Eizelle

Die weibliche Keimzelle, die mit der Samenzelle zusammen den Embryo entwickeln kann

Eine Eizelle ist die weibliche Keimzelle, dessen Kern die mütterlichen Erbanlagen enthält. Die reife Eizelle gehört zu den größten Zellen des menschlichen Körpers. Bei der Geburt besitzen Frauen in etwa 200.000 unreife Eizellen.

Menschliche Eizelle mit Spermien
menschlicheeizelle mit spermien © Sebastian Kaulitzki - www.fotolia.de

Eizellen sind die Keimzellen der Frau, die Keimzellen des Mannes nennt man Samenzellen. Eizellen entstehen in den Eierstöcken der Frau. Bei der Befruchtung verschmelzen sie im Eileiter mit dem Spermium des Mannes.

Funktion und Befruchtungsablauf

In jedem Menstruationszyklus der Frauen reifen etwa 10 bis 100 Eizellen heran. Bei Weitem können jedoch nicht alle Eier befruchtet werden. Meist reift nur ein Ei heran, das am Tag des Eisprungs befruchtet werden kann. Kommt eine Befruchtung im Eileiter zustande, wird die Eizelle durch den Eileiter in die Gebärmutter transportiert.

Mädchen haben bei der Geburt etwa 200.000 noch unreife Eizellen in den Eierstöcken. Erst, wenn das Mädchen in die Pubertät kommt, gibt der Eierstock bei jedem Eisprung (also etwa einmal im Monat) eine Eizelle an den Eileiter ab.

Zur Befruchtung kommt es dann, wenn sich zum Zeitpunkt des Eisprunges Spermien in den Eileitern der Frau befinden.

Aufbau

Jede Eizelle enthält die Gene der Frau. Zusammen mit den Spermien und den darin enthaltenen Genen des Mannes ergibt sich das Erbgut des Kindes.

Sowohl die Eizelle als auch die Samenzelle des Mannes haben nur den halben Chromosomensatz, also 23 Chromosomen. Erfolgt eine Befruchtung, kommen die Chromosomen der Frau und die des Mannes zusammen und ergeben den normalen Chromosomensatz von 46.

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Grundinformationen zur Eizelle

Allgemeine Artikel zum Thema Eizelle

Das Windei und die Blasenmole

Das Windei und die Blasenmole

Kann sich der Embryo in der Fruchthöhle nicht weiterentwickeln, spricht man von einem Windei oder auch einer Abortivfrucht.

Auch das könnte Sie interessieren

Verwandte Themen

Themenseite teilen