Viele Deutsche glauben, man könne vom Toilettenzustand auf die Sauberkeit der Bewohner schließen

  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Zeig mir Deine Toilette und ich sag’ Dir wie reinlich Du bist: Nach diesem Motto scheint ein Großteil der deutschen Männer und Frauen die Wohnungen ihrer Freunde, Bekannten und Verwandten unter die Lupe zu nehmen.

Einer repräsentativen Umfrage der GfK Marktforschung Nürnberg im Auftrag der Apotheken Umschau zufolge sind 84,8 Prozent der Bundesbürger der Meinung, von dem Zustand der Toilette einer Wohnung könne man sehr gut auf die Sauberkeit der Bewohner schließen.

Bei knapp einem Viertel der Befragten schneiden dabei die „stillen Örtchen“ generell nicht gut ab: 24,6 Prozent der Deutschen halten die Toilette für den schmutzigsten Ort einer Wohnung.

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Quellenangaben

  • Gesundheitszeitschrift Apotheken Umschau

Autor:

Paradisi-Redaktion - News vom

Weitere News zum Thema

Infektionskrankheiten

NRW: Gefährlicher Virus breitet sich aus

Zur Zeit sorgen die so genannten Noro-Viren in Nordrhein-Westfalen für Angst in der Bevölkerung. Laut Experten kann es sich bei der Krankheit,...

Apotheken

Arzneimittel nicht ins Klo!

Gewässer und Grundwasser sind immer häufiger mit Arzneimittelrückständen belastet. Ein großer Teil davon stammt aus einer gedankenlosen Entsor...