei mir wurde es so schlimm, dass ich dann nicht mehr aus dem Haus gehen konnte, warm Duschen bzw. Baden ging gar nicht mehr. kaltes Wasser hatte mich etwas beruhigt, Geräuschempfindlichkeit wurde immer mehr, Massenansammlungen wurden zum Horror. Ich hatte auch in meiner Kindheit und Jugend täglich intensiven Sport gemacht. Ich denke, dass dein Körper einfach nur ausgelaugt und fertig ist und er dir es somit zeigen möchte, dass es so nicht mehr weitergeht. Ich musste sogar in einer Klinik behandelt werden und lernen, dass man nicht mehr 20 ist und der Körper das bisherige aktive Leben so nicht mehr durchstehen kann. Du musst bedenken, dass es heutzutage viel stressiger ist, als noch vor 20 Jahren..... .

takie16
Gast
takie16

Bis zu welchem Alter wächst ein Loch im Herz zu?

Der fast zweijährige Sohn meiner Arbeitskollegin hat ein kleines Loch im Herzen. Die Eltern machen sich aber irgendwie keine Sorgen darüber, da das Loch noch zuwachsen würde. Ist das denn normal bei Babys und bis zu welchem Alter wächst so ein Loch wieder zu? Was meint ihr? Bin auf euere Beiträge sehr gespannt. Gruß, Takie

Mitglied Angili ist offline - zuletzt online am 22.03.16 um 09:32 Uhr
Angili
  • 196 Beiträge
  • 252 Punkte
3 Jahre

Bis zum Alter von drei Jahren kann das Loch im Herzen sich noch von allein schließen, wie ich irgendwo gelesen habe.

Brawim
Gast
Brawim
Loch im Herzen

Moin! Ich lebe schon 25 Jahre lang mit einem kleinen Loch im Herzen. Das wurde erst vor kurzem zufällig entdeckt, weil ich beim Arzt war. Ich komme nämlich beim Sport schon nach 10 Minuten völlig aus der Putste, was irgendwie nicht normal sein konnte.
Der Arzt meinte, wenn ich mich nicht überanstrenge, kann ich damit ganz normal leben. Von einer OP ist erstmal nicht die Rede.

Alibert
Gast
Alibert

Sind erhöhte Ozonwerte schädlich fürs Herz?

Bei erhöhten Ozonwerten heißt es ja immer wieder, daß man sportliche Aktivitäten vermeiden sollte. Bisher dachte ich, daß mehr die Lunge davon betroffen sein könnte, aber ein Sportkollege meinte, das könne auch negative Folgen fürs Herz bis zum plötzlichen Herztod haben? Kennt sich da jemand aus und könnte mir Infos dazu geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Alibert

Mitglied carpediem ist offline - zuletzt online am 10.03.16 um 13:21 Uhr
carpediem
  • 145 Beiträge
  • 149 Punkte

Wenn man schon älter ist und womöglich nicht mehr das gesündeste Herz hat, dann ist es sicher ratsam, bei erhöhten Ozonwerten auf starke körperliche Anstrengungen im Freien zu verzichten, wozu man auch Sport zählen kann.
Junge gesunde Personen müssen sich aber sicher nicht so sehr vorsehen.

Moira
Gast
Moira

Deutet eine Falte, die diagonal übers Ohrläppchen verläuft, auf eine Herzerkrankung hin?

Ist eine diagonal über das Ohrläppchen verlaufende Falte ein Zeichen, dass eine Herzerkrankung vorliegt?
Angeblich soll das auf eine koronare Herzkrankheit hinweisen und ein Astigmatismuszeichen sein, ich weiss aber nicht, ob das wirklich stimmt.
Wer weiss mehr darüber?

Mitglied zazilia ist offline - zuletzt online am 09.01.16 um 13:54 Uhr
zazilia
  • 196 Beiträge
  • 228 Punkte

Davon habe ich noch nie etwas gehört. Ich weiß nur, dass manche Leute eine Herzerkrankung an den Fingernägel sehen können.
Falls du oder jemand aus deinem Freundeskreis vermutet, dass mit dem Herzen etwas nicht stimmt, dann gibt es Ärzte für so etwas!

nikabelly23
Gast
nikabelly23

Wodurch kann sich Wasser im Herzen bilden?

Bei meinem Grossvater stellte man fest, dass er Wasser am Herzen hat.
Wadurch entsteht das Wasser und kann es anhand der Blutwerte erkannt werden???

Henne
Gast
Henne

Ob sich Wasser am Herzen befindet, lässt sich anhand der Blutwerte erkennen, wie du richtig vermutet hast.
Zu den Ursachen kann ich nur sagen, dass sie vielfältig sein können. Das reicht von verschleppten Infekten bis hin zu Tumoren. Hoffen wir mal, dass es bei deinem Großvater eine harmlose Ursache gibt.

LG Henne

Minnie1960
Gast
Minnie1960

Ich höre meinen eigenen Puls, was bedeutet das?

Hallo! Ich jogge regelmässig. Seit einer Woche kann ich meinen Puls im rechten Ohr hören. Das ist richtig unangenehm und störend. Weiss jemand von euch, was das zu bedeuten hat? Ich habe von einer Aortenstenose und Carotisstenose gehört. Können die Ohrgräusche daher kommen? Was meint ihr?

Mitglied Blackswan ist offline - zuletzt online am 26.02.16 um 10:12 Uhr
Blackswan
  • 190 Beiträge
  • 224 Punkte

Besonders wenn man sehr sensibel ist, dann kann es schon mal passieren, daß man sein Herz klopfen hört und das Blut im Ohr rauschen hört. Das ist nichts schlimmes. Man sollte sich mit Musik oder mit anderen positiven Geräuschen ablenken.

Mitglied werbinich ist offline - zuletzt online am 14.12.15 um 20:34 Uhr
werbinich
  • 99 Beiträge
  • 103 Punkte

Das ist oft Stress, dann hört man alles mögliche und ist auch sehr gereizt. Das sollte man aber nicht überbewerten.

Joyce
Gast
Joyce

Kann sich durch zuviel Sport Flüssigkeit im Herzen ansammeln?

Ein guter Freund hat plötzlich Herzprobleme. Er ist ein Supersportler und traininiert jeden Tag von Kraftsport bis Joggen. Seit einer Woche hat er einen totalen Leistungseinbruch. Der Doc hat dann in seinem Herzen Flüssigkeit festgestellt, die demnächst abgesaugt werden soll. Wie konnte es dazu kommen? Hat er vielleicht zu viel Sport gemacht? Was meint ihr? Danke für euere Beiträge. Gruß, Joyce

Mitglied TKD ist offline - zuletzt online am 29.09.15 um 21:00 Uhr
TKD
  • 50 Beiträge
  • 62 Punkte

Hallo,

ob die Herzprobleme von dem vielen Sport kommen oder ob er einfach eine Virusinfektion nicht vollständig kuriert hat, weiß ich nicht. Aber dass es auf Dauer nicht gesund sein kann, jeden Tag zu trainieren, ohne sich mal Ruhe zu gönnen, sollte eigentlich jedem "Supersportler" klar sein.

