Verschiedene Toiletten-Typen

Holztür mit ausgeschnittenem Herz einer Toilette draußen
  • ,
  • von Paradisi-Redaktion

Toiletten sind aus unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Nichtsdestotrotz gehen Schätzungen davon aus, dass derzeit etwa 40% der Weltbevölkerung keinen Zugang zu Toilettenanlagen haben. Toiletten sind demnach auch ein Merkmal des Wohlstands, welches keineswegs eine Selbstverständlichkeit ist. Doch welche verschiedenen Toiletten-Typen gibt es eigentlich, welche für Komfort und Hygiene sorgen?

Porzellantoilette

Hierzulande stellt die Porzellantoilette das Standardmodell dar. Diese verfügt über eine Spülung sowie über eine direkte Verbindung zur Kanalisation und kann in drei Formen vorgefunden werden.

Flachspüler

Dies wäre zunächst einmal der Flachspüler. Bei diesem Modell befindet sich eine Art Auffangbecken in der Mitte des Kloinneren. Die Ausscheidungen des Benutzers werden somit zunächst einmal gesammelt, um schließlich durch den Spülvorgang in die Kanalisation überführt zu werden.

Der große Nachteil von Flachspülern ist dabei die unangenehme Geruchsentwicklung, welche sich zwischen der Ausscheidung und dem Spülvorgang vollzieht. Dies ist auch der Hauptgrund, weshalb Flachspülsysteme hierzulande seit den 90er Jahren kaum noch eingebaut werden.

Tiefspüler

Stattdessen setzt man heute primär auf die zweite Form der Porzellantoilette: den Tiefspüler. Statt auf ein massives Auffangbecken fallen die Ausscheidungen hier direkt in ein Siphon. So werden die Exkremente direkt mit Wasser umschlossen und es kommt kaum zu einer ausgeprägten Geruchsbildung.

Negativ fällt bei dieser Toilettenform lediglich das aufspritzende Wasser während des Stuhlgangs auf, an welchem sich manche Benutzer stören.

Hocktoilette

Die letzte Form der klassischen Porzellantoilette ist schließlich die Hocktoilette. Wie der Name vermuten lässt, steht dem Benutzer hier keinerlei Sitzgelegenheit zur Verfügung. Stattdessen wird sich über die Schüssel gehockt, was zwar anstrengend sein mag, jedoch insgesamt auch hygienischer ist.

Weitere Toilettenformen

Neben der Porzellantoilette gibt es noch weitere Toilettenformen, auf welche heutzutage teils kaum mehr gestoßen werden kann.

Plumpsklo

In diesem Zusammenhang kann zunächst einmal das umgangssprachliche Plumpsklo genannt werden. Hierunter versteht man eine Toilette, welche über keinerlei Wasserspülung verfügt und somit in der Regel auch nicht mit der Kanalisation verbunden ist.

Stattdessen fallen die Ausscheidungen in ein Auffangbecken. Plumpsklos sind aufgrund der Geruchsentwicklung und der Notwendigkeit eines möglichst tiefen Auffangbeckens zumeist im Freien.

Vakuumtoilette

Deutlich moderner geht es da schon bei den Vakuumtoiletten zu, welche in Schiffen, Flugzeugen und Zügen vorgefunden werden können. Hier werden die Ausscheidungen durch einen Unterdruck eingesaugt, was ein klassisches Spülen überflüssig macht.

Grundinformationen zur Toilette

War der Artikel hilfreich?

Fehler im Text gefunden?

Bitte sagen Sie uns, warum der Artikel nicht hilfreich war:

Um die Qualität unserer Texte zu verbessern, wären wir Ihnen dankbar, wenn Sie uns den/die konkreten Fehler benennen könnten:

Kategorien:

Quellenangaben

  • Bildnachweis: schwarzes herz © Walter Quirtmair - www.fotolia.de

Autor:

Paradisi-Redaktion - Artikel vom

Weitere Artikel zum Thema