Nach dem Lernen etwas Sport: bei Frauen steigt die Gedächtnisleistung, bei Männern nicht

Höhere Lernerfolg durch kleine Ausdauereinheit - Wie Frauen ihr Gedächtnis verbessern können

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Frau mit rotbraunen Haaren hält nachdenkend den Zeigefinger neben ihre Brille und verzieht den Mund, grauer Hintergrund

Könnten Frauen, die nach dem Lernen sofort für fünf Minuten ein kleines Ausdauertraining machen, ihren Lernerfolg durch sportliche Betätigung erhöhen? Eine Studie bejaht dies und kommt gleichzeitig zum dem Schluss: Für Männer gilt dieser Lerntrick hingegen nicht.

In New South Wales wurden 38 gesunde Frauen und 36 gesunde Männer zum Experiment gebeten. Beide Gruppen wurden zunächst angehalten, sich 15 Fotos von Fremden anzusehen und deren Namen zu lernen. Nach dem Lernen der Namen-Gesichts-Paare wurden alle aufgefordert, für fünf Minuten unter Aufsicht Ausdauerübungen zu absolvieren.

Dabei wurde die Herzfrequenz jedes Teilnehmers gemessen, damit die körperliche Anstrengung bei jedem einzelnen jeweils so gewählt werden konnte, dass sich alle entsprechend ihrer Fitness gleichstark anstrengen mussten. 24 Stunden später bat man die Teilnehmer erneut zum Versuch und überprüfte nun den individuellen Lernerfolg.

Zusätzlicher Nachtschlaf verstärkt die Wirkung

In einem zweiten Durchlauf wurden neuen Namen-Gesichtspaare gelernt, fünf Minuten Ausdauersport angehängt und der Lernerfolg bereits nach wenigen Stunden überprüft. So klammerte man den Schlaf als Lernfaktor aus. In einem dritten Durchlauf sollten die Teilnehmer sich abstrakte Formen statt Gesichter einprägen und in der vierten Anordnung wurden die Ausdauerübungen vor dem Lernen absolviert.

Das Ergebnis: Die Teilnehmerinnen konnten durch den Ausdauersport das Gelernte viel besser abrufen und zwar in den Versuchsanordnungen eins bis drei. Am größten war der Effekt allerdings beim ersten Durchlauf, wenn zusätzlich der Nachtschlaf zum Abspeichern im Gehirn genutzt werden konnte. Bei Männern hingegen zeigte der Sport keinerlei Wirkung, weder bei Gesichts-Namen-Paaren noch bei abstrakten Formen. Auch ob Stunden des Schlafens vor der Leistungsüberprüfung stattgefunden hatten oder nicht, beeinflusste sie nicht.

Interessant war, das kurzer Ausdauersport vor einer Lerneinheit bei beiden Geschlechtern keine Auswirkung auf das Lernen selbst hatte. Weder diesen Fakt noch die Frage, warum Männer von Sport als Lerntrick nie profitieren, können die Forscher sich erklären.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: frau denkt nach © contrastwerkstatt - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Alzheimer

Alzheimer: Redensarten meiden

Im Gespräch mit Alzheimer-Kranken soll man auf Redensarten verzichten, rät das Apothekenmagazin Senioren Ratgeber. Menschen, die an dieser Alt...

Gehirntraining

Aufwärmübungen fürs Hirn

Vor besonderen geistigen Anforderungen lohnt es sich, das Hirn mit spielerischen Denksportaufgaben auf Trab zu bringen. Das ist wie beim Sport...

Gehirn

Altes Gedächtnis speichert wahllos

Vergessliche Senioren speichern zu viel Unwichtiges. Ältere Menschen vergessen deshalb mehr, weil sie ihr Gedächtnis mit zu viel unwichtigen I...