Mitglied frosch71 ist offline - zuletzt online am 24.01.16 um 13:54 Uhr
frosch71
  • 94 Beiträge
  • 162 Punkte
Leistungseinbruch unvermeidlich

Wundert mich nicht, dass der Mann schlapp gemacht hat. Wäre auch verwunderlich, so wie der mit seinem Körper Raubbau getrieben hat.
Aber vielleicht nutzt er jetzt diese Zwangspause, mal über sich nachzudenken. Wäre zu wünschen.

Mitglied Ramona41 ist offline - zuletzt online am 02.03.16 um 20:28 Uhr
Ramona41
  • 228 Beiträge
  • 268 Punkte

Muss ein leichter Herzklappenfehler regelmäßig untersucht werden?

Bei meinem Bruder wurde vor einem Jahr ein leichter Herzklappenfehler festgestellt, der aber nicht bedrohlich war.
Seit dem war er aber nicht mehr beim Doc, weil er keine Probleme verspürte.
Sollte so ein (wenn auch leichter Fehler) nicht regelmäßig untersucht und beobachtet werden, was meint ihr?

Mitglied dolfin ist offline - zuletzt online am 10.03.16 um 11:40 Uhr
dolfin
  • 43 Beiträge
  • 51 Punkte
Mit dem Arzt reden

Eigentlich hätte der Arzt deinem Bruder sagen müssen, ob und wenn ja, in welchen Abständen er zur Untersuchung kommen muss. Hier kann dir wohl keiner etwas anderes sagen.

Mitglied Ginichen ist offline - zuletzt online am 30.12.15 um 08:17 Uhr
Ginichen
  • 127 Beiträge
  • 191 Punkte

Da der Arzt ja wohl nichts gesagt hat von Wiedervorstellung, scheint die Sache nicht gerade lebensbedrohlich zu sein.

Karin
Gast
Karin
@Ginichen

Schon, aber du weißt ja auch, wie gestresst die Ärzteschaft heutzutage ist. Da kann es schon mal vorkommen, dass der eine oder andere Arzt einfach vergisst, dem Patienten einzuschärfen, in bestimmten Abständen zur Untersuchung zu kommen.
Es ist ja nicht so schlimm, noch mal nachzufragen, wenn man sich nicht sicher ist, wie man sich in Zukunft verhalten soll.

Maleica
Gast
Maleica

Loch im Herz

Der Vater meiner besten Freundin hat ein Loch im Herzen. Es tut mir sehr Leid, und ich würde gerne mehr darüber erfahren. So etwas entsteht doch nicht einfach so oder? Was können Ursachen für so ein Herzproblem sein, und wie hoch ist das Risiko? Welche Heilungschancen gibt es und mit welchen Einschränkungen muss der Patient im Alltag rechnen?

lauser
Gast
lauser
Loch im Herz

Das ist sicher eine ersthafte Eischränkung für den Mann.
Meist handelt es sich dabei um ein Loch in der Wand,die beide Herzkammern voneinander trennt.Dadurch vermischt sich sauerstoffreiches Blut der linken Herzkammer mit dem Sauerstoffarmen Blut der rechten Herzkammer,wodurch es zu Sauerstoffmangel in den Organen kommt.
Diese Loch wird normal nach der Geburt geschlossen,da es nur solnage einen Sinn macht,wie der Embryo über die Nabelschnur mit Blut der Mutter versorgt wird.

betroffene
Gast
betroffene
Herzklappenfehler

Hallo ich bin 13 und habe einen herzklappenfehler meine eine klappe ist verschoben deswegen darf ich kein sport im unterricht machen ich fühle mich ausgeschlossen.intereieren tu ich mich nicht dafür ich will nur geheilt werden .Aber eine operation kann auch tödlich ausgehen.letztes jahr wollte ich mich deswegen umbringen etz gersde will ich mich auch wiedre umbringen familystress dan kommt mir wieser meine krankheit hoch also ein grund um sich umzubringn.ich hoffeu m verständnis ich will doch nur normal sein wie ihr.lg

Mitglied Bernd2010 ist offline - zuletzt online am 25.01.16 um 13:24 Uhr
Bernd2010
  • 67 Beiträge
  • 73 Punkte
Loch im Herzen

Liebe Maleica,

das hört sich schlimmer an, als es ist. Es gibt relativ viele Menschen, die von Geburt an so ein Loch im Herzen haben. Oft wird das erst später per Zufall festgestellt. Ein ehemaliger Klassenkamerad von mir hat auch so ein Loch. Das macht sich so bemerkbar, dass es nicht so belastbar ist, zum Beispiel nicht länger als 10 Minuten am Stück Fußball spielen kann usw. Aber man kann damit leben und auch alt werden. Außerden kann man das fehlende Stück im Herzen notfalls operativ einfügen.

LG Bernd2010

PeterX
Gast
PeterX

Niedriger Puls nach dem Aufstehen

Hallo,

Ich habe generell einen hohen Ruhepuls von 80-90, nun ist es mir aber aufgefallen, dass wenn ich aufstehe (Stuhl....) dieser ziemlich stark (für ein paar Sekunden) auf ca. 45-55 absinkt. Die Schläge an sich werden jedoch deutlich stärker. Nun habe ich mir mal die Frage gestellt ob das auch jemand hat oder "ob es normal" ist.

Danke im Voraus.

Robert
Gast
Robert
Genau das habe ich auch

Hallo, genau das habe ich auch, zwar nicht immer aber öfters. Manchmal beim Aufstehen von der Couch und manchmal beim Aufstehen aus dem Bett. Dabei habe ich immer das Gefühl, dass sich ein Druck in der Brust aufbaut. Der Herzschlag ist dann langsam aber sehr intensiv, nach ca. 10-20sek. normalisiert sich das Ganze wieder.

Mitglied mini_06 ist offline - zuletzt online am 28.02.16 um 11:30 Uhr
mini_06
  • 96 Beiträge
  • 134 Punkte

Wie kann ich meinen Herzmuskel vergrößern?

Hi,
mein Arzt meint, dass ich ein kleines Herz im vergleich zu anderen Menschen habe, folglich auch eine höhere Herzfrequenz. Eine gute Freundin erzählte mir, dass ich durch Sport mein Herz vergrößern kann, aber mit was für eine Art von Training würde das funktionieren?

Mitglied Raxius ist offline - zuletzt online am 24.12.15 um 21:20 Uhr
Raxius
  • 41 Beiträge
  • 51 Punkte
Ausdauertraining

Hallo. Du solltest auf Ausdauertraining setzen, aber es am besten vorher mit einem Sportmediziner abklären. Der kann feststellen, welche Trainingseinheiten am besten für dich geeignet sind und wie intensiv du die Übungen durchführen solltest.

