Wäschesäcke richtig aufbewahren

Wäschehaufen auf weißem Hintergrund
  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Wäschesäcke gehören zur Grundausstattung eines jeden Haushalts. Hier wird Wäsche sortiert, aufbewahrt und für den Waschgang vorbereitet. So nützlich ein Wäschesack auch ist - er nimmt Platz in Anspruch, verschönert nicht unbedingt die Optik eines Zimmers und sorgt trotz geschlossenem Deckel oft für einen unangenehmen Geruch. Wie kann ein Wäschesack also möglichst platzsparend, unauffällig und hygienisch aufbewahrt werden?

Der Vakuumsack

Die platzsparendste Methode ist der Vakuumsack. Dieser lohnt sich allerdings nur für die Aufbewahrung von sauberen Wäschestücken, die über einen gewissen Zeitraum nicht gebraucht werden, wie zum Beispiel Bettdecken.

Ein Vakuumsack, auf dem die Luft rausgesaugt wurde, kann flach unter ein Bett geschoben werden und nimmt so keinen Platz im Raum weg.

Schmutzwäsche richtig aufbewahren

Dient der Wäschesack dagegen Schmutzwäsche, die gesammelt und anschließend gewaschen werden soll, muss man die Möglichkeit haben, jeden Tag problemlos auf ihn zugreifen zu können.

In privaten Waschkellern findet man sicher immer einen Platz für einen Wäschesack. Ist nur ein Gemeinschaftswaschkeller vorhanden, muss der Wäschesack in der Wohnung untergebracht werden. Hier eignen sich vor allem Ecken im Bad oder Schlafzimmer.

Räume, die weniger gut belüftet sind, wie zum Beispiel Nasszellen oder Abstellräume, sollte man nicht als Standort wählen. Der Raum nimmt sonst schnell den muffigen Geruch der schmutzigen Wäsche an.

Arten von Wäschesäcken

Je nach Art kann ein leerer Wäschesack zusammengefaltet und kurzfristig im Schrank oder im Abstellraum verstaut werden. Um den Wäschesack dauerhaft ansehnlich zu umhüllen und um ihn nicht für jeden Besuch von Freunden verstauen zu müssen, kann dieser in einen Korb aus Kunststoff, Bast, Holz oder auch Bambus gehängt und mit einem Deckel verschlossen werden.

Spezielle rollbare Körbe und Gestelle ermöglichen es sogar, den gefüllten Wäschesack kurzfristig in ein anderes Zimmer oder direkt zur Waschmaschine zu schieben.

Der Wäschesack im Urlaub

Wäschesäcke, die beispielsweise nur im Urlaub zum Einsatz kommen, sollten wie andere Kleidungsstücke in einem trockenen und gelüfteten Schrank aufbewahrt werden.

Zuvor sollten alle waschbaren Wäschesäcke selbst in die Waschmaschine gesteckt und möglichst heiß gewaschen werden, um sie vom muffigen Geruch, Dreck und Keimen zu befreien.

Grundinformationen und Tipps zu Wäschesäcken

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: Wäschehaufen © Mick Tabuh - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema