Die professionelle Weinlagerung mit Weinregalen

Nahaufnahme Ausschnitt Weinflaschen im Regal
  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Ist es sinnvoll, Wein auf Vorrat zu kaufen und in großen Mengen und über einen längeren Zeitraum einzulagern? Manche Weine müssen reifen und erfahren während der Reife eine große Wertsteigerung. Andere jedoch sind eher für den kurz- oder mittelfristigen Konsum geeignet. Wie Sie Ihre Weine am besten im Weinregal einlagern, erfahren Sie hier.

Inhaltsverzeichnis des Artikels

Der richtige Standort

Auch der richtige Standort des Weinregals ist entscheidend: Wein benötigt einen dunklen, ruhigen, gut belüfteten und kühlen Kellerraum, in dem möglichst keine Temperaturschwankungen stattfinden. Ein natürlicher Boden und ein Luft durchlassendes Mauerwerk begünstigen das optimale Klima. Die Temperatur sollte konstant bei 8 bis 12 Grad Celsius liegen. Profis installieren zusätzlich ein UV-absorbierendes Licht (Gelblicht). An einem solchen Standort und in optimal ausgerichteten Weinregalen kann auch ein guter Wein über einen längeren Zeitraum problemlos gelagert werden.

Dennoch sieht man in vielen Wohnungen die Weinregale direkt in der Küche oder im Wohnraum. Hier dienen sie als dekorative und stilistische Elemente, die der Wohnungseinrichtung den letzten Schliff geben. Für eine kurz- bis mittelfristige Lagerung von Tafelweinen können diese Weinregale durchaus geeignet sein. Auch professionelle Küchenchefs lagern bestimmte Weine mitunter bei Zimmertemperatur.

Beschaffenheit

Ebenso wichtig wie der Standort und die Beschaffenheit von Weinregalen ist für eine erfolgreiche Lagerung aber auch die Beschaffenheit der Flasche selbst. Die Weinflasche sollte getönt sein, so dass das Glas den Wein vor den schädlichen Einwirkungen von UV-Licht schützt. Der Korken muss aus möglichst hochwertigem Material sein. Ein schlechter Korken lässt zu viel oder zu wenig Sauerstoff durch, was sich negativ auf die Qualität des Weines auswirkt.

Weine, die in transparenten, durchsichtig farblosen Flaschen in den Handel gelangen, sind für eine längere Lagerung nicht geeignet. Dennoch kann es sich bei ihnen um hochwertige Weine handeln, jedoch dann um Sorten, die jung zu trinken sind. Bei den meisten Weißweinen ist dies der Fall.

Wenn Sie Weine über viele Jahre einlagern möchten, dann achten Sie auf die Länge des Korkens. Je länger der Korken ist, desto länger kann ein Wein eingelagert werden. Möchten Sie einen Wein besonders lange lagern, etwa um ihn als besonderen Jahrgang bei einem Jubiläum oder Familienfest zu trinken, so empfiehlt der Profi, die Flasche zusätzlich zu versiegeln.

Grundinformationen und Tipps zu Weinregalen

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: WINE ROWS © Bluerain - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema