Wetterstationen

Eine mechanische, elektrische oder digitale Wetterstation dient zur Anzeige von Wetterdaten

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion
Elektronische Temperaturanzeige, Temperatur drinnen und draußen
thermomètre © AlexQ - www.fotolia.de

Wetterstationen für den privaten Bereich in Haus oder Garten sind in der Regel digital und meist zur Messung der Innen- und Außentemperatur geeignet. Eine gute Wetterstation ist zudem in der Lage den Luftdruck oder die Luftfeuchtigkeit zu messen.

Inhaltsverzeichnis

[Verbergen]
Werbung

"Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter, oder es bleibt wie’s ist", lautet eine schöne Bauernregel, die gleichzeitig die Zuverlässigkeit von Bauernregeln karikiert. Da ist eine eigene Wetterstation schon etwas ganz anderes.

Der berühmte Laubfrosch im Einmachglas ist zwar auch so etwas wie eine biologische Wetterstation, doch vielleicht auch von zweifelhafter Zuverlässigkeit. Etwas besser funktionieren die Schwarzwälder Wetterhäuschen, bei der die "Sonnenfrau" hervortritt, wenn das Wetter gut wird und der Regenmann mit seinem Schirm auftaucht, wenn es schlecht wird. Im Prinzip steckt dahinter eigentlich nur ein einfacher Barometer, der die Luftdruckänderungen misst.

In der Landwirtschaft und in der Seefahrt war man von je her auf möglichst genaue Wetterinformationen und Vorhersagen angewiesen. Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck sind die Grunddaten, die für eine möglichst genauen Wetterprognose benötigt werden. So besteht eine einfache Wetterstation aus Thermometer, Psychrometer und Barometer. Dekorative, auf edlem Holz angebrachte Messinggeräte schmücken zwar den Raum, eine Vorhersage geben sie indes nicht.

Die Interpretation der Werte obliegt dem, der sie abliest. Einfache digitale Wetterstationen erledigen auch diese Aufgabe und zeigen in ihrem Display schon einigermaßen genau die Wetteraussichten an. Wer es allerdings ganz genau wissen will, der kann sich in seinen Garten auch eine Wetterhütte bauen.

Wenn es besonders korrekt sein soll, dann ist sie exakt zwei Meter über Gras gebaut und von nächsten Baum mindestens zehn Meter entfernt.

Themenseite teilen

Grundinformationen und Tipps zu Wetterstationen

Die Daten der Wetterstation auswerten

Die Daten der Wetterstation auswerten

Digitale Wetterstationen bieten meistens schon interpretierte Aussichten, während analoge Geräte dem Besitzer die Wetteranalyse überlassen.

  • 2150 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Wissenswertes zu Wetterstationen

Wissenswertes zu Wetterstationen

Pullover, Jacke oder doch lieber ein knappes T-Shirt? Bevor man sich morgens für den Tag einkleidet, sollte man sich über die Wetterlage informieren.

  • 992 Lesungen
  • 2.5 von 5 Sternen

Allgemeine Artikel zum Thema Wetterstationen

Elemente des Wetters, deren Entstehung und verschiedene Messverfahren

Elemente des Wetters, deren Entstehung und verschiedene Messverfahren

Während das Wetter für viele Menschen hauptsächlich aus Sonne und Regen besteht, spielen tatsächlich in der Meteorologie zahlreiche weitere Faktoren eine Rolle.

  • 9661 Lesungen
  • 3 von 5 Sternen
Alles Wetter oder was!? Ein paar Gedanken zum Smalltalk-Phänomen

Alles Wetter oder was!? Ein paar Gedanken zum Smalltalk-Phänomen

Zu heiß, zu kalt, zu stickig, zu nass... Diese und noch viel mehr an Zuständen der Wetterlage sind in aller Munde. Täglich. In den Medien und in privatem Munde und kaum ein Smalltalk kommt um das Einstiegsthema Wetter herum. Einem Phänomen auf der Spur.

  • 3541 Lesungen
  • 2.5 von 5 Sternen

Verwandte Themen