Mitglied fraenkie70 ist offline - zuletzt online am 24.03.16 um 21:05 Uhr
fraenkie70
  • 103 Beiträge
  • 169 Punkte

Welche Herzfrequenz ist für untrainierte und trainierte Menschen normal?

Ich möchte jetzt endlich mit Ausdauersport beginnen (Laufen). Jetzt würde ich erstmal gerne meine Herzfrequenz ermitteln und das während des Trainings immer wieder messen, um meine Fortschritte zu erkennen. Welche Herzfrequenz ist denn für untrainierte normal und welche bei trainierten Sportlern?

Mitglied dasomen ist offline - zuletzt online am 05.01.16 um 18:13 Uhr
dasomen
  • 55 Beiträge
  • 77 Punkte

Das kann ganz unterschiedlich sein. du solltest dich da nicht auf irgendwelche faustregeln verlassen , sondern einfach deinen eignenen trainingserfolg dokumentieren ! ;)

bindotti
Gast
bindotti

Geräusch über dem Herz - bedeutet das etwas Schlimmes?

Hi, ich war einige Tage im Krankenhaus, weil ich eine kleine Op hatte. Während einer Visite konnte ich hören, wie einer der Ärzte etwas über ein Geräusch über meinem Herzen sagte. Mehr konnte ich leider nicht hören, und die Ärzte haben auch nichts zu mir gesagt. Aber ich bin jetzt beunruhigt und mache mir Gedanken. Was meint ihr, bedeutet das Geräusch etwas schlimmes? LG bindotti

Mitglied Garfield ist offline - zuletzt online am 29.01.20 um 14:24 Uhr
Garfield
  • 93 Beiträge
  • 115 Punkte
Abklären lassen

Auch ich habe ein Geräusch über meinem Herzen. Der Kardiologe hat dann einen Herzklappenfehler festgestellt. Noch nicht behandlungsbedürftig, aber jetzt erfolgen regelmäßige Kontrollen und ich nehme ein Medikament zum Herzschutz.
Also Termin machen und klären lassen. Die Untersuchung ist absolut harmlos!
Muss nichts schlimmes sein, aber dann weis man as los ist.

Grüße
Garfield

pantau
Gast
pantau

Haben größere Herzen ein höheres Herzinfarktrisiko?

Ein Bekannter behauptete neulich, daß größere Herzen ein höheres Herzinfarktrisiko haben. Da ich Ausdauersportler bin und dadurch ein größeres Herz habe, mache ich mir natürlich meine Gedanken. Kann da wirklich was dran sein? Wer kann mir dazu nähere Infos geben? Danke schon mal vorab. Gruß, Pantau

tash606
Gast
tash606
Sportlerherz

Hallo,

nein, hier muss eindeutig ein Sportlerherz und ein krankheitsbedingtes vergrößertes Herz unterschieden werden. Die Ursache ist schlichtweg eine andere.
LG

Peter
Gast
Peter

Diagnose: Erhebliche Sklerose der AK

Hallo zusammen

Habe in dieser Woche ein Check ( Belastungs EKG und Ultraschall ) machen lassen. Nun steht im Bericht : Erhebliche SKlerose der AK ).
Was kann ich davon halten ???

Ach ja, mit männlich und 58 Jahre jung.

alex34
Gast
alex34
Sklerose der AK

Hallo, mit AK ist die Aortenklappe gemeint, die mit ablagerungen versehen ist.
was nun mit erheblich gemeint ist, kann man schlecht sagen, wenn man das echo nicht selbst gesehen hat."Erheblich"geht sicherlich über das altersentsprechende Maß hinaus. Frage nochmal nach, ob die klappe in der lage ist, ihre aufgabe zu verrichten, ohne das man an einen klappenersatz denken muß.
alles Gute, alex

Monika
Gast
Monika

Verschlechterung der Herzleistung nach Chemo

Guten Tag,

ich bin 57 Jahre und bekam wegen Brustkrebs eine EC-Chemo. Nach dieser verschlechterte sich die Auswurfleistung des Herzens nach Simpson innerhalb eines Jahres von 70% auf 45%. Auch der Internist kann mir nicht sagen, ob bzw. wann die Verschlechterung der Herzleistung zum Stillstand kommt. Derzeit nehme ich täglich ein Tenormin 50mg.

Vielen Dank im voraus für ein Antwort.

Liebe Grüße
Monika

Isolde
Gast
Isolde
Lärchenextrakt Taxifolin

Liebe Monika,
ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mit Ihnen fühlen.
Eine bekannte aus Russland hat mir dann empfohlen, den Wirkstoff Taxifolin zu probieren, der auch in Deutschland verkauft wird. (siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Polyphenole#Wirkung ). Die Wirkung war verblüffend und mein Wohlbefinden besserte sich mit jedem Tag. Allerdings habe ich 6-8 Kapseln genommen.
Gute Besserung und viele Grüße,
Isolde

Moka
Gast
Moka

AV-Block III°

Hallo, ich bin jetzt 19 Jahre. Nach einem GoKart Rennen bemerkte ich, dass ich schlecht Luft bekomme und gleichzeitig Schmerzen im Rücken hatte. Das EKG zeigte einen AV-Block III°. Daraufhin war ich eine Woche auf der Intensivstation und eine Woche auf der normalen Station, ohne das ernsthaft etwas gemacht wurde! Die Kardiologen meinten, aufgrund des Alters und der guten Belastbarkeit erstmal keinen Schrittmacher. Zudem weiss keiner, woher der Block kommt! Ich hatte vor einem halben Jahr eine Blinddarm-OP, da wäre er aufgefallen. Davor war ich auch nie ernsthaft krank. Zeckenbiss usw. wurde ausgeschlossen. Nur mein ENA-Screening bei den Blutwerten war hoch. Jetz habe ich immer Atemnot und ziehen in der Brust. Mein Arzt hat mir jetzt Gefäßerweiternde Mittel für die Lungenflügel gegeben, die aber nur bedingt der Atemnot vorbeugen. Hab richtig Schiss vor nem Schrittmacher, hab ja noch viel vor im Leben. Habt Ihr ne Ahnung, woher der AV-Block kommen könnte oder ob er eventuell wieder weg geht? Die Kardiologen sagten, ich solle mal einen Rheumatologen aufsuchen... Ist das ein Zeichen für irgendwas?


