Statt schwitzen - starkes jucken!

Seite 3 mit den Antworten 101-102 von 102
Gast
gast

Amitriptylin

Hallo Leute,
Ich litt und leide immer noch an dem Juckreiz, ausgelöst durch Schwitzen, wie kleine Nadelstiche, so haben es auch anderen hier schon beschrieben. Was bei mir eine starke Besserung hervorgerufen hat, war das Antidepressivum Amitriptylin. Das hat mir ein Arzt in der Klinik verschrieben. Ich habe erst nicht verstanden, warum ein Antidepressivum? Er hat mir erklärt, dass es Off-Label gegen starken Juckreiz verschrieben wird, weil man gemerkt hat, dass es dagegen hilft. Ich war skeptisch, aber habe es trotzdem ein paar Wochen eingenommen, 25mg, eine Tablette täglich und es hat wirklich geholfen! Ich bin nicht geheilt, mein Juckreiz tritt immer noch auf und ich habe andere Probleme mit der Haut, z.B. bekomme ich nach Anstrengung eine rote, warme Haut und leide an einer generalisierten Hyperhidrose, was ich dagegen machen kann, weiß ich leider nicht. Aber der Juckreiz ist um mindestens 90% weggegangen und falls er doch auftritt, ist es nicht so schlimm, er ist viel schwächer und geht relativ schnell weg.

Gast
Gast

Meine Erfahrungen

Hallo zusammen,
ich wollte mal meine Erfahrungen zusammentragen und sagen, was mir geholfen hat. Zunächst will ich aber noch sagen, dass Juckreiz hunderte von Ursachen haben kann, weswegen ihr auf jeden Fall zu einem Arzt gehen solltet, falls es nicht besser werden sollte.
Angefangen hat es bei mir so vor ca. 5 Monaten. Vor allem bei Sport oder leichten körperlichen Aktivitäten fing bei mir ein Brennen bzw. Stechen an, welches in Juckreiz übergegangen ist. Betroffen waren vor allem der obere Rücken, die Brust und gelegentlich die Beine. Selbst wenn ich mich kaum angestrengt habe, z.B. beim Sonnen, oder wenn ich einfach nur mit Freunden draußen unterwegs war, fing es an. Wie bei vielen von euch auch, hatte ich während dieser "Anfälle" keine Hautveränderungen, wie gerötete Haut, Quaddeln, etc. Als es draußen wärmer wurde, ist es immer schlimmer geworden, da man mehr schwitzt und es dadurch manchmal kaum auszuhalten war.
Also bin ich zu einem Hautarzt gegangen, der mich gründlich untersucht hat. Bluttest, Allergietest und Stuhltest wurden bei mir gemacht. Nichts auffälliges erkennbar. Und aufgrund dessen, dass ich keine Hautveränderung während dieser "Anfälle" hatte, wurden Krankheiten, wie Nesselsucht oder innerer Erkrankungen als Auslöser ausgeschlossen.
Mittlerweile leide ich kaum noch an den Juckreizbeschwerden. Wenn sie anfangs bei 100% waren, sind es jetzt vielleicht noch 5-10% und damit kann man ganz gut leben.
Was mir auf jeden Fall geholfen hat, war viel Wasser zu trinken und weniger Zucker zu mir zu nehmen, durch Süßigkeiten etc. Regelmäßige Saunagänge haben auch geholfen, obwohl es anfangs sehr unangenehm war, wenn die Symptome angefangen haben, weswegen ich empfehlen würde, nur in die Sauna zu gehen, wenn niemand anderes da ist bzw. man es auch aushalten kann.
Aber was meiner meiner Meinung nach am besten geholfen hat, ist, dass ich beim Duschen viele Dinge verändert habe. Ich dusche mich jetzt kälter und nur noch alle 2 Tage,um meine Haut zu schonen. Nach dem Duschen verwende ich oft feuchtigkeitsspendende Cremes an trocken Hautstellen. Das Duschbad habe ich auch gewechselt, was meiner Meinung nach in meinem Fall der Auslöser war. Ich benutze nämlich jetzt ein Duschbad von Seba Med, welches ohne Seife ist. Die Seife kann nämlich recht aggressiv wirken, falls sie mit sauren Stoffen, wie z.B. im Schweiß reagiert und dadurch letztendlich das Brennen auslöst. Viele Sportler benutzen auch Seba Med oder Eucerin, welches man in der Apotheken bekommt, da es die Haut selbst bei häufigen Duschen wenig reizt, da eben keine Seife drinnen ist.
Ich hoffe ich konnte einigen von euch ein paar hilfreiche Infos geben und wünsche euch natürlich gute Besserung!

Seite 3 mit den Antworten 101-102 von 102
Antwort schreiben
Neues Thema erstellen

Antwort schreiben

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren

Neues Thema in der Kategorie Haut erstellen

Sie schreiben aktuell nur als Gast. Melden Sie sich an oder werden Sie neues Mitglied der Community: » Jetzt kostenlos registrieren