Schlichte Wandspiegel kreativ verzieren

Orangene Seesterne und weiße und gelbe Muscheln auf weißem Hintergrund

DIY: Einfache Dekotipps zum Aufpeppen von Wandspiegeln

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Ob für die eigenen vier Wände, als kreative Geschenkidee oder zum Basteln mit Kindern: Mit unseren Tipps können Sie schlichte Wandspiegel ganz nach Lust und Laune verzieren. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt - und schon mit ganz einfachen Mitteln können besondere Effekte erzielt werden. Lesen Sie, wie Sie schlichte Wandspiegel kreativ verzieren können.

Wandspiegel ohne Rahmen sind ungemein praktisch und günstig - da bleibt genügend Geld, um das ein oder andere Extra aus dem Bastelladen mitzubringen. Und ganz nebenbei machen die kreativen Stunden das gute Stück auch noch zum echten Unikat.

Dabei bleibt es ganz Ihnen überlassen, ob Sie thematisch ans Werk gehen oder Ihrer Kreativität einfach freien Lauf lassen. Das einzige, worauf Sie achten sollten, sind Ihre Mitbastler: Bei kleineren Kindern sind Materialien ideal, die keinen großen Aufwand benötigen. Heißklebepistolen und Co. gehören dabei ausschließlich in die Hände von Erwachsenen (und größeren Kindern).

Aufwertung durch Mosaiksticker und Window Color

Kinderleicht und kunterbunt lassen sich schlichte Wandspiegel durch spezielle Mosaiksticker aufpeppen. Die praktischen Deko-Helfer sind in allen nur erdenklichen Farben, mit und ohne Glitzer erhältlich. Wählen Sie selbst, ob der Spiegel zum Beispiel einen bunten "Rahmen" erhält oder ob die Steinchen kreuz und quer über die Spiegelfläche geklebt werden.

Alternativ zu Stickern sind auch Glasscherben in unterschiedlichen Farben geeignete Dekoartikel. Wer mit Kindern bastelt, sollte diese Variante aber sicherheitshalber vermeiden.

Ein echter Dauerbrenner bleibt auch das Verzieren mit Window Color und ähnlichen Produkten: Hierbei werden die gewünschten Motive nach Vorlage oder frei Hand auf einer glatten Fläche aufgezeichnet, abgelöst und direkt auf dem Spiegel befestigt.

Aufwertung durch Dekoartikel

Eine tolle Idee ist auch das Befestigen von Lieblings-Objekten wie

  • Muscheln
  • kleinen Spielzeugautos oder
  • Plastikblümchen.

Diese erhalten beispielsweise mit Silikon- oder Heißkleber den gewünschten Halt. Sollten Klebereste über die Dekoration hinausragen, können diese - sofern noch nicht getrocknet - zum Beispiel mit Glitzer oder speziellem Deko-Sand bedeckt werden. Diese Methode eignet sich besonders schön für "Themen-Spiegel", die ganz nach Lust und Laune gestaltet werden: Modelle mit Muscheln, Sand und Seesternen wecken Urlaubserinnerungen an Nord- oder Ostsee, während Spiegel durch getrocknete Blüten und Blätter einen Hauch von Wald und Wiese ins Haus holen.

Wer dem Spiegel einen besonders kostengünstigen Rahmen verleihen möchte, der erreicht dies zum Beispiel mit PU-Schaum aus dem Baumarkt. Unmittelbar nach dem Sprühen und Formen der Schaummasse können hier auch kleine Objekte wie Muscheln oder Plastikblumen eingefasst werden. Zum Schluss erhält der Schaumrahmen durch Sprühlack in verschiedensten Farben ein prächtiges Finish.

Zu den weiteren möglichen Dekoelementen, mit denen man einen Rahmen verzieren oder kreieren kann, zählen beispielsweise

  • ein runder Spiegelrahmen aus Garn
  • ein Rahmen aus Weinkorken
  • ein Rahmen aus Zweigen oder herbstlich gefärbten Blättern
  • ein bunter Rahmen aus Knöpfen
Mann schaut skeptisch in Spiegel
Mann schaut skeptisch in Spiegel

Aufwertung durch Polaroidfotos

In der heutigen Zeit sind klassisch entwickelte Fotos fast schon eine Rarität - die besten Schnappschüsse trägt man häufig auf dem Smartphone mit sich. So werden die Fotografien zum Anfassen zum ganz besonderen Hingucker.

Vor allem in Form von Polaroidfotos haben sie einen speziellen Charme. Wer keine Polaroidkamera besitzt, findet mittlerweile viele Anbieter, bei denen man die digitalen Fotos in entsprechender Minivariante entwickeln lassen kann.

So können die kleinen Bilder rundherum am Spiegel befestigt werden. Wenn man keine permanente Klebelösung wählt, lassen sich die Fotos auch immer wieder austauschen. Diese Methode eignet sich auch perfekt als Geschenk für den Partner oder die beste Freundin.

Aufwertung durch Stoffe

Ganz leicht gelangt man auch mit Stoffen zu einem ganz neuen Spiegellook. Da es in diesem Bereich natürlich unzählige Muster, Farben und Materialien gibt, wird man entsprechend für jeden Geschmack die passende Variante finden.

Häufig muss man dafür noch nicht mal Stoffe kaufen - ein altes Kleidungsstück, welches man ohnehin nicht mehr trägt, findet sich eigentlich immer. Ausgefallen wird es beispielsweise mit Jeansstoff. Oder wie wäre es mit einem angesagten Grobsticklook, den man etwa mit einem alten Schal kreieren kann? Glattleder wiederum sorgt für einen edlen Touch.

Grundinformationen und Hinweise zu Wandspiegeln

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: seestern und muscheln © FrankU - www.fotolia.de
  • Bildnachweis: man looking in mirror © thereisnosquare - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom (zuletzt überarbeitet am )

Weitere Artikel zum Thema