Schon jetzt danke für Antworten

Kati
Gast
Kati
AV-Block

Hallo,

ich habe einen frequenzabhängigen Linksschenkelblock, der allerdings schon fast in Ruhe auftritt. Ich habe ebenfalls keine wirkliche Ahnung, woher das kommt und bin ich ziemlich ängstlich. Allerdings waren bei mir die ENA auch erhöht, aber viel wichtiger ist, welche? Vor allem musst Du unbedingt zum Rheumatologen, weil die Ursache darin liegen kann. Bei mir eiert man rum, zwar sind Antikörper postitiv, die auf ein Sjögren Syndrom hindeuten, aber ich habe keine Entzündungszeichen im Blut. Deshalb will keiner so richtig behandeln. Jedoch werde ich auch jetzt selber Druck machen, damit man es zumindest probiert. Denn lustig ist es allemal nicht, wenn man etwas auf dem Herzen hat und man irgendwie nicht ernst genommen wird. Darum geh bitte zum Rheumatologen und lass Dich gründlich untersuchen!

Alles Gute und viel Glück
Kati

Andrea Kelb
Gast
Andrea Kelb

Die Herzfrequenz

Hallo,

ich bin für meine Diplomarbeit auf der Suche nach einer EKG / Herzfrequenzkurve, die das gesunde Herz bei körperlicher Anstrengung, Schreck, etc. vorweist. Ich kann EKG Kurven des gesunden Herzens im Normalzustand finden, und jede Menge Kurven bei Anstrengungen von kranken Herzen, nicht aber für ein gesundes. ich würde mich freuen wenn Sie mir da weiterhelfen könnten.
Vielen Dank im Voraus!
Andrea*

Mitglied thesurgeon ist offline - zuletzt online am 14.08.10 um 15:39 Uhr
thesurgeon
  • 2 Beiträge
  • 82 Punkte

Leider kann ich Ihnen da, trotz Recherche, nicht weiterhelfen. Falls bei Ihnen eine Bibliothek ist schauen Sie dort nach oder fragen Sie einfach mal einige Ärzte oder schauen in Apotheken nach, ob diese Ihnen helfen können.

Johann Sebastian Bach
Gast
Johann Sebastian Bach
Herzfrequenz

Wenn ich die Luft anhalte erhöht sich meine Herzfrequenz automatisch

OMI
Gast
OMI

Frage zum Herz und Betablocker

Hallo, 2 verschiedene Ärzte haben mich darauf hingewiesen, dass mein Herz bei einer Ultraschalluntersuchung oder Echo, weiß nicht genau wie das heißt, sehr kräftig schlägt. Leider habe ich nicht gefragt, was das bedeutet?
Ist das was auffälliges oder kann es durch die Einnahme von Betablocker sein?
Sonst gab es keine Auffälligkeiten. Ich würde den Betablocker wegen Nebenwirkungen gerne absetzen.

Gruß OMI

LG OMI

bibi
Gast
bibi
Herz und Betablocker

Die betablocker sollen das bewirken das das herz kräftiger schlägt,man könnte theroetisch die betablocker absetzen,aber nicht ohne rückfrage mit dem arzt.

ingepelludat
Gast
ingepelludat

Herzschläge

Hallo,
ich habe mal eine Frage, mein Herz hat 3 Herzschläge zuviel in der Minute, hat das was zu bedeuten?
Danke!

Miss_Nurse
Gast
Miss_Nurse
Puls

Nein da shat nichts zu bedeuten das ist ganz normal das das herz mal langsamer un d mal schneller schlägt.
aber schlimm ist es erst wenn die herzschläge pro minute mehr als 100schläge/min wäre.

mariansi
Gast
mariansi

Geräusche

Hallo...bin neu hier und gleich mal eine Frage.

Die Kinderärztin hat bei 2jährigen Sohn meiner Freundin Geräusche am Herzen festgestellt. Was heißt festgestellt... sie hat sie schon vor 1,5 Jahren gehört aber als unwesentlich und für das Alter als normal abgetan. Jetzt hört sich das bei ihr schon ganz anders an nämlich ernstzunehmender. Meine Freundin is natürlich fix und fertig, hätt sie das gewußt wär sie schon eher zum Spezialisten gegangen. Die Kinderärztin hat ihr jetzt erst eine Überweisung zum Spezialisten gegeben und der hat erst im Oktober!!! einen Termin frei. Meine Freundin ist jetzt schon fix und fertig und ich will mir garnicht vorstellen wie kaputt sie sich in den 5 Monaten macht.
Jetzt meine Frage: gibt es eine Liste von Spezialisten in Sachsen Anhalt und angrenzenden Bundesländern? Kann sie mit der Überweisung überhaupt zu einem anderen als den von der Ärztin angewiesenen? Sieht das mit den Terminen allgemein so schlecht aus? Wir sind da wirklich ein wenig verzweifelt.
Ich hoffe das mir hier geholfen werden kann.

Danke schonmal im Vorraus

kathrin
Gast
kathrin
Bei unserem großen auch

Hallo mariansi,

also wir hatten und haben dasselbe problem. vor zwei jahren, da war mein sohn zweieinhalb, hatte der arzt auch geräusche am herzen festgestellt. wir wurden sofort zu einem spezialisten überwiesen (wohnen in raum teltow-fläming). der hatte dann ekg und ultraschall gemacht und gemeint solche geräusche haben oft etwas mit dem wachstum der kindern zu tun und seien ganz oft unbedenklich. so war das auch bei unserem, zur kontrolle sollten wir dann in zwei drei jahren nochmal hin.

so und nun war eine kita untersuchung bei der eine ärztin auch wieder das herz von unserem großen abgehört hat und wieder meinte da seien geräusche am herzen, das heißt jetzt dürfen wir nochmal hin zum spezialisten und bangen und hoffen, das es diesmal wieder nichts schlimmes ist.... ich hoffe

Unbeantwortete Fragen (32)

Brini
Gast
Brini

Diagnose DCM

Hallo,
Ich möchte mich jetzt auch mal hier vorstellen. Ich bin 28 j alt und Mutter von 2 Kindern (5, 8)
Vor ziemlich genau einem Jahr bekam ich die Diagnose "DCM" (Dilatative Kardiomyopathie). Eigentlich wollte ich nur zur Kontrolle hin. (Wegen angeborenem mitralklappenprolaps), na ja ich dachte also "Okay,das ist ein Termin von 10 Minuten,nur nachschauen und wieder gehen.
Allerdings würde der Kardiologe stutzig und meinte,dass da was nicht stimmt. Also erst bnp gemessen (wert war in Ordnung). Dann in der Woche drauf zum MRT. Da bestätigte sich das ganze. (Ef bei 48%). Grund wurde nicht gefunden, wahrscheinlich ist eher eine verschleppte Grippe. Ich bin nicht Grad ein Mensch der sich ausruht.

mir wurde candesartan 4 mg verschrieben. Mit einer halben sollte ich anfangen und dann steigern. Ich hatte aber nie Bluthochdruck oder so.Als ich dann bei der Dosis von einer Tablette war, bin ich umgekippt. Also Soll ich nur bei einer halben bleiben.
Das alles war im September 2017.
Im November war ich wieder da. Ef eventuell ein bisschen besser 52%. Lvedd 64 mm, lvedv 154 ml. Langzeit ekg wurde auch gemacht, da ich immer wieder mal Aussetzer hatte. Raus kam minimalfrequenz 44, maximal 146. Sonst nix besonderes aufgezeichnet. War ja auch klar, dass man genau dann nix hat.

Im März diesen Jahres war ich dann wieder da. Die Werte haben sich nochmal etwas verbessert. Ef 58 %. Lvedd 60 mm. Lvedv 143 ml.
Zusätzlich Soll ich ab jetzt noch bisoprolol nehmen.
Davon nehme ich jetzt 1x morgens eine, 2,5mg.
Das letzte mal war ich dann im Mai zur Kontrolle. Da war dann das Ergebnis, lvedd 68 mm, lvedv 179 ml. Ef 55 %.
Der mitralklappenprolaps sei ein bisschen fortgeschritten, aber minimal laut Arzt.

Ich fühle mich im Moment mal so mal so. Es gibt gute Tage,und schlechte. Die schlechten häufen sich allerding in letzer Zeit.
-Ich bin sehr schnell außer Atem,
-bekomme ein komisches Gefühl in der Brust ( Als hätte ich einen Riesen blauen Fleck).
- bin oft müde
- komme schnell an meine Grenzen. Also damit meine ich, dass ich manchmal ganz schnell auf 180 bin. So bin ich eigentlich gar nicht.aber in diesen Momenten wird mir auf einmal alles zu viel. (Mit 2 Kindern nicht gerade einfach)
- Ich habe auch das Gefühl, dass die Rythmusstörungen schlimmer werden
- Mehr Aussetzer bzw oft geht der Puls dadurch tagsüber is auf 40 runter.
- ab und zu stechen in der Herzgegend.

Mein Blutdruck liegt immer so bei 100/57(komm damit ganz gut klar). Puls wenn normal bei 70.
Ich glaube das war jetzt erstmal alles.
Ich nehme laut Arzt von den Medikamenten nur die "babydosis". Meint ihr,dass hilft auf Dauer?
Ich habe mittlerweile wahrscheinlich auch alles an Gefühlen durch, Angst,Verzweiflung, Wut auf mich selber ( habe die Kontrollen des prolaps schleifen lassen) und so weiter.
Außerdem habe ich immer wieder das Gefühl,dass ich gar kein Recht habe mich so zu bemitleiden weil meine Werte ja gar nicht so schlecht sind. Es gibt ja viele denen es sehr viel schlechter geht.

So, genug gelabert. Ich hab hier ein Jahr still mitgelesen, jetzt wollte ich mich auch mal vorstellen.
Liebe Grüße an alle

Mitglied Clitchcity ist offline - zuletzt online am 14.02.18 um 10:51 Uhr
Clitchcity
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Pfeifendes Herzgeräusch

Hallo zusammen. Ich bin 20 Jahre alt und männlich. 190cm gross und etwa 86 kilo schwer.
Ich mache etwa 3 mal in der Woche Sport (Basketball, Joggen und Krafttraining).
Vor gut 2 Jahre stellte mein Hausarzt bei mir ein Herzgeräusch fest. Ich ging daraufhin zum Kardiologen und der führte eine Echokardiographie durch. Er stufte mein Herz als gesund ein. Ich darf alles machen.
Vor 2 Tagen machte ich zu Hause Liegestütze und Bauchmuskelübungen. Als ich eine Pause machte beugte ich mich auf den Knien nach vorne, so das mein Kopf am Boden war. Da hörte ich mit den eigenen Ohren ein pfeifendes, zischendes und vielleicht reibendes Herzgeräusch. Bei jedem Herzschlag. Als ich mich aufsetzte war es so gut wie weg. In Ruhe merke ich nichts.
Ich habe keine Probleme beim Sport, ich kann locker 3 Stockwerke die Treppe hochrennen. Bin dann zwar etwas ausser Atem aber der Puls geht eigentlich schnell wieder runter.
Was könnte dieses Geräusch bedeuten? Sollte ich nochmal mein Herz untersuchen lassen? Kann sich da in 2 Jahren etwas krankhaftes entwickeln?
Vielleicht kennt ja jemand von euch das auch oder hat es bei sich selbst schon wahrgenommen. Ich bitte euch um ein paar Ratschläge, auch wenn eine Ferndiagnose natürlich nicht möglich ist.
Ps: Ich rauche nicht und ernähre mich ziemlich gesund. Ab und zu gibt es halt schon einen Burger mit Pommes. Ich trinke am wochenende meine Paar Bier aber das wars schon. Trinken tue ich etwas zu wenig, maximal 1,5 Liter am Tag (Wasser). Ab und zu Kaffee.
Ich muss sagen, dass ich in letzter Zeit ein bisschen Stress hatte, weil ich mich etwas verliebt habe und immer am grübeln bin und seit dem Herzgeräusch grüble ich noch mehr.
Danke euch und schönen Abend :)

Bernd
Gast
Bernd

Bitte um Einschätzung der Untersuchungsergebnisse

Hallo an dieses Forum,

ich hoffe hier kann mir etwas geholfen werden und evtl. auch eine Einschätzung abgegeben werden.
Zu meiner Person: bin 43 Jahre alt, männlich und bei ca. 90 kg 180 cm groß. Ich rauche seit ca. 9 Jahren nicht mehr und trinke fast nie Alkohol (maximal eine Kiste Bier/Jahr) Fühle mich eigentlich fit und bin meines Erachtens weder kurzatmig noch sonst was.
Was jedoch bei mir seit Anbeginn meines Seins ist, ist dass ich ein sehr nervöser Mensch bin, der es in stressigen Situationen schafft, Durchfall und hohen Blutdruck zu bekommen. Dazu habe ich auch seit ich denken kann je nach Situation immer wieder Extrasystolen. Dies wurde bereits von Ärzten und Kardiologen als unbedenklich bewertet und untersucht. Über die Jahre durch mehrere EKG´s und auch Ultraschall etc.
Kurz vor Weihnachten 2016 hatte ich ziemlich Stress und war daher innerlich sehr aufgewühlt. Meine Blutdruckwerte waren bei 160/100 und ich machte ein EKG, welches laut Aussage des Arztes ohne Auffälligkeiten war. Nur halt dass ich auf Vollgas fahre…… mir wurde dann Ramipril 5mg verschreiben. Dies halbiere ich nun auf 2,5mg und nehme das täglich ein. Mein Blutdruck ist nun mit dieser Menge: morgens 138/84, in der Arbeit 150/90 und abends in Ruhe bei 125/82. Ruhepuls morgens bei ca. 65 und bei Aufregung bei ca. 90
In letzter Zeit bin ich wieder etwas unruhig und schaffe es dann in eine leichte Art Panik zu verfallen. Ich habe wieder etwas mehr Herzstolperer (spüre die so alle 5 min mal) und achte sehr drauf. Je mehr ich das tue, je mehr stolpert es nun…..
Um mich zu beruhigen dass alles ok ist (letztes EKG Dezember 2016) hab ich den Arztbericht der letzten großen Herzuntersuchung (Sommer 2014) herausgesucht. Jedoch bin ich nun noch mehr beunruhigt, lese ich dort das (wurde vom Kardiologen damals als gesund entlassen):

Bericht:
Im Langzeit EKG ist durchgängig ein normofrequenter SR ohne Pausen zu sehen, selten VES, sonst keine Auffälligkeiten. EKG SR, LT, 74/min, keine ERBS
Echo:
Normale systolische Globalfunktion ohne umschriebene WBS
Linker Ventrikel normal groß, grenzwertige linksventrikuläre Hypertrophie (IVSD 12 mm), Rechter Ventrikel normal groß, Linker Atrium und Rechte Atrium normal groß, Die Aortenklappe ist trikuspid, zart, gut mobil, die Mitralklappe ist isodens, die Trikuspidalklappe ist unauffällig, kein Perikaderguß, Aorta ascendens von 32mm
Doppler:
Diastolische Relaxionsstörung des linken Ventrikels, keine Mitralklappeninsuffizens, keine Aortenklappenstenose, Aortenklappeninsuffiziens, keine Trikuspidalklappeninsuffizienz mit PAP = nicht messbar + ZVD mmHG, Vena cava inferior mit erhaltener insp. Verkürzung.
Normal großes, unauffällig konfiguriertes Herz. Schlanke Aorta. Oberes Mediastinum nicht verbreitert. Mittelständige Trachea. Zwerchfell glatt, Randwinkel frei. Die Lungenrüstzeichnung ist unauffälig. Keine Stauungszeichen oder Infiltrate. Leichte linkskonvexe Skoliose und leichte Lordose der unteren BWS. Es sind leichte spondylotische BWS Veränderungen zu erkennen.
Beurteilung: kein akuter Befund

Nun meine Fragen:
1.) Kann mir bitte jemand dazu was sagen? Speziell die Sachen mit dem linken Ventrikel und die Aortainsuffiziens machen mir etwas Sorgen.
2.) Bei den angegebenen grenzwertigen 12 mm würde mich interessieren wie die Normalwerte aussehen und was genau 12 mm ist? Die Wandstärke?
3.) Kann ich was tun dagegen? Eher 5 mg Ramipril nehmen um den Blutdruck noch mehr zu senken?
4.) Mich wundert diese Aortenklappeninsuffiziens, da ich bei der Untersuchung mehrmals die Ärztin fragte: ist mit den Klappen alles gut und sie diese dann erneut ansah und mir sagte, alles in Ordnung damit

Würde mich sehr über eine Einschätzung freuen.
Wünsche frohe Ostern

Bea
Gast
Bea

Kann sich durch einen Defibrillator die Herzleistung wieder erhöhen?

Hallo,

mein Lebensgefährte ist im KH und es wurde eine Herzleistung von 20% festgestellt, durch einen bakteriellen Infekt vor ca. 9 Monaten.
Die Ärzte raten zu einen Defibrillator. Er ist sich sehr unsicher.
Kann sich dadurch die Herzleistung wieder erhöhen?

LG Bea

christa
Gast
christa

Leben mit Stens

Wer kann mir ratschlaege geben wie ich mir verhalten soll nach den einsatz von drei stens?

Sharlotte
Gast
Sharlotte

Verkleinert sich das Herz eines Menschen, wenn er keinen Sport treibt?

Angeblich sollen sich die Herzen von Sportlern vergrössern und die Leistungsfähigkeit steigt.
Kann sich bei Menschen, die keinen Sport treiben, die Anatomie des Herzens auch verändern - und das Herz kleiner werden???

Brigitte B
Gast
Brigitte B

Aortenklappen OP

Kann mir ein betroffener etwas zu einer Aortenklappen OP schreiben?
OP und den späteren Verlauf

Heiko S.
Gast
Heiko S.

Herzschwäche - Wer hat erfahrungen mit Zellvital-Medikamenten?

Hallo hat jemand mit Herzschwäche schon Erfahrungen mit einem Zellvital-Medikament gemacht

Klara82
Gast
Klara82

Muß ein Herzklappenfehler grundsätzlich operiert werden?

Bei einem Arbeitskollege wurde ein Herzklappenfehler festgestellt. Bisher hatte er noch keine größeren Probleme, aber muß so ein Klappenfehler nicht grundsätzlich operiert werden oder kann man damit ohne Probleme weiterleben? Wer kennt sich da aus und könnte mir dazu Infos geben? Danke schon mal im Voraus. Gruß, Klara

Mitglied Spassmusssein ist offline - zuletzt online am 16.04.11 um 13:43 Uhr
Spassmusssein
  • 1 Beiträge
  • 3 Punkte

Segel- und Taschenklappen

Kann mir jemand sagen was der Unterrschied zwischen Segel- und Taschenklappe sind auüer ihrer Lage und ihrem aussehen? So weit ich wieß ist die Aufgabe von beiden das Verhindern vom Zurückfließen des Blutes. Ich hoffe mir kann jemand hellfen. Danke im Vorraus.

Mitglied Flar ist offline - zuletzt online am 02.04.11 um 17:29 Uhr
Flar
  • 2 Beiträge
  • 4 Punkte

Herzrhythmusstörung/Vorhofflimmern

Ich bin 47 Jahre und habe Oktober 2010 ,ein OP sein dem habe ich noch mehr Luftnot.als vorher.Ich hatte auch bis Dezember Wasser in der Lunge.Kann mir einer einen Rat geben oder helfen.

Selena Gomez
Gast
Selena Gomez

Aus welchem Material bestehen die Herzklappen???

Hallo ihr alle ich brauche dringend eine Antwort auf diese Frage!!! Bitte schreibt mir wenn ihr die Antwort wisst!!! Danke =D

Joachim M.
Gast
Joachim M.

Herzprobleme ohne Überanstrengung

Bin 46. 82 kg. Zigaretten und Alkohol reichlich in meinem Leben. Aber immer auch viel Sport gemacht. Heute wieder. und wieder passiert: Ohne Überanstrengung, von einem Moment auf den anderen. Diesmal rund 10 Min nach Beendigung. Schwindel (10 sek akut), Puls wird schwach, geht aber auf 180 hoch. Kalter Schweiß. Dauert idR zwischen 10 und 25 Min an. Keine Schmerzen, jedoch leichtes Druckgefühl zentral in der Brust. Klingt blöde, aber ich habe manchmal das Gefühl, es kommt häufiger vor, wenn ich gerade was Kaltes getrunken habe und gerade dann, wann ich mal wieder "gesund" lebe (ohne Zig oder Alk wie derzeit gerade auch). Danke für Hinweise, sonnigen Tag ann alle...

emma
Gast
emma

Herzflattern oder Herzzittern

Ich hatte über den heutigen tag mehrere male herzflattern oder herzzittern verteielt. einfach so, obwohl ich gesessen bin. dannach war mein herzschlag sehr stark, man konnte ihn durch hand auflegen überall spüren. nach einiger zeit, ohne das ich etwas dagegen gemacht habe, hat es auf gehört.
vorher hatte ich schon oft herzstechen und beim aufstehen sehe ich oft sterne. beim arzt war ich noch nicht.
was kann das sein?

M.D.
Gast
M.D.

Herzuntersuchung und Kontrastmittelinjektion

Grundsätzlich wird doch eine Herzuntersuchung durchgeführt, indem
der Patient als Kontrastmittel Jod injiziert bekommt.
Meine Frage: Gibt es für Patienten mit
gefährlicher Jodunverträglichkeit die
Möglichkeit ein anderes Kontrastmittel
zu nehmen?
Danke für jeden Hinweis u. fr. Gr. M.D.

G. Weiß
Gast
G. Weiß

Narkose nach stummem Herzinfarkt

Hallo, ich bin etwas ratlos, weil bei meiner Frau nach einem stummen Herzinfarkt eine Vollnarkose geplant ist. Der stumme Herzinfarkt war vermutlich innerhalb der letzten 4 1/2 Monate, da die letzte EKG-Untersuchung vor 4 1/2 Monaten keinen Hinweis auf einen stummen Herzinfarkt brachte. Nach der damaligen gynäkologischen OP unter Vollnarkose traten Beschwerden im linken Arm auf. Das Gefühl wie Stromschläge, wenn meine Frau den Arm nach unten bewegte. Dieses Gefühl hielt etwa 3 Monate an und wurde langsam weniger. In der ersten Woche nach der Krankenhausentlassung, also etwa 14 Tage nach der OP, ging es meiner Frau abends aus unerklärlichen Gründen sehr schlecht.
Starke Übelkeit mit Schweißausbrüchen und Erbrechen. Nach diesem einmaligen Vorfall ging es ihr aber wieder besser. Morgen ist nun eine ambulante OP unter Vollnarkose geplant und ich soll meine Frau anschließend 24 Stunden daheim überwachen. (Beinvenen-OP) Meine Frau ist Diabetikerin und hat 34 kg Übergewicht. Da wir auf dem Land wohnen ist in einem Notfall die ärztliche Hilfe nicht so schnell möglich. Kann ich dieses Risiko überhaupt auf mich nehmen? Es wurden keine weiteren Maßnahmen und kardiologischen Untersuchungen bezgl. eines stummen Herzinfarktes getroffen. Die Narkoseärztin beurteilte dies anhand des Kurvenverlaufes des EKG's und meinte eine kleine Zacke deutet auf einen älteren stummen Herzinfarkt hin. So wurde es auch auf der Kurve als Text ausgedruckt. Was raten Sie mir? Gruß G. Weiß

Gianluca
Gast
Gianluca

Komisches "Herzproblem"

Wunderschönen Guten Tag.
Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll. Naja ich denke erst einmal bei mir. Nun gut ich bin 16 Jahre alt ca. 174cm groß & wiege 52 - 53kg.
Vor 3 Monaten haben meine Herzprobleme angefangen und bis jetzt weiß echt keiner was es sein soll deswegen wende ich mich jetzt hier an euch.
Ich saß vor ca. 3 Monaten bei ner Freundinn mit anderern Freunden wir haben den ganzen Tag zusammen verbracht und Abend noch zusammen Fernseh geschaut. Irgendwann fing es damit an das erstmal mein rechter Arm die ganze zeit taub wurde,mein Herz fing an weh zu tuen & die Bauch gegend wurde auch als Taub - mir kam es dann auch so vor als würde mein Herz rasen! Irgendwann ging es wieder weg. Am nächsten Abend obwohl es war eher Nachts fing genau das selbe wieder an. Dann bin ich zu meiner Mutter gegangen und mit ihr in die Klinik gefahren,die haben mich dort an nen EKG angeschlossen & haben nichts gefunden. Naja nachdem ich nochmal in der Klinik wegen den selben Problemen war bekam ich ein Langzeit EKG für 24 Stunden wo wieder nicht raus kam. Ich war dann vor 2 Tagen auf nem' Pink Konzert in Frankfurt nach dem fünften Lied der Vorband hab ich mich rausholen lassen weil es mit meinem Herz schon wieder angefangen hat dort haben mich die Sanitäter wieder an nen EKG angeschlossen & in einem Ruhezustand sprang mein Herz von 80 direkt auf 124 und das als wieder,ich wurde dann in die Klinik gefahren! Dort wollten sie mich behalten um weiter Tests mit mir durchzuführen mein Vater nahm mich dann aber wieder mit weil Frankfurt von uns zu weit weg ist. Unsere Klinik hat leider keinen guten Ruf und findet auch andauernt nicht!
Ich wollte euch fragen ob ihr evt. wissen könntet woran das liegt oder ob ihr evt. schon mal das selbe hattet!

Liebe Grüße

serpil
Gast
serpil

Hypoplastisches rechtsherz

Ich habe einen zwei jahrigen sohn der ein hypoplastisches rechtsherz hatt.
Er hatt schon zwei herz ops gehabt die letzte steht noch aus, ich würde mich freuen wenn mir jemand mit erfahrungsberichten aushelfen würde. Ich möchte ungefähr wissen was da auf uns zukommt danke im vorraus

Mandy
Gast
Mandy

Aortenklappenfibrose

Habe seit Jahren ein systolisches Herzgeräusch. Das wurde kardiologisch untersucht.Der Befund ist, daß ich ein gesundes Herz habe, jedoch hat der
Kardiologe herausgefunden, woher es kommt. Im Kindesalter hatte ich mehrere Mandelentzündungen und eine Mandel OP, daher entstand die Aortenklappenfibrose, die aber harmlos ist, muß alle 3 Jahre gecheckt werden.

blume75
Gast
blume75

Starkes Herzklopfen

Hallo,
ich habe seit einigen Monaten zeitweise extrem starkes Herzklopfen, meist in Ruhephasen. Mein Herz klopft dann so laut, stark und rasend schnell, dass ich denke, es springt gleich raus, oder jeder andere könnte es hören. Meine Tochter hat ein echt funktionierendes Stethoskop, mit dem habe ich mich mal abgehorcht, und es war beängstigend, das so zu hören. Ist das normal, dass das Herz manchmal so stark pocht?

Jina
Gast
Jina

Herzgeräusch

Hallo,
ich bin 16 Jahre alt und war vor kurzem bei meinem HA, eigentlich nur um ein Gesundheitszeugnis für meine Schule ausfüllen zu lassen. Beim abhören stellte er aber ein Herzgeräusch beim zweiten Herzton fest. Er hat mich dann zum Kardiologen überwiesen, wo ich nächste Woche einen Termin habe.
Jetzt habe ich Angst das es etwas schlimmeres sein könnte, er meinte das das Herzgeräusch auch vom Wachstum kommen könnte, aber mit 16 Jahren?
Ich hatte vorher nie Probleme und es wurde auch nie etwas festgestellt. Hatte Jemand vielleicht etwas ähnliches und kann mir mögliche Ursachen sagen? Bin für jeden Beitrag dankbar...
lg

Ps.
Und was mich noch ineressiert, wie läuft so eine Untersuchung ab? Was wird alles gemacht?

Patrick L.
Gast
Patrick L.

Seit einiger Zeit Herzprobleme

Hallo Liebe Gemeinde.... Ich möchte mich doch nun auch mal hier zu Wort melden und meine Probleme darstellen.

Ich habe seit ca. 3-4 Monaten Gewisse Herzprobleme, welche sich insbesondere durch starke Extraherzschläge herausgespiegelt haben, welche sich wie ein Fausthieb von innen anfühlten.
Als ich mir dann mal einen Salat gemacht hatte und ihn gerade essen wollte, hatte die bis jetzt schlimmste "Attacke"
Irgendwie ist mein Herz gestolpert und auf einmal hatte ich eine sehr stark erhöhhte Herzfrequenz... Ich tippe auf deutlich mehr als 180

Dies ging fast 10 minuten lang... Als ich mich dann kurz hinlegte, hat sich jedoch dieser Zustand wieder gelgt und meine Herzfrequenz war wieder normal.

Nach dieser Situation habe ich prompt aufgehört mit Rauchen... Was ich nun auch eisern schon 3 Wochen durchhalte....
Nun habe ich aber immernoch das Problem, dasswenn ich einatme mein Herz richtig apprupt langsamer schlägt.... Habe miuch darüber auch schon informiert. Soll ja normal sein... aber bei mir hört es richtig apprupt auf und lässt sogar fast einen herzschlag aus....

Ich hoffe, ich konnte meine Probleme ordentlich Schildern und habe nun die Frage, auf was sowas hinauslaufen könnte...

Noch ein kleiner Anhang ich habe schon immer höheren Blutdruck gehabt (übergewicht)

Aber seit ich nicht mehr rauchhe, ist dieser noch gestiegen...

habe jetzt immer zwischen 180-150(sys) 60-90(din) einzig und allein meine Herzfrequenz bleibt "stabil" bei ca 70-75

Ich brauch hilfeeee :-)

Thomas
Gast
Thomas

Herzschlag

Hallo,
mein Herz schlägt sowohl im Ruhezustand als auch unter Belastung zwar unregelmäßig und nur gelegentlich aber spürbar intensiver, ca. 2-4 Schläge.
Gefühlt so als würde es "tief Luft holen".
Muss ich mir Sorgen machen?

idefix
Gast
idefix

Amtarztuntersuchung

Ich könnte einen neue Stelle (als Betreuungskraft) in einem Pflegeheim bekommen!
Habe einen Bypass nach Aterienveschluß im li. Bein. Keine Schwerbehinderung!
Nun muß ich zur Einstellungsuntersuchung zum Amtsarzt.
Muß ich die Op angeben oder nicht.
Fürchte die Stelle nicht zu bekommen, wenn ich die OP nicht angebe!

Wie würdet ihr mir raten?

RedFox
Gast
RedFox

Mehr Belastung

Hallo,

Ich muss von vornherein klarstellen ich bin leie im bereich anatomie.
deswegen hab ich mal ne frage:-das herz schlägt durchschnittlich 65* pro minute ,was würde passieren wenn es aber nun 2-4 mal soviel schlagen würde?
ich denke mal diese werte könnte man überleben oder?
worauf ich hinaus will ist ,wären dann auf grund der besseren durchblutung mehr körperliche und geistige belastungen möglich?

mfg Red Fox

Bea
Gast
Bea

Angina Pectoris?

Ich treibe regelmäßig Sport - bin auch schon Marathon gelaufen. Allerdings empfinde ich nicht nur ein Unwohlsein bei Pausen von 1 - 2 Tagen Ruhephase (ich treibe fast täglich Sport), ich bekomme inzwischen schon kräftige Schmerzen, Druck im linken Arm und krämpfe in der Herzgegend, die bis in den Rücken gehen. Mein Hausarzt meint, es sei "oberflächlich" also Muskulär bedingt. Ein Kardiologe konnte durch Ultraschall auch nichts feststellen ("alles o.k."). Die Schmerzen bleiben. Ich bekomme sie nur durch Belastung in den Griff. Ist das normal???

MeMo
Gast
MeMo

Kleiner Vorhof

Hallo, ich war gerade bei einem herzecho und der arzt hat mir gesagt, dass ich einen kleinen vorhof habe. dies kommt wahrscheinlich von einer dicken wand des vorhofs. meine frage ist, ob das schlechte folgen haben könnte oder was man dagegen machen könnte. ich hoffe mir kann man weiterhelfen.
danke

mevlana
Gast
mevlana

Nervus vagus

Kann mir jemand sagen, ob das 10. Nerv (Nervus vagus) ein Zusammenhang mit der HWS hat.

Finja
Gast
Finja

Herzrasen im Ruhezustand

Ich habe seit gut einer Woche Herzrasen sobald ich mich abends ins Bett lege und zur Ruhe komme. Mir wird total schlecht und mein Puls rast ich habe das Gefühl mein Herz hüpft gleich aus meiner Brust. Was kann das sein? Müsste ich vielleicht mal ein Belastungsekg machen lassen oder so ein 24 Std. EKG?

Squezzy
Gast
Squezzy

Herztöne beim Baby

Sind die Herztöne bei Baby immer regelmäßig oder können sie wie auch bei uns schon mal stolpern? Können Babys im Mutterleib schon Herzrhytmusstörungen haben?

Karola
Gast
Karola

Woher kommt das Design des Herzens?

Ich weiß ganrnicht ob das hier rein passt. Ich wollte mal wissen ob einer weiß woher das kommt wie man hier immer dasHerz malt. Ihr wisst schon mit den zwei Bögen. Woher kommt das weil das ja nichts mit der richtigen Form des Herzens zu tun hat?

A. Köhler
Gast
A. Köhler

Herzmuskelentzündung

Hallo,

bei mir ist eine Herzmuskelentzündung festgestellt worden.
Sollte ich bei dieser Diagnose die Pille absetzen oder hat keine Auswirkungen?

Vielen Dank im voraus.

MfG
A. Köhler

Neues Thema in der Kategorie Herz erